Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1187  
Alt 08.07.2018, 12:24
JordanBelfort JordanBelfort ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2016
Beiträge: 135
Dankeschöns: 10351
Standard Matrazensport in der PSR

Auf dem Rückweg von Frankfurt Zwischenstopp in der PSR eingelegt, um Ines zu buchen, die vom Meister aller Klassen, unserem FK Rivera, so gute Kritiken erhalten hat. Nach seiner ausführlichen Beschreibung war ich sehr neugierig auf diese Dame.
Doch wie so oft im Leben kommt es erstens anders denn zweitens als man denkt.
Das mir zur Verfügung stehende Zeitfenster war dieses Mal leider nicht so groß und von Ines keine Spur....
Nach einiger Zeit des Wartens und nach freundlichen Gesprächen mit verschiedenen Kandidatinnen bin ich von

Ayla

angesprochen und gebucht worden.

Hier die Fuckten:

Ayla
Türkin
Mitte bis Ende 20 (geschätzt)
KF 34-36
Titten A-B, natur und griffig
Aufputzmuschi
schwarze Haare
Ca 165 cm ohne Puffstelzen
Konversation in perfektem Deutsch
Typ rheinische Frohnatur
Vorleben in diversen anderen Clubs

Ayla sprach mich fröhlich, sehr sympathisch und mit viel Humor an, sodass ich meinen ursprünglichen Plan verwarf und kurz darauf mit ihr ein schönes Zimmer im ersten Stock enterte.
Ayla ist im Bett sehr aktiv, fordernd und aus meiner Sicht eher für die Pornonummer als für Altherren- GF6 geeignet.
Alle saunaclubtypischen Disziplinen des gehobenen Standarts werden angeboten, eingehalten und auch gefordert, so dass technisch keine Wünsche offenbleiben.
Sie verlangt danach geleckt, geküsst und gefickt zu werden und natürlich mache ich alles perfekt, so sagt sie es zumindest....
Erfahrene Disziplinen: ZK, Franze, EL,69, Lecken, GV in verschiedenen Stellungen. Ob sie AV anbietet, entzieht sich meiner Kenntnis, ist für mein Dafürhalten aber wahrscheinlich.
Ayla bringt mich alten Zossen problemlos an meine Leistungsgrenze, ohne dass ich sie wirklich fordern kann.
Nach ca 45 Minuten Leistungssport beende ich erschöpft im finale furioso, um möglichen Herz-Kreislauf-Problemen vorzubeugen.
Während ich dem Koma nahe bin, quatscht sie munter und fröhlich weiter, als wäre nix passiert.
100460, der faire Hurenlohn.
Ayla ist eine Vollprofi-Hure, zieht alle Register, sehr sympathisch und fordernd.
Ich denke, dass man mit ihr noch deutlich mehr erleben kann als ich es erfahren durfte/konnte. GF6-Feeling kommt nicht auf.
Wenn mir mal wieder nach Leistungssport ist, kommt sie in die erste Wahl.
Erschöpft und zufrieden den Heimweg angetreten.
__________________
Ich kann allem widerstehen- nur der Versuchung nicht

Geändert von JordanBelfort (09.07.2018 um 06:17 Uhr) Grund: Ergänzung Titten
Mit Zitat antworten