Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1301  
Alt 24.10.2016, 14:41
STRTOM STRTOM ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 123
Dankeschöns: 4081
Standard Stopover Marten

Die S4 brachte mich zuverlässig und pünktlich nach Dortmund – Germania. Von dort ist der Club Neby in wenigen Minuten zu Fuß erreicht.

Zu ungewohnter Zeit kam ich bereits um kurz nach 10:00 Uhr dort an. Nach Dusche & umziehen orderte ich erstmal einen Kaffee und setzte mich in den hinteren Bereich auf das große Sofa.

Wenig später kamen Elena & Aura in Straßenkleidung in den Club. Beide entblätterten sich vor meinen Augen. Ein geiler Anblick!

Ich konnte Elenas Lächeln nicht widerstehen und bat Sie zu mir aufs Sofa.

Name: Elena
Alter: 21
Rumänien
Haar: schwarz, gut schulterlang
B-C Cups
Größe: ca. 1,65 m

Sie setzte sich gleich auf meinen Schoß und verwöhnte mich mit mal zärtlichen, mal intensiven Zungenküssen. Sie erkannte mich auch nach einigen Monaten noch wieder. Es dauerte nicht lange, und Ihre Hand wanderte unter den Bademantel. Sie ging dann auch zum Anblasen und EL über. Ein Auftakt nach Maß!

Auf dem Zimmer folgte dann zunächst intensives Küssen und ein Abgreifen dieses herrlichen Körpers. Ihr Englisch ist auch besser geworden, so dass zumindest eine basale Kommunikation möglich war.

Es folgte ein sehr angenehmes französisch – immer wieder von EL unterbrochen, geiler Blickkontakt, Fingern und dann Sex in Cowgirl & Missio.
Pünktlich innerhalb des 20min Fensters ging diese Nummer zuende.

Elena ist für mich eine absolute Empfehlung!

Name: Ebru
Alter: ca. 25
Herkunft: Bulgarien (Varna)
Größe: ca. 155 cm
BMW - A
Ein süsser kleiner Fickfloh

Mehrfach hatte Sie mich bezaubernd angelächelt. Nachdem ich wieder fit war bat ich Sie dann zu mir. Auch Ebru bot ein tolles Vorprogramm auf dem Sofa. Ein herrlich gefühlvolles Französisch, Immer wieder Blickkontakt, ZK, Körperküsse – so kann man es sich gutgehen lassen!

Bald kam dann die Zimmerfrage. Auf dem Zimmer legte ich Ihr ein Kissen vor den Sessel und ließ Ebru kniend blasen. Aber nicht mit Ebru! Sie fing erstmal an mich zu küssen und arbeitete sich dann langsam nach unten vor. Geiles Blasen, Blickkontakt, EL, wieder Küsse…einfach nur ein Genuss.

Ich wollte Sie dann von hinten nehmen. Das gefiel Ihr aber nicht. Reiten mochte Sie auch nicht. Somit dann in der Missio zur Minute 18 abgeschossen.

S4 / S2 & RE1 brachten mich dann zum Flughafen Düsseldorf – nächster Halt Paris!

Gut dass ich auf dem Wege noch ein wenig meine Französischkenntnisse habe aufpolieren lassen.

Fazit: Richtig geiler Sex für wenig Geld!
Mit Zitat antworten