Einzelnen Beitrag anzeigen
  #37  
Alt 08.07.2018, 18:45
smart smart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2016
Beiträge: 183
Dankeschöns: 3828
Standard Larissa – eine der ganz großen SDLs

Gleich als ich diese Woche in den Club komme, geht Larissas Kopf hoch, und sie strahlt mich an. Sehr aufmerksam. Duschen, Getränk vom Automaten holen, kurze Begrüßung mit einem dicken Schmatzer mit Austausch von ein paar Nettigkeiten und erstmal anderem gewidmet.
Ich bin schon einige Zeit im Club, aber immer noch, wenn sie einen Blick von mir einfangen kann, dann lächelt sie nett zurück. Na, wenn ich denn schon noch ein Zimmer machen möchte, warum dann nicht mit dieser so bezaubernd lächelnden Schönheit? Ich sitze auf ihrer Couch, ein Bein hat sie schnell über meine geschlagen. Sie raucht zu Ende, und dann hat sie die Hände frei und der Mund ist rauchfrei. Larissa knutscht richtig gut, und sie weiß genau, dass mir das großartig gefällt. Kaum eine SDL versteht es wie Larissa, so ganz beiläufig einfach nur mit Streicheln am Schwanz, diesen auf brett-harten Vollmast zu bringen. Das hat sie einsam drauf.
Im Zimmer angekommen mache ich das Lotterbett, während sie wirklich ganz kurz nur Waschen geht. Larissas Gebläse ist wieder einmal einsame spitze, was Varianten und Unterdruck angeht. So wie meist gilt auch diesmal ihre Blasattacke zunächst ausführlichst den Eiern und dann erst dem Schwanz. Das könnte glatt eines ihrer Markenzeichen (neben den bestens bekannten Treckerventilen) sein. Sie nimmt sich Zeit, und der Mast steht 1000 %-ig knall-hart. Ich revanchiere mich mit Lecken, was Larissa zu schätzen weiß.
Larissa ist der Typ von SDL, die keine schnelle Nummer braucht. Abspritzorientierung ist ihr ein Fremdwort. Sie weiß, dass Männer full serivce lieben, und dann auch gern wiederkommen und immer wieder bei ihr landen. Wir zelebrieren den Missi so etwas von langsam, wie ich das nur selten bei einer SDL erlebe. Da ist aber auch gar nichts auf Abschuss orientiert, denn sie weiß, dass sie mich jederzeit abschießen könnte, wenn sie denn wollte. Larissa sagt auch, „Tu langsam, wenn es Dir Spaß macht.“ Das tut es, und so vögeln wir gaaanz langsam vor uns hin, und es ist gigantisch mit Larissa. Ich wundere mich über mich selbst: Meist gefallen mir die jungen Hühner unter 25 besser als die über 25-jährigen. Hier liege ich mit einer sage und schreibe 36-jährigen im Bett, und genieße es wie mit einer 15 Jahre jüngeren. Larissa ist schon allererste Sahne, und das weiß sie auch. Am Ende eines der längsten Missis meiner pay-6-Karriere, fragt sie, ob mir die Beine einschliefen und ob ich noch könne, oder ob ich „change position“ wolle. Ich weiß, dass Larissa gern den Reverse Cowgirl macht, wie auch schon von anderen Mitschreibern beschrieben. Reiter und Reiterhocke machen die meisten Girls, Cowgirl reverse, das ist eben Larissa. Mir macht es jedenfalls richtig viel Spaß. Es hat aber auch etwas, ihren wohlgeformten Rücken zu betrachten, während mein Schwanz in ihrer Musch ein und aus fährt. Wir vögeln bis zum geht-nicht-mehr, und gerade als mir einer abgeht, fällt er dabei raus. Schade, ich wäre gern in Larissa und mit ihr gemeinsam gekommen.
Aufwändiges Putzen, ein kuzer AST mit Sinn. Larissa, ich liebe Dich dafür. 30€ für 25 Minuten. Toller Sex, tolle Illusion, tolles Girl, das durchaus auch für 28 durchginge.
Mit Zitat antworten