magnum saunacub erkrath
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1721  
Alt 03.02.2015, 23:33
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist offline
Optikficker
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 574
Dankeschöns: 15183
Standard

Nachdem mein letzter Besuch am Dienstag so super verlaufen war, verschlug es mich Freitag gleich wieder ins Samya. Freitags ist ja normalerweise mein Stammtag gewesen. Ich mag die Partystimmung einfach. Dazu kam dann noch der Rückrundenstart und auch wenn ich das Pornokino unter normalen Umständen nicht betreten würde, zum Fußball schauen ist es einfach perfekt.

Ich hatte extra noch ein altes Fußball Trikot rausgekramt, um an der 20% Prozent Aktion teilzunehmen. An der Rezeption kannte man diese allerdings nicht mehr und nach Rückfrage im Büro wäre diese bereits abgelaufen. Das Plakat hatte ich am Dienstag noch in der Umkleidekabine gesehen und dann gleich mal eigenhändig abgehangen. Ging mir jetzt nicht um die 10 Euro Ersparnis, aber ist doch wohl nicht zu viel verlangt, die Aushänge aktuell zu halten.

Eine gute Nachricht erhielt ich an der Rezeption aber dennoch. Auf meine Frage zur Anwesenheit von Lulu und Maria wurde beides mit Ja beantwortet. Nachdem sie am Dienstag schon nicht da waren, hatte ich vorab wieder online geschaut, wo sie wieder als nicht anwesend gekennzeichnet waren. Da ich nur den einen Abend Zeit hatte, hab ich mir den Anruf gespart, da ich eh hingefahren wäre. So war ich natürlich erfreut. Ganz traute ich der Zusage aber erst, als ich sie dann persönlich sah. Dienstag wurde mir ja schon umsonst Hoffnung gemacht.

Beim Betreten des Barraums erblickte ich Maria auch sogleich. Sie winkte mir freudig von hinter der Theke zu. Da ich mich auf Lulu jedoch mehr gefreut hatte, schaute ich erstmal weiter. Irgendwann sah ich sie dann vom Rauchen zurückkommen und als sich unsere Blicke trafen, war die Freude auf beiden Seiten erkennbar. Bisher waren wir ja erst 2x im Sep/Okt auf dem Zimmer, dennoch konnte sie sich gut an unser letztes Gespräch erinnern. Sie ging auch sofort auf Tuchfühlung und nahm meine Hand. Ich war gleich wieder im 7. Himmel. Wir unterhielten uns noch nett auf dem Sofa, da ich jedoch um 20:30 den Anstoß nicht verpassen wollte, schickte ich sie zügig zum Schlüssel holen.

Lulu - 24 Jahre - Rumänien - KF34 - 1,62m - schwarze schulterlange Haare - A-cup - gutes Styling - Kommunikation in Englisch

Wir landeten in Zimmer 2 mit dem Whirlpool. Irgendwann muss ich den auch mal buchen. Wir machten es uns auf dem Bett gemütlich und was dann folgte war Girlfriend Sex par excellence. Es fing mit ausgiebigen innigen ZK los, bestimmt für mehrere Minuten. Beim letzten Male waren die auch schon nicht schlecht, aber hier merkte ich deutlich, welche Vorteile es hat, wenn man eine Stammfrau hat und ich gegenseitig schon kennt. Das hatte ich bei Maria bisher immer etwas vermisst, bei Lulu stimmte aber einfach alles. Ihr FO war auch spitze, irgendwann musste ich sie schon bremsen, um nicht zu früh zu kommen. Wo ich anfänglich nur eine 1/2h Buchung vorhatte, entschloss ich mich schnell auf die Vorberichterstattung zu verzichten, so dass ich knapp über 1h Zeit hatte. Die sollte nun auch ausgenutzt werden. Als nächstes leckte ich sie ausgiebig, wechselten aber irgendwann in die 69. Dabei dauerte es dann ewig, bis sie ihren Orgasmus hatte, ob gespielt oder nicht. Bei mir hätte es nicht so lange gedauert, weshalb ich sie irgendwann von FO auf EL umdirigieren musste. War trotzdem ein geiles Gefühl auch für mich.

Den Sex genossen wir auch noch. Glaube nur Reiter und Missio, bei denen wir auch regelmäßig ZK austauschen konnten. Alles in Allem war es echt perfekt. Etwas fingern war für sie auch OK, was sie beim letzten Mal noch nicht gemocht hatte. Mit ihr hab ich auf jeden Fall meine neue Stammfrau gefunden, wo es einfach passt. Hoffentlich bleibt sie dem Samya noch etwas erhalten.

Zusammenfassung:
ZK: ja, romantisch, innig, ausgiebig
Lecken: ja, etwas fingern
FO: sehr gut, incl. EL
GV: sehr gut, eng umschlungen
Sympathiefaktor: 100%, mehr geht glaub ich nicht
Dauer: 60min
Preis: 75€+
Wiederholungsfaktor: 100%, beim nächsten Besuch auf jeden Fall wieder. Diese Vertrautheit hatte ich im Pay6 bisher noch nicht und dazu dann noch der Top Service. Kann mir aber auch vorstellen, dass es bei ihr ein paar Wiederholungsbuchungen braucht. Sie hätte wohl mehrere Stammgäste, kann ich gut verstehen.

Während ich Fußball schaute, sah ich schon die Scharen an Mädels, die oben aus der Umkleide kamen. Als ich nach dem Spiel wieder in den Barraum kam, sah ich Mädels ohne Ende. Auch sau viele neue unbekannte Gesichter. Ich hatte vorher auf der HP ja schon geguckt und ca. 40 anwesende Mädels gezählt. Am Abend waren es bestimmt doppelt so viele, da viele (noch) gar nicht auf der HP gelistet sind. Die Auswahl war also ausreichend. Mein eigentlich geplanter 3er mit Lori und Sany musste verschoben werden. Die Alternativen waren einfach zu umfangreich und zu hübsch.

Raisa - 19 Jahre - Rumänien - KF34 - 1,75m – lange schwarze Haare - B-cup – markante Augenbrauen – Modelltyp – Kommunikation in Englisch

Irgendwann erspähte ich Raisa. Sehr schlankes Mädel, mit wohl proportionierten Brüsten und hübschem Gesicht. Der Barraum war relativ voll, ich saß genau auf der anderen Seite der Bühne. Also schlängelte ich mich durch und plötzlich stand Raisa mir schon gegenüber. Sie hatte mich wohl auch bemerkt und war dann entgegengekommen. Wir setzten uns kurz und sie war sofort super anschmiegsam. Die Servicedetails wurden geprüft und ZK bestätigt. Die Kostprobe im Barraum verschob ich aufs Zimmer und wurde nicht enttäuscht. Wirklich sehr intensiv, fast wie ich sie zuvor bei Lulu erlebt hatte. Was ist denn heute los hier, läuft ja super.

Als sie zum FO überging bot sie mir gleich Aufnahme an. Hatte ich irgendwie gar nicht mit geplant, ich ließ es mir jedoch durch den Kopf gehen. Eigentlich mag ich dieses „Gekobere“ auf dem Zimmer nicht so, auf der anderen Seite ist es ja OK, dass sie ihr Angebot darbietet. Da es nicht alle Mädels machen, hatte ich es auch schon lange nicht mehr. 25 Euro Aufpreis wäre auch OK. Also sagte ich zu. Sie wollte mich dann wohl gleich zu Ende blasen, was jedoch nicht ganz in meinem Interesse war. Die 30min wollte ich schon noch ausnutzen. Ihr Strategie aber eigentlich nicht schlecht, sie bläst auch ganz gut, so dass bestimmt viele nach 10min kommen und dann 75 Euro bezahlen.

Ich stoppte sie jedenfalls erstmal und wollte sie auch noch lecken. Dies lohnte sich auch. Sie hat eine sehr schöne junge Muschi. Fingern war auch OK, so dass ich nach und nach 2 Finger einführte. Obwohl ich mich sonst nicht so als Orgasmus Experten bezeichnen würde und es häufig schwierig finde, echt und gekünstelt zu unterscheiden, war ich mir hier 100% sicher. Wenn sie diese unkontrollierten Muskelkontraktionen in ihrer Muschi steuern kann, alle Achtung. Auch wenn es jetzt nicht mein oberstes Ziel im Puff ist, es den Mädels zu besorgen, finde ich es doch ganz nett anzuschauen.

Sex ließ ich mir natürlich auch nicht entgehen, ohne auf die Aufnahme verzichten zu wollen. Raisa war glaub ich auch ganz scharf auf die 25 Euro extra. Erinnerte mich zwischendran nochmal, dass ich früh genug Bescheid sagen solle bevor ich unkontrolliert im Kondom käme. Den Stellungsdreikampf zogen wir dann auch recht zügig durch und zum Ende ließ ich sie nochmal blasen, während ich vorm Bett stand. Der Abschuss erfolgte dann im Mund, sie nahm auch alles ordnungsgemäß auf, wartete noch kurz und ließ es dann unauffällig in ein Zewa gleiten. Sehr professionell gemacht, ganz ohne Spucken und Würgen.

Zusammenfassung:
ZK: ja, gar nicht so schlecht. Gutes Gefühl
Lecken: ja, Fingern kein Problem. Lässt sich gut fallen
FO: sehr gut, incl. Aufnahme
GV: nur kurz, aber dennoch alles gut
Sympathiefaktor: 80%, sehr nettes Lächeln. Direkt anschmiegsam und fürsorglich
Dauer: 30min
Preis: 75€+
Wiederholungsfaktor: 60%, gut war es schon. Die Aufnahme würde ich wahrscheinlich jetzt nicht sofort wieder machen. Ansonsten wäre ne 30min Buchung gut vorstellbar. Das Fingern hat Spaß gemacht und der Sex und die ZK waren auch gut. Wenn da nicht immer die vielen Alternativen im Samya wären…

Tedy - 20 Jahre - Rumänien - KF34 - 1,73m – langes (dunkel) blondiertes Haar - B-cup – Piercing im Gesicht und Muschi – Kommunikation in Deutsch

Die 3. Dame des Abends sollte Tedy werden. Sie war bereits unten beim Duschen aufgefallen, als ich gerade aus der Sauna kam und mich dort erstmal laaaange abkühlen musste. Optisch sprach sie mich schon an, obwohl sie sonst eigentlich gar nicht meinem Beuteschema entspricht. Das ist ja eher kleiner, schwarze lange Haare und eher etwas zurückhaltender (wie Lulu oder Raisa eben). Manchmal als Abwechslung ist mir jemand mit Pornooptik jedoch auch ganz recht. So war es dann an diesem Abend auch. Im Barraum gefiel sie mir weiterhin, ist auch wirklich eine sehr hübsche, so dass ich die Kontaktaufnahme startete.

Die setzte sich auf mich an den Drehstühlen bei der Bühne und wir unterhielten uns erstmal. Ihr Deutsch ist ziemlich gut, auch relativ akzentfrei. Ich glaube nach Serviceleistungen habe ich gar nicht erst gefragt, war für mich jetzt eh eher der Optikfick. Schnell gingen wir also auch aufs Zimmer. Wir machten es uns auf dem Bett gemütlich und es wurden ein paar ZK zaghaft ausgetauscht. Vielleicht aber max. für 10 Sekunden, bevor es nahtlos ins FO überging. Störte mich an diesem Abend aber nicht mehr, hatte vorab ja schon reichlich geknutscht.

Ihr FO war auch wirklich gut. Sie suchte ständig den Augenkontakt, was meiner gewünschten Pornonummer entgegen kam. EL machte sie auch eigenständig, alles ganz nett. Irgendwann wollte ich dann zum Lecken übergehen, was ihr wohl nicht so gefällt. Sie meinte, wäre ihr zu intim, würde sie deshalb erst ab dem 2. Zimmer machen. Ok, hatte ich so auch noch nicht gehört. Zwar teilweise schon, dass sie Mädels es gar nicht mögen, aber so. Vielleicht hofft sie so auf mehr Folgebuchungen. So wichtig war es mir dann aber auch nicht. Stattdessen ließ ich sie dann noch etwas blasen, was mir eh besser gefiel.

Irgendwann ließ ich dann ein Gummi aufziehen und sie im Reiter starten. Danach noch Missio und Doggy durfte auch nicht fehlen. Dass es mittlerweile mein 3. Zimmer war, merkte ich doch deutlich. Der Sex machte zwar weiterhin Spaß, aber mit dem Kommen würde heute schwer werden. Das erkannte wohl auch Tedy und bot mir an mich zu Ende zu wichsen. Das klappte aber auch nicht, so dass ich nochmal selbst Hand anlegte, aber auch ohne Erfolg. Man muss es dann auch nicht erzwingen, so dass ich erschöpft abbrach. Tedy schien es härter zu treffen als mich. Sie hätte vorher bereits 6 Zimmer gemacht und alle Männer wären gekommen. Da hatte ich ihr jetzt wohl die Tagesquote versaut. Sie bot noch an auf 1h zu verlängern, was ich jedoch nicht wollte.

Zusammenfassung:
ZK: naja, eher alibihalber kurz
Lecken: nein, erst ab 2. Zimmer
FO: sehr gut, EL, Augenkontakt
GV: sehr gut, lang und ausgiebig
Sympathiefaktor: 60%, es sollte die Optiknummer werden und die war es dann auch. Sie ist schon nett, ansonsten hat es jetzt aber nicht sonderlich gefunkt. Ihr Auftreten wirkt teilweise sehr professionell.
Dauer: 30min
Preis: 50€
Wiederholungsfaktor: 50%, vielleicht, vielleicht auch nicht. Ich denke sie kommt auf die Liste, kann man nochmal buchen, wenn sich gerade nix besseres (neues) findet. Auf der Liste sind aber auch schon andere Damen und irgendwie schaffe ich es nie, sie abzuarbeiten, da es doch immer was Neues zu entdecken gibt oder ich bei meiner Stammfrau Lulu lande.

Gesamtfazit:
Am Dienstag hatte ich ja noch die super Stimmung gelobt. Für Freitagabend fand ich es diesmal etwas mau. Es wurde auch sehr wenig getanzt. Glaube auf der Bühne war kaum jemand. Weiß auch nicht warum. Ich meine früher im alten Barraum mehr Mädels auf der Theke gesehen zu haben. Selbst eine Nieky, die sich doch nicht verstecken müsste und früher viel getanzt hat, seh ich dort kaum. Keine Ahnung woran es liegt, schade ist es alle mal. Da steht schon so ein riesen Ding im Barraum und wird dann kaum genutzt. Loben muss ich an diesem Abend übrigens mal das Essen. Sehr schmackhaft und es gab das 1. Mal (bei meinen Besuchen) ein Dessert. Mousse au Chocolat auch ganz OK. Also zusammengefasst Fußball top, Essen top, Mädels top, Stimmung mittel.
Mit Zitat antworten
  #1722  
Alt 06.02.2015, 15:04
Benutzerbild von Stopper
Stopper Stopper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 580
Dankeschöns: 10051
Daumen hoch Die Samyamädels punkten wieder mehr als der FC.

Es bietet sich einfach an wenn Mann im Kölner Süden zu tun hat und der FC spielt Zeit im Samya zu verbringen. Gegen 14:30 Uhr mit Trikotbonus eingecheckt, PZ war natürlich schon da.
Draußen ist zwar immer noch Baustelle aber drinnen alles fertig vor allem die „alten Zimmer“ in der 1ten Etage alle neu gestylt und echt schön geworden. War ja schon ne zeitlang nicht mehr da gewesen (seit der 5er FC-Party)
Kurz in die Sauna zum Anwärmen, Duschen und dabei Nieky erspäht die sich wohl gerade fertig machen wollte. Schön, dachte ich, sie war mir bisher immer entkommen, und leider habe ich sie danach während meiner Zeit dort auch diesmal nicht mehr gesehen.

Ab nach oben und im Barraum jede Menge dunkellanghaarige (ja für die hab ich was übrig) Beauties gesichtet, wahrscheinlich alle aus Rumänien. Da ich damit kein Problem habe irgendwie, nachdem ich mir was zu trinken geholt hatte, zwischen Isabella und Lulu gelandet.
Vom optischen her ist Isabella schon ein Kracher trotzdem, zu deren eigener Überraschung für Lulu entschieden. 2 Mädels überfordern mich und Lulu kam einfach netter rüber.
Im Zimmer begann es noch im Stehen schön zärtlich schmusig mit viel. Auf der Spielwiese ging es so weiter dabei immer wieder und gegenseitige Streicheleinheiten. Klar dass er so gut den Betriebszustand erreichen konnte, eintüten und Lulu begann auf mir. Sie lag fast auf mir und bewegte einfach nur ihren Po auf und ab. Wurde schneller, hielt ihren Po höher dass ich auch von unten zustoßen konnte, lag wieder auf mir und bewegte ihren Po auf und ab.
Leider kamen wir aber immer wenn es schneller wurde und fast so weit gewesen wäre irgendwie aus dem Rhythmus, also Wechsel in die Missio und begleitet von zarten die Session beendet.

Danke Lulu für ne schon sehr gefühlvolle aber eher normale Nummer.

Nach dem Duschen Stärkung im Restaurant dabei schön in Ruhe ausgiebig Zeitung gelesen, hell genug ist es da ja.
Carla, freche Schwarzhaarige mit gerade geschnittenem Pony über den Augen kennengelernt. Behauptete aus Italien, Sizilien, zu kommen wusste aber leider nicht wie der Vulkan da heißt. War schon sehr nett gelogen, natürlich ist auch sie aus Rumänien, aber ich brauchte einfach noch ne Pause.
Kurzer Plausch mit PZ über Wetten und alles Mögliche.
Ne gefärbt Blondgelockte mit Löwenmähne und schon was dran erspäht, aber auf sie wartete schon Einer.

In den Barraum, komische Aufteilung alle Jungs an der Bar und die Mädels gegenüber auf den Sofas.

Na gut, dann doch erst in die Sauna, fast wieder rausgegangen, ne schmal Schwarzhaarige kuschelte sich an nen Gast, wollte ja nicht stören. Durfte aber drin bleiben, denn sie (stellte sich als Raisa natürlich aus Rumänien vor) wollte sich einfach nur aufwärmen und die beiden hatten kein Date.

Relaxen auf einer der Liegen, da wo es am hellsten war wieder zum Lesen und auch ein wenig .

Ab nach oben wieder ne Süße suchen. Diesmal alles kunterbunt durcheinander.

Zwischen Rosalia (nettes Lächeln) und Melli beide schwarze Haare und aus Rumänien gelandet. Irgendwie sprang der Funke aber zu beiden nicht über. Musste bei Melli an ihre ungarische Vornamensbesitzerin (allerdings mit y) denken mit der ich zu WM Zeiten 2006 mein Debüt im Samya hatte, Wahnsinn ist das lang her.

War auch nicht schlimm dass Isabella einfach so nur mit Handzeichen weggebucht wurde denn es war schon ne schön gebräunte Dunkelbraunhaarige erschienen und hatte auf dem Sofa vor mir Platz genommen.
Zu ihr gesellt, stellte sich als Jenna, diesmal wirklich überasschenderweise aus Rumänien (ein Elternteil wohl griechischer Abstammung) vor. Hätte eher irgendwas arabisch/türkisches vermutet. Ihr erster Tag im Samya, seit 2 Jahren in Deutschland, Unterhaltung problemlos auf deutsch möglich. Jenna musste allerdings zugeben nicht so genau zu wissen wo denn nun die Zimmer sind, aber das sollten wir schon schaffen.
Zur Not hätten wir ja noch PZ fragen können.
Das Prozedere mit dem Eintragen gut erledigt und ab nach oben. Natürlich unser vorübergehendes Domizil gut gefunden. Wir hättens gerne ein wenig heller gehabt, aber die moderne Lichttechnik ist irendwie nicht meins. Gut, gefunden haben wir uns trotzdem schon im stehen. Jenna schob mir schön ihren Po entgegen und er landete schon mal dazwischen. Habs mir natürlich nicht nehmen lassen ihre freizulegen und weiter ging es auf der Spielwiese.
Sie hatte schnell raus wie sie mit Hand und bei mir am meisten Wirkung erzielte und es war wundervoll in ihren Augen die Freude zu sehen dass sie es geschafft hatte mich so schnell zu machen. Mich ein wenig bei ihr erkenntlich gezeigt, fingern war auch erlaubt. Gummi drum, mit seehr viel Gefühl und Jenna kam auf mich. Wahnsinnig langsam verschwand er immer mehr in ihr, irres Gefühl und sie legte los. Wollte unbedingt noch einfach geil ihr im Spiegel in die Augen zu sehen und noch ihre zu versorgen. Beendet haben wir die Nummer in der Missio, hätt in ihren Augen versinken können.

Danke Jenna für den Höhepunkt des Tages, von mir aus darfst du bleiben denn du kannst was.

Wieder hat der FC nicht gewonnen wenn ich da war hoffentlich lassen die mich beim nächsten Mal überhaupt noch rein.
Zum Glück haben aber die Mädels bei mir gepunktet, also den Laden sehr befriedigt verlassen.

Gruß Stopper
Mit Zitat antworten
  #1723  
Alt 07.02.2015, 15:07
Benutzerbild von carlos76
carlos76 carlos76 ist offline
Benutzt Erfahrene
 
Registriert seit: 07.02.2012
Beiträge: 484
Dankeschöns: 11514
Standard NLD-November, letzter Samstag und letzten Mittwoch im Samya

NLD am 27.11.14

Elisa und Priscilla

Ist zwar schon eine Weile her, aber diesen Kurzbericht kann ich ruhig nachliefern, da Beide ja noch im Samya anzutreffen sind. Beide Zimmer waren sehr geil. Besonders das lange "Vorspiel" an der Theke mit Elisa war der Hammer. Sie küsst einfach wahnsinnig gut. Ich kann beide uneingeschränkt weiterempfehlen!

31.01.15

Fast wär es erneut Elisa geworden, aber ein "Kollege" war schneller. Oder sie hat ihm den Vortritt gelassen - man weiß es nicht Da ich mich auf sie fixiert hatte, bin ich ohne Zimmer geblieben. Eigentlich ziemlich blöd bei den ganzen Alternativen.

04.02.15

Milena

Sexgöttin. Mehr braucht man nicht schreiben. Allein schon ihr geiler Akzent lässt das Blut in meine Schwellkörper schießen...

Samya ist einfach der beste Laden für mich. Punkt.

Bis demnächst!
Mit Zitat antworten
  #1724  
Alt 08.02.2015, 10:21
jamesbond jamesbond ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bauernhauptstadt
Beiträge: 530
Dankeschöns: 10573
Standard jede Menge Kölsch

Die Anfahrt
Nach einer ueber 2 stuendigen Anfahrt erreichte ich das Samya. Die S Bahnfahrt ist ueber das Centrum und am Rhein entlang. Koeln ist eine schoene Stadt

Der Empfang
6 Maedels und die Empfangsdame waren sehr ueberrascht dass ich mittags dort auftauchte. Ich zahlte 50 eur. Danach holte ich direkt Geld am Automaten ab. Dieser befindet sich links. Runter ging es zu den

Umkleidekabinen, Duschen, Saunen
Etwas verwirrend ( fuer mich ) in den Katakomben. Sehr viele Spinde die allerdings auch sehr klein sind. Duschen fand ich gut. Sauna und Wellnessbereich nicht getestet

Ich war auch sehr enttaeuscht, dass es keine Clubfuehrung gab ( obwohl nix los war ) Einige beschweren sich ja, dass sie in Clubs wie Neby, Luder Lounge keine Clubfuehrung bekommen. Im Samya waere es sinnvoll

Zur Info fuer Erstbesucher
Wertfaecher sind im Erdgeschoss. Direkt hinter den Eingangsbereich
Das Kino befindet sich in der obersten Etage

Das Line up 12.30 bis 21.oo.
Wenige Optikgranaten ( fuer mich ) Teilweise oben ohne, meistens in Tanga und Bh. Ehrlich gesagt keine gefunden die mich 100 Prozent umhaut. Da ist das Line up fuer mch in anderen Clubs einfach besser.
. 2 angesprochen wg Zk s. Leider verneint. Einige Cdl s kommen spaeter

Mittagsfick
Raissa ( ehemals Freude )
Sie gehoert fuer mich zu den Optikgranaten. 30 min fuer 50 Eur. Die Chemie pass leider zwischen uns nicht mehr
http://www.freiercafe.org/showpost.p...6&postcount=48
http://www.freiercafe.org/showpost.p...6&postcount=32
Trotzdem ist sie eine nette.

Fruehstueck
Ich ass Ruehreier und trank 1 Kaffee

Fussball im Kino ( Aachen gegen Rwe, danach Buli Konferenz)
Ca 8 Gaeste da.
Das Kino ist aber gut. Stimmung kam aber nicht auf.

Den Rest des Tages und abend verbrachte ich mit koelsch trinken. War doch sehr enttaeuschend. Abendessen war sehr lecker.

Fazit
Insgesamt sass ich 5 Stunden im Zug um mir einen Club im Rheinland anzugucken. Dafuer ist der Zeitaufwand zu hoch. Jedenfalls war es ein guenstiger Tag da nur 1 mal gefickt.
Mit Zitat antworten
  #1725  
Alt 09.02.2015, 01:40
Benutzerbild von Pornozunge
Pornozunge Pornozunge ist offline
???
 
Registriert seit: 06.11.2009
Ort: Köln
Beiträge: 3.014
Dankeschöns: 18115
Standard Deutsche Neuzugang im Samya

Hallo Freunde, ein paar Berichte muss ich euch leider vorenthalten, da ich einfach nicht up to date bin und so manche Lady entweder schon wieder weg ist oder zur Zeit auf längerem Heimaturlaub ist.
Mit Berichten zu Ladys die zur Zeit nicht zur Verfügung stehen kann man ja wohl nicht so viel anfangen, daher erspare ich mir auch die Arbeit des Tippens.
Nach einer fast zweiwöchigen Clubpause, bedingt durch Krankheit, schlug ich mal wieder im Samya auf.
Ist schon Wahnsinn was hier bezüglich der Neuzugänge los ist.
Geschätzte 25% der Mädels kannte ich nicht, noch nicht!
Unter den Neuzugängen auch einige deutsche Mädels dabei, wobei es mir persönlich mittlerweile egal ist, woher die Mädels stammen, habe da andere Kriterien die ich berücksichtige.
Ich kam recht früh im Club an, obwohl einige Ladys am Start waren (ca. 20 Mädels), war das Ganze für ein geschultes Auge dennoch übersichtlich.
Ich mag diese etwas ruhigeren Zeiten im Club, bevor es sich langsam mit immer mehr Gästen und Mädels füllt.
Bei meinem Begrüßungsrundgang fiel mir sofort ein Neuzugang auf und ich konnte nicht verheimlichen, dass mein Interesse an ihr recht groß war.
Angelina, deutsch, Mitte 20, KF 32, A-Cups, schönes sehr langes Haar (keine Extensions) wunderschönes Gesicht und sehr nette freundliche Gesprächspartnerin.
An diesem Abend sollte ich aber kein Glück haben, das Mädel ist nicht nur mir aufgefallen und es wiederstrebt mir einfach, wie ein Geier darauf zu warten, bis der Tisch gedeckt wird.
Also kam es an dem Tag unserer ersten netten Begegnung nicht zu einem Zimmergang, den wir aber an einem anderen Tag nachholten, als beide noch frisch waren .
Einen Vollmastbericht will ich hier nicht schreiben, würde auch meinem gefühlten Erlebnis mit der Lady nicht gerecht werden, obwohl der Ständer die ganze Zeit parat stand.
Das war einfach eine geile Stunde Sex mit einer sehr hübschen Frau, die einem nicht das Gefühl gibt, ihr Freier zu sein, sondern es eher schafft, das Gefühl aufkommen zu lassen, ein Mädel in der Disco abgeschleppt zu haben, beide heiß aufeinander in wilden hemmungslosen gefühlvollen Sex verfallend miteinander Spaß zu haben.
Ob jetzt ihr Orgasmus gespielt war oder nicht, darauf kommt es nicht an, meiner war echt, heftig und laut.
Auf jeden Fall kam während der ganzen Zeit die Illusion auf, sie wolle auch auf ihre Kosten kommen, was will man mehr?
Keine Hektik, kein Zeitdruck, weder in der Anbahnung noch auf dem Zimmer.
Ganz klar eine sichere Bank, auf die ich mich schon freue wenn sie auf der Karnevalspaty am Donnerstag 12.02. in einem besonderen Outfit wieder die Herzen so mancher Männer und deren Wünschelruten nach oben schlagen lässt.
__________________
Bruder vor Luder!
Mit Zitat antworten
  #1726  
Alt 10.02.2015, 20:05
Benutzerbild von nickme
nickme nickme ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 825
Dankeschöns: 10524
Reden 07.02.2015 -> Manuela und Alma

07.02.2015. Samstags. 18:00 Uhr. Eingecheckt, umgezogen, geduscht und erst einmal was gegessen. Ein wenig Rinderfilet mit Pilzsosse und Kartoffelspalten. Lecker. Nicht zu viel, denn voller Bach fickt nicht gerne

Manuela http://samya.de/gallery/index.php?gid=1310 mein Lieblings Fickhäschen war wieder aus dem Urlaub zurück und das konnte ich mir nicht entgehen lassen..
Neue Frisur. Der Sidecut ist wieder zugewachsen und der Rest wurde zu einer schicken asymmetrischen Kurzhaarfrisur in Blond geschnitten. Steht der hübschen Maus sehr gut.

Auf dem Zimmer ist nichts Besonderes mit uns passiert. Küssen, blasen, ficken. Einfach nur eine halbe Stunde schön ficken. Berichte über sie habe ich schon genug geschrieben -> Suchfunktion

An diesen Samstag hat mich nun Alma eingefangen, nachdem es am vorherigen Wochenende nicht geklappt hat.
Alma. Nicht auf der Homepage des Samya. 27 Jahre, 172 cm, 75b naturbelassen und nicht hängend, blond gefärbte, schulterlange Haare. Sehr gepflegter Eindruck. Rumänin. Spricht gut Englisch. Kann sich auch schon in Deutsch unterhalten und lernt aktiv beim Gast. Bunny Tattoo, Bunny Schleifchen. Es fehlten nur noch die Ohren. Schöne Schuhe. Also normale Pumps, keine hässlichen Plateauteile. Sehr hübsch. Sehr angenehme Gesprächspartnerin. Als Playboy Bunny ginge sie schon durch.

Küsse: Ja. Französisch: Nicht sehr tief, dafür sehr reizvoll, spielerisch. Eierlecken, Schaft lecken. Anal und fingern? Keine Ahnung.. Eh egal. Ficken ist klasse mit ihr. Im Doggy lässt sie am liebsten ihr Becken kreisen und ihre Scheidenmuskulatur spielen. Ich habe sie ein paar Mal stoppen müssen, um nicht vor meinem Plan los zu schiessen. Doggy, Doggy auf der Seite, Reiterle von Angesicht zu Angesicht und was hat sie für Augen Sie mag es, auch mitten im Akt zu reden und nicht nur das übliche "Komm Baby.. " und so, sondern einfach so reden, lachen und dabei ficken. Mag ich.

Fazit Alma: 2 Stunden mit ihr und jeder Cent war gut investiert. Sehr sexy Performance. Ich will mehr von ihr

Ansonsten bin ich von einer DL als Finca Erotica Gast wieder erkannt worden. Sie meinte, dass ich mit ihr auf einem Zimmer war.. war ich bestimmt nicht

Anfangs war es was ruhig im Club, ab 22 Uhr ging es dann wieder wie jeden Samstag hoch her. Es wurde nicht für Karneval gespart. Jede Menge DLs aller möglichen Nationen. Sehr viele hübsche dabei. So viele hätte ich gar nicht ficken können, wie ich gewollt hätte

Nick
__________________
We can fuck forever, but you'll never get my soul..
Mit Zitat antworten
  #1727  
Alt 14.02.2015, 02:14
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist offline
Optikficker
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 574
Dankeschöns: 15183
Standard

Ich habe die letzte Woche ja schon einiges gepostet hier. Ein Besuch steht aber noch aus. Sonntag war ich wieder im Samya , innerhalb von 5 Tagen schon zum 3. Mal. Persönlicher Rekord! Ob es nun am Samya im Allgemeinen oder Lulu im Speziellen weiß ich nicht. Jedenfalls hatte ich mich am Freitag schon gefreut, sie wieder zu sehen und gleich erkundigt, ob sie Sonntag auch da wäre. Ansonsten wäre ich erst wieder in ein paar Wochen im Samya, wo sie wahrscheinlich nicht da sein würde und noch länger wollte ich auf unser Wiedersehen nicht warten.

Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, rief ich vorher nochmal kurz an und erkundigte mich nach ihrer Anwesenheit. Alles gut, also ab ins Auto. Für diesen Tag hatte ich mir einiges vorgenommen, ich hatte die Woche über ja bereits ein paar Wünsche geäußert und wollte sie nun realisieren
Zitat:
Zitat von Barney Stinson Beitrag anzeigen
Wir landeten in Zimmer 2 mit dem Whirlpool. Irgendwann muss ich den auch mal buchen.
Den Whirlpool sollte endlich mal getestet werden. Und wer bietet sich dafür besser an als Lulu. Genau, niemand! Sie hatte bei unserem letzten Zimmer auch schon Interesse daran geäußert, so dass ich es nun mit ihr machen wollte. Dafür mussten also schon mal 1.5h eingeplant werden mit Wasser einlassen usw. Kosten dann ca. 175 Euro (1.5h + 50 Euro Nutzungsgebühr).

Zitat:
Zitat von Barney Stinson Beitrag anzeigen
Zum Ende kamen wir noch auf das Thema 3er zu sprechen und sie sagte, dass sie und Lori ein super Team wären. Warum eigentlich nicht? Hatte noch kurz mit dem Gedanken gespielt es gleich am Abend zu machen, aber habe es mir dann doch für den nächsten Besuch aufgespart. Lustig würde es bestimmt und eine gute Kombination wären sie auch. ZK von Sany während Lori mir einen bläst.
Der 3er mit Sany und Loory stand auch noch an. Am Freitag hätte ich es eigentlich schon gerne gemacht, aber dann aufgrund anderer Buchungen nicht dazu gekommen. Da sie ja beide „angeblich“ nur ganz kurz im Samya wären, schien mir jetzt die letzte Gelegenheit dazu. Da hätte ich dann 1h eingeplant mit Kosten von 150 Euro.

Kurz zusammengerechnet + Eintritt. Hui, ganz schön viel für 1 Besuch. Erst noch kurzen Stopp am Geldautomaten eingelegt. Daran soll es später ja nicht scheitern.

Lulu - 24 Jahre - Rumänien - KF36 - 1,62m - schwarze schulterlange Haare - B-cup - gutes Styling - Kommunikation in Englisch

Im Samya angekommen stand ich an der Rezeption und lief gleich Lulu in die Arme. Sie war gerade in Begleitung und holte sich einen Schlüssel. Kein Problem, muss mich eh erst mal umziehen gehen. Wir verabredeten uns im Barraum. Anscheinend dauerte ihr Zimmer aber doch länger, so dass ich nach 1h immer noch alleine im Barraum saß. Hm, dumm. Mein ganzer Zeitplan schien durcheinander zu kommen. Eine andere wollte ich jetzt auch nicht buchen, sondern dass 1. Zimmer schon mit Lulu machen.

Also dann erst mal die geplante Massage vorgezogen. War das 1. Mal bei dem neuen Masseur. Bisher war ich immer Stammgast beim Olaf. So im 1. Vergleich gefiel es mir früher beim Olaf glaub ich besser. Packte noch bisschen kräftiger zu. Werde dem Neuen aber beim nächsten Besuch nochmal eine Chance geben. Zumindest sein Equipment ist schon mal besser. Endlich eine Liege mit Loch !!!

Kaum lag ich übrigens 5min auf der Liege, wer kam da zum Duschen vorbei? Klar, Lulu. Hätte ich am liebsten die Massage gleich abgebrochen. Habe sie dann aber schon mal vorab gebucht und für 20min ein Treffen im Barraum arrangiert. Als ich nach oben kam, wartete sie dort auch auf mich. Ich erzählte ihr dann von meinem Plan mit dem Jacuzzi, worüber sie sich natürlich sehr freute. Angeblich war sie noch nie in einem Whirlpool. Noch nie, noch nicht mal privat. Fand ich doch sehr ungewöhnlich, erklärte aber auch ihre Vorfreude. Ich schickte sie also dann mal zum Schlüsselholen.

Das gestaltete sich nun als gar nicht so einfach. Zimmerwartezeiten kenne ich im Samya seit dem Umbau eigentlich nicht mehr. Wenn man aber nur 2 bestimmte Zimmer möchte, ist es natürlich schon schwieriger daran zu kommen. Am Freitag landete ich ja per Zufall noch in beiden. Jetzt waren sie aber belegt, ohne Whirlpoolnutzung. Ein Mitarbeiter schlug noch vor, die jeweiligen Nutzer doch umzuquartieren, was ich jedoch etwas unangebracht fand. Wollte ja nicht stören. Also dann eben warten. In netter Begleitung gibt es schlimmeres. Insgesamt warteten wir dann glaub ich aber locker über 30min.

Endlich ging es dann nach oben. Zum Glück sogar Zimmer 3, das größte mit riesen Pool. Erst mal Wasser einlassen. Das dauert kann ich Euch sagen. Ca. 30min muss man dafür schon rechnen. Die Zeit nutzten wir natürlich sinnvoll und erledigten schon mal die 1. Runde auf der Matratze. Das verlief eigentlich wieder so wie die letzten Male auch. Super ZK, sehr gefühlvoll alles, gutes FO, das Lecken hatte ich mir für später aufgespart und GV in verschiedenen Stellungen. Zwischendrin natürlich immer mal den Wasserstand kontrolliert. Ein plötzliches Überlaufen braucht man jedoch nicht befürchten.

Als wir dann erst mal fertig waren, war das Wasser langsam auch hoch genug, so dass man gemütlich Platz nehmen konnte. Wir machten es uns gemütlich und relaxten einfach nur. Dabei unterhielten wir uns nett, ansonsten lief aber eigentlich nicht viel. Vorher hatte ich noch überlegt, was man im Whirlpool denn so anstellen könnte. Sex schien mir unpassend zu sein mit Kondom und Wasser, ob das gut geht. Also hatten wir den Sex ja bereits vorgezogen, dann halbe Stunde relaxen im Pool und dann zur 2. Runde aufs Bett gegangen. Wenn das Wasser schon bei Betreten des Zimmers eingelaufen wäre, hätte man gleich das Vorspiel im Wasser durchziehen können. Aber so fiel mir nix besseres ein.

Auf dem Bett verbrachten wir dann letztlich noch eine weitere Stunde. Nach ausgiebigem FO ihrerseits, ließ ich es mir diesmal auch nicht nehmen, sie ausgiebig zu lecken. Während sie am Freitag noch etwas trocken war und ich deshalb aufs Fingern verzichtete, flutschte es jetzt wie geschmiert, so dass ich sie dann mit Zunge und Fingern auch noch zum Orgasmus bringen konnte.

Insgesamt waren wir also dann 2h auf dem Zimmer, auch wieder neuer Rekord. Länger als 90min hatte ich vorher noch nicht, wusste auch nie, was man die ganze Zeit dann machen soll, da die Ruhezeiten zwischen 2 Nummern ja doch eher länger werden und man sie nicht unbedingt auf dem Zimmer verbringen muss. Mit Whirlpoolnutzung passte das natürlich jetzt schon. Eine halbe Stunde muss man mindestens extra dafür einplanen.

Alles in Allem fand ich es ganz nett. Die 50 Euro Extra fürs Wasser waren auch OK. Alternativ (bzw. Standard) wäre halt die Flasche Schampus für 100 Euro. Mindestbuchung von 1h versteht sich denke ich von selbst. Ob ich das jetzt regelmäßig brauche, weiß ich nicht. Wie gesagt, zum Vorspiel kann man es nicht wirklich nutzen, zum Relaxen ist es ganz nett. Wenn man also eh ein längeres Zimmer mit einer Stammfrau geplant hat, kann man die 50 Euro ruhig noch investieren als Programmpunkt.

Zusammenfassung:
ZK: ja, spitze, besser geht kaum
Lecken: ja, ausgiebig, diesmal auch mit Fingern
FO: sehr gut, variantenreich, Augenkontakt, EL
GV: sehr gut, alle Positionen mitgemacht
Sympathiefaktor: 100% oder sogar mehr mittlerweile. Bringt auch glaubwürdig rüber, dass es auf Gegenseitigkeit beruht.
Dauer: 120min
Preis: 150€
Wiederholungsfaktor: 100%, sie ist und bleibt einfach meine Stammfrau (aktuell). Hoffentlich bleibt sie mir noch etwas erhalten. Dann kann ich mir gut vorstellen mit ihr jeweils das 1. Zimmer des Abends zu verbringen bevor ich dann im Laufe des Abends mal neue Mädels im Samya teste. Da brauche ich nicht lange rumsuchen und habe mit Lulu gleich alles in einer Person.

Tja, mittlerweile war es natürlich schon recht spät, so um Mitternacht rum. Die 1h Warten auf Lulu, die 30min Zimmerwartezeit, 2h statt 1.5h Zimmer war natürlich alles nicht im Zeitplan berücksichtigt. Meinen 3er hatte ich eh schon abgehackt, da ich Sany an diesem Tag gar nicht gesehen hatte, nur Loory lief mir kurz über den Weg. Stattdessen hatte ich noch überlegt, ein kurzes 30min Zimmer mit einer neuen Schönheit zu machen, aber auch dazu kam es nicht mehr. Hätte einfach zu lange Pause machen müssen und irgendwie hatte ich vorab mit Lulu doch auch alles bekommen, was ich wollte. Also ging ich lieber mit diesem Gefühl nach Hause

Gesamtfazit
Der gesamte Besuch war ja im Vorhinein schon nur wegen Lulu geplant. So kam es dann ja auch. Also alles super gewesen. Whirlpool im Zimmer ist ein nice-to-have. Habe bisher noch nicht von vielen gelesen, die ihn genutzt haben. Ansonsten war es relativ ruhig, für einen Sonntag nicht ganz so ungewöhnlich. Essen war mittelmäßig. Das vorab gelobte Dessert war wieder weg. Dennoch kann ich es kaum erwarten in ein paar Wochen wieder dort zu sein.
Mit Zitat antworten
  #1728  
Alt 16.02.2015, 17:53
Benutzerbild von Heilenhaus
Heilenhaus Heilenhaus ist offline
mal ne perfekte Illusion
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: D-dorf
Beiträge: 540
Dankeschöns: 10785
Beitrag Altweiber im Samya

.
Altweiber im Samya gegen 15 Uhr - in einer kleinen Stadt unterhalb von Düsseldorf - aufgefahren. Hatte lange überlegt welcher Laden für mich am besten in Frage kommen würde.
Die große Auswahl an Frauen, gutes Essen und eine Stimmungsgarantie tat ihr übriges.

Es war noch kaum was los. Setzte mich auf eine Couch und wartete was passierten würde. Wie des öfteren nahm ich mir vor erstmal nur zu lure wer oder was auf mich zukommen würde.

Es sollte nicht allzu lange dauern bis sich eine mir noch unbekannte Maid nach kurzen Blickkontakten zuwand und mich über eine längere Zeit angenehm unterhalten sollte. Sie weckte dabei immer mehr mein Interesse bis .......

Name: Ryna ????? oder so ähnlich
Herkunft: syrisch/rumänisch
Optik: 30 Jahre, ca.1,55m, 36 Body, mit B-Tittis (Gravitation nachgebend, braune zusammengesteckte Haare, Tattoos ohne Ende
Konversation:
in englisch
Küssen
: erst nicht - dann beim Akt die Hölle auf Erden. Extrem fordernd. Ich konnte kaum nachkommen.
Fo: Sehr überzeugend.
Fasettenreich. Anhaltend scheinbar ohne loslassen zu wollen. Musste selber mehrmals rausziehen damit sie atmen konnte.
GF6: nur ansatzweise – Porno pur
Lecken: lecker, ging gut mit
GV: empfindlich- hatte das Gefühl das sie sich extrem mitreißen ließ
Service: Topact
Nähe: später etwas - dann aber aus Dankbarkeit
Illusion
: authentisch
Eigennutz: 100%
Wiederholung: 100%

+


Für Pornoliebhaber ein absolutes Muss. Keine zwei Sekunden nachdem sie die Zimmertür schloss sprang sie auf die Knie und riss mir das Handtuch von der Hüfte. In gleichen Atemzug inhalierte sie meinen noch schlaffen Schwanz bis zum Anschlag und machte keine Anstalten ihn wieder freigeben zu wollen. Das war mir zu schnell. Nicht mein Fall aber sie zog mich immer wieder an ihren Mandeln vorbei und ich ließ die Dinge ihren Lauf nehmen. Irgendwann schubste sie mich auf das Bett und fuhr jetzt ihr volles Programm auf.

Angeblich erst ihr zweiter Tag hier und ich heute ihr erster Gast. Vorher noch nicht in dem Gewerbe gearbeitet. Irgendwann vielmal die Namen Marisol und GT. Ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen dass die Hammer Frau nicht aus dem Milieu kommt.

Das Essen war super. Ich war überrascht das ich nach tagelanger berieselung von mir unbekannter damit langweiliger Karnevalsmusik im TV und Radio nun eine Schallquelle gefunden hatte die einen Gassenhauer nach dem anderen ausschüttete. Das war mal Stimmung nach meinem Geschmack
.

Ein Mädel das ich bei meinem letzten Besuch verschmähen musste - welches dieses erneute Wiedersehen nutzte mich sofort für einen weiteren - diesmal erfolgreichen - Versuch zu Akquirieren.


Name: Domenic
Herkunft: Venezuela

Konversation: in englisch
Küssen: ja gut
Fo:
o.k.
GF6: ansatzweise
Lecken: lecker, ging gut mit
GV: hatte das Gefühl das sie sich mitreißen ließ
Service:
sehr guter Standard
Nähe: etwas
Porno: no
Illusion
: authentisch
Eigennutz: minimal
Wiederholung: 80%




Als alter stolzer Düsseldorfer bin ich überzeugt das ............ aber im Karneval feiern - da sind die Kölner auf Medienebene meiner Meinung nach besser.

Von einem Goldkettchen und einer Schatztruhe erobert zog es mich gegen 21 Uhr gen Heimat.


.
__________________
Guter Sex ist, wenn die Nachbarn danach eine rauchen
.

Geändert von Heilenhaus (17.02.2015 um 20:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1729  
Alt 16.02.2015, 20:32
Suicide Suicide ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2015
Beiträge: 4
Dankeschöns: 39
Standard Weiberfastnacht in Rodenkirchen

Nun also mein erster Bericht - nach dem ich hier mal angekackt worden war


Gegen 13:30 traf ich im Süden von Köln ein und suchte nach einem Parkplatz.

Direkt in der Empfangshalle stand ein Festkomitee aus mehreren " Tieren " im Bademantel - die sich mit einer Biermaschine beschäftigten aus der warmes Kölsch kam...


Leider stand ich unter Zeitdruck und musste kurz vor 17 Uhr das Samya Richtung Hbf verlassen.

Also ständig die Augen offen gehalten nach einer Beute.

Es kam " Nina " im Zimmermädchenkostüm.


Da es mein erster Bericht ist halte ich es mit harten Fakten und werde demnächst ausgiebig in Hemmingway Manier schreiben.


Herkunft: Rumänien, spricht gutes English, wenig Deutsch
Optik: 26-30, 1,70m, KF 36, 75B, halblange schwarze Haare , süßes Gesicht
FO: Etwas stupide, aber zärtlich.
EL: gabs nicht
ZK: war mir nicht danach und wurde auch nicht angeboten
GV: Missionar und Doggy, Abschuss im Doggy
Dauer: 10 Minuten
Preis: 50 Euro
Illusionsfaktor(Optik): Süß
Illusionsfaktor(Sympathie): Immer wieder Blicke und neckische Spielchen.



Zum Abschluß gabs Kölsch, Berliner und Käsebrötchen....
Mit Zitat antworten
  #1730  
Alt 17.02.2015, 00:59
Benutzerbild von Pornozunge
Pornozunge Pornozunge ist offline
???
 
Registriert seit: 06.11.2009
Ort: Köln
Beiträge: 3.014
Dankeschöns: 18115
Standard Karneval in Köln

Weiberdonnerstag gegen 9 Uhr erwachte ich durch das Klingeln meines Weckers, hatte gerade mal knapp 2 Stunden geschlafen, aber ich hatte mich ja schließlich mit Freunden zur Party im Samya verabredet.
Also nichts wie los!
Nach einer Dusche und einem Blitzfrühstück ging es dann so gegen 10:30 Uhr mit ÖPNV erst einmal zum Dom HBF.
Der Weg dorthin war schon turbulent, Züge kamen einfach nicht, folgende Bahnen total voll.
Gegen 11 Uhr erreichte ich dann den HBF in Köln, auch hier war schon richtig was los.
Viele Narren und Närrinnen waren unterwegs und warteten auf ihre Anschlussbahnen, echt lecker Mädchen dabei .
Natürlich wurde auch das eine oder andere Mal gebützt, fordernde Zungenküsse gab es aber keine und auch die Aussicht auf einen Blowjob blieben aus .
Ab in die Bahn, Linie 16 Richtung Bonn Bad Godesberg.
Gegen 11:15 Uhr kam ich in die Nähe des Chlodwigplatzes, hatte eigentlich vor, hier noch einen kurzen Abstecher zu machen, gebe zu, dass die anwesenden Mädels in der Bahn, deren Ziel der Chlodwigplatz war, nicht ganz unbeteiligt an diesem, meinem Vorhaben waren.
Die Bahn fuhr am Clodwigplatz ein, und schnell hatte ich mein Vorhaben wieder verworfen, denn eine riesige Menschenmenge war hier schon unterwegs, der Bahnsteig brechend voll.
OK, die Weiber aus der bahn waren schon cool, aber eben nicht cool genug, um mir so ein Gedränge anzutun.
Und ehrlich, wahrscheinlich wäre es entweder beim Bützen geblieben oder ich hätte eine von denen abfüllen müssen, um ne besoffene Närrin zu vögeln, die wohlmöglich beim zu festen Stoß von Hinten auch noch anfängt zu kotzen.
NEE, NEE, da fahre ich doch lieber gleich durch ins Samya, da weiß ich was ich habe.
Auf dem Weg ins Samya kam mir so eine Idee, evtl. nächstes Jahr mit Freunden aus Holland, Belgien oder Frankreich eine Karnevalstour im Rheinland zu unternehmen, mit Fickgarantie, versteht sich!
Apropos Fickgarantie, mittlerweile hatte die Bahn Michaelshoven erreicht, Aussteigen!
Nach knapp 8 Minuten gemütlichen Schrittes stand ich in der Empfangshalle des Samyas, hier wurde noch etwas an der karnevalistischen Dekoration gearbeitet, das Line up sowie auch die Gästeanzahl waren deutlich mehr als an einem normalen Donnerstag um diese Zeit, dennoch übersichtlich, was sich aber nach und nach änderte.
Meine Freunde waren teilweise schon da, andere kamen auch etwas später hinzu.
Insgesamt eine nette gesellige Runde, in der man zwar nicht den ganzen Tag aufeinander hockt, sich aber immer wieder mal im Laufe des zusammenfindet, um evtl. gemeinsam zu essen oder auch mal ein paar Bierchen zu trinken, für mich natürlich nur Cola-Bier. muss ja noch KVB fahren .
Angelina, ich hatte ja bereits von ihr berichtet, war auch da, heiß und sexy!
Daisy, ein rumänischer Neuzugang, kann auch sein, dass sie aus Ungarn kommt, hatte ein paar Tage vorher meine Aufmerksamkeit erweckte, war leider nicht da, aber das restliche Line up war dann später richtig gut.
Optische ein paar neue hübsche Mädels am Start und auch die verschiedenen Servicewünsche der einzelnen Gäste konnten aus meiner Sicht alle erfüllt werden, für fast jede Spielart war etwas dabei.
Ich hatte zumindest meinen Spaß an diesem Tag.
Die Liveband war der Knaller, der Saxophonist einfach Spitze und mit dem dunkelhäutigen Sänger, sorry Namen hab ich nicht behalten, hatte man aus meiner Sicht den besten Griff getan.
Der Typ ist einfach geil, kann nicht nur singen sondern versteht es auch, das Publikum mitzureißen.
Zwischendurch bei den Pausen der Band gab es dann immer wieder Karnevalsmucke, was auch sonst, wir sind ja schließlich im Rheinland.
Cocktails for free, bis zum Abwinken, der eigens dafür eingesetzte junge Mann machte seinen Job auch ganz gut.
Später gab es dann noch einen Liveact.
Ein Gast, der den meisten Clubgängern wegen seiner Vorliebe der Public Action bekannt ist, ließ sich auf der Bühne von einem der Samyamädels seinen „Storck-Riesen Frau Lange“ lutschen, schön tief und nass, spielte dabei bisschen an der Möse des Mädels und versenkte schließlich sein Schwert in der kleinen Pussy, von der ich nicht geglaubt hätte, dass sie so einen Dödel vertragen kann.
Aber wo ein Baby rauskommen kann, sollte auch ein größerer Schwanz reinpassen, oder?
Den Abgang bescherte die Kleine dem Burschen dann mit wichsen, und ER genoss es sichtlich, ich hatte Logenplatz und mir war, als würde ich das aufsteigende Sperma deutlich in seinen Augen sehen, rausgekommen ist es dann aber doch an der Nülle, schön ins Tütchen.
Solche Einlagen gibt es immer wieder mal im Samya, wenn sie auch nicht an der Tagesordnung sind.
Um 4 Uhr war dann Feierabend!
Ich hoffe, euch einen kleinen Einblick zur Party gegeben haben zu können und verbleibe mit freundlichen Grüßen
PZ
__________________
Bruder vor Luder!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cornelia moni, fuck&dance club, rodenkirchen, samya, saunaclub, saunaclub köln, tempel, wohnzimmer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 749 11.02.2018 17:33
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 64 20.07.2017 02:47
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 15:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 10:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de