freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 04.07.2018, 21:31
roadrunner12 roadrunner12 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2016
Beiträge: 12
Dankeschöns: 453
Standard Wuppertal, Sonnborner 164b

Aufgrund er Hitze und leichter Erschöpfungszustände wollte ich heute von einem Besuch im Sky absehen.

Die Dame Nicky42 von KM, heute zum Test auserkoren, ging trotz mehrfacher Versuche nicht ans Telefon.

Watt nu, war schon unterwegs. Mal wieder Hofkamp165 oder eben runter und Sonnborner 164b? O.K., mal wieder versuchen.

Fehler Nr. 1: Runter von der Bahn, unter die Schwebebahn und angeklingelt. Türsummer, Treppe hoch und mich empfing eine skinny? chinesische MILF mit Namen Kiki.

Fehler Nr. 2: Aufgrund gewisser Geräuschemissionen die Annahme getroffen, eine weitere Lady werkelt gleichzeitig im Nachbarraum. Also nicht nachgefragt, ob noch weiteres Personal zur Verfügung steht.

Die obligatorischen 110 Piepen für die Stunde übergeben und (ohne Angebot eines vorherigen Waschgangs) auf die Matte. Ich war geduscht. Ich hoffe, Kiki auch.

Also nahm die Dame ihre Arbeit auf, auf Küssen hatte ich auf Grund der Optik keine Lust. Gefühlvolles und ausdauerndes Streicheln, Blasen, gleichzeitiges Wichsen und Lecken meiner empfindlichen Körperregionen. Fingern Ihrer Mumu war ok, aber sie deutete bereits an: Ich bin eng.

Die Dame "bewunderte" schon den ausgewachsenen Road und äußerte sich "anerkennend" über dessen Größe.

Aber ich wollte ficken und ließ sie aufsatteln, was extrem langsam und vorsichtig geschah. Dann saß sie auf mir mit geweiteten Augen, eine im Wortsinne gepfählte dünne chinesische MILF und bewegte sich langsamst und etwas gequält auf und ab. Nach kurzer Zeit drehten ich sie in die Missio, in der ich zu Ihrer offensichtlichen Erleichterung alsbald abschloss.

Danach wieder gefühlvolles Streichen, blasen, lecken usw. bis zum Abschluss beim kombinierten Hand- und Blowjob.

Nach dem "Ausstreicheln" fragte ich nach einer Waschgelegenheit und wurde durchs Nebenzimmer, in dem zwei offensichtlich jüngere (und attraktivere??)Ladies bis zum Kinn unter der Decke in den Betten lagen, zur Waschung ins Bad geleitet.

Körperreinigung, Ankleiden und raus aus dem Schuppen.

Und die ganze Zeit das Gefühl, etwas getan zu haben, dass ich besser nicht hätte tun sollen.

Die 164b jedenfalls wird mich nicht so schnell wiedersehen….
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.07.2018, 23:34
Userx1 Userx1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2010
Beiträge: 66
Dankeschöns: 354
Unglücklich Nachlese zu 164 b

Nicht ganz so definitiv negativ, aber nach einigen Besuchen zu gleichen Ergebnis.
Zunächst muß man mal feststellen, eine erhebliche Anzahle Chinesischer Mädels sind in asialadies.de oder youngladies in der Sonnborner Str. gelistet, ob sie nun Lisa, Lili, Tien tien oder Lulu heißen. Nur man trifft sie dort nie, sondern eine Milf,
ganz nett und willig, die einen solchen Namen angeibt. Ich wollte es zunächst nicht glauben. - Bei der nächsten und übernächsten telefonischer Anmeldung fragte ich, wie das Mädel denn nun heißt, die gerade da ist : weiß ich nicht, fragte ich , und morgen: weiß ich nicht, die heißen jeden Tag anders, nachdem ich richtig hartnäckig nachhakte ! Bemerkenswert ! Nach dem 4. Besuch dort, meine ich jetzt den Trick und das Gebaren erkannt zu haben, die ganzen Annoncen hinsichtlich der Bilder sind ein Fake,dort erwarten einem nur Milfs, nicht unnett, alles geht, aber . . . und sie geben den Namen der geposteten Mädels, an, aber eine 22-Jährige mag wohl jeder von einer 35 - 40 jährigen unterscheiden.- Und das Bad / Dusche ist grenzwertig, in Richtung schmuddelig.-
Und dann, siehe Essen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.07.2018, 23:49
Userx1 Userx1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2010
Beiträge: 66
Dankeschöns: 354
Unglücklich Essen Grendplatz 10

Nach den Erlebnissen in der Sonnbornerstr. 164 b checkte ich mal die chinesischen Läden in der Umgebung, zum Beispiel Essen, Grendplatz 10.- Auch hier eine Handvoll junger chinesischer Ladies gelistet, man trifft aber eine Milf, jenseits der 40. Die wußte nicht mal die Namen der Mädels, die diese Adresse angaben. Ulkigerweise überlappten sich manche Namen mit der Sonnborner Str.-
Das Ambiente war etwas gepflegter, aber ich hatte die Nase voll, auch wenn der Service nahezu ohne Einschränkungen war, eben bemüht !
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:05 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de