Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1311  
Alt 05.11.2016, 19:35
mitanu mitanu ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 355
Dankeschöns: 7378
Standard

Eine Ewigkeit ohne NEBY

Vor einem Monat mußte ich, (der geilen AWL geschuldet), endlich wieder ins NEBY. Ein paar Tage später küßte mich Fortuna mit einer FK und ich mußte wohl oder übel schon wieder ins versaute Wohnzimmer.

Meinen ersten Besuch verband ich mit einer Dienstreise. Hier hatte ich Sissy und Aura als Favoritinnen auserkoren, welche auch bis kurz vorher die AWL schmückten. Mit meinem Erscheinen änderte sich das natürlich...

Ein skinny Fickfloh lächelte mich lasziv nach Anlegen der Arbeitskleidung an und ich setzte mich sofort zu ihr - im Glauben an Sissy. Und das Luder bejahte auch noch meine Frage das ob sie Sissy sei!
Während des PST klärte sich das Kommunikationsproblem - es war EBRU. Aber die hatte ich ja eigentlich auch auf dem Schirm. Sie war ja noch dünner als ich sie mir vorgestellt hatte.
Die Kleine geht ziemlich offensiv ran und hat keine Berührungsängste. Das Zimmer war nach wenigen Minuten klar. Ebru ist in Natura zwar nicht (mehr?) so hübsch wie auf den Fotos, was aber ihre Figur mehr als Wett machte.

Eine gf-Nummer hatte man von ihr nicht zu erwarten... nun sei es drum, wird sie eben so genommen. Knutschen und ZK kein Problem und den neugierigen Fingern wurde auch fast überall Einlass gewährt.

Diese Jungmädchenmuschi mußte (insbesondere als Tagesjungfrau) natürlich auch verkostet werden. Welch´ein Kontrast zu diesem zarten Körper...
Eine üppig, fleischig-weiche Pussy der extrageilen Art. Es war eine besondere Wollust mit der Zunge durch ihre Labien zu pflügen.... Nach kurzer Zeit brach ich die Aktion ab, da sie nicht mal eine gespielte Reaktion abliefern wollte. Geld kann man sinnvoller ausgeben. Trotzdem ein Hochgenuß!

Dann durfte Madam an den Kollegen ran und er fühlte sich ausgesprochen wohl in ihrem Mund - gehobene Mittelklasse.

Damit es nicht zu einem Extra kommt den Pirelli montieren lassen und die kleine Maus aufsatteln lassen.
Wir haben die drei Grundstellungen durchgepoppt, wobei die Doggy einen besonderen ästhetischen Reiz verbreitete. Finalisiert wurde in der Missio mit süßen ZK.

Nach dem Abschuß zeigte sie keine Hektik und nahm sich viel Zeit zum Reini-gen und für den AST. Ja sie wurde richtiggehend gesprächig...? Ein Blick zur Uhr verriet mir weshalb. Sie wollte die 40 Minuten- Grenze knacken und in die Verlängerung gehen. Dies wurde verhindert und ich übergab ihr ihren Lohn inklusive eines kleinen verdienten Tip.

Fazit: WHF ca. 80%, falls die Wunschkandidatinnen mal wieder nicht verfüg-bar sein sollten.
Und so kam es dann 2 Wochen später. Die geplante MICHELLE zog sich kurz nach Kluberöffnung zu einem Zahnarztbesuch zurück und ich brauchte eine Alternative... Und wer ahnte wohl meine Not? So landete ich ein zweites Mal bei ihr. Dies wurde ein vergleichbares Zimmer, diesmal nur über 60 Minuten.
Werde sie für die Zukunft auf dem Radar behalte. Ist zwar nicht der Service-knaller, aber eine sichere Bank.

MICHELLE war beim ersten Besuch überhaupt nicht eingeplant, da sie seit Mo-naten nicht mehr regelmäßig bei NEBY war. Plötzlich tauchte sie am frühen Nachmittag auf und zog sich im Wohnzimmer um. Wir erkannten uns sofort wieder und eine Buchung war schon optisch klar zwischen uns. Nur sie hatte vorher ein festes Date. Später kam sie von allein zu mir und wir mußten uns erst mal über die lange Zeit der "Trennung" unterhalten.
Hier ging sie schon sehr gezielt auf Tuchfühlung und verhaftete mich blitz-schnell - und wie ich das wollte.

Das Zimmer war wieder einsame Spitze, ihr Servicelevel ist so hoch geblieben.
Wir hechelten das ganze Standardprogramm durch welches durch einen exzel-lenten BJ mit FA gekrönt wurde. Sie wird weiterhin zu mei-nen Top-Dl dort gehören.

Beim zweiten Besuch erlebte ich eine Überraschung. Da ich AURA auch seit 8 Monaten nicht mehr gesehen hatte, konnte ich ihre visuelle Veränderung zu-nächst nicht ihrer Person zuordnen. Sie erkannte mich, aber ich nicht sie. Was ein paar Pfunde mehr (nicht unvorteilhaft) und eine andere Haarfarbe alles bewirken...

Nach der Peinlichkeit entschuldigte ich mich bei ihr und wir konnten schnell darüber lachen, die Verbindung zu unserem letzten Zimmer war hergestellt und wir mußten unbedingt daran anknüpfen.

Es war wie das Deja vu einer Hochzeitsnacht. Hier passte wieder mal alles.
Angefangen von ihrer gf-Line, ZK, Nähe und Offenheit für die Erkundung ihres Körpers.

Krönung war natürlich wieder ihr BJ. Sie hat einen mich derart anmachenden Stil - Alleinstellungsmerkmal, so daß das Extra für das Finale für mich schon feststand.

Poppen mit AURA ist wie mit einer Freundin, langsam aber dennoch tief, mit lasziven tiefen Blicken und ZK in der Missio.

Nach dem Abschuß ließ sie ihn schön lang in ihrem Mund und entsorgte den Proteincocktail dezent. Anschließend ankuscheln, AST und ZK - einfach ein Traum das Mädel. bei ihr kann man zum LK werden. jederzeit wieder und 100% in allen Kategorien des martensenschen Nahkampfes.

Ja, wer bleibt denn jetzt noch übrig - das Neby-Urgestein LOLLI. Es war verdammt schwer innerhalb von 2 Besuchen an und (in) sie heran (ein) zukommen.
Sie ist immer noch das quirlig-verrückte Energiebündel. Wir hatten unser letz-tes Zimmer vor ca. 3 Jahren... das schrie förmlich nach Wiederholung.
LOLLI ist inzwischen vom Moskito zur Hummel mutiert. Den Rang hat ihr EBRU abgelaufen. Aber ihre charmante und natürlich-bezwingende Art machen den Zuwachs von 2 KF locker wett.

Auf dem Sofa immer noch der Schmusebolzen welche einem ungeheuer schnell den Kopf verdreht. Und schön griffig ist sie.
Das Zimmer mit ihr war ein Achterbahn-Nostalgietrip. ZK, Schmusen, Blödeln, Fummeln - das ganze Aufheizprogramm spielt sie so süß durch. Und wie sie einen beim Blasen und Poppen mit ihren großen braunen Rehaugen anschaut -
einfach ein Traum von gf-Sex und Illusion. Ich weiß gar nicht so genau die Reihenfolge unserer Aktivitäten - es hat mich einfach nur geflasht und ich kam strahlend aus dem Zimmer. Ich kann mich nur noch an das Ende mit ihrem bulgarischen Flötensolo erinnern.

Auch wie sie sich später noch um ihre Gäste kümmert-einfach bezaubernd.
Obwohl ihre KF inzwischen deutlich von meinen Vorlieben abweicht - ihre Art läßt einen das glatt vergessen. Sie ist seit Jahren eine feste Bank und wird in Zukunft wieder in meiner Favoritinnenliste sein.

Was gibt es noch in NEBY? LEILA und SIBEL sind wieder gut aufgestellt und rocken den Laden. Hätte sie auch gebucht, aber ihre deutliche Zunahme an KF
hat mich bisher davon abgehalten sie zu buchen. Obwohl sie alle Regeln ihrer Kunst bemüht haben. Vielleicht brauche ich noch ein wenig Zeit bis sie mich wieder erobert haben.

Die vor kurzem abgekündigte GABI wird wohl doch nicht kommen. Zumindest hatte mir das GÜL zugeflüstert - die Hoffnung stirbt zuletzt. Mit ihr würde doch zu gern wieder mal eine Lanze brechen wollen! Sie war es, die mich nebybezo-
gen entjungfert hatte.

Summa summarum, NEBY ist und bleibt für mich ein Topklub.
Vor allem DL - u. servicemäßig einer der besten die ich kenne.
Sicher mit einigen Besonderheiten, welche aber auch seinen gewissen Charme ausmachen und mich immer wieder schwach werden lassen. Wenn nur nicht die lange Anfahrt wäre.
Mit Zitat antworten