Einzelnen Beitrag anzeigen
  #229  
Alt 09.07.2018, 20:53
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.398
Dankeschöns: 26841
Standard Sharks: Laura und Isabela

Wie bereits den Sonntag zuvor auch an diesem "Tag des Herrn" kurz vor 13 Uhr eingetroffen. Wahrscheinlich ist der Besuch von Einzelherren in Freibädern bei diesem Sonnenwetter weniger zu spüren als im Puff mit Pool und gediegener Außenlandschaft. Beim oberflächlichen Durchzählen kam ich auf 40-50 männliche Besucher im Außenbereich um den Pool, von den anderen an den Tischen und anderswo ganz zu schweigen.

Bemerkenswert ist der stetig zunehmende Besucherstrom von "Ali & Ben", die mit ihren zum Teil durchtrainierten Davids' Körpern und getrimmten Bärten so manche Jungs in den Schwulenclubs vor Neid erstarren lassen könnten.

Bekannte und FK waren wieder zu Genüge da. Wie üblich der ein oder andere "Verstrahlte" darunter, der einen nicht mehr grüßt und anblickt, wenn man mit einem anderen ihm nicht genehmen Kollegen spricht - Kindergarten überall. Wenn ich da auf jedermann Befindlichkeiten Rücksicht nehmen müsste. Und soviel Muse habe ich nun auch nicht, dass ich mir die Geschichten, die hinter dem Rücken erzählt werden dann auch noch breit treten muss.

Überraschend sah ich LAURA, mit der ich im April ein einstündiges Zimmer (#319 vom 23.04.2018) hatte. Eine super gefühlvolle Session, diesmal nur eine halbe Stunde, aber GF6 pur. Was kann die Illusion eines Freierhirns denn noch mehr toppen als die Aussage der DL, wenn du gerade tief in Missio in ihr drin steckst ".... küss' mich bitte …."., und du dann vollmundig mit ihr verschmelzen kannst.

Abends war ich nah dran sie nochmals zu buchen, überließ dann aber einem Bekannten den Vorrang, dem ich zuvor über sie erzählte und der dann ebenso derart zufrieden war, dass wir uns nicht nur die DL, sondern später auch das Taxi zum Hauptbahnhof Darmstadt teilten.

Ich ließ mich dafür von Isabela aus Tschechien verführen. Wir waren uns nicht unbekannt, lernten wir uns doch vor drei Wochen im Bahama kennen, wo sie sich ausprobieren wollte, aber als Tschechin unter einer Majorität von Rumäninnen …… dann doch wieder den Weg ins Sharks antrat.

ISABELA
Tschechin, sehr gutes Deutsch
28 Lenze
Langes schwarzes, dichtes Haar, immer ein strahlender Blick im Gesicht
160 cm, KF 38, schon griffig, aber quirlig
Natürliche B-Cups der Schwerkraft nachgebend
Tattoos: ja

OV: super, variabel, stopft rein so weit der Brechreiz nicht zum Auslöser kommt
Augenkontakt: na und ob
ZK: das volle Programm
Lecken: ja, unerwartet kleine, enge Muschi
Fingern: nein, aber vollumfängliches Betätscheln von Schamlippen ist voll ok
GV: naturecht
GF6-Faktor: hoch
Porno-Faktor: niedrig

Wir haben uns immer wieder mal so bequatscht. Sie strahlt Freude und Ehrlichkeit aus, vermittelt einem das Gefühl des Willkommenseins. Nicht diese leblosen Blicke von auf dem Sofa kauerten, gelangweilten Twens, die höchstens den Standardsatz zusammen bringen.

Auf dem Zimmer dann die Gf6-Nummer ohne Allüren, dafür mit grundehrlichem Service, Knutschen und ZK in Vollendung. Sie knabbert an meinen Brustwarzen, spielt mit meinem Gemächt, fährt den Schwanz in den Rachen rein oder züngelt an der Eichel entlang. Ich lasse sie das eine Viertelstunde machen und genieße, während Isabela immer wieder ihren Blick zu mir richtet, um den Zufriedenheitsstatus zu überprüfen.

Klar will ich sie auch lecken …. diese kleine Möse. Ich lege mich in seitlicher 69 hin und Isabela meint, dass sie nicht weiß, ob sie das kann, denn Fellatio in dieser Position hatte sie noch nicht aktiv praktiziert. Aber genau das ist es, was mich bei diesen Frauen mit Zurückhaltung und den paar Pfunden mehr immer wieder überrascht und begeistert - ihre Beweglichkeit, die von den "Püppies" in KF 32 oft gar nicht erwartet werden darf.

Sie reicht mir ein Teil des Lakens, um mir ihren Saft vom Mund abzuwischen. Ich strecke mich nach dem Durex-Dildo und Isabela meint nur, dass es den nun wirklich nicht braucht. Wir missionieren nur bzw . ich missioniere. Eng umschließt mich ihre Vagina und teils einem Vakuumverschluss ähnlich sind unsere Lippen vereinigt. Geiler Sex wie mit der Nachbarin.

Aber es gibt noch die ein oder andere näher kennenzulernen - unter anderem NAYA, Rumänin mit eher ungarischem Blick und Gesichtszügen, A-Cup, 165-170 cm, KF 34 - ein Klassiker mit schwarzem Haar ähnlich Mireille Mathieu. Sie ist witzig und hat sich auch schon letztes Mal bemüht. Keine Zicke bislang. Und sie spricht nicht nur Deutsch sondern versteht es auch. "..... Naya mit Y ….. nicht wie naja …." gibt sie mir zu verstehen.

Ach, jede Session 50430.
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"

Geändert von moravia (10.07.2018 um 08:00 Uhr)
Mit Zitat antworten