Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1323  
Alt 19.01.2017, 16:53
formiculus formiculus ist offline
rüstiger Rentner
 
Registriert seit: 27.05.2016
Ort: In den Bergen
Beiträge: 65
Dankeschöns: 3235
Beitrag Premierentour Vol. 3 : Neby

Der Dienstag war ein kalter, nebliger Wintertag, ein ursprünglich geplanter Clubbesuch mit FK musste verschoben werden, also: was tun? Sauna wär ja nicht schlecht, warum nicht das Angenehme mit dem Angenehmen verbinden und einen für mich neuen Club aufsuchen? Die Abenteuerlust war geweckt!
Kurz das Navi gefragt - und als in akzeptabler Entfernung liegend das Neby als Antwort erhalten.
Gegen 12.00 eingetroffen ganz aufgeschlossen mit der Absicht: "Mal gucken, was da kommt!" Leider ergab sich im Verlaufe des Tages, dass ich für mich die überwiegend positiven Berichte im Forum nicht ganz nachvollziehen konnte; vielleicht liegt es ja an mir. Deshalb hier meine ganz subjektiven Eindrücke:
Nach dem Klingeln öffnete mir eine bulgarische Hauswirtschafterin (?) die Tür, nahm 25€ in Empfang und erklärte mir in gebrochenem Deutsch die Örtlichkeiten und DL-Gebühren. Ich hab sie nicht immer verstanden, konnte mir aber zusammenreimen, was sie meinte.
Ok, zunächst umziehen. Die Staubschicht im Blechspind liess darauf schliessen, das er wohl schon längere Zeit nicht mehr benutzt worden war.
Dann... wo war noch mal die Sauna? Hier? Nein, hier werkeln nur ein paar Waschmaschinen. Dort? Nein, dort arbeitet nur mit Getöse ein Industrietrockner. Doch! Um die Ecke sichte ich eine Saunakabine. Auf den ersten Blick ist nichts zu erkennen. Dunkel ist es drinnen - sehr dunkel! Gibt es dafür vielleicht einen Grund? Vorsichtig öffne ich die Tür, man weiß ja nie, was einem im Dunkeln erwartet!
Ein Schwall kalter Luft strömt mir entgegen - sehr kalte Luft! Sauna hatte ich eigentlich immer wärmer in Erinnerung!

Na gut, dann erst mal duschen. Hier ist es wenigstens warm! Die Schimmelflecken in den Ecken sind der gleichen Meinung.

Wo war denn jetzt der Kontaktraum? Ahh, hier!
Hmm... leer ists - ziemlich leer! Außer mir entdecke ich noch ca. 3 weitere Herren in weißen Bademänteln und ca. 6 DL. Alles Rumbus - bis auf ein dunkelhäutiges Mädchen mit einer sehr guten Figur. Da die Konversation mit den FK an der Theke stockt, setze ich mich zu ihr: Vivian aus Ghana. Sie wurde hier schon hinreichend beschrieben. Sie ist lieb und nett, küsst sehr gut und hat eine schöne weiche Haut. Auf dem Zimmer merke ich jedoch, dass sie noch nicht so lange im Geschäft ist. Ein wenig passiv ist sie - ich will mich doch entspannen lassen und nicht arbeiten!
Vivian bemüht sich, ist aber ein wenig unbeholfen, trotzdem kommts schließlich zum guten Ende. Am Spind berechnet sie 50430, es kam mir nicht so lange vor, aber ich kann mich auch täuschen.

So, inzwischen ist die Sauna warm, man kommt beim gemeinsamen Schwitzen unter Kollegen trotz des im Vorraum tosenden Trockners ein wenig ins Gespräch und tauscht Infos aus.

Und dann zurück an die Theke. Es gibt ein paar Kekse, um den knurrenden Magen zu beruhigen.
Ein Blick in die Runde zeigt: Leer ists - sehr leer!! Ich bin allein! Kein einziger Eisbär zu sehen! Das ist ein wenig unheimlich!
Auch die Sofas: Leer! Beim Blick um die Ecke entdecke ich noch zwei Mädchen, die jedoch sehr mit ihren Handys beschäftigt sind und nicht den Eindruck machen, arbeiten zu wollen. Nagut, die sind sowieso nicht mein Typ!
Inzwischen ist eine weitere Wirtschaftsdame (?) angekommen, die mit ihrer Kollegin und zwei DLs eine sehr lautstarke Diskussion auf bulgarisch führt.
Sie hat eine Speisekarte dabei, also geht es wohl ums Essen.

Um den Rücken zu schonen, will ich mich jetzt auf ein freies Sofa setzen, muss jedoch aufpassen, nicht über die Hunde zu stolpern, die jetzt durch den Raum laufen.
Da sitze ich nun - allein. Was nun? Das Sildenafil wirkt noch, jetzt schon nach Hause zu fahren, wäre zu schade! Also deute ich einem Mädchen, das schon an der Theke um mich herum scharwenzelte, an, sich zu mir zu setzen. Sie stellt sich als Nora vor und ist bereit, mir noch ein Vergnügen mit einem zu bereiten.
Auf dem Zimmer tut sie das auch, formiculinus hat jedoch ein wenig Mühe - soo toll ist das jetzt nicht! 25420, mehr war es auch nicht wert, sorry.
Gegen 14.00 verlasse ich den Club Neby.
Fazit: Richtig wohl gefühlt habe ich mich hier nicht.
__________________
Ich bin zwar nicht mehr so jung,
wie ich mal war,
aber ich bin auch noch nicht so alt,
wie ich mal sein werde!
Mit Zitat antworten