villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #611  
Alt 25.12.2017, 02:30
Thomas027 Thomas027 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 184
Dankeschöns: 5060
Daumen hoch Dreier mit Diana und Miriam auf dem Sofa

Samstag, 1 Tag vorm 24.12., ca. 18 Uhr.
Der Grimme-Parkplatz ist voll. Ich zähle 16 PKW. Ich muss woanders parken.

Auf dem Sofa direkt gegenüber der Theke sitzt ein rassig hübsches Frauenzimmer. Schönes Gesicht, große Mandelaugen, dunkler Hauttyp. Es ist Miriam, die von br2016 treffend beschrieben wird (siehe oben, Bericht #607).

Sie ist von der Art Frau, wo ich denke 'Verdammt, sieht die geil aus. Die will ich nageln. Sofort. Nicht erst im Zimmer. Gleich hier, auf der Couch.'

Kaum sitz ich nackt neben ihr, spüre ihren Körper und greife sie ab - da bin ich auch schon so was von aufgegeilt. Der Schwengel steht, noch bevor sie ihn berührt hat. Saftige Zungenküsse. Sie wichst mir einen. Heftig und schnell.

Jetzt unterbrechen, aufs Zimmer dackeln und dort Neuaufbau? Nein. Ich sag "Ich bin saugeil auf dich. Komm, nimm ein Präser und blas meinen Schwanz." Keine 15 Sekunden später lutscht sie an meinem gummierten Lolli. Ich griffel ihre Titten, ihren festen Arsch. Ohmann, is dat gut!

Thekenlady und Besucher schauen zu. Vergeben sie Haltungsnoten? Egal.

Ich will das scharfe Weib nun ficken. Das möchte Miriam im kleinen Raum, neben dem Thekenraum, mit den 3 Sofas.
Wir schnell rüber, das mittlere Sofa geentert, sie sitzt auf, und dann steckt der Pint auch schon drin. Sie wemst die Stange, wir knutschen, wir quatschen dirty, herrlich.

Von links vernehme ich eine Stimme: "Kann ich mitmachen?"
Es ist Diana (ebenfalls gut beschrieben von br im genannten Bericht, #607).
Ich schau sie mir an. Skinny, stehende B-Titten, ihr Gesicht gefällt mir, sie ist jung. Abgemacht, komm rüber Mädchen, du bist dabei.

Diana knutscht mich ab. Auf meine Bitte saugt sie meine Brustwarzen. Ich genieße ihren zarten Körper mit Händen und Mund. Miriam fickt mich.

Jetzt möcht ich Diana pimpern. Der erste Versuch scheitert, ihre Pussy ist eng. Ein wenig Gel, und dann bock ich sie im Stehen von hinten.
(der leichte Abschweller, der sich beim Gelen von Dianas Muschi einstellt, wird von Miriam erkannt und blasend repariert. Dankeschön Mädel, sehr aufmerksam!) .

Miriam leckt derweil meine Brustwarzen und wir knutschen. Dann nimmt sie die gleiche Stellung ein wie Diana. Sie stellt sich neben uns, beugt sich leicht vornüber und bietet sich ebenfalls zum Besteigen an. Hammer, die Frau ist klasse.
Also raus aus Diana und gleich wieder rein. Kolben in Miriams Lustgrotte.

Rechts von mir, gebückt, stellt Diana ihren Miniarsch zur Schau. Ich streichel Rosette und Klit. Und dann noch mal Wechsel in Dianas enges Fötzchen.

Dies geile Treiben macht mich spitz wie ein Steinesel. Und in der Nudel beginnt's verdächtig zu jucken. Also Abbruch der Vorstellung und aufs Zimmer.
Dort gehts munter weiter bis Diana mir per Franze einen Abgang beschert.

Fazit:
Beide Mädels haben verdammt gut performt. Ihr Service ist im oberen Level. Ich werde beide noch mal buchen. Auch solo.

30,- pro Girl. Und je ein Tip. Den haben sie wirklich verdient.

Geändert von Thomas027 (27.12.2017 um 00:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #612  
Alt 27.12.2017, 00:53
Thomas027 Thomas027 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 184
Dankeschöns: 5060
Unglücklich Angie

Heute, am 2. Weihnachtsfeiertag, nachmittags, ist der Grimme-Parkplatz voll. Drinnen ebenso: viele Kerle.
Und nur 6 Mädels. Die müssen ganz schön was wegstecken. Zeitweise ist kein Girl zu sehen, alle am werkeln. Auf den Sofas sitzen ne Menge Jungs und warten darauf, dass ein Mädel frei wird.

Diana und Miriam sind in Urlaub. Schade, denn ich wollte mit Diana nöken.

Dann taucht Angie auf. Ich setz mich zu ihr und wir quatschen ein wenig. Aber irgendwie ist sie fahrig und unkonzentriert. Oben in einem Bericht schreibt ein Kollege, sie sei „hibbelig“. Ja, das ist sie. Passt mir nicht so, aber ich bin spitz und will nicht ewig warten. Also den mündlichen Vertrag geschlossen und bei ihr geblieben.

Das hätte ich besser lassen sollen. Sie quakt in einer Tour. Lacht unmotiviert, laut und schrill. Ich darf meinen Pimmel nicht anfassen, weil „Dass ist meine Arbeit! Du kannst meine Pussy anfassen“. Und so zu.

Sie fragt, ob sie mir hier gleich mal einen blasen soll, „so wie Miriam und Diana“ letzten Samstag. Ok, klingt gut. War es aber nicht. Hektisch den Gummi drüber und eintöniges Gebläse.

Dann Frage, ob ich hier ficken will. Ok, klingt auch gut. Aber auch das war nichts. Denn sie schmiert sich nen Liter Schmiere in die Ritze und setzt sich auf mich, wie auf einen Stuhl. Mein Teil rutscht ohne den geringsten Widerstand hinein und sie hoppelt wie ne Wilde los. Jedoch – ich spüre nix!

Doch, etwas spüre ich: die Schmiere. Die verteilt sich auf meine Schenkel und sogar auf meinen Bauch. Feuchtigkeit auf warmer Haut – genau, das senkt die Temperatur. Mir wird kalt da unten.

Ich will aufs Zimmer. Vielleicht rettet das die Nummer. Tuts aber nicht. Denn sie kommandiert mich rum („leg dich so hin, dann kann ich besser arbeiten“). Und das Blasen und Ficken? Wie war das?
Langweilig!
Kein Engagement ihrerseits. Nur Routine. Wirklich öde. Hab mit Not einen Abgang rausgedrückt.

30 Euro.

*****

Bin dann in die Villa Venus nach Duisburg. Da gabs ne sehr nette Entschädigung. Mit Sonja (Bulgarin). (Bericht folgt)

Geändert von Thomas027 (27.12.2017 um 17:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #613  
Alt 27.12.2017, 11:57
Benutzerbild von Kasi68
Kasi68 Kasi68 ist offline
Test-Ficker
 
Registriert seit: 14.06.2010
Ort: Niederrhein
Beiträge: 165
Dankeschöns: 1929
Standard Mein Grimberg Besuch am 23.12.2017

Hallo Forenkollegen, liebe Mitleser,

ich wollte vor Weihnachten unbedingt nochmal ein Rohr verlegen und eigentlich wollte ich es auch gar nicht erst so kurz vor Weihnachten machen, lieber schon ein paar Tage vorher. Leider ergab sich da keine Gelegenheit oder die Verkehrslage war so verkorkst, dass meine Anreise zur Grimberg ewig und drei Tage gedauert hätte. Am 23.12. war jedoch alles optimal,ich hatte Zeit und verkehrstechnisch war es kein Problem bis nach Gelsenkirchen zur Grimberstraße 12 zu fahren. Nach vorheriger telefonischer Auskunft wohl 9 Damen am Start. Nach meiner Ankunft stellte sich heraus, dass es nur 8 Damen waren.

Parkplatz war an diesem Tag so gegen 17:00 Uhr schon ziemlich gefüllt, was mir eigentlich ein gutes Gefühl gab. Nach dem einquecken und der Bezahlung von 30 Euro Eintritt ab in die Umkleide, unter die Dusche und im Hessen-Dress wieder nach oben. Die Damen Auswahl war ziemlich gering, da ich einige der DL´s überhaupt nicht kannte. Viele Top DL`s waren längst im Urlaub und mir waren nur noch Sisi, Angie und Angelika bekannt. Setcards gibts in der Grimberg auch nicht mehr und so setzte ich mich nach einiger Zeit des umschauens zu Daria, wenn ich das richtig verstanden habe.Auf dem Sofa kurze Vorstellung, irgendwie hatte ich da schon ein schlechtes Gefühl. Jedenfalls hat sie mir noch zwischen die Beine gepackt, meinen Pimmel kurz und recht lieblos hochgewichst und mir dann die Zimmerfrage gestellt, die ich, geil wie ich war, mit ja beantwortete.

Oben angekommen kurz das Bett vobereitet, danach nahm sie meinen frisch gewaschenen Schwanz und rieb ihn mit einem Feuttuch ziemlich lieblos ab. Mein Schwanz war schon wieder dabei schlaff zu werden, als sie ihn sich endlich in den Mund steckte. Auch hier ziemlich unmotiviertes Blasen, machte nicht wirklich Spaß. Ich wollte dann endlich zum Ficken kommen, um die Situation für mich noch irgendwie zu retten. Aber auch hier ging es nicht sofort zur Sache, sie kramte irgendwas aus ihrer Handtasche und schmierte es sich zwischen die Beine. Dann in der Misio eingelocht und auch hier keine wirkliche Motivation spürbar, geschweige denn vernünftige ZK`s. Ich wollte hier schon fast abbrechen, weil die ganze Sache für mich bis jetzt einfach nur grottenschlecht war. Habe es dann aber nicht gemacht, sondern bin in die Doggy Position gewechselt und habe dann das Ding noch nach Haus geschaukelt und in der Doggy abgespritzt. Danach sofortige Reinigung und Beendigung des Zimmers durch Daria. Unten den Obolus ohne Tip überreicht. Ich war ziemlich enttäuscht von ihrer Vorstellung, sowas geht um Klassen besser und ich werde garantiert nie ihr Stammfreier. Wiederholungsgefahr vielleicht 10% und das ist schon großzügig.

Danach wollte ich mich erstmal etwas entspannen, in die Sauna gehen, ein bißchen im Keller rumlungern, um wieder Energie zu schöpfen für die nächste Nummer. So verging die Zeit bis es plötzlich 20.00 Uhr war und die Grimberg Sauna sich urplötzlich mit Billig-Fickern und Sparfüchsen füllte, was dazu führte, dass oben auf den Sofas bis zu zwei Typen saßen und es kaum noch Damen zur Auswahl gab. Auf diesen Hype hatte ich keine Lust, wie einige andere Mitstecher auch, wie ich unten in der Umkleide feststellte. Ich verließ die Grimberg Sauna und war von meinem Besuch dort nicht gerade wirklich begeistert.

Fazit Grimberg Sauna: An diesem Tag hat mir die Grimberg Sauna überhaupt nicht gefallen, weder die Anzahl der Damen wurde korrekt am Telefon angegeben noch der dort hochgelobte Service war zufriedenstellend. Und durch die Happy-Hour war der Laden total überfüllt bei einer schon sehr geringen Damenanzahl. Ich werde den Laden erst wieder aufsuchen, wenn die Top DL`s wieder am Start sind.

Gruß
Kasi
__________________
Durch Erfahrung gewachsen
Mit Zitat antworten
  #614  
Alt 29.12.2017, 00:37
Benutzerbild von Tom-Yam-Gung
Tom-Yam-Gung Tom-Yam-Gung ist offline
Thaiminator
 
Registriert seit: 25.02.2010
Beiträge: 1.214
Dankeschöns: 13333
Standard Erstbesuch/1. Weihnachtsfeiertag

Nachdem mein eigentlicher A40-Stopover-Club nun für den Winter dicht gemacht wurde, bin dann Dienstagabend auch endlich mal zu meinem Erstbesuch in der Grimme gekommen.

Fühlte mich auf Anhieb fast wie zu Hause. Der Zustand der Bude ist absolut vergleichbar mit diversen Clubs aus Bochum, Nottuln, Münster oder Wuppertal, die Mädels (wenn nicht sogar die selben) in einem ähnlichen "Zustand" wie man sie eben aus diesen Clubs kennt :-) ca. 10-12 Ladies waren vor Ort.

Hatte nach längerer Zeit nun mal wieder ein Zimmer mit Bonny. Gewohnter Service, keine Hochzeitsnacht aber erfolgreich abgemolken. Wird seit geraumer Zeit in Abständen von ein paar Monaten immer wieder mal wiederholt.

Für 15eus Eintritt in der Happy Hour gabs eine heiße Sauna, große Handtücher, heißen Kaffee, Softgetränke vom Automaten und Weihnachtskekse. Für 30euro gabs 25 Minuten Bonny.

Solange die Freude dicht ist, wird mich die Grimme wohl noch weiterhin sehen. Eine schöne Alternative um einen Clubabend für unter 100eus zu verbringen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Partytreff Gelsenkirchen (Steinstraße) Honeyslab Pauschalclubs & Partytreffs 27 20.06.2017 23:30
im sundern 21 , gelsenkirchen probo04 Ruhrgebiet 3 15.06.2010 22:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:00 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de