villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #411  
Alt 24.06.2017, 16:20
moskito32 moskito32 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 195
Dankeschöns: 3197
Reden Clubpremiere Aplerbeck mit einer Hammernummer

Am vergangenen Sonntag bei schwülheißem Wetter überkam mich die Lust auf Neues...der Saunaclub Aplerbeck sollte es jetzt endlich mal sein, der schon seit Jahren auf meiner ToDo-Liste steht und zu dem ich es bislang trotzdem nie geschafft habe...die Anreise gestaltete sich dann wegen einer unfallbedingten Vollsperrung der B236 aber trotz Navi schwierig ...erst nach einigen Umwegen könnte ich mein Ziel erreichen....das Auto direkt in der Sackgasse geparkt und dann zu Fuß die wenigen Meter vorbei an auf ihren Terrassen relaxenden und grillenden Familien bis zum Eingang des Clubs zurückgelegt ...also diskret geht anders

Im Club angekommen und als Erstbesucher geoutet, folgte eine kleine Clubführung durch eine der anwesenden CDL...erster Eindruck: recht überschaubar und eine deutliche Nummer kleiner als die von mir regelmäßig frequentierten anderen Clubs...etwa 10 CDL anwesend und eine Handvoll männlicher Besucher...aber was soll's nicht die Quantität, sondern die Qualität der CDL ist entscheidend und da sollte ich - wie sich nach kurzem Aufenthalt herausstellen sollte - ganz besonderes Glück haben

Schon nach knapp 15 Minuten im Club, lief sie mir nämlich über den Weg: Ceylan!!! Wow, was für eine Granate....und sympathisch dazu....ihr Nippelpiercing und Form und Größe ihrer Titten zogen mich wie magisch an...nach kurzem Smalltalk sah ich dann auch ihr Zungenpiercing kurz aufblitzen...damit stand die Buchung fest und ich sollte nicht enttäuscht werden...auf dem Zimmer angekommen, schob sie mir als erstes ihre Zunge nebst Piercing bis zum Anschlag in den Hals. Es folgten endlose Zungenküsse, die ich immer wieder mal unterbrach, um zu ihrem Tittenpiercing abzutauchen und an ihren Nippeln zu saugen...schade, dass sie nur eine Titte gepierct hatte. Das Piercing an der anderen Brustwarze hatte sie wohl einen Tag zuvor abgenommen, weil es ihr Schmerzen verursacht hatte. Als Ceylan schließlich ihren Slip auszog, konnte ich in ihrem Schritt aber zum Ausgleich ein weiteres Piercing aufblitzen sehen...oh Mann, wie geil: auch ihre Fotze ist gepierct. Auch das macht mich immer besonders an, so dass ich Ceylan erstmal auf den Rücken legte und ihre Beine spreizen ließ, um ihr Piercing im Schritt aus der Nähe betrachten zu können. Wie zufällig versenkte ich hierbei dann meine Zunge zwischen ihren Schamlippen, was sie mit dezenten schnurrenden Geräuschen quittierte. Nach ausgiebigem Lecken ihrer blankrasierten Fotze rutschte ich schließlich wieder nach oben. Sie hatte keine Hemmungen, unser Spiel sofort wieder mit tiefen nassen Zungenküssen fortzusetzen und hierbei den Saft ihrer Möse zu schmecken Nach weiteren endlosen Zungenküssen bat sie mich schließlich, dass ich mich auf den Rücken legen und relaxen sollte, während sie an mir runter rutschte, um mehrfach auf meinen steifen Schwanz zu rotzen, diesen von allen Seiten unter Einsatz ihres Zungenpiercings abzulecken und weitgehend ohne Handeinsatz bis zum Anschlag in den Mund zu nehmen. Sie kniete derweil neben mir, wobei sich ihr Arsch und ihre Fotze fast auf meiner Augenhöhe befanden, so dass ich ihr von hinten in den Schritt schauen konnte. Irgendwann nahm sie meine rechte Hand, steckte meinen ausgestreckten Mittelfinger erst in ihren Mund, um diesen anzufeuchten und bedeutete mir dann, sie damit zu fingern, während sie weiter an meinem Schwanz lecken und saugen wollte. Nach fast endloser Spielerei wechselte sie schließlich rittlings auf mich um das Spiel mit einer wiederum endlosen Schlittenfahrt fortzusetzen. Großes Kino!!! Pussy sliding pur, wie ich es bisher nur selten erlebt habe. Einfach genial und sehr gefühlvoll nass, wobei sie aber auch darauf achtete, dass mein Schwanz nicht einfach so zwischen ihren Lippen eintaucht. Irgendwann konnte ich es vor Geilheit kaum noch aushalten, so dass ich sie bat zu gummieren und mich in der gleichen Position bis zum Finale abzureiten. Letzteres ließ nach diesem Vorspiel nicht lange auf sich warten und ich explodierte förmlich in ihr.

Wiederholungsfaktor: 100%
Illusionsfaktor: 100%

Eigentlich unnötig zu erwähnen, dass nach der Nummer eine völlig korrekte Abrechnung erfolgte, dh 50430 bei locker mehr als 30 Minuten Verweildauer auf dem Zimmer.

Ich komme wieder, keine Frage!!! Was für eine geile Clubpremiere!
Mit Zitat antworten
  #412  
Alt 28.06.2017, 23:59
Benutzerbild von Elrond17
Elrond17 Elrond17 ist gerade online
Powerclubber
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Im Bergischen Land
Beiträge: 313
Dankeschöns: 11195
Standard Der Powerclubber und Dortmunder Fickqualität

Für heute Nachmittag hatte ich mich mit dem Doc (Dr. Rainer Klimke) in Dortmund Aplerbeck verabredet. Da ich noch arbeiten musste und mich anschließend durch den Feierabendverkehr quälte, war er natürlich schon viel eher da. Nach einem kurzen Telefonat entschieden wir uns, dass es nicht auf mich warten sollte, sondern schon mal aufs Zimmer gehen, zumal wir uns dasselbe Mädel ausgeguckt hatten, nämlich die Nora.

So trudelte ich kurz nach 18 Uhr in DO ein, als die beiden gerade fertig waren.
Check-In; Dusche; Getränk und ankommen. Nora lachte herzhaft, als ich dann zu ihr kam (sie hatte unser Telefongespräch mitbekommen). So sind wir beiden dann mal Richtung Sofa, wo wir mit schönen ZK begannen, während sie den kleinen Herrn Elrond schon mal antestete.

Natürlich ging es dann aufs Zimmer, wo wir mit den ZK fortfuhren und sie mit einem schönen Gebläse begann. Auf dem Bettchen verwöhnte ich sie zunächst mit Körperküssen, an der Brust und Lecken, was sie schon genoss. Ihr anschließendes Blasen war einfach nur toll, sehr gefühlvoll und erregend.
Bevor es dann zum GV überging, wollte ich gerne noch 69nen, was wieder sehr schön war.

Wie ich es gerne mag, begannen wir dann in Faulfickerposition, d.h. sie oben. Ein sehr schöner Ritt, der irgendwie ganz harmonisch dann in die Doggy überging. Diese Position mag die Nora offensichtlich gerne, da ging sie voll mit. Nachdem ich das Tempo dann immer weiter gesteigert hatte, folgte dann die Explosion in ihr - und das nach erst gut 20 Minuten.

Nach dem Reinigen kuschelten wir dann noch auf dem Bettchen, dann ging es nach unten zur Übergabe der wohlverdienten 50430. Ein tolles Zimmer mit einer sehr hübschen Frau!

Anschließend versorgte ich mich mit Eßbarem (heute gab es neben den Kaltgerichten auch Chicken Wings und Rösti!) und unterhielt mich noch schön mit dem Doc - erst an der Bar, dann draußen auf dem Raucherbalkon! Ein wirklich netter Abend in Dortmund. Die Dortmunder Mädels sind wirklich klasse!

Geändert von Elrond17 (29.06.2017 um 05:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #413  
Alt 30.06.2017, 18:59
STRTOM STRTOM ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 124
Dankeschöns: 4081
Standard Ein etwas verkorkster Tag...

Die Anreise zum Club in Aplerbeck mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist denkbar einfach. Die Eurobahn hält quasi vor der Tür. Zum Dortmunder Hbf sind es weniger als 15min.

Der Club wurde hinreichend beschrieben. Ich möchte jedoch nochmal positiv erwähnen, dass Kaltgetränke in Kleinflaschen gut gekühlt zur Selbstbedienung bereitstehen. Leider war die Kaffeemaschine defekt. Zu Essen gab es fertig Frikadellen, Würstchen und einen Eintopf. Es standen auch Äpfel und Krautsalat am Buffet.

Am Nachmittag wurde dann auch die Sauna in Betrieb genommen und der kleine Außenbereich auf dem Balkon zugänglich gemacht. Leider waren trotz schönen Wetters keine Auflagen / Kissen ausgelegt.

Während meines Besuches hingen zwei junge Männer in Straßenkleidung meist an den Spielautomaten rum – wenn die hier gearbeitet haben dann sehr diskret ;-)

Anfangs waren drei Damen vor Ort, gegen 14:00 kamen zwei weitere. Ich hatte eigentlich darauf gehofft auf Melica zu treffen, Sie war aber leider nicht vor Ort.

So reagierte ich auf die Flirt Offensive von Vanessa:

Vanessa
Bulgarien
Ende 20
C Cups, etwas fülliger
Lange dunkle Haare

Vanessa begann schon auf dem Sofa mit Zungenküssen, jedoch bereits hier etwas zurückhaltend. Ich hätte hier abbrechen sollen. Auf dem Zimmer war Ihr Knutschen im Stehen zu anstrengend, Sie nahm immer wieder Positionen an, wo man nicht an Sie dran kam, Blasen mit Handeinsatz, Lecken komplett abgelehnt. Und bei dem Service versucht Sie mich noch in eine Stunde zu quatschen…das war leider nicht so wie erhofft.

Wenig später lächelt mich Lisa vom Spielautomaten an.

Lisa, BG
22J
C-D Cups
Etwas füllig, gutes Deutsch
Blondiert

Lisa küsst mit Zunge, aber nach wenigen Sekunden ist es damit dann auch schon wieder vorbei. Im Stehen zu beginen ist auch Ihr zu anstrengend. Auf dem Zimmer gefühlvolles Blasen, EL und Lecken. Leider ist nicht einmal oberflächliches Berühren der Vagina gestattet. Beim Verkehr heißt es dann immer wieder nicht so tief, nicht so, so auch nicht…das macht nicht wirklich Spaß.
Obwohl wir vorher gemeinsam auf die Uhr geschaut haben fordert Sie für ein 17min Zimmer beharrlich 50 EUR. Ich suche Beistand von der Empfangsdame (mit Erfolg), bleibe standhaft bei 30 EUR und verlasse den Club.

Und wer läuft mir just jetzt über den Weg: Melica! Ich hätte mehr Geduld haben sollen und die schöne Stunde mit Melica wiederholen sollen statt Experimente zu machen. Nachher ist man immer schlauer…
Mit Zitat antworten
  #414  
Alt 01.07.2017, 19:53
Benutzerbild von Dr. Rainer Klimke
Dr. Rainer Klimke Dr. Rainer Klimke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2016
Ort: Zwischen den Gegnern von Worringen
Beiträge: 106
Dankeschöns: 4968
Standard Ein guter Ausklang mit Nora .

Hallo Fk ,

mitten in der Woche hatte ich eine Verabredung mit FK Elrond17 ,
dem Powerclubber .

Ich traf gegen 16:45 im Aplerbecker Saunaclub ein und freute mich
von der barbusigen NORA begrüßt zu werden .

Schon bei meinem letzten Besuch gefiel mir NORA sehr gut .

Ceylan , meine Favoritin im Club , war nicht zu sehen und ich hatte diesmal
keine Lust zu warten.

Die süße blonde NORA lief mir , nachdem ich die Reinungsprozedur erledigt
hatte immer wieder über den Weg.
Es war unausweichlich für mich , sich auf ihr Sofa zu setzten.

Hier kamen wir erstmal ins Gespräch und es baute sich langsam ein sehr
angenehmer Kontakt auf , welcher übergangslos in sehr zärtliche ZK`s
mündete .
Die gegenseitige Körpererkundung während unserer Küsse liest uns bald
den Weg auf`s Zimmer finden.
Ein gegenseitiges orales Verwöhnprogramm machte mich heiß und unsere Augen trafen
uns immer wieder.
Das verstärkte das Gefühl von sich Nahe sein.
NORAS B-C Brüste sind nicht nur ein absoluter Hingucker , es ist auch sehr
anregend sie mit Mund und Händen zu verwöhnen .
Gesetzeskonformes ritt sie mich in slow Motion , dann erfüllte ich ihr den
Wunsch nach Doggy .
Finish in der Löffelchen Position mit ihren phantastischen Boobs in den
Händen .

Eine perfekte Illusion wurde vermittelt ,es tut einfach sehr gut mit dieser süßen
Blondine im Zimmer zu sein .

Vielen Dank nochmal , süße NORA .

Das war ein wirklich sehr schönes halbes Schäferstündchen. (50430)

Als wir vom Zimmer kamen , traf gerade FK Elrond17 ein .

Nachdem wir uns kurz begrüßt hatten , wartete er auf NORA und ich
zog mich diskret zurück.

Nach einer guten halben Stunde traf ich einen sehr zufriedenen Elrond
wieder .

Wir beendeten den Abend mit einem längeren Schwätzchen auf dem
Balkon und wurden sehr herzlich von der süßen CEYLAN verabschiedet.

Ein sehr schöner Besuch bei den freundlichen Ladies in Aplerbeck.

So long Doc .

Geändert von Dr. Rainer Klimke (01.07.2017 um 21:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #415  
Alt 13.07.2017, 18:12
Ramses Ramses ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 57
Dankeschöns: 1791
Daumen hoch Black friday in Aplerbeck

Am Empfang der freundliche Hinweis, dass Gäste die unterhalb der Woche kommen am darauf folgenden Sonntag freien Eintritt haben. Einfach Aliasnamen bei der ED angeben.

11 Damen anwesend. Für die Größe des Clubs ok. Ein wenig fühlte ich mich an black friday erinnert. Bis auf eine waren alle schwarz gekleidet. Die andere war nackt. Sie war auch diejenige mit der kleinsten Konfektionsgrösse.
Bis auf Dina entweder aus Bulgarien oder Rumänien.

Männer immer in der Unterzahl, dafür aber deutlich älter. Ü60 war angesagt.

Zu futtern gab es Salate, Frikadellen, Suppe und ab ca. 16.30 ein kleines warmes Buffet.

Wenn ich schonmal da bin kann ich auch poppen. Christina aus Rumänien erschien mir geeugnet. Auf der Couch noch etwas dezent. Das legt sich im Zimmer recht schnell. Schöne feine Zungenküsse. Ein Franze auf sehr hohem Niveau unter Berücksichtigung des Gehänges. Bereitwillig darf ich ihren süßen Nektar naschen. Der Finger darf sich auch sein Ziel suchen.
Gevögelt im Dreistellungskampf.
Da gibt es nichts zu bemängeln.
50430 werden am Spind übergeben.

Das 2. Zimmer geht an Dina. Erfahrene Milf mit bosnischen Wurzeln. Dina möchte mich auf der Couch schon fachmännisch verarzten. Richtig geiles Knutschen und ihre Hände gehen auf Wählerschaft.
Der obligatorische Zimmergang ist ein absolutes Highlight. Sie fordert mich aktiv auf, ihre Fotze zu fingern. Als Gentleman komme ich der Bitte gerne nach. Gegenseitig schlecken wir unsere Körper ab. Ihre Zunge scheint überall zu sein.
Sie lässt sich schön hart rannehmen. Im Reiter beweist sie Durchhaltevermögen. Schweissnass wird noch ausgekuschelt.
Topnummer in allen Belangen.
Abrechnung auch hier ohne Probleme.

Aplerbeck ist vielleicht sogar der Geheimtipp für anspruchsvolle Gäste auf der anderen Seite der B236

Geändert von Ramses (13.07.2017 um 21:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #416  
Alt 13.07.2017, 22:55
Benutzerbild von Elrond17
Elrond17 Elrond17 ist gerade online
Powerclubber
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Im Bergischen Land
Beiträge: 313
Dankeschöns: 11195
Standard Powerclubber im Aplerbecker Club

Für gestern Nachmittag hatten sich der Powerclubber und der Doc (Dr. Rainer Klimke) mal wieder im Aplerbecker Saunaclub verabredet. Hat halt eine schöne Atmosphäre, ist gemütlich und Mädels sind auch reichlich da. Und gestern besonders, da die männlichen Besucher eher rar waren. Ich habe nicht ganz die Übersicht, aber 15 Damen gegenüber 5-10 männlichen Gästen werden es wohl gewesen sein. Lineup wie üblich sehr gemischt, aber unser beider Favoritin Nora war da.

Diesmal hat der Doc mir den Vortritt gelassen (DANKE!), da ich schon eher wieder weg musste. Und das habe ich gestern sehr genossen.

Wie bei ihr üblich lief Nora entweder nur mit einem Handtuch bekleidet oder so wie Gott sie schuf, herum. Ist schon alleine ein Genuss, ihren superhübschen Körper mit den wohlgeformten Brüsten zu betrachten. Mit ihr zusammen zu sein, umso mehr...

Nach der Begrüßung setzte ich mich mit meinem Kaffee zu Nora aufs Sofa, wo wir uns nett unterhielten, aber auch schon bald anfingen, zu küssen. Die Zimmerfrage war dann eher obligatorisch.

Nach dem Entfernen der Puffstelzen schrumpfte sie direkt um 20 cm auf eine anständige Größe. Und es ging weiter mit Küssen und Erkunden unserer Körper. Zum Start präsentierte sie mir ihre Muschi von hinten mit der unausgesprochenen Aufforderung, sie zu lecken, was ich natürlich sehr gerne tat. Und Nora schien es auch zu genießen, so wie sie vor sich hinschnurrte.

In der folgenden Stunde haben wir so gut wie alles gemacht, was zu einem anständigen GF6-Zimmer gehört: tolles gefühlvolles Blasen mit DT-Elementen, GV in den unterschiedlichsten Stellungen, Kuscheln, Küssen, usw.
Im Doggy wollte sie dann aber auch richtig genommen werden, was ich ausgiebig tat und ihr offensichtlich gefiel. Vollkommen verschwitzt beendeten wir das Zimmer nach ziemlich genau 59 Minuten.

Das war dann auch eine richtig schöne Zeit mit einer tollen und hübschen Frau, die sehr gerne mit 80,- vergütet wurde.

Danach traf ich mich erstmal wieder mit dem Doc und stärkte mich mit einer warmen Mahlzeit (Fisch, Bulgur und Mischgemüse). In der Zwischenzeit kam auch Nora vom Frischmachen zurück.

Obwohl sie (wie auch der Doc) nicht raucht, begleiteten beide mich nach oben in die Raucherecke unters Dach, wo wir noch einige Zeit mit Reden verbrachten, während ich zwischendurch Nora etwas massieren durfte.
Wie gesagt, Nora ist eine supernette, hübsche junge Frau (inzwischen übrigens 27), mit der man(n) eine sehr genussvolle Zeit verbringen kann.

Für mich war das dann auch ein sehr schöner Abschluss des Nachmittags/ Abends, so dass ich mich dann fröhlich auf den Heimweg machen konnte.

Mal schauen, wann wir uns das nächste Mal treffen...
Mit Zitat antworten
  #417  
Alt 14.07.2017, 20:54
Benutzerbild von Dr. Rainer Klimke
Dr. Rainer Klimke Dr. Rainer Klimke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2016
Ort: Zwischen den Gegnern von Worringen
Beiträge: 106
Dankeschöns: 4968
Standard Nora , charmant , witzig-schelmisch und natürlich .

Am vergangenen Mittwoch traf ich mich mit dem Powerclubber in
der gemütlichen Villa in Aplerbeck .

Der Rückstau auf der A40/B1 bescherte uns beiden ein verspätetes
Ankommen in der Bahnhofstraße.
A beautyful smile von NORA war für mich eine erste schöne Begrüßung .

Umziehen und Duschen waren schnell erledigt und die Begrüßung wurde
auf dem Sofa sehr speziell und mit Küsschen und Small Talk vertieft.

Jetzt hätte ich ja mit der süßen NORA auf´s Zimmer gehen können ,
doch ich beschloss noch auf Elrond17 zu warten .
Ich seufzte schon innerlich tief , als der Powerclubber dann doch ankam.

Nach einem kurzen vier Augen - Gespräch beschloss ich weiter zu warten
und ließ Elrond den Vortritt bei Nora .

Es ist schon verrückt wenn zwei Freunde auf dieselbe Frau in einem Club
stehen .
Aber für mich kam heute auch niemand anders in Frage ... Vielleicht
Christina die Große ?
Die verschwand an diesem Abend sehr früh und Vanessa musste ich leider einen Korb geben (obwohl wirklich nett).

Mein Hunger lenkte mich etwas vom Thema ab und ich stärkte mich erstmal
an dem leckeren , frisch zubereiteten Abendessen.

Die neue Gesetzes -Situation hat bei mir bewirkt , das ich keine Lust mehr
habe , neue DL auszuprobieren .
Ich halte den Kontakt zu den Frauen mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe .
Aus diesem Grund mochte ich dann doch keinen Kontakt zu der sehr hübschen Bianca aufnehmen .

Vielleicht braucht es auch einige Zeit , bis sich alle Beteiligten auf dieses
Schwachsinnsgesetz der Oberheuchler und Doppelmoralisten eingestellt haben.

Jedenfalls kamen NORA und ELROND vom Zimmer zurück und wir hatten
ein schönes AST Dreier - Gespräch im 2. OG in der Raucherecke .
NORA ist eine intelligente und charmante Gesprächspartnerin mit Witz und
blitzenden Augen .
Irgendwann verabschiedete sich der Powerclubber , nachdem er ohne uns die "Friedenszigarre" geraucht hatte .
Nachdem auch NORA etwas gegessen hatte , stellte ich die Frage , die ich schon einige Stunden früher auf der Zunge hatte.

Natürlich sagte sie jjjjjaaaa und wir machten es uns auf ihrem Sofa bequem.

Zärtlichste ZK folgten gepaart mit dem Austausch von Streicheleinheiten.

Doch bald entschlossen wir uns in den ersten Stock zu gehen und vertieften
unser Küsse und Streicheln .
Meine Küsse wanderten nach Süden , zu ihren perfekten Brüsten mit den
neugierigen Nippeln und schließlich weiter zu der schon feuchten Venusmuschel .
Sie genoss mein zärtliches Verwöhnen und streichelte meinen Kopf ,später nahmen unsere Hände Kontakt auf .
Eine wohlschmeckende sehr sinnliche Begegnung die NORA zu gefallen schien .
Nora könnte auch aus Paris , Lille oder Strassburg kommen , ihre
französisch Kenntnisse sind phänomänal , ein Genuß .
Plötzlich bewegte sich die Süße auf allen Vieren im Bett und zeigte mir
lasziv lächelnd ihre halboffene Scheide .
Das weckte meinen Begattungstrieb in der Doggy - Position , ein Erlebnis
der besonderen Art , intensiver , als ich es sonst in dieser Stellung erlebe.

Trotzdem war ich übererregt und wir brachten unser Schäferstünchen nach
Entfernung des Contis mit Ankuscheln und Handbetrieb zuende.

Vielen Dank , liebe NORA , ich komme gerne wieder zu dir .

Danke auch an die neue ED und die anderen DL wie Vanessa , Bianca und
Christina .

, Doc .
Mit Zitat antworten
  #418  
Alt 15.07.2017, 18:43
Dan Dan ist offline
P6 Rookie
 
Registriert seit: 23.02.2015
Beiträge: 384
Dankeschöns: 10002
Standard Mein Erstbesuch in Aplerbeck

Aufgrund einiger Berichte, speziell über Ceylan und Melica, war es an der Zeit, sich den Club und die Girls einmal näher anzuschauen. Nach meinem Post "Fragen zum Erstbesuch" hatten sich Elrond17 und Dr. Rainer Klimke bei mit gemeldet, dass sie am Mittwoch dort vorbeischauen werden und mich eingeladen dazu zu stoßen. Leider hat dies terminlich bei mir dann nicht geklappt, so dass ich gestern den Erstbesuch leider ohne ortskundige Begleitung in Angriff nehmen musste. Check-In war am Nachmittag.

Eintrittspreise:
Ausserhalb der Happy Hour 30€
Zur Happy Hour (10:00-13:00, sowie 19:00-21:00) 20€

Softdrinks und Essen sind im Eintrittspreise enthalten. Für Bier, Alkohol und weitere Getränke bekommt man eine Verzehrkarte beim Check-In.

Laut Info der ED bieten die Girls ihren Service ab 30€ für 20 Min. an. Den exakten Preis, Extras etc. muss man vorab mit dem Girl absprechen.

Am Empfang wurde ich nett begrüßt und als Erstbesucher wurde mir ein Girls zur Seite gestellt, welches mir den Club zeigte und mich bis zur Umkleide im Keller begleitete. Die Umkleide ist sehr geräumig und bietet recht große Schränke. Nach dem Umziehen ging es unter die Dusche, welche mit Einhand Mischbatterien zur individuellen Temperatur und Zeitregelung ausgestattet ist.

Nach dem Duschen ging es wieder hoch und ich schaute mir erst mal die 1. Etage mit Sauna und Dampfbad, sowie das Dachgeschoss an. Dann ging es wieder runter in den Hauptraum. Anwesend waren 13 Girls und 4-5 Gäste, ab 20:00 kamen dann noch mal 2 Girls hinzu und 1 Girl verließ den Club. Gäste waren dann min. 10 anwesend. Aufgrund der wenigen Gäste waren alle Augen der Girls auf mich gerichtet. Die Sofas waren auch fast alle mit Handtüchern belegt oder standen ungünstig, so dass ich mich erst mal an die Bar stellte. Es war daher nicht einfach, sich einen Überblick über das Lineup zu verschaffen. Von den 13 anwesenden Girls hatten 5 Girls KF 46+. Wer meine Berichte kennt weiß, dass ich auf weibliche Rundungen stehe und die Girl auch gerne mal etwas mehr haben können. KF 46+ ist mir dann aber zu viel des Guten.

Was soll ich sagen, das Lineup hat mich nicht wirklich vom Hocker gehauen und so habe ich erst mal abgewartet, ob zum Abend evtl. noch weitere Girls auftauchen. Viele Girls saßen auch recht lustlos da, was nicht gerade zur Kontaktaufnahme einlädt. Später erblickte ich dann ein Girl, welches nackt, wohl gerade von einem Zimmer zurück kam. Der Anblick sah schon mal vielversprechend aus, aber sie war dann auch gleich wieder weg. Ich habe sie dann längere Zeit auch nicht mehr gesehen und schon vermutet, dass sie den Club bereits verlassen hat.

Am frühen Abend tauchte sie dann doch wieder auf und flirtete gleich intensiv mit mir. Nach dem Essen gesellte sie sich dann zu mir aufs Sofa, stellte sich als Ceylan vor, was ich dann schon vermutet hatte, und kuschelte gleich ein wenig bei etwas PST mit mir. Ihre Hand wanderte schnell unter meinen Bademantel und begrüsste meinen Halbmast. Ich checkte kurz ab, was wir schönen auf dem Zimmer machen können und dann ging es rauf in die 1. Etage.

Auf dem Zimmer legten wir schnell unsere Sachen ab, begaben uns aufs Bett und begannen gleich mit ZKs. Leider nicht so intensiv und innig wie ich es mir erhofft hatte und mit deutlichem Gestöhne von ihr, was ich doch etwas irritierend fand. Zwischendurch konnte ich auch ihre Boobs mit Lecken, Saugen und Kneten verwöhnen und genießen. Für meinen Geschmack legte sie ein wenig zu früh mit Französisch los. Allerdings positionierte sie sich sehr gut und bot ihren Körper und ihre Muschi mit gespreizten Beinen sehr schön zum Spielen an.

Nach einem ausgiebigen Französisch sattelte sie irgendwann auf und ritt in variablem Tempo los. Da sich ihr Body schon sehr gut anfühlt, war es leider nur eine Frage der Zeit, bis ich meine Ladung ins Gummi und in sie hinein pumpte. Nach der Reinigung und Entsorgung des Gummis legte sie sich noch zu einem schönen AST und zum Küssen zu mir, bevor wird nach ca. 25 Minuten das Zimmer verließen.
Abrechnung 50€ für ca. 25 Minuten.

Fazit: Insgesamt fand ich das Zimmer mit Ceylan schon gut und über dem Durchschnitt. Für einen Platz in den Top 5 hat es aber leider doch nicht gereicht, da mir das Knutschen nicht wirklich intensiv und innig war. Da bin ich von Natascha und Justina wohl einfach zu verwöhnt.

Nach dem Duschen bin ich wieder hoch in den Hauptraum. Hier herrschte jetzt doch eine gute Stimmung mit den vielen Gästen. Ich überlegte, ob ich noch ein weiteres Zimmer in Angriff nehmen sollte, aber so richtig warm wurde ich nicht mehr mit einem weiteren Girl. Ich genoss noch ein wenig die Stimmung bevor ich mich umzog und die Heimreise antrat.

Fazit: Der Club ist ganz nett, aber das Lineup war nicht so recht mein Fall. Der Hauptraum ist schon sehr verwinkelt und es gibt nur wenige Sofas mit einer guten Übersicht, welche dann natürlich auch von den Girls verwendet werden. Aufgrund der Berichte hatte ich gehofft, mit Ceylan ein neues Girl für die Top 5 kennenzulernen. Das Zimmer war schon gut, aber für die Top 5 reichte es dann leider nicht. Evtl. bin ich ja zu anspruchsvoll, allerdings gibt bzw. gab es die Girls/DLs mit dem tollen Gesamtservice ja.

Geändert von Dan (15.07.2017 um 23:25 Uhr) Grund: Immer diese Tippfehler. :(
Mit Zitat antworten
  #419  
Alt 09.08.2017, 15:38
pornjoe pornjoe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2010
Beiträge: 58
Dankeschöns: 1643
Standard Aplerbecker Stutenmarkt

Um 16 Uhr am Donnerstag eingetroffen.
Gebäude liegt ungünstig in einer Wohngegend. Parkplätze sind auf der Straße.
Gegenüber ein Neubaublock dessen Terassen und Balkone zur Straße gerichtet sind.
Man wird bemerkt wenn man die letzten paar Meter zum Club läuft.
Das Gebäude selber war mal eine Villa aus der Gründerzeit. Leider ein bisschen zugewachsen und von außen nicht besonders schön.
Beim hereintreten wurde ich nett begrüßt und nahm das Equipment in Empfang.
Innen macht der Club einen etwas gealterten Eindruck. Theke, Sauna sind im Stil der 80er Jahre.
Alles etwas verwinkelt, über drei Etagen verteilt und natürlich schummerig.
Ca. 10 DL waren anwesend.
Eine im Evakostüm. Der Rest mehr oder weniger verpackt. Meistens etwas mehr da der Großteil der Damen etwas üppiger ausfiel.
Ausnahme bildete EMI.
Ende 20, schlank und knackig. Ca. 155 mit schätze Kf 32-34 und A Körbchen.
Lange, fast schwarze Haare und gebräunter Body.
Auf dem Sofa gab es leckere ZK
Im Zimmer erfolgte die Fortsetzung dessen, was auf dem Sofa begann.
Blowjob perfekt und GF6 mit Illusion würde gekonnt geboten.
Danach in Missi eingelocht und das zierliche Küken gebumst wie ein wilder Stier.
Hat Sie alles locker weggesteckt. Im wahrsten Sinne des Wortes😜
Für 20 gab ich ihr 30.
Küsschen und tschö.
Danach gelüstete es mich nach Speis und Trank.
Getränke gab es per SB aus dem Kühlschrank für Umme.
Das Buffet war nicht üppig aber die Hänchenschenkel lecker.
Was will man für 30 Eintritt verlangen.
Später haderte ich mit mir selber ob Kollege Schniedelwutz nochmal ran muss.
Die Optionen waren für mich wegen der Leibesfülle der Damen begrenzt.
Es gab noch ein schlankes Mädel das eventuell in Betracht gekommen wäre.
Aber gegen 18 Uhr habe ich die Pferde meines Boliden aus Sindelfingen gesattelt und bin Heim geritten.
Dabei sang ich leise das Lied " I am born under a wondering Star"

Kurze Zusammenfassung:
Kleiner verwinkelter schummeriger Klub mit gutem Preis-Leistungs Verhältnis.
Hat die besten Tage gesehen. Hier hängt alles an der Qulität der Mädels.
Ich denke hier verkehrt der deutsche Qulitätsficker mit Serviceanspruch.
Leider sind für mich an dem Tag nur 20% der DL Buchbar gewesen.
Schade, sonst würde ich dort gerne nochmal aufschlagen.
Aber wer weiß, vielleicht gehe ich mal etwas später hin. Bekanntlich soll später am Abend etwas mehr los sein.
Euer
Joe
Mit Zitat antworten
  #420  
Alt 16.08.2017, 21:08
Benutzerbild von snoopies
snoopies snoopies ist offline
und der kleine Woodstock
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Neuruhrgebietler
Beiträge: 232
Dankeschöns: 12554
Standard AUA Aplerbeck

Geschätzte Lochschwager!


Nach 3 Monaten Abstinenz aus meinem verlängerten Wohnzimmer in Aplerbeck verschlug es mich gegen 16.00Uhr wieder dort hin.
Der Empfang war kühl und distanziert, die ED gänzlich unbekannt, entstammend aus osteuropäischen Landen.

Nun ja, egal, kann nicht jede sein wie Tina oder Marion…
Also ab durch den Vorhang und … schockstarre… die Heinzelmännchen waren da, bzw. werkelten noch im hinteren Bereich.
Gleißend helles Tagelicht blendete mich, hier wurde kräftig gewerkelt.
Das gemütlich puffige ist komplett verschwunden, kein Stuck, kein rot, kein Wohlfühlen.
Zumindest nicht für mich.
Die Decken sind hellgrau gestrichen, die Wände tapeziert mit wappenartigen riesigen Kronen, die von Gefieder umschlungen war. Grausig…
Hinter der Theke wurde auch modernisiert, macht aber auch den Eindruck wie gewollt und nicht gekonnt. Sorry…
Ab nach unten, duschen, umziehen, hoch, Cappuccino…wie immer…

Aber nun zum wesentlichen: es waren an die 8 DLs da, 3 Eisbären. Nora und Christina waren die einzig bekannten Gesichter, beide vielgelobt, aber nicht meine Beute. Wo waren nur alle meine Faves, EMI, Melica, Sabrina, Ceylan...alle wohl im Urlaub.

Die anderen Mädels waren teils nett anzuschauen, waren aber desinteressiert und erwiderten, bis auf eine, noch nicht einmal mein Hallo.
Was war denn hier los??? Bis auf Nora waren alle komplett verhüllt, noch nicht einmal waren zu sehen.
Handygedaddel, stöbern in Prospekten, und ansonsten die Blicke ins Leere oder durch mich durch.

Grausig, mir verging die Lust, wo waren die lustigen aufgeschlossenen Girls, die sonst immer für Spaß gesorgt hatten? Wo haben sie die bloß hergeholt?

Rückzug nach oben auf die kleine Terrasse, erstmal eine Stunde gedöst.
ICH habe in Aplerbeck gedöst…ICH

Aber vielleicht war die Stimmung jetzt besser, also frohen Mutes wieder runter und…ööööööööh….
Alles wie zuvor, war ich vielleicht durchsichtig? Natürlich nicht…
Hm, was nu? Vielleicht noch ein Cappu? Also an die Zapfe, Cappu gezapft und an die Theke zum Schlürfen gestellt. Aber selbst der schmeckte mir jetzt nicht mehr.

Was war die Konsequenz? Nur raus da aus dieser trüben Stimmung. Ich erkenne mein ehemaliges Wohnzimmer nicht wieder.
Die seltsame ED/TD in Personalunion fragte noch, ob alles ok sei, als ich ungefickt und wieder in Zivil meinen Schlüssel abgeben wollte.

„Nein, hier stimmt gar nichts“, sagte ich. Sie zuckte nur mit den Schultern.
Vielen Dank. Ich kann nur hoffen, dass der Chef bald aus dem Urlaub zurückkommt und alles wieder zurechtrückt, und vor allem den Innenarchitekten auf Regress verklagt.
Anders kann ich mir diesen Zustand nicht erklären.

Rausbegleitet hat mich auch niemand, kein Interesse an zwischenmenschlicher Kommunikation.
Völlig gefrustet ging ich zum Auto, das ich immer am Einkaufscenter parke.
Beim Umziehen war mir aufgefallen, dass ein Loch im Socken war.
Also rein zu KIK, Socken kaufen.
Was soll ich sagen, das süße osteuropäische Mädel flirtete sogar mit mir, als ich massig Dummpulver nahm, um ihr Fragen zu den Socken zu stellen und sie in ein Gespräch zu verwickeln.

KIK
Aplerbeck

So nicht…. ich hoffe auf Besserung...und Woodstock auch.
__________________
Ich habe fertig.....

P.S.: die hier gemachten Angaben sind absolut subjektiv!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:38 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de