Einzelnen Beitrag anzeigen
  #531  
Alt 21.10.2016, 15:34
Benutzerbild von klappi
klappi klappi ist gerade online
Abgenutzer
 
Registriert seit: 27.10.2014
Beiträge: 151
Dankeschöns: 13629
Standard Sky: Sylvester Knaller im Oktober

Parkplätze frei vorm Sky Gitter nach einer Anfahrt ohne Staus. Gute Aussichten für mich und den Lurch.

Kräftig renoviert wurde bei meinem letzten Besuch in den Bereichen Bar, Nebenräumen und vorderen Duschen.
Die Duschen waren an einem Besuchstag mit laukühlem Wasser zu ertragen, bei den Besuchen danach war es schön heiß.
Die Arbeiten während des Geschäftsbetriebes hatten auf die Fickstimmung unter den Besuchern, mich eingeschlossen, erstaunlicherweise keinen gravierenden negativen Einfluß.

Essen: Alles lecker und gute Hausmannskost Qualität, wie in Conchita's Cocina in Latinoland.
Der Kaffee ist sehr gut!


Wenige Besucher an diesen Nachmittagen in der Woche.
Das Verhältnis Frauen – Männer habe ich meist 1:1 geschätzt.
Daher gab es auch etwas längeren 'Leerlauf' für einige Lauerjägerinnen.



Vermutlich unvollständige Anwesenheitsliste:

Neue DL für mich: Shakira und Nicole

Bekannte Stammhennen: Dulce, Daniela, Mia, Claudia, Karina,Vicky

Bezimmert, alle, innerhalb von 3 Besuchen:

Mein Eindruck von den Guapa's (den Hübschen) als gelegentlicher Sky Gast und Schmuseficker mit Vorlieben für slowsex, oraler gegenseitiger Beschlabberung und Naturtitten/Arsch Fan und Freund der natürlichen dezent vorgetragenen Liebeslaute:
Manche Sky Chicas stöhnen ja schon herzzerreissend laut wenn meine sportgestählte Beinmuskulatur (oder Anderes) unabsichtlich unterm Bademantel rauslugt. Sie stehen eben auf blaue Augen, blonde Locken und nen trapezigen Latissimus.
Die beiden letztgenannten Eigenschaften sind zugegebenermaßen seit 25 Jahren nur noch in meiner Erinnerung vorhanden.


Zu klappi's Kurzeinschätzung nach meist nur einer Buchung.


Schwach: Dulce

Sky Standard: Claudia, Shakira

Gut: Karina

Richtig gut & geil: Mia, Daniela, Nicole, Vicky


Hab ja genug Erfahrung von den Girls als Beute(l)tier, meine hier den Geldbeutelbesitzer, gejagt zu werden. Den Spiess umdrehen und selber kurz entschlossen einfangen machte mir daher, zumindest bei den ersten 3 Senoritas, großen Spass. Shakira, Nicole und Mia waren dran. Von den anderen ließ ich mich wie üblich erlegen.


Ne kurze Knatterbeschreibung von einem Date mit MIA hätte ich da noch.


Ich lasse mal weg wie ich sie bei dieser Gelegenheit etwas ungewöhlich aber respektvoll und verwöhnend, angegangen bin. Mein Nick wäre sonst, wenn nicht jetzt schon erahnt, sofort verbrannt.

Bin vorher vermutlich erst zweimal mit ihr auf den Schaumstoff geschwebt. Sie weiß sofort, oder noch, wie ich zu behandeln bin. Mit 90% Gf6 der Luxusklasse geht es hinter der Türklinke an die erotisch nutzbaren Körperregionen. Den Rest von 10% an Porn teilen wir uns nach Belieben auf wie es sich geradeso ergibt. Die Beschmusung und die ZK sind sehr schön und gefühlvoll. Rückblickend wurde eigentlich kaum eine relevante Stelle ausgelassen, gegenseitig natürlich weil es mir richtig Spaß macht mit ihr. Die Knutschelemente steigern sich im Buchungsverlauf bis zum hemmungslosen Zungenfressen.
Das Eier – und Dammlecken, das Blasen und Sonstwobezüngeln sind intensiv spür- und erduldbar, von mir so gewünscht geniessend langsam und mit heftiger Wohlgefühlübermittlung.
Sie gibt in den genau richtigen Momenten die „geniessende Schnurrkatze“ oder die „nun fick mich etwas härter mi Amor“ Chica. Variationen und Kombinationen von beidem machen den Kick aus der mich demnächst wieder auf diesem Clubparkplatz ankommen lässt.
Der altersgemäß passende Nebelhauch meiner Sekundendemenz in diesen Augenblicken verbiegt mir fast die Erinnerung an praktizierte Stellungen und deren Zeitintervalle. Ich habe Erinnerungen an die liegenden, verkreuzten aber langsam und gefühlvoll ausgeführten intensiven Penetriationen. Mit am heftigsten erlebte ich die Doggy/Löffelchen/liegend/seitlich, variabel verkreuzt von Maximum slow bis zur Abschlussgeschwindigkeit.
Ich lasse mich gehen und lasse es kommen.

Der Abgang ist ein heftiger Knaller, auch der Conti denkt erschreckt an vorgezogene Sylvester Pyrotechnik und befürchtet nun die unausweichlich eintretende 'Härtefallprüfung' unter seiner Haut.
Ich fühle mich gut 'abgeklappert'

Die erwünschte Simulation wurde bestens an den Mann gebracht, nahezu perfekt.


Nach so einer geilen Leche Spende muß man gut verpflegt werden. Es war nicht ganz unerotisch für meine AST Wahrnehmung von der 'Intensivtäterin' noch in paar Aufmerksamkeiten nachgeliefert zu bekommen. Häppchen konsumieren und nette Kundenbindung, passt zusammen.


60 für 60


Tageskarte € 35.- … (erstes Zimmer 50 für 30), dann 30 für 30,


Bis dann


-
__________________
Ich wünsch uns noch'n geiles Leben.
__________
Bleibt neugierig!
Mit Zitat antworten