Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 13.06.2018, 22:16
br2016 br2016 ist gerade online
Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 606
Dankeschöns: 21551
Standard Summer Dreams im Aca Gold

Summer Dreams im Aca Gold.

Den Aufmarsch der Bullerei hab ich verpasst, quetsche mich durch ein Gedränge in der Umkleide und tauche ein in die Party.
Schnell stellt sich bei mir Partystimmung ein, durch die vielen netten Kollegen, die gutgelaunten Ladies, das überragende kulinarische Angebot, das Rahmenprogramm und nicht zuletzt durch das Freibier.

ର⌇߶Չک℥᧩ (Berichte)

Nachdem ich die ersten 3 Bierchen weg hab, flirtet mich eine kleine, skinny Blonde an.
Optik: aufgebretzelte, blonde Schnitte südländischen Typs, der man in der Disse begegnen könnte.
Ihr Typ entspricht nicht meinem üblichen Buchungsmuster, aber in der Situation trifft es genau meinen Geschmack. Sie kommt wie ein lockeres, sexy Flittchen rüber, mit der ich rammeln will.
Meine Zungenkuss-Frage wird bejaht.

Als sie sich in die Zimmerliste einträgt, werf ich einen Blick über ihre Schulter auf den Namen. Ich guck nochmal genauer hin. Ich kann aus dem Gekrakel keinen einzigen Buchstaben erkennen. Als hätte mein Arzt unterschrieben.
Perplex frag ich, wie sie heißt. Miruna, lautet die Antwort. Ok cool, nice to fuck you.
Sie irrt planlos umher auf der Suche nach unserem Zimmer, ich dackel planlos hinterher.

Als wir das Zimmer nach einem Umweg gefunden haben, vereinbaren wir 30 Min und 10€ extra. Ich find das angemessen, da sie mit einem angetrunkenen Knutsch-Fetischisten unter erschwerten Bedingungen arbeitet, auch wenn sie das Extra nicht fürs Küssen aufruft. Es wird einwandfrei mit Zunge geknutscht, ganz gut geblasen, ordentlich gefickt und auch dabei auch immer wieder geknutscht. Und das alles mit Blick auf den skinny Körper einer Disco-Schnitte, in die mein Fleischrohr hereinfährt.
Ich bekomme Lust ihr auf die weichen A-Titten zu spritzen, wobei erneut das Wort "extra" fällt, sodass ich dann verzichte und es nach 15-20 Min normal in der Tüte beende.

Die südländische Disco-Schnitte und der gutgelaunte Tölpel sind sich sympathisch, quatschen etwas und waschen sich untenrum im angrenzenden Badezimmer.

Fazit: prima Partyfick für 50€.

Freibier (Berichte)

Zu den 3 Bier sollen es noch viel mehr werden. Die Theken-Ladies geben geduldig eins nach dem anderen heraus. Zwischendurch mal ein Becher Mineralwasser getrunken und weiter gehts mit dem Bier. Es folgen interessante und lustige Gespräche mit dem einen oder anderen Kollegen, die Show mit der durchgeknallten Kitty Core und ihrem überglücklich wirkenden Sklaven, und weiteres Flirten mit den Kontaktsuchenden Ladies.

Beatrice

Mittlerweile volltrunken unterhalte ich mich erneut mit einer sympathischen, jungen Frau namens Beatrice.
Beatrice trägt einen Bikini und entspricht dem von mir favorisierten Girl next Door GF6-Typ.

Sedcard soweit ich das noch zusammenbekomme:
Herkunft: Rumänien
Alter: 24
Größe: 1,60m?
Körper: normal gebaut, alles gut sitzend
Oberweite: festes B
Haare: braun, schulterlang
Gesicht: Girl Next Door
Augen: braun

Da man mit betrunkenem Kopf bekanntlich die besten Entscheidungen trifft, entscheide ich mich die Buchung mit ihr klarzumachen.
Ich frage nach Küssen mit Zunge, was sie bejaht. Das erscheint mir angesichts meines aromatischen Bier-Atems sogar mit besoffenem Kopp irgendwie unplausibel, also stelle ich nochmal klar: "I'm drunk. Is that ok for you?"
Ja, kein Problem, sagt sie.

Kurz den Mund durchgespült und im Zimmer angekommen, ziehe ich den Körper küssend ihren Bikini aus, küsse sie auf die Lippen, und knutsche mit ihr mit Zunge herum. Wie geil, läuft 1a.
Blasen ist vermutlich gut gewesen, weil ich mich erinnere dabei einen Ständer bekommen zu haben. Ich lecke ihre Muschi und stoße auf wohlschmeckende fleischige Schamlippen.
Wir ficken und küssen, es macht Spaß, ich fummel an den schönen festen Titten herum und drücke einen Abgang ins Gummi – was ich in meinem Zustand gar nicht unbedingt erwartet hätte.

Beatrice hat keine Extras aufgerufen. Für die überaus gelungene Versorgung eines Alkis finde ich es angemessen auf 50€ aufzurunden.

Fazit: sehr gut. Ich freue mich auf einen nüchternen Nachtest.

Ausklang

Ach was war datt heute geil. Im Raucherbereich kuschel ich mich noch etwas an Miruna heran, die mein Herumgeturtel erwidert und... nach Geld fragt 🤨
Aber man kanns ja mal versuchen.

Danke an den Kollegen, der mich wohlbehalten nach Hause gefahren hat. Kaum aus dem Auto ausgestiegen lauf ich in die falsche Richtung und merke nach 200m, dass die Seitenstraße hier doch eigentlich gar nicht hingehört.

Fazit: es war ein grandioser Abend. Nur der Morgen darauf war etwas anstrengend.
Mit Zitat antworten