Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1307  
Alt 09.11.2016, 06:06
Benutzerbild von amante
amante amante ist offline
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 490
Dankeschöns: 9191
Standard Bum Bum

Es gibt momentan die vielgeliebte Anwesenheitsliste bei Neby nicht mehr, Schade, aber was soll´s. Angerufen und erfahren, dass die drei Objekte meiner letztlich aufgekeimten Begierde nicht da sind.

Auf die Frage, wer den wohl da sei kam Nora, Sibel, Michelle, Aura, Elena, zwei Neue …. Es langte mir. Genug Ladies, mit denen ich schon gute Erfahrungen gemacht habe.

Also um heiße Sauna gebeten und vom Golfplatz aus direkt Richtung Neby gefahren. Am ersteren hatte ich schon 18 Mal gelocht und auf der gut halbstündigen Fahrt in meinen Lieblingsclub überlegt, wer denn nun mit Loch 19 den Tag so richtig abrunden sollte.

Angekommen, auf dem Parkplatz nur ein Auto, innendrin auch recht dünn. Waren die alle auf dem Zimmer?

Ich wollte ja eh erstmal die müden Knochen in der Sauna aufwärmen und etwas relaxen. Angenehm überrascht saßen da splitternackt Michelle und Sibel rum. Bisschen gequatscht, dabei ausgiebig die weiblichen Attribute im Blick, entspannten sich die steifen Glieder. Bis auf eins. Der wollte etwas aufmucken. Michelle war dann nach 3 Minuten weg, aber was Neues. Sibel blieb zu einem richtigen Saunagang. Nicht nur zum Aufwärmen, sondern wir waren am Ende beide klatschnass geschwitzt … von der Hitze

Duschen, Kaffee und Wasser am Tresen, die beiden Neuen und Nora saßen vorne rum. Ich bin dann um die Ecke ins Wohnzimmer. Schauen wer da ist. Elena auf einer Couch, daneben Aura auf der anderen. Und auf der großen Couch lümmelten Michelle und Sibel aneinander gekuschelt rum.

Ich setzte mich zu Aura, Begrüssungsknutscher, ein paar Worte und immer ein Blick auf die große Couch. Da die Mädels nichts anderes zu tun hatten, machten sie sich einen Spaß daraus zu provozieren. So ne Mini-Lesbo-Show. Schließlich gesellte sich noch Elena dazu uns cremte Sibel erst den Rücken und dann … egal … weiter ein.
Michelle saß inzwischen nur einfach daneben, studierte ihr Handy. Was heiß, saß einfach. Sie saß mit leicht gespreizten Beinen genau in meine Blickrichtung … und ich blickte …

Was für eine geile Situation. Aura im Arm, ZK und abgreifen, der geile Anblick von 3 nackten Grazien direkt schräg gegenüber auf der großen Couch. KleinAmante stach inzwischen unterm Handtuch hervor, was mit grinsenden und aufmunternden Aaaahhs und Ooohhhs von den Mädels quittiert wurde.

Als Aura sich dann fürs Zimmer frisch machen ging und ich da so allein mit dem Dreigestirn konfrontiert war, hatte ich für einen Moment den Gedanken und auch das Bedürfnis da irgendwie mitzumischen. Der Gedanke an die Konsequenzen dieser Vielweiberei-Geilheit wurde zugunsten meines Portemonnaies durch das Erscheinen von Aura und den Gang aufs Zimmer unterbrochen.

Aura

So aufgeheizt fiel ich fast über sie her. Und sie hatte wohl auch ihren Spaß daran gefunden, die weibliche Überlegenheit über die männliche Geilheit auszuspielen.

Um es vorwegzunehmen: Es wurde eins meiner besten Zimmer der letzten Monate, oder auch ein zwei Jahre.

Wir fielen übereinander her. Es wurde ein Gemisch aus GF6 und hemmungslosem Sex.

Erstmal Rumknutschen und Abgreifen überall. Sie bei mir und ich bei ihr. Mit Zunge und Händen.

In einer Verschnaufpause lag sie auf einmal vor mir. Auf ihre Ellenbogen gestützt und mit angewinkelten Beinen, vor allem mit gespreizten Beinen, was ausgiebigen Aus- und Einblick ihrer rasierten Muschi freigab, lag sie da und schaute mich so richtig herausfordernd an. Ich, nein wir beide, KleinAmante und ich standen davor und haben die Herausforderung angenommen. Es begann eine hemmungslose Knutsch-Leck-Blas-Orgie. Sie oben ich unten, und umgekehrt. 69 sowieso in allen Varianten. Dann kniete sie sich hin und wollte von hinten geleckt werden. Habe ich ausgiebig getan. Beide Löcher geleckt und mit der Zunge eingedrungen. Mit dem Finger. Irgendwann wieder gewendet. Ich auf dem Rücken und sie setzte sich vorwärts auf mein Gesicht und ich konnte ihre Titten in Bewegung bewundern während ich ihre triefnasse Muschi weitergeleckt habe.

Dann wieder im Liegen. Sie auf dem Rücken und ich zwischen ihren Schenkeln. Ausgiebig geleckt, diesmal ruhiger. Und sie zeigte Reaktion, hat es genossen … und dann … dann lässt sie auch schnell wieder ihr Temperament raus.

Attacke mit Intensiv-Blasen, Eier, Damm, auch ich wurde gefingert, was mich fast in den Wahnsinn trieb, weiter Schwanz blasen … und letztendlich gummiert. Vorne am Sessel, wo sie das Gummi aus ihrer Tasche holte. Ich hinter-her, stand vor ihr und sie, auf dem Sessel sitzend mit dem Mund KleinAmante gummiert. Jetzt ging die Orgie weiter. Im Stehen von hinten, den Daumen an der Rosette. Sie wollte so richtig genommen werden aber auch so richtig geben. Also wieder ab aufs Lotterbett. Es war schon ein kleiner Fick-Kampf. Die bekannten Positionen. Mehrere. Und immer wieder neue Spielvarianten. Ihre Beine waren überall. Und ich immer dazwischen. Teilweise abenteuerlich. Wir waren beide schweißgebadet. Mussten gegenseitig aufpassen, dass dem anderen nicht die Schweißperlen in die Augen tropften. Rücksichtsvoll, jedoch fordernd, wie ein Kampf der Geschlechter. Wir haben uns beide nichts geschenkt. Eine Stunde von der ersten bis zur letzten Minute nur Action. Der Abschluss war dann gefühlsmäßig noch nicht mal so spektakulär. Aber tief befriedigend … jaaaaa !!!

Fazit: wie oben schon erwähnt eins meiner P6-Highlights ever. Aura ... soviele Male gibt es gar nicht.

Bumstalerübergabe und ZK-Verabschiedung am Tresen, noch einmal unter ihr Handtuch und da sie ohne Slip war einen Aroma-Finger mitgenommen und ab in die reale Welt.

Nachgedanken auf der Heimfahrt: Ich glaube nicht, dass man sowas Nachficken oder Wiederholen kann. Ich kenne Aura schon lange, hatte bestimmt schon 2-stellig viele Zimmer mit ihr. Die Vertrautheit war also da und zusammen mit dem Einheizen des Mädel Trios auf der Couch und …. Tja, was weiß ich. Ob die Sterne günstig wahren, irgend ein Fick-Engel von oben oder der Fickteufel von unten seine Finger mit im Spiel hatten … Es passte in diesem Moment alles zusammen und dann gibt’s auf einmal einen geilen Knall ... BumBum


In diesem Sinne

Gut Stoß

Geändert von amante (10.11.2016 um 11:46 Uhr) Grund: Schreibkorrektur
Mit Zitat antworten