freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 01.11.2013, 11:02
Benutzerbild von molicare
molicare molicare ist offline
Asia Fan
 
Registriert seit: 26.01.2012
Ort: Beteigeuze, Nachbar von Zaphod
Beiträge: 144
Dankeschöns: 2097
Standard Asia Wellness Altenessener Str. in Essen

Gestern nach getaner Arbeit stand mir der Sinn nach ein Wenig Entspannung.
Nachdem ich in einem anderen Forum etwas über http://www.asia-massage-essen.de gelesen hatte, war meine Entscheidung gefallen.

Parken ist dort kein Problem, man findet auf jeden Fall einen Platz.

Der Laden als solches ist sehr sauber, und man hat die Möglichkeit vorher und nacher zu duschen.

Ich wurde sehr freundlich empfangen, ud hatte die Wahl aus drei anwesenden Damen mir eine auszusuchen.

Ich entschied mich für Samira. Nach eigenen Angaben Indonesisch/Portugisischer Abstammung.
Es war eine sehr angenehme Tantra Massage, mehr ein Streicheln, Krabbeln und Liebkosen, also weniger eine traditionelle Massage.
Mir hat es jedoch sehr gut gefallen.
Samira war die ganze Zeit nackt, und hat mit vollem Körpereinsatz gearbeitet.
Die Handentspannung wurde sehr gefühlvoll eingeleitet und ebenso zu Ende gebracht.
Samira ist dazu noch eine sehr gute Geprächspartnerin.
Sie spricht fließend Deutsch, Indonesich und Englisch.
Ich werde Sie auf jeden Fall nochmal besuchen.

Preis war für 1h / 60€ und die haben sich wirklich gelohnt.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.01.2014, 14:15
passion passion ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2013
Beiträge: 52
Dankeschöns: 735
Daumen hoch Melissa versteht die Welt nicht mehr…

In der letzten Woche besuchte ich das „Asia Wellness Center“ in Essen. Einen Tag vorher vereinbarte ich per E-Mail einen Termin. Der Grund für diesen Besuch war zweigeteilt. Auf der einen Seite wollte ich eine schöne Massage erleben und mal wieder meinen Körper intensiv spüren. Zudem hatte ich Lust auf eine schöne Handentspannung.

Nach meinem Eintreffen gegen 17 Uhr bat mich die Kollegin an der Theke, um 10 Minuten Geduld, da alle Damen in der Massage seien. Nach gefühlten 2 Minuten kam dann eine kleine Frau im Bademantel zu mir und stellte sich als Melissa vor. Sie bat mich wieder nett, noch 5 Minuten zu warten. Nach weiteren 2 Minuten begleitete sie mich in ein hübsches Zimmer indem es ein Bett und zwei Stühle standen. Im Hintergrund lief angenehme Entspannungsmusik. Alles war sehr sauber und warm.

Wir vereinbaren eine einstündige Body-To-Body Massage mit Handentspannung für 70,- €. Die Frage nach einem Bowjob verneinte ich. Sie reichte mir ein Handtuch und zeigte mir den Weg in das Untergeschoss, wo sich der Waschraum und mehrere Badezimmer befinden. Nach der Dusche wurde ich oberhalb der Treppe nett in Empfang genommen und wir gingen gemeinsam in das beschriebene Zimmer.

Ich legte mich nach Aufforderung auf das Bett mit dem Bauch nach unten. Sie begann die Massage an den Füßen. Es war sehr angenehm. Sie arbeitete mit Druck, knetete meine Füße und arbeitete sich langsam an den Beinen hoch. Den Popo bearbeitete sie sehr gekonnt mit viel warmen Öl und sehr zärtlich. Zwischendurch glitten ihre Hände immer wieder zwischen meine Beine. Die Kombination zwischen Erregung und Entspannung war wunderbar. Als sie dann bei Rücken und Schulter ankam, erhielt ich sanfte Küsse auf Hals und Wange. Ich war zu dieser Zeit wirklich tiefenentspannt und konnte ihre Berührungen tief spüren. So vergingen gefühlte. 30 min.

Vermutlich verhalten sich nur wenige Männer dort wie ich, denn auf einmal drehte sie meinen Kopf nach rechts. Dort war an der Wand ein Spiegel. Sie sagte: “So ist besser.“ und erwartete vermutlich, dass ich ihr bei der Massage zusehe. Da ich sie aber vor der Massage nackt gesehen hatte, wusste ich, dass sie einen sehr schönen Körper hatte und schloss meine Augen wieder, um ihre Berührungen intensiver zu spüren.

Nun bat sie mich mich umzudrehen, was ich natürlich mit freudiger Erwartung machte. Meine Vorderseite wurde nun auch eingeölt und die begann zärtlich das Öl zu verteilen, eine Massage würde ich das nicht mehr nennen. Sie glitt über meinen Körper auf und ab und rieb ihren Venushügel über mein bestes Stück. Auch in dieser Situation zog ich es vor meine Augen geschlossen zu halten. Auf einmal musste sie lachen, denn nun verstand sie die Welt gar nicht mehr. Nach ein paar Minuten nahm sie meine rechte Hand und legte sie auf ihr Bein. Um sie noch mehr zu verwirren fing ich nun an, ihr über den Rücken zu streicheln und kraulte ihr den Nacken. Erst nachdem sie auch meine linke Hand nahm und auf ihre Brust legte, begann ich auf ihren Wunsch einzugehen. Ich massierte ihre wirklich schönen Brüste, ihre Oberschenken und ihren knackigen Po.

Um das Ende einzuleiten legte sie sich dann so auf die rechte Seite in meinen Arm, dass ich mit meiner rechten Hand schön von hinten zwischen ihre Beine fassen konnte und mit meiner linken ihre Brüste und ihr Gesicht streicheln konnte. Es gab immer wieder tiefen Blickkontakte und Küsschen auf die Wange und den Hals. Zum Schluss küsste sie mich auf den Mund und ich hatte das Gefühl, dass sie nicht mehr aufstehen wollte. Sie fragte, ob es mir gefallen hätte und ich antwortetet mir ja, sehr gut. Sie bedankte sich und sagte, es hätte ihr auch gut gefallen.

Die vereinbarte Zeit von einer Stunde überschritten wir um ca. 5 bis 10 Minuten. Nach einer Dusche zog ich mich an und Melissa brachte mich zur Türe und wir verabschiedeten uns.

Fazit: Das “Asia Wellness Center” ist ein sehr angenehmer und sauber Ort. Eine entspannte Massage mit Handentspannung ist möglich, aber in der Regel wird hier mehr geboten.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.01.2014, 19:40
Sexy Man Sexy Man ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2010
Beiträge: 160
Dankeschöns: 141
Standard

Danke für die Berichte.

Wie viele Mädels sind denn meist so vor Ort? Ist die auf der homepage unter "Galerie" abgebildete Mieze auch dabei?

http://asia-massage-essen.de/?page_id=11
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.01.2014, 11:33
Benutzerbild von 1A Kunde
1A Kunde 1A Kunde ist offline
Gentleman
 
Registriert seit: 14.09.2009
Beiträge: 410
Dankeschöns: 3306
Beitrag Eine neue Freundin...

habe ich letzte Woche gefunden.

Mir stand mal wieder der Sinn nach Massage. Und da zu viele Wiederholungen bei bereits besuchten Anstalten langweilig sind, sollte es mal etwas Neues sein.

So bin ich auf die „Asia Wellness Massage in Essen gestoßen und habe diese ohne Anmeldung besucht.

Nach meinem Läuten wurde mir sofort aufgetan und ich fand hinter der Tür versteckt eine Dame, die sich später als Johm vorstellen sollte.

Sie war frei und konnte mein Zeitfenster von 60 Minuten bedienen.

Bereits beim Eintreten ins Haus bzw. ins Zimmer fiel mir die höherwertige Ausstattung im Vergleich zu den eher puristischen Massageplätzen der Chinamassagen auf.

Noch vor einer Absprache bezüglich Service kam Johm mit einem Tablett mit diversen Getränken zurück, von denen ich mir dann etwas aussuchen konnte.

Wir vereinbarten eine B2B Massage für 70,-, wobei ich wusste, dass es eine evtl. Zusatzleistung in anderer Sprache einen Aufpreis von 20,- ergeben würde.

Nach dem beidseitigen Nackigmachen (die angebotene Dusche konnte ich wegen „Homedusching“ ausschlagen) begann sie mit einer Thaimassage von Fuss bis Kopf. Ja, auch die Reihenfolge der Körperbehandlung unterschied sich zu den Chinamassagen.

Bereits bei der „medizinischen“ Variante ließ meine Massagefee einige erotische Handgriffe einfließen und rutschte später mit ihrem Po auf meinem Körper rum. Nippellecken beidseitig inbegriffen!

Im seitlich angebrachten Spiegel hatte ich eine gute Übersicht Ihrer Tätigkeit und war begeistert von Spiel zweier nackter Körper.

So blieb die Massage meinerseits auch nicht nur passiv, konnte ich immer wieder, vor allem nach der Wende, mit meinen Körperteilen zurückgeben, was sie mir Gutes angetan hatte.

Natürlich kam dann auch die Frage nach Extras für 20,-, die ich nicht ablehnen konnte.

Auch wenn ich Johm zum ersten Mal besucht habe, hatte ich immer das Gefühl mit einer guten Freundin zusammen zu sein. In ihrer Kuschelmassage steckte ein hoher Anteil Illusion, oder hat sie das Zusammensein mit mir auch genossen?

Nach dem spritzigen Ende der erotischen Phase gab es noch eine Spezialmassage zur Lockerung meiner verhärteten Muskulatur im Schulterbereich.

Fazit:
Nette Stunde mit freundlicher Dame, für ich gerne 100,- (70,-+20,-plus Tip) gegeben habe.
Wiederholung (wird sicherlich nicht langweilig) ist in Planung!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.01.2014, 10:58
Benutzerbild von Honeyslab
Honeyslab Honeyslab ist offline
Opulentik-Popper
 
Registriert seit: 06.09.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 853
Dankeschöns: 7061
Standard Es geht auch weniger Geil

Neugierig geworden durch die bisherigen Berichte habe ich in dieser Woche auch mal die Dienste in Anspruch genommen.

Parken auf Straßenrand-Parkplätzen 1 Minute vom Haus ist problemlos möglich. Ich schelle am separaten Eingang rechts neben der Haustür mit der Adresse Altenessener Strasse 116. Etwas unangenehm empfinde ich die neugierigen Blicke der Wartenden an der direkt gegenüber liegenden Strassenbahn-Haltestelle. Immerhin wird mir sofort geöffnet. Ich erscheine unangemeldet gegen 18:50Uhr, 3 Damen sind anwesend, 2 pummelige Milfs mit dicken Titten und 1 etwas Jüngere, ich entscheide mich für die Jüngere.

Lisa, Thailand, Anfang/Mitte 30, kegelförmige A/B-Silis mit geilen langen Nippeln, schlank, mäßig hübsches Gesicht, kaum Deutsch, einfaches Englisch, seit drei Monaten in Deutschland.

Auf dem Zimmer bietet sie mir an: 60min 70€, 90min 130€, ich überreiche ihr 70€. Auf meine Nachfrage bringt sie mich die Treppe runter zur Duschkabine, und geht wieder nach oben. Oben empfängt sie mich zunächst noch bekleidet, ich soll mich bäuchlings auf die Liege begeben. Dann macht sie sich nackig. Knackiger Körper.

Ein wenig Streichel-Thai-Massage, nicht sehr intensiv, interessanter ihr Lecken zwischen meinen Arschbacken bis zum Damm, kitzelt ganz angenehm. Nun trägt sie warmes Öl auf und rutscht dann mit ihrer Musche und ihren Titti-Spitzen über meinen Körper. Nicht schlecht, habe ich aber schon intensiver erlebt. Immerhin kann ich sie im seitlich angebrachten Spiegel dabei beobachten. Kichernd fragt sie, warum ich so wenig Körperbehaarung habe.

Nach gefühlten 20 Min haucht sie mir mit typisch asiatischem Dialekt ins Ohr "Lumdehen". Folgsam drehe ich mich erwartungsvoll auf den Rücken. Sie wichst ein wenig meinen Schwanz und rutscht dann wieder auf mir herum. Geküsst werden will sie nicht. Immerhin greife ich jetzt Po und Titten ab, streichele ihren Rücken und Nacken. An ihre Muschi komme ich jedoch nicht heran, weil sie damit auf meinem Bein sitzt, oder Ähnliches. Nach ca. 40 Minuten beginnt sie nun wieder meinen Schwanz zu wichsen und fragt "Blasen?", ich lehne ab. Wahrscheinlich hätte sie 2 Minuten daran rumgenuckelt und dafür 20€ zusätzlich haben wollen. Ausserdem komme ich beim Blasen nicht, brauche guten HE. Das schafft sie dann tatsächlich, dabei legt sie sich rechts neben mich in meinen Arm, ich spiele mit dem linken Arm mit ihren Titten und kann mit dem rechten Arm auch etwas an ihrer Muschi massieren, komme aber nicht mit den Fingern hinein, da ich ja den rechten Arm um sie liegen habe, um sie zu halten. Nach meiner Eruption und Reinigung mit Zewa durch sie fängt sie wieder an, etwas kraftlos zu massieren und sagt dann, fertig! Zum Abschied hole ich mir einen! Omakuss auf die geschlossenen Lippen. Nach knapp 60 Minuten stehe ich wieder auf der Strasse. Ausziehen, duschen und anziehen sind in den 60 Minuten enthalten.

Fazit: interessantes Erlebnis, aber 70€ sind mir dafür eigentlich zuviel, obwohl preislich in der Branche eher am unteren Ende angesiedelt. An die geile Knutscherei und Fummelei im Shangrila Dortmund reicht das bei weitem nicht heran. Auch die Samuimassage Gelsenkirchen war ne Ecke geiler. Vielleicht wäre eine der Milfs weniger zurückhaltend gewesen?
__________________
Sprache ist die Zivilisation an sich. Das Wort, sogar das widersprüchlichste Wort, hält den Kontakt - es ist die Stille die isoliert. -Thomas Mann-

Geändert von Honeyslab (30.01.2014 um 11:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.02.2014, 10:20
Benutzerbild von 1A Kunde
1A Kunde 1A Kunde ist offline
Gentleman
 
Registriert seit: 14.09.2009
Beiträge: 410
Dankeschöns: 3306
Beitrag Zweiter Gang

Wie üblich, treibt es mich nach einem Erstbesuch wieder in die gleiche Stätte zwecks Verifizierung!

So war ich eine Woche nach meinem Antrittsbesuch erneut vor Ort.

Um gleiche „Bedingungen“ zu haben, hatte ich dieses Mal die Dame telefonisch reserviert, also Johm musste zeigen, ob sie ihrer Erstleistung entsprechen konnte.

Im Detail gab es einige Änderungen zum Esrstbesuch, aber im Prinzip war's ähnlich!

Ich nahm das Angebot einer Dusche an und platzierte anschließend meinen Luxuskörper auf dem angebotenen Bett.

Bereits bei der Begrüßung hatte Johm signalisiert, dass sie mich wieder erkannte und machte dies deutlich, in dem sie mir das Wechselgeld von 100,- Euro gar nicht erst auszahlte. Hatte sie dies doch beim ersten Mal auch behalten dürfen...

Die Massage war dann dieses Mal deutlicher in verschiedene Bereiche unterteilt.

Etwa 25 Minuten wurde mein Körper, beginnend an den Füßen, sportlich massiert, ohne große erotische Berührungen einzubauen. Ihre Aktivitäten spürte ich übrigens noch einige Tage, hatte sie doch vor allem meine „harte“ Muskulatur im Nacken in Beschlag genommen.

Dann folgte ein erotischer Teil, der scheinbar von beiden Seiten genossen wurde. Beginnend mit kurzer B2B Phase, erreichten wir gemeinsam eine angenehme „Empfindungsphase“.

…und als ich nach meiner oralen Ansprache langsam Zentimeter für Zentimeter an ihrem Körper höher glitt, war der kleine Kunde nicht mehr weit von ihrem Lustzentrum entfernt und wir… drehten uns auf die Seite! Damit sie ebenfalls mal ein Wörtchen Franze reden konnte.

Im abschließenden Lockerungsmodus gab’s wieder im Sitzen eine Spezialmassage des Rückens und eine Waschung des Körpers mit warmem Wasser.

Fazit: Vergleichbarer Service zum Erstantritt, nettes Miteinander.
Wiederholung nicht ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.03.2014, 16:55
lupo lupo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 44
Dankeschöns: 699
Standard Ich war auch da

Zum erstenmal habe ich es mit einer erotischen Wellnessmassage versucht. Hier aufgefallen ist mir der Asia-Wellness-Center, Altenessener Straße 116 in Essen. Eine Stunde Massage sollte ab 60 € kosten. 100 € und mehr sind mir für eine Massage + x zuviel Geld; da bekomme ich ja schon Vollservice für. Aber jeder muss selbst wissen, was ihm der Spaß Wert ist.

Parken ist in der Seitenstraße möglich, in die man jedoch von der Altenessener Straße aus nördlicher Richtung kommend nicht einbiegen kann. Da muss man eine Schleife fahren.
Der Eingang ist wirklich alles andere als diskret. Man steht in einer Nische, mit einem dicken Namensschriftzug des Etablissements an der Wand, vor der Tür. Es dauert etwas, bis geöffnet wird. Gegenüber auf der anderen Straßenseite stehen jede Menge Menschen an einer Haltestelle und warten auf den Bus. In der Nähe der Tür gibt es, wie eigentlich immer im Ruhrgebiet, einen geschäftig Herumstehenden, dessen Aufgabe es zu sein scheint, alles genau zu beobachten, während er genüsslich an seiner Fluppe zieht. Irgendwie hat man das Gefühl, dass jeder von denen genau Bescheid weiß.

Ich trete in einen etwas dunkleren Empfangsraum ein, in dem neben der mir die Tür öffnenden Thai noch zwei weitere von der Sorte grinsend stehen. Alle Drei nicht mehr so ganz jung und keine Topmodelle. Mir werden die Preise erklärt. Wenn ich es richtig behalten habe, jeweils 30 Minuten Massage 30 €. Aufpreis für Body To Body 10 € und für FO 20 €. Demnach bin ich mit einer Stunde = 60 € + Body To Body 10 € bei 70 €. FO möchte ich nicht (s.o. wegen Preisrelation).
Dann soll ich eine der drei Damen aussuchen. Eine der drei öffnet noch schnell ihre Haare, was aber meine Entscheidung nicht beeinflussen kann. Ich nehme die Thai-Dame, dir mir die Tür geöffnet hat. Die hatte ich beim Hereingehen in etwas hellerem Licht gesehen und sie machte einen nicht unansehnlichen und netten Eindruck.

Wir gingen in den hinteren Bereich in ein Zimmer, das mit einem Futtonbett, großem Spiegel an der Spielwiese, zwei Stühlen und einem Kleiderhalter ausgestattet ist. Meine Thai-Dame stellte sich als Tanja vor. Dann sollte ich mich schon mal ausziehen, während sie mir ein Wasser brachte. Danach ging es eine Treppe runter in den Keller zum Duschen. Zimmertür wurde geschlossen, aber nicht verschlossen. Hinter ihr lagen meine Sachen einschließlich … Wenn ich irgendwo neu bin, bin ich immer etwas mistraurisch, obwohl hier wohl kein Grund besteht. Aber weiß man’s?
Das Bad sind zwei geflieste Kellerräume, wobei der große Raum in der Mitte mit zwei Duschvorhängen geteilt ist, zwischen denen man sich duscht. Sauber und Platz satt. Hinter dem zweiten Vorhang hängen zwei Urinale. Gegenüber geht es in einen kleinen Raum mit WC.

Nach dem Duschen wieder ins Zimmer. Tanja erklärte mir, dass sie die ersten 30 Minuten erst einmal eine Thaimassage machen werde. Dann gings los. Alle Körperteile wurden berücksichtigt. Ich habe mangels Vergleichsmöglichkeiten keine wirkliche Ahnung, ob die Massage gut war. Jedenfalls war es sehr entspannend und bei weitem besser, als die Massagen, die man zwischendurch bei normalen DLs erhält. Also wohl insgesamt gut. Ich lag auf dem Bauch und zum Ende dieses Massageabschnitts lag Tanja dann auf mir und machte Body To Body. Dabei fühlte sie sich schön weich an, besonders ihre vollen, nicht schlaffen Boobs.
Der zweite Teil wurde dann in der Rückenlage durchgeführt, wobei sofort mein kleiner Hänger einbezogen wurde, der schon in der Bauchlage nicht mehr hängen wollte. Ich fragte Tanja, ob ich sie auch anfassen dürfe. Sie nickte. Wie weit ich gehen konnte, habe ich nicht getestet. Ich habe ihr nicht zwischen die Beine gegriffen. Die hielt sie auch immer eng zusammen.
Erotisch wurde es in jedem Fall auch. Ich denke, in welcher Form ist immer Situationsabhängig und deshalb werde ich keinen Standard definieren. Jedenfalls spritzten meine Nachkommen irgendwann in hohem Bogen bis an mein Kinn.

Ich blieb einfach mal liegen, weil die Zeit noch nicht abgelaufen war. Tanja stand auf, machte irgendwas, was ich nicht sehen konnte und gesellt sich dann, weil ich wohl nicht aufstand, wieder zu mir. Sie massierte mir nochmal Arme und Hände. Dann stand sie wieder auf und holte mein Handtuch. Damit war dann wohl Ende der Vorstellung.
Ich duschte wieder, trank mein Wasser und wurde knapp verabschiedet.
Beim Verlassen saßen im Empfangsraum weitere drei jüngere Thai-Damen. Soweit ich auf die Schnelle sehen konnte, auch keine Modells, aber jünger als die beim Eintreten anwesende Mannschaft.

Fazit:
Eine entspannende Sache mit einer weichen und zärtlichen Thai-Dame für 70 €. Insgesamt stimmte damit nach meinen Vorstellungen das Preis-Leistungsverhältnis. Auch unter dem Aspekt und Kritikpunkt, dass letztendlich eine Stunde Massage versprochen, aber nur ¾ Stunde gegeben wurde. Ich stand nach exakt 1 Stunde wieder auf der Straße, hatte aber dabei 2 mal ausgiebig geduscht und mich an und ausgezogen.
Letzteres ist mir immer wieder ein Ärgernis, wenn ich mal von meinen Stamm-DLs fremd gehe.

Vielleicht habe ich mit diesem Bericht etwas Lust auf das Aisa-Wellness-Center gemacht. Wenn ich mal wieder entspannen möchte, fahre ich wieder hin.

Übrigens: Tantiemen habe ich für diesen Bericht nicht erhalten.

Es grüßt
lupo
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.03.2014, 06:46
f170 f170 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2012
Beiträge: 14
Dankeschöns: 30
Lächeln

War letzte Woche da peer e-mail einen Termin gemacht kein problem.

Nach dem öffnen begrüst mich eine Thei ich denke es ist Mellisa da ich peer e.mail sie gwünscht habe recht hübsch spricht recht gut Deutsch.
Kein langes diskutieren 70e 1 Stunde feierarbend.
Im Zimmer die frage nach Duschen nein habe zuhause. Also Nackig machen und auf den Bauch sie zieht sich auch aus bis auf die unterhose wirklich nicht schlecht Brust warzen sind so 2 cm lang dise wird man auch in der nächsten zeit zwichen seinem PO spüren.

Was nun folgt hat mit Massage nicht viel zu tun, sie fängt an den Füssen an Beine Po wobei sofort auch in die Vollen gegriffen wird welches die massage sofort weg macht. Zusätzlich kommt noch ihre Zunge zum einsatz welche an der gesamten mitleren Rückseite zum einsatz kommt.
Derweil entledig sie sich auch dem Höschen worauf sie sich kreftig am bein Po reibt. Nun kommt ein wenig Body to Boby mit immer wieder griffen und lecken der Mitte.
Nach dem umdrehen im Prinziep das gleich wie dei der Rücksteite.
Irgenwann kommt dann die Frage nach Blasen ich verneinte darauf hin fing sie gut aber auch zielstrbig an zu Wichsen.
Nachdem ich auch das 2 mal das Duschen verneinte wurde ich mit ein wenig wasser abgerieben.

Das ganze ging genau 56 min. von Tür zur Tür für 70 €
Denke werde auf jeden fall irgewan noch mal vorbeischauen wenn ich keine massage brauche sonderen nur denn rest.

Persönlich
Wäre wirklich gut wenn es mal einen laden gäbe Wo die kombie aus Massage und sonderleistung stimmt besonders zu einem angenehmen Preis bei Preisen 60-80€ ist schon ein ganz schön geiler stundenlohn.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.05.2016, 10:30
Benutzerbild von Bendini
Bendini Bendini ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2016
Ort: Im Bergischen Land
Beiträge: 44
Dankeschöns: 1949
Standard Entspannung für Zwischendurch

Den Laden gibt es immer noch und ich war in der letzten Woche mal dort.

Hatte beruflich in Essen zu tun und zwischen zwei Terminen Luft. Per E-mail morgens einen Termin vereinbart und auch nach der Möglichkeit des Angebotes von 2 Masseusen gefragt. Sei kein Problem.

Der Laden liegt jetzt nicht gerade unauffällig, Parkplätze sind aber genügend in den Seitenstraße vorhanden.

Ich bin nett empfangen worden von einer älteren Thai, die sich auch spontan anbot. Sagte aber ich hätte einen Termin vereinbart, da die Dame im Internet etwas jünger wirkte.

Kurz darauf kam auch July

http://www.kaufmich.com/NALI-New-Asia

und begleitete mich ins Zimmer. Sie brachte dann noch ne Kollegin mit: Kim

July und Kim sind beide ca. Mitte 30, schlank und recht hübsch anzuschauen. July hat dabei ein wirklich hübsches Gesicht und ist etwas größer.
Kim ist blondgefärbt, seeeehr klein (ca. 1,50m) und wirkt etwas hart im Gesicht. Beide sind aber sehr liebe Frauen. Wir haben viel geredet und gelacht.

Die Massage an sich war gut, nichts besonderes.
Die B2B-Einlagen waren sparsam aber von July sehr schön ausgeführt. Am Ende gabs ne schöne Schlittenfahrt zum HappyEnd.
Die beiden gaben an öfters miteinander zu arbeiten und eingespielt zu sein. Das konnte ich jetzt nicht feststellen. July hat sehr schön massiert und die ganze Arbeit eigentlich allein erledigt. Kim biss sich an meiner linken Wade fest und massierte diese zunächst 30 Minuten bis ich ihr sagte , dass ich diese später zum Laufen noch brauchen würde und sie etwas übriglassen darf. Dann widmete sie sich den Rest der Zeit den Armen.

Zum Schluss ging es noch mit July gemeinsam Duschen, dass war ganz schön.

Fazit:

Sauberer, schön eingerichteter Massagesalon. Die 4-Hand-Massage in der Form braucht niemand und werd ich auch nicht mehr buchen. Zus. Extra / Bonbons können sicher auch besser mit einer einzelnen Dame verhandelt werden.

Ich habe fertig!
__________________
„Es ist Unsinn, dass Männer immer nur an Sex denken. Nur wenn sie denken, denken sie an Sex.“
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.06.2018, 19:28
BVB BVB ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2017
Beiträge: 15
Dankeschöns: 675
Standard Asia Wellness Massage Essen mit Lulu

Heute war ein Tag wo ich Lust auf eine Massage hatte da meine Rechte Schulter schmerzte.
Da ich mich nicht mit einer normalen Massage zufrieden gebe wollte ich was in der Nähe vom Kirmesplatz um danach den Druck abzulassen.
ich suchte im Internet was in der Nähe vom Kirmesplatz und ca 1 km vom Kirmesplatz entfernt wird mir die Asia Wellness Massage angezeigt.
Angerufen und ein schnellen Termin bekommen .
Dort angekommen werde ich gleich von 4 Damen überrascht und ich entscheide mich sofort für Lulu.
Lulu bringt mich im Zimmer und fragt nach welchen Service
ich Frage was angeboten wird und mir wird für 70 Euro body to body angeboten mit Happy End
Da ich nicht damit gerechnet habe bin ich sehr froh darüber und akzeptiere.
Duschen wird mir angeboten was ich sehr gerne tue nach der Fahrt.
Oben erwartet mich Lulu und bietet mir für 70+20 ein Service vom allerfeinsten an für 60 Minuten.
Der nächste Termin steht am Sonntag schon fest und vielleicht kann ich dann von einer anderen Schönheit berichten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:49 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de