freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 08.06.2018, 22:13
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist gerade online
FC-HoF Quartals-Jedimaster
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 632
Dankeschöns: 19283
Standard Suit Up !!! - 8 Tage Pattaya non-stop

Es geht wieder los.





Der letzte Bericht ist zwar gerade erst fertig gestellt, aber das lag eher daran, dass das Schreiben so lange gedauert hatte. Mittlerweile war ich erneut in Pattaya und bin mit einigen neuen Stories zurück, die ich wieder als Bereicht festhalten will. Diesmal leider recht kurz, nur 8 Tage, dafür mit umso mehr Fotos.


In ein paar Tagen geht es auch schon los.


Wer mich noch nicht kennt, findet hier eine kurze Zusammenfassung:
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.06.2018, 19:58
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist gerade online
FC-HoF Quartals-Jedimaster
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 632
Dankeschöns: 19283
Standard

8 Tage Pattaya non-stop: Sonntag Teil 1



Ich bin wieder meine übliche Route geflogen: Frankfurt – Dubai – Bangkok mit Emirates. Die fliege ich schon seit Jahren und mittlerweile ist es fast schon Gewohnheit. Immer die gleiche Uhrzeit, die gleichen Flieger, man weiß genau wo man hin muss, man weiß wann man ankommt. Alles super entspannt dadurch.



Beim Buchen vorher fiel mir schon auf, dass der Flug von Dubai nach Bankok komplett voll war, so dass ich auch nicht mehr meinen Wunschsitzplatz bekam. Frankfurt nach Dubai sah leerer aus, im Endeffekt waren aber beide Flieger komplett voll. Manchmal hatte ich schon Glück und der Platz neben mir blieb frei oder sogar 1x die komplette 4er Reihe. Da lag ich bequemer als die Herren in der feinen Business Klasse. Aber gut, kann man nix machen, zumindest keinen Dicken neben mir.



Bei der Ankunft dann zur Immigration und die Erste komplett voll. Ich sofort weitergelaufen und die 2. war auch komplett voll. Also ich stand genau da, wo die Schlange anfängt, am Eingang des Labyrinths. Hallo? Wir haben doch Nebensaison! Was ist denn hier bitte los! Ich hoffe, dass ist in Pattaya und besonders in der Ibar nicht so voll.

Als ich dann aber fast dran war und mich umdrehte, sah ich, dass hinter mir kaum noch Leute waren. Wenn man jetzt erst gekommen wäre, hätte man fast direkt durchgehen können. Hatte ich wahrscheinlich Pech, dass gleichzeit 2 A380 ankamen oder so. Gut, unser Bumsbomber mit über 500 Leuten schonmal und bestimmt noch einer aus China. Da war ich dann schon etwas beruhigter, denn im Januar hab ich die noch nie so leer gesehen.

Wettertechnisch hatte ich mir schon ein paar Sorgen zu Beginn gemacht. Wir hatten eine Line Gruppe mit knapp 40 Leuten, die allerdings zu 90% alle Anfang Mai dort waren, ich also nie live gsehen habe. Allerdings bekam ich so vor Abflug schon regelmäßig Informationen, wie es vor Ort so aussah. Ein Hauptthema bei den Kollegen war auch das Wetter, denn es regnete wohl ständig und nicht zu knapp. Klar, Mai ist ja nicht ohne Grund Nebensaison, sondern halt Anfang der Regenzeit, aber hatte trotzdem keinen Bock auf schlechtes Wetter.

Als ich dann ankam war alles trocken und Sonnenschein. Die übliche Hitze mit knapp 35 Grad, aber wenigstens kein Regen. Der Transfer war wieder mit Flintstones gebucht, wie immer. Noch nie Probleme gehabt und auch diesmal. Pünktlich eingesammelt und zügig durchgekommen. Was will man mehr?

Beim Hotel vertraute ich auch auf Bewährtes. Im Januar hatte ich ja zum ersten Mal das Blue Sky in der Soi5 getestet und für gut befunden, so dass ich es jetzt wieder buchte. Klar, perfekt ist es auch nicht, die Zimmer nicht besonders riesig, leider auch kein Sofa und die Betten ein wenig hart. Aber die Lage ist einfach genial, direkt neben der Soi6. So war es für mich dann jetzt auch keine Frage, zumal der Preis super günstig war, unter 30 Euro die Nacht.



Als ich im Hotel ankam, begrüßte mich die Rezeptionistin schon freudig, hatte sie mich doch gleich erkannt und frage, wo denn „my friend pompui“ wäre. Musste ihr dann die traurige Nachricht überbringen, dass Diomedis diesmal nicht dabei wäre. Es war übrigens nicht die Rezeptionistin, mit der ich bei meiner Abreise im Januar noch geflirtet hatte, sondern eine andere. Die Besagte arbeitet leider nicht mehr im Hotel, ich war ja noch einige Zeit mit ihr in Line in Kontakt, hat sich dann vor 1 Monat aber auch zerlaufen und irgendwie wusste ich eh nicht, was genau ich mit ihr anfangen sollte. Hatte ich doch jetzt so wenig Zeit in Pattaya, dass ich sie unmöglich hätte treffen können, da es wahrscheinlich über ein normales Treffen erstmal nicht hinaus gelaufen wäre, dazu konnte ich sie ja eh schlecht in mein Hotel mitnehmen, ihren alten Arbeitsplatz. Probleme über Probleme, also lieber gleich sein lassen.

Dann erstmal ausgepackt und frisch gemacht, dann war ich auch schon mit Sukayo und durmel1985 verabredet. durmel1985 kenn ich glaub ich schon seit 3 Jahren. Aber obwohl wir beide regelmäßig nach Pattaya fahren und sogar häufig in den gleichen Monaten, haben wir es noch nie geschafft uns persönlich vor Ort zu treffen. Wir waren zwar schon häufig in der gleichen Line Gruppe, aber haben uns immer verpasst, teilweise sogar nur um 1 Tag. Deshalb freute ich mich nun ihn endlich mal persönlich kennen zu lernen, wo man sich sonst nur vom Schreiben kennt.

Soi 6 ich komme, hatte schließlich auch Hunger.



Ich lief also in der Soi6 ein und traf die Kollegen gleich am Anfang, so dass wir gemeinsam durchlaufen konnten. durmel1985 war ja schon über 1 Woche hier und hatte ungefähr in jeder Soi6 Bar eine ST gemacht. Er dämpfte aber gleich meine Erwartungen als er sagte, dass die Qualität in der Soi6 doch deutlich nachgelassen hätte. Erstens weniger Mädels, zweitens diese dann deutlich kräftiger. Das war mir im Januar ja schon aufgefallen, wo ich es noch auf die High Season schob und dachte, die guten schlanken Mausis wären einfach schon ausgelöst gewesen. Demgegenüber war es im letzten Mai ja super geil als Eine besser war als die Andere. Wobei auch jetzt muss ich sagen, als wir 2x durchgelaufen waren, dass es schon einige Optionen gab, so schlecht fand ich es also auf Anhieb nicht.

Wir entschieden uns erstmal in den Ruby Club zu gehen, welch Überraschung, durmel1985 hatte hier auch schon eine gehabt. Mir gefiel auch eine ganz gut, so dass ich sie gleich nach hinten mitnahm und ihr einen Drink ausgab. Als ich dann drinnen saß, sah ich auch noch 2 weitere, die ich hätte wegmachen können, also alles gar nicht so schlimm. Ich war also wieder guter Hoffnung in den 8 Tagen, die ich ja nur hier bin auch locker 8 ST in der Soi6 finden zu können. Mehr brauch ich ja gar nicht.

Mein Mädel gefiel mir richtig gut, sie war 22 Jahre alt und super schlank, dazu ein hübsches Gesicht. Ich glaube sogar, dass ich sie im Januar schon mal gesehen habe, als ich im Ruby war, und sie mir damals schon gefallen hatte und ich sie gerne wollte, sie aber damals busy mit einem anderen Customer war. Deshalb nun umso besser, dass sie frei war. Sie war zuerst etwas distanziert, wo ich mir nicht sicher war, ob sie überhaupt Bock auf ne ST hat, taute dann im Gespräch aber doch etwas auf und suchte auch langsam den Körperkontakt.



Die beiden Kollegen wollten auch mit ihren Damen hoch aufs Zimmer, so dass ich dann auch nicht lange fackelte und wir gleich hochgingen. Die Ruby Zimmer hatte ich im letzten Bericht bereits gelobt, sind echt spitze. Super sauber alles. Wir alberten ein wenig rum und ich muss sagen ihre Performance im Bett war einwandfrei. Da es meine 1. Nummer hier in Thailand war dachte ich schon, das dauert hier bestimmt nicht lange, aber ich fand super, dass sie es auch sehr ruhig angehen ließ. Kein Zeitdruck, absolut entspannt. Sehr zärtlich alles und liebevoll, wo man ja schon sagen muss, dass Kundenbindung in der Soi6 gar nicht so wichtig wäre, denn meistens ist es ja doch Fuck & Forget und man sucht sich beim nächsten Besuch lieber eine Neue.



Wir kuschelten schön rum und sie küsste mich auch am ganzen Körper. Ich wollte sie dann auch richtig küssen, aber Zungenküsse waren etwas dürftig, waren eher Lippenküsse, was ich aber bei Thais schon oft erlebt habe und sie es glaub ich einfach nicht besser können. Der BJ von ihr war hingegen sehr gut, einfach super gemacht, ich dabei ihren Körper schon begrapscht . Aufs Lecken verzichte ich in der Soi6 eigentlich standardmäßig, muss dann dort doch nicht sein. Dazu kam noch, dass sie behaart war, was meine Leckmotivation nochmal schmälerte. Stattdessen wollte ich sie dann ein bisschen Fingern, was aber auch nicht so klappte, war sie doch furztrocken. Ist bei Thais ja ganz ungewöhnlich, die sind doch sonst „nass wie ein Kieslaster“. Nagut, dann ließ ich sie halt noch etwas blasen, zog dann das Kondom drüber und fragte noch, ob sie denn etwas Gel hätte. Da sie ja so trocken war, wollte ich sie nun nicht aufspießen. Das hatte sie aber nicht, dann halt rein in die trockene Höhle. Lieber sie mal aufsatteln lassen, dann kann sie zumindest die Intensität und Tiefe selbst bestimmen. Ging aber doch ohne Probleme alles rein. Danach noch in der Missio und beim Doggy gab es kein Halten mehr, der Körper war einfach zu geil anzusehen. Ich pumpte dann eine riesen Ladung Sperma ins Kondom, hatte sich ja doch einiges angesammelt. Bin ich mal gespannt, wie das in einer Woche aussieht. Wahrscheinlich kommen dann nur noch ein paar Tropfen, wenn überhaupt. So ist es halt.

Irgendwie hatte sie mir zwischendurch noch eine Art Knutschfleck gemacht. Da dachte ich nur: Ach Du scheisse! Nicht schon wieder. Im letzten Urlaub am letzten Tag und jetzt gleich am Ersten. Ich hörte schon die dummen Sprüche der Mädels in der ibar „have big mosquito?“. Es war aber ganz komisch, denn so lang hatte sie da gar nicht gesaugt, ich unterbinde das auch immer schnell, wenn ich es mitbekomme. Trotzdem sah ich die Rötung im Spiegel. Als ich später im Hotel war, war zum Glück doch nix mehr zu sehen, ich hatte auch schnell noch etwas gekühlt, vielleicht hat das geholfen.

Danach endlich das, worauf ich mich seit Januar am meisten gefreut habe: Die beste Pizza der Welt.



Ich lobe diese Pizza ja ständig, aber ganz ehrlich: Zu Recht !!! War jetzt wieder super geil. Wie immer natürlich die Pepperoni Pizza. Die schmeckte einfach spitze, obwohl sie aufgewärmt wurde. Da gibt es echt nix zu Meckern.

durmel1985 und Sukoya kamen dann auch noch vorbei nach ihrer ST und wollten noch in die Darts Bar, sich ein Mädel anschauen, die jetzt fett geworden wäre. Sorry Jungs, nicht unbedingt mein Interesse, also weder Dart, noch dicke Mädels, deshalb verabschiedete ich mich und ging lieber zur Massage. Der Flug steckte mir ja doch noch in den Knochen.

In der Soi5 gibt es direkt gegenüber vom Hotel ja eine seriöse Massage, bei der ich schon mit Diomedis war und diese suchte ich nun auch wieder auf. Mit 400 Baht zwar nicht gerade günstig, dafür von der Qualität aber auch richtig gut und auch schöne Inneneinrichtung, da zahle ich gerne mal 100 Baht mehr. Dazu halt auch die Nähe zum Hotel, das vielleicht das Hauptargument. Ölmassage wie immer und danach fühlte ich mich wie ein neuer Mensch.





Nachdem ich zurück im Hotel war sprang ich noch in den Pool, schwamm die obligatorischen 100 Bahnen und machte meine eigene Party, war eh keine Sau dort. Boombox an und bisschen House aufgelegt, so kann man es aushalten. Das Wasser sau warm, da den Tag über die Sonne ja voll geschienen hatte, ist schon was feines so ein Rooftop Pool.

Ein bisschen ärgerlich war noch, dass der Fitnessraum gesperrt war. Ich hatte mir extra vorgenommen regelmäßig dort Pumpen zu gehen. Gibt zwar nur 2 Geräte dort, eine Bankpresse und Kurzhantelbank, aber für ein paar Basic Übungen hätte es allemal gereicht. Sorry Mausis, wird das nichts mit den Extra Muckis für die Ibar. Dann also nur am Pool gechillt und zu späterer Stunde sollte es in mein Wohnzimmer gehen.



Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.06.2018, 16:15
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist gerade online
FC-HoF Quartals-Jedimaster
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 632
Dankeschöns: 19283
Standard

8 Tage Pattaya non-stop: Sonntag Teil 2


Abends war ich mit Thomas im Hooters verabredet. Da wollte ich immer schon mal hin, war noch nie in einem. Im Januar konnte ich aber keinen der Kollegen davon überzeugen, da sie meinten das Essen dort wäre eh schlecht und überteuert. Thomas hingegen schwärmte von seinem Hamburger, den er dort immer essen würde. Ich bestellte auch einen Hamburger und fand ihn echt gut. Natürlich nicht ganz günstig, so knapp 500 Baht hatte jeder auf der Rechnung.









Find den Laden aber eigentlich ganz cool. Die Bedienungen natürlich im klassischen Hooters Outfit, geiler Arsch und alle auch mit eher pralleren Titten, als sonst so üblich in Thailand. Aber klar, in Pattaya brauch man das jetzt nicht unbedingt, gibt ja genug andere Orte, wo man geile Frauen anglotzen kann. Trotzdem kann man dort draußen auch gut sitzen und kriegt eben ab und zu was zu sehen. Jede halbe Stunde führen sie einen Tanz auf, bei uns Macarena. Und es gab noch einen automatischen Bullen, auf denen wohl die weiblichen Gäste reiten konnten. Wenn ein Mädel es 30 Sekunden darauf aushält, bekommt sie einen Shot. Haben wir aber nur 1x gesehen während wir dort waren.



Auch geil, dass sie einen Beer Pong Table haben. Das Bild schickte ich gleich an Diomedis und meinte sofort, dass müssen wir im Januar zusammen spielen. Habe ich bisher nur in US Filmen gesehen und noch nie selbst gespielt. Würde es aber mal gerne ausprobieren. Bin zwar kein großer Trinker, dafür kann ich ganz gut werfen. Diomedis eher andersrum, das könnte also spannend werden.



Von da ging es dann weiter in die Walking Street mit dem Baht Bus. Diese liefen wir entlang und was mir sofort auffiel: Es war super leer. Man konnte richtig gemütlich dort entlang laufen, was im Januar nur schlecht möglich war, da man ständig irgendwelchen Leuten ausweichen musste. Jetzt gab es genug Platz für alle. Low Season ich liebe Dich!



Auf dem Weg in die Ibar fiel uns dann links plötzlich auf, dass eine komplette Agogo einfach weg ist und stattdessen dort ein Virtual Reality Laden aufgemacht hat. Weiß gar nicht, welche Agogo es erwischt hat, die wechseln ja eh häufiger und da ich selbst selten eine betrete bin ich da nicht mehr auf dem Laufenden. Sieht super spacig aus, aber ob sich sowas auf der Walking Street halten kann, bin ich mal gespannt. Passt irgendwie nicht so richtig hierher und wenn ich auf die Walking Street gehe habe ich auch anderes im Sinn, als mit einer VR Brille irgendwelche Autorennen oder ähnliches zu spielen.




Und dann war ich endlich wieder daheim.



Es war schon knapp 12 und die Ibar war sowas von leer, es war ein Traum. Im Januar hätten wir jetzt kaum noch einen Tisch bekommen, aber jetzt war der vordere Bereich komplett leer und wir liefen nach hinten auf die Terrasse durch und konnten dort auch noch einen guten Tisch auswählen. Einfach herrlich. Wir bestellten uns gleich eine Flasche Vodka, waren ja erst mal nur zu zweit. Ein paar Kollegen wollten eigentlich noch dazu stoßen, kamen aber den Abend über nicht mehr, so dass wir auch zu Zweit blieben. Da reicht so eine Flasche auch plötzlich viel länger.





Noch viel wichtiger als der Alkohol natürlich die Mädels. Beim Reingehen schauten wir schon rechts und links, wie das Angebot so ist und sahen auch schon ein paar und das Verhältnis von Frauen zu Männern war auch gut, immer schwer zu schätzen, aber denke so 70:30. Deshalb machte es auch nix aus, dass es insgesamt leerer in der Ibar war, denn was hauptsächlich fehlte waren die anderen Kerle, Frauen waren noch genug für alle da. Das nahm dann auch erst mal den Druck von uns, da wir wussten, dass wir hier easy eine gute finden würden und mussten nicht sofort in der ersten halben Stunde gleich auf die Jagd gehen.

Ibar Mausi lief mir auch direkt wieder über den Weg. Ich hatte sie im Vorfeld noch über Line angeschrieben und hätte sie gerne mal wieder gebucht, nachdem es im Januar ja schon nicht geklappt hatte. Da schrieb sie mir aber gleich, dass sie einen Longtime Customer hätte. Dieser war jetzt auch bei ihr am Tisch und ich kannte ihn sogar. Es war nämlich der gleiche wie vor einem Jahr, als ich Ibar Mausi kennen lernte und damals 3 Abende auf sie warten musste, weil immer dieser Affe bei ihr stand. Erst am 3. Abend war sie mal alleine und ich schnappte sie mir. Der war jetzt jedenfalls wieder da, so dass ich mir Ibar Mausi wohl aus dem Kopf schlagen konnte. Im Januar war ich dadurch ja noch etwas gefrustet, mittlerweile nicht mehr, da es eben auch genug andere heiße Frauen in der ibar gab.

Zu Zweit am Tisch ist natürlich nicht ganz ideal, da man nicht zusammen eine Runde laufen kann, sondern immer einer am Tisch zurückbleiben muss. Thomas bandelte relativ früh mit einer vom Nachbartisch an. Weiß gar nicht, wo genau die her kam, war plötzlich da, obwohl er sich nie vom Tisch wegbewegt hatte. Sie war jetzt nicht der Oberstunner, schien aber ganz nett und konnte auch gutes Englisch, so dass die beiden ständig am quatschen waren. Das war dann meine Möglichkeit, da er nicht mehr alleine am Tisch zurückbleiben musste, lief ich mal eine ausgedehnte Runde, um im Idealfall auch ein Mädel zu finden. Was soll ich sagen: Es ging. Ich habe ein paar gesehen, die schon ganz gut waren, diese suchten aber auch nicht wirklich Augenkontakt, war vielleicht auch noch zu früh. Um 1 sind die Mädels noch nicht so in Flirtlaune, sondern machen einfach Party mit ihren Freundinnen, so machen wir es ja auch meist, und erst gegen 2 oder gar 3 beginnt dann die Singlebörse in der Ibar.



Ich bin dann auch mal hoch ins Insomnia und auch dort war es ziemlich leer. Im Januar konnte man sich dort ja nur durchschieben, jetzt schlenderte ich gemütlich durch und schaute mal links und rechts. Sporty Mausi 1 war leider nicht da. Ich hatte schon im Vorfeld bemerkt, dass sie ihren Line account gelöscht hatte, was meist ein schlechtes Zeichen ist. Wahrscheinlich hat sie einen Boyfriend und ist zurück in den Isaan gegangen. Schade drum. Hatte sie ja 2x im Januar gehabt und hätte sie gerne nochmal gebucht. Ich fand ihren Style halt super und im Bett war sie auch spitze. Hätte eine Wiederholung verdient gehabt. Meine anderen Verflossenen aus dem Januar wollte ich nicht unbedingt wieder buchen. Ich hatte ja nur wenige Tage zur Verfügung und brauchte dringend Frischfleisch.



Ich ging wieder zurück an unseren Tisch und machte dort erst mal weiter Party mit Thomas und seinem Mädel. Dabei kamen auch immer mal ein paar Mädels vorbei, die Interesse hatten, aber ich lasse mich ungern erobern in der Ibar, sondern suche mir lieber selbst die Mädels aus, die mir gefallen, so dass ich sie alle wieder ziehen ließ.




Es wurde langsam auch voller. Wir standen ja hinten auf der Terrasse und da bekommt man das gar nicht so mit, aber plötzlich waren alle Tische belegt und es drängte sich zwar nicht, aber es standen alle etwas enger beieinander. Leider kamen auch primär Kerle nach, so dass sich das Topverhältnis von 70:30 auf mindestens mal 60:40 reduzierte, noch nicht besorgniserregend, aber für mich doch ein Zeichen langsam mal Nägel mit Köpfen zu machen, bevor ich da ohne dastehe.

Also gleich auf die nächste Runde, diesmal deutlich langsamer, blieb hier und da mal stehen und versuchte Augenkontakt aufzubauen. Bei 2 Mädels, die ich gerne wollte, klappte das aber nicht, die waren zu sehr mit ihren Handys beschäftigt. Da wollte ich jetzt auch nicht hingehen und sie anquatschen. Klar, hätte auch klappen können, vielleicht aber auch nicht, da sie gerade mit ihrem Customer schreiben, wo der denn bleibt. Und selbst wenn es klappt, verspricht das nicht unbedingt einen guten Abend, wenn der Stunner dann doch keinen Bock auf einen hat. Deshalb Augenkontakt und bisschen „flirten“ schon von Vorteil.

Ich war schon fast wieder zurück an unserem Tisch, da sah ich plötzlich ein Mädel, die mir super gefiel. Super unscheinbar, aber sehr hübsch. Ich ging zuerst an ihr vorbei, blieb dann aber gleich stehen und checkte sie erst mal von oben bis unten ab. Im Vorbeigehen finde ich das immer schwierig, wenn man sich da in einem Bruchteil einer Sekunde entscheiden soll, ob sie was für einen ist, oder nicht. Sie bemerkte mich auch und lächelte mir gleich zu, was für mich das Zeichen war: Angriff.



Sie stand am Tisch alleine mit einem Mädel, hatte nur eine Flasche San Miguel und ihr Englisch war auch eher limitiert. Allgemein war sie glaub ich aber auch relativ ruhig, so dass es gar nicht so einfach war ein Gespräch ans Laufen zu kriegen. Aber gut, ich stand da nun bei ihr und da sie mir ja gefiel, fragte ich sie, ob sie nicht zu uns an den Tisch kommen wolle. Wir hätten auch Vodka da, aber sie zierte sich, wo ich mich schon fragte, wo genau das Problem ist. Dann musste ich ihr erst den Tisch zeigen, wo Thomas alleine mit seinem Mädel stand und sich unterhielt. Vielleicht hatte sie Sorgen, dass zu viele Kerle an meinem Tisch wären, oder ich weiß nicht was.



Nach 10 Minuten bequatschen kam sie dann endlich mit und ganz ehrlich, das ist immer ein gutes Zeichen für beide, praktisch eine Beischlafsbekundung. Wenn ich sie zum Tisch mitnehme, nehm ich sie auch immer mit ins Hotel, da ich es sonst auch kacke finde, sie nach ein paar Drinks wieder wegzuschicken. Könnte man natürlich schon, wenn es so gar nicht passt, aber hatte ich eben noch nicht. Wenn man dann am Tisch mit Mädel steht, kommt ja auch eh keine mehr vorbei, die man dann austauschen könnte.

Sie suchte mittlerweile auch Körperkontakt und war alles ganz süß, sie war jetzt auch nicht die Mega Slut, sondern eher der Typ Girl next door. Tanzte aber ganz nett mit ihrer Freundin und dann auch mit mir, war alles so nach meinem Geschmack.



Als wir da so standen, bereute es Thomas plötzlich, dass er sich so früh entschieden hatte. Denn plötzlich sah er zig Mädels, die alle besser aussahen als seine. Stimmt, seine war wahrscheinlich auch nur eine 6, meine hingegen eher eine 8, auch ihr Style gefiel mir ganz gut. 2-3 sah ich aber auch, die mir gefallen würden. Diese suchten auch immer mal wieder Blickkontakt mit mir, obwohl ich ja offensichtlich schon eine Begleitung für die Nacht hatte. Aber gut, ich bin noch 7 weitere Nächte hier, also kein Druck gleich alle in der 1. Nacht klarzumachen. Stattdessen merkte ich mir sie schon mal vor, denn das gute und manchmal auch schlechte in der Ibar ist ja: Man sieht dort immer die gleichen Leute, sowohl einige Kerle als auch die Stammfrauen, die jeden Abend am gleichen Tisch stehen. Sollte also kein Problem sein, diese die Tage noch zu finden, wenn ich wieder frei bin. Zu lange darf man allerdings auch nicht warten, denn wenn man sie 2-3 Abende ignoriert denken die sich auch, der Typ hat keinen Bock auf sie und ignorieren einen dann selbst. Da muss man also bisschen aufpassen.

Wir behielten jedenfalls unsere Mädels und machten gemeinsam noch etwas Party, allzulang wollten wir heute eh nicht machen. Es war ja erst mein 1. Abend und der Jetlag steckte mir auch noch ein wenig in den Knochen. Gegen 3 lagerten wir dann unsere halbe Flasche ein, packten die Mädels an der Hand und gingen ins Hotel. Leider war Thomas nicht im Blue Sky, so dass sich unsere Wege hier trennten. Eine Super Room Party gab es also nicht, die ist auch nur richtig legendär mit Diomedis.

Mein Mädel war noch immer sehr zurückhaltend, ging dann aber irgendwann duschen und taute beim Sex dann auch langsam auf. Es entwickelte sich dann echt wieder eine super Nummer. Da muss ich die Ibar ja jedes Mal für loben. Die Mädels dort haben einfach richtig Bock auf Sex, die hat nicht heute den ganzen Tag schon 10 andere Kerle auf sich gehabt und das brachte sie auch rüber. Der BJ schon ganz gut, dann hab ich sie geleckt und gefingert, was das Zeug hält. Sie ging aber auch sowas von ab. Ob es bis zum Orgasmus war weiß ich nicht, aber irgendwann konnte ich einfach nicht mehr, meine Zunge war schon fast taub.

Beim Sex war es dann wieder super. Zuerst hat sie gut geritten, danach noch in der Missio und gekommen bin ich dann in der seitlichen Löffelchenstellung. Ich fand den Sex insgesamt schon ganz schön lange, war ja auch am frühen Abend noch in der Soi6 gewesen. Als ich aber fertig war, beschwerte sie sich fast, dass ich schon gekommen wäre und sie noch gerne weitergemacht hätte. Ja sorry Baby, so ist Pattaya. Am Anfang des Urlaubs ist es ihnen zu kurz, zum Ende jammern sie, wenn es zu lange dauert, weil man ewig nicht kommt. Ich habe sie dann auf den nächsten Morgen vertröstet.

Obwohl ich ja normal keine Morgennummer mache, hab ich hier mal eine Ausnahme gemacht. Zum Einen da sie ja selbst unbedingt wollte, zum Anderen dachte ich noch, zu Beginn des Urlaubs sollte das noch kein Problem sein. Wie sich später herausstellte, war es doch schon ein Problem. Ob sie nun zum Orgasmus gekommen ist, kann ich wieder nicht sagen. Ich finde beim normalen Sex hab ich da eh kein Gespür für, beim Lecken oder Fingern bilde ich mir ein, es eher erkennen zu können.

Ich ließ mir noch ihre Line ID geben, konnte mir durchaus vorstellen, sie wieder zu buchen. Zwar nicht sofort, wollte heute Nacht auf jeden Fall was neues, aber für die nächsten Tage wäre das durchaus wieder eine Option, da sie echt eine Süße ist. Um halb 2 dann mit 2000 Baht ausgecheckt, Essen gehen wollte sie nicht mehr, also dann ab zum Motortaxi.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.06.2018, 14:10
Benutzerbild von BongoBongo
BongoBongo BongoBongo ist offline
verwöhnter Arsch
 
Registriert seit: 07.09.2009
Ort: mittendrin
Beiträge: 513
Dankeschöns: 3017
Standard

Zitat:
Zitat von Barney Stinson Beitrag anzeigen



Auf dem Weg in die Ibar fiel uns dann links plötzlich auf, dass eine komplette Agogo einfach weg ist und stattdessen dort ein Virtual Reality Laden aufgemacht hat. Weiß gar nicht, welche Agogo es erwischt hat, die wechseln ja eh häufiger und da ich selbst selten eine betrete bin ich da nicht mehr auf dem Laufenden.



Da kann ich dich beruhigen. Es wurde hier keine Agogo zugemacht. Hier war fast zwei Jahre eine Baustelle. Es sollte hier "Midnight Pattaya", ein Abendunterhaltungskomplex entstehen. Die Bauarbeiten waren schon lange eingestellt, da das Projekt offensichtlich gescheitert war.



Es müsste das linke der beiden Gebäude sein.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.06.2018, 21:56
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist gerade online
FC-HoF Quartals-Jedimaster
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 632
Dankeschöns: 19283
Standard

8 Tage Pattaya non-stop: Montag Teil 1


Nachdem ich dann das Mädel ausgecheckt hatte ging ich erst mal frühstücken bzw. war ja mittlerweile schon Mittag. Mein Mädel wollte ja nicht mitkommen, also ging ich dann alleine zum Aroy-Dee, wo ich letztes Jahr sauhäufig war. Ich ess dort immer eine schöne Nudelsuppe, schau mir das Treiben auf der 2nd Road an und lasse einfach den Tag entspannt beginnen. Kann ich sehr empfehlen das Essen dort.



Danach ging ich zum Schneider. Ja, richtig gehört, schon wieder. Der aufmerksame Leser des letzten Berichts wird sich erinnern, dass Diomedis und ich beim Amigo waren und uns dort Maßhemden hatten anfertigen lassen. Ich war mit dem Ergebnis ja nicht ganz zufrieden (ich möchte nur an die Knöpfe erinnern), was ich am Tag zuvor auch Thomas erzählte, der dann zu mir meinte, der beste Schneider in Pattaya wäre ja der AMAA. Nagut, das hatte ich zuvor auch schon von anderen über den Amigo gehört. Er konnte allerdings mit sehr guten Google Rezessionen auftrumpfen, so dass ich mir dachte, warum eigentlich nicht. Ich brauchte nun endlich mal ein Businesshemd und auch eine passende Hose.

Thomas hatte sich bei AMAA schon mehrere Hemden und Hosen anfertigen lassen, also ging ich dorthin. Ich bekam erst mal Getränke angeboten und dann wurde mir auch schon das Sortiment gezeigt. Preislich war es wieder sehr günstig. Ein Hemd gibt’s für 1500 Baht und eine Anzughose für 2000 Baht. Da schlug ich dann gleich im Doppelpack zu, das ist mir auch 3500 Baht als Test wert. Wenn es gut ist, würde ich mir im nächsten Urlaub gleich mehrere Hemden und Hosen anfertigen lassen. Aber zum Start jeweils nur 1.

Bei der Hose wollte ich eigentlich Schurwolle haben, die ich bei meinen Hosen zuhause auch habe. In Deutschland hatte ich für Maßhosen übrigens über 200 Euro bezahlt, also über 8000 Baht, preislich würde sich das also auf jeden Fall lohnen. Von Schurwolle riet mir der Schneider nun aber ab, da diese angeblich zu sehr knittern würde und er empfahl mir ein anderes Material. Ich glaube die Owner sind alles Inder, aber alle sehr nett und die Hemden, die sie selbst tragen, sahen auch ganz gut aus. Also schon mal gute Werbung für ihre eigene Schneiderkunst.

Aber im Endeffekt muss man es einfach selbst probieren. Der Verlust ist ja überschaubar. Knöpfe konnte ich übrigens wieder nicht auswählen, aber zumindest gab es mehr als 2 Farben und die Knöpfe werden jeweils automatisch der Hemdenfarbe angepasst (wie es auch sein sollte). Kragenform und sonstige Sachen konnte man hingegen individuell anpassen lassen. Ich zahlte 1000 Baht an und sollte am nächsten Tag bereits zur 1. Anprobe kommen, in 3 Tagen wäre alles fertig. Na das geht ja mal fix. Ganz so eilig hatte ich es doch gar nicht, bin ja noch 7 Tage hier.





Ich lief dann die 2nd Road zurück ins Hotel als durmel1985 gerade mit einem Newbie in der Soi6 unterwegs ist. Da es auf dem Nachhauseweg lag, schaute ich kurz bei den beiden vorbei und lief ihnen auch gleich in die Arme. Wir waren dann noch kurz was trinken, eine ST konnte ich auf keinen Fall machen. Hatte ich doch erst vor ein paar Stunden die Morgennummer mit meinem Mädel aus der Ibar von gestern gemacht. Der Körper will halt nicht immer so, wie der Geist es gerne hätte.

Beim Durchlaufen gefielen mir auch direkt einige. Wir kehrten in einer Bar ein und dort war auch ein super heißes Geschoss. Wirklich ein Stunner, wie er im Buche steht. Da ich ja selbst nix machen konnte, beobachtete ich sie einfach ein bisschen. Sie wirkte allerdings ziemlich arrogant. Einmal sprach sie einen Kerl draußen an, als der ihr aber in die Bar folgte, ließ sie ihn links liegen. Stattdessen trank sie einen LD mit einem Chinesen, stieß kurz mit ihm an und war wieder weg gewesen. Auf eine ST schien sie wohl keine Lust zu haben, sondern war wohl eher die Anlockerin im Laden. Die ganze Situation erinnerte mich an Januar, als ich auch von einem Mega Geschoss in den Pussy Club gelotst wurde und sie sich danach wieder schnell aus dem Staub machte, obwohl ich ihr sogar einen Drink ausgeben wollte. Ich weiß nicht, ob das das Geschäftsmodell dort ist, oder einfach die Mädels vielleicht gerade keine Lust auf Sex haben und dann mal relaxen wollen. Wobei sie dann ja eigentlich auch nix verdienen, weshalb ich es eher andersrum kenne, dass die Mädels dort geradezu um eine ST betteln.



Es war ganz nett mit den Jungs zu quatschen. Als alter Hase konnte ich dem Newbie natürlich die große Welt erklären. Wobei durmel1985 ja der ungekrönte Soi6 König ist. Der Titel könnte ihm höchstens von Darki streitig gemacht werden, da ja eigentlich auch zur gleichen Zeit noch dort gewesen war, ich ihn leider aber nicht gesehen hab. So oft bzw. so lang war ich dann doch nicht in der Doppeldrei unterwegs.

Auch hier verabschiedete ich mich nun, ging wieder zurück ins Hotel und begab mich in den Pool. Jetzt ja auch mal bei Tageslicht, so dass ich dort einfach bisschen chillte und das schöne Wetter genoss.

Später ging es dann wieder in die Soi6, es war ja mittlerweile erst 6 Uhr oder so, denn ich war diesmal mit thaorai verabredet. Ihn kenn ich auch schon über ein Jahr, waren letztes Jahr im Mai schon paar Mal gemeinsam unterwegs. Er hatte mich im Vorfeld gebeten ihm etwas Süßstoff mitzubringen, dem ich natürlich gerne nachkam. Da er von meiner Liebe für die Soi6 Pizza wusste, schlug er gleich dies als Treffpunkt vor.

Wir sind dann aber auch mal auf und ab gelaufen. Da er nix machen wollte, als Resident hat er natürlich nicht den gleichen Druck wie wir Kurzzeiturlauber, meinte er, ich soll einfach die Bar vorschlagen, wo mir eine gefiel. Wir landeten dann in der Foxy Bar, wo mir eine ganz gut gefiel, die mich auch direkt auf dem Weg schon angesprochen hatte. Da ich thaorai lange nicht mehr gesehen hatte, gab es natürlich viel zu besprechen, was ich dann immer etwas unhöflich dem Mädel gegenüber finde, wenn man sich nicht um sie kümmert.

Ihr machte das aber nix aus, sie streichelte mich durchgehend. Ihr Drink war irgendwann auch leer, so dass ich ihr gleich einen neuen bestellte, da ich sie mir ja warm halten wollte, um sie später auf dem Zimmer zu ficken. Selbst danach gefragt hatte sie aber nicht, das ist in Agogos auch anders. thaorai und ich verabschiedeten uns dann irgendwann, ich glaube er erkannte, dass bei mir langsam die Säfte hochstiegen, wollten uns ja eh die Tage beim orangeflame in der Lovers Lane wieder treffen.



Die Zimmer selbst sind dort eher mittelmäßig. Kein Vergleich zum Ruby. Zumindest gabs Klimaanlage auf den Zimmern, aber Dusche zum Beispiel nur im Gang. Der Sex mit ihr war dann super slow. Sie leckte erstmal meine Eier, der BJ auch super langsam mit wenig Druck, als Vorspiel ganz OK, später durfte es auch ruhig etwas fester werden. Sie war schon wieder voll behaart, ist das eigentlich ein neuer Trend? Klar ist es üblicher in Thailand als in Deutschland, aber es kam mir vor, als wären es diesen Urlaub nochmal deutlich mehr. Oder es liegt an meinen geänderten Jagdrevieren, vielleicht sind in den Agogos, in denen ich früher war auch mehr rasiert und in Soi6 und Freelancer in der Ibar dann eher naturbelassen. Ist jetzt nicht schlimm, wobei ich eine rasierte Pussy schon vorziehe. Gerade Lecken bei zuvielen Haaren ist nix für mich.

Stattdessen knutschen wir weiter rum, ihre Titten waren auch super geil. Der Sex zog sich dann unendlich. Zuerst ließ ich sie mal Reiten, was ihr auch zu gefallen schien. Danach wechselten wir noch einige Stellungen durch, auch zu Doggy, in der ich eigentlich am besten komme. Aber selbst das ging hier nicht, war echt eine schwere Geburt. Selbst Hand anlegen klappte auch nicht, also brach ich erstmal ab und brauchte eine Pause.

5min später ging es dann auch weiter, sie spielte mir währenddessen unentwegt am Sack rum, so dass ich wieder eine top Erektion hatte. Ein weiteres Kondom hatte ich nicht, also ließ ich sie noch etwas blasen, da es aber wieder zu soft war, half das auch nicht weiter. Ich musste es also selbst mit der Hand zu Ende bringen, was dann auch irgendwann zum gewünschten Erfolg führte. Kurz vorher fragte ich sie noch nach cum in mouth, was auch OK war, allerdings behielt sie das Sperma nicht im Mund, sondern ließ es wieder herauslaufen, so dass es mir dann auf den Sack und in die Arschritze lief. So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt, aber weiß jetzt zumindest, wie sich cum on body bei den Frauen so anfühlt.

Es war mittlerweile 8 Uhr und hatte ja 6h Pause nach der Morgennummer gehabt. Und das am 2. Tag erst, also auf dem Papier eigentlich kein Problem. Will gar nicht wissen, wie die nächsten Tage dann werden. Kenne solche Probleme sonst erst nach ein paar Tagen. Als Konsequenz muss ich demnächst die Morgennummer auf jeden Fall weglassen, so dass sich dann jeweils 12h Pause zwischen den 2 Nummern habe. Nachts um 5 mit einer aus der Ibar und dann nachmittags um 5 in der Soi6. So wäre der ideale Zeitplan für stressfreien Sex. Man wird echt nicht jünger und der Verschleiß ist nicht ohne. Es gibt doch diesen Spruch: „Nach 1000 Schuss ist Schluss“. Grob überschlagen nähere ich mich langsam dieser Zahl, sollte aber eigentlich noch ein paar übrig haben. Vielleicht muss ich die Tage auch einfach Kamagra einschmeissen, das könnte noch etwas helfen.

Als ich fertig war schrieb ich den Jungs und da Thomas um die Ecke beim Bella Italia war, bin ich auch noch dort hin und hab mir ein Tiramisu bestellt, was auch ganz gut schmeckte. Kann man schon essen. Thomas geht wohl häufiger dort hin und ist auch immer zufrieden. Danach wollten wir eigentlich die anderen Jungs wieder in der Soi6 treffen, diese waren aber schon weg, also setzen wir uns einfach auf ein Bier in die Lucky Love. Ich finde da vorne am Tresen kann man ganz gut sitzen und gemütlich das Treiben auf der Soi6 beobachten. Für die Mädels hatte ich eh keine Augen mehr, nachdem ich nun völlig entsaftet war.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:55 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de