Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1126  
Alt 31.12.2017, 16:40
Baloo Baloo ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2015
Ort: Westfalen
Beiträge: 86
Dankeschöns: 3684
Lächeln Schönes Tag in der PSR

Im Dezember konnte ich nach längerer Zeit mal wieder zu einem High-Class-Wellness-Tag im familiärsten Saunaclub von ganz Durbusch einkehren…

Verändert hat sich nach mehr als einem halben Jahr nichts. Weiterhin wundervolles, freundliches Servicepersonal hinter der Theke und eine Küchenmannschaft, die den Gaumen à la Carte mit 8 Gerichten plus Desserts, Suppe und Salatbuffett verwöhnt. Großes Tennis!

Publikum war ebenfalls wie eh und jäh im gesetzteren Alter und bis auf kleine Ausnahmen absolut angenehm und Stammfreierbesetzt.

Auch Sauna und Whirlpool laufen einwandfrei, sodass dem ausgedehnten Wellness-Erlebnis nichts im Wege stand.

Buchbare Damen waren ebenfalls vor Ort und mit einer gefühlten Anzahl von 20 in einer noch ausreichenden Zahl.

Ich hatte mein erstes Zimmer mit Michelle (deutsch, 22 Jahre, ca. 1,60 groß, dunkle Haare, gemachte Wimpern und Lippen, B-Cups). Nach angenehmen Vorgespräch, wo sie schon recht keck und aufregend rüberkommt, ging es dann auf Zimmer, um uns näher kennenzulernen.
Hier fing dann leider eine eher passive Geschichte ihrerseits an. ZK wurden in K umfunktioniert und generell hatte man so den Eindruck, dass sie nicht 100% bei der Sache war. Sie lag eher steif neben einem.
Beim Blowjob hatte man ebenfalls nicht den Eindruck, dass sie den Job schon 3 oder 4 Jahre (nach eigener Aussage) machen würde. Es war eher ein einfaches Kopfnicken und ihr Zungenpiercing habe ich leider nicht einmal gesehen.
Beim Lecken taute sie dann aber langsam auf und kam ein wenig auf Touren. Danach eingelocht und los ging es in den Drei-Stellungs-Kampf, welchen sie ohne Probleme durchhielt und mich über die Ziellinie brachte.
Insgesamt ein Zimmer mit „Licht und Schatten“, wobei ich jedoch glaube, dass, wenn sie mal noch ein paar Zimmer mit vernünftiger Anleitung (ggf. im Dreier) mitmachen würde, auch sehr gute Leistungen abliefern könnte. Auf dem derzeitigen Stand sehe ich für mich die Wiederholungsgefahr jedoch eher als gering an.

Mein zweites Zimmer hatte sich leider aufgrund einer Langzeitbuchung der DL für den Tag erledigt. War schade, aber kein Beinbruch. Durch kurzweilige Gespräch mit Kollegen und weiteren Gästen und DLs ging der Tag auch so schnell dem Ende entgegen und ich konnte in den frühen Abendstunden die PSR mal wieder zufrieden verlassen.

Marion & Team, bleibt so wie ihr seid. Ihr macht einen tollen Job!
Auf Bald im nächsten Jahr!
Mit Zitat antworten