Einzelnen Beitrag anzeigen
  #859  
Alt 17.02.2018, 22:50
mibley123 mibley123 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2016
Beiträge: 62
Dankeschöns: 3331
Standard DV - Teuer aber geil...

So, dann hat es mich doch mal wieder ins DV verschlagen. Aus meiner SIcht bietet der Laden hochs wie tief ist aber insgesamt definitiv zu empfehlen!

Ankunft gegen 18 Uhr und auf dem sichtgeschützten Parkplatz nur 5 Kfz entdeckt. Das lies auf eine gute Quote hoffen. Im Club dann bestimmt 10 Eisbären und etwas mehr DL, wobei dann aber in den nächsten Stunden jeweils mind. eine Verdoppelung eintrat.
Zum Club:
Das DV ist gar nicht mal so groß, aber insgesamt sehr elegant und zweckmäßig eingerichtet. Das Pornokino wird ersetzt duch mehrere Ecken mit Großbild-TV, die Sky - Ecke war leider im Speiseraum. Die Sauna ist Außen und Aufgüsse sind nur per Knopfdruck automatisiert und im 15-Minutenrhytmus möglich.
Der Außenbereich ist sehr groß angelegt mit ordentlichenm Pool. Im Sommer fühlt man sich dort sicher wohl und kann angenehm entspannen. Die Buffetecke ist zwar klein, aber es gab Buffet und hier zum Einen eine gute Auswahl (Gyros, Gulasch, Spätzle, Grillgemüse,...) und zudem war es lecker. Das gefiel mir sehr gut. Auch Umkleiden und Duschen sind nicht nur sauber sonder auf jeden Fall auch von einladender Atmosphäre. Toll!
Somit würde ich das DV eher der Kategorie luxuriöser Nachtclub als Saunaclub zuordnen.
Die Gäste (denke mal viele Messegäste!) waren auch zum Teil sehr betucht und hatten Spendierhosen an. Schon in der Umkleide hatte ich die erste ... naja ... überraschende Situation. Ein Niederländer der wohl viel zu tief ins Glas geschaut hatte (oder auf andere Weise berauscht war ) hatte eine Diskussion mit einer sehr dominaten DL. Sie haten wohl keine Preis vereinbart und in Anbetracht seiner geistigen Umnachtung (er konnte nur noch lallen ) forderte sie nach langem Überlegen 250 Taler, die er wohl nicht hatte und deshalb auf 150 reduzieren wollte. Wie es ausgegangen ist weiß ich nicht, da mein Zeitfenster zu klein war und ich daher nach oben ging.

Die Mädels:
Auch hier die Hochs (alle wahnsinnig hübsch!) und Tiefs (Aufpreispolitik):
Zu Anfang hatte ich ein Zimmer mit Melissa. Sie ist wohl Russisch-bulgarischer Herkunft, spricht ein wenig deutsch und gut englisch. Denke wohl Ende 20, brünette lange Locken, bekleidet im schwarzen Kleidchen, forsche Natur und dann verkuschelt. ZK wollte sie nicht, anfassen war ok, aber auf dem Zimmer wurde dies etwas reduziert. Wenn ich mehr wollte, so würde sie den Preis erhöhen müssen... Das ist nicht so schön. Daher schnell in die Horizontale und es kusslos von hinten zu Ende gebracht. Um es kurz zu machen:
Eine Standardnummer, die ok war aber nicht zwingend nach Wiederholung schreit.

Nach der Sauniererei und dem Essen, ging es dann mit Nicoletta nach oben. Da mein Zeitfenster knapp war, haben wir nicht groß gehandelt. Nicoletta kommt aus Mazedonien ist ca160cm groß, sieht aus wie Anfang 20 ist aber laut eig. Aussage schon 30. Seit einem Jahr in Deutschland und spricht gutes Engeliscch und ein paar Brocken Deutsch.
Als Sie nackt war, war ich geflasht. Der Körper war perfekt. Geiler Hintern, wunderschöne Sillis, und nahtlos braungebrannter Körper. Auch hier gab es keine ZK (ist mir nicht soooo wichtig!) und auch das Anfassen war nur zart erlaubt. Nachdem der Gummi aufgezogen war hat sie mich erst einmal ein wenig verwöhnt und auch hier kam das Ende von hinten.
Hier ist die Optik der Grund für die mögliche Wiederholung, die Qualität eher weniger.


So, dann nochmal meine Fazits:
Der Club ist edel und teuer und das zurecht. Verbesserungspotential gibt es auf jeden Fall noch am Wellnessfaktor.
Die Mädels sind allesamt wahnsinnnig hübsch, meine Auserwählten bieten aber eher weniger Standards als in anderen Clubs.
Somit ist das DV für den betuchten Kunden eine geniale Adresse, für Schmalhans gibt es nur eingeschränktes Angebot.
Mit Zitat antworten