freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #871  
Alt 03.04.2018, 00:30
Benutzerbild von Hamilcar
Hamilcar Hamilcar ist offline
Dammwildjäger
 
Registriert seit: 23.08.2012
Ort: Kohlenpott
Beiträge: 293
Dankeschöns: 6349
Reden Auf gut Glück im DVD

Heut vor einer Woche im DVD aufgeschlagen, früher Nachmittag, ich hatte mich auf tolle fkkAnblicke gespitzt. Bei meiner Ankunft 3 DLs am Start, eine vierte checkte grad ein, so dass ich sie sowohl angezogen als auch nackig sehen konnte, wenig später. Doch die Fantasie kann sich noch so anstrengen, iwie sehen sie dann doch immer etwas anders aus blank, als man sich ausmalte.. Wahrscheinlich werden spezielle Algorithmen in nanonischen Hard- und Software-Implantaten das Problem eines Tages lösen..

Kurzum, eigentlich gefiel mir keine von den Anwesenden, doch ungefickt raus? No way.. Also sprach kurzerhand einfach die nächstbeste der 4 Nackedeis an. Es war die 25jährige Rumänin Ina , Typ rotbraune Haare, blasse Haut, Girl next door, 36er Figur, Atittchen, bissl mehr Po. Ansonsten stimmt das clubHomepagebildchen.

Auf Zimmä erwies sie sich als durchaus gute Wahl für DVD Verhältnisse. Ich sagte ihr, sie solle Mal machen, da ich sinngemäß aktuell im Faulfickermodus sei. Außerdem sehe mein Budget einen Spielraum von 25 Euro für Extras vor, den sie nach Gutdünken ausschöpfen könne. Ina überlegte kurz, beorderte mich in der Doggystyle Position und bearbeite dann gleichzeitig mit der rechten, fingergummierten Hand, mit Gleitgel versteht sich, meinen Anus, während der Schwanz mit der linken durch die Beine durchgegriffen eine Ölmassage erhielt, also mir gefiel das gut.. der Aufpreis war ok dafür. Dann gab es schließlich einen Kraftblowjob, bei dem ich froh war, dass das Gummi einen Teil der Reibungsenergie abfing..

Zur Strafe nahm ich sie dafür hinterher hart und kräftig im Stehen von hinten durch, wobei sie sich vor mir zu bücken hatte. Doch sie ertrug das willig wie ein vorher ungezogenes, nun reumütiges Schulmädchen ein wohlverdientes Paddling in the Principle's Office..

Da ich mir hinterher doch ein bisschen grob vorgekommen bin, wechselten am Spind 80 statt 75 Kracher den Besitzer. Fazit: Ich wollte eigentlich schon immer Mal wissen, wie der idealtypische Hintern eines Mädels aussah, die vom Typ her jede zweite, dritte im 12. Schuljahrgang oder ein paar Jahr später im Unihörsaal eine Bank weiter hätte sein können. Ich kam voll auf meine Kosten und sah alles, echt alles. Hat sich gelohnt, ich war mit meiner Eindrucks- und Erlebnisausbeute sehr zufrieden.
__________________
1) Baby, I would be grateful, if you could bend over somewhat..!
2) So Süße, gleich rimme ich dir die Kimme!
Mit Zitat antworten
  #872  
Alt 04.04.2018, 15:47
moskito32 moskito32 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 209
Dankeschöns: 4239
Beitrag Mittwoch vor Ostern

Am Mittwoch vor Ostern zog es mich in der Hoffnung auf ein paar schöne Osterhäschen nach langer Zeit mal wieder ins DV.

Einchecken gegen 18.00 Uhr zeitgleich mit der Ankunft von zwei auch angezogen sehr schön anzusehenden CDL. Obwohl das DV ja doch recht überschaubar ist, habe ich die beiden später leider nicht wiedergesehen

Nach dem Umkleiden und Duschen habe ich das DV erst einmal einem Rundgang unterzogen. Das Interieur war - wie gewohnt - gut gepflegt und an der einen oder anderen Stelle ansprechend ergänzt. Der Club wirkt insgesamt weiterhin durchaus edel und wertig.

Leider hatte die Grillecke bei den Temperaturen (noch) nicht geöffnet, so dass ich zur Stärkung mit dem Buffet Vorlieb nehmen musste. Hier hatte ich das DV wirklich besser in Erinnerung. Die Fleischauswahl war stark eingeschränkt. Es gab Hähnchenfiletstücke, die die Pfanne aber schon vor langer Zeit verlassen hatten und dementsprechend allenfalls lauwarm, dafür aber angetrocknet waren. Ausserdem rotierten in einem Aufwärmbehälter Hotdog-Würstchen. So wie letztere aussahen, hatten diese aber auch schon endlose Runden gedreht. Ich habe es deshalb mit der Antipasti-Platte versucht, die dann aber zu meiner Enttäuschung leider mit Knoblauch überwürzt war. Vor dem Hintergrund, dass die Gäste ja durchaus mit der einen oder anderen CDL auch ZK tauschen wollen, ein echter Fauxpas des Kochs

Fazit: Ein appetitliches Buffet sieht anders aus. Hier besteht auch im Vergleich zu anderen Clubs der gleichen Preisklasse deutlicher Nachholbedarf.

Nachdem ich die letzten Bissen mit einer kalten Cola heruntergespült hatte, war es an der Zeit, einen Überblick über die anwesenden CDL zu gewinnen. Meine erste Sichtung ließ auf etwa 12 bis 15 CDL schließen. Der Kollege Acafan hat es in seinem letzten Beitrag im Berichtethema schon zusammengefasst:

"Optik pur!"

Leider war zur Zeit meines Besuchs kaum eine nackig, aber dafür wirklich fast alle sichtbar und übermäßig getunt. Man(n) konnte den Eindruck bekommen, die meisten der anwesenden CDL schleppen einen Großteil ihrer Einnahmen direkt zum Schönheitschirurgen, zum Tätowierer oder ins Piercingstudio. Dabei gilt für mich auch hier der Grundsatz: weniger ist mehr. Zu viel Silikon, zu viel Tattoos und zu viel Piercings finde ich dagegen in der Regel eher abtörnend.

Auf der Suche nach natürlicher Schönheit fiel auch meine Wahl dann schließlich auf Ina, die schon in der Vorberichterstattung ausführlich beschrieben worden ist, so dass ich mir eine nochmalige Beschreibung an dieser Stelle spare.

Ina war auf dem Sofa sehr zugänglich und wirkte auf mich sehr sympathisch, so dass ich sie schließlich buchte, obwohl sie eigentlich nicht so ganz in mein Beuteschema passt.

Auf dem Zimmer lieferte sie eine solide Clubnummer. Auf ZK habe ich jedoch - dem vorherigen Knoblauchgenuß sei es gedankt - freiwillig verzichtet. Das wollte ich Ina einfach nicht zumuten, wobei ich nicht einmal weiß, ob sie ZK überhaupt in ihrem Repertoire hat. Nach einem heftigen BJ ging es zunächst in die Doggy, um dann zum Finale noch einmal in die Missio zu wechseln. Ich hatte schon mal deutlich schlechtere, aber auch deutlich bessere Nummern (selbst im DV). Alles in allem aber guter Durchschnitt.

Wiederholungsfaktor: 90 %

Nach zwei Saunagängen habe ich dann gegen 24.00 Uhr das DV in jeder Hinsicht relaxt verlassen.
Mit Zitat antworten
  #873  
Alt 29.04.2018, 20:04
Gromit Gromit ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2018
Beiträge: 10
Dankeschöns: 788
Reden

Erstbesuch im Dolce Vita

Bei meiner Ankunft um 20 Uhr auf dem Parkplatz war dieser relativ leer. Nachdem ich die Hochsicherheitsschleusen passiert hatte wurde ich von Empfangsdame begrüßt.

Mein Chip wurde programmiert und sie zeigte mir den Weg zu Umkleidekabine. Die Treppen runter in den Keller sind schon sehr eng 😊

Den Spind via Chip geöffnet im Umkleideschrank sind zwei Handtücher hinterlegt. Somit erst einmal die Duschen betreten. Angenehm ist, die Duschen haben ein langes Intervall.

Nachdem verkleiden als Eisbär wieder nach oben und den Barraum betreten. Hier saßen zu diesem Zeitpunkt bestimmt 10-12 Mädels, weitere entdeckte ich draußen im Raucherzelt. Gäste waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht so viele sichtbar, eine Gruppe asiatischer Männer und eine Gruppe türkischer Männer. Somit war die Jagd eröffnet…. auf mich. Die Animation war schon sehr inten- bis aggressiv…. Gut das ich immer zwei Knoten in den Gürtel mache, sonst hätte ich des öfteren in luftiger Montur gestanden.

Nach Abwehr etlicher Anbahnungsversuche ein Getränk an der Bar bestellt und den Garten erkundet. Übersichtlich, mit Pool und Whirlpool, Raucherzelt und Grillhütte.4-5 Liegen sowie einige Couchen sind auch vorhanden. Dort dann mit einem der asiatischen Gäste ins Gespräch gekommen und nett unterhalten.

Nach einer Weile bin ich dann wieder zurück in den Hyänenkäfig Dann habe ich mal versucht zu akquirieren…. ZK scheinen da recht selten im Angebot zu sein, auf meine diesbezüglich Fragen hatte ich das Gefühl ich wäre ein Alien Danach getraute ich mich kaum noch nach anderen aufpreispflichtige Optionen zu fragen *g*

An der Bar kam ich dann mit Merry (Blond, ca. 1,70, 80b?) ins Gespräch. Diese war charmanter bei der Akquise und rannte auf meine Frage nach ZK nicht sofort weg Wir einigten uns auf erst einmal eine ½ Stunde, und Merry holte uns einen Schlüssel.

Das Zimmer war schön, sogar mit eigener Dusche Merry bereitet die Spielwiese vor und zog sich dann aus während ich mir das vom Bett aus entspannt ansah. Sie kam zu mir und startete mit leichten Küssen, wo auch (zumindest) die Zungenspitze zum Einsatz kam. Nach einer Weile wurde gummiert, unter lobender Erwähnung meines Arbeitsgerätes nebst Umfeld (gepflegt, rasiert….). Sie streichelte mich zart am Beutel und am Damm, im Gespräch stellte sich heraus dass Sie wohl auch Prostatamassage anbot, denn Sie empfahl mir dieses doch mal zu versuchen… wurde aber von mir angelehnt. Merry startete dann einen druckvollen BJ den ich eine Weile genoss, um dann Sie ein wenig zu verwöhnen. Dieses wurde von Ihr mit professionellem Stöhnen untermalt, eine körperliche Reaktion blieb aus. Ich ließ Merry dann noch etwas blasen, und dann wurde unter Einsatz von Flutschi aufgesattelt. Hier wurde dann langsam gestartet und dann mit tiefen Blick in die Augen sowie weiteres Züngeln die Geschwindigkeit schön erhöht. Da es das erste Zimmer war, hielt ich das auch nicht lange durch

Nach erfolgter Reinigung noch etwas AST und erfahren das Sie wohl schon 2 Jahre dort ist, aber zZ. zu wenig los (keine Messe?) sei. Dieses erklärt die starke Animation der Damen. Dann runter zu Spind und 50€ für 30 Minuten (netto Spielzeit 22 Minuten… ca ) gezahlt.

Nach der Dusche holte ich mir etwas gegrilltes und unterhielt mich noch mit einem der türkischen Gäste. Dann schaute ich nochmal an der Bar vorbei um mir einen Espresso zu holen, und musste mich erneut der vielen Avancen erwehren…. Ich fühlte mich mehr als begehrt

So gegen 23 Uhr bin ich dann im Schutz der asiatischen Gäste mit aufgebrochen nach Hause… OK, ich gebe zu, ich fühlte mich etwas in der Unterzahl, da zwischenzeitlich keine neuen Gäste dazu kamen. Damen zu diesem Zeitpunkt >20

Fazit: Netter Club, nette Gäste (bei mir ), Damen für jeden Geschmack mit einer vielfältigen Auf-/ Preispolitik. Zu Messezeiten oder mit mehreren Freunden sicherlich spaßig, als Einzelperson außerhalb der High Season benötigt man schon ein dickes Fell… dicker Bauch ist nicht abschreckend… vielleicht hätte ich mehr Damen mit dem Wunsch nach ZK verschrecken müssen *g*

Ich glaube dennoch ich gönne mir den Spaß nochmal

VG Gromit
Mit Zitat antworten
  #874  
Alt 30.04.2018, 19:36
Benutzerbild von Franz Meersdonk
Franz Meersdonk Franz Meersdonk ist offline
Auf ihn ist verlass!
 
Registriert seit: 30.03.2011
Ort: Auf dem Globus!
Beiträge: 24
Dankeschöns: 1215
Standard Neue nordische Sexgespielin

Es war letzten Dienstag, Franz konnte seinen 40 Tonner bequem am frühen
Nachmittag auf den Parkplatz des DV parken.

Er war einer der ersten Jungs im Laden, die Mädels trudelten so nach und nach ein.
Das Ambiente wie immer 1a, Essen Pizza in drei verschiedenen Variationen.

Und so kam es, Franz kam grad die Treppe hoch, da erblickte er eine
wunderbare Erscheinung:

Susanna, eine 26 jährige Deutsche aus dem Norden. Mittellange, mittelblonde Haare, ca. 1,80 groß (mit HH), schöne Titten, so C-Cups.
Wohl nach eigener Aussage erst seit kurzer Zeit im DV.

Franz mußte die sehr ansprechend und irgendwie interessant wirkende Schönheit buchen.

Also ab aufs Zimmer. Auf dem Zimmer entsprechend der neuen Gesetzeslage eine dem Gesetz entsprechende Nummer. Sie wirkte sehr sympathisch, und die Nummer war ok. Also es gab nix zu bemängeln, kein Zeitdruck, keine gespielte und gekünstelte Nummer, sie war sehr angenehm, und das Mädel wirklich sehr sympathisch.

Nach der Nummer noch schnell eine Runde in die Sauna, und dann begab sich Franz wieder zu seinem Truck auf die Autobahn Richtung Süden.

In diesen Sinne, bis demnächst,

Euer Franz
__________________
Franz Meersdonk und Günter Willers,
sie fahren Terminfracht in alle Herren Länder.

Ihre Maschinen haben über 320 PS,
auf sie ist verlass!
Mit Zitat antworten
  #875  
Alt 01.05.2018, 18:21
maxpower12 maxpower12 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 74
Dankeschöns: 1300
Reden Jelena und ihr Bubble Butt!

Ende April zog mich meine Lust wochentags ins Dolce Vita, um das süße Leben in Düsseldorf mit all seinen Facetten, Titten und geilen Ärschen zu genießen.

Nach meiner Ankunft um ca. 19 Uhr und dem Einstiegsduschgang gönnte ich mir eine Kräftigung vom Buffet und sondierte dabei die Lage. Dabei fiel mir auf, dass einerseits das Essen dieses Mal nicht so wirklich gut schmeckte, das Line-Up aber durchaus gut gemischt war und wohl für jeden etwas dabei gewesen sein sollte.

Um nochmal kurz auf das Essen zurückzukommen: Es fehlte irgendwas an Gewürzen. So mümmelte ich an meinen Chicken Wings, Möhrchen und Kartoffelbrei (Die Kombo entstand, weil ich keine Lust auf Kohlrouladen hatte) herum bis ich wenigstens satt war. Hier möchte ich jedoch erwähnen, dass das Dolce Vita bei meinen bisherigen Besuchen immer ein vorzügliches Essensangebot bereitgestellt hatte und ich vorher noch nie enttäuscht war. Daher werte ich dieses eine Mal natürlich als Ausrutscher.

Gegenüber meinem letzten Besuch im Februar waren viele neue Girls da und ich versuchte mich erstmal optisch und Sympathie-bezogen zu orientieren. In die engere Auswahl kamen für mich zunächst Beatrice und Sigrid. Bei einem netten Gespräch mit Beatrice, die nur einen Minirock ohne Höschen trug (ein extra Sternchen von mir für dieses geile Outfit! ), stellte sich jedoch heraus, dass sie im Zimmer nicht küssen würde und ich nahm Abstand von einer Buchung. Sympathisch war mir Beatrice dennoch. Ganz im Gegenteil zu Sigrid! Ich beobachtete sie lange. Sie tanzte viel rum, trank die ganze Zeit irgendwelche Drinks und war etwas aufgedreht und trug irgendein längeres Kleid, was viel von ihr verdeckte. Trotzdem war ich irgendwie scharf auf ihre breiten Hüften und geilen Kurven, also entschloss ich mich letztendlich sie anzusprechen. Als Antwort kam nur, dass sie eine Verabredung hätte. Da sie zu diesem Zeitpunkt schon 2 oder 3 Stunden ohne Zimmergang im Club ihr Unwesen trieb, dachte ich mir nur: wtf?...und zog mich auf ein Sofa zurück, um einen neuen Schlachtplan für die für den Abend so dringend benötigte Vögelei zu entwickeln...

Just als ich mich schon damit abgefunden hatte, den Club trotz des insgesamt ansprechenden, jedoch für mich persönlich optisch nicht optimalen Line-Ups, ungefickt zu verlassen, lief mir Jelena über den Weg!

Steckbrief Jelena

-28 Jahre jung
-schwarze (oder dunkelbraune?) Haare
-ca. 1,70 m groß
-Herkunft: Serbien, aber in Deutschland aufgewachsen
-Kf 38 - recht kurvige Figur, aber nicht zu viel!
-B oder C-Titten
-ZK
UND!!! EIN ARSCH ZUM NIEDERKNIEN!!!


Ich sprach die hübsche Serbin mit dem wahnsinnig geilen Bubble Butt auf Englisch an und sie fragte mich woher ich komme. Als ich dann Preis gab, dass ich Deutscher bin, meinte sie nur: "Dann können wir ja auch deutsch sprechen." Wunderbar! Wir verzogen uns gegen 22 Uhr also auf ein Sofa in der Raucher-Lounge, obwohl wir beide Nichtraucher waren. In der Folge entwickelte sich ein tolles Gespräch, in dem wir uns wohl beide sympathisch waren. Sie saß in eine Decke gehüllt neben mir und kuschelte sich etwas an. Als ich unter der Decke ein bisschen ihren geilen Hintern abgreifen konnte, fragte ich schließlich nach einem Zimmergang. Sie drängte da kein bisschen!

Auf dem Zimmer dann gab es zaghafte ZK (bin mir nicht sicher, ob sie das immer macht), sie massierte mir dabei schön den Schwanz, während ich ihren Körper abgreifen und streicheln konnte. Der Blowjob mit Gummi war zwar nicht so besonders, jedoch war mir das an dem Abend auch nicht so wichtig. Ich bat sie schließlich in die Doggy-Position (WAS SONST? ) und wir fickten von langsam bis schnell...bis es mir letztendlich richtig gut kam, während ich ihre geilen Arschbacken in den Händen hielt. Ihr Arsch war einfach so ultrageil und dermaßen nach meinem Geschmack, dass ich noch jetzt beim Schreiben bei den Gedanken daran einen Stände bekomme. Dabei waren die prallen, dicken Arschbacken sogar richtig schön fest und trainiert! Mein Kompliment an Jelena dafür und für ihre sympathische Art!

Wiederholungswahrscheinlichkeit: 80-90 Prozent, wenn ich das nächste mal im DV bin. Dann vielleicht am Ende mal auf den Killer-Arsch spritzen.

Noch kurz ein Satz zur Sauberkeit des Clubs und zum Ambiente:
Für mich ist das DV der gepflegteste und schönste Club, den ich kenne! Die Inneneinrichtung von den Sofas über die Beleuchtung bis hin zur Bar, der große Außenbereich mit gepflegtem Rasen, Sonnenliegen, Sofas und Pool sorgen für echte Wohlfühlatmosphäre und im Sommer sogar für Urlaubsstimmung.

Das Dolce Vita sieht mich auf jeden Fall wieder, denn enttäuscht wurde ich dort noch nie.

An dieser Stelle noch ein kurzer Nachtrag zu meinem vorherigen Besuch im Februar:

Damals hatte ich das Vergnügen mit Diana, die mir einen super Blowjob mit Gummi verpasste. Extrem variantenreich mit versierten Zungenschlägen rund um meinen Schwanz herum, neckisches Ansaugen und Anlecken u.v.m. Einer der geilsten Blowjobs, die ich bisher erleben durfte. Hübsch war sie auch noch dazu und geküsst wurde ich auch (wenn auch ohne Zunge). Gefickt haben wir doggy kniend und liegend und sie ist bei allem super mitgegangen.

Wiederholungswahrscheinlichkeit: 100 Prozent, wenn sie mal wieder im DV ist.

Steckbrief Diana

-25 oder 26 Jahre alt
-sehr hübsches Gesicht mit Schmollmund (bei den Lippen wurde wohl nachgeholfen)
-schwarze Haare
-ca. 1,65 klein
-Kf 36
-insgesamt eine extrem geile, frauliche und doch jugendliche Figur

Wie gesagt: Das Dolce Vita hat mich noch nie enttäuscht, auch nicht vom Service der Frauen her. Der war zwar manchmal durchschnittlich, aber oft genug auch gut bis sehr gut! Man muss sich wohl nur die richtigen Girls aussuchen. Bisher hatte ich gute Erfahrungen im DV mit Emily, Jenny, Kim, Diana, Jelena und früher noch mit ein paar anderen, deren Namen ich nicht mehr weiß.

Ich hoffe, dieser Bericht hilft euch ein wenig bei eurer Clubwahl weiter.

So long,
euer Max
Mit Zitat antworten
  #876  
Alt 04.05.2018, 23:55
czz czz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2016
Beiträge: 153
Dankeschöns: 7697
Standard Gegrilltes, Gelaber, und Brianna: Körper ein Träumchen

Ich hat halt mal abends nix zu tun und da dacht ich mir, dass süße Leben wär noch mal was für mich.

Empfang sehr freundlich, verständnisvoll und nett auch bei von mit verursachten Problemchen. An der Theke nur eine Dame und diese war auch freundlich und nett und noch sauhübsch dazu (kennt ihr das Scheiss-Gefühl, wenn man alle Frauen haben kann im Raum außer der hübschen Barkeeperin?) aber die kommt halt schon ins schwitzen, da dort viele Cocktails und Champagnerschalen laufen und man wartet schon mal ein paar Minütchen.

Kundschaft bunt gemischt Businessmen, Japaner, dunkle Franzosen; alle seriös. Damen alle Ü22; Schwerpunkt Ende 20 und alle in edlem Dress und sehr viel und wertig bekleidet bis hin zu Cocktailkleidern; ultraskinny wenig; Dorfschönheiten weniger, eher gestylt und ab und zu silikoniert. Viele der Damen machten wochentags einen unbeschäftigten Eindruck. Wobei ich die Damen nicht lange studierte, da meine Wahl eh feststand. Eine animierte mich ungefragt ausgiebig und erzählte mir lange halbwitzige Storys und was sie mir doch für unvergessliche Zeiten bereiten würde und von Entspannung und blabla, aber Mädel, ich will einfach nur einen guten BJ und hübsche Titten. Keine Esoterik-Entspannung-Körpergefühl-Gedöns und der ganze Quark mit den erogenen Zonen, also bei mir persönlich sind die alle an demselben Körperteil.

Ich schweife ab, ihr kennt das. Zum Club selber, da hat sich natürlich in den paar Wochen nix getan seit letztens. Ist aber auch gut so, alles sauber und gepflegt und er spricht mich schon an mit den wertigen edlen und dunklen Ambiete und dem gelungenen Außenbereich, in dem man jetzt man lustwandeln kann; da ist wirklich das Optimum rausgeholt aus der Fläche wie eine Kollege hier schon meinte. Jacuzzi und kleiner Pool, bequeme Loungeecken und Liegen, abends schön in LED-Stimmung beleuchtet, das kostet in der Mercedes S-Klasse dickes Geld die LED-Ambientebeleuchtung, hier für umme. Eng isses schon innen, und ist einer der wenigen Clubs, der baulich schon Damen mit Übergröße ausschließt, da die Treppe zur Umkleide so eng ist, dass Damen > KF46 einfach auf dem Weg runter stecken bleiben.

Mein Liebesnest war im EG neben dem Treppenaufgang und das kann ich trotz Dusche nicht empfehlen, da kein TV, viel zu hellhörig und laut – Mucke von der Bar und das Getrappel auf der Treppe lenken mich ab; aber jeder Jeck ist anders und es ist groß, sehr sauber und edel.

Nur Anfangs hat ich mal Horror, aber nur wegen meiner Dummheit. Ich kam relativ spät an, ca. 9; bin in die Küche und sehe das Buffet. OK, ich habe schon viel Elend gesehen auf der Welt. Aber das Buffet hier. Ich war so entsetzt, selbst mein Schreikrampf blieb mir im Hals stecken.

Buffet war:

8 Stück welke Pizza, 10 stundenalte Würstchen im Rollbräter, dazu Erdbeerjoghurt.

Ich also fing still an zu weinen , dass die anderen bösen Eisbären mir mein Futter weggefressen haben und ich jetzt hier elendig im Club verhungern und verrecken muss. Ich wollte mich dann draußen im Pool ersäufen gehen, damit mein Leiden schneller endet.

Aber draußen, da riecht es richtig gut: Und der Masseur meint auch nach dem Blick auf meinen Teller mit der Pizza+Joghurt: „Hör mal, Junge, der Grill ist da hinten“ und dann, wie wenn die Sonne aufgeht: klar, heute wird draußen gegrillt du Vollhonk. Ich heute mal wieder ein echter Held in Strumpfhosen äh Held im Bademantel.

Am Grill war das war schon ein anderes Bild. 4 Sorten Würste, Geflügel, Schweinesteaks, auch Rind; dazu guten Rucolasalat und auch was Paprikasoße. OK, Beilagen wenig, aber Grillwaren waren frisch und viel und gut und es hat auch gut geschmeckt; kein Riesenbuffett aber es ist befriedigend und man kann auch mal Sättigungsbeilagen durch noch mehr Steaks ersetzen.

Hab mich noch mal schlau gemacht auf der Homepage, es gibt verschiedene Eintrittsmodelle je nach Messe oder Ankunftszeit. Bier bis 22 Uhr ja, und hast du erstmal 20 Pullen Champagner gesoffen kommst du auf ewig als Platinum-VIP umsonst rein. Denn Platinum-VIP = 600 Punkte = 3000 Euro = 20 Champagner je 150 Euro. Und danach auf Lebenszeit(!) frei Eintritt, Essen, Baden, Saunieren und saufen! Ich frage mich gerade, wofür ich mir im Job den Arsch aufreiße und für was die bekloppte Lebensversicherung, wenn ich mich auch durch viel Saufen auf Lebenszeit versorgen kann? Statt Altenheim wähle ich auf jeden Fall später Platinum-VIP, ist billiger und du hast bessere Aussichten da die Damen knapper gekleidet sind als die Pflegerinnen.

Der VIP-Bereich in der Bar unterscheidet sich von den anderen Bereichen exakt dadurch, dass ein Absperrband davor ist. Wer es braucht. Die VIP-Suiten kenne ich natürlich nicht als Normalo-Eisbär, aber selbst die Nicht-VIP-Suiten sind absolut überdurchschnittlich und sauber und gepflegt.

Ab 20 Uhr darfst du auch mit Straßenkleidung rein. Wie gesagt; den Mix von bekleideten Männern und Eisbären – muss ich mich erst mal dran gewöhnen, da ich nie weiss – ist das der Boss, der Poolreiniger mit weisser Hose oder der Beamte von der Sitte oder dem Ordnungsamt? Wobei auch in anderen Clubs erodiert die altherrgebrachte Kleiderordnung ja zusehends, wie im Samya bei der Maifeier zu erleben. Mit ranziger Jogginghose unter dem Bademantel, dazu ungeduscht; dann mal ein Tennislehrer mit Sportdress und weißem Höschen, dann mit eigenem extravaganten Bademantel (lass ich mir noch gefallen) oder einfach Strandkleidung, Billig-Spruch-T-Shirt über der Wampe und halt ein Handtuch nur zur Zierde um die Hüfte. O tempora.o mori: ich stehe zur althergebrachten aus den römischen Thermen und Badehäusern stammenden Kleiderordnung und ich liebe meinen abgewetzten Leih-Bademantel (hier im DV natürlich besser: neuwertige gewebte Saunamäntel) und trage ihn mit Stolz .


Brianna (like Banana)
ROM 22J ca. 1,58m KF34 schlank silierte sehr hübsche C stehend und mittellange oben Braune und nur teils unten blondierte Haare. Ganz gutes Deutsch.

https://dolce-vita.com/girls-show/233/

Mann, schaut euch die Bilder an; genau so ist ihr Körper.
Wie gesagt meine Wahl stand direkt fest und sie war auch ein Grund überhaupt den Club zu besuchen, denn das hast du selten: haptisch alles fantastisch an ihr, zu den weichen Top-Sillies (eine richtig gute Investition), knackiger Po, superweiche leicht gebräunte makellose Haut wie ein Pfirsich; tolle Beine, hübscher Bauch, sowas von perfekt rasiert ohne jeden Stoppel; nicht eine unschöne Stelle.

Körper also wie gesagt ein Träumchen. Wenn ich mir mal eine Silikonpuppe für 10.000 kaufe dann eine nach Ihren Maßen. Sie hat mich auch wieder erkannt und nett animiert mit viel Körperkontakt, sie ist aber Vollprofi. Das merkst du an dem Abruch des Animiergeschmuses in demselben Moment, wenn du „Zimmer?“ sagst; und dann, fand ich putzig; ich hatte ihr schon gesagt mit 2 Extras 150460 wie beim letzten Mal, da hat sie sich noch kurz ihr süßes Köpfchen zerbrochen und kurz angestrengt überlegt, wohl ob sie noch mehr aus mir rauskitzeln kann. Aber Jungs, bei 150460 darf doch keine Damen meckern und ich gönne mit so Preise auch nur selten.

Wie beim letzten Mal nur weniger Geficke:

ZK: Auf den Mund gab es welche ohne Zunge
Lecken: finde schnell raus, was ihr spass macht, einen kleinen Trick musst du bei hr anwenden wegen ihrer Anatomie. Sie stöhnt erst wenigm, kommt dann schnell (für mich meine ich, eher nicht gepsielt weil das Zittern in den Oberschenkeln und dir Krämpfe; sah nach einer körperlichen Reaktion aus ) und meint, ja fix, weil so oft kriegt sie es so gut nicht geboten.
Fingern: dieses Mal Einfuhrverbot, Massage draussen ist erlaubt mit Öl
F: schön mit Ausdauer und viel Stöhnen, aber immer Wichsepisoden dabei, plus sehr viel Sabber und Geräuschen von schlürfenden Stiefeln im Moor. War trotzdem gut und volles Saunaclubniveau, und gutes Zungengeschrubbe
Eierlecken: wurden eher vollgesabbert
GV: Ficken oben nicht extrem lange, dann Missio so lala weil den Kopf dreht sie weg, Missio führt sie meinen mit den Fingern; nächstes Mal sag ich ihr das das so nix ist
GF6-Faktor: wie letztends; je länger die Stunde ging ist sie aufgetaut und wurde nachher ganz schmusige liebe
Porno-Faktor: jepp; noch bischen mehr blondieren und bischen mehr die Lippen machen dann voll
Illusionsfaktor Optik: sie entspricht optisch schon den Vorstellungen, die man von einer jungen Dame hat, die diesem Gewerbe nachgeht
Wiederholung: Ja, weil sie wurde lieb gegen Ende und der Körper ist top
Nachbetreuung: war heim
__________________
--
Im Bademantel werde ich unwiderstehlich. Alle Frauen wollen nur das Eine von mir.
Mit Zitat antworten
  #877  
Alt 10.05.2018, 21:48
youngerolder youngerolder ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2016
Beiträge: 15
Dankeschöns: 1339
Standard Mein 2.ter Besuch

Da das Wetter mitspielte, wollte ich im Gegensatz zu meinem ersten Besuch im Winter, unbedingt die Annehmlichkeiten des Außenbereichs testen.
Also um 14:30 bei strahlendem Sonnenschein eingetroffen.
Die ED war sehr freundlich und überreichte mir nach einer kurzen Erklärung der Neuerungen das üblichen Utensilien.
Bevor es in den Außenbereich zum Relaxen ging noch schnell eine kleine Pizzastärkung genommen.
Es waren ca. 10 DL's anwesend die sich aufgrund des guten Wetters im Sitzbereich am Pool [war noch etwas kalt, das Wasser] aufhielten.
Auch Sofie war anwesend, die aufgrund Ihrer Beschreibung der Brille, auffiel.
Erst einmal schnell eine freie Sonnenliege testen, deren Anzahl leider auf insgesamt 5 begrenzt ist.
Der Außenbereich ist sehr gepflegt, mit vielen Sitzgelegenheiten, Whirlpool und dem o.g. Pool und lohnt für einen Besuch bei schönem Wetter.
Sogar der Masseur hatte seine Arbeitsstätte in den Garten verlegt.
Als am frühen Abend dann leider doch Wolken aufzogen war es Zeit für sie ersten Gespräche. Die Anzahl der DL`s hatte sich auf ca. 15-20 erhöht.
Bevor der Höhepunkt des Tages anstand, habe ich die Grillspezialitäten
Hähnchen in den verschiedensten Formen, eingelegtes Schweinefleisch und Frikadellen probiert - alles wirklich sehr schmackhaft.
Nach einer angenehmen Gesprächszeit mit Sofie [weitere Details] aufgrund der Abwesenheit von Melissa haben wir uns aufs Zimmer zurückgezogen.
Sofie macht alles mit, ist immer bei der Sache und es gelang Ihr mir den Abend unvergesslich zu machen. Danke an eine solch tolle junge Frau.
So habe ich einen erlebnisreichen Tag nach meinen Vorstellungen verbracht.
Ich kann das Dolce Vita nur empfehlen - vor allem bei schöne Wetter.
Mein Rat - nehmt euch die Zeit und testet es selber.
Mit Zitat antworten
  #878  
Alt 13.05.2018, 14:24
0 0 7 0 0 7 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2018
Beiträge: 58
Dankeschöns: 3776
Standard

DV ist für mich einer der schönsten Clubs in der Gegend.
Vor allem bei dem sonnigen Wetter lässt es sich am Pool gut aushalten.
Über Essen und Getränke kann ich auch nur Gutes berichten.
Als ich zuletzt am frühen Abend eincheckte erwarteten mich ca. 20 vorwiegend rumänische Grazien, Service-Granaten und Prinzessinnen von sehr jung bis jung, von schlank bis vollschlank, von blond bis dunkelhaarig, ...
Die fleißigen Geschäftsfrauen unterbreiteten mir ihre unvollständigen Serviceangebote zu teils nicht annehmbaren Preisen noch bevor ich mir was zu trinken holen konnte. Freundlich aber bestimmt sagte ich ab, verzichtete vorerst aufs Ficken und konzentrierte mich aufs Entspannen .
Ab und zu kamen DV-Girls zu mir und fragten nach meinem Wohlbefinden und ob ich (endlich) bereit sei zu ficken. Ich wollte es wirklich gerne! Es war nicht einfach, die Fickpartnerin mit dem passenden Serviceangebot zu finden
Irgendwann kam ein sexy Mädel zu mir und stellte sich als Julia vor.
Mitte 20, schwarze Haare, ca. 1.65, schlanke 34 KfG, kleine Titten.
Sie war erfrischend frech und es machte Spass, mich mit ihr zu Unterhalten/Streiten. Ich buchte sie anschließend für eine CE zu 50€.
Es war keine Schmusenummer. Wir streiteten im Zimmer weiter und "kämpften" bis zu meinem Höhepunkt
Ich muss schon sagen, dass Julia sehr gut blässt: ausdauernd und mit lasziven Blick.
Der Sex war wild, wie sie Anscheinend mag sie es geleckt und anschließend heftig durchgenommen zu werden. Rodeo Ritt und hartes Ficken in Doggy bis zum Schluß.
Nach den unzähligen GF6-Nummern in letzter Zeit hat es mir sehr gefallen!
Nach dem "Kapf" mit Julia sprach ich noch mit Briana und Claudia. Buchen werde ich sie vielleicht bei meinem nächsten anstehenden DV Besuch.

Geändert von 0 0 7 (14.05.2018 um 07:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #879  
Alt 03.06.2018, 09:31
0 0 7 0 0 7 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2018
Beiträge: 58
Dankeschöns: 3776
Standard Das ist kein Fickbericht!

Wie angekündigt war ich auch mal wieder in DV.
Es war sehr heiß an dem Tag: Temperaturen um die 30°, schwül, Gewitter.
Ich bin am späten Nachmittag bzw. früh abends angekommen. Ca. 20 Girls warteten auf mich schon sehnsüchtig Ficken war ehrlich gesagt das letzte woran ich bei der Ankunft dachte. Ich brauchte Abkühlung und wollte schnellstmöglich in den Pool. Nachdem ich mich umgezogen und geduscht habe, bin ich dem Weg ins Glück u.a. von Julia begrüßt und nach Zimmer gefragt worden. Nichts jedoch konnte mich von dem herrlich kühlen Nass abhalten
Danach sprach ich mit einigen Dls. Ich hatte den Eindruck, dass sie keine Lust zu ficken hatten
So verbrachte ich den Abend draußen und nutzte die Zeit zum Relaxen und Kräftetanken für die nächsten Tage.
Auch wenn ich dieses Mal ungefickt DV verlassen habe, werde ich irgendwann bestimmt wiederkommen.
Mit Zitat antworten
  #880  
Alt 05.06.2018, 12:49
Benutzerbild von tonys
tonys tonys ist offline
per aspera ad astra
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 189
Dankeschöns: 4664
Standard DV - only tell your best friend

"Only tell Your best Friend" - das hängt im DV als Mega-Plakat an der Aussenwand.
Nun, dann werde ich mal meine Eindrücke mit meinen besten FC-Friend's teilen.

Nach 'nem 1/2 Jahr war es mal wieder an der Zeit in meinen frühern Stamm-Club, aufzuschlagen.
Hatte mir sogar einen Samstag-Abend frei geblockt, das dann üblicherweise die Chancen hoch sind,
das ordentlich was los ist. Gegen 21h eingelaufen. Parkplatz eher moderat gefüllt, Aber das DV
hat ja bevorzugt Taxi Gäste. Drinnen von der Rezeptionsdame freundlich begrüsst. Kannte mich noch.
Auch nach 'nem 1/2 Jahr sieht man, dass immer was schöner, anders gemacht wird. Optisch und vom
Ambiente ist das DV weiterhin ganz vorne.

Die Girls sind im Barbereich, auf den Sitzgruppen und draussen beim Rauchen. Leider waren es doch
deutlich weniger als erwartet, erhofft. Ich schätze maximal 20. Für 'nen Samstag Abend, im Vergleich
von vor 4 bis 8 Jahren nihts. Damals waren es bestimm 50+. Das Gleiche bei den Gästen. Allerdings
war wöhrend meinem Aufenthalt von 21h - 2h ein ständiges Kommend und Gehen.

Tja, die Girls, die Hälfte kannte ich noch aus der Zeit meiner regelmässigen Besuche.

Für mich sind Besuche im DV irgendwie speziell geworden. Ich weiss, dass die Chance auf
Full-Service-Sessions eher gering ist. Dafür ist die Plauderei mit den Urgesteinen immer sehr unterhaltsam.
Klar beklagen sie sich, dass nichts los ist, aber wechseln möchten sie auch nicht. Dabei spendiere
ich den Girls auch immer gerne einen Drink. Das ist was, das mir im DV immer Spass macht.

Irgendwann begrüsst mich dann eine zierliche Blondine, an die ich mich zwar noch erinnere, aber der Name
war weg.

Sissi, Rum, inzwischen 28,34,A, 160,hellblond
Ich erinnerte mich, dass ich mit ihr mehr als ein Zimmer hatte. Aber keine Details bzgl. Performance.
Sissi war sehr anschmiegsam, wir tranken und plauderten. Zimmer im OG gebucht. ZK's gab's keine,
obwohl es mich wunderte, da isch dann wohl früher nicht mehr als ein Zimmer mit ihr gemacht hätte.
Beim nachträglichen checken der Alt-Berichte, hatte sie diesen Service aber irgendwann eingestellt.
Nicht so tragisch. Immer noch schlank und rank. Wieterhin zärtlich. War insgesamt akzeptabel, ob der
alten Zeiten.

Nach der Session zurück in die Bar. Dabei immer wieder in den Aussenbereich. Tja, war noch gemütlicher als
das Raucherzelt stand. Aber so werden halten die Regularien in der Landeshauptstadt durchgesetzt.

Ich denke ich komme in ein paar Wochen wieder. Wahrscheinlisch zur Jahres-Party.

Ich sag's aber nur meinen besten Freunden !
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
arschficken, dolce vita, düsseldorf, fkk, party, reisholz, saunaclub, saunaclub düsseldorf, www.dolce-vita.com

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Letizia Dolce Vita dontheo Damenwanderung 0 19.02.2010 13:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:55 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de