freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #51  
Alt 10.01.2018, 22:55
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.353
Dankeschöns: 23948
Standard Bahama - am 3. Tag nach den Golden Globe Awards

Während im Beverly Hills Hotel zu LA vor drei Tagen noch Preise an schwarzgewandete Darstellerinnen verteilt wurden, war am Mittwoch darauf im "Theâtre du Val sur Main" bereits wieder Casting auf der Besetzungscouch mit anschließendem Vorsprechen im Séparée angesagt. Die üblichen Agenten (im Grunde bis 21 Uhr genau dieselben wie eine Woche zuvor) trafen sich in ihrem Zirkel und beäugten die Set Cards der Kandidatinnen.

Einzig Cora und Joana folgten dem Aufruf von der anderen Seite des Teiches, sich in schwarze Outfits zu werfen. Bei Joana kenne ich das nicht anders, steht ihr der Einteiler einfach auch so was von gut. Bei Cora könnte es auch ein Wink der Niedergeschlagenheit sein, musste ich ihr, wie bereits am Freitag letzter Woche mitteilen, dass Agent "Chris" vom Mittwoch zuvor auch heuer nicht für den Recall zur Verfügung stehen wird.

Die Qualität der Aktivistinnen vor Ort war bereits am Nachmittag sehr hoch. Karina, die neben Andrea als einzige derzeit barbusig durch das Haus streunt, meinte, dass der Wettbewerb gar intensiv wäre und deutete auf einen kleinen Kreis um Monalisa, Joana, Silwia, Isabel, Oana und Rebecca.

Denisa, Marie und Maria, Isabella und Maja, die Ungarin Barbara ..... kann mir nicht alle merken, aber ...... durchaus beeindruckend, habe ich doch tags zuvor von einem anderen FK erfahren, das am Montag im Sharks angeblich nur 20 DL vor Ort waren (ich habe mich bei ihm diesbezüglich nochmals versichert, ob ich das richtig verstanden habe).

Wesentliche Bestandteile des kulinarischen Programms: Hähnchen in Sahnesauce, Spaghetti Bolognese mit Parmesan, Pommes, Salatvariation, Suppe, als Dessert Kirschgrütze mit Sahnespiegel und später noch Eis - schön portioniert in Gläsern.

Auf kultureller Ebene hatte ich, nach einer gefühlten Ewigkeit, wieder ein Date mit OANA, die ich hier erstmals am 29. Juni 2014
Zitat:
Zitat von moravia Beitrag anzeigen
.... bereits am 13. Juni, war ich sofort wieder von Oana (RO)angezogen - 26 Jahre, lange schwarze Haare, KF 32, Oberweite nicht viel .......... für mich als Freund des "kleinen A" vollkommen ausreichend .....
erwähnt habe.

Rahmendaten
Oana
Rumänien
30 Lenze
Mahagoni eingefärbtes, langes glattes Haar
168 cm, KF 34
Natürliche A Cups
Tattoos: inzwischen einiges dazu gekommen
Deutsch ok


OV: ok
Augenkontakt: ja
ZK: war schon vollmundiger
Lecken: macht mächtig Spaß auf beiden Seiten
Fingern: unterlasse ich bei ihr
GV: geht gut mit
GF6-Faktor: mittel-hoch
Porno-Faktor: niedrig-mittel

Wir kennen uns seit einigen Jahren - man weiß was dem anderen so gefällt. Halbe Stunde zu 50 Euro.

Jetzt ist kurz vor Mitternacht - habe fertig.
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"

Geändert von moravia (11.01.2018 um 00:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 24.01.2018, 21:23
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.353
Dankeschöns: 23948
Standard Bahama ..... heute lass' ich mich "buchen" ....

Mittwoch, ganztägig Happy Hour zu 25 EUR. Wer daraus die Annahme ableitet, dass da nichts geboten sein könnte, wird eines Besseren belehrt. Ankunft gegen 13:15 Uhr - Melanie hat Tagschicht als Hausdame, gegen 18 Uhr soll Geda noch hinzukommen.

Das Frühstücksbuffet ist für einen kleinen Club recht vielseitig. Das Rührei schmeckt, daneben dampft es aus dem kleinen Waffeleisen, das, ebenso wie eine zur Herstellung von "Croque Monsieur" bereitstehende Backstation als auch der klassische Toaster für die Gäste zur Selbstbedienung bereit steht.

Zur frühen Stund' (Öffnung um 12 Uhr) sind etwa 10 CDL bereits an Bord (bis gegen 16 Uhr werden es 17 gewesen sein). Das Line-up sehr ansprechend. Mit Isabel, Rebecca, Monalisa, Silwia und Jenny die "Servicegranaten" am Start. Andrea, die hipplige "neue" Denisa (schwarze Haare), Maja, Andrea, Barbara, Ewa, Jessica ..... später noch zwei für mich neue Gesichter - Rumäninnen, ja, eine KF 32 im schwarzen Negligé-Kleidchen und eine formidabel ausschauende Blonde, die gefühlt sicher an die 180 cm ohne Plateaux reichen kann. Ach, die "blonde" Denisa, die schon 2016 in der "Wellblechhütte" gastierte, ist auch wieder zurück.

Die Stimmung, wenn ich mir die Kritik einzelner FK zur Luder Lounge in Dortmund, die ich letzte Woche selbst besucht habe, in Erinnerung rufe, sehr gut. Im Bahama machen die Mädels es sich selbst lustig, so dass Lethargie aufzukommen kaum drohen kann.

Ich lass' mich heuer "buchen" - von zwei meiner Gespielinnen der letzten Wochen, so dass ich zu weiteren "Rahmendaten" die beiden Damen betreffend auf meine hinterlegten Berichte verweise.

Mit Rebecca, 33 Jahre, erlebe ich erneut ein erotisches Miteinander auf GF6-Ebene. Sie mag mich, weil ich, wie sie mir deutlich macht, ihr nicht das "Hirn" rausficke, was bei manch komplizierten Kandidaten, die für 50 Euro ein Potpourri aus Hardcore, GF6 und betreutem Sex wünschen, wohl zum Teil ziemlich auf den Keks gehen kann.

Ich bin halt ein "einfacher" Freier, der auch Frau ein wenig zu verwöhnen bereit ist, ohne dafür ständig als toller Hengst gelobhudelt werden zu wollen, was auch Silwia, die inzwischen im Solarium leicht nachbronziert hat, zu schätzen weiß.

Silwia hat mich schon kurz nach meinem Eintreffen taxiert, habe ich sie doch bei meinen letzten beiden Besuchen nicht berücksichtigt. Sie läuft wie das sprichwörtlich geschnitten' Brot, seit sie kurz vor Weihnachten wieder in Maintal eincheckte. "Qualität geht ihren Weg", das war der Werbeslogan eines Badezimmerherstellers in meiner einstigen Heimatstadt - ein Motto, dem auch Silwia folgt.

Sie will mich, umgarnt mich im Refektorium, reibt sich an mir, bringt die ihr innewohnende Wollust zum Ausdruck ..... sie kriegt mich. Ich muss keine Frau unnötigerweise mit hohlem, halbstündigem Gelaber auf der Couch festsetzen, damit sie sich ihre Beute verdient. Rein ins Zimmer, Luststatt mit zwei Laken drapieren. Silwia verschwindet zum Frischmachen, ich fläze mich auf den Sessel, warte .... bis dass sie auf ihren Plateaux wieder nackig hereinwackelt und mir entgegen kommt, ZK und saftiges Knutschen mir zur Begrüßung zuteil werden .... ehe sie sich meinem Genital annimmt. In Hocke auf ihren Plateaux umspielt sie minutenlang meine Eichel, schiebt sich meinen Schwanz abwechselnd in den Mund, später bis in den Schlund .... schaut mich dabei immer lasziv an mit ihrem slawischen Augenaufschlag. Das war "alte Schule", das war wie schon vor über vier Jahren.

Sie zieht mich zum Bett, streckt mir dabei ihren Po entgegen, wohlwissend, dass ich diesen Blick auf ihre Pussy, die zwischen den Oberschenkeln unterhalb des Anus durchblitzt mich kirre macht. Ich folge ihr, nehme sie mir lingual von hinten ..... lasst das Spiel beginnen. Silwia ist geil, ich bin es auch - das "Hamburger Mädchen" meinte schon zuvor, dass sie meine Zunge will. Sie kriegt sie, sie bekommt "es" ...... ja, ich weiß, nicht jeder der hiesigen Leserschaft mag das für wahr haben wollen, aber ...... ja, ich lecke sie ins Nirvana ........ das macht nicht bei jeder Frau Freude, aber .....

..... und der anschließende Sex ist das Topping, bei dem ich sie richtig bespielen kann. Einfach ein geiles, hemmungsarmes Beisammensein bis zum letzten Tropfen.

Übrigens, mit Rebecca und Silwia jeweils eine großzügige halbe Stunde zu 50 Euro.

Das Abendessen ab 17 Uhr habe ich mir verdient: Gulasch und kleine Schnitzel, Nudeln und Pommes, Salatvariation, Suppe, drei verschiedene Sorten Dessert aus dem Regal.

Schön war's.
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"

Geändert von moravia (25.01.2018 um 00:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 06.02.2018, 00:13
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.353
Dankeschöns: 23948
Standard Bahama: auf Tristesse folgt manchmal ein Feuer der Leidenschaft

Montag im Bahama - bei meinem Eintreffen gegen 15 Uhr erfuhr ich von einem Stammi, dass Rebecca und Silwia wohl an Montagen nie da sind. Nun, ich sah dies als Herausforderung vielleicht auch anderen DL heuer eine Chance zu geben. Das Line-up war denn auch sehr gut, u.a. Isabel, Monalisa, Jenny, Maja, Andrea, Cora, Denisa (blond), Daniela und noch so fünf Mädels drum herum.

Cora hat mich an und für sich bereits bei meinem ersten Besuch im Januar interessiert. Zudem hörte ich von dem ein oder anderen Gast recht positive Statements zu ihr, was mich veranlasste mit ihr am späten Nachmittag den Einstand zu geben.

Rahmendaten
Cora
Rumänien
25 Lenze
Schwarzes, langes, glattes Haar, strenges Gesicht
160 cm, KF 34
Natürliche A Cups
Tattoos: keine
Sprachen: Rumänisch, etwas Englisch, Deutsch in etwa so wie ich Rumänisch

OV: ok
Augenkontakt: (na)ja
ZK: mit versteckter Zunge
Lecken: ich war schon motivationsgeladener
Fingern: keine Lust .... ich denke, dort wäre sie auch zu "nerwos" gewesen
GV: noch das Beste
GF6-Faktor: gering
Porno-Faktor: niedrig

Im Zimmer angekommen machte sie mir klar, dass sie wohl ein Zahnproblem hätte, was sich aber nachher nicht als Hindernis darstellen sollte. Dennoch kam von Beginn an keine Atmosphäre auf. Sie Skorpion, ich auch - aber selbst ein Funke von brennender Leidenschaft war auf ihrer Seite nicht festzustellen. Küssen recht zaghaft, das liebevolle Bespielen der schönen Brüste wurde zügig mit über Kreuz gehaltenen Armen und deren Handflächen, welche die A-Cups plötzlich bedeckten, quittiert.

Dann erfuhr ich, dass sie auch am Bauchnabel herum "nerwos" ist .... nebst Innenseiten der Oberschenkel. Die Muschi war noch beleckbar, aber das war alles derart leblos, so dass es keine rechte Freude in mir entfachen sollte.

Ihr Franze war hingegen ganz ok. Der anschließende GV in Missio mit gutem Grip, aber ich war denn auch irgendwie froh, als ich nach 25 Minuten den Präser füllen konnte und wir wieder runter gingen.

Fazit: hat nicht gepasst mit uns beiden (30 Minuten zu 50 Euro).

Das fehlende Feuer dieser Session holte ich mir anschließend am abendlichen Buffet: Geda hatte u.a. Putengeschnetzeltes mit grünen Bohnen und Paprika zubereitet - das Gericht war klasse, hatte eine angenehme Schärfe auf der Zunge und verführte mich zum mehrmaligen Nachfassen. Cordon Bleu gab es auch noch, Pommes und Reis als Kohlenhydratbeilage, dazu die typische Salatvariation, klare Brühe mit Grießklößchen und im Dessertkühlschrank Schokocreme und Froops.

So gestärkt war ich bereit für eine neue Runde. Jenny, die Ungarin, seit Mai 2015 wieder im Bahama, mit der ich seit Anfang 2017 sicher kein Zimmer mehr hatte, schmachtete mich 'mal wieder an. Zimmer mit Jenny sind nie eine Enttäuschung - sie weiß was Sache ist, kann geben und nehmen.

Rahmendaten
Jenny
Ungarn
um die 31 Lenze
Schwarzes, langes, leicht gewelltes Haar
155 cm, KF 36
Natürliche A Cups
Tattoos: hier und da
Sprachen: hat eine längere Vita in deutschen Locations (ergo keine Sprachbarriere)

OV: super
Augenkontakt: leuchtender Blick der Puszta
ZK: aber so was von
Lecken: schmackhaft, saftig ..... so wie schon immer
Fingern: mein Daumen ist da irgendwie reingerutscht - war keine Absicht, hat mein Gleichgewicht aufrecht erhalten
GV: Reiter, Missio, Doggy
GF6-Faktor: gering - einfach nur ehrlicher, geiler Sex .... und Vorspiel
Porno-Faktor: mittel-hoch


Bei Jenny passte es ergo wie erwartet von Beginn an. Knutschen, ZK, an ihr Rumspielen und Zungenspiele am Hals und Körper entlang. Der Bereich um den Venushügel Vulkan und Fontäne zugleich. Bei ihr weiß ich, warum Cunni sich lohnt. Feucht, nass, Fäden aus Liebssaft ..... ein Daumen zufällig in ihrer Muschi. Plötzlich habe ich den Eindruck, dass sie meinen Kopf beiseite schieben will. Ich vermute, dass mein Kinn leicht stoppeln könnte und lege eine Handflächenkur an ihren Schamlippen ein. Bis dass sie mir unmissverständlich klar macht: "..... du sollst mit Zunge weitermachen ....".

Zur Belohnung werde ich dann ebenso vollmundig oral verwöhnt, ehe sie auf ihre typisch schelmische Art die Frage stellt, ob wir denn noch Sex machen wollen. Na klar, Madame reitet die Puszta entlang, lässt deren Äcker anschließend von mir pflügen und schließlich darf ich sie als "Schubkarre" vor mir her schieben, während Jenny mit laszivem Blick das Schauspiel im vor uns angebrachten Spiegel betrachtet.

Fazit: geil, echt, heiß und immer eine Begegnung wert (bestens angelegte 50 Euro für eine feurige halbe Stunde).

Der Tag war "gerettet" - mein Fahrer, der sich zuvor zwei Stunden um Monalisa kümmerte, wieder fahrtüchtig (nachdem wir je drei Gläser von dieser Schokocreme reingezogen hatten und ich dazu einen Espresso genoss) ....
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"

Geändert von moravia (06.02.2018 um 07:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 07.03.2018, 08:40
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.353
Dankeschöns: 23948
Standard Allgemeines zum BAHAMA (Maintal bei Frankfurt)

Nachdem ich einem FK eine kleine Zusammenfassung zur Vorbereitung auf einen Besuch im Bahama erstellt habe, kam mir der Gedanke, dass ich selbige allgemein zur Verfügung stellen kann. Bezug nehmend auf das von mir genannte Line-up sei darauf verwiesen, dass dieses freilich sich immer wieder verändern kann und ein jeder Freier seine Wahl nach seinem Gusto machen möchte.

Das Bahama hat am Nachmittag bis ca. 15 Uhr ein einfach gestaltetes, aber dennoch für die Clubgröße sehr ordentliches Frühstück mit Rührei, Brot, Wurst und Käse usw., ein Waffeleisen mit entsprechendem Waffelteig, Toaster usw. - Softgetränke sind for free und werden am Tresen von den Mädels gezapft. Red Bull und Bier sind kostenpflichtig. Am Abend, nach 20 Uhr, gibt es Freitag und Samstag Pina Colada und Caipirinha (for free) - schmecken echt gut. Ab 17 Uhr Buffet mit warmen Speisen - immer gut.

Frauen: deren Anzahl wird sich im Laufe des Tages erhöhen. Bis 15 Uhr deren 7-10 max., ab 17 Uhr ist dann langsam der Weg auf max. 20 (so angeblich letzten Freitag) im Kommen.

Freitag Nachmittag werden die Stamm-Freier auch früher zugegen sein. Die erkennt man: es ist an und für sich eine lockere Atmosphäre und man kann sich gut unterhalten. Selbst die "Ausländer" sind in der Regel Stammkunden.

Servicetechnisch macht man nicht viel falsch. OK, die jüngeren Hühner, die man schnell erkennt, sind da noch nicht so vollkommen. Es gibt im Saal, gleich links nach Betreten desselben, ein kleines Eck mit Uhr an der Wand. Dort halten sich ab 16 Uhr die "arrivierten" DL auf: REBECCA, SYLVIA; ISABEL (mit dem Sixpack-Bauch), MONALISA - allesamt Rumänisch und ca. 33-36 Jahre. Die High Performer Group, die ich zum Teil auch schon in meinen Berichten hier erwähnt habe.

Dazu JENNY (Ungarin) - sitzt meistens auf dem Einzelsessel mit Rücken zum Durchgang zum Duschbereich - leicht devote Ader, klein, einige Tattoos, aber klasse. Die bislang genannten DL liefern dir ein klasse Programm.

OANA, mahagonirot eingefärbtes Haar trägt sie gern, Haare glatt und gern max. bis über die Schulter, ein auffälliges Tattoo am Oberschenkel, sitzt in der Sitzgruppe rechts vom Betreten des Saals (ist natürlich auch immer abhängig, ob da gerade ein Gast irgendwo anders zu beackern ist).

JOANA - ebenso Rumänin der Art "Lady". Schwarzer Body, angenehm gebräunter Teint - kommt oft erst gegen 16 Uhr. Sie küsst nicht unbedingt und alles "konform" (war auch schon im November 2016 so)i - das hat bei ihr dennoch keinen negativen Trend zur Folge, denn sie hat regelmäßig ihre Gäste, mit denen sie Dates hat. D.h. Zimmer von 2-4 Stunden Dauer. Eben die GF6-Nummer der anderen Art. Die Frau, die mancher gern am Abend zum Essen ausführen würde.

DENISA (blond), KF 34, langes Haar, leicht ernstes Gesicht mit manchmal Stirnrunzeln ziehend. Ist eine ganz lustige Maid, 26 Jahre. Soll auch gut küssen und sportlich ficken.

MAJA (Bulgarin) - weiße Plateaux, hilft an allen Ecken und Enden im Service. Eine Macherin, wird fälschlicherweise oft verkannt. Liebes Ding.

BARBARA (Ungarin mit etwas mehr Po) - sei auf dem Zimmer wohl eher weniger begeisternd, nettes Gesicht. Sitzt auf dem langen Sofa von der Dusche kommend gleich linke Seite.

Claudia - Gipsy - KF 32, klassisch herberes Gesicht der Puszta. Soll sich voll reinhängen auf dem Zimmer. Noch nicht lange im Bahama, trägt auch mal schwarze kosakenähnliche Stiefel.

KARINA - so eine Mischung aus Rumänisch und was Drumherum (scheint mir in Deutschland aufgewachsen) - nicht immer da. spricht fließend Deutsch. Rennt auch mal nackig herum (ansonsten wie im Samya der Kleidungsstil). Gewelltes Haar, einige Tattoos, animiert auch gern. Hat einen enormen Bewegungsdrang - auffallend. Flippig und auch gern einmal an der Pole sich bewegend. War noch nicht mit ihr auf dem Zimmer.

JASMIN (russische Abstammung): ebenso selten da. Erkennt man an den naturrotbraunen, langen Haaren. Streift auch gern oben ohne rum. Vielleicht keine große Küsserin, alles andere passt. Sicher gut erfahren, angeblich 28 Lenze. Ich lege noch was drauf. Einwandfreies Deutsch.

Dazu noch DANIELA, DENISA 2 (schwarzes Haar), MARIA - allesamt gerade mal um die 20 maximal.

Nicht vergessen - CORA - könnte man mit Claudia verwechseln. Ähnliche Statur, 25 Jahre, das Gesicht wirkt auch ziggy aber reifer als das von Claudia. Außerdem bewegungsarm, sitzt meistens im TV-Raum oder in der Ecke neben der Sauna im Saal. Trägt solche schwarze Stretchplateaux, bei denen der Schuh quasi eng am Fuß anliegt. und die Riemen elastisch sind. Meine langweiligste Nummer in 2018.

Ich habe sicher bis zu 10 DL "unterschlagen", die mir, vielleicht zu Unrecht meinerseits, bislang nicht so sehr aufgefallen sind bzw. deren Begeisterung mir oft nicht bewusst wird.

Ein richtiger Flop ist im Bahama eher selten. Viele DL sind dort schon sehr lange bzw. kehren nach längerer Pause auch immer wieder hierher zurück. Von KF 32-38, 18-36 Lenze, Cup A-D, vor allem Rumäninnen, hat Mann ein schönes Potpourri zum sich optisch als auch körperlich zu ergötzen.

Mehr gibt es nicht zu sagen - wenig Zimmer im Haus (deren 4 plus der Bereich hinter der Dusche). Im Freien noch zwei gemütlich beheizte Hütten - kann man sehr gut drin aktiv sein.

Hinweis: nachdem du mit deiner Maid das Zimmer betreten hast, wird das Laken ausgebreitet. Danach gehen 80% der Frauen nochmals zur Reinigung - die Zeit läuft erst nach deren Rückkehr - also nicht verwundert sein (auf allen Zimmern ist eine große Uhr an der Wand angebracht).

Im Spind verstaut man alles, keine speziellen Wertfächer. Schuhe gern auf den Spind oben. Handtücher gibt es deren genug an der Dusche.
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"

Geändert von moravia (07.03.2018 um 15:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 10.03.2018, 08:03
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.353
Dankeschöns: 23948
Standard Bahama am Freitagabend, 09. März 2018

Kurz nach 18 Uhr dem Regen entronnen und bei Schorsch eingetrudelt. Uff, ein „unterer“ Spind, es waren derer Göste wohl genug da. Drinnen dennoch übersichtlich und vor allem ein klasse Line-up.

Mein letzter Clubfick war vor drei Wochen mit Gjana in der PSR. Ich war geil, verputzte noch einen Teller mit Putengeschnetzeltem in Rahmsauce auf Nudeln, Zähneputzen, Duschen ..... Silvia ihre Zigarette zu Ende rauchen lassen ..... selten, dass ich achon knapp eine halbe Stunde nach Ankunft bereits im Zimmer bin.

Die Session mit Silvia hat es gebraucht. Kaum war sie aus dem Bad zurück gab es ein Preludium im Stehen mit dem von mir liebgewonnenen Blowjob in Hocke auf Plateaux und ihrem lasziven Blick zu mir nach oben. Sie weiss mich einfach zu „nehmen“. Dann auf die Matratzenarena .... mit dem Rücken auf allen Vieren mir zugewandt, streckt sie mir ihren Po entgegen und gibt mir freien Blick und Angriff auf ..... alles weitere ist nicht nur hinlänglich sondern bereits ausreichend aus alten Berichten bekannt .....

Ach, Oana (30, Rum, KF 34, A) war auch wieder da ..... schöne bräunliche Schamlippen, die sich da generell einen Zentimeter ihren Weg ins Freie suchen.

Meine zweite Nummer des Abends ging an Valentina, Rumänin, inzwischen 36 Lenze, KF 36, flacher Bauch, natürlicher A-B Cup, gutes Deutsch, GND ..... nach vier Jahren Abstinenz wieder im Bahama. An unsere damaligen Zimmer konnte ich mich nicht mehr erinnern, aber ihr Gesicht war mir bekannt. GF6 mit einer Geniesserin .... lecker Möse, nicht zu tiefer aber ambitionierter Blowjob mit dem Drang mir die Eichel immer wieder schön von oben mit Speichel zu benetzen ....

.... GV in Missio und späterem Übergang ins Löffelchen mit extrem viel Nähe. Ein Revival, das auf beiden Seiten Lust und Entspannung brachte. Oldie but Goldie mag Freier da despektierlich und dennoch gleichzeitig darin höchste Zufriedenheit zum Ausdruck bringend sagen.

Jeweils 30 Minuten à 50 Euro. Immer wieder gern. Die Atmosphäre einwandfrei. OK, so ein verkappter Nörgler war auch da .... irgendwie suspekt dieser Typ. Ansonsten Harmonie pur .... allein den Frauen wäre eine höhere Zimmerfrequenz zu wünschen gewesen.
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 13.03.2018, 19:32
wanderer55 wanderer55 ist offline
KF 34, was denn sonst?
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: zwischen Lohmar und Vaals
Beiträge: 468
Dankeschöns: 14630
Standard moravia und das Bahama.....

ja, ja, der moravia lobt hier regelmäßig das Bahama. Ein Werbeonkel ?

N E I N ! ! !

Kürzlich war ich nach längerer Zeit auch mal wieder dort. Freundlicher Empfang, keine blöde Anmache wie z.B. im Mainhattan, alle Mädels im Bahama freundlich und nett. Das Essen hat mir dort bisher immer sehr gut geschmeckt und sauber ist der Laden auch. Nun gut, es laufen keine 70 Frauen auf 500 qm verteilt herum, der Laden ist klein und eher familiär. Ich denke für jeden Geschmack ist was dabei, für mich mehr als ich biologisch verkraften kann (an einem Tag !!). Die Gäste meist kommunikativ und heimatverbunden.

Die Namen meiner drei Gespielinnen an dem Tag habe ich leider schon wieder vergessen, bis auf Silvia, die mir Kollege moravia ans Herz gelegt hat. Geiler Blick von ihrer Couch herüber zu mir gepaart mit einem leicht unverschämten Grinsen. Keine 20 Jahre alt mehr aber top in Schuss und Ü30 spricht für Erfahrung.. Soll ich ? Kurz überlegt und neben ihr Platz genommen. Da ich schon zwei Zimmer hinter mir hatte plagten mich kurze Zweifel ob es zu einer dritten Nummer reichen würde. So recht ins Beuteschema passte sie ja nicht. Von wegen "KF 34, was denn sonst ?".
Aber zu ihrer netten sympathischen Art kamen direkt gute Zungenküsse auf der Couch dazu, KF 36 ist ja auch nicht zu verachten, also heide !!!

Wie üblich verschwinden die Damen im Bahama erst noch mal kurz zum Frischmachen bevor sie dann meist nackt ins Zimmer zurückkehren. Ab dann beginnt die Zimmerzeit, Abrechnungsprobleme hatte ich übrigens dort noch nie.
Die Zeit mit Silvia war richtig gut, tolles Blaskonzert, Revanche bei ihr machte beiden Spaß, viel Nähe und Verkehr ohne Gezicke sondern eher gut mitgegangen. Tolle Frau bei der man sich schon beim Verlassen des Zimmers auf eine Wiederholung freut. 100460 die sich gelohnt haben.

Eigentlich wollte ich zu dem Besuch keinen Bericht schreiben weil fast allen Lesern der Weg dort hin zu weit sein dürfte. Aber wer mal zufällig in der Nähe ist sollte mal vorbeischauen, ich denke es lohnt sich.

Geändert von wanderer55 (13.03.2018 um 21:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 22.03.2018, 17:12
Benutzerbild von Pussierstengel
Pussierstengel Pussierstengel ist offline
Altes Huhn gute Suppe
 
Registriert seit: 21.09.2015
Ort: Zwischen Aca und Sky
Beiträge: 521
Dankeschöns: 19746
Daumen hoch Auf Moravia´s Spuren....

Tach Zusammen!
Es gibt was zu berichten:

FK Wanderer hat recht NEIN! ! ! der FK moravia ist kein Werbeonkel.
Aber er hat den Laden mit Inhalt sehr gut beschrieben. Mein Wing FK Schlagoberst und ich sind herzlich empfangen worden und hatten eine tolle Zeit im Bahama zu Maintal-Dörnigheim.
http://www.freiercafe.org/showpost.p...3&postcount=54

Wir hatten schon eine ganze Weile kribbeln im Hintern und mussten mal raus.
Bis ins Sakura wollten wir diesesmal nicht und wir entschieden uns für 2 freie Tage im Maintal.
Letzten Freitag sollte es das Bahama sein und am Samstag ein Premium Saunaclub zu Darmstadt. Das aber im kommenden Bericht.......to be continued

Drei Tage frei und ein paar Euros Schickermoos in der Tasche sind schon mal eine gute Basis. FK Moravia hatte mir ja schon einen Bahama-Guide geschrieben. Danke schön nochmal dafür!!

Nach dem wir das Hotel bezogen hatten kamen wir gegen Mittag an der Wellblechbaracke an. Reichlich Parkmöglichkeiten waren frei und schwups standen wir bei der ED. €35 wurden fällig (HH €25) aber nicht am Freitag.
Also bitte auf der Homepage schlau machen.

Die Umkleide hat die Größe und den Charm von Neby. Nach dem Aufhübschen geht es durch den Speiseraum (ähnlich Venus Haminkeln) in die Ablughalle mit Theke und roten Sofalandschaften. Dahinter sind Duschen, die Sauna, ein Ruheraum mit Massagesessel und des Freitags auch einer Masseurin.

Gleich nach dem Eintreten warfen sich zwei Stöckelricken der KF32 Fraktion an den Hals meines Begleiters. Somit durfte ich schonmal alleine ein spätes Frühstück geniessen. Ich gesellte mich dann zu den drei possierlichen Wesen, konnte diese aber nicht in Ihrer ÖstrogenTestosteronWolke erreichen und so zogen die Drei ab auf ein Zimmer. Der Wing, die Karina und Dana. Dana hatte ihren ersten Tag und trieb sich sonst im Globe am Flughafen rum.

Ich trank mal in Ruhe meinen Kaffee und konnte dem Lächeln von Sylvia, 33, KF 36 trainiert, B-Cup, gebäunt, blondiert nur bedingt gegen halten. Als Sie auf dem Rückweg zu ihrem Platz zurück war, bad ich Sie an meine Seite. Wir stellten uns vor, klärten ab was uns Spaß macht und da passten wir zu 100% zusammen Gut das ich Sie nicht vertröstet habe, Sie war nach unserem Zimmer dauergebucht von wechselnden Herren und ich weiß warum

Silvia bringt mich auf ein Zimmer im oberen Stockwerk und bitte mich doch im Sessel Platz zu nehmen. Nach ein paar Minuten war Sie zurück, die Haare hochgesteckt und in ein Handtuch gehüllt. Sie zeigte mir wo die Uhr hängt und wollte wissen wielange ich denn bleiben wolle. Wie üblich sagte ich das es von ihr abhängt. Wenn Sie eine Stunde gutes Programm im Reportoir hat, bleibe ich gerne. Ansonsten springe ich nach 29 Minuten auf ohne zu zahlen. Das wäre in NRW so üblich Somit war die Stimmung schonmal aufgeheitert und das geknutsche mit liebevollen Zungenküssen begann. Nippel wurden beidseitig gesaugt, geknabbert, geleckt. Der PuSte wurde mit der Zunge und den vollen Lippen aufgerichtet und dann verschlungen Ich habe einen Lauf Oder ein gutes Auge Dann sollte ich zeigen ob ich halte was ich versprochen hatte, ansonsten würde Sie nach 29 Minten aufstehen und abhauen....
Was soll ich sagen, Silvia blieb und ließ es sich von meiner Zunge verwöhnen.
Nach vollbrachtem Werk sattelte Sie auf. Sie ritt langsam aus der Hüfte und verschaffte mir den Anblick einer fantastischen Illusion. Wir landeten dann beide verknotet auf dem Überzuglaken und ich wurde angetrieben auch mal was zu tun. Das tat ich dann auch mit Erfolg in den Gummistrumpf.
Auszucken über ne Minute wärend sie mit ihren Vaginamuskeln weiter molk. Nach der Reinigung wurde noch geknutscht und gealbert so als hätten wir uns vor ein paar Stunden in der Disko kennen gelernt.

€100 für 60 Min GF6 par excellence! ( Sorry, ich hatte €80 geschrieben) Sie schmecke richtig lecker und ihr TopFranze war Top DT mit verweilen. Wir verabredeten uns für später, aber ab 16 Uhr war an Sie kein rankommen mehr.

Der Wing und Ich chillten eine ganze lange Weile bis er sich zu einem weiteren Zimmer mit Karina aufmachte. Ich hatte mitlerweile Barbara erkannt, auch Sie war gut gebucht und eine weitere Ü30 DL mit schwarzen Haaren und langen Beinen. Leider hat Sie !5! mal weggeschaut als ich Sie im vorbeigehen anlächelte und auch auf mein Hallo hat Sie nicht reagiert.

Was soll´s dann bekommen eben die jungen Mädels meine Kohle.
Der FK Schalgoberst war dann später noch mit Hanna, Ro, Anfang 20 zimmern.
So ein ausgehungerter Kerl, hat mich den halben Tag alleine zwischen den Frauen sitzen lassen

Ich habe meine Kräfte gespart, Mittwoch war ich doch bei Anasatcia und Morgen soll ja mal richtig was gehen

Gegen 22:00 Uhr haben wir das Bahama sehr zufrieden verlassen. ED, TD, DL, Chef und Reinemachfee sind alle nette Menschen die wir gerne wieder besuchen kommen.

Bis Morgen der P(o)ussierstengel
__________________
Ich habe mir professionelle Hilfe gesucht und bin wieder am Start!

Geändert von Pussierstengel (22.03.2018 um 21:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 22.03.2018, 21:00
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.353
Dankeschöns: 23948
Standard

Zitat:
Zitat von Pussierstengel Beitrag anzeigen
.... FK Wanderer hat recht NEIN! ! ! der FK moravia ist kein Werbeonkel.
Eben, und was ist der Dank? Ihr könntet mir einen 10-Euro Gutschein auf Ebay für das Bahama ersteigern. So es denn so was gibt.

Zitat:
Zitat von Pussierstengel Beitrag anzeigen
.... Silvia ..... €80 für 60 Min GF6 par excellence!
Ääääähmm, sag'mal, wir sind doch nicht in der Luder Lounge ..... wir Einheimische müssen immer 50 Euro für jede halbe Stunde zahlen.

Zitat:
Zitat von Pussierstengel Beitrag anzeigen
.....Ich hatte mitlerweile Barbara erkannt, auch Sie war gut gebucht und eine weitere Ü30 DL mit schwarzen Haaren und langen Beinen. Leider hat Sie !5! mal weggeschaut als ich Sie im vorbeigehen anlächelte und auch auf mein Hallo hat Sie nicht reagiert.
Barbara ..... naja, sie soll angeblich nicht besonders bewegungsfreudig sein. Die andere ..... das war wahrscheinlich Joana ..... die Lady. Ich finde sie optisch ja echt klasse .... habe mich aber seit unserem ersten Aufeinandertreffen am 01.11.2016 nie an sie ran getraut.
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 22.03.2018, 22:02
Benutzerbild von Pussierstengel
Pussierstengel Pussierstengel ist offline
Altes Huhn gute Suppe
 
Registriert seit: 21.09.2015
Ort: Zwischen Aca und Sky
Beiträge: 521
Dankeschöns: 19746
Standard Preisdumping

Sorry, der FK moravia hat recht!
Ich habe €100 gezahlt und habe das im Bericht auch so geändert

An Joana hätte ich mich schon ran getraut, aber nach einer Hand voll Körben hätte Sie mir Geld geben müssen. Ich habe ein großes Ego, aber ich bin meiner Zeit und meiner Kohle auch nicht böse!
__________________
Ich habe mir professionelle Hilfe gesucht und bin wieder am Start!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 22.03.2018, 22:18
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.353
Dankeschöns: 23948
Standard

Zitat:
Zitat von Pussierstengel Beitrag anzeigen
.... Joana hätte ich mich schon ran getraut, aber nach einer Hand voll Körben hätte Sie mir Geld geben müssen. Ich habe ein großes Ego, aber ich bin meiner Zeit und meiner Kohle auch nicht böse!
Könnte aber auch Isabel sein - war sie gut durchtrainiert - Sixpack? Pumps und keine Plateaux? Joana grüßt nämlich immer. Und da du ein Neuer warst, wärst du ja ggf. auch für sie in Frage gekommen. Isabel hingegen hat manchmal so ihre Phasen - dann hängt sie am Daddelautomaten und vermeidet jedes Zimmer.
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:34 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de