magnum saunacub erkrath
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 04.02.2018, 14:57
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist offline
Optikficker
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 570
Dankeschöns: 15042
Standard 2 Wochen Fickurlaub in Pattaya und Jakarta

Einleitung


Ich habe mich nun entschlossen meinen letzten Urlaub in Pattaya und Jakarta auch hier niederzuschreiben. Meine ersten beiden Besuche hatte ich ja bereits per Bericht festgehalten, seitdem kamen noch 5 weitere Reisen hinzu, war also jetzt schon das 8. Mal in Pattaya innerhalb von 4 Jahren – Einmal Pattaya, immer Pattaya!

Den Bericht poste ich in einem anderen Thailandforum auch gemeinsam mit meinem Kollegen Diomedis, der hier leider nicht angemeldet ist. Ich hoffe es geht dennoch nix verloren. Die meiste Zeit waren wir eh gemeinsam unterwegs.

Die Preise gebe ich immer in Baht an, zur einfachen Umrechnung empfehle ich 40 Baht = 1 Euro, also 1000 Baht = 25 Euro.

Darüber hinaus hier noch ein paar Abkürzungen, Besonderheiten, die es zu wissen gilt.
  • Barfine (BF) = Auslöse, die an den Barbetreiber zu zahlen ist, wenn man ein Mädel mitnehmen will
  • Freelancer = Lady ohne festen Bar/Gogojob, die freiberuflich anschafft (z.B. Disco oder Straße)
  • Ladydrink (LD) = Spezialdrink für die Lady, an dem sie % verdient (kostet an der BeerBar meist um die 100 Baht, GoGo ca. 150)
  • ST = short time = nen quicky (1 Schuss), max. 2h.
  • LT = long time = über Nacht (incl. Morgennummer).
  • SLT = super long time = über mehre Tage hinweg non-stop


Während ich früher häufig alleine losgezogen bin, war ich die letzten Male immer mit Forumsleuten unterwegs. Über Linegruppen vorab verabredet und dann vor Ort gemeinsam Party gemacht. Kann ich nur jedem empfehlen. Mit ein paar Kollegen macht es vor Ort doch gleich nochmal mehr Spaß. Man muss nur aufpassen, dass die Mädels nicht zu kurz kommen, wenn man sich nur auf Saufen und Partymachen konzentriert.


So lernte ich auch Diomedis letztes Jahr im Januar kennen, als er über Kollegen der Linegruppe zu uns stieß. Seitdem ist die Januar Line Gruppe weiterhin aktiv geblieben und wir schrieben eigentlich fast täglich. Die Vorfreude stieg von Monat zu Monat und es war sofort klar, dass wir uns Januar 2018 wieder in Pattaya treffen wollten. Mit dabei sind Benjen, nordavind, Armin22 und nennen wir ihn mal Hulk.






My favorite Places


Nach 7 Urlauben in Pattaya fühle ich mich vor Ort schon wie zu Hause und kenn natürlich auch recht viele unterschiedliche Etablissements. Irgendwie hat man aber doch so seine präferierten Ecken.


Früher waren dies bei mir die Agogos der Walkingstreet. Ist wahrscheinlich bei Newbies das naheliegenste. Rückblickend waren die Mädels aus den Agogos aber eigentlich fast alle scheisse. Meistens draussen gar nicht mehr so hübsch. Dazu dann noch so häufig die Enttäuschung, wenn das Mädel in hässlichen Straßenklamotten aus der Umkleide kommt. Was ich da schon erlebt habe. Einmal war mir ihr outfit so peinlich (Mickey Mouse T-Shirt), dass ich sie mit dem Roller 15min weit in ihren Room gefahren hab, so dass sie sich umziehen konnte, bevor wir in die ibar gegangen sind.


Im Bett eigentlich auch häufig schlechte Performance und häufig standen die Mädels während ich noch schlief plötzlich angezogen neben meinem Bett und wollten die Kohle haben bevor sie abhauten. Als Newbie realisiert man das glaub ich nicht so oder ist noch von anderen Dingen geblendet und redet es sich dann schön. Ein paar positive Ausnahmen gab es natürlich auch, das wollen wir nicht verschweigen.


Also probierte ich andere Möglichkeiten in Pattaya. LK Metro war für mich als hauptsächlich optisch fixierter Sextourist einfach eine große Enttäuschung, so dass ich mit dieser Ecke nicht warm wurde.


Soi 6 bin ich auch seit meinem 1. Besuch weiterhin treu geblieben, allerdings ausschließlich tagsüber. Ich glaube nach 20 Uhr war ich sogar noch nie auf dieser Straße. Wenn ich mir vorstelle, dass die Mädels um 13 Uhr schon zu arbeiten anfangen und ich dann hochrechne, wie viele Schwänze sie abends um 22 Uhr wohl schon intus hatten, verliere ich dann doch irgendwie die Lust. Gegen 17 Uhr geh ich hingegen sehr gerne auf die Soi6 und hatte dort fast ausschließlich gute Erfahrungen. Zwar fast nur ST, früher noch im eigenen Hotel, mittlerweile auch in den dreckigen ST Rooms. Man stumpft ja doch irgendwie ab und gewöhnt sich an alles. LT aus der Soi6 ist allerdings auch mal eine Option, wenn ich mal eine gute finde. Optisch zumindest immer mal ein paar Leckerbissen in der großen Masse der Unansehnlichen.


Soi7 und Soi8 kann man mittlerweile ja fast vergessen. Shooters finde ich noch ganz gut. Zwar eher zum Partymachen bzw. Vorglühen statt auslösen, hatte aber auch schon eine super LT von dort. Soi8 hatte ich früher auch mal ne LT, aber in letzter Zeit nur noch Totentanz.


Mein absoluter Lieblingsplatz ist aktuell die iBar. Die letzten 3 Urlaube fast ausschließlich LT von dort gehabt und Eine besser als die Andere. Optisch sehr ansprechend und vom Service auch top. Kann mich an kaum Ibar Nutten erinnern, die nicht motiviert bei der Sache waren, den Runner gemacht hätten oder sonst irgendwie kacke waren. Bei 2h Party in der iBar kann man halt auch irgendwie besser vorfühlen ob die Chemie stimmt als jetzt bei einem 10min Drink in der Agogo. Wobei ich auch selten eine wegschicken musste, wenn ich mich erstmal für eine entschieden hatte. Ich lasse mir bei der Suche für die EINE auch lieber etwas mehr Zeit, als dann in die Bedrängnis zu kommen, sie wieder wegschicken zu müssen, wenn ich es mir anders überlegt habe.



Meine Erwartungen


Soviel zu meinen bisherigen Erfahrungen. Was plane ich so für diesen Urlaub? Eigentlich gar nichts Bestimmtes! Wo man anfangs noch möglichst viele Mädels flachlegen will und jedem Rock hinterherschaut, wird man mit der Zeit ja doch etwas gelassener. 3er, 4er hat man auch irgendwann hinter sich und verrückte Sexphantasien habe ich auch nicht, die umgesetzt werden müssten.


Mein Plan sieht also so aus, einfach einen entspannten Partyurlaub mit den Kollegen zu haben und täglich eine LT mitzunehmen und wenn es sich ergibt nachmittags noch eine ST zu machen. Mehr aber auch nicht. Qualität vor Quantität! Ruhig mal ein Mädel aussetzen, wenn es nicht 100%ig passt und den wertvollen Schuss für die Richtige aufheben. Man wird ja auch nicht jünger.


Mit den Jungs haben wir zwar auch paar Ausflüge ausserhalb des Rotlichts geplant, sei es zum Strand nach Jomtien, auf die Shooting Range, ins Kino oder sonst wohin. Ob das allerdings klappt, wird sich zeigen. Die Zeit vor Ort ist ja doch irgendwie begrenzt, vor allem wenn man den Tag fast immer verpennt.


Alles kann, nix muss!!!


Ein ganz besonderes Highlight könnte auch Jakarta werden. Wir sind zwar nur 3 Tage dort, trauen dem Braten noch nicht so ganz und wollen uns erstmal unverbindlich ein Bild vor Ort machen, aber die bisherigen Beschreibungen, sei es von Nolan, sb111 oder Maatiin, lassen grandioses erwarten. Der Malio Club wurde ja mehrfach als Paradies auf Erden verkauft. Ich versuche zwar noch die Erwartungen zu dämpfen, ist vor Ort ja auch ein anderes Pflaster mit anderen Pay6 Modellen, aber als wir uns schonmal Bilder von indonesischen Mausis bei Tinder oder Badoo angesehen haben, waren schon verdammte heisse Mädels dabei. Hot, Hot, Hot sag ich nur. Insgesamt wirken sie auch alle etwas eleganter, nicht so billig nuttenmäßig wie in Pattaya mit ihren 300B Kleidern. Dagegen hab ich auch nix. Muss man aber mal vor Ort sehen, was da überhaupt für Frauen in den einschlägigen Etablissements sind, aber ich denke wir werden schon fündig werden.


Wenn’s schlecht läuft machen wir nur paar mittelmäßige Shorttimes, sacken den Indonesien Länderpunkt ein und besichtigen langweilige Malls. Wenn es hingegen gut läuft, machen wir jeden Abend fett Party in verschiedenen Clubs, ziehen uns super heisse LT Mausis aus den Discos für umgerechnet 60 Euro und werden in den nächsten Jahren nicht mehr um einen Abstecher dahin rumkommen.


Ich werde es hier jedenfalls ehrlich und ungeschönt berichten.



Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.02.2018, 18:36
Benutzerbild von Tom-Yam-Gung
Tom-Yam-Gung Tom-Yam-Gung ist offline
Thaiminator
 
Registriert seit: 25.02.2010
Beiträge: 1.215
Dankeschöns: 13352
Standard

Sauber ... freue mich auf die Fortsetzungen!

btw ... noch 46 Tage :-)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.02.2018, 19:37
derbesamer derbesamer ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.01.2018
Beiträge: 14
Dankeschöns: 47
Standard

Yes..... Sauber.... Freu mich schon auf den Bericht. Bei mir sind es heute noch genau 3 Monate.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.02.2018, 21:54
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist offline
Optikficker
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 570
Dankeschöns: 15042
Standard

Es freut mich, dass es hier auch so viele interessierte Leser gibt, obwohl viele vielleicht noch nie in Pattaya waren.

Vielleicht noch kurz zu den 2 Orten, an denen ich die meiste Zeit verbracht habe.

Ibar
Die Ibar ist eine Disco auf der Hauptvergnügungsstraße, der Walking Street. Ziemlich großer Laden mit Bartischen, Billardtischen und einer Terrasse am Meer unten und dann oben drüber das Insomnia, eine klassische Großraumdisco.

Die beiden Läden sind wohl die bestbesuchte Location in Pattaya und besonders beim jüngeren Publikum beliebt, wobei jung in Pattaya U50 heisst.

Die ibar/Insomnia kostet keinen Eintritt und die Getränkepreise sind normal. Für ein Flaschenbier ca. 3 Euro, für eine 0.7l Flasche Vodka mit Mischgetränken ca. 50 Euro.

In der ibar sind keine Mädels angestellt, sondern sie arbeiten dort alle als Freelancer. Das heisst die Preisgestaltung hängt individuell vom Mädel und Kunden ab. Früher sprach man dort gar nicht über den Preis, zahlte am nächsten morgen einfach 1500-2000 B (<50 Euro). Mittlerweile haben einige Mädels auch den Preis vorher abgesprochen. Einige Mädels gehen dort auch nur zum Feiern hin und gehen entweder gar nicht mit Männern mit oder nur wenn sie gerade Bock haben.

Hier ein paar Impressionen aus dem Internet:










Soi6
Die Soi6 ist eine kleine Seitenstraße mit ca. 60 einzelnen Bars direkt an der Straße, in denen dann jeweils ca. 10-15 Mädels arbeiten. Diese Mädels sind bei den Bars angestellt, kriegen auch einen festen Lohn, verdienen darüber hinaus noch an ihren Getränken mit und kriegen noch 1000 B (25 Euro) wenn es zum Sex mit dem Kunden kommt. Zusätzlich zahlt der Kunde 300 B an die Bar als barfine bzw. als Miete für die Verrichtungszimmer, die direkt über der Bar sind. Ist also ein bisschen wie im Laufhaus, allerdings ohne Aufpreise. In den 1000 B ist dann alles schon mit drin, falls das Mädel es mit macht (FO natürlich Standard, ZK auch bei den meisten, EL auch kein Problem, Anal wohl eher nur die wenigsten).

Diese Straße eignet sich ideal für nachmittags oder am frühen Abend. Man kann ein Mädel auch über Nacht auslösen, dann kostet die barfine glaube ich ca. 700-1000 Baht und das Mädel bekommt auch nicht nur 1000, sondern eher 2000.

Hier auch ein paar Bilder:









Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.02.2018, 23:55
Benutzerbild von Pattaya
Pattaya Pattaya ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 299
Dankeschöns: 6977
Standard Soi 6

Von der Soi 6 war ich im Dezember/ Januar etwas Enttäuscht
Relativ wenige richtig hübsche am Start
Ich habe schon bessere Zeiten bzw Tage erlebt !
Es verlagert sich alles mehr in die Party Meile
Ansonsten
Wer das ganze Spektrum Partys / Girls und gutes Essen mag ist im Seebad Pattaya gut aufgehoben !
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.02.2018, 19:27
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist offline
Optikficker
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 570
Dankeschöns: 15042
Standard

Um den Urlaub etwas spannender zu gestalten haben mein Kumpel Diomedis und ich uns etwas Besonderes überlegt.

Jeder kennt es wahrscheinlich. Nach dem Urlaub ärgert man sich hier und da über Dinge, die man vor Ort gemacht hat. Oder noch schlimmer. Man ärgert sich umso mehr über die Dinge, die man nicht gemacht hat.

Aus diesem Grund haben wir folgende 10 Gebote für unseren perfekten Urlaub in Pattaya aufgestellt:




Wo es Gebote gibt, müssen natürlich auch Strafen sein!!!


So wie das Fegefeuer als Strafe bei Moses 10 Geboten, wollten wir uns mit ähnlich schlimmen Strafen belegen, falls wir gegen unsere eigenen Gebote verstoßen.





Morgen geht es dann endlich mit dem 1. Tag los.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.02.2018, 23:30
Benutzerbild von Pattaya
Pattaya Pattaya ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 299
Dankeschöns: 6977
Standard Pattaya

Na da habt Ihr euch eine Menge vorgenommen
Ich wünsche Euch vor allem nicht Abgezockt zu werden.......ab wann gilt das
500 bath ?
Und LT für 2500 Bath ist auch kein Problem Ab 2 Stunden ist LT
Drinks und Barfine exclusiv !!
Schönen Flug und lasst es krachen !
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.02.2018, 23:45
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist offline
Optikficker
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 570
Dankeschöns: 15042
Standard

Bin schon wieder zurück. Schreiben den Bericht erst im Nachhinein. Haben vor Ort aber viele Notizen gemacht mit allen Details. Und ich kann schon verraten, dass es mehrere Regelverstöße gab...

2500 war inkl. BF gedacht (und auch über Nacht). Da wir wegen Regel 1 ja eh keine aus der agogo nehmen durften ging es noch (gerade so). Musste teilweise etwas härter verhandeln als sonst.

Abzocken war eher subjektiv.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.02.2018, 21:17
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist offline
Optikficker
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 570
Dankeschöns: 15042
Standard

Anreise und 1. Abend


Am 11.1 war es endlich soweit. Lange hatten Diomedis und ich auf diesen Tag gewartet. Unzählige Ticker wurden in Line gepostet. Die Monate, die Wochen, die Tage, selbst die Stunden zählten wir runter.

Als Diomedis nachmittags bei mir in Frankfurt aufschlug war die Freue entsprechend groß. 1 ganzes Jahr hatten wir uns nicht mehr gesehen. Wir hatten zwar mehrfach Treffen bei ihm oder mir geplant, im Endeffekt kam es aber nie dazu. Die Chatintensität hatte sich jedoch enorm gesteigert. Teilweise quatschten wir den ganzen Abend über Line, musste ja schließlich alles ganz genau geplant werden, damit der Urlaub LEGEN---WAIT FOR IT---DARY wird.

Der Frankfurter Flughafen übrigens super enttäuschend. Riesig groß, zumindest wenn man von einem Gate zum nächsten laufen muss, aber keine vernünftige Fressmeile. Da ist mir DMK ja noch lieber. Mit Susibum kann er eh nicht mithalten. Wird Zeit, dass das neue Terminal 3 gebaut wird. Wobei, ob ich die Fertigstellung dann noch erlebe.

Der Flug verlief wie am Schnürchen und nach ca. 15 Stunden war ich in Bangkok.








In BKK angekommen wartete Diomedis schon 30min dort, war aber eh noch mit Geldwechseln und SIM Karte beschäftigt, so dass ich mich nicht sonderlich beeilen musste. Hab trotzdem zur Sicherheit mal die 2. Immigration genommen, ein paar Meter die Beine vertreten hat auch nicht geschadet.

Draußen angekommen dann sofort bei TRUE eine SIM besorgt und mit 16 GB für 3 Wochen sollte nun wirklich nix schief gehen. Lieber ein paar GB zu viel als zu wenig. So kann man sich auch das nervige connecten mit dem Hotel WLAN sparen.

Flintstones wartete schon auf uns am vereinbarten Treffpunkt und ab ging die wilde Fahrt nach Pattaya.

Die verging auch wie im Fluge, so dass Diomedis mir sogar 30min im Hotel zum Zimmer beziehen und frisch machen gönnte, statt der ursprünglich anvisierten 20min. Der Kleine war auch spitz wie sonst was. Hatte mir schon Sorge um die hübsche Taxifahrerin gemacht. In meinem Alter wird man ja doch ruhiger und kann nicht mehr so oft, so dass für mich klar war, dass ich in der Soi6 nix starten würde, sondern lieber auf die ibar LT warten würde.

Also bis hierin waren wir perfekt in der Zeit, doch dann kamen uns Benjen und Armin22 in die Quere. Eigentlich wollten wir beide erst in der ibar treffen, aber sie entschieden sich spontan dazu, uns in der Soi6 Gesellschaft zu leisten. Wie es dann so ist, wenn man sich lang nicht gesehen hat. Erst mal hier ein bisschen quatschen, dann da, dann zielloses Herumlaufen, und schon verfloss die Zeit nur so. Die Beiden waren auch nicht darauf aus, eine ST zu finden, so dass eigentlich nur Diomedis überhaupt im Suchmodus war. Er tat sich aber auch schwer. So richtig super geil war eh keine. Und wenn dann da so eine ist, die man machen könnte, aber auch nicht super geil ist, läuft man in einer Gruppe meist eher weiter, wo man alleine vielleicht mal stehen geblieben wäre. Ist ja auch blöd, wenn dann in dem Laden für die anderen wirklich gar nix wenigstens zum Gucken oder Anfassen ist.

Nach mehrmaligem Rauf- und Runterlaufen haben wir uns dann für die fast leere Nature Bar entschieden. Dort konnten wir wenigstens in Ruhe sitzen und quatschen. Ausgerechnet Armin22 hatte jetzt den heissesten Feger in der Hand, obwohl der doch auch nix machen wollte. Alle anderen starrten in die Röhre. Dort sind wir dann auch versackt und der Plan mit der ST in der Soi6 am 1. Abend wurde schnell aufgegeben. Für mich eh kein Problem und selbst Diomedis konnte sich noch etwas gedulden.

Dann von dort direkt in die ibar – meinem Wohnzimmer.



Dort war mein Plan, dass ich meine Favoritin vom Mai wieder treffe und wenn möglich gleich am 1. Abend wieder auslöse, nennen wir sie im Bericht mal Ibar Mausi (P.S.: Alle Mädels heissen bei uns Mausi und werden mit einem unverwechselbaren Merkmal beschrieben, Ibar Mausi würde zwar bei mir auf viele zu treffen, aber nur sie ist meine Miss 100%, absolutes Traumfrau Potential).

Ich habe Ibar Mausi wie gesagt im letzten Urlaub im Mai kennen gelernt und musste 3 Tage auf sie warten, da sie jeden Abend mit dem gleichen Typen dort war. Am 4. Abend war sie dann endlich solo unterwegs und ich habe meine Chance genutzt. Zuerst dachte ich sie wäre super arrogant und eingebildet, weil sie auch echt geil aussieht, dem war aber gar nicht so, sondern sie war super nett und einfach gut drauf. Ich hatte sie dann auch LT mitgenommen und im Bett war sie auch spitze. Später hatte ich sie noch ein 2x, dazwischen irgendwie nicht, wobei sie auch eher der Typ „Vollprofi“ ist, der nur in die ibar geht und ficken will, ansonsten für sonstige Aktivitäten am Tage nicht zur Verfügung steht. Also als SLT nicht geeignet und LKS Gefahr denke ich auch eher gering.

Dummerweise hatte ich mir damals nicht ihre Line ID geben lassen (großer Fehler, sollte einem erfahrenen Veteranen eigentlich nicht passieren, aber hatte sich irgendwie nicht ergeben), so dass ich sie gar nicht anschreiben konnte um mich vorher anzukündigen, bzw. erst mal zu checken, ob sie überhaupt noch in Pattaya ist.

Schlau wie ich bin habe ich mir im Vorfeld regelmäßig die Fotos vom Insomnia angeschaut von irgendwelchen Partys und sie dort dann auch im Dezember erkannt. Also war ich mir ziemlich sicher, dass sie immer noch da ist.

Als ich sie dann in der ibar an ihrem üblichen Platz sah war meine Freude erwartungsgemäß groß, sie erkannte mich auch gleich wieder. Noch war es früh am Abend und sie war noch alleine mit ihren Freundinnen. Da ich ja weiß, dass sie jetzt nicht so auf Pärchen macht, meinte ich gleich, sie könne ja weiterhin Party mit ihren Freundinnen machen, ich hätte meine Kumpels ja auch längere Zeit nicht mehr gesehen und später gehen wir dann zusammen ins Hotel. Ein richtiges commitment von ihr kam da aber nicht, sondern sie ließ es irgendwie offen. Da ich dem Braten nicht traute, hab ich lieber schon mal nach Alternativen gesucht, Diomedis brauchte ja ebenfalls eine.

Viele haben wir jetzt nicht gesehen. Maximal 5, die ganz gut waren, wovon 3 wiederrum schon belegt waren. Wie es halt so ist, entweder die guten sind immer belegt oder man findet genau die gut, die man nicht haben kann.

Es war aber noch früh, vielleicht halb 12, so dass wir es locker angingen. Im Insomnia sah es auch nicht besser aus, zumal es mir da eh zu dunkel ist, so dass ich kaum was erkennen kann.

Wir haben dann erst mal weiter Party gemacht und die Zeit Schritt unaufhörlich voran. Das ist immer sehr gefährlich. Wenn man mit Kumpels Party macht und die Zeit aus den Augen verliert, geht plötzlich das Licht an und man steht alleine da. Das sollte mir zumindest am 1. Abend nicht passieren, zumal ich gar nicht so lange bleiben wollte, war ja doch noch etwas geschlaucht vom langen Flug.



So gegen 2 ging ich mal wieder zu Ibar Mausi hin und frage mal nach, wie es denn nun heute Nacht mit uns beiden aussehen würde, so lange wollte ich ja wie gesagt nicht mehr bleiben. Dann erzählte sie irgendwas von einem Isländer, der sie die Tage vorher schon mitgenommen hätte und heute wohl wieder wolle, sie aber nicht wüsste, wo er ist. Naja, diesen ominösen Typen hab ich den ganzen Abend nicht gesehen, also keine Ahnung ob die Story jetzt stimmte oder nicht. Im Endeffekt auch egal, sie wollte anscheinend nicht mit, so dass mein Plan A sich gerade in Luft auflöste. Zumindest ihre Line ID ließ ich mir endlich geben und hoffte, dass ich sie zumindest in den nächsten Tagen mal ins Bett kriege.

Zum Glück gab es ja noch Plan B. Dieser ergab sich recht spontan und völlig überraschend 15min vorher. Da sah ich nämlich mein Eiscreme Mausi, die ich ebenfalls im Mai kennen gelernt hatte und die ich erst klassisch zum Eis essen ausgeführt habe, bevor ich sie dann im Hotel vernascht habe. Damals war sie noch super schüchtern und wirkte total unerfahren. Danach waren wir noch per Line in Kontakt, der aber irgendwann abriss, als sie ein neues Handy hatte und deshalb den Account wechseln musste. Ich ging davon aus, sie hätte aufgehört und wäre zurück in den Isaan gegangen und ich würde sie nicht mehr wieder sehen. Deshalb war die Freude natürlich groß, sie hier wieder zu sehen und passte perfekt in die aktuelle Situation.



Nachdem ich also bei Ibar Mausi abgeblitzt war, ging ich gleich rüber zu ihr und sie freute sich mindestens genau so wie ich. Ich glaube auch, dass sie mich zumindest ein wenig mag und außerdem ist sie jetzt nicht der Oberstunner, der jeden Abend jeden Typ haben kann. Für den 1. Abend hatte ich ja eh vor, jemand bekanntes zu nehmen, klar, lieber Ibar Mausi, aber so war ich auch zufrieden und fackelte nicht lang, trank noch kurz ein Bier mit ihr und packte sie dann gleich ein.

Um halb 4 waren wir dann auch im Hotel und es zahlte sich mal wieder aus, dass man besser eine mitnimmt, die einen auch will, statt jetzt den Oberstunner mitzunehmen, dem man gleich ansieht, dass er keinen Bock hat.

Wo ich oben noch sagte, dass sie im Mai super schüchtern und unerfahren wirkte, war dem jetzt gar nicht mehr. In dem halben Jahr hat sie einiges dazu gelernt, denn jetzt war echt alles top. Ihr BJ wirklich super, meine Eier komplett abgeschleckt, geleckt und gefingert hab ich sie auch ausgiebig und beim Sex selbst ging sie auch super ab. Leider dauerte es nicht ganz so lange und ich entlud eine Monatsration Sperma auf ihren Bauch. „Ohh, too much.“



Nachdem ich gekommen war überlegte ich noch, ob ich jetzt 30min warte und sie gleich nochmal bumse, aber dann zerschlug ich den Gedanken gleich wieder und ging lieber pennen. War ja erst der 1. Abend hier und man soll es ja nicht gleich übertreiben. Wird noch genug Möglichkeiten geben und will nicht mein ganzes Pulver gleich auf einmal verschießen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Morgennummer gab es dann aber schon. Auf die verzichte ich sonst auch mal gerne, aber hier musste es einfach sein. Ich ging eh davon aus, dass ich sie in den nächsten Tagen nicht gleich wieder auslösen würde und nach der perfekten Nummer am Abend zuvor, wollte ich auf jeden Fall noch einen Nachschlag.

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.02.2018, 20:21
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist offline
Optikficker
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 570
Dankeschöns: 15042
Standard

Samstag, 13.01 – Teil 1


Nach der Morgennummer mit Eiscreme Mausi konnte der Urlaub endlich beginnen. Diomedis war gerade selbst noch beschäftigt, also machte ich schon mal paar Besorgungen und schaute am Pool vorbei. Fitnessraum gab es auch, von der Qualität gar nicht schlecht, könnte nur ein wenig größer sein. Cardiogeräte zwar alles da, an Gewichten aber nur 1 Langhantel und 2 Kurzhanteln, dazu relativ wenig Gewichte. Wenn man zu zweit trainiert, kommt man sich schnell in die Quere bzw. muss eh die ganze Zeit Gewichte an- und abschrauben. Aber gut, zum trainieren waren wir ja nicht hier, ich sagte ja gerade, der Urlaub konnte beginnen.

Am Pool chillen dann schon eher passend. War auch überraschend viel los dort, waren bestimmt 8-9 Leute dort und nur noch 2 Liegen genau in der Sonne frei. Allzu lang musste ich aber eh nicht warten, da kam Diomedis schon vorbei und wir gingen auf der Beachroad was frühstücken/Mittag essen, wie auch immer man es nennen will.

Unser Plan für den heutigen Tag sah den Besuch eines Schneiders vor. Inspiriert wurden wir von thb, der mit Amigo ja sehr zufrieden war, so dass wir auch diesen aufsuchen wollten. Für den 1. Urlaubstag hätten wir uns zwar eigentlich was besseres vorstellen können, wir wollten es aber extra so früh wie möglich im Urlaub machen, so dass die Hemden dann vor Jakarta schon fertig sind und wir sie dort gleich tragen können. Für Pattaya brauch man die ja nicht unbedingt, in Jakarta sollte aber alles etwas chicer sein, so dass gerade Diomedis da etwas an seiner Garderobe schrauben musste. Ich bin, wie es sich für Barney Stinson gehört, ja immer gut gekleidet 



Also auf zu Amigo, mit Google Maps auch nicht schwer zu finden, nicht weit entfernt von der Walkingstreet. Nach 15min waren wir dort und was mussten wir feststellen? Geschlossen! Na super. 1 Tag in der Woche hat er zu und das ist ausgerechnet Samstag – heute. Also kurzerhand auf Sonntag verschoben, das sollte auch noch reichen, dass die Hemden bis Freitag fertig werden mit Anprobe zwischendrin.

Sind dann dort unten etwas zu Fuß rumgeschlendert, war auch gar nicht so heiß. Eigentlich die ganze Zeit über waren die Temperaturen tagsüber sehr angenehm. In dem Zuge kamen wir auch bereits an der 13/3 vorbei, die Kenner werden wissen, wovon ich rede: Boyz Town!!!



Sieht bei Tag gar nicht so beängstigend aus. Wir merkten uns die Straße jedenfalls schon mal vor, falls wir diese Strafe einlösen müssten.

Nach Massageläden hielten wir auch mal Ausschau. Da waren aber wenige dabei, die auch nur ansatzweise gingen und so richtig bumsen wollten wir eigentlich keine. Das war früher auch schon immer mein Problem, dort eine halbwegs Hübsche zu finden. Bei meinen optischen Ansprüchen echt ein Ding der Unmöglichkeit. Auch jetzt verabschiedeten wir uns schon von dem Gedanken das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden. Stattdessen lieber trennen und eine seriöse Massage aufsuchen und dann in der Soi6 ein hübsches Mädel ficken. Spezialisierung der Arbeitskraft eben. Jede macht das, was sie am besten kann.

Am Hotel fanden wir dann unsere seriöse Massage, fast direkt gegenüber.



Von den Preisen vielleicht etwas teurer als woanders, Ölmassage immerhin 400 – sonst der normale Preis ja eher 300 oder auch mal 250. Aber von der Qualität dort echt gut, da zahle ich auch gerne mal 2,50 Euro mehr.



Da werden wir bestimmt die Tage häufiger hingehen. Jeden Tag brauch ich das jetzt zwar nicht, aber ab und zu als Entspannung auch ganz gut.

Nach der Massage gingen wir dann zurück ins Hotel, da zahlte sich die Nähe aus, mussten ja eh das Öl noch abwaschen. Dort dann auch wieder am Pool gechillt, Benjen kam auch noch vorbei, die mitgebrachte Boom Box spielte gute Musik, wir schwammen ein paar Bahnen und genossen einfach den Urlaub.

Danach wollten wir in die Soi6, war eigentlich schon wieder viel zu spät. War bestimmt schon halb 7 oder gar 7 und wollten diesmal auf jeden Fall erfolgreicher sein als gestern. Die 1. Soi6 ST des Urlaubs musste her!!!

Bei der Suche nach der passenden Beute liefen wir prompt in Schlumpf und Donni, die gerade mit ein paar Leuten den Junggesellenabschied von sockeye feierten. Das war natürlich eine schöne Überraschung, Schlumpf hätte ich schon die nächsten Tage in seiner Bar besucht, aber Donni habe ich nun zum 1. Mal getroffen, obwohl wir uns bestimmt schon seit 3 Jahren kennen. Er hatte früher meine Berichte mit verfolgt, ich dann später seine ersten Gehversuche im Seebad und alleine dadurch kommt es einem so vor, als ob man sich schon super kennt. Per Line Gruppe waren wir auch schon mal in Kontakt, aber live vor Ort ist dann doch nochmal cooler.

Da konnten wir uns natürlich nicht lange bitten lassen und sind mit ihnen in die nächste Bar eingekehrt. Ein paar Drinks, ein paar berüchtigte B52 Shots von Donni, aber Diomedis und mir juckte es doch zu sehr in der Hose, so dass wir die nette Runde irgendwann mal verlassen mussten, um weiter nach der ST zu suchen.

Außerdem hatten wir Hunger, da kam mir eine neue Errungenschaft der Soi6 zu gute. Nein, nicht die 60. ST Bar, sondern ein Pizzaladen! Warum gab es den eigentlich vorher noch nicht?




Voll geil! Direkt auf der Soi6, wo man sonst nur zum Ficken und Saufen hingeht, einfach mal so ein Stück frische Pizza direkt auf die Hand. Ich find es genial! Klar, gab’s da vorher auch essen, aber meist nur von diesen Essenständen, wo man nie genau weiß, was es überhaupt ist. Ein fettes Stück triefende Pizza ist doch viel geiler und die perfekte Grundlage fürs weitere Saufen.

Ich hab dort übrigens immer nur die Peperoni Pizza gegessen und kann sagen, dass dies die beste Pizza der Welt ist! Punkt! Aus! Ende!

Hängt vielleicht auch einfach mit der Lage zusammen, dass es für uns im Urlaub ein fester Anlaufpunkt in der Soi6 wurde. Und ohne was vorwegzunehmen, bin ich häufiger in die Soi6 zum Pizzaessen gegangen als zum Ficken.

Nach der Stärkung widmeten wir uns wieder guten Mutes der Mädelssuche. Aber das war echt schwieriger als erwartet. Im Intro hatte ich ja bereits erwähnt, dass die Soi6 für mich eine feste Institution ist und ich eigentlich jeden Urlaub hier war und gerade in letzter Zeit immer super Erfahrungen gemacht hatte. Es gibt selten Reinfälle und natürlich sind nicht alle Weiber dort super hübsch, aber man findet immer ein paar – easy - außer jetzt!

Im Mai hatte ich gleich am 1. Tag locker 5 geile Weiber gesehen, die ich natürlich nicht alle auf einmal ficken konnte – wobei…warum eigentlich nicht…naja, arbeiteten halt alle in anderen Bars – aber zumindest hatte ich mir die dann vorgemerkt und konnte die alle nach und nach „abarbeiten“.

Aber jetzt? Wir sahen noch nicht mal 1 Gute und brauchten ja auch noch 2 – im Idealfall sogar in der gleichen Bar. Bei allen anderen war es mehr so, kann man machen, muss man aber nicht.

Sind dann also mindestens 3x auf und ab gelaufen, liefen auch Donni wieder in die Arme, der uns „super geile Weiber“ vermitteln wollte, aber bevor ich die gebumst hätte, hätte ich lieber ganz verzichtet. Sorry Donni, aber ich glaube wir haben auch nicht den gleichen Frauengeschmack.

Früher hatte ich auch viele mittelmäßige Weiber einfach „weggemacht“, allein schon um den Druck loszuwerden. Mittelweile bin ich aber entweder zu wählerisch geworden, man gewöhnt sich an ein gewisses Level ja auch schnell oder einfach ruhiger, so dass ich auch kein Problem habe in der Soi6 mal keine ST zu machen – aber bitte nicht gleich am 1. Tag.

Wir suchten also weiter und fanden auch 1, die uns beiden gefiel. Zum Glück war sie mit einem Customer beschäftigt, denn keine Ahnung, was wir sonst gemacht hätten, um zu entscheiden, wer sie jetzt bekommt. Vielleicht Schnick Schnack Schnuck.

Als wir dann an der Quicky Bar vorbeikamen, gefiel Diomedis ein Mädel besonders gut. Mir eigentlich auch, aber auch nicht so gut, dass ich da jetzt einen Streit anfangen wollte. Außerdem hatte er es noch nötiger als ich, so dass ich ihm galant den Vortritt ließ. In der Bar waren aber auch noch ein paar andere hübsche Mädels, so dass ich auch kein Problem gehabt hätte, dort einfach was zu trinken und zu warten.

Als wir dann zu 3. was tranken meinte ich so im Scherz zum Mädel: „You have sister same same beautiful you?“. Und da holt sie auf einmal echt ihre Schwester, also nicht so good friend sister, sondern „same papa, same mama“. Die gefiel mir zwar nicht ganz so gut wie das Mädel von Diomedis, aber da sie 2 Jahre jünger war, war auch alles noch super straff und sie konnte auch sehr gut tanzen.



Spätestens als sie dann ihren Arsch an meinem Schwanz gerubbelt hat war klar, dass ich auch eine ST machen würde. Mit dem Rohr in der Hose ging es dann nach oben, wo es nur eine Gemeinschaftsdusche für alle gab. Also erst mal Schlange stehen und wir alberten alle noch zusammen rum. Im Nachhinein hätte ich eigentlich gerne beide auf einen 3er gehabt. 2 Schwestern fehlen mir irgendwie noch.



Der Sex an sich war jetzt eher Soi6 Durchschnitt, was aber nicht heissen soll, er war schlecht. Im Gegenteil. Meiner Meinung nach ist der Durchschnitt in der Soi6 sehr hoch und auch recht homogen, weshalb man selten komplette Reinfälle hat, aber auch selten die Hochzeitsnacht geboten bekommt.

Da wir nach getaner Arbeit wieder Hunger hatten, kehrten wir bei Viola im Lagune Guesthouse ein, wo ich dann die Currywurst gegessen habe, die Donni auch ein paar Tage vorher hatte. Beim Essen kann ich seinen Empfehlungen zumindest trauen und schmeckte echt sehr gut. Hier kocht die Chefin wohl noch selber und man kann dort auch gut essen und nett auf der Terrasse sitzen und das Soi6 Treiben beobachten.





Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:58 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de