Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 21.12.2016, 14:47
Benutzerbild von Nutten-Norbert
Nutten-Norbert Nutten-Norbert ist offline
<-- Originalfoto
 
Registriert seit: 06.12.2016
Ort: Bitch County
Beiträge: 111
Dankeschöns: 2088
Unglücklich Ceylan, never again...

Mahlzeit,

auch der Nutten-Norbert hat bei der Gretel schon einen Knochen verbuddelt. Das war am vergangenen Oktoberfest anno 2016.

Ich saß gerade mit einem Kollegen auf der Winterterrasse und sinnierte mit ihm über Sinn und Unsinn des kommerziellen Geschlechtsverkehres, als
Ceylan
  • Herkunft: Türkei
  • Alter: Anfang bis Mitte 20 Jahre
  • Haare: lang, glatt, schwarz
  • Augen: dunkel, wunderschön
  • KFG: schlank, schätze mal so KFG 34
  • Haut: dunkel
  • Oberweite: A - B, natur
  • Größe: ca. 1,60 m
  • Sub: komplett rasiert
  • Sprachkenntnisse: perfektes deutsch
  • Kleidung: Weißer Bikini
  • Besonderheit: Saugeile Figur, sehr hübsches Gesicht, Beine bis auf den Boden, könnte als Winnetous Tochter durchgehen
die Bühne betrat.

Mir rutschte sofort heraus: “Mann, was für ein geiler Fickschlitten!“ Sie hörte das natürlich, schaute mich lächelnd an und fragte: “Wie bist Du denn drauf?“
Ich: “Komm her Mädel, setz Dich zu mir, Du kannst Dich schon mal als gefickt betrachten!“

Das ließ sich unsere Döner-Queen nicht zwei Mal sagen und schon saß sie bei mir auf der Bank.

Zeit hatte ich nicht zu verlieren, also ging es sofort an die Verhandlung der AGB.

Sie rief für die übliche halbe Stunde die üblichen 40 Euro auf, dafür sollte es GVM in mehreren Stellungen, ZK und Französisch gegenseitig geben.

Na, das war doch ein Wort, also ab mit Madame Horizontal in die Fickbutze. Allerdings wurde unsere osmanische Entsamungsfachkraft schon zu Beginn auf dem Fickacker sehr hektisch, sie wollte das schnelle Geld machen.

Ihre ZK waren sehr spärlich und auch nur angedeutet, fix begab sie sich in Richtung meiner Leibesmitte um zu .

Nachdem sie gefühlte 20 Sekunden auf meinem Ferkelstecher herumgetrötet hatte, kam schon die Ansage:

Ich intervenierte und machte ihr klar, dass ich sie noch gern hätte.

Merklich widerwillig bist fast genervt begab sie sich kommentarlos in die Rückenlagen und ich verpasste diesem widerspenstigen Bückstück eine Unterbodenwäsche.

Als ich mal so zwischendurch zu ihr hinaufblickte, schaute sie teilnahmslos an die Decke. Das motivierte mich dann zu der Frage: “Du sag mal, überlegst Du gerade, ob Du Dir für meine Kohle einen neuen Fetzen kaufst oder doch lieber in die Disse gehst???“

Irgendwie konnte sie darauf nicht so wirklich herausgeben und so einigten wir uns dann einvernehmlich das Finale einzuläuten, denn so machte das irgendwie gar keinen Spaß.

Nachdem sich unsere Protagonistin den Schacht mit Flutschi geflutet hatte, tackerte ich sie in der in die Matratze.

Aufgrund dieses ekeligen Zeuges gelang es mir trotz Madames Top-Optik nicht, ins Gummi zu ejakulieren, zumal die Leistungsverweigerin nun der Meinung war, dass die 30 Minuten längst um waren, obwohl ich gerade mal knapp 20 Minuten mit ihr auf dem Zimmer war.

Was solls, es hätte eh nichts mehr gebracht und so ging es dann in Richtung Umkleidekabine, wo ich ihr den (eigentlich nicht) verdienten Hurenlohn übergab und schlussendlich noch anmerkte, dass ich meinen nächsten großen Toilettengang exklusiv ihr widmen würde.

Fazit: Alles Nutten! Das war wieder mal ein Griff in die Schüssel und zwar bis zu den Ellenbogen.

ABär: Ich ficke keine Nutten mehr, ich Parshipe jetzt <-- Klick

So long
Nutten-Norbert

Geändert von Nutten-Norbert (21.12.2016 um 15:17 Uhr)
Mit Zitat antworten