Einzelnen Beitrag anzeigen
  #787  
Alt 07.06.2018, 15:40
moskito32 moskito32 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 205
Dankeschöns: 3881
Beitrag Hochsommerpoppen am Sündenpool

Das hochsommerliche Wetter mit Temperaturen über 30 Grad schrie gestern förmlich nach dem Besuch eines Clubs mit Liegewiese und Outdoorpool. Was lag da näher als einen Ferientag im Babylon zu verbringen?!

Also schnell über die A61 gen Süden und an der Abfahrt Elsdorf den Blinker raus, ein paar mal links, ein paar mal rechts abgebogen und schon ließen sich meine 170 Pferdchen gegen 14.30 Uhr brav auf dem uneinsehbaren Privatparkplatz meines aktuellen Lieblingsclubs einparken.

Überraschenderweise war das Babylon zu dieser Zeit schon gut gefüllt. Geschätzten 50-60 männlichen Gästen standen bestimmt 30 bis 35 CDL gegenüber. Ein erster Rundgang durch den Club versprach denn auch nach meinem Halbreinfall im Aca Gold vor einigen Tagen heute ein oder mehrere überdurchschnittlich geile Erlebnisse. Unter den anwesenden CDL waren direkt einige Optikkracher dabei und servicetechnisch eilt den Babylon-CDL ja ohnehin ein guter Ruf voraus.

Heute wollte ich beides: geile Optik und geilen Service!!!

Hierzu boten sich direkt mehrere Alternativen an: Georgiana, Lulu, Jenna, Michaela, Dolli, Micky...um nur einige zu nennen, die mir gerade spontan noch einfallen...

Ich tendierte zunächst zu Georgiana, die mich mit Küsschen begrüßte und mir direkt ihren perfekten C-Cup an meine Brust presste, während ihre Finger auf Entdeckungstour über meinen Körper wanderten. Zum Glück hatte ich noch nichts gegessen, so dass ich Georgiana auf einen späteren Zeitpunkt nach dem Essen vertrösten konnte.

Nach dem Essen, das in gewohnt gehobener Qualität mit Fleisch vom Grill, Salaten und weiteren Gerichten präsentiert wurde, lief mir dann allerdings als nächste nicht wieder Georgiana, sondern erst einmal Jenna (wohl gemerkt Jenna, nicht Jenny!!!) über den Weg.

Als Jenna mich anlächelte, war die Buchungsentscheidung schon gefallen. Was für eine süße babylonische Göttin!!!!! Eine CDL mit Traumfigur und perfekten Brüsten, die in natura noch etwas größer sind als auf ihren Bildern im Internet, und dazu ein traumhaftes Gesicht mit einem geradezu verzaubernden Lächeln:

Jenna, 19, Bulgarin,
mit leicht asiatisch, ein FC-Kollege meinte indianisch anmutendem Äußeren,
34er Fahrwerk, feste B-Titten in perfekter Form.

Für mich das derzeitige, absolute Optikhighlight im Babylon! Konversation ging auf Englisch ohne Probleme. Deutsch versteht und spricht sie leider nur einige Brocken. Noch beim Smalltalk an der Bar durfte ich ihre festen Brüste anfassen und sanft ihre Nippel streicheln, die sich bei der Berührung verhärteten. Auch gab's schon an der Bar erste sanfte Küsse von ihrem extrem weichen Lippen. Derart angemacht, kam die Zimmerfrage seit langer Zeit erstmals wieder von mir, so dass wir uns in die erste Etage verkrümeln konnten.

Dort angekommen setzten wir zunächst eine gefühlte Viertelstunde das Vorspiel fort mit superweichen ZK, bei denen wir abwechselnd auch Zunge und Lippen des jeweils anderen einsaugten. Im Wechsel habe ich zugleich immer wieder auch ihre perfekten, festen Brüste mit meinem Mund und meiner Zunge liebkost und ihre Nippel hart gelutscht, was sie mit wirklich dezentem Stöhnen quittierte.

Mein kleiner Freund war schon auf voller Betriebstemperatur, klopfte derweil immer wieder an ihrer ganzrasierten Spalte an und genoß die gespielte Einlassverweigerung Bevor sie meinem kleinen Freund einen Blick in das Innenleben ihrer Spalte gewähren wollte, hatte Jenna noch vorgesehen, ihm ihre Blaskünste zu demonstrieren.

Was soll ich sagen? Mein kleiner Freund und ich schwebten auf Wolke 7 als Jenna ihren Kopf in Richtung meiner Lenden verschob und meinen kleinen Freund zwischen ihren weichen Lippen verschwinden ließ. Ich habe selten so einen phänomenalen BJ genoßen. Superweich, ausdauernd, ganz ohne Zahneinsatz und über weite Strecken auch ohne Handeinsatz. Perfekt!!!

Als sich die gebuchte halbe Stunde ihrem Ende zuneigte, gingen wir schließlich in die Missio über. Hier brauchte ich nach dieser Vorarbeit nicht mehr allzu lange, um meine Nachkommen ins Gummi zu entsorgen . Pünktlich kurz vor Ablauf der halben Stunde verließen wir schließlich das Zimmer, ich um eine sehr schöne Erfahrung reicher und mit einem Dauergrinsen im Gesicht Abgerechnet hat Jenna ganz korrekt eine CE. Bei späteren Begegnungen lächelte mich Jenna auch im weiteren Tagesverlauf immer wieder zuckersüß an.

Illusionsfaktor: 100%
Wiederholungsfaktor: auf jeden Fall 100%


Den Rest meines Besuchs im Babylon habe ich dann auf einer Liege am Outdoorpool in der Abendsonne genossen. Es ist schon eine ganz besondere Atmosphäre, splitterfasernackt in der Sonne zu liegen, während eine Vielzahl von ebenfalls splitterfasernackten CDL sich ebenfalls in der Sonne aalt. Teilweise wurde auf den Nachbarliegen und auf der Liegewiese in der Sonne geblasen und gepoppt. Wer - wie ich - darauf steht, für den ist das Babylon wirklich das Paradies
Mit Zitat antworten