Einzelnen Beitrag anzeigen
  #446  
Alt 04.06.2018, 18:34
Thomas027 Thomas027 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 642
Dankeschöns: 20423
Standard

Sonntag, 03.06., 14 bis 19 Uhr.

Zitat:
Zitat von KaosSon Beitrag anzeigen
14 Nackedeis auf Puffstelzen und alle gut drauf.
So war es.

Zitat:
Zitat von KaosSon Beitrag anzeigen
...Emilia hatte heute ihren letzten Arbeitstag und macht jetzt Urlaub.
Ja, leider (für uns Freier; ihr hingegen wünsche ich einen sehr schönen Urlaub).
Aber ich hatte sie gestern zu meinem Glück noch mal, das war mal wieder Oberklasse. Dazu später.


Gestartet hab ich mit einer Wiederholung des Dreiers (siehe Bericht #441) mit STEFFI und ALINA...

Zitat:
Zitat von KaosSon Beitrag anzeigen
...Alina: Ich finde sie so süß, blasen ist nicht so ihr Ding aber knutschen mit der jungen Maus ist Göttlich.
Genau so ist es, schönes Geknutsche mit einem jungen süßen Girl und auch sonst alles sehr zärtlich. Für die 'härteren' Sachen ist Steffi zuständig, eine Dirne mit Erfahrung, die genau weiß, was der Bock will, hab sie auch hart gebockt, beim Finale. Hatte den Wunsch, beim Endspurtrammeln von Alina mit Zunge geküsst zu werden, was Steffi ihr übersetzt hat und so habe ich züngelnd abgespritzt.

* * * * * *

Danach unter die Dusche, Wasser kühl gestellt, es war recht heiß im Puff. Aus der Dusche kommend, im Zwischenraum, bietet sich mir ein Schauspiel:

EMILIA steht da, sich auf der Sofalehne abstützend, und wird gerade von einem Kollegen im Stehen von hinten penetriert. Ach du Scheibe, das sieht vielleicht geil aus! Ich geh näher ran und frag den Herrn, ob ich zuschauen kann. Er hat nichts dagegen, mehr noch, er fordert mich auf, ganz nah ranzutreten und mir anzuschauen, wie er seinen Schweif rauszieht und langsam wieder in Emilias nasse Pflaume versenkt. Das mach ich umgehend und inspiziere aus nächster Nähe, wie sein Knüppel Emilias Ritze fickt.

Selbstredend werd ich davon geil wie ein Deckhengst und frage, ob ich dazustoßen kann. Emilia, dies lüsterne Weib, schaut mich lockend an, leckt aufreizend ihre Lippen, und Kollege (K) stimmt erfreut zu: ich solle die Arschbacken von Emilia auseinander ziehen, dann würde ich alles noch besser sehen können.

Mein Rohr ist stockstramm und ich will damit in die Schnute unserer Gespielin. Das geht hier aber nicht so gut, und so gehen wir in den Garten, unter das Dach zu einem der Sofas. Dort besteigt K das Weib erneut von hinten und ich schiebe ihr meinen Schwanz ins Mäulchen...

Interessant finde ich K's Finale: er rammelt nicht heftig und mit langen Hüben, sondern schiebt seinen Pimmel ganz tief hinein, presst sein Becken gegen die Arschbacken der Lady, verharrt da gewissermaßen und drückt und presst gegen ihr Geschlechtsteil, bis er beckenzuckend abspritzt, was sich ziemlich lang hinzieht.

Nun ja, dann war ich dran mit der Bürsterei und hatte, vom Realporno aufgegeilt wie selten, einen granatenmäßigen Abgang.

Auf dem Nachbarsofa neben uns liegt ein Hurenbock und schaut zu. Es ist FK KaosSon - der alte Spanner!

* * * * * *

Jetzt hab ich Hunger. Zu essen gibt es Kartoffelsalat, Wurst und Käse, Yoghurt. Und gekühlte Melonenscheiben, genau richtig bei den Temperaturen.
Beim Mampfen schaue ich raus in den Garten. Und was sehe ich? K und Emilia sind schon wieder am ficken, mannmann, der Bursche muss Druck in der Flinte haben... aber kein Wunder, denn Emilia ist ne Geilmach-Garantie.

* * * * * *

Nach relaxen setze ich mich zu JULIA aufs Sofa (näheres zu ihr siehe Bericht #432). Julia ist eine klasse Knutscherin, mit viel Zunge. Sie bläst die Lunte steif, setzt sich dann drauf, schiebt sich das Teil rein und hoppelt auf mir rum.

Dann verziehen wir uns in die Bummskammer. Auf dem Weg dorthin nehmen wir noch die KATI (#432) mit. Die beiden können auch ordinär und ich tobe mich in beiden aus. Fertig machen sich mich, indem Julia mich an ihren dicken Titten saugen lässt, die sie mir ins Gesicht hängt, während Kati am Schlauch saugt und dann händisch den Saft raus schleudert.

* * * * * *

Nach Pause mit Zigi und Kaffee will ich eigentlich gehen. Da läuft BIANCA vorbei. Figur und Gesicht ähnlich wie Alina (sie sind Schwestern), 21 Jahre. Ob ich zu ihr aufs Sofa kommen darf? Na klar. Im Unterschied zu ihrer jüngeren Schwester spricht Bianca ganz gut Deutsch, so geht auch eine nette Unterhaltung, ich sag ihr, dass ich müde bin und gern nur eine Massage hätte, mit vielleicht ein bißchen blasen zwischendurch.

Hier merkt man mal wieder, dass die Girls über alles Wesentliche sehr gut informiert sind, denn sie zählt auf, wie oft ich abgespritzt habe und mit welchen Mädels. Wir gehen hoch ins Zimmer.

Viel Massage gab es nicht. Denn Bianca hat mir mit ihrer Art (zärtlich und fast mich umsorgend) zuerst gefallen, dann mich an- und letztlich spitz gemacht, und so kam es zu einem feinen Liebesspiel, an dessen Ende sie es doch glatt geschafft hat, in der Missio mich lieb anschauend, sich von mir segnen zu lassen.
Danach war ich endgültig leer.

Zitat:
Zitat von KaosSon Beitrag anzeigen
Alles Schick Buldern find ich jut.
Dem schließe ich mich uneingeschränkt an.
Mit Zitat antworten