villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 05.10.2017, 22:01
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.165
Dankeschöns: 2576
Standard DV: Sophia, 22, Rumänien

Sophia

Alter: 22
Herkunft: Rumänien
Lange blonde Haare
KF: 34/36
B-Cups
Ca. 1,70 m groß
Kein Deutsch; Konversation vorzugsweise in Englisch
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.10.2017, 22:04
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.165
Dankeschöns: 2576
Standard DV: Sophia

Auszug aus Berichtethema vom 24.09.17:

Zitat:
Zitat von Raw Beitrag anzeigen

An der Bar gesellt sich eine junge sehr hübsche Blondine zu mir.
Im Gespräch auf Deutsch kommt sie schon nett, witzig und natürlich rüber, aber irgendwie zögere ich trotzdem, sie spontan zu buchen.
Nach ein paar Minuten des Gesprächs meint sie, ich solle ruhig noch ein wenig schauen und könne ja später zu ihr kommen, falls ich das möchte.
Grade dass sie mich überhaupt nicht bedrängt, oder mich zu überreden versucht, bewegt mich dann dazu, sie kurze Zeit später doch zu buchen.

Name, Alter & Herkunft: Sophia, 22, Rumänien

Optik:

Frisch, attraktiv und recht natürlich: blonde Haare, zum Pferdeschwanz gebunden; hübsches Gesicht mit blauen Augen, ca. 1,70 m groß; sportliche 34-36er KF, feste B-Cups, Bauchnabelpiercing.

Service:

Nachdem sie mich und ihre Tasche im Zimmer abgeladen hat, geht sie erst einmal auf's Klo, kommt aber nach drei Minütchen zurück, zieht sich aus und legt sich nackt auf's Bett.
Dort verharrt sie erst einmal passiv und beim Versuch, die im Vorgespäch zugesagten Küsse einzufordern, kann ich mir betrüblicherweise nur so zwei drei Alibiküsschen abholen.

Der eine oder andere Kollege hätte an dieser Stelle wohl bereits wutschschaubend das Zimmer abgebrochen, aber ich bin ja ein recht beharrlicher Zeitgenosse und versuche durch Streicheln und Körperküsse, Dornröschen aus dem Schlaf zu erwecken.

Nach einigen Minuten tragen meine Bemühungen auch tatsächlich Früchte, und sie drückt meinen Kopf auf ihre Brüste und fordert mich unter dezentem Stöhnen auf, diese zu kneten und fest daran zu saugen.

Nachdem ich ihre Tittchen ausgibig verwöhnt habe, arbeite ich mich weiter nach unten vor.
Auch meine Cunnilingusakrobatik scheint Sophia zu gefallen. Ihr Stöhnen wird lauter, sie krallt sich in meinen Haaren fest und drückt mich fest in ihre Spalte.

Nachdem sie mein Arbeitsgerät händisch in Form massiert hat, gummiert sie erwartungsgemäß auf, bevor sie mir ihre Französischkenntnisse vorführt.
Ihr Blaskonzert ist in Ordnung, wenn auch weder das tiefste noch gänzlich zahnfrei.
Um das dicke rote Gummi zu zerbeißen, reicht ihr Zahneinsatz dann aber leider auch wieder nicht aus...

Beim Sex geht Sophia gut mit und bietet weiterhin die Illusion, auch selbst genießen zu können.
Problemlos lässt sie zu, dass ich mich auf sie lege und auch schnelleres Tempo und tiefere Stöße macht sie artig mit.
Zumindest in der Missio- und der Doggystellung hat sie auch Ausdauer, auch wenn sie gern eine Hand kontrollierend am Gummi hat, was sie aber geschickt so aussehen lässt, als wolle sie mir nur die Familienjuwelen kraulen.

Lieber hätte sie mich wohl nach diesen beiden Stellungen mittels Handjob abgefertigt, aber auf meinen Hinweis, dass sie echt voll die Faulfickerin ist und sich jetzt ruhig auch mal ein wenig bewegen könnte, sattelt sie dann doch zum Reiten auf, wo ich dann nach nicht all zu langer Zeit meine Ladung auslieferen kann.

Die letzten zehn Minuten, die zum vollen Stunde bleiben, füllen wir mit quatschen, kuscheln und relaxen.

Stimmung:

Sophia kommt sehr entspannt und natürlich rüber. Darüber hinaus ist sie auch freundlich und zugewandt.
Ich habe den Eindruck, dass sie mir gar nicht viel vorspielt oder ein Programm abspult.

Dass sie anfangs sehr passiv ist, sich dann aber als begeisterungsfähig erweist, hat für mich aus so seinen Reiz und vermittelt mir die Illusion, sie erobert zu haben.

Irgendwie korrespondiert ihre jugendlich-erfrischende Art sogar stimmig mit ihrem stellenweise eher unprofessionell wirkenden Service.

Korrektheit:

Sophia ist zumindest keine Abzockerin und hat die Zeit fair eingehalten.
Ihre dürftigen Küsse und der Toilettengang zu Beginn der Zimmerzeit führen hier aber zu Abzügen in der B-Note.

Kosten: 100 Euro für 60 Min.

Bewertung:

Für Servicefetischisten und Pornoficker ist Sophia definitiv nichts.
Ich war aber trotz der genannten Serviceeinschränkungen unterm Strich keineswegs unzufrieden mit dieser Buchung, denn Sophia wirkte auf mich natürlich und sympathisch und auch Illusion und Optik kamen hier keineswegs zu kurz.

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de