Einzelnen Beitrag anzeigen
  #121  
Alt 18.09.2014, 03:23
atlasman atlasman ist offline
Ironcock
 
Registriert seit: 07.04.2013
Beiträge: 50
Dankeschöns: 292
Reden

Ich war gestern noch da, bin ja eigentlich jede Woche einmal da. Den reduzierten Mittwoch gibt es nicht mehr, es besteht daher keine besondere Gefahr mehr, dass es zu voll wird. Letzten Mittwoch war es sehr ruhig, diesmal herrschte durchgehend moderater Herrenüberschuss was ich persönlich angenehmer finde, da wird man nicht ständig zu Zimmergängen genötigt weil den Mädels langweilig ist
Die Renovierung ist weitgehend abgeschlossen, alle Bettmatratzen haben Hygienebezüge bekommen. In der ehemaligen Dusche wurde ein weiteres verspiegeltes Zimmer eingerichtet, sehe ich aber eher als Notlösung, zu klein und stickig. Die Trennwände im Barraum wurden entfernt, ebenso das Gang Bang Plateau und die Tanzbühne. Die alten Sitzgelegenheiten wurden durch moderne Elemente aus Kunstleder ersetzt. Der Barraum ist dadurch viel größer geworden.

Vormittags ist der Laden ja noch schwach besetzt, so war bei meinem Eintreffen lediglich Salome frei, was mir ganz recht war. Laut Setkarte 33, wirkt aber erheblich jünger. Sehr hübsches Gesicht, schöne lange Haare, Busen und Body noch top in Form, lediglich der Hintern ist schon etwas breit und schwabbelig geworden. Man kann sich sehr gut auf Deutsch mit ihr unterhalten und so habe ich ein paar Anekdoten aus dem La Vita von mir gegeben, was sie zu heftigen Lachanfällen veranlasst hat.
Anders als in der Setcard angegeben bietet Salome auch Französisch Natur. Recht gekonnt, ziemlich feucht und incl. Eier lecken. Danach Gummi drauf und sie gebeten aufzusitzen, was sie mit dem Rücken zu mir auch bereitwillig getan hat. Auch das war gekonnt. Anschliessend hat sie mich gebeten, sie von hinten zu nehmen was ich eigentlich nicht mag, meistens komme ich da nicht aber ich habe nun mal ein weiches Herz
Naja, erste Nummer, neue Frau, irgendwann bin ich dann doch gekommen und Salome meinte "Jetzt hast du mich kaputt gemacht!"
Ich hatte noch weitere 7 Zimmer, alle gut, zu einer zweiten Runde mit Salome ist es nicht mehr gekommen, die hatte auch so genug zu tun.
Bei der letzten Nummer bin ich dann nicht mehr gekommen was für mich das Zeichen zum Aufbruch ist.

Jetzt war ich ja vor kurzem im PC Dortmund und kann da etwas vergleichen.

Die Verpflegung in Dortmund ist vorbildlich, im La Vita nur gut, kann da schon aus Platzgründen nicht mithalten.
Die Dusche in Dortmund ist viel kleiner, zudem habe ich mir trotz eigener Badelatschen einen Fußpilz weg geholt was mir im La Vita noch nie passiert ist. Ich vermute, das Abtropfgitter macht da den Unterschied.
In der PC Kette gibt es einige richtige Highlights bei denen man denkt: Was machen die in einem Pauschalclub? Solche Frauen fehlen derzeit im La Vita, auch mit einer Nina kann man nicht dienen.
Dafür ist das Floprisiko gering, die warten nicht darauf dass die Frauen von alleine gehen, weil sie zu wenig verdienen.
Was mich in Dortmund am meisten stört ist der Ablauf. Man spricht eine DL an, redet kurz mit ihr und geht dann aufs Zimmer. Anschließend sitzt man eigentlich nur dumm und stumm herum und wartet auf die Lendenkraft für die nächste Runde. Das ist im La Vita völlig anders. Die Frauen nehmen sich viel Zeit für Gespräche sofern es die Besucherzahlen erlauben und man ein angenehmer und kommunikativer Mensch ist. Man kann da einen ganzen Tag ohne größere Langeweile verbringen - was ich auch regelmäßig mache.
Bei meinem Besuch in Dortmund waren mehrere Stunden kaum Gäste da was zur Folge hatte dass die Frauen jede Lust verloren haben. Die kam auch nicht wieder als sich der Laden erneut zu füllen begann und hielten sich weiterhin im Essensraum, Raucherecke und anderen Orten versteckt. Ich fand es eigentlich ganz lustig. 4 Zimmer besetzt, ca. 10 Gäste im Barraum und nicht eine DL zu sehen. Die, die vom Zimmer kamen wurden binnen Sekunden wieder weggebucht. So etwas ist im La Vita unvorstellbar.

grüsse
atlasman
Mit Zitat antworten