Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 21.07.2014, 22:33
Iubi Iubi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.04.2010
Beiträge: 481
Dankeschöns: 7306
Standard

Raluca schwirrt schon länger in meinem Kopf herum. Ich habe sie bei diversen Besuchen des Dolce Vita immer wieder getroffen und war jedes Mal hin und weg von ihrer Optik und Ausstrahlung. Ich hatte auch kurze Gespräche mit ihr und war dabei jedes Mal beeindruckt von ihrer sehr netten und gleichzeitig verführerischen Art. Bislang hatte ich kein Glück, da ich selbst verschuldet nicht sofort zuschlug und sie auch oft dauergebucht war. Das wundert mich nicht bei ihrer zauberhaften Optik!

Aber am letzten Sonntag war es dann endlich soweit...

Raluca
21 Jahre
Rumänien
Konversation in Englisch
ca. 165cm
KF 34
BH: C-Cup natur schön geformt
lange dunkelbraune Haare
sehr hübsches Gesicht
gepflegte Erscheinung
bunte Tattoos am rechten Oberarm u.a.

Dieses Mal wollte ich sie unbedingt und sprach sie an, sobald ich sie erwischen konnte. Sie war offensichtlich zunächst skeptisch… „Will er nur plaudern oder fragt er dieses Mal wirklich nach einem Zimmer?“ Ich kann es verstehen, aber wenn Raluca wüsste, wie sehr ich sie mittlerweile wollte, hätte sie auch ohne ein einziges Wort sofort den Schlüssel geholt.

Raluca animiert nicht. Sie mag auch das Wort „später“ nicht. Damit sammelt man bei ihr nur Minuspunkte. Und was mich bei ihr extrem reizt ist, dass sie ein bisschen unnahbar wirkt und sich einem nicht sofort um den Hals wirft. Auf der einen Seite lässt es mich innerlich verbrennen, aber andererseits werde ich dadurch noch viel heißer auf sie.

Sie teilte mir mit, dass sie 21 Jahre alt ist. Demnach passen die bisherigen Angaben „19“ und „20“ natürlich nicht mehr in dieses Thema…

Nun ja, ihr wisst was jetzt kommt… Nachdem ich mich mit Raluca ein bisschen unterhalten hatte, schaute sie mich an, fing ganz süß an zu lächeln und machte mit ihrem Kopf diese „Na, wollen wir zusammen verschwinden?“ – Bewegung. Da die Antwort darauf bereits schon Wochen zuvor fest stand, verschwand ich mit ihr auf ein Zimmer und ohne Scheiß… Ich freute mich wirklich sehr darauf. Es war nach Langem mal wieder etwas Besonderes. Diese Ich-bin-unnahbar-Masche von Raluca hat wohl echt Eindruck auf mich gemacht!

Auf dem Zimmer entblätterten wir uns zunächst gegenseitig, wobei mich Raluca etwas zurückhaltend anlächelte. Sie ließ es zu, dass ich sie im Gesicht streichle und ihr dabei in die Augen schaute. Kurz später legten wir uns zusammen auf`s Bett. Ich fing an sie zu küssen, was sie zuließ und zärtlich erwiderte. Ich konnte es dabei nicht unterlassen, ihre traumhaften Titties zu streicheln. Diese Frau ist ein wahrer Genuss!

Nach etwas Küssen und Streicheln folgte echt gutes und gefühlsintensives FO, wodurch ich absolut auf Touren kam und das nicht zuletzt, weil ich ihre Titties dabei im Auge hatte und hin und wieder geknetet habe.

Als Raluca dann merkte, wie geil ich war, setzte sie meinem kleinen Freund die Mütze auf und setzte sich auf mich. Oh mann… Die Reiter ist absolut ihre Stärke. Was für ein Feeling mit der hübschen Maus. Ich konnte ihre Titties dabei immer auf meinem Oberkörper fühlen, was absolut geil war. Zwischendurch küsste Raluca mich immer wieder.

Etwas später „ordnete sie“ ganz süß mit einem Zwinkern an, dass ich nun „dran“ bin und wir wechselten in die Missio. Was für ein Feeling! – sage ich nur. Dieser Body, das süße Gesicht und wie sie mitging. Das war echt klasse. Oh Mann oh Mann Raluca, was hast du mit dem Iubi gemacht??!

Wir hatten hinterher sogar noch 10 Minuten Restzeit, wo mir Raluca sogar anbot, dass wir diese Zeit noch zusammen auf dem Zimmer bleiben können. Das kam von ihr!! Ganz ohne Aufforderung! Großer Pluspunkt! Viele Mädels wären aus dem Zimmer gegangen, hätten die Kohle genommen und hätten sich verabschiedet, aber Raluca blieb mit mir auf dem Zimmer und sagte mir sogar, dass wir noch Zeit haben. Was für ein Dreamgirl! Sie ließ auch dann noch Zärtlichkeiten zu und wir hatten noch eine gute Unterhaltung. Raluca spricht gutes Englisch.

Ich bin wirklich begeistert von Raluca und froh, sie endlich mal „näher kennengelernt“ zu haben. Beim nächsten Mal würde ich sie auf jeden Fall wieder auf`s Zimmerchen entführen. Wenn sich bei zunehmender Vertrautheit der Service noch intensiviert, sehe ich eine absolute Suchtgefahr. Raluca, du bist toll!!!!!!!!
Mit Zitat antworten