magnum saunacub erkrath
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #2091  
Alt 22.02.2017, 23:08
Benutzerbild von fuchsman
fuchsman fuchsman ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2013
Beiträge: 131
Dankeschöns: 9018
Beitrag Samya am Samstag: Hillary (RO)

Ahoi,
nach ca. drei Monaten war ich letzten Samstag mal wieder im Samya. Im Grunde war alles wie immer. Viele Mädels da, wogegen der Männerandrang schon mal höher war. Wellnessbereich, wie schon berichtet, ist zu. Sichtdicht mit einer Tür hinter den Duschen abgetrennt, sodass man den Baufortschritt auch nicht einsehen und begutachten kann. Verbunden mit der Sperrung unten, war das Kino oben als Rückzugsort gefragter als sonst.

Im Barraum habe mal bei mir unbekannten neuen schlanken Damen vorgefühlt:

Natalia (MD), ein Shakira Look-alike, klein, süß, schöne Figur, aber insg. keine guten Vibes für mich.
Miruna (RO), auch optisch ansprechend, aber den Flop kann man sogar gegen den Wind riechen. Zudem hatte ich auch den „Verriss“ des Kollegen im Kopf (danke).
Flori (RO), die unter gleichen Namen in der FKK World tätig war und mir letzten Sommer da bereits eine maue Nummer beschwert hatte. Aber sie sieht auch bekleidet hot aus..
Flaviola (RO), eine schlanke nette Dame mit Miniboobs und einem größeren Muttermal/Tattoo (?) am Bauchnabel war in der engeren Verlosung, wie auch Erin (RO), ganz neu und süß, aber so ganz durchringen konnte ich mich nicht, denn man kann ja irgendwie nicht raus aus seiner Haut und so hatte ich mich innerlich schon früh aufgrund der Optik auf sie festgelegt:

Hillary (RO)
20 J., klein, 43 kg, sehr schlanke 32er KF., mit vollen B/C Cups, sehr hübsches Gesicht, keine Tattoos, aber Intimpiercings. (möglicherweise werde sie eine Namensänderung beantragen, weil jeder sie auf Hillary Clinton anspreche.. )

Dass das keine Serviceoffenbarung werden wird, war auch schon auf der Couch klar. Sie ist nett, aber eher einsilbig. Sie Küsse nicht, biete aber sonst „normalen“ Service. „Normal“ klingt hier verlockend, denn sie schaut schon sehr reizend aus. Die Boobs wirken bei ihrer zierlichen Gestalt noch größer und fühlen sich sehr fest an. Sie seien Natur, sagt sie, aber so ganz überzeugt bin ich nicht. Gegen Bodyerkundung hat sie nichts einzuwenden, ich solle nur aufpassen, weil sie neue Piercings oberhalb der Klit hat. Die sind dezent, aber ob man sich grad dort frisch stechen lassen muss, wenn man beabsichtigt hier das Werkeln zu beginnen, weiß ich nicht. Sie ist gepflegt und riecht gut, aber auch wegen den frischen Piercings, verzichte ist aufs Lecken und lasse sie mal machen. Sie reinigt und fängt an. Der Blow dauert keine 30 sec., sodass es mir schwer fällt, diesen überhaupt zu beschreiben. Nun jut, dann bitte eben aufsatteln. Das geht ganz ok, eng, aber angenehm, eher in der langsamen Gangart. Doggy ist ein einziger Krampf. Langsamer und vorsichtiger kann ich kaum zu Werke gehen, sie macht dennoch Katzenbuckel, bremst und bittet schliesslich um Wechsel in die Missio. Das kannst du dann komplett vergessen. Sie klammert so, dass kaum eine Bewegung möglich ist. Ein Drama. Zu Glück war ich geladen genug, dass sie mich im anschliessenden Reiter noch zum Ende bringen konnte, sonst hätte ich wohl abbrechen müssen.

Das soll ich sagen, hatte schon bessere Sessions... Denke nicht, dass dies ein Thema der generellen Servicebereitschaft in ihrem Fall ist. Das ist einfach nicht ihr Ding. So verkrampft, wie die ganze Action ablief, ist es nicht möglich aus solch einer Begegnung eigenes Vergnügen zu ziehen. Tolle Optik hin oder her.

Es grüßt,
der fuchsman
Mit Zitat antworten
  #2092  
Alt 23.02.2017, 00:13
Janus42 Janus42 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 59
Dankeschöns: 1829
Standard Ein Augenschmaus

Dienstag Nacht im Samya.....

Spontan habe ich gestern gegen 22:30 im Samya eingecheckt in voller Vorfreude auf gut gelaunte und sexy Mädels sowie volle Entspannung.

Handtuch, Bademantel und Schlappen übernommen, im Flur schon zahlreiche Fast Nakedeis gesichtet welche die Vorfreude spürbar steigerten. Also runter und ab unter die Dusche und fast gegen die Holzwand zum Wellnessbereich gelaufen. Dieser wird nämlich immer noch renoviert womit sich die volle Entspannung relativierte.

Egal, frohen Mutes nach oben in den osmanisch tönenden Kontaktraum. Ca 45 nette Mädels die zur DJ Musik Party machten. Aber nur 20-25 Kerle und diese kaum aktiv. Demzufolge waren die Mädels sehr kontaktfreudig. Verweilten im Gespräch und motivierten unter Einsatz der Rundungen einen Zimmergang. Aber trotz Flaute waren sie nicht sehr geduldig. Wenn man nach 5-10 Minuten Talk nicht aufs Zimmer verschwand zogen sie schnell und beleidigt weiter, was die Erfolgsaussichten nicht gerade erhöhte (z.B. Hatige: die aber aufgrund der Berichte trotz charmantem Wesen und tollem Körper einfach nicht in Frage kommt bzw. ich kann mich nicht überwinden). Selbst meine CEF Andar hatte kaum Geduld obgleich es wirklich ziemlich flau für die Mädels war. Mit taten die Mädels leid. Aber es schien als hätten sie zum Teil viel Spaß.

Naja. Büfett wie immer lecker, reichhaltig und gut. Am meisten hat mich aber die freundliche und super hübsche Bardame umgeworfen, die natürlich nicht verfügbar war. Aber meine Fantasie deutlich beflügelte und gleichzeitig mein Interesse an den anderen Damen reduzierte soweit, dass ich ungepoppt mit der 3 Uhr Glocke das Haus verließ. Eigentlich wäre ich gerne mit Andar aufs Zimmer gegangen hätte sie etwas mehr Geduld gehabt und wäre da nicht die tolle schwarzhaarige Bardame gewesen. Es war trotzdem ein netter Abend der vom Augenschmaus und den ein oder anderen haptischen Eindruck....

Auf ein nächstes Mal.
__________________
Es gibt nichts schöneres als das immer feuchter werdende Zucken einer Frau wenn sie zum Orgasmus geleckt werden will😝
Mit Zitat antworten
  #2093  
Alt 24.02.2017, 10:48
goldhase goldhase ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2016
Beiträge: 152
Dankeschöns: 5049
Standard weiberfassnacht im samya

Also gestern auf ins samya.
Gegen 15.30h eingetroffen und was hört man beim betreten des hauptraums:
köllsche Lieder und das ist genau richtig für diesen Tag
und auch zum Frühstück halve Hahn etc.

Leider ist unten die wellnesabteilung noch geschlossen aber die Sauna oben geht auch mal.

ca. 20 DL nachmittags anwesend abends bestimmt 50.
Viele junge hübsche Mädchen die fast alle verkleidet waren auch einige Eisbären im Kostüm.

Ich bin Hauptsächlich wegen valentine hingefallen da sie mir schon öfters aufgefallen ist.
Aber gestern war sie leider nicht anwesend.

Auch die süsse 19jährige von Weihnachten habe ich gesehen aber Wiederholungen vermeide ich bei einer so grossen Anzahl von hübschen girls die in mein beuteschema passen.
Mit dem Service ist im samya bei mir Glück weil ich nicht so oft da bin und die meisten Mädels nicht kenne.
Wenn keine ZK angeboten werden wird auch schwierig wie letzten Sonntag im Gold.

Mir viel den ganzen abend eine junge hübsche Teufeln.
Leider wird im HauptRaum wenig animiert darum sind die Zimmer oft eine Überraschung.
Die kleine nach dem Service gefragt und ZK wurden von ihr zugestimmt.
Also aufs zimmer mit Sonja
Anfang 20
dunkle Haare und hübsche Gesicht
A Cups in natur
ca 1,60 gross

erst mal lange ZK im im stehen dann guter blowjob
guter Reiter und Doggy alles gut ä
allerdings ohne große Leidenschaft und Hingabe
siehe meine berichte über die topp drei aus dem gold.
fazit
toller party im samya wie immer das kann der laden gut.
Mit Zitat antworten
  #2094  
Alt 25.02.2017, 05:22
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist gerade online
Optikficker
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 624
Dankeschöns: 18786
Standard

Sunday – Rock the Boat



So richtig Lust hatte ich eigentlich gar nicht Sonntag wieder ins Samya zu gehen. Aber irgendwie hatte ich auch nix Besseres zu tun und da schließlich Sonntag mein Lieblingstag dort ist, warum eigentlich nicht. Kostet ja nix…nagut, schon ein bisschen.


War dann auch so um 19 Uhr dort. Aus Gewohnheit wollte ich das 1. Zimmer gleich wieder mit Feria machen, die war aber im Barraum nicht anzutreffen. Merkwürdig. Ich fragte mal an der Rezeption nach, bevor ich hier ewig warte. Im Hause wäre sie wohl, wird dann wohl gerade auf dem Zimmer sein. Normal werf ich dann immer einen Blick auf die Zimmerliste, um abschätzen zu können, wie lange es wohl noch dauern wird (bei 30 bzw. 60min Zimmerzeit). Da sah ich sie aber nicht, hatten wohl gerade ein neues Blatt aufgelegt. Naja, ich wollte eh erst mal ankommen und nahm mir einen Drink an der Bar.

Während ich so wartete überlegte ich, ob ich stattdessen jemand anderes buchen will. Roxi hab ich nach langer Zeit mal wieder gesehen. Hatte ich früher ja auch mehrere Zimmer mit ihr und war auch super nett im Gespräch. Allerdings zweifelte ich etwas, und wollte mal meine alten Berichte anschauen. Ich glaubte so ganz 100% zufrieden war ich zum Ende nicht mehr. Mittlerweile hab ich noch mal nachgeschaut und war eigentlich doch ganz gut. Außer halt die fehlenden ZK. Aber gut, vielleicht beim nächsten Mal wieder.


Feria – 21 Jahre – Rumänien – ca. 1.60m – KF 34 – pralle B-Silikonbrüste– lange schwarze glatte Haare – Kommunikation in Englisch

Kurze Zeit später kam Feria dann aber auch wieder. War ja schon fast 8 Uhr, also schnell aufs Zimmer dann. Ich wollte eigentlich dies mal nur 30min – da es eh schon später war und ich noch 2 weitere Zimmer machen wollte hätte das eigentlich gut gepasst. Hab es aber auch nicht vorab angekündigt und so kam es dann wie es kommen musste. Beim Rumknutschen vergaß ich die Zeit komplett und dann wäre es irgendwann zu knapp geworden, um noch rechtzeitig fertig zu werden. Also einfach entspannt und auf die 1h verlänger.

Verdammt. Damals bei der Preiserhöhung von 75 auf 100 Euro hab ich doch gesagt, dass ich ab sofort weniger 1h Zimmer machen wollte. Klappt bisher noch nicht so gut. Man wird ja auch nicht jünger…

Ansonsten aber auch wieder alles super. Ihren Blowjob hb ich wieder recht lange genossen. Diesen macht sie mittlerweile ja sehr gut. Wo früher noch mehr Variation drin war, kam es mir jetzt so vor, als beschränkt sie sich darauf, was mir am besten gefällt. Eigentlich auch nicht schlecht, aber zu monoton sollte es natürlich auch nicht sein. Aber das ist dann wohl Jammern auf hohem Niveau.

Da wir nun ja genügend Zeit hatten, hab ich sie auch noch geleckt. Aber so richtig lohnt sich das irgendwie nicht. Stöhnt zwar etwas künstlich, aber körperliche Reaktion zeigt sie 0. Kein Zucken im Becken, feucht wird sie auch irgendwie nicht, so richtig macht das mir dann auch keinen Spaß, so dass ich es nach kurzer Zeit hab sein lassen.

Nach dem erneuten Blasen dann noch schön langsamen Sex gehabt. Dauerte dann auch überraschend lange und wir haben die 1h noch voll ausgenutzt. Wieder ein TOP Zimmer, so dass ich weiterhin das 1. Zimmer gerne mit ihr mache. Allerdings muss ich schauen, dass es bei 1 Stammfrau bleibt, so dass ich mir auch noch etwas Variation erhalte. Ich denke deshalb Renata z.B. in Zukunft nicht mehr zu buchen und neben Feria lieber mal durchzuwechseln.


Zusammenfassung:
ZK: ja, weiterhin sehr gut, bestimmt 20min lang.
FO: bisschen wenig Variation. Dafür konstant gut, komplett freihändig
Lecken: Nur ganz kurz. Leichtes Stöhnen, sonst keine körperliche Reaktion
GV: Sehr gut wie immer. Auch recht lange.
Sympathie: Immer noch wie ein verliebtes Teenagerpaar
Dauer: 60min
Kosten: 100 Euro
Wiederholungsfaktor: 100%, bleibt weiterhin meine Stammfrau für das 1. Zimmer des Abends.


Vom Essen war ich ein wenig enttäuscht. Ich dachte mir ich geb der Pizza noch mal eine Chance. Hatte sie ja vorab schon mehrfach verflucht und mir die alten Bleche Pizza zurückgewünscht. Vom Geschmack ging es sogar eigentlich, wobei er schon recht eigen bzw. stark ist. Italienische Pizza schmeckt irgendwie anders. Was mich am meisten nervt ist die Warterei. Wenn gerade keine Schlange ist, wartet man auch locker 10min, bis das Ding fertig ist und steht dann da blöd rum. Rest der Essenauswahl dann auch nicht so groß. Was ich ganz cool fand war Götterspeise. Hab ich glaub ich seit 20 Jahre nicht mehr gegessen. Sowas im Saunaclub hat schon was. Kann man mal machen.

Ich nutzte die Zeit und sah dem Samya Dance Contest zu. Ich dachte eigentlich, dieser wäre mit DJ Efe verschwunden, aber auch der neue DJ macht es wohl weiter. Zum Glück nur noch 1x am Abend um 22 Uhr. Und mit deutlich weniger Gequatsche als bei DJ Efe früher. Ein Fan davon werde ich wohl nie, aber wenn es denn sein muss. Hab gelesen im Mondial gäbe es Karaoke. Das ja noch schlimmer. Hier kann man wenigstens weggucken, weghören ist da schon schwieriger.


Flori – Mitte 20 – Moldawien – KF 36 – B-cups – sehr hübsches Gesicht – schulterlange dunkle Haare – Konversation in gutem Englisch

Dann stellte sich die Frage, mit wem ich denn mein 2. Zimmer mache. Da kam mir Flori entgegeben, die ich zu Beginn des Abends schon gesehen hatte und mir optisch super gefiel. Ihr Gesicht war echt super hübsch, der Körper auch sehr gut.

Sie sei erst die ersten Tage hier im Club, ich dachte sogar sie hätte heute ihren 1. Tag, da sie mit einer normalen Handtasche da rumlief (also so zum Umhängen). Nicht die typische Nuttenhandtasche, die ja eher einem Kosmetiktäschchen ähnelt. Vorher hatte sie aber wohl schon ein halbes Jahr im FKK World gearbeitet. Dort war ich ja auch vor 2-3 Jahren mal. Nicht gerade für seinen Service bekannt allerdings.


Eigentlich wollte ich ja 3 Zimmer machen. Da es nun aber schon so gegen 1 Uhr war und ich eh schon Probleme hatte das 2. Zimmer erfolgreich zu beenden, hab ich die Hoffnung auf ein 3. Zimmer dann schnell aufgegeben. Plan waren ja auch 3 x 30min, jetzt wurden halt 2 x 1h daraus, finanziell sogar schlechter gestellt.


Zusammenfassung:
ZK: nein, nur Körperküsse
FO: Soweit ganz gut, aber nix besonderes
Lecken: Ja, ganz gut
GV: Ausgiebig, allerdings mit leichten Problemen der Standhaftigkeit
Sympathie: Super gut verstanden und nett unterhalten
Dauer: 55min
Kosten: 100 Euro
Wiederholungsfaktor: 50%, schlecht war es jetzt auf keinen Fall. Gefiel mir eigentlich sogar ganz gut. Lag aber wahrscheinlich mehr an ihrer sympathischen Art, als am Service selbst. Der war jetzt nicht erwähnenswert. Da ich ja eher auch andere buchen will, kommt es wahrscheinlich zu keiner Wiederholung.



Gesamtfazit:
Trotz anfänglicher Lustlosigkeit noch ein super Abend gewesen. Hervorheben will ich auch den neuen DJ (war ein anderer als noch am Freitag). Hatte echt nen coolen Mix drauf, auch sehr basslastig, konnte man sich gut anhören. Die Mädels tanzten auch wieder mehr als noch Freitags, war alles schön anzuschauen. Essen eher schlechter. Mädels dafür durchaus zufrieden. Gab auch noch genug andere Alternativen, hoffe die bleiben dem Samya noch etwas länger erhalten, bis ich sie alle durch habe.
Mit Zitat antworten
  #2095  
Alt 28.02.2017, 00:20
Benutzerbild von Heilenhaus
Heilenhaus Heilenhaus ist offline
mal ne perfekte Illusion
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: D-dorf
Beiträge: 540
Dankeschöns: 10785
Beitrag

Letzten Samstag spontan dem Samya eine Besuch abgestattet. Gegen 16 Uhr trotz Karneval noch recht wenig los gewesen. Auch so gut wie keine Karnevalsmusik gelaufen dafür aber schon früh ein gigantisches leckeres Buffet Aufgefahren worden. Fielet Stücke bis zum abwinken waren mit verschiedenen Soßen mein Highlight.

Zum GLück traf ich noch einen geschätzten Kollegen mit dem ich ne Woche vorher mit vielen Anderen auf nem Berg den Geburstag feiern durfte.
Lange waren meinem Gefühl nach mehr Frauen als Männer anwesend. Bis gegen 21 Uhr war die Stimmung noch dezent und die Räumlichkeiten drohten niemals zu platzen.

Das nur träge anlaufende Geschäft der Dl´s bescherte mir das seltene Glück das auch ich mal wieder gebucht werden sollte. In Form von Feria was ich wohl kaum von mir aus in Aussicht gestellt hätte. +

Aber es sollte sich als durchaus passable Fügung erweisen und so hatte der Nachmittag doch noch ein kleines Erfolgserlebnis.

Heute am Rosenmontag nochmal vorbei geschaut. Hatte noch vorgenommen Eine abzuarbeiten die mir durch die Hände geglitten war.

Doch oh Schreck ..... Gegen 16 Uhr angereist und nichts - ja gar nicht los gewesen. Das war in den Vorjahren aber ganz ander. Den ganzen Nachmittag über - nein sogar bis 22.30 kein einziges Karnevalslied vernehmen können. Stimmung gen Null. Zwei drei vereinzelte verkleidete Leutschen wirkten wie bestellt und nicht abgeholt. Auf 70 Mädels die anwesend sein sollten gefühlte 40 Gäste gezählt. Was zur Folge hatte das permanent gebaggert wurde. Trotzdem ich es mir gut gehen ließ überwogen eher maure Gesichtsausdrucke.

Aber ... das Essen gut - fast so wie Samstag. Sogar ein Pizzabecker der "nur italienisch sprach" war zugegen. Und der Höhepunkt des Tages war ein Zimmergang.

Bei dem Überangebot an permanent zur verfügung stehenden Mädels taucht sodan gegen Abend plötzlich noch ein Mädel auf mit der ich gar nicht gerechnet hatte und sollte mir einen gehörigen Strich durch meine -null oh weh- Rechnung machen.

Mary - eine Wibrations-Legasthenikerin vor dem Herren - ein Stund
Himmel un Ääd - lecker ein Höllenfeuer auf Erden. +++

Obwohl ich mich schon damit abgefunden hatte nur noch als Scout "Getränke Ralf" der die Bezeichnung "Tageskarte" wördlich zu nehmen schien ..... auf die Sprünge zu helfen. Was dankend in der Verköstigung von Agneszka angenommen wurde. Jetzt hin und weg und mir nicht mehr übel genommen das ich seinem Angebot mit eine Dreiers als ich mit Mary das Zimmer vorbereitete - kategorisch ausschlug nachdem der Glanz in den Augen des Mädels uhrplötzlich mit Panik zu wechseln schien.

.
__________________
Guter Sex ist, wenn die Nachbarn danach eine rauchen
.

Geändert von Heilenhaus (28.02.2017 um 22:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2096  
Alt 28.02.2017, 15:00
shadow shadow ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2010
Beiträge: 252
Dankeschöns: 9721
Standard Karnevalssamstag im Fuck and Dance Club

Hallo zusammen,
wir haben Karneval und wo ist sicher etwas los, so dachte ich mir. Ich allso ab nach Köln Rodenkirchen ins Samya. Ich war die letzten Jahre immer mal wieder im Fuck and Dance Club. Und es war eigentlich immer schön.
Ich war so gegen 18 Uhr vor Ort. Der Club war ganz gut besucht obwohl die meisten Gäste im Samya ja immer erst spät an den Start gehen.

Das Line up war gut, viele hübsche Mädels warteten auf Gäste. Es wurde aber wenig gezimmert so mein eindruck.

Also erst einmal Sauna. Der neue Wellness Bereich ist leider noch nicht fertig also erst einmal in die Sauna im 1 Stock.

Danach eine kleinigkeit Essen. Das Essen war wie immer im Samya, klasse.

Im Barraum habe ich dann eine ganze Zeit verbracht und ausschau nach einer geeigneten Zimmerpartnerin gesucht. Leider ohne erfogt, ich weiß es auch nicht entweder bin ich zu alt oder die Mädels hatten keine Bock auf mich am Samstag. Es wurde auch nicht geflirtet wie früher. Irgendwie war der Wurm drin. Das lag aber nicht am Samya sondern vielleicht auch ein bisschen an mir.
So gegen 22 Uhr bin ich dann wieder richtung Heimat.

Aber wie immer im Leben, versuch macht klug. Wenn der Club seine Umbau massnahmen beendet hat werde ich sicher das Samya wieder mal besuchen.

Sorry das ich keinen besseren Bericht abliefern konnte. Aber so ist das manchmal im Leben.

Bis dann sagt Shadow
Mit Zitat antworten
  #2097  
Alt 03.03.2017, 21:51
taurus65 taurus65 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2010
Beiträge: 292
Dankeschöns: 4530
Standard Rosenmontag Im Samya

Am Rosenmontag war mir nach clubben und auf PSR hatte ich diesmal keine Lust, daher 5 km weiter gefahren wie sonst.

Im Innenhof geparkt und mit einem freundlichen überschwenglichen herzlichen Glückwunsch begrüßt worden. Das habe ich so noch nie erlebt.
Mündliche Einweisung erhalten.
Man oh man war ich lange nicht hier.
Bei meinem letzen Besuch war der Einlass noch auf der linken Seite, das nun gefällt mir wesentlich besser, freundlicher, offener.
Wellness noch im Umbau aber in nun noch einer Woche also 10/11.3 fertig.

Umkleide wie gehabt.
Barraum, ups die lange Theke ist verschwunden, aber besser.
Sitzmöglichkeiten recht beschränkt, dennoch findet MAnn ein Plätzchen.
Es wurde viel annimiert.
Ich traf zwei FK, Heilenhaus und Geschenke Rolf, sowie einen Bekannten aus der PSR.
Viele Damen vor Ort, typisch jung Rumäninnen.
Dann mal in die zweite Etage geschaut, früher gemütlicher Berich mit Sitzmöglichkeiten, nun Pornkino.
Das vorherige gefiel mir besser.

Essen war gut. Punkt.

DAnn habe ich auf den Rat von dem Kollegen aus der PSR gehört und meine Lust Ania anvertraut, Service geklärt und ab aufs Zimmer.

Doch was dann kam war unterste Kanone, erst wurde 3-5 Minuten an der Klimaanlage rumexperementiert, dann gab es keine ZK, einen kleinen Ansatz von Schlittenfahrt ohne den Schlitten zu berühren und eine unmotiviertes FO, daher nach 20 Minuten abgebrochen.
Geld übergeben, wollte keine unnötigen Diskussionen.
Allerdings meinen Unmut an der Rezzi kundgetan und meine berechtigte Beschwerde wurde mit einem Schwarzen Stück festen Papieres aus der Welt geschafft.
Passt und sowas nenne ich aktives Beschwerdemanagement.

Natürlich war meine Lust noch nicht gestillt und so pirschte ich weiter.
Eine junge blonde Dame mit schwarzer Brille war mir aufgefallen doch ich sah sie nicht mehr, hinterher fand ich sie und fragte sie nach ihrem Namen, Michelle, leider nicht auf der Liste des Samya geführt.

Der DJ brachte dann ein wenig Stimmung in die Hütte, natürlich nur mit rumänischer und türkischer Musik, kann an seiner Nationalität gelegen haben.
Hätte mir ein wenig mehr Abwechslung gewünscht.

Doch die Mädels hatten Spass und tanzten.
Plötzlich tanzte eine junge CDL vor mir, die ich schon vorher gesehen hatte und die mir positiv aufgefallen war.
Den Namen konnte ich nicht verstehen, zu laut, sry.
Sie hat eine sympathische Ausstrahlung, ein schönes Lächeln, ca. 153 cm lange schwarze Haare, KF 34 a/b Cups.
Sie tanzte mich an, setze mich zu mir, wenig Deutsch, anschmiegsam, Servicefrage geklärt, erstes antasten erfolgte von ihr unter meinem Handtuch, also ab auf Zimmer.
ZK wurden eingehalten.
FO gut,
Lecken wurde genossen, danach gummierung, Missio, anfangs die Beine ein wenig zum Abblocken benutzt, aber anscheinend hatte sie selber ein wenig Spass und öffnete sich und ging gut mit.
30 Min.
WDH jederzeit.

Fazit Samya.
Schöner Laden,
Essen gut,
bestimmt wird der Wellness Bereich top,
Leider werden wohl die Deutschen Gäste nicht mehr für so wichtig gehalten ( Thema Musik)
Damenauswahl recht groß, leider recht einseitig im Punkto Nationalität.
Größere Flopgefahr wegen uneinheitlichem Servicelevel.
Manchmal denke ich, die Damen sollten mal bei Neby oder in der LL hospitieren.

Demnächst erfolgt die Einlösung des schwarzen Papieres und mal sehen wie es mir dann ergeht.

IN diesem Sinne

LG
Taurus
Mit Zitat antworten
  #2098  
Alt 06.03.2017, 21:52
LoveSex LoveSex ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2017
Beiträge: 5
Dankeschöns: 235
Standard Besuch im Samya Köln Anfang Feburar

Hallo zusammen,

erst habe ich mich hier "warm" gelesen und dann ging es "ran" an das Samya in Köln. Und da ich dem Forum (bisher nur als Gast) etwas zurückgeben möchte - hoch lebe die Community - nun auch mein erster Erlebnisbericht:

Mein erster Besuch war an einem Mittwoch Anfang Februar.

Ich war gegen 18 Uhr dort und es war schon recht voll, sodass ich hinter dem eigentlichen "Innenhof-Parkplatz" parken musste. Dies war jedoch kein Problem.

Vom Ambiente hatte ich mir über die Fotos einen Eindruck verschafft. In echt wirkte es auch mich alles nur etwas kleiner.

Also erst einmal rein und bei der netten Bar-Dame eingecheckt inkl. 4:1 Aktion-Registrierung, man weiß ja nie!

Alles sehr freundlich und höflich, dann habe ich meinen Bademantel, Handtuch und Latschen erhalten. Nach einer Einweisung habe ich nicht gefragt ... wäre eine Angeboten worden, hätte ich diese auch nicht gebraucht.

Danach erst einmal nach unten umgezogen und den zu seinerzeit noch offenen Wellnessbereich gecheckt. Alles ok - bis auf die Duschen, dort fielen mir die defekten Seifenspender auch (hatten andere auch schon geschrieben).

Also dann hoch in den Kontaktraum und viele tolle Frauen gesichtet. Ehrlich gesagt ein wenig "Reiz-Überflutung" für mich, aber wirklich viele sehr gut (subjetiver Eindruck) aussehende Frauen. Zu dieser Zeit lief noch keine wirklich laute Musik und die Stimmung war eher ruhig. ca. 20 DL und nur ca. 10 Eisären (jut).

Dann habe ich erst einmal am guten Buffet etwas gegessen und die Lage gecheckt. Danach ab an die Bar und geschaut ..... und was soll ich sagen auf einmal tanzt mich "Seylin" (hatte akutisch "Ceylin" verstanden) damals noch mit locken. Und ich weiß nicht warum Ihr Lächeln hat es mir angetan und da die englische Frage nach Zungenküssen mit "JA" beantwortet wurde und Sie sonst auch meinem Typ entsprach = ab auf das 1. Zimmer!


Seylin (habe nach Ceylin gesucht, gibt es auf der HP aber nicht).

Größe: 1,67m
Alter: 24
Oberweite: 70A (ich meine eher B)
Haare: Schwarz, lang
Konfektion: 34
Kommunikation in Englisch

Geplant waren 30 Minuten mit Ihr - und wurden auch eingehalten .

Zunächst ließ Sie die Hüllen fallen und ich küsste Ihre doch (es ist eher B) recht schönen aber leicht hängenden Brüste, was Ihr auch gefielt. Die Zungenküsse gab es, aber nicht sehr tief. Hatte ich mir anders vorgestellt. Dann ging Sie auch direkt ans "Blaswerk". Gefühlvoll und Variantenreich, wie ich fand. Und auch ohne Handeinsatz sowie recht Tief (teilweise Deep-Ansätze).

Als ich Sie lecken wollte meine Sie zu mir, dass das Aufpreis kosten würde (30 €?) das habe ich dann abgelehnt, weil mir das nicht so wichtig war und der Preis für mich nicht stimmte.

Nach dem mein kleiner wie ein Betonpfahl in der Gegend herum stand hat Sie mit dem Mund (das finde ich geil) den Gummi aufgezogen und dann ging es los. Ich lag auf dem Rücken und Sie setzte sich direkt anders herum auf mich und machte diese "Porno - Poppo - Wackel - Fick - Nummer". Geil ich meinte nur "That´s like Porn" und sie meinte nur "Yes i like porn". Und so ging es dann in verschiedenen Stellungen weiter, wobei die Dame sich selber sehr im Spiegel betrachtete und Sie meinte nur "i like to watch my self, when i have sex" - oha... war aber ganz ok.

Nach verschiedenen Stellungen beendete ich dieses geile Zimmer in Doggy-Position bei der ihr "Arsch" schon gegen mich hielt und der Rhytmus super war.... nach ca. 26 Min. war es vorbei und ich "erlöst".

AST gab es keinen mehr aber insgesamt ein tolles Zimmer! TOP.

Zusammenfassung:
ZK: ja, allerdings leider nicht sehr tief (nur oberflächig)
FO: gute Variation mit "Würge" Ansätzen und auch ohne viel Hand-Einsatz
Lecken: Beim ersten mal nicht, nur gegen Aufpreis (NANU?)
GV: Sehr gut, aufgrund des etwas "dickeren" Popo auch Porno, da Sie dieses "wibbeln mit dem PO" drau hat, wenn man in Ihr ist!
Sympathie/Illusion: TOP 90% bis auf die Zungenküsse sonst perfekt
Dauer: 30min
Kosten: 50 Euro
Wiederholungsfaktor: 90%
Nachteile: Sieht sich irgendwie viel zu gerne selber im Spiegel, das nervte beim ersten mal ein wenig.

Danach erst einmal geduscht, frisch gemacht und eine Kleinigkeit (etwas Leichtes) gegessen. Das Essen gefiel mir insgesamt gut - nicht zu bemängeln.

Sodann wieder ab in den Barraum mittlerweile (ca. 20 Uhr) war die Musik lauter und die Stimmung stieg. Ich schaute hier und schaute da und auf einmal kam ein Mädel auf mich zu und sprach mich auf Deutsch an (war ich etwas irritiert von ) und ich mischte irgendwie mein Deutsch mit Englisch, was das Mädel sehr amüsant fand.

Dann nahm das Mädel meinen Schüssel vom Hodler und stecke ihn hinten in ihr Höschen ... ganz schön frech dachte ich aber es gefiehl mir. Sie stellte während des "flirtens" dann Ihr Bein leicht zwichen meine und mein kleiner Krieger fühlte sich angesprochen. Echt eine gelungene "Anmache", die mir gefiehl.
Und wer war es?? Andar !!! -> Wusste ich aber bis wir auf dem Zimmer waren nicht wirklich ....

Andar
Kommunikation in Deutsch
Größe: 1,67m
Alter: 25
Oberweite: 75B
Haare: Braun, schulterlang
Konfektion: 34

Geplant waren 30 Minuten mit Ihr - und wurden auch eingehalten . Hätte ich aber auch locker überschreiten können ....

Also ab auf das 2. Zimmer, dort fingen wir uns erst einmal leidenschaftlich zu Küssen an und das war schon Illusion pur = Geil! Dann ab auf das Bett Andar zog ihre Unterwäsche aus und dann fing Sie nach weiteren Küssen überall hin (gegenseitig) an zu blasen. Und tja - wie einige es kennen - ab auf die Bettkante gelegt und ein absolutes Deep-Throat Feuerwerk, während ich Sie dabei geleckt habe ... YUMMIIeee ...

Zwischen durch habe ich Sie auch schön gefingert aber alles so als ob es die eigene Freundin wäre wirklich genial.

Den Gummi hat Andar dann auch mit dem Mund aufgezogen, echt geil, und dann ging es schon rund.

Wir habe in verschiedenen Positionen wie wild "gefi..." und die Illusion war perfekt mit ihr, da das ganze immer wieder von tollen Zungenküssen beschmückt wurde. Teiilweise musste ich Tempo raus nehmen, sonst wäre ich gekommen. Auch bei Ihr habe ich dann in der Doggy beendet und wir haben die letzte 5 Minuten tollen AST gehabt.

Insgesamt der beste FO (Deep) und Sex seit langem ! WOW!! Andar hat es sowas von drauf und wir waren uns - so die Illiusion - auch sympathisch...

Zusammenfassung:
ZK: ja - MEGA
FO: gute Variation mit Deep = perfekt
Lecken: ja inkl. Fingern.
GV: Sehr gut zwischen GF und Porno !! Toll
Sympathie/Illusion: TOP 101% bis auf die Zungenküsse sonst perfekt
Dauer: 30min
Kosten: 50 Euro
Wiederholungsfaktor: 101%

Danach wieder gewaschen, frisch gemacht und eine längere Pause eingelegt, damit mein kleiner Krieger wieder fit ist. Auch in dieser Pause habe ich wieder eine Kleinigkeit gegessen und mir ein Red Bull gegönnt = Preislich auch absolut ok (trinkt Andar ja auch am liebsten ).

Beide Mädels habe ich dann auch wieder gesehen und ich wurde auch jedes mal wieder angelächelt, von daher scheint es den Damen auch etwas gefallen zu haben.

Das letzte Zimmer war mit, wie ich Sie nannte, "Cameron Diaz" - eine größer gewachsene Blondine, die mit "blanken" Brüsten umher lief. Sie war eine Deutsche und so wie Sie erzählte nur für kurze Zeit im Samya (Messe-Zeit). Die Preisverhandlung lief etwas merkwürdig, da Sie für "nur Sex ohne GF-Elemente" 50 € haben wollte und für GF dann 100 € für 30 Min?? Naja es war aber ein geiler Anblick und ich wollte Sie haben. Ihr Name war meiner Erinnerung nach Steffi.

Steffi
Größe: 1,69m
Alter: 23
Oberweite: 75B-C
Haare: Blond, schulterlang
Konfektion: 23

Zunächst auf dem Zimmer angekommen musste das Mädel erst einmal eine Rauchen auch wenn dies "Illigal" sei ? Hä? Ich wartete also und die ersten 5 Min. waren dahin... naja aber der Blick auf Ihren geilen Körper machte mich schon wieder scharf, also dachte ich egal.

Aber dann begann zunächt nochmals eine Preis Diskussion, ob ich nicht für 75€ GF Sex für 30 Min haben wollte. Ich sagte nein und dann ging es endlich los.

Ich durfte die Dame nur bedingt am Körper küssen und Zungenküsse gab es keine, da = Aufpreispflichtig. Mir war es zu diesem Zeitpunkt egal, da ich einfach ... wollte

Vor dem FO wurde mein kleiner Krieger mit Baby-Feuchttüchern gereinigt (muss das sein?). Das FO war dann sehr gefühlsvoll mit leichtem Stöhnen und Deep Elementen. Danach hat Sie mir dann den Gummi recht mechanisch angelegt und wir haben in verschiedenen Stellungen gef.... war sehr gut und eher Richtung Porno... Nach gut 20 Min. wieder im Doggy (ach was) gekommen und dann war das Zimmer recht "kalt" zu Ende.

Zusammenfassung:
ZK: Nein Aufpreispflichtig
FO: gute Variation mit Deep Anteilen und leichtem stöhnen
Lecken: Nein Aufpreispflichtig
GV: professionell = Porno
Sympathie/Illusion: 40%
Dauer: 30min
Kosten: 50 Euro
Wiederholungsfaktor: 20%

Danach habe ich eine Kleinigkeit gegessen und bin nach gut 4 Stunden wieder gefahren.

Und es war echt - bis auf das letzte Zimmer - toll, ich komme wieder keine Frage!!

So dann ich hoffe Euch gefällt mein erster Bericht.

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #2099  
Alt 10.03.2017, 19:30
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist gerade online
Optikficker
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 624
Dankeschöns: 18786
Standard

Sex, Drugs and Rock&Roll


Sex:
Freitagabend schlug ich um 19 Uhr im Samya auf und die Empfangsdame sah mal wieder so richtig heiss aus (in einer engen Leggings), so dass ich gleich auf Betriebstemperatur war.


Feria – 21 Jahre – Rumänien – ca. 1.60m – KF 34 – pralle B-Silikonbrüste– lange schwarze glatte Haare – Kommunikation in Englisch

Nicht lange fackeln dachte ich mir und schnapp ich mir doch gleich meine Feria für das 1. Zimmer. Die war aber gar nicht im Barraum. Vorne zur Rezeption, auf der Zimmerliste nachgeschaut, auch nix zu sehen. Guter Grund mit der heissen Empfangsdame in Kontakt zu kommen und alles gut, Feria ist da. Ewig warten wollte ich jetzt aber nicht, brauchte ich aber auch nicht. Auf dem Weg zurück in den Barraum lief ich Feria gleich in die Arme, die gerade die Treppe runterkam. Ob sie jetzt gerade vom Zimmer kam, oder von der Pause, oder vom Zurechtmachen, man weiss es nicht.

Wir setzten uns noch kurz in die Bar, tranken etwas zusammen, quatschten und gingen dann aber auch schnell aufs Zimmer. Mittlerweile bevorzugt sie die neuen 20er Zimmer. Mir ist eigentlich der 1. Stock lieber. Dort auch ziemlich kalt, so dass wir uns erstmal warm kurscheln mussten. Dann die ersten 15min erstmal mit Knutschen verbracht. Dieses Mal wollte ich ja echt nur 30min machen und standhaft bleiben. War eh schon was später und ich hatte Hunger. Als ich es ihr dann nach 15min ansagte, kam erst mal ihre Frage „why“? Wusste nicht, dass ich mich jetzt schon rechtfertigen muss und 1h zum Standard geworden ist.

Sie fing dann an zu blasen. War soweit noch gut, allerdings vor 2-3 mal auch noch besser. Bisschen drauf gespuckt zwar noch, aber nicht mehr so geil runterlaufen lassen. Die gute freihändige Technik hatte sie auch nicht mehr im Repertoire. Aber wollte sie da jetzt auch nicht ständig korrigieren und so wichtig war es eh nicht. Nach 5min blasen, dann noch 5min Sex und 5min auskuscheln. Effektiv die Zeit ausgenutzt würde ich sagen. Aufs Lecken reagiert sie ja eh kaum, länger blasen muss auch nicht unbedingt sein und beim 1. Zimmer reichen mir bei ihr auch ein paar Minuten um zum Abschluss zu kommen. Die 50 Euro mehr für die 1h seh ich da irgendwie nicht ein – zumindest nicht jedes Mal. Hier wäre der Mondial Tarif ideal mit 40min zu 60 Euro – für mich zumindest.

Zusammenfassung:
ZK: ja, schön lang und innig
FO: OK, war aber auch schon mal besser. Bisschen Handeinsatz
Lecken: Nein, ganz weggelassen
GV: Erst sie reiten lassen, dann in der Missio gekommen
Sympathie: Alles weiterhin super
Dauer: 30min
Kosten: 50 Euro
Wiederholungsfaktor: 100%, bleibt weiterhin meine Stammfrau für das 1. Zimmer des Abends.


Mathilda – Rumänien – 23 Jahre – KF38 – dunkelblond/Kupferfarbene schulterlange Haare – B-C-cups – Kommunikation in ganz gutem Deutsch

Sie lächelte mich schon den ganzen Abend über an. Ihr Gesicht gefiel mir auch sehr gut. Sie kam dann zu mir rüber und es entwickelte sich ein nettes Gespräch in sehr gutem Deutsch. Sie wäre bereits 7 Monate im Samya, ist mir vorher irgendwie noch nie aufgefallen. Ich ihr angeblich schon, sie hätte sich aber nicht getraut, mich vorher anzusprechen. Aha. Dazu lag mir noch der FK Carlos76 im Kopf, der immer sagt, ich solle nicht nur die Klappergestelle buchen.

Auf dem Zimmer gab es dann auch zuerst noch ganz gute ZK. Später nach dem Lecken bzw. Blasen dann nicht mehr. War aber auch kein Problem. BJ war jetzt…hm…wie war der eigentlich? Kann mich echt nicht mehr dran erinnern, war also wahrscheinlich recht bedeutungslos. Ans Lecken kann ich mich schon eher erinnern. Endlich nach langer Zeit konnte ich dabei auch mal wieder eine Fingern. Sie meinte aber nur ein kleines bisschen. War dann auch recht vorsichtig und nur mit einem Finger. Aber besser als nix. Angeblich kam sie dabei sogar zum Orgasmus. Zwar etwas ruckartig von 0 auf 100, aber spielte zumindest die Empfindlichkeit danach ganz gut.

Reiterposition hab ich dann mal übersprungen. Bei etwas dickeren mag ich das eigentlich nicht so, wenn dann alles so rauf und runter schwabbelt. Dann lieber in der Missionarsstellung, da wirkt das optisch ansprechender. So richtig kamen wir da aber nicht zusammen. Ihre Beine waren zu sehr angewinkelt, so dass ich nicht ganz eindringen konnte. Beim Doggy auch von der Höhe nicht richtig justiert, so dass ich keinen guten Winkel hinbekam. Ihr schien es auch nicht zu gefallen, so dass sie mich dann doch um Reiter bat. Nagut, meinetwegen. Zum Abchluss ist diese bei mir aber äußerst ungeeignet, da komme ich eigentlich nie. Aber ich ließ sie einfach mal machen. Sie sagte dann noch, sie gäbe mir 1min, dann würde ich schon kommen. Ja klar, Mädel. Mach Du einfach mal.

Und ja, was soll ich sagen. Es hat noch nicht mal eine Minute gedauert. Irgendwie total komisch. Hab ich so noch nicht erlebt. Sie hatte so eine merkwürdige Technik. Erst bischen rauf und runter und dann so kreisende Bewegungen und es war um mich geschehen. Zum Glück hatte ich das nicht als 1. Position, sonst wär es ein kurzes Zimmer geworden.

Zusammenfassung:
ZK: Ja, zumindest am Anfang, und auch ganz gut
FO: Keine Erinnerung mehr daran, also nix besonderes
Lecken: Ja, ausgiebig. Leichtes Fingern auch OK
GV: Missio, Doggy eher schlecht, Reiter dann aber super
Sympathie: Schon nett unterhalten, auf dem Zimmer lies sie aber nicht besonders viel Nähe zu
Dauer: 25min
Kosten: 50 Euro
Wiederholungsfaktor: 20%, ein Flop war es jetzt nicht. Aber irgendwie nicht so ganz kompatibel.


Hillary – 20 Jahre – Spanien – KF32 – Super body voll durchtrainiert – B-cup prall – glatte lange dunkle Haare - hübsches Gesicht – Kommunikation in sehr gutem Englisch

Ich hatte lange überlegt, ob ich überhaupt noch ein Zimmer machen sollte. War mittlerweile schon halb 3 und war gar nicht mehr so in Ficklaune. Dann sah ich aber noch ein Mädel, das ich beim Reingehen schon gesehen hatte. Ihr Körper war echt der Hammer. Super schlank und super straffer body. Dazu das Gesicht sehr hübsch. Also drauf da. Im Gespräch stellte sie sich dann als Hillary vor…Hillary? Moment, da war doch vor kurzem erst ein Bericht vom Kollegen Fuchsmann. Wir hatten schon häufiger den gleichen Frauengeschmack. Das Einzige woran ich mich allerdings erinnern konnte, war dass sie ihren Namen ändern wollte wegen Hillary Clinton. Ob er zufrieden war oder nicht hatte ich mir nicht gemerkt. Na super, so hilft das jetzt natürlich nicht weiter.

Egal, ich war eh spitz auf sie. Zur Not wird es halt ein reiner Optikfick. Tja, und so kam es auch. Hab mir eben noch mal den Bericht vom Kollegen durchgelesen und lief ziemlich genau bei mir auch so ab. Super distanziert von ihr. Man könnte es auch als „körperlosen Sex“ bezeichnen. Als ich im Bett lag, legte sie gleich mit dem BJ los. Kein zu mir hinlegen, ankuscheln, langsam anfangen. Nix. Der BJ auch eher schlecht, nur die Spitze des Schwanzes in den Mund genommen und viel Handbetrieb.

Hab es dann recht schnell beendet. Statt dessen mich etwas um ihre Titten gekümmert, die echt top aussehen und super prall sind. Bei dem schlanken Körper nicht schlecht. Als ich sie dann lecken wollte unterbat sie auch praktisch, dass ich sie am Körper groß liebkose, stattdessen schob sie mich gleich zur Muschi runter. Dort hatte sie aber ein „3 Tage altes Piercing“, welches sie bei Fuchsmann vor ein paar Wochen auch schon hatte, so dass sie nur im unteren Bereich geleckt werden wollte. Der Geruch bzw. Geschmack war eh nicht überwältigend, so dass ich dann lieber schnell ein Kondom aufziehen ließ. Dort aber auch wieder so wenig Körperberührung wie möglich. Reiter einfach rauf und runter. In der Missio Beine angewinkelt und dann im Doggy auch ein bisschen gebuckelt und mit der Hand ständig kontrolliert. Aber der geile Körper reichte mir schon, um zum positiven Abschluss zu kommen.

Zusammenfassung:
ZK: nein, gar nicht
FO: schlecht, nur die Spitze vom Schwanz im Mund und Handbetrieb
Lecken: schlecht, wegen Intimpiercing nur im unteren Bereich
GV: Reiter, Missio, Doggy, wenig Nähe
Sympathie: Hatten uns eigentlich gut verstanden und unterhalten. Ihr Englisch ist auch wirklich gut. Aber lässt leider 0 körperliche Nähe zu, so dass das dann nur zum rein mechanischen Akt wird
Dauer: 20min
Kosten: 50 Euro
Wiederholungsfaktor: 10%, Optikfick eben. Wer darauf steht, dem kann ich sie auch empfehlen. Service leider unter aller Kanone und hier eher fehlender Wille als Unfähigkeit


Drugs:
Aus meinem letzten Thailandtrip brachte ich mir eine 50er Packung Kamagra Jelly mit. Die Thailandprofis werden es kennen. Der Wirkstoff ist Sildenafil ähnlich wie bei Viagra. Ansonsten brauche ich die Helferlein auch nicht unbedingt. In Pattaya nutzen das aber schon mitte 20jährige um der erhöhten Fickfrequenz stand zu halten bzw. beim erhöhten Alkoholkonsum nicht schlapp zu machen.

Da dachte ich mir, das kann im Saunaclub doch auch nicht schaden, wenn man 3 Zimmer in paar Stunden machen will. So schmiss ich mir also ein Tütchen rein und was soll ich sagen… es gab keinerlei Probleme den Abend über. Ob es ohne Probleme gegeben hätte, weiss man natürlich nicht. Beim letzten Besuch hatte ich aber ja doch im 2. Zimmer schon kleine probleme und auch jetzt bei der 3. Nummer, wo vom Mädel so eine Lustlosigkeit rüber kommt, könnte das auch mal schnell auf die Standhaftigkeit schlagen. Wenn dann noch der Kopf einsetzt, ist es häufig mehr Qual als Lust. Werde es also mal weiter testen.

Doch damit mit den Drogen noch nicht genug. Normal nehme ich jetzt keine berauschenden Mittel, rauche auch nicht. In der Sauna kam ich jedoch mit 2 jungen Norwegern ins Gespräch, die total lustig waren. Sie hatten voll Schiss und fragten mich ständig, ob das hier ein safe place wäre, oder man Angst haben müsste ausgeraubt oder bestohlen zu werden. In Norwegen wäre Prostitution halt verboten und sie kennen sonst nur die Reeperbahn und Amsterdam. Ich konnte sie dann beruhigen und wir gingen dann auch gemeinsam etwas essen.

Danach bot mir einer „Snus“ an, was ich vorher schon häufiger gesehen hatte, aber noch nie selbst probiert. Zwecks Völkerverständigung nahm ich mal eins an. Auf der Arbeit hab ich auch einen Kollegen aus Skandinavien, der sich das immer nach dem Mittagessen in der Kantine unter die Lippe klemmt. Dann wird es wohl nicht so schlimm sein. So ganz wollte es an der Innenlippe nicht halten, aber nach ein paar Minuten merkte ich schon ein Kribbeln und nahm es dann auch raus. Der Norweger hielt noch ein paar Minuten länger durch. Nach ein paar Minuten wurde mir richtig schummerig, fast schon schwindelig. Die Kollegen meinten das wäre normal bei den ersten Malen. Für mich was es schon eine Nummer zu krass. Berauschend merkte ich daran auch nix.


Rock & Roll:
Die Stimmung und Musik war auch wieder spitze. Ich hatte mich ja schon häufiger darüber beklagt, dass Freitags die Stimmung gar nicht so gut wäre und Sonntags eigentlich besser ist. Diesmal war aber gut was los auf der Bühne. Dort wurde bestimmt 3-4h gut getanzt. Der geilste Anblick ist immer, wenn die Bühne komplett voll mit hübschen Mädels ist, die sich alle zur Musik bewegen. Von der Musik her auch gute Mischung zwischen R&B, Hip-Hop und Manele.

Die Gästestruktur war auch ziemlich gemischt. Überraschend wenig Türken da. Dafür viele Asiaten, sogar Norweger und auch einige Deutsche. Also gute Mischung, schienen sich alle wohlzufühlen.


Gesamtfazit:
Ein super Besuch mal wieder. Schade, dass der Wellnessbereich immer noch geschlossen ist. So blieb wieder nur die Sauna im 1. Stock. Auf Dauer doch etwas eintönig. Essen dafür sehr gut. Nun habe ich auch endlich mal den berühmten Hähnchengrill in Aktion gesehen. Normal läuft der ja nur Mittwochs, wo ich noch nie im Samya war. Dass er jetzt auch Freitags angeschmissen wurde, hat mich natürlich gefreut. Wobei mein halbes Hähnchen leider schon etwas kalt war, lag wohl schon zu lange draussen. Aber gut, darüber konnte ich hinwegsehen. Frauenauswahl auch wieder sehr gut, sowohl quantitativ, als auch qualitativ. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich noch locker 2 Zimmer machen können. Ich hoffe mal, die laufen nicht weg und sind beim nächsten Besuch noch da.
Mit Zitat antworten
  #2100  
Alt 12.03.2017, 08:52
goldhase goldhase ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2016
Beiträge: 152
Dankeschöns: 5049
Standard Gestern im samya

nach karneval gibt's mal wieder auf ins samya.
Um 15.15h eingetroffen und erst mal frühstücken was nichts besonderes ist aber reicht.
loben möchte dass immer wieder tolles Obst aufgefüllt wird hatte fast einen vitaminschock.
Dann oben in die Sauna da die wellnesabteilung erst nächstes Wochenende eröffnet werden soll.
Dann ins Kino zum fussball gucken dabei den root 69 getroffen der sich schon auf seinen Urlaub freute.
Man hat also gut zu tun denn um 18h gab's das schmackhafte essen.
Ach ja die Mädels
nachmittags wars es noch sehr chillig und ca 20 DL anwesend abends bestimmt 70.
Ich hatte mir eigentlich valentine vorgenommen nach den Bildern auf der Homepage aber sie kam erst gegen 20h und war sofort dauergebucht.
Da ich die Mädels im samya nicht so gut kenne habe ich ein grosses ausfallrisiko.
bianca hatte ich schon also auf was neues.
karneval ist mir schon eine sehr junge schüchterne DL aufgefallen.
Nachdem mir 2 girls ZK ablehnten auf zum jungen girls.
Ich stehe nun mal auf die jungen Dinger.
ZK lehnte sie auch ab aber egal sie sollte es nach langem hin und her sein.
19 Jahre
halblange blonde haare
ca. 1,65 cm gross und schlank
süßes Gesicht
A bis b Cups in natur
Name vergessen werden öfters im samya wird wissen wenn ich meine.

rauf aufs zimmer mehr verrichtungsbox da alles belegt war.
Erst versucht zu küssen was sie ja im Vorgespräch schon ablehnte.
Dann Reinigung mit feuchttüchern obwohl ich vor geduscht hatte.
Dann doch blowjob der so ging dann das kondom übergestreift und dann im Reiter die tollen Titten abgegriffen aber so ohne ZK habe ich so meine Probleme
das wars dann auch schon.

Also wer auf Teenie kuschelsex steht ist bei ihr bestimmt richtig aber richtig geiler sex mit Leidenschaft siegt anders aus.
Habe es aber nicht bereut da ich sehr selten eine süsse 19jährige im Bett habe.
Frage
wer kann mir eine junge hübsche DL aus dem samya empfehlen die tollen Service bietet?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cornelia moni, fuck&dance club, rodenkirchen, samya, saunaclub, saunaclub köln, tempel, wohnzimmer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 776 17.05.2018 10:14
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 70 02.03.2018 10:17
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 14:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:40 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de