Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 30.03.2013, 19:20
Benutzerbild von Liebling
Liebling Liebling ist offline
Unter Segeln
 
Registriert seit: 10.12.2009
Ort: überall und nirgends
Beiträge: 1.723
Dankeschöns: 22422
Standard Der Erstversuch

Es ergab sich die Gelegenheit. Im Forumsinne rief ich vorher an, wie denn die Situation mit Einzeldamen und der Altersstruktur aussähe. Antwort (sinngemäß): „Bin ich die Wetter- oder Lottovoraussage? Komm her, zahle die 39€ und schau selber.“ Ok, man soll also vor lauter Geilheit die Kuh im Sack kaufen. Manche (Clubgänger) lassen sich davon abschrecken, ich nicht.

In der Sicherheit meiner Begleitung zahle ich 25 €; wir bekommen ein kurze Führung, duschen und stylen uns.
Die Dusche ist für Alle da, Handtücher gibt es 'ohne Ende'. Mangels Hunger oder Appetit ignorieren wir den (Fr)Eßbereich. Wir suchen uns ein Plätzchen im Kontaktareal, ordern was Süffiges, schauen dem Treiben zu. Nach einer genußvollen BJ-Einlage meiner Beau kommen wir mit einem Pärchen ins Gespräch.

Das Alter dürfte zwischen Ü30 und Ü40 anzusiedeln sein; Einzeldamen Mangelware; vielleicht 3. Ich bin froh, meine Süße dabeizuhaben – wahrscheinlich der Eyecatcher des Abends.

Viel ungestörte Poppmöglichkeiten gibt es nicht. Ein Wasserbett in der Nähe der Theke – 2 Pärchen tauglich. Im Untergeschoß das S/M- Räumchen, in dem sich mal ein Girl durchziehen ließ. Und der große mehrfach abgeteilte Aktionsbereich.

Da wir an einem normalen Abend dort waren, herrschte Herrenüberschuß. Wenn Pärchen zugange waren, standen mehrere Kollegen drum rum und wichsten sich eins. Meine war von dem Typen unseres Geprächspaares nicht angetan; daher suchten wir ein einsames Plätzchen. Kaum möglich. Meine Sparringspartnerin konnte sich kaum konzentrieren bei 1-2 handanlegenden Kollegen um uns.

Fazit
Für mich durchaus positiv. Wer mal mit seiner Holden öffentlich poppen möchte – ok. Für Einzelherren doch sehr abhängig von der Situation des Tages.
Mit Zitat antworten