freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #651  
Alt 05.12.2017, 10:46
Thomas027 Thomas027 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 592
Dankeschöns: 18890
Daumen hoch Eda - Bulgarin

Letzte Woche Dienstag:

EDA
- Bulgarin
- ist ne junge Hübsche
- 20 Jahre
- KF 33
- 165 cm
- längere dunkle Haare
- A-Titties
- kleiner süßer Knackarsch
- lange Beine (so erschienen sie mir; ich kann mich aber auch täuschen )
- Deutsch: minimal
- Kollege Lutschi kennt sie bereits: → sein Bericht.

Vorweg:
Mein Vergnügen mit Eda war bemerkenswert gut. Inwiefern? Mit einem Wort: zärtlich. Zärtlicher Girlfriendsex.

Ich hab mich mit der Thekenlady kurz unterhalten. Sie meint:
„Die Eda ist schon seit mehreren Monaten hier. Aber sie geht immer noch nicht aus sich heraus. Hat wenig Kontakt mit den anderen Mädchen. Sie ist sehr introvertiert.“

Introvertiert/ in sich gekehrt – das trifft es schon ganz gut. Das ist auch der erste Eindruck, den ich von ihr habe. Sie sitzt da auf dem Sofa, die Beine hoch, die Knie am Kinn, wie zum Schutz.

Nachdem ich sie gefragt habe und sie zustimmt, setze ich mich zu ihr. Man kann sich nicht mit ihr unterhalten, sie spricht und versteht nur ein paar der im Puff nötigen Wörter. Sie kommt aus Bulgarien, aus Sofia, ist 20 Jahre alt (das kann hinhauen).

Sie streichelt mich ein wenig. Ganz sanft, an Arm und Schulter. Ich streichle zurück, ihren Arm, Schulter, ihr Gesicht, die kleinen Möpse, den Bauch, ihre Schenkel.
Wir küssen uns. Sie öffnet leicht ihren Mund, die Zungen züngeln sich. Das macht sie gut und lang. Ich schau ihr dabei in die Augen, sie schaut mich auch an (manche Girls schließen da ihre Augen oder gucken an die Decke).
Das ist alles schön zärtlich. Hab ein wohliges Gefühl. Gefällt mir gut. Das merk ich auch an der Reaktion meines Schlauchs, der fährt nämlich langsam aus und beult das Handtuch.

An meinen Schwanz geht sie aber von sich aus nicht ran. Ich mach das Handtuch weg, und nun kann sie es sehen: ja, das Teil ist schon gut angeschwollen. Ha, jetzt berührt sie ihn. Sanftes streicheln.
Ich revangier mich und fahre langsam mit der Hand zwischen ihre Beine, sie öffnet ihre Schenkel. Ich sehe eine kleine junge Fotze, die Lippen noch geschlossen. Sanft fahre ich darüber her, aber kein eindringen, nur streicheln.

So langsam ist mir nach Blasen. Ich frag sie, ob sie mir hier auf dem Sofa an der Nudel nuckelt. Sie ist leicht erstaunt und hat ein Fragezeichen im Gesicht. Ich lache und sag „Ja, hier blasen. Machst du das“? Sie nickt, holt den Präser raus und lutscht los. Zwar auch wieder zärtlich, aber durchaus gut, mit vielen Variationen. Ich nehme ihre eine Hand, führe sie zum Eierbeutel, sie versteht und reibt meine Klöten. Ich greif derweil ihre Titten ab und fasse ihr an den Arsch. Hehe, der ist klein, griffig und fest. Das lässt mich aufs Zimmer freuen.
Ach ja, ficken mag sie nicht hier im Offenen. Ist kein Problem, das akzeptier ich natürlich.

Im Zimmer:

Ich steh vor ihr, sie geht vor mir in die Knie - Lobet den Herrn! - und macht weiter mit dem, was mir schon draußen sehr gut gefallen hat. Ratzfatz ist der Knüppel hart geblasen und ich bin rollig auf nen Fick. Mal schnell eben einen kurzen Begrüßungsfick. Ich zieh sie hoch, dreh sie herum - sie versteht auch ohne Worte -, sie spreizt ihre Beine und bückt sich leicht vor, feuchtet mit Spucke, ich nehm meinen Steifen, fahre mit dem Schwanzkopp ein paar Mal rauf und runter durch die Spalte – und dann hinein ins Vergnügen. Oh mann, dat Fötzken ist eng! Wunderbar.

Und nun aufs Bett. Ich bin geil aufs Lecken. Sie liegt auf dem Rücken, ich schieb ihr ein Kissen unter den Po, sie zieht ihre Beine hoch und präsentiert mir ihre Pflaume, die jetzt leicht geöffnet ist. Was für ein Anblick!
Ich züngle. Zuerst die Außenlippen, dann tiefer. Die Klit wird fest, ich spürs an meiner Zunge. Ich schau mir die Sachen an. Klasse Anblick. Ich seh ihr kleines Arschloch. Muss ich auch unbedingt lecken. Kein Problem für Eda. Denn was höre ich? Sie maunzt dabei wie eine Katze.

Jetzt möcht ich pimpern. In der Missio. Mannomann, ich sag euch, ihre Muschi ist immer noch saueng. Und sie bleibt es während der wohl so knapp 10 Minuten, die wir zärtlich und ohne zu rammeln miteinander vögeln. Sie seufzt dabei wieder leicht. Und passend, denn wenn ich sie nur zärtlich mit der Eichel ficke, dann maunzt sie leise, und wenn ich meinen Schwengel bis zum Anschlag reinschiebe, dann stöhnt sie lauter mit einem langezogenen „Ooohh“ und drückt dabei mit beiden Händen meinen Po an sich. Da bleib ich dann ruhig drin stecken - und genieße!

Die Abspritzerei geht so: zuerst bläst sie noch ein bißchen. Und dann möchte ich dass sie mich wichst. Das macht sie, hockt sich neben mich und schüttelt meine Palme. Ich greif derweil ihren mich stark erregen kleinen Arsch ab. Das ist dann auch der Auslöser - ssst ssst spritzt es raus und landet auf meinem Bauch.

50 € für 30 Minuten. Plus Tip, denn es war klasse.

* * * *

Die Freude39 ist ja aktuell geschlossen. Weiß vielleicht einer von euch, wo Eda momentan ist?

Geändert von Thomas027 (06.12.2017 um 23:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #652  
Alt 09.01.2018, 19:20
donald70 donald70 ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2010
Beiträge: 76
Dankeschöns: 1271
Standard

Acht Mädels vor Ort.

Bonny, Magda und Maja/Maya, alle zuletzt in der Arabella, dazu Jessy, Miriam, Dariya, Elena und Katharina.

Verhältnis Manner/Frauen teilweise 3:1.

Mir kam die Freude trotz Renovierung unverändert vor. Man konnte aber durchaus Bohrmaschinen hören, und damit meinte ich jetzt nicht die Mitstecher.
Mit Zitat antworten
  #653  
Alt 09.01.2018, 22:11
Benutzerbild von Franz Meersdonk
Franz Meersdonk Franz Meersdonk ist offline
Auf ihn ist verlass!
 
Registriert seit: 30.03.2011
Ort: Auf dem Globus!
Beiträge: 24
Dankeschöns: 1215
Standard Franz ohne Freude in der Freude

Heute aus aktuellen Anlass die Freude mit meinem 40 Tonner angefahren. So gegen 16.00 Uhr liess der Parkplatz nix gutes erahnen. Innen dann ca. 40 bis 50 Eisbären und gesichtet 7 Damen. Nummer ziehen ging nicht, der Nummernkasten war leer. Also nach kurzer Zeit das Etablissement wieder verlassen.
Vielleicht hab ich demnächst mehr Freude inner Freude.
__________________
Franz Meersdonk und Günter Willers,
sie fahren Terminfracht in alle Herren Länder.

Ihre Maschinen haben über 320 PS,
auf sie ist verlass!
Mit Zitat antworten
  #654  
Alt 12.01.2018, 23:33
br2016 br2016 ist offline
Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 596
Dankeschöns: 21422
Standard Bodenständiges in der Freude

Ich wollte eigentlich ein paar Tage warten bis das volle Line-Up in der Freude aufgefahren wird, aber wie das so ist konnte ich das Wasser nicht halten und bin vorzeitig auf nen Burger und Kaffee rumgekommen.

An sich kein Problem, wenn ich nicht gerade mitten in einem Wichs-Marathon stecken würde. Morgens hab ich noch ein Zimmer alleine zu Hause gemacht, später am Tag stehe ich zwischen lauter Nackedeis (siehe Anwesenheitsliste von donald70 und Gordon Shumway).

Die Lady-hafte Elena (Berichte) ist die perfekte Wahl, wenn man von hohlen Nüssen und arroganten Zimtzicken die Schnauze voll hat. Korrekte Arbeitsweise, kein Nachgekober, Saunaclub-Service ohne Extras oder Illusions-Gehabe. Empfehlenswert für alle, die eine ruhige Nummer mit einer bodenständigen Frau schieben wollen. Vielficker mit Hang zu skurilem Sex werden anderweitig fündig

Den sonstigen Ablauf kann der Märchenknecht ausformulieren, hier das ausgefüllte Fickformular:

Zitat:
PST/AST: sympathisch
Couch: Kippe+quatschen, dann knutschen+Schwanzgriff
ZK: ja
Französisch: guter Standard
Lecken: nicht probiert
GV: gut, streichelt dabei etwas
Zeit eingehalten: ja
Kosten: 30€

Welche der folgenden Aussagen trifft auf den Zimmergang zu? (von bis )
Ich hab die Möse zum Glühen gebracht:
Sie hat mich fix und fertig gemacht:
Ich hab sie über den Berg geschubst:
Ich hab mich ein bisschen verliebt:
Die Sau will es dreckig:
Ich hatte einen Mords-Abgang:
Sie macht ihre Arbeit korrekt:
Ich war mit dem Zimmergang zufrieden:
Man beachte die Öffnungszeiten: um 23 Uhr ist Schicht im Schacht.
Mit Zitat antworten
  #655  
Alt 15.01.2018, 11:26
Maultier Maultier ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 571
Dankeschöns: 2505
Standard

Sitze gerade in der Freude bei Kaffee und Schokobrötchen,war pünktlich um 11 Uhr hier und wurde von Barbara freundlich begrüßt (20 Euronen).8 Sedcards zur Auswahl,es sollten noch 2-3 dazukommen sagte Barbara,da mein Zeitfenster eingeschränkt ist,entscheide ich mich für Andra,optisch absolut fettlose Skinnybraut mit zierlichen A-Cups ,ich empfand sie als sehr umgänglich,allerdings kam mir da mein recht gutes Englisch entgegen,auf dem Zimmer wechselte sie dann die Sprache Richtung Französisch was wirklich gut war,dann sattelte sie auf und ritt vorsichtig los,dank ihrer Küsse kam ich in Wallung und hatte nach einiger Zeit einen intensiven Abgang,eigentlich bevorzuge ich Doggyfinale ,aber es war auch so schön..sie ist sehr zierlich.Totzdem würde ich sie wieder buchen ,alles in üblicher RTC Service Gewohnheit.Barbara war so nett mir eine Brille zu leihen,so berichte ich quasi live aus der Freude.ca 10 Eisbären,alles sauber usw,denke wenn die Urlauberinnen wieder da sind,geht's hier wieder los.
Mit Zitat antworten
  #656  
Alt 15.01.2018, 14:29
Maultier Maultier ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 571
Dankeschöns: 2505
Standard

Kleiner Nachtrag:rausgelassen wurde ich von Daria,ganz anderer Typ als Andra-etwas kräftiger mit wunderschönen Naturhupen c plus oder so und kommunikativ sehr aufgeweckt,ich sagte ihr,daß ich mich beim nächsten mal unbedingt um sie kümmern muss..
Mit Zitat antworten
  #657  
Alt 15.01.2018, 17:14
Thomas027 Thomas027 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 592
Dankeschöns: 18890
Standard Dreier mit Bonny und Jessy

Letzten Freitag. Um 22 Uhr in die Freude hinein. Was ich nicht wusste: leider war schon um 23 Uhr Schließzeit. Also hatte ich nur 1 Stunde. Was tun? Eigentlich hatte ich zwei Girls auf den Plan, aber dafür war mir die Zeit nun zu kurz. Um mein Soll trotzdem zu erfüllen , hab ich mir zwei Mädels im Paket geschnappt: Bonny und Jessy.


Ich bin zu Bonny auf Sofa. Wir kennen uns. Bisschen quaken. Dann fragt sie "Willst du Zimmer?"
"Jau"
Aber Bonny macht mir heute einen irgendwie fahrigen Eindruck. Im Kopf ist sie ganz woanders. Ich befürchte dass Langeweile aufziehen könnte. Trotzdem hätte ich sie gern - für ne kleine Couchaktion. Und dazu noch die Jessy, falls sich mein Verdacht auf Bonny's Ödnis bestätigt.

Wir sitzen zu Dritt auf einem Sofa im Entree-Raum. Bisschen eng auf dem Zweisitzer, ist für mich aber erregend, denn so spür ich ganz viel nacktes Frauenfleisch. Rechts Jessy, ich sabber an ihren dicken Melonen rum und wir zungenküssen auch. Links Bonny, die mir die Rübe zur Steife poliert. Dann holt sie nen Präser raus. Der ist rotfarbig und riecht stark nach Himbeere. Finde ich ne gute Idee, denn jetzt kann man nicht nur an der Farbe sondern auch noch am Geruch erkennen, dass hier ordnungsgemäß verkehrt wird: ein Duft von Gesetzestreue liegt in der Luft.

So lasse ich mich ne zeitlang verwöhnen. Bonny saugt meinen Dicken und ich saug an Jessys fetten Eumeln. Bis Bonny – sie treibt ein bisschen an – zum Zimmergang auffordert. Dort bewahrheitet sich meine Ahnung: Bonny ist nicht bei der Sache. Na gut, dann tobe ich mich eben bei und in Jessy aus, während Bonny faul und beitbreinig neben uns liegt, ihren Kitzler wichst und zwischendurch mal kurz an meinem Schnuller nuckelt, aber auch nur, weil ich ihr den auffordernd hin halte.

Jessy nagele ich von hinten und dann in der Missio. Die beim Doggy hin und her schwingenden dicken Möpse erinnern mich bei der Missio an einen großen Wackelpudding. Ich mag diese Puddingart nicht, aber bei Jessy treiben mir die im Stoßrhythmus wogenden Massen meine Säfte raus.

Mein finales Brunftgebrüll erweckt die bis dato phlegmatische Bonny zum Leben. Schnell hupft sie von der Matratze, jetzt muss es schnell gehen. Ja ja, ich weiß, heute ist eher Schluss und da gibt es mal nen frühen Feierabend. Das jedenfalls kann eine Erklärung für ihr Verhalten sein.

30,- für jedes Girl.

Geändert von Thomas027 (15.01.2018 um 21:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #658  
Alt 16.01.2018, 13:30
Benutzerbild von molicare
molicare molicare ist offline
Asia Fan
 
Registriert seit: 26.01.2012
Ort: Beteigeuze, Nachbar von Zaphod
Beiträge: 144
Dankeschöns: 2097
Standard Licht und Schatten in der Freude

Gestern (Montag) stand mein Erstbesuch der Freude 39 an.
Leider waren nicht viele Frauen anwesend. Laut ED nur 9 Frauen.

Mein erstes Zimmer hatte ich mit Bella.
Bella ist Anfang 20, sehr schlank, hat blondes langes Haar welches zum Zopf gebunden war. Oberweite B, schön straff, hübsches Gesicht mit schönen großen Augen.
Sie wirkte ein wenig schüchtern auf mich.
Leider habe ich mich von Ihrer jugendlichen Schönheit blenden lassen.
Auf dem Zimmer gab es nur sehr verhaltenes Französisch, der GV war auch nicht so besonders da kein tiefes Eindringen erwünscht war.
Der einzige positive Punkt: Bella hat ein verdammt schönes Schmuckdöschen. Beim Verwöhnen von diesem machte Sie jedoch einen recht teilnahmslosen Eindruck und starrte nur an die Decke.
Auf Grund der mittelmäßigen Leistung von Bella, hatte sich der Blutstau in meinem Gemächt kurzfristig gelöst, so dass ich dem Elend vorzeitig ein Ende setzte.

Bella
Optik: 9 von 10
Erotik: 0,5 von 10
WH: 0%



Da ich immer noch unter Volldampf stand ging mein nächstes Zimmer an Katherina.
Hier stimmte alles. Gutes Französich, Nahkampf in allen erdenklichen Stellungen bis zum krönenden Abschuss.

Katherina:
Optik: 8 von 10
Erotik: 10 von 10
WH: 100%
Mit Zitat antworten
  #659  
Alt 19.01.2018, 14:26
Maultier Maultier ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 571
Dankeschöns: 2505
Standard

Heute um 11 Uhr in der Freude eingecheckt und freundlich von Gudrun begrüßt worden,15 Euro wechselten den Besitzer,aus meiner Sicht unschlagbar günstig.Die Damenauswahl ist gewachsen,es sollten 18 Girls werden,suchen wollte ich nicht lange.weil ich beim letzten Mal ein Date mit Daria vereinbart hatte,nicht klein und dürr sondern weiblich mit herrlichen Naturhupen und lieb kommunikativ .Im Zimmer angekommen ging es zärtlich los,streicheln und Küssen,es war schön,ab einem bestimmten Alter braucht man(n) es kuschelig,wegen der längeren Aufbauphase,dann fing sie an zu blasen wie der Teufel...Hammer ...so schön ,daß ich sie nicht bremsen wollte ... wirklich schön,danach legte ich mich noch mal zwischen ihre Naturhupen und mir viel auf wie schön das Leben sein kann...um 11 Uhr 40 in der Freude...beim nächsten mal eine Stunde sagte ich zu Daria....Kaffee Schokobrötchen und Tschüß zu Gudrun in co,besser kann man ein kurzes Zeitfenster nicht nutzen.

Geändert von Maultier (19.01.2018 um 15:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #660  
Alt 19.01.2018, 15:30
Maultier Maultier ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 571
Dankeschöns: 2505
Standard

Kleiner Nachtrag,daß Verhältnis zwischen Eisbären und Dls war gut und ausgewogen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fkk-club bochum, freude 39, freude-39, freude39, günstig, saunaclub bochum, splitternackt, www.freude-39.de

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:03 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de