Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 29.09.2015, 18:15
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.421
Dankeschöns: 28452
Standard

(Auszug aus dem Berichtethema vom 25.09.2015)

Zitat:
Zitat von moravia Beitrag anzeigen
......... bis dato, denn dann kam vor wenigen Wochen ein FK mit der frohen Kunde auf mich zu, die bildlich dem Sternenschweif der Heiligen Drei Könige ähneln mochte, dass nun Ewa die Ewa, diese jene Polin, die ich vor über einem Jahrzehnt an einem Samstag im Februar im Blue Note kennengelernt habe und die mich fortan über all die Jahre als feste Konstante im Biotop "Club", mal in kürzeren aber auch in grösseren zeitlichen Abständen begleitet hat ..... Ewa, mit der ich zweifelsfrei die meiste Zeit auf dem Zimmer oder sonstwo in meiner P6-Karriere verbracht habe (an zweiter Stelle rangiert Laura/Melodie aus dem BN/Panthera/Aca Gold) .... sie sei auf ihrer Wanderschaft nun in der PSR anzutreffen .....

....... einerseits war ich freudig überrascht, und der ein oder andere FK, der meine Vorlieben für das Blue Note, dem einstigen Kleinod der Sinnenfreude nördlich von Köln kannte, bestätigte mir diese Botschaft. Andererseits hatte ich zu jenem Zeitpunkt nun gar keine Muse dafür, stand doch unmittelbar ein Besuch in der polnischen Hauptstadt an (http://freiercafe.com/showthread.php?t=34562). .....

....... nach der Reinigungsprozedur legte ich zunächst einmal das Hessendress an (ich habe zuletzt leicht abgenommen und ich finde mich derzeit optisch durchaus gefällig) und ging auf Entdeckungsreise in der PSR - Billiardraum, Innenpool, Raucherzimmer ........... uups, und da trafen mich bereits zwei strahlende Augen und ein Grinsen ..... und ähnlich dem Hundchen, dass sein Herrchen endlich auf der Türschwelle sieht, so kam Ewa (ok, der Vergleich mit einer rolligen Hündin ist dann doch nicht so passend ....) mir um fünf Ecken entgegen mit ihrem Heißwasserglas ...... also nichts Neues im Grunde genommen, sondern altbekannte Rituale pflegend. Abbusseln und die Kussechtheit des Lippenstiftes überprüfen.

Klar, unser letztes Gespräch war so Anfang April 2014 in Panthera. Ergo gab es von ihrer Seite viel zu erzählen ..... sie scheint sich wohl zu fühlen und sie war ja bereits auch gebrieft, dass ich irgendwann vielleicht vorbeikommen könnte. Nach der Fluppe zeigte mir Ewa das Intérieur des Clubs ..... und dann fanden wir uns auf einem Sofa im grossen Saal wieder. Ewa sieht ja nach wie vor hinreissend aus - dieses blaugelbe Tuch, das einem Kleid ähnlich um ihren Körper geschlungen ist, die streng nach Hinten hochgesteckten Haare. Eine reizvolle Frau Ü28.

Früher Nachmittag, Rumalbern und dort weitermachen, wo wir letztes Jahr im Glaskasten auf der Dachterrasse des Panthera aufgehört haben. "Sag' mal Ewa, weisst du noch, als wir die neu bezogenen Barhocker im Blue Note auf Ficktauglichkeit getestet haben ..... im Blue Note haben wir ja auch so öffentlich ....?" - "... also Mora, hier können wir auch, ich habe aber noch nicht .... aber da sind Kameras .....". Kurzum, den wenigen geneigten Beobachtern wurde nur ein Schauspiel von Ewa's oralen Künsten an meinem Lingam zuteil. Wir trollten uns dann auf ihren Befehl doch in ein riesiges Liebeszimmer mit Fenstern. Hmmhh, jetzt wird es irgendwie langweilig für die meisten von euch, denn die folgende Stunde war so knisternd schön und vertraut in all ihren Facetten, wie ihr das in der irgednwo in einer Schublade abgelegten Blue Note Rubrik in den letzten Jahren immer wieder lesen könnt (Suchfunktion üben). Ist es jetzt seit 2005, dass Ewa und ich uns kennen und jedes Jahr mindestens einmal, meistens sogar viel öfters, ein Stelldichein hatten? Die Meisterin des Slow Motion Blow Jobs .... und ich, der ich ebenso ihre erogenen Zonen aus dem Effeff kenne und ÜBSen einfach Pflicht ist. Ein geniales Wiedersehen fand einen erschöpfenden Abschluss. Danke Ewa, es war einmal mehr ein himmlisches Erlebnis ....
Mit Zitat antworten