Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 08.09.2009, 15:18
Benutzerbild von Deepreamer
Deepreamer Deepreamer ist offline
Русские фетишист
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 170
Dankeschöns: 31
Böse Erstbesuch im Samya: Hayat

Am 2.5.2008 war ich zusammen mit ein paar Jungs, die ich bis dahin gar nicht bzw. aus einem anderen Forum kannte, erstmals im Samya. Persönlich kannte ich also vorher keinen der Jungs. War aber eine sehr lustige Truppe, wir haben uns bestens verstanden.

Während meine 3 Genossen, mit denen ich gemeinsam ab Essen ins Samya fuhr, und der vierte aus Aachen kommende, das Samya oft und regelmäßig besuchen, war es für mich der erste (und auch letzte) Besuch dort.


Der Reihe nach:

Die Bademäntel waren, wenn ich es recht in Erinnerung habe, alle XXL. Komisch, ein kleiner Club wie das Neby bekommt es auch hin, verschiedene Größen parat zu haben, warum dann nicht auch ein großer Laden wie das Samya? Zumindest eine weitere (kleinere) Größe wäre wohl nicht zuviel verlangt...Wenigstens gab es die Badelatschen in passenden Größen.

Umkleide: Was bitte ist das denn? Kleiner und enger geht es ja wohl nicht! Kann man eigentlich nur als Zumutung bezeichnen. Die Spinde sind auch viel zu klein.

Positiv, und es wird auch das einzige sein, was ich positiv in Erinnerung geblieben, vom Samya berichten kann, ist die hohe Anzahl extrem hübscher Damen. Zudem sehr viele sehr junge Girls (brauch ich aber nicht wirklich) und sehr viele sehr schlanke. Das brauch ich noch weniger.

Ganz nett auch die Tanzeinlagen an der Stange von Hayat, Anelia und Shanisa. Letztere baggerte dabei aber sehr penetrant.


Ich hatte mir auf der Homepage des Clubs schon mal 2 Perlen (Amira und Jale) "ausgesucht", die beide an dem Tag auch anwesend sein sollten, es natürlich - wie hätte es anders sein können - aber nicht waren. Erstmal umgesehen, die eine oder andere Alternative hab ich gesichtet, aber erstmal abwarten, ob die bevorzugten Damen nicht doch noch auftauchen würden, es war ja noch früher Nachmittag.

Gleich beim Reinkommen wurden wir freundlich von Hayat begrüßt. Türkin, absoluter Optikhammer, mir etwas zu wenig Oberweite und fast zu dünn, aber insgesamt schon eine Wahnsinnsfigur und ein unglaublich hübsches Gesicht. Alter ca. 20, sicher 170cm groß, schulterlange schwarze lockige Haare, schlank, Hardbody. Mit Brille, die sie aber im Laufe des Abends ablegte, sah sie noch sexier aus.


Ein ganz ganz großes Manko im Samya ist: Zu viele Girls und Eisbären auf zu kleinem Raum. 20-25 Mädels und ebenso viele Gäste ist in dem verhältnismäßig kleinen Raum viel zu viel. Durch die vielen Sofalandschaften und zu wenigen Einzelsofas hat man praktisch keine Möglichkeit, sich mit einer Perle ungestört zu unterhalten, weil einem immer andere Mädels und Kerle auf der Pelle hocken. Noch dazu stört mich ungemein diese Gruppenbildung der Mädels, so daß man quasi immer die Freundinnen-Riege mit an der Backe hat. Einzeln sitzende Damen habe ich nur ganz wenige entdeckt.

Die Atmosphäre dort kommt mir außerdem sehr "steril" vor. Soll heißen, unterkühlt, gehemmt...die Mädels hocken gelangweilt und desinteressiert rum. Das kenn ich aus vielen anderen Läden ganz anders. Außerdem gibt es keine Action im Aufenthaltsraum, der eine Kollege fühlte sich wie ein König, als er eine Hand im Slip der Dame hatte, mit der er an dem Tag schon 2mal auf dem Zimmer war. Lachhaft! Der Junge sollte mal andere Clubs besuchen!

Ich konnte mich dann nicht so recht entscheiden, während die Kollegen so nach und nach verschwanden, hab mich erstmal am Buffet bedient und nen kleinen Happen und ein Stück Kuchen verdrückt. Kurz danach mit 2 der Kollegen in die Sauna, ehe der Aachener Kollege (leicht angetrunken) dazukam und nach ner Minute feststellte: "Mann, ist das heiß hier!" Alle Lacher waren ihm sicher, seine "Bulgari" Anelia im Schlepptau, der deutschen Sprache ansonsten nicht mächtig, meinte nur "Schatzi, ist Sauna, muß heiß sein!"

Einige Zeit später kam das heiß ersehnte Essen. Der Backfisch sah nicht wirklich ansprechend aus, eines der Mädels lästerte auch entsprechend "Fischstäbchen in groß". Ich entschied mich daher für die Kalbfleischbällchen in Rahmsoße. Dazu gab es jeweils recht fettige Bratkartoffeln. Eine gute halbe Std. nach dem Essen wurde es mir auf einmal kotzübel, was auch gute 5 Stunden anhielt, ehe es langsam besser wurde. Poppen zu gehen, nachdem das Essen verdaut ist, wie vorher geplant, war also erstmal gestorben.


Lustlos-Nummer mit Hayat:

Es war dann mittlerweile schon etwa Mitternacht, als es mir langsam besser ging und ich dann noch wenigtens eine Runde poppen wollte. Habe mich zu Hayat gesetzt, bzw. sie an der Bar angesprochen, ehe sie vorschlug, auf eins der Sofas zu wechseln. Natürlich mitten zu ihren Freundinnen.

Nun kommt der Hammer: Hayat sagte, sie mache nur 3er! Ich sagte, dazu hätte ich keinen Bock. Ihre nervige Freundin quatschte unentwegt störend dazwischen, total frustriert die Zicke, weil sie keiner buchte, ist ja auch klar, wenn sie den ganzen Tag nur rummeckert. Sie scheint mir, wie eine andere aus Hayat's "Gefolge" darauf angewiesen zu sein, daß Hayat ihre Gäste zum 3er "zwingt", um somit Geld verdienen zu können. Erstmal Stille, Hayat fummelte einige Minuten völlig abwesend an ihrem Handy rum, und ich Idiot bleibe sitzen und lasse mir das bieten. Die 3er-Diskussion ging dann von neuem ein Weilchen hin und her, gerade als ich schon aufstehen und gehen wollte, willigte Hayat doch noch ein, mit mir alleine zu gehen.

Auf dem Zimmer nahm dann das Drama seinen endgültigen Lauf...Sie war mürrisch, unfreundlich, desinteressiert.

Noch was, was ich als absolut hammermäßig negativ empfinde:
Ein gewisses Service-Standard setze ich voraus, wenn ich in einen Saunaclub gehe, nämlich ZK und FO, die Dame auch überall anfassen zu dürfen und natürlich auch Lecken. Soll wohl auch im Samya der Fall sein, zumindest bei Hayat sah es in der Realität aber leider ganz anders aus - Kein Küssen, geschweige denn ZK, Blasen nur mit Gummi! Zitat von ihr: "Blase immer nur mit Gummi!" Zitat Samya-HP: ZK/FO Standard! Auch bei ihr wohlgemerkt!

Meine Kollegen waren der Meinung, das müsste man vorher schon erfragen, um sicher zu gehen...Ach ja? Ich bin hier nicht in einem Laufhaus oder auf dem SS!

Da mir normale Kondome zu klein sind, und ich bisher noch keine Dame getroffen hab, die große im Täschen hat, bringe ich also meine eigenen (Ritex) mit. Hayat einen solchen übergeben und kurz gesagt, sie solle bitte diesen nehmen und warum. Ihre Anwort: "Kann ich nicht einen von meinen nehmen?" Natürlich die unsäglichen L., mit denen ich immer immense Probleme hatte. Ich: "Nein, kannst Du nicht! Hab Dir doch gerade gesagt, warum!" Sie: "Ok, aber wenn der reißt, krieg ich von Dir 1.000 €!" Ich lachend: "Wie bitte?!?" Sie meinte das toternst, ich meinte nur, das sei dann ok und letztlich meinen benutzt! Spätestens jetzt hätte ich abbrechen sollen!

Lecken hat sie sich dann nur widerwillig lassen, ich glaube von mir behaupten zu können, das ich das durchaus beherrsche. Geblasen anschließend mit Gummi, was ich dann sehr schnell abgebrochen hab, turnt mich überhaupt nicht an. Gepoppt werden wollte sie in der Missio, nicht gerade mein Favorit, aber naja. Sofort nach dem Eindringen künstliches Gestöhne, was sehr bald nach einem Stöhnen unter Schmerzen klang, sie hatte auch ein entsprechend verzerrtes Gesicht. Sie wollte diese Stellung, ihr nen Stellungswechsel anzubieten war mir dann zu blöd. Hätte sie auch drum bitten können. Ich glaube, meine "Männlichkeit" war ihr einfach zu groß...Sie sagte vorher noch auf dem Sofa, sie hätte Bauchschmerzen, worauf ich ihr anbot, dann eben besser nicht auf's Zimmer zu gehen, was sie aber dann doch wollte. Letztlich waren wir beide wohl froh, als die halbe Stunde vorbei war und ich die Tüte gefüllt hatte. Immerhin ging sie aber beim Poppen einigermaßen gut mit.


Optik hui, Service pfui...Wenn ich an die Sprüche ihrer Freundin Shanisa denke, ob ich mir Hayat denn überhaupt "zutraue", sie würde mich im Handumdrehen "plattficken"... Mädels, Mädels, nur weil ein Kerl nicht attraktiv aussieht, bedeutet das noch lange nicht, daß er nicht poppen kann.


Beim Verlassen des Clubs wurden wir vom Chef gefragt, ob alles in Ordnung gewesen wäre. Ich war müde, hatte keinen Bock auf Diskussionen und dann einfach "ja" gesagt. Tage später erfahre ich von einem der Kollegen, daß man bei berechtigten Beschwerden anstandslos einen Gutschein für freien Eintritt erhält. Danke Jungs, das hättet ihr mir mal früher sagen sollen!

Nochmal Samya? Nein danke!
Mit Zitat antworten