villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #31  
Alt 02.03.2012, 22:24
Benutzerbild von ChessStar
ChessStar ChessStar ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2011
Beiträge: 316
Dankeschöns: 5324
Standard Erstbesuch im Saunaclub Aplerbeck!

Aufgrund zahlreicher, lobender Berichte über die positive Veränderung des Saunaclubs in Aplerbeck, kam ich nun nicht mehr umhin den Club genauer unter die Lupe zu nehmen - zumal ich diesen Sündenpfuhl der Lüste noch nie zuvor von innen gesehen hatte. Dies weckte meine Neugier, und ich begab mich auf die Reise nach Dortmund Aplerbeck in die Aplerbecker Bahnhofstraße. Von außen sieht man schon, dass die Umbaumaßnahmen in vollen Zügen sind - so liegt sämtlicher Sperrmüll quer im Gartenbereich verteilt. Aber dies muss ja kein Nachteil sein - schließlich tut sich etwas.

Als ich den Laden betrat, nahm mich eine hübsche Blondine in Empfang und geleitete mich zur Theke. Dort wurden mir die Formalitäten erklärt. Im Gegensatz zu den vorherigen hier geschilderten Preisstaffelungen, nannte man mir 80€ für die Std. - zuvor müssen es wohl 100€ gewesen sein. Der Eintritt zur und nach der HH scheint wohl gleich geblieben zu sein. Ebenso unverändert waren die Tarife für 20 bzw. 30 Minuten. Nach Entrichtung des Eintrittsgeldes und ausgestattet mit zwei Handtüchern wurde ich zu den Umkleideräumen in den Keller geführt. Zu diesem Zeitpunkt war nicht viel los im Club. Ich zählte drei weitere Gäste - später noch ein paar mehr - und ca. 13 Mädels.

Nachdem ich mich umgezogen hatte, begutachtete ich zunächst einmal die Umbauten im ersten Stockwerk. Die neuen Duschen, der Massageraum und die im Boden eingelassenen LED hinterlassen ein Ambiente der gehobenen Klasse im Gegensatz zum Keller und Kontaktraum. Allerdings bin ich guter Dinge, dass sich dieses in den nächsten Monaten wohl wesentlich im Sinne des anspruchvollen Gastes gebessert haben dürfte. Während ich so da auf meiner Couch saß, überlegte ich, wen ich wohl hier so vernaschen könnte. Eigentlich hatte ich mich auf eine Blondine russischer Herkunft schon eingeschossen gehabt, als doch plötzlich eine sehr niedlich anzuschauende, dunkelhaarige aus Rumänien stammende Maus den Kontaktraum betrat, die alsgleich meine Blicke auf sich lenkte. Ok ich hatte mich umentschieden und setzte mich zu ihr auf die Couch. Sie stellte sich als Luisa aus Constanza vor. Als Alter gab sie 20 Jahre an. Ihr Alter erschien glaubwürdig, alberte sie doch unentwegt herum und machte auch einen sehr schüchternen Eindruck. Das ist normalerweise ein bissl jung für mich, aber wenn ich schonmal hier saß, dann breche ich auch nicht so schnell ab. Jedoch begann die Couchaktion sehr zäh. Beim Versuch sie zu Küssen, bekam ich doch glatt zu hören: "Küssen nix gut!" - oha, das hört sich doch vielversprechend an, dachte ich mir und war ernsthaft am überlegen, die Nummer abzubrechen, bevor sie so richtig beginnen konnte. Allerdings verspürte ich auch keine allzu große Lust, direkt bei meinem Erstbesuch für Auffsehen zu sorgen, und so entschloss ich mich, ihr zumindest eine 20-minütige Chance zu gewähren.

Auf dem Zimmer legte ich sie aufs Bett und versuchte zaghaft, mich ihren Lippen zu nähern, aber bis auf kleine Küsschen - als mehr kann man es nicht bezeichnen - konnte ich nichts aus ihr herauskitzeln. Ein wenig enttäuscht ließ ich sie dann blasen. Der Blow-Job ist wirklich als gut zu bewerten. Tief, druckvoll und feucht wurde mein Zauberstab von ihren Lippen poliert. Nun war ich an der Reihe, ihr ebenfalls was Gutes zu tun. So spreizte ich ihre Schenkel 45 ° auseinander und leckte sie nach allen Regeln der Leckkunst durch. Und nun geschah es, sie wurde feucht, wild - geradezu animalisch, wobei sie ihre Spalte immer fordernder an meine Schnute rieb. Dabei erkundete mein Finger ihre zunehmend feuchter werdende Muschi. Dies ging gute 10 Min. so weiter bis sie mich nach oben zog, um KÜSSE einzufordern. Yes! geht doch! Jetzt bekam ich endlich meinen wohlverdienten Lohn in Form von Zungenküssen ausgezahlt. Schnell die Gunst der Std. genutzt und gummiert in der Missio angedockt, so dass sich während des Aktes unsere Zungen verknoten konnten. Jetzt gab es auch kein Halten mehr für mich, und ich entlud mich vollends ins Gummi. Ein Blick auf die Uhr verriet, dass ich entgegen meines eigentlichen Vorhabens exakt 30 Min. auf dem Zimmer geblieben bin. Am Spind gab es dann die 50€ für die schnelle Nummer für Zwischendurch.

Wenn ich ein Fazit ziehen müsste, würde ich sagen, dass die Nummer schwach begann, jedoch zusehnds seitens Luisa gesteigert werden konnte. Dennoch entlockte die Nummer auch kein Feuerwerk der Gefühle bei mir, so dass ich sie wohl wieder buchen könnte, aber auch nicht unbedingt müsste.

Name: Luisa
Alter: 20
Herkunftsland: Rumänien
Haarfarbe: schwarz
Größe: 165 cm
Gewicht: 50 kg
Konfektion: 34
BH: 75B leicht hängend
Haut: leicht gebräunter Typ
Zähne: fehlender oder stark angegriffener Zahn (Eckzahn, wenn ich mich nicht irre)
Sprachen: bisschen Deutsch, wenig Englisch und Rumänisch

Service:
Küssen: ja (erst auf dem Zimmer und nach viel Vorarbeit :-))
ZK: ja (s.o.)
Fingern: ja
Lecken: ja
FO: ja
DT: nein
Stellungen: Missio
Couchaction: nein


Nach knapp 2-stündigen Aufenthalts verließ ich den Club und freue mich nun auf das, was da noch so kommen mag.

LG Chess

Geändert von ChessStar (03.03.2012 um 19:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 04.03.2012, 22:45
Benutzerbild von clubtester
clubtester clubtester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 210
Dankeschöns: 1690
Standard NAKED COWGIRL PARTY Specialguest Miss KITTY CORE

Es war einmal wieder soweit Partytime in Dortmund. Dismal stand die PARTY unter dem Motto "Naked Cowgirl Party" mit Special Guest Miss Kitty Core. Es war mein zweiter Besuch in der neu gestalteten Location unter dem neuen Betreiber. Es wurde einiges investiert und sich zum Positivem gewandelt.

Eintrittspreis wie immer war 30 Euro und das dafür gebotene hatte ein gutes Preisleistungsverhältnis Man bekam antialkoholische Getränke zur Selbstbedienung aus dem Kühlschrank, ebenso gab es an diesem Abend Bier. Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt, es gab mehrer Bleche Pizza zu unterschiedlichen Zeiten. Darüber hinaus hatte konnte man hübsche Mädels, die ein oder andere Couchaktion beobachten, so wie den heißen Rhythmen des DJs zuhören.

Als ich nach oben ging fiel mir der neugestaltete Wellnessbereich auf. Neue Liegen und der neue Duschbereich seihen hier besonders zu erwähnen. Ein richtig gelungenes Highlight, das an nicht Partytagen zum Relaxen einlädt.

Der Club wirkt dank neuer Farben vor allem Rot jetzt viel gemütlicher und auch beim weiblichen TEAM setzt man nicht ausschließlich auf die RumBulga Fraktion, glücklicherweise findet man hier auch einige junge Mädels aus dem Baltikum und Polen. Urgestein schon aus Mausis Zeiten bekannt Tatjana aus Rußland, inzwischen eine Milf, die vor allem aufgrund ihrer geilen Blaskünste, auch öffentlich auf der Couch, auffiel und meistens als einzige nackt rumlief.

Die anderen Mädels waren leicht bekleidet bzw. oben ohne. Besonders Ina, eine schöne große DL im Krankenschwesterkostüm tanzte vor mir herum und machte mich mit ihren geilen Blicken an. Doch ich war noch nicht soweit und wollte noch etwas warten.

Als Special Guest trat in drei Shows Pornostarlet KITTY CORE auf. Bei einen ihrer Shows saß ich auf einer Couch und Sisy neben mir. Ich konnte kurzzeitig die harten gemachten Titten des Showacts spüren. Während der gesamten Show kuschelte ich mit Sissi, und es gab einige Zärtlichkeiten bis hin zu sanften Zk.

Nach einiger Zeit ging es nach oben und auf dem Zimmer wurde das zärtliche Programm von Sissi fortgesetzt was einer erotischen Massage gleichkam. Mir hats gefallen. Sissi, 24 kommt aus Rumänien, hat blonde Haare, A Cups, ca. 165cm groß vermutlich 36 – 38 er Figur.

Auch fiel mir die hübsche Lea aus Litauen auf mit der ich mich kurz unterhielt, aber leider zu einem Zeitpunkt, wo ich noch etwas Pause brauchte. Später war es leider schwierig an diese Augenweide heranzukommen. Vielleicht klappts es ja bei einen meiner nächsten Besuche.

Ebenso fiel mir Alina aus Rumänien auf, die mit ihrem roten Kleidchen sich sehr intensiv um ihren Gast auf dem Sofa kümmerte. Auch sie muß ich noch testen.

Der Club hat durchaus nach meinen Einschätzungen das Potential zu meinem neuen Lieblingsclub zu werden. Die lassen sich immer wieder was Neues einfallen und vor allem die Idee jeden Monat eine Party zu veranstalten finde ich richtig gut.

Ich weiß nicht, ob es mir nur so vorkam, aber meines Erachtens war bei der letzten Party mit Sexy Susi die Stimmung der Mädels, bedingt durch Alkohol noch besser, es wurde viel mehr an der Stange getanzt und vor allem durch kleine Showeinlagen einiger DLs die männlichen Gäste unterhalten.

Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Party in Aplerbeck wenn es erneut heißt it s Partytime diesmal am Freitag, 16. März unter dem Motto
Wet Horny Bitch Party: Vorsicht, nass!
mit Venus Award Gewinnerin 2011 Lena Nitro und Samira Summer Venus Award Gewinnerin 2008. Das klingt vielversprechend und man darf gespannt sein auf deren Shows! Ich hoffe, ich bekomme dann das Vergnügen mit den Girls, an die ich bei der letzte Party nicht drankam.

Gruß CT
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 05.03.2012, 16:24
Tivolein Tivolein ist offline
Frauenversteher
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 158
Dankeschöns: 1175
Standard 2 mal wow!!!!

Da ich auf der Party nicht zum Zuge gekommen bin, musste ich am Montag einfach nochmal in die Bahnhofstraße. Ich hatte vorher angerufen und wusste, das alle meine Favoritinnen da waren…..
Um 16.15 Uhr traf ich dort ein. Es war recht lehr, aber auch sehr interessant, da ich viele Frauen nur für mich hatte…
Lea begrüßte mich gleich mit Küsschen – ein netter Anfang
Ich wollte es ganz ruhig angehen lassen –wie immer, so aß und trank ich erstmal etwas – Käsebrötchen und Fanta, danach dann ab in die Sauna.
Nachdem ich dann fitt und frisch war, setzte ich mich zu Lea. Sie war wie auch beim letzten Mal sehr nett. Wir unterhielten uns lange, bestimmt 25 Minuten, dabei kuschelten wir etwas.
Ich konnte es nun nicht mehr aushalten und wir gingen aufs Zimmer.
Wow kann ich da nur sagen…. Knutschen, Fummeln, Blasen mit Blickkontakt…
Sie geht so was von mit.. wir fingen auf dem Stuhl an und endeten auf dem Bett.
Mein Fingern gefiel Ihr wohl sehr gut… wie ich hörte und auch sah – wow, ging sie ab.
Sie stöhnte… zuckte, quetschte Ihre Oberschenkel zusammen…einfach geil, so geil, dass ich sogar dabei kam…..

Nach der Nummer brauchte ich erstmal wieder Ruhe… ging nochmal in die Sauna..
So verging die Zeit und ich hatte wieder Hunger… Lecker Hühnersuppe gabs…
Ich saß so am Stehtisch und beobachtete Alina, Anna und Andrea.
Alina wollte mich schon auf der Party vernaschen, aber ich wehrte mich da noch, da ich mir einfach unsicher war, ob ich wollte oder nicht.
Sie stand plötzlich auf, kam zu mir, stellte sich zwischen meine Beine und kuschelte sich an mich. Ich habe erstmal nichts gemacht….wollte mal so gucken was so passiert – und es passierte was… sie nahm meinen Kleinen in die Hand und guckte mir dabei tief in die Augen.. hmmm, was für ein Gefühl… dann kam sie mir immer näher.. wollte mich küssen, ich wehrte mich… lange….. aber irgendwann konnte ich dann nicht mehr und wir knutschten – wow, das konnte sie aber…
Nach 15 Minuten setzten wir uns dann aufs Sofa und da ging das gute Programm weiter.. Knutschen, Fummeln, sie war sooo zärtlich.
Nach langer Zeit gingen wir dann aufs Zimmer…und hier setzte sich alles genau so fort… geil geil geil… tiefes Blasen mit DTH, Knutschen bis zu den Mandeln, Poppen bis ich gekommen bin… wow!!!
Mittlerweile war es sehr spät geworden 23.30 Uhr und ich fuhr schweren Herzens nach Hause – aber auch mit der Freude, hier bald wieder zu sein

Fazit: ein suuuper Tag, mit 2 WOW-Nummer!!! Komme bald wieder, sehr bald!!!!!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 12.03.2012, 10:13
vflpoppen vflpoppen ist offline
Gutmensch
 
Registriert seit: 23.09.2009
Beiträge: 1.142
Dankeschöns: 5740
Standard 3 Gänge mit "Finale Furioso" im Aplerbecker Saunaclub

Dank einer FC Freikarte erhielt ich am letzten Freitag um die Mittagszeit für einen Kurzbesuch Einlass in den Aplerbecker Saunaclub.

Der Code wurde vorbildlich gecheckt und mir wurde von Alina ein Satz Handtücher überreicht. Auf die mir angebotene Vorstellungsrunde verzichtete ich, da mir der Club sehr wohl bekannt war.

Mein letzter Besuch war zwar schon einige Wochen her aber dennoch hat mich Alina sofort wieder erkannt und schien hoch erfreut.

Der CLub verfügt jetzt über einen sehr nett gemachten kleinen Wellnessbereich im 1. OG. mit Sauna, Massageliegen, Hamam und Ruhebereich. Hierzu hatte ich leider keine Zeit.

Nach dem Umkleiden und Duschen begann ich also zügig damit mit mein "Menü" zusammen zu stellen.
Es sollte aus Zeitgründen nur ein 3-Gänge Menü werden.

Als erster Gang stand natürlich fest, mich an den famosen belegten Brötchen zu laben. Mit leerem Bauch bin ich unausstehlich.

Alina plante ich als "Dessert mit special Effects" - ich wusste, wie diese Frau explodieren kann und wie sie mich zum explodieren bringt. Ich wusste vorher, das wird kurz und heftig. Genau richtig für das "Finale furioso".

Nun fehlte mir noch der Plan für den Hauptgang.

Ich schaute mich um:

Insgesamt 10 DL anwesend und gleichzeitig max. 3-4 Gäste

3 Optikschüsse, 5 gutes Mittelfeld, eine so "naja" und eine aus der Kathegorie Ü50 .

Plötzlich blieb mein Blick an einer DL hängen.

Ich merkte, dass mein Hodensack plötzlich freier hing als normal.

Grund war eine Spontanerektion.
Bildhübsches Gesicht und auch der Rest (C-D Cups - leider wohl Silis, schöne gebräunte Haut, lange braune Haare, und sehr nette Tatoos) überzeugten mich, mich zu ihr zu setzten.

Die Kommunikation gestaltete sich sehr einfach. Sie spricht hervorragend deutsch.
Ihre Daten: Katharina (Kasha), 25 Jahre aus Polen. 36-38er Konfektion,
kommt sehr natürlich und nett rüber.
Letzte Wirkungsstätten: Harem in Bad Lippspringe und Club Neby (im Unterforum gibt es auch Berichte über sie). Da ich letzteren Club ja auch aus früheren Wirkungszeiten kannte, konnten wir auch noch ein paar nette Anekdoten austauschen.
Sie meinte da habe damals einer im Freiercafe schlecht über sie geschrieben. Da habe sie damals großen Ärger bekommen.
Ich habe mich erstaunt darüber geäussert, das es soetwas überhaupt gibt.

Die Chemie passte und die Küsse auf der Couch waren himmlisch, wobei mich nur etwas das Zungenpiercing störte. Aber das ist ja Geschmackssache.

Nach ca. 10 Minuten guter Konversation und nettem Geknutsche und Gefummel, ging es dann ab aufs Zimmer.

Hier erwies sie gute Nehmer- als auch Geberqualitäten. Besonders ihren sehr gefühlvollen und ausdauernden Blowjob möchte ich hier lobend erwähnen.

In Rückenlage sind ihr Siliglocken relativ hart, was sich aber in Bimmelbommelposition komischerweise änderte. Nach Gummierung liess ich sie daher erstmal schön reiten, wobei ich ihre Titten schön abschlecken konnte. Zum Finale bat ich sie dann in die Missio, wo sie gute Stoßfestigkeit gepaart mit hohem Illusionsfaktor an den Tag legte.

Nach dem Auszucken und Reinigung durch sie gingen wir wieder ins Parterre.
Am Wertfach gabs dann für 30 Minuten verdiente 50 Euro.

Auf eine Wiederholung freue ich mich schon sehr.

Nun war es Zeit ans Dessert zu denken. Alina war grade frei. Also ab auf Ihr sofa. Sie hatte so ein nettes stretchiges Glitzerkleidchen an, wo man mit dem Arm komplett von unten bis oben durchgreifen konnte, ohne, dass es ein größeres Hindernis bot.

Vorstellung war nicht mehr nötig. Man kannte sich. So ging es auch nach dem üblichen kleinen Smalltalk auf deutsch sofort zur Sache. Das Anzünden der Wunderkerze für das "Finale Furioso" übernahm sie bereits gekonnt auf der Couch. Ihre schlabbernden Zungenküsse sind Refernzklasse. Ich war schon kurz vor dem explodieren als ich nach ca. 15 Minuten aufs Zimmer bat. Noch während sie das Laken aufzog, lochte ich fast schon von hinten ein . Sie fand es anscheinend nicht unangenehm.

Als sie dann mit dem Laken fertig war wurde das Einlochen dann aber ordnungsgemäß auf dem Bett gummiert in Missionarsstellung vollzogen wo es bei mir zu einer Spontanejakulation kam . Da mein Schwanz nun nach Sauberlecken eine kurze Ruhepause brauchte, fingerte ich sie. Man war die flutschig...
Es dauerte nicht lange , da war ich wieder einsatzbereit und konnte innerhalb der 20 Minuten Frist ein 2. Mal abspritzen.

Am Wertfach gabs dann einen fetten Tip oben drauf. Das wars mir wirklich wert.

Danke an des FC für die Freikarte! Die DLs die ich gewählt hatte waren klasse und ich habe mich in den knapp 3 Stunden Aufenthaltszeit sehr gut betreut gefühlt.

PS.: Der Kakao aus dem Automaten ist übrigens der schokoladigste, den ich seit langem getrunken hatte.

Geändert von vflpoppen (12.03.2012 um 10:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 12.03.2012, 19:33
Premiumtester Premiumtester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 2.271
Dankeschöns: 28558
Standard

Zitat:
Zitat von vflpoppen Beitrag anzeigen

Sie meinte da habe damals einer im Freiercafe schlecht über sie geschrieben. Da habe sie damals großen Ärger bekommen.
Ich habe mich erstaunt darüber geäussert, das es soetwas überhaupt gibt.

.
Entweder bist du so ein Charmebolzen oder der Verriß hatte doch was
Gutes. Die liebe Neby hat sie zusammen geschissen und schwups klappt es auf einmal. Ich kann mich an meinen folgenden Nebybesuch erinnern. Gut, dass Kasha kein Messer in der Hand hatte.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 16.03.2012, 19:45
jb48 jb48 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2009
Beiträge: 327
Dankeschöns: 2158
Standard

Nachdem ich vor ein paar Wochen mal unverrichteter Dinge wieder gefahren bin (siehe älteren Bericht von mir) habe ich dem Club eine 2. Chance gegeben.

Netter Empfang an der Theke, direkt 2 Handtücher bekommen. Wenn man einen Bademantel haben möchte, muss man das wohl extra anmerken, gefragt wurde ich nicht.

Der neue „Wellnessbereich“ ist ganz nett geworden. 3 Liegen und einen neuen Duschbereich gibt es jetzt neben der Sauna. Zusätzlich gibt es einen extra Raum für Haman und Massage.

Insgesamt habe ich 8 anwesende Damen neben der Thekenkraft gezählt. Von den Fotos auf der HP habe ich 4 wiedererkannt: Lea, Alina, Anja und Sissi. Die anderen 4 kann ich auf der HP nicht finden.

Zu Essen gab es eine Suppe. Später gab es auch noch einzeln eingepackte Plätzchen an der Theke.

Nun zu dem wichtigsten, den Frauen:

Ich habe mich Lea und Alina entschieden. Aber nicht zusammen, sondern nacheinander.

Lea:
Auf dem Sofa zuerst etwas unterhalten. Ging leider nicht auf deutsch, aber das englisch war ok. Später habe ich auch erste ZK versucht, die auch erwidert wurden. Ich habe dann irgendwann nach dem Zimmer gefragt, von ihrer Seite kam keinerlei Zeitdruck in dieser Richtung. Auf dem Zimmer gab es dann sehr schöne ZK, ein gutes FO und auch beim eigentlichen Verkehr in verschiedenen Stellungen macht sie gut mit. Nach dem Zimmer gab es noch eine Reinigung, etwas kuscheln und dann ging es pünktlich an 30 Minuten wieder nach unten. Mit hat das Zimmer gut gefallen, Wiederholungsgefahr: 100 %

Alina:
Alina spricht etwas deutsch, aber wir kamen nicht lange zum quatschen, da wir die meiste Zeit auf dem Sofa mit knutschen beschäftigt waren. Auf dem Sofa ging ihre Hand auch schon mal in meinen Schritt und es wurde nach dem Rechten geschaut. Nachdem wir einige Zeit lang so auf dem Sofa rum gemacht hatten, fragte ich auch hier nach dem Zimmer. Sie besorgte den Schlüssel und wir gingen hoch. Hier gab es weiter schöne ZK, ein gutes FO und auch beim eigentlichen GV machte sie gut mit. Auch dieses Zimmer hat mir gut gefallen. Wiederholungsgefahr: 100 %

Fazit:
Kleiner Club mit einer überschaubaren Zahl von Frauen. 2 gute Zimmer, mäßiges Essen und ein wenig Wellnessangebot. Die ganze Zeit über habe ich auch immer nur ein paar Männer gesehen. Voll ist anderes. Ich werde den Club auf jeden Fall nochmal besuchen.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 17.03.2012, 17:53
Benutzerbild von Smiley
Smiley Smiley ist offline
Auguries & Riehsörtsch
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: in der Mitte
Beiträge: 4.378
Dankeschöns: 3266
Standard

@jb48

aber mehr war da nicht los gestern???

Sollte doch ne Veranstaltung sein ... ich war fast drauf und dran ... wurd dann abber abgehalten.



Ausgefallen oder was?
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 17.03.2012, 17:59
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist offline
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 7.128
Dankeschöns: 41325
Standard

Der Bericht beschreibt ein Erlebnis an einem anderen Tag.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 18.03.2012, 10:14
anakind anakind ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2009
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 11
Dankeschöns: 40
Standard

Ich muß sagen ich war leider am Freitag da, nach meinen tollen Erlebnis mit Lea am Mittwoch.
Der Freitag lief so ab, war so gegen 20 Uhr da und war schon recht voll.
Die top Frauen liessen sich von der Türken Combo glaube ich den ganzen abend frei halten und da war auch kein rankommen an den Mädels. Die wurden dann alle irgendwie so durchgereicht.
Ich weiß auch ehlichgesagt nicht so rech wodran die Mädels mehr verdienen, an einen längeren Zimmergang oder an den Alkohol.
Die Show die geboten wurde ging so, aber auch nichts besonderes.
Mein Faziet für dieses Wochende war, zu wenig Frauen und zu viele Männer, darum kommen für mich Partys nicht mehr in Frage.
Naja und so kam was kommen mußte, ich bin ungepoppt nach Hause gefahren so um 0.30 Uhr.
War eigentlich schade aber die Mädels hatten nur Augen für die Leute die auch Alkoholl spendiert haben.

Ich werde demnächst lieber andere Tage wählen.

Gruß Anakind
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 18.03.2012, 19:50
Benutzerbild von clubtester
clubtester clubtester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 210
Dankeschöns: 1690
Standard Wet Horny Bitch Party und einem persönlich geilen Erlebnis

Nach meinen bisher guten Erfahrungen im Aplerbecker Saunaclub zog es mich erneut zum Partytag am letzten Freitag nach Dortmund.

Angepriesen wurden der zierlich gebaute Jungstar und Venus Award Gewinnerin von 2011 Lena Nitro und ihre eher vollbusige Kollegin Venus Award Gewinnerin von 2008 Samira Summer. Die Party stand unter dem Motto Wet Horny Bitch Party: Vorsicht, nass!

Bei meinem Eintreffen so gegen 19:00 Uhr wurde ich schon von der sympathischen Jenny empfangen und mit Handtüchern und Spindschlüssel ausgestattet. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt den Eindruck, dass der Laden noch nicht so voll ist und anscheinend weniger Mädels als bei den anderen beiden Partys zuvor vor Ort waren. Auch an diesem Abend gab es Pizza geile Musik vom DJ und eben das Showprogramm der Pornostars. Mir persönlich gefiel am besten der Auftritt von Samira Summer, wie sie sich in perfekter Weise an der Stange zu bewegen wusste und in ihrer Show einen tollen Spagat hinlegte.

Ein großes Lob sei hier auch einmal an die Clubleitung gesagt, die immer stets bemüht ist, dass sich der Gast wohlfühlt. Ich finde die haben echt was tolles aus diesem Club gemacht.

Wenn jetzt noch die Möglichkeit im Sommer sich draußen hinzulegen und gegebenenfalls frisches vom Grill zu bekommen da wäre, dann hätte man das i Tüpfelchen getroffen und einen weiteren Top Club in Dortmund. Die Auswahl der Mädels stimmt jedenfalls !

Apropos Mädels, nach längerem Warten, kam ich endlich an meinen persönlichen Superstar des Abends heran.
L E A, die süße blonde ais Litauen, sehr sympathisch und hübsch, klasse Figur.


Ich sprach sie an, aber leider hatte sie zunächst noch einen anderen Gast; also warten oder sich für jemand anderen entscheiden, obwohl in den frühen Morgenstunden des bereits neubegonnnen Tages die Auswahl an Mädels, die für mich in Frage kamen nicht all zu hoch war.

Nach fast einer Stunde Wartezeit war aber meine Zeit gekommen. Ich gab ihr ein Zeichen und wir setzten uns auf die Couch. Nach kurzer Konversation auf Englisch und tiefen Augenblicken begann eine zunächst verhaltene Knutschaktion, die vielversprechend klang.

Um es etwas ruhiger und intimer werden zu lassen verständigten wir uns auf den Zimmergang. Sie turnte mich schon richtig an in ihrem schwarzen Kleidchen mit ihrem schönen Bustier. Kaum war die Zimmertür geschlossen legten wir richtig los und schon im Stehen begann eine leidenschaftliche Streichel und Knutschsession, die seines Gleichen suchte. Das sind die Momente, warum ich dieses schöne Hobby immer wieder gerne betreibe in Saunaclubs zu gehen, insbesondere bei einer solch sinnlichen Lady …..

L E A, ging voll und ganz auf mich ein und deutete ohne zu reden meine Wünsche --- Klasse!

Kuschelfaktor sehr hoch und für Liebhaber des Zärtlichen eine echte Empfehlung. Einziger kleiner Minuspunkt das Blasen war vielleicht ein Tick zu schnell, dass werde ich ihr beim nächsten Aufeinandertreffen sagen ….

ZUSAMMENFASSUNG des ABENDS:

Klasse Frau, geiles ERLEBNIS der besonderen Art
Toller Abend nette Kollegen
Leckere Pizza
Unterhaltsames Showprogramm,
Verschnaufpause im neugestalteten Wellness Bereich,
so wie nette Gespräche mit Kollegen und Mädels.

machten den Abend lohnenswert für mich, obwohl ich mich demnächst vielleicht eher für einen Nicht Partytag entscheide, da die Mädels dann noch mehr Zeit im Vorfeld haben.

ICH komme auf jeden Fall WIEDER !!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg horny_bitch_party.jpg (72,8 KB, 1082x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de