Einzelnen Beitrag anzeigen
  #28  
Alt 09.06.2018, 00:41
czz czz ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2016
Beiträge: 147
Dankeschöns: 7079
Standard Atmos HH: 30 tolle Damen, 7 (untolle) Typen, anstregend... aber geil

Oh wie geil, geht wohl keiner hin!!! Letzter Bericht von czz (mir) exakt vor einem Jahr. War nämlich wieder beruflich in der Hansestadt.

Und es war wieder:

Anstrengend. Ja man hat kein leichtes Los als Hurenbock.

Darsteller des heutigen Theaterstücks:
  1. Der Jupp, Frührentner, hat paar Mietshäuser geerbt, kennt jede Dame*
  2. der Kaufmann Henno von Wallach, tief verschuldet, aber da macht das hier auch nix mehr aus*
  3. Long dong Silver mit Oberlippenbart, hat sich gut gehalten für sein Alter und den vielen Whisky*
  4. Mustafa mit dem schönen Bart und dem vielen Bargeld*
  5. John aus Salt Lake City, Utah. Hat die Zeit seines Lebens.*
  6. Kemal mit zu kleinem Bademantel und den langen Beinen *
und
7. ich, ebenso mit zu kleinem Bademantel, und jetzt zu fettem Bauch.

Dazu 25-30 Damen. Also je so 6-7 pro Stecher.

* natürlich alles erfunden, aber bei so wenig Mitbesuchern hat man Zeit, sie zu beobachten

Anstregend.

Weil wieder viel zu wenig los, nur 7 Kerle, Ramadan, Wochentag, Monatsanfang?

Ich konnte kaum relaxen. Ich bin immer noch einen Hauch scheu und schüchtern und fühle mich etwas unwohl, mich alleine in den Kontaktraum zu 20 nackten Damen zu setzen. Die dich alle anschauen. Na vielmehr, die aufhören zu quatschen, wenn ich reinkomme und mich dann schweigend anstarren.

Savanne, Rehkitz kommt rein, 20 Hyänen starren das Rehkitz an.

Na, gebt doch zu Jungs, da wird es doch dem Rehkitz was mulmig, oder?

Noch dazu, da viele hübsche Damen mit dabei sind. Ganz anders als in NRW auch viele Deutsche und aus Nichtschwarzmeerländern. Viele Blonde, ok viel Blondiermittel, relativ viel Tattoos; eher weniger Silikon als beim letzten Mal. Aber nochmal, wirklich auch vom Typ her sehr schöne Damen dabei und dabei noch aus NRW ungewohnte Vielfalt. Alle lächeln dich beim ersten Kontakt freudig an, und beim nächsten Mal schauen sie genervt-gelangweilt. Klar, Geld für Eintritt weg, dazu noch das Taxi später, und was erst der Freund und Manager sagt, wenn man ohne Geld nach Hause kommt.

So habe ich also zwei Länderpunkte sammeln können; Russland und Albanien hatte ich noch nicht. Wobei die Damen im Vergleich zum letzten Mal vor dem ProstSchG sehr angezogen waren, für FKK. Oder war Dessoustag?

Aber: Animation sogar in der Sauna, beim Essen, im Pool, an der Bar, beim Schwimmen. Animation überall. Höhepunkt: das muss doch echte Liebe sein wenn eine Dame, sichtbar mit Gänsehaut, dir in den Hamburgisch-kalten Außenbereich nachläuft und mich draußen im Nieselregen zwanghaft volllabert.

Ich war extra lange saunieren, um mal meine Ruhe zu haben. Die Sauna war heiss und gut. Henno s.o. war auch drin. Zwei Hyänen äh Damen saßen davor, winkten rein, schauten mich an, animierten mich. Mädels: Hey, ich habe gearbeitet, war 14 Stunden auf den Beinen, bittebittebitte lasst mich doch mal chillen

Club siehe letzter Bericht, sehr groß und verwinkelt. 4 Badebecken 2 Saunakaltbecken, alles wie gehabt; recht sauber nur so ein angeschwemmtes Riesenpflaster auf dem Poolauslauf, das turnt schon einen Hauch ab. An sich gut, nur halt Getränke kriegst du nur in der kleinen, niedrigen Kellerbar. Wie in einem Wohnhaus aus den 70ern, die Kellerbar genauso gelegen neben der Waschküche hinter der Treppe. In dem Riesenkontaktraum gibt es weder Theke noch Getränke (dafür zur SB im Restaurant daneben). Oder stehen die Hamburger auf Ubootatmosphäre? Kann sein, man fühlt sich wohlig eingezwengt wie in dem Unterofizierskasino auf U69. OK, die nackten Matrosinnen dämpfen die Platzangst.

Essen wenig Auswahl, Salatbufett ok, aber nur 1 Fleischgericht, das war aber gut und das vegetarische selten gut und gut abgestimmt.

Marlene
Rus ca. 1,65m ca. 28 ca. C-D getunt ca. dunkle Haar, gepierct viele Tattoos gutes Deutsch Vollprofi mit Erfahrung.

Sie war ihrer Aussage nach in Urlaub. Ich erster Lover nach dem Urlaub. Und ihrem Liebeshunger nach stimmt das sogar. Sie ist mir so nachgelaufen, da habe ich sie mal gebucht. Und was hat sie sich bedankt, besonders nach dem Leck- und Fingereinsatz; und wie feucht sie wäre, sie tropft auf den Boden, das wäre ihr peinlich . Na hört man gerne und man bildet sich was ein, aber Vollprofi und sie weiß, wie man Typen handhabt, ich sollte mich wohl als Sexgott fühlen.

Sie pickt ein großes sauberes Zimmer mit großem Bett raus, leider lauter Gangstermusik dort, "die lässt sich leider nicht abstellen". Sie wäre schon Jahre hier, abstellen der Musik geht nicht.

F: mit Ausdauer, mit viel Gezüngel und abwechslungsreichem Gewichse, viel Gestöhne, gefühlsecht und gut
EL: wow, Referenzniveau; super inklusive beiden Liebeskugeln in Ihrem Mund. Macht echt den Eindruck, es macht ihr Spaß, weil meine Eier nach Erdbeeren schmecken
ZK: gutes intensives Rumgeknutsche, volle Punktzahl. "Russia: twelve Points":
Lecken: so soll es sein, sie lässt sich fallen, spornt mich an, lobt mich, wie gut ich bin; presst meinen Kopf zwischen die Schenkel; sie lässt sich aber auch gut lecken von der Anatomie her
Fingern: gerne und sie spornt mich an
GV: Cowgirl gut und sie strengt sich an und lässt sich auch stöhnend rammeln, Misso mit Küssen von ihr ausgehend so soll es sein, etwas Doggy
GF6-Faktor: mir gegenüber superlieb und die ganzen Dankeschns sind mir fast peinlich
Porno-Faktor: dank Piercing und Sillies
Illusionsfaktor Optik: Kellnerin in der Disse mit paar Tattoos und Piercings
Illusionsfaktor Nähe: ja
Nachbetreuung: Ja
Wiederholung: würde sicher wieder gut werden aber ich bin halt selten in der Hansestadt
120460 inkl. EL ZK Fingern etc. Sie sagt, sie ist korrekt, ist sie auch; für den Club ist das eher ein Sonderpreis.

Eine Dame fiel mir beim Vorbeilaufen schon auf, weil

a) so hübsche weiche aber stehende spitze Titten
b) Gesicht auch wirklich hübsch inkl. Schönheitsfleck und
c) Erscheinung nicht saunaclubtypisch.

Sie sprach mich auch an wie so viele, aber sie sollte es sein wegen
a)
b)
c)

Alicia
It/Alb 21J KF 40 1,74m etwas D gutes Eng; hübsche stehende spitze B-Cups, hübsches Gesicht mit Schönheitsfleck, schulterlange dunkelblond gefärbte Haare keine Tattoos. Nach wildem Handeln, sie wurde schon fuchsig ("am I not worth it for one hour?"), einigen wir uns auf 150460 für dieselbe Dienstleistung wie eben. Na ist halt ne junge Hübsche und schaut halt so anders aus wie gewohnt, keine Schwarzmeeranklänge eher so VWL-Austauschstudentin.

Trotz (oder wegen?) des Handels liefert sie alles korrekt ab.
Witzig: sie pickt exakt dasselbe Zimmer wie eben, muss also das beste Zimmer in dem Laden sein. Und je mehr ich nachdenke, ja; mit Anja war ich auch in exakt dem Zimmer.

Aber dort halt, ich stöhne, "Mist, schon wieder Gangstermusik", aber "die lässt sich leider nicht abstellen". Und sie so: "No problem!". Läuft auf den Flur, nach 10 Sekunden wohlige Stille. Sie kennt sich besser aus als Marlene.

Wir knutschen im Stehen, dann geht es weiter auf dem Bett. Sie hat einen tollen jugendlichen gebräunten Körper mit weichen Hüften, etwas Babyspeck, hübsches Gesicht.

F: wieder gut, leckt und saugt so viel als ob es ihr Spaß macht
EL: wow, Nr. 2 für heute! müssen wirklich nach Erdbeeren schmecken. Werden supipoliert, die beiden, ich mag das.
ZK: ok sie dreht den Kopf oft so, dass unsere Nasen sich berühren und es an Tiefe mangelt, aber das gibt sich, als ich zärtlich ihren Kopf mit der Hand fixieren "Albania, 10 Points"
Lecken: Macht Spaß da nicht so einfach wie eben. Ein Mann wächst halt mit seinen Aufgaben. Die saubere Muschi darf ich schön auslecken, Fingern nur außen aber dort gerne, sie schmeckt gut und kommt/spielt auch einen Gipfelsieg, wenn man gut und richtig leckt und ein paar kreative Tricks auf Nebenschauplätzen einbaut.
GV: Cowgirl gut, etwas Misso, Abschluss wichsend macht sie gut mit viel Öl und Abwechslungsreichn und sie lässt sich auch gerne anfassen dabei
GF6-Faktor: vollkommen korrekt, AST auch gut aber nicht wirklich tief
Porno-Faktor: nö
Illusionsfaktor Optik: sexuell erfahrene etwas verruchte VWL-Austauschstudentin.
Illusionsfaktor Nähe: etwas
Nachbetreuung: war heim
Wiederholung: dito; würde sicher wieder gut werden aber ich bin halt selten in der Hansestadt. Würde aber noch mehr handeln.


Wenn das hier so ist wie im Grand Prix Eurovision de la Chanson: Russia hat mehr Leistungspunkte, Italien/Albanien leicht dahinter aber mehr Optikpunkte. Ja, Jungs, alles können wir selten haben. Beide Zimmer haben echt Spaß gemacht.

Atmos also: kann man hinfahren, ist ok. Nächsten Juni mein nächster Bericht :-). Ich weiss, ist recht teuer, Eintritt 65; aber wo ist P6 in HH nicht teuer.

Und die Damen waren ja weit preiswerter als die mir jetzt gar nicht mehr so nett erscheinende Anja vom letzten Mal.

Anja hat mich ja so richtig schön abgezockt, fällt mir jetzt so auf. Na hat mein kleiner eher geahnt und die Reissleine gezogen damals.


Also: "Germany: zero Points" wieder mal im Nachhinein


Also auf jeden Fall: Handelt vorher und legt vor dem Zimmer alle Preise und Dienstleistungen fest. Am besten wäre ein notariell abgesegneter Werksvertrag.
__________________
--
Im Bademantel werde ich unwiderstehlich. Alle Frauen wollen nur das Eine von mir.
Mit Zitat antworten