freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #421  
Alt 25.06.2016, 11:26
lupo lupo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 44
Dankeschöns: 699
Beitrag Freude mit Alina

Bin mal meinen CEF untreu geworden und habe die Freude besucht. Daher habe ich mal wieder ausnahmsweise was zu berichten.
Der Besuch war wohl unmittelbar bevor sich dort alles verändert hat.

Eintritt war noch 30 €. Angesichts der bekannten Konkurrenz würde ich dort auch nicht mehr bezahlen. Es gab Mettendchen und belegte Brötchen. Daneben stand noch ein Warmhaltekübel mit Hühner(?)suppe. Obwohl ich dort schon ewig nicht mehr war, war die Erlebnisdusche immer noch nicht repariert. Es waren so ca. 19 Mädels da. Anfangs geschätzt die gleiche Zahl an Herren, was aber gegen Mittag deutlich abnahm, so dass ich meine, von einem sehr ruhigen Tag sprechen zu können.

Ich habe ersteinmal bewaffnet mit Wurst und Brötchen die Lage gepeilt. Außer der blondierten Alexa, bei der ich schon einmal vom Sofa geflüchtet bin - ich weiß, lag an der Chemie und nicht an ihr - kannte ich da niemanden.
Auf den Setcards waren Namen, die ich schon mal gehört hatte, aber ob die Leistungen gut waren oder nicht, das kann ich mir nie merken. Also: Versuch macht kluch. Mir gefiel eine große Blonde mit zum Pferdeschwanz zusammengebundenen Haaren. Nachdem sie nach einem Zimmer vom Frischmachen zurückkam, habe ich mich sofort zur ihr aufs Sofa gesetzt. Weil sie sich gerade eine Zigarette angezündet hatte, haben wir versucht, uns zu unterhalten.

Sie heißt Alina. Die weitere Unterhaltung war etwas schwieriger. Sie spricht Deutsch, versteht aber bei Weitem nicht alles und man versteht auch nicht immer, was sie eigentlich meint. Also haben wir bis zum Ende der Zigarette mehr oder weniger nebeneinander her gequatscht. Dann habe ich versucht, ihr beizubringen, dass ich gerne GF6 hätte. Das hat irgendwie nicht geklappt. Meine Englischversuche sind dann entweder an ihren Englischkenntnissen oder an meinen gescheitert. Reaktion war „Zimmää“. In der Zeit auf dem Sofa ist sie näher an mich herangekommen und hat mit einer Hand an meiner Brustwarze gespielt. Mehr Sofaaction gab es nicht.

Dann also auf Zimmer, einer der deckenlosen Fickbuden vor dem Eingang zum „Wellnessbereich“. So hatte ich dann universelle Soundbegleitung.
Hier habe ich dann Alina versucht, zu führen, so dass ich zu der von mir gewünschten Erkundung ihres wunderschönen Körpers kam - ca. 1,75 ohne Heels groß, nicht skinny aber auch keinesfalls überernährt, also alles wohl proportioniert, schöne Augen - für meinen Geschmack eine Augenweide. Sie selbst streichelte ein wenig, insbesondere die Brustwarzen. Es kam auch immer mehr zu Küssen, ohne dass sie die Zunge einsetzte. Eine Illusion ließ sie zu keiner Zeit aufkommen. Es war, was es war, eine Dienstleistung, und zwar abgesehen vom Illusionsfaktor eine gute.

Händchenhaltend sind wir zum Bezahlvorgang gegangen. Ich habe die Freude-üblichen 50 Euronen für 30 Minuten abgedrückt.

Dann geduscht, das gleiche Mahl wie zu Beginn wiederholt (was auch sonst) und einen Kaffee getrunken. Irgendwie ging mir der schöne Körper von Alina nicht aus dem Kopf und zwischen den Beinen empfand ich das Befriedigungsbedürfnis als noch nicht abgeschlossen. Also nochmal zu Alina aufs Sofa, die etwas irritiert guckte. Sie sofort „Zimmää?“ und das Handtuch geholt. Keine Chance für Sofaaction. Auf dem Zimmer sehr schnell zum eigentlichen Akt gekommen, dabei aber ihren wunderschönen Körper wieder voll genossen - ein Quicky, mehr war irgendwie wohl auf beiden Seiten nicht drin.

Fazit:
Alina ist jedenfalls in meinen Augen eine wunderschöne Frau. Der Service war im wahrsten Sinne des Wortes ehrlich: Eine gute Dienstleistung ohne jedwede Illusion. Wenn sie mir wieder über den Weg laufen sollte, würde ich sie wieder buchen.
Nach dem, was ich gelesen habe, könnte das nach den Veränderungen in der Freude in Wattenscheid im Arabella passieren. Daher ist mein Bericht vielleicht trotz der Turbolenzen in der Freude nicht völlig wertlos.

Es grüßt Euch mal wieder
lupo
Mit Zitat antworten
  #422  
Alt 25.06.2016, 14:17
November Rain November Rain ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2013
Beiträge: 15
Dankeschöns: 203
Böse Freude ist out

Mein letzjähriger Lieblingsclub hat sich damit wohl endgültig aus meiner "Todo-Liste" verabschiedet. Schon nach der Änderung auf 20 Minuten/30€ war ich nur noch einmal vor kurzem dort aufgeschlagen.

Und da erlebte ich auch noch den Versuch einer Abzocke von einer vielgepriesenen CDL. Auf dem Sofa nur ein wenig geplaudert führte sie mich in ein "deckenloses" Zimmer und fragte mich wie lange. Da ich seit über 1 Woche ohne Sex war, reichten mir fürs erste Zimmer erstmal 20 Minuten. Diese wurden nach meiner Uhrkontrolle auch genau eingehalten. Nur meinte Ariana so beiläufig mit Blick auf ihr Handy, daß 27 Minuten verflogen waren. Ich widersprach sofort und zahlte auch das, was wir verabredet hatten für 20 Minuten. Schade für sie, denn durch den Abzockversuch hat sie einen kleinen Schein als Tipp versäumt, denn die Nummer hat mir sehr gut gefallen, obwohl das FO enttäuschend war - Anfängerin halt.

Insgesamt war ich auf 4 Trips letztes Jahr dort insgesamt 12 mal (bei über 400 km einfach bleibe ich dann einfach ein paar Tage) und 1 Besuch dort bescherte mir die 3 besten Nummern ever in einem Clubbesuch mit mehr als
2 Nummern.

Mein Besuch war vor knapp 4 Wochen, das Line Up war enttäuschend, unter 20 Mädels und nur 2 für mich buchbare dabei. Die eine davon kannte ich schon zweimal vom letzten Jahr - Optik top, Service okay aber nichts besonderes - und Ariana war neu und hübsch.

Die viel besseren Nummern hatte ich dann in La Luna, Arabella und Venus.
In Verena und Luderland war das LU so enttäuschend, dass ich mir den Eintritt gespart habe. Und im Aca Gold waren 2 Traumgirls, die ich verpasste,
da dauergebucht und ich einen wichtigen Termin hatte und nicht bleiben konnte.

Fazit zur Freude: ist out und vorbei
Mit Zitat antworten
  #423  
Alt 24.08.2016, 18:38
Benutzerbild von odor
odor odor ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2009
Ort: Bottrop
Beiträge: 19
Dankeschöns: 474
Standard Es geht wieder los.

Kurz nach 4 eingetroffen. Handwerker liefen noch rum, einige Nackedeis saßen
schon. Nach dem Duschen wollte ich die Treppe hochgehen, musste aber 4 Mädels durch lassen die von oben kamen. 3 noch angezogen und vorne weg
Sandra schon nackig. Schöner Anblick!
Bonny sah ich wie früher in den Kinobereich verschwinden, mit Begleitung.
Einige bekannte Gesichter z.B. Bianka, Monika.
Ich mag den Club, man findet immer ein schönes Eckchen um in Ruhe, Popos
Titten und blanke Muschis zu betrachten. Für mich ist es schon das "kleine Vorspiel". Macht mich geil.
40 Minuten mit Micki haben mich 60 € gekostet. Waren gut angelegt.
Das war es auf die schnelle.
Mit Zitat antworten
  #424  
Alt 25.08.2016, 00:54
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist gerade online
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 7.620
Dankeschöns: 50977
Lächeln Freude 39 – Reset - Der Tag der Neueröffnung

Ganz offen: Ich renne hier seit Wochen in einer Art Depri Schockstarre umher, seitdem die Freude ihre Pforten schloss und es fiel mir äußerst schwer, im Diskussionsthema die Pfoten still zu halten, weil ich ausnahmsweise mal selbst nicht wusste, wie die Sache ausgeht. Erfreulicherweise ging die Wiedereröffnung unter bisheriger Regie ohne großen Wartevorlauf über die Bühne, so habe ich erstmals den Rundkurs mitten Hochsommer, mitten in der Woche bei gleißender Außenhitze besucht.
Es ging wohl mehreren so, denn die rechte Parkplatzreihe war gegen 18 Uhr gefüllt bis hinten hin.

Die Eckdaten:

Eintrittszeiten im Belami Format
Frühstücken und Mittagspause für Vertreter ade. Gefickt wird ab dem späten Nachmittag ab 16 Uhr bis 3 Uhr morgens, wo der deutsche Familienvater bereits 3 Stunden schläft, der werktätige Türke jedoch gerade nachtaktiv wird. Am Wochenende sogar bis 4 Uhr morgens. Für mich speziell am Wochenende ein Traum, da ich meistens eh bis Spätabend arbeite und gerne mal nachts poppen gehe und in meiner Ecke keine auch nur annähernd akzeptable Möglichkeit ohne Riesenanfahrt finde.

Anwesende Damen
22 Ladies incl. der kompletten Romantikatruppe (Lana sehr lecker und nett), vielen Gesichtern die ich alle schon mal irgendwo in Läden des No.1 Teppichkäufers des Ruhrpotts gesichtet habe, wenige Stars am Start, 3-4 neue Gesichter. Die Mischung für eine RTC Neueröffnung aber erstaunlich gut, auch 3 Skinnygerippe, bei weitem jedoch nicht so geil wie in der Phase vor der Schließung, als sich dort eine wirklich heiße Truppe etabliert hatte.

Eintritt 9,99
Das sollte in der Anfangsphase des Neustarts zu guten Besucherzahlen führen und viele neue Gesichter auf beiden Seiten anziehen.

Futter: Suppe, Getränke aus dem Automat, Kaffee aus dem Kübel. Kurz vor der Eröffnung wurden wohl ein paar Geräte geschrottet, fiel aber den Gästen kaum auf. Ebenfalls inclusive ein Bademantel.

Musik
Kein Antenne III Bayern mehr, sondern ein Manelemix, der die Tanzwut der Gäste aber nur teilweise aktivieren konnte.

Fickpreise
25Min 30€ (Kollegen sagen 20 min 30€, daher noch mal abchecken), 40 Min 60€, Stunde 80€
ZK, GV, FO incl. alles darüber hinaus Sache der Frau!

Aktuell handhaben es die Damen gemischt. Die anwesenden Damen sind meines achtens alles Full Service Damen mit RTC Gütesiegel, manche rufen einen Zehner auf für die Summe aller gebuchten Extras, andere glauben noch, jedes Extra separat für 10 an den Mann bringen zu können. Ich denke, wir werden hier künftig einen Vorgeschmack auf das bekommen, was uns Freiern blüht, wenn selbständige Ladies ihre Preise konsequent bestimmen. Sicherlich werden aber auch die Ladies lernen, was es bedeutet, wenn manche Gäste es einfach nicht mitmachen.

Ich persönlich finde eine 10er mehr als faires Sonderangebot, ein anderer Gast (der mir auf die Nüsse ging), der sich ca. 4 Stunden als HB Männchen betätigt hat und das lautstark der kompletten Gästeschar ans Ohr kauen musste sieht das aber anders wie sicherlich nicht wenige bisherige verwöhnte Freunde der kleinen RTCs. Er kann ja zum Protestficken …..in einen RTC fahren. Wer weiß, was sich daraus künftig entwickelt: Möglicherweise wird der Laden sogar wieder für die ehemaligen Abzockkühe interessant, die so viele der ganz alten zahlungsgeilen Leute vermissen.

Ansonsten:
Alles wie vorher. Dagmar, eine Ex-Masseuse und zwischendurch Gina im Thekenbereich. Ein emsiger Putzmann in der Umkleide und Keller. Tolles familiär ausgerichtetes zuvorkommendes Team mit grandiosem Namensgedächtnis.

Nackigkeit

Alle Frauen rannten splitternackt umher. Rummachen auf dem Sofa incl. Anblasen Standard.

Kleinigkeiten, wie den Fernseher einzustellen wird man sicherlich noch regeln können.

Gästestruktur:
Es wirkte wie ein RTC´ler Familientreffen, viele seltener aktive Forenleute gesichtet und besprochen. Selbst die 5 Türken, die ich dort gesehen habe kannte ich bereits aus Zeiten der Werderstraße. Wirklich rappelvoll bis ca. 19 Uhr, danach überschaubarer. Es ist in Anbetracht erst zwei Tagen Vorlauf mit regionaler Werbung und den wenigen Internethinweisen kein Wunder, dass an einem Mittwoch noch nicht die Karavanen am Schlachthof Einzug halten. Die Ladies rannten trotzdem in einer kleinen Teilmenge wie bekloppt, andere, die sich weniger in Szene setzten weniger als in den Stammläden, wo sie ihre Stammis gezüchtet haben.

Mein Ablauf

Da Frühstücksterrorismus streng unterbunden ist, betätigte ich mich als Kaffeelaberbacke und Feuerschnorrer bis ca. 23 Uhr, als ich neben einer kleinen knuffigen Bekannten Platz nahm.

Angelika, 22 Bulgarien, Ex Freude, zuvor Venus Duisburg
Etwa 152 kleine bulgarische Knutschkugel mit B-Titten
Mehr so ein Fall für Freunde von lustigen oppulenten Gartenzwergen
KF 36, schwarzes langes Haar, Sprache: Hornbach-Deutsch.
Animiergehabe: Ulkig, nicht ganz so krass wie Flori. Genau mein Ding.

Im Grund eine Kopie dieser Nummer. Wirklich tolles inniges Geknutsche, Spaßerkundigung ihres kitzeligen Bodys, ultralanges prima Gebläse. Sehr leckere Fotze in Top Pflegezustand. Fingern geht in ihrer Zwergemöse nur mit zweien (Fingern, nicht Händen). Ficken 1A mit dauerndem zwischenzeitlichen Knutschen in allen denkbaren Lagen. Danach langes Geplauder, gegenseitige Massage, Gespräch mit pufftypischem Tiefgang und teilglaubwürdiger persönlicher Note. Sehr nett.

Abgemacht war vorher die 40 Min Variante, DAS Special Extra gebucht…70€…au scheisse, scheisse…aber ich wusste es vorher und erfreue mich am grandiosen Mehrwert eines ausgiebigen PST. Angelika empfehle ich blind. Tolles Mädel mit fairem innigen Service.

Fazit dieses Tages
Alles wurde quasi auf null gesezt. In Anbetracht der spontan durchgeprügelten Neueröffnung war das Lineup gut. Spannend wird sein, ob und in welche Richtung das Spätpublikum aktiviert werden kann. Für jemanden wie mich, der gerne versaute Schlampen für sehr kleines Geld bucht wäre aktuell am heutigen Tage einer der kleinen Läden die günstigere Variante gewesen. Ich denke, die 35 Minuten hätte ich vielen Schuppen im ersten Intervall abgerechnet bekommen. Dafür habe ich selbst an einem Eröffnungstag in der Freude die größere Auswahl. Künftig sicherlich auch die hübscheren. Man wird sehen, wie sich das alles entwickelt. Denkbar wären da mehrere Richtungen. Diese gehören aber nicht in diesen Bericht und werden unsere Diskussionsrunden bestimmt noch länger beschäftigen.

Geändert von albundy69 (25.08.2016 um 09:19 Uhr) Grund: Hinweis 20 Min-Nummer
Mit Zitat antworten
  #425  
Alt 25.08.2016, 21:46
animalin animalin ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2014
Beiträge: 11
Dankeschöns: 420
Standard

Nabend zusammen!

Kurzer Bericht von mir. Ich war heute gegen 17:10 Uhr in der Freude...der Parkplatz war schon relativ voll.

Als ich reinkam, Dagmar und Carmen (die Masseurin) hinter der Theke. 10 Euro bezahlt und nach unten. Optisch hat sich in der Freude nichts getan - wie bereits weiter oben berichtet sind alle Mängel noch vorhanden. Die meisten stören mich persönlich allerdings nicht zu sehr.

Allgemein: Es gab nur die Erasco (oder wahrscheinlich die günstiger Variante) Nudelsuppe mit trocken Brot. Brötchen, Kekse, Obst, etc. gibt es nicht. Bei den Cola Automaten wurden auch die Markenbezeichnungen entfernt, so das inzwischen nur noch was anderes gibt. Cola light gibt es nicht mehr. Der Automaten hinten kurz vor der Sauna hat nur warmes Gesöff ausgespuckt. Die Duschen im hinteren Sauna-Bereich leider alle eiskalt - warm duschen ist also nur noch im Keller.

Es waren ca. 20 Damen anwesend und jede Menge Eisbären. Drei mir bekannte Gesichter von früher - wobei ich namentlich nur Bonnie kannte. Ansonsten viele unbekannte Gesichter. Es waren einige Skinny Mädels anwesend, aber die meisten hatten doch etwas mehr drauf. Alle waren übrigens nackt...wurde mal weiter oben gefragt. Bonnie hatte eine Action nach der anderen im Kino - sie wusste wohl noch von früher das das zieht.

Preisstrukur wurde schon weiter oben richtig geschrieben auch mit den Extras, diese sind wie erwartet, AV, Französisch total & more.

Ich persönlich hätte das Vergnügen mit Bonnie. Diese hatte vorher auch auf die potentiellen Mehrkosten hingewiesen. Zuvor im Kino hatte sie im übrigen immer wieder versucht die zuschauenden Männer zu animieren mitzumachen - am Vortag hatte sie im Kino wohl 5 Männer auf einmal. Da ich nicht so auf Show stehe (zumindest nicht mit mir im Mittelpunkt ) bin ich mit Ihr aufs Zimmer gegangen. Die Zeit wird inzwischen nicht mehr eingehalten, wenn man fertig ist ist man fertig. Nix mehr mit nachkuscheln, für die Freunde vom GF sex. Meine zweite Wahl hieß Alice, 22 Jahre alt, aus Bulgarien. Ein paar mehr kg auf den Hüften, aber ein sehr süßes Lächeln und eine der wenigen die dort etwas Stimmung in den Laden bringt. Auch sie mit dem Hinweis auf Extrakosten auf dem Zimmer. Zuvor auf der Couch knutschen und anblasen. ZK waren ok, nix besonderes. Nachdem ich sie geleckt hatte wollte sie keine ZK mehr machen. Besonderheit: Beim Lecken ist sie extrem nass geworden. Ansonsten war es ok - aber nix besonderes.

Ich freue mich das die Freude wieder auf hat. Ich hoffe das sie evtl. doch wieder das Warmwasser im Sauna Bereich einschalten und das man demnächst vielleicht doch ein paar der alten Mädels wieder sieht. Aber ich denke man kann zumindest darauf aufbauen. Mit 10 Euro Eintritt eh unschlagbar - aber sobald der Eintritt hoch geht, steigen die Ansprüche.

Hoffe es war nicht zuviel Blabla und es waren ein paar brauchbare Infos für Euch dabei.
Mit Zitat antworten
  #426  
Alt 27.08.2016, 17:14
br2016 br2016 ist offline
Ex-Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 628
Dankeschöns: 23103
Standard

Zwei Wochen lang nicht geknattert und morgens mit einer Mordslatte aufgewacht, also auf ins Rotlicht. Zu meiner Freude ist der auch so benannte Club zum Werbepreis von 10€ wieder geöffnet. Dagmar an der Theke verspricht vertraute Stimmung. Nach zwei Monaten "Renovierung" sieht auch erstmal alles genauso aus wie vorher.

Neu sind lediglich die Öffnungszeiten und das Preismodell:
20 Min 30€
40 Min 60€
60 Min 80€

Inklusive sind ZK, FO und GVM. Extras kosten jeweils 10€ extra (FT, Anal und was man sonst so im RTC anfragt). Das Club-Management scheint bedacht darauf zu sein, nicht den Anschein zu erwecken, es würde sich in die Preispolitik einmischen. Der Preisaushang ist ein handgemaltes Poster "Unsere Preise: ..." mit Unterschriften der Mädels.

Freitag Nachmittag sinds draußen 32 °C und drinnen fast alle Männer trotzdem fest in Frottee eingewickelt Die Klimaanlage kühlt die Haupträume angenehm runter, aber in den Zimmern laufen die Klimaanlagen nicht. Die sonst so beliebten Zimmer vorne zur Straße würd ich daher meiden. In einem davon war auch gerade ein Handwerker zugange (also ohne CDL ). Die oben offenen Fickboxen sind da von Vorteil, auch hinten die Zimmer im Wellnessbereich sind deutlich kühler.

Zum Essen gibts nur Dosensuppe mit Toast, aber wir kommen ja hauptsächlich wegen des Desserts. Dieses ist mit 22 Sedcards im Glaskasten ausgestellt, rund 1/3 noch ohne Foto. Neben der kompletten Besetzung aus der Villa Romantika (einschließlich Carmen im Theken/Servicebereich) sind auch andere altbekannte Gesichter anzutreffen:

- Alice
- Anka (ex Romantika)
- Ana (früher Samira)
- Bonny
- Christina
- Jessy (ex Verena)
- Lana
- Eli (ex Romantika, ex Verena)
- Meggie
- Micki
- Nicoletta (ex Romantika)
- Simona (ex Arabella, ex Romantika)
- Vanessa

Für die restlichen Namen mach ich mir beim nächsten mal Lernkarten.

Das Besucheraufkommen ist gefühlt wie immer, jedenfalls trotz Sparpreis nicht überlaufen. Bis Mitternacht dünnt es sich wie immer aus. Die neuen Öffnungszeiten bis tief in die Nacht scheinen für die meisten Beteiligten gewöhnungsbedürftig zu sein. Ein paar Dreibeiner bleiben jetzt halt nachts wie ich was länger sitzen und quatschen, aber es kommen kaum neue Besucher. Gelegentlich gibts eine Zimmerbuchung, was aber nicht mit dem Taubenschlag zu vergleichen ist, den sonst die Happy Hour den Mädels kurz vor Feierabend gebracht hat.

Achja, neben der Club-Inspektion hab ich auch CDLs gebucht. Bericht diesmal nur in Kurzform: Ana top, Meggie top, Jessy ganz gut, Simona bemüht aber schwächelnd aufgrund von sichtbarer Müdigkeit zu später Stunde und anbahnender Erkältung.
Mit Zitat antworten
  #427  
Alt 30.08.2016, 19:48
Benutzerbild von snoopies
snoopies snoopies ist offline
und der kleine Woodstock
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Neuruhrgebietler
Beiträge: 250
Dankeschöns: 15956
Standard in der "neuen" Freude...

Tach geehrte Kollegen!

Da habt ihr nicht richtig hingeschaut, Klopapier wurde nachgefüllt und auch Staubgesaugt...

Spaß beiseite, es hat sich bis auf das Preismodell nichts geändert, Sonderwünsche werden gesondert bezahlt. Und als Stärkung gibt es nur noch Kekse, die in den Sofaritzen kleben...
Ansonsten alles wie immer, gestern gegen 23.00 Uhr waren noch ca 10 Kollegen da und ca. 2o DLs. Und alle nackisch, mit mehr oder weniger hüpfenden
Also erstmal 9,99€ Eintritt bezahlt, Duschen und Kaffee...
Von meiner Couch aus die Girls gesichtet, eine mit Ringelstulpen und süssem Lächeln viel mir auf, aber ohne Brille sollte ich hier nicht wieder hin... Kurzsichtig halt...
Das verwirrt mich nur, denn es war BONNIE, die mir zuwinkte.
Irgendwann hatte ich das gecheckt, und da wir schon das Vergnügen hatten, zu ihr auf Couch und gleich losgelegt, sie wollte ins Kino...
Wollte ich??? Das war neu, der Gedanke machte mich total geil. also los, blasen und lecken, 69, reiten mit Gummi,
" Schatzi, 20 Minuten sind gleich um..."
Jaja, in mir kochte sowieso alles, ein paar Zuschauer hatten wir auch, das heizte mich noch mehr an.
"Spritz mir in den Mund", stöhnte sie mir ins Ohr...
" !0Euro? ", keuchte ich zurück...
" Ja, ist extra..."
Also raus den Schlawiner, Gummi runter, sie liegend auf der Seite vor mir, und rein und raus ins Mündchen
Das kann sie in Perfektion, mit Zungenschlag füllte ich sie ab, es zuckte gewaltig...
Dann entsorgte sie die Ladung ins Tuch, tupfte mich ab, sprang auf, und wollte Richtung Spind. Ok, keine Zeit mehr...
30€ für 20 Min, 10€ für FT, alles Top.

BONNIE

Wenn sie danach nicht immer so hektisch wäre...

Dann ging es auch nach Hause, die laute Musik ging mir auf die Nerven, und alle war mein Säckel auch...
__________________
Ich habe fertig.....

P.S.: die hier gemachten Angaben sind absolut subjektiv!!!
Mit Zitat antworten
  #428  
Alt 01.09.2016, 10:02
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist gerade online
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 7.620
Dankeschöns: 50977
Cool Neulich mitten in der Woche - Bömskes, Melonen und Zwergenweitwurf

Neues zum Laden:

Es gibt eigentlich nichts Neues. Alles so wie immer. Man kommt rein. Wenn man die Ladies kennt wird man pussiert und hat seinen Spass. Wenn nicht ist es der gewohnte Mix aus Rundkurs, Kaffeetrinken, Zichten vernichten und ein wenig spannen. Neuerdings stehen wieder Karten dort, auf denen die Frauen ihre Specials angeben können.

Mal wieder überkam mich gegen 22h der Kuschelkaterdrang und die Geisterhand zog mich auf der A40 rechts raus in Richtung Schlachthof. Angenehmes M/W-Verhältnis. Auf dem Parkplatz 23 Karren + ein paar Fahrräder (Münsteraner?). Innen drin über mehr als 20 Karten von Damen gesichtet die auch anwesend waren. Publikum: 80% Mitteleoropa, ein paar Italiener, 3-4 Türkische Lochschwager.

Oh weh, oh weh: Plötzlich klingelt Melonen-Stalkerin Flori und kommt gekleidet mit einem Bubu und quergestreiften Seemanns-Thirt rein. Sieht schon hip aus. Sowohl sie als auch Rückkehrerin Jasmin klatschen mich ab – gimme five. Flori war aber wohl nur der Durchreise, Jasmin ist wieder dauerhaft dort.

Sehr geil, denn sie lockert die bis auf ein paar Maneletänzerinnen recht schüchterne Truppe durch ihre öffentlichen Blas und Tittenabgreifaktionen enorm auf. Wie vom Bergtester bereits erwähnt: Höllenschuss Dea mit quasi nicht vorhandenem Arsch rennt wie bekloppt. Zu Futtern gibt’s einzig Suppe. Musik: Weniger orientalisch als zuletzt.

Wie ich so da sitze und nach Blickkontakten giere wird mir eines klar: Die Sitzanordnung im Hauptraum ist voll banane und stimmungstötend. Die Sofas sind hintereinander wie im Kino angeordnet und man sieht nur die Rücklichter. Ich bitte um 2 U förmige Bereiche oder so ne Art Gesprächskreis für notgeile. In der Mitte könnte man dann ja tanzen und poppen. Vorteil 2: Beim Blickeflirten muss man sich nicht bewegen.

Nicht zuletzt dank der guten medizinischen Versorgung durch die Class of 2015 sitze ich mal wieder mit Dauerlatte im Puff. Eine coole Blaseinlage von Jasmin bei einem Sparkeltarzan macht mich zusätzlich spitz.

Fick 1

Meine Verena-PN Partner werden es wissen. Weil über eine Dame, die ich mindestens 40 mal so ganz knapp nicht gebucht habe, keine verwertbaren Berichte existieren stand sie bisher auf ignore aus Vorsicht.

Name: Jessy
Alter: 28
Herkunft: Türkisch Bulgarisch
Haarfarbe blond lang, meistens nach oben virtuos geflochten
KF 38 mit mittlerweile deutlichem Bauchansatz
Möpse: Referenz weich-Melonen, die etwas nach aussen schielen
Ca 75 D. Wenn sie schreitet, wippen sie wie Götterspeise auf einem Hochseefischerboot.
Haut: Hell samtweich
Tattoo: an der Wade
Vom Gesicht anders als alle Bulgarinnen die mir je begegnet sind. Bisserl Michelle Hunzicker für arme.
Größe: ca 170cm
Kommunikation: Sehr gutes Deutsch

Vorleben: Mindestens 5-6 Jahre Belami/Verena
Sitzplatz: Wechselnd


Dabei habe ich selbst schon einmal erwähnt, dass ich die Lady mit ihrem majestätischen Gang, dieser aufrechten stolzen Haltung, den eckig ausdrucksvollen Gesichtszügen und diesen überidischen Weichtitten sehr attraktiv finde.
Wie ich so meine Runden drehe sehe ich hinten an der Fin-Sauna nur zwei verlassene hochhackige Schuhe stehen. Hinter der Scheibe liegt eine Frau in der Sauna. Ich sehe nur ihre Titten, die leicht schweissbenetzt flach wie ein Pudding den man gerade aus der Tasse befreit hat, ihren Bewegungen anpasst und pulsiert.
Also begebe ich mich zu ihr und zwinge ihr ein typisches Powerfreier-Gespräch auf. So in der brilliant intelligenten Weise: Ich gehe ja an sich nie mit Nutten ficken, aber ich habe dich bestimmt schon 40 mal im Belami beinahe gebucht...usw. blah.
Jedenfalls erweist sie sich als sehr charmant und professionell gerdet und ich setzte mich eine Etage tiefer (Das ist in diesem Falle der Saunaboden) und sauge an ihren nassen Nippeln.
Weil mir dass dann doch ein wenig zu heiss wird und ich durch ihren süssen Schweissduft rattig werde bitte ich sie, den Zimmääääh-Schlüssel zu besorgen.

Wie begeben uns in Zimmer 1, wo seinerzeit glaube ich die Polnische Pornopatrizia gehaust hat.

Als sie es sich so vor meinen Augen bequem macht habe ich noch die Saunahitze intus und freue mich darauf, endlich mal diese leckeren Möpse abzugreifen. Gesagt, getan. Ich liege neben ihr und sudele mich in ihren Traummelonen. Da kommen Erinnerungen an meine Säuglingszeiten auf. Logisch: Mit dem Unterschied, dass damals wohl keinen Ständer hatte.

Küssen ist bei ihr korrekt aber sehr statisch. Es kommt keine Innigkeit auf.

Also begebe ich mich an ihre samtweiche Spalte. Diese ist quasi wie ihre Titten: Puddingweich, sehr lecker, dehnbar. Daran geile ich mich auf und sabbere erst mal unten herum.

Als ich fertig bin mit Sabbern entsteht eine peinliche Pause und wir spielen Pufficken auf Anweisung. Diese befolgt sie vorzüglich. Sie bläst, lässt sich in allen Lagen ficken, hat debei geschlossene Augen und schnurrt und stöhnt sanft.

Mitten im Blick immer diese wippenden Melonen, die man auch feste abgreifen kann. Es kütt wie kütt. In meinem Falle wegen der Möpse gar nicht sooo langweiligen Missionarstellung, bei der sie ne Menge Nehmerqualitäten aufweist (Nicht jede Mumu ist ein Schraubstock bei dem man schnellspritzt). Danach grosszügige Überschreitung der 20 Min ohne Aufpreis, sehr charmantes Gespräch und ab unter die Dusche.

Jessy ist eine sehr fair abrbeitende attraktive Lady mit Traumtitten und ermöglicht sinnvolle Konversationen. In jedem Laden würde ich sie als Tipp einem guten Freude empfehlen. Speziell für diese Location mit den alleseits deutlich höherem Freieranspruch fehlte mir eindeutig der Funken und der Tick Nähe, den Schmusegourmets brauchen, um so richtig rattig zu werden. Für Sportwemser, die mal so wirklich geile wallende Möpse fürs Kopfkino brauchen ist Jessy hingegen ein Traum.

Zurück im Hauptraum erst mal den Kollaps abgewendet durch ein paar Gläser Zitronenlimonade. Dann sofort wieder einsatzbereit!

Buchung 2

Meggie ist ein Geschöpf, dass einen verboten schmalen Body mit Minimalarsch hat und die typische Aura einer rassigen zarten Hornbachschönheit ausstrahlt. Gewöhnlich meide ich Damen wie diese, da ich die Summe der vorgenannten Attribute als Flopfaktor ansehe.

Name: Meggie
Alter: 24
Herkunftsland: Bulgarien
Größe: 150cm
KF: 32
Titten: 70A
Augenfarbe: Braun
Ausgeprägte dichte Augenbrauen
Haare: Lang, schwarz, manchmal Zopf
Kommunikation: Gutes Deutsch
Kleidung: Nuttentreter, ansonsten nackt mit von vorn erkennbarer glattrasierter Spalte.
Beim Tanzen: Handtuch um die Hüften und barfuß


Sitzt meistens im Hauptraum rechte Seite hinteres der waagerecht zur Rückseite positionierten Sofas. Klönt oder tanzt mit Bonnie & Konsorten.

Irgendwie zog sie mich jedoch bereits beim letzten male durch ihre ausgelassene Tanzerei in den Bann. Ihr Flirten mit bohrendem schalkbehafteten Blick tut das Übrige, um mich sicher auf das Sofa zu bekommen.

So setzte ich mich kurz vor Mitternacht neben sie und wir genehmigen uns einen Sargnagel. Vollkommen perplex vernehme ich, dass sie zu einer mit sanfter Stimme wohltemperierten Kommunikation fähig ist und zwischenzeitlich hervorragende Deutschkenntnisse erworben hat. Das erlebe ich bei Bulgarinnen übrigens öfters als bei Rumäninnen. Ihre Muttersprache ist türkisch, sie erweckt aber den dann auch bestätigten Anschein, dass sie seit 5-6 Jahren in unserem Lande weilt.
Wie ich so in der Fickkoje meinen Wanst auf dem Podest positioniere komme ich mir fast vor wie ein Sumoringer kurz vor einem Kampf mit einer Bodenturnerin. Ohne Schuhe hat sie gefühlt das Gewicht meiner Katze.

In Erwartung eines klischeetypischen Schlangengezüngels bin ich doch sehr angenehm überrascht, dass sie exzellente zarte Küsse mit tief und sanft gleitendem inneren Zungeneinsatz im Repertoire hat und dies vollkommen nett auf innige Art zelebriert.

Punkt zwei für eine für mich zufriedenstellende Nummer ist ihre Kitzeligkeit. Fangt am besten bei den Beckenknochen an, tastet euch seitlich an den Brüsten entlang zu den Achselhöhlen und ihr habt eine kichernde Elfe in der Kiste. Diese schmeckt im Falle von Meggy übrigens nach Vanille. Find ich geil! Da ich zu den verpönten RTC Fotzenleckern gehöre wird auch diese Körperpartie sinnlich erkundet. Sie schmeckt nach gepflegter Honigspalte, lässt 2-3 Finger zu und spielt das Spiel, an dem wir alle unser Ego aufrichten, vorzüglich mit. Schnap, schnapp, spratz, kontrahier...

Blasen ebenso Klasse. Zuerst kreisendes Zungenspiel, danach tief wie es sich gehört im perfekten Takt und Tiefgang. Einen Minimalabzug dafür dass sie Kotzspiele durch Einsatz ihrer kleinen Handbremse unterbindet.

Ficken ist mit einem solchen Zwergenweibe klasse, denn man kann sie notfalls sogar für eine Propellernummer einsetzen. Ok ok, ich habe es auf die klassische Tour gemacht und wie bei Vatti und Mutti und in der Missionarstellung meine Hebekür vollzogen.

Nach der Nummer am Rande des 20 Min Limits keine Hektik, ein wirklich ganz liebes Gespräch und ab zur Übergabe der Gage von 30€ + 10 Kröten fürs Special Extra.

Fazit: Der Spinnewipp....äh die Lady...., um die ich in der Vergangenheit stets einen großen Bogen gemacht habe hat sich nachhaltig in Kopf, Herz und Schritt festgesetzt. Eine absolut lockere und sehr sanft anmutende Gesprächspartnerin, die einen sehr zarten innigen Sex bietet und sich aus meiner Sicht Folgebuchungen mehr als verdient hat. OK, auf dicke Titten sollte man besser nicht fixiert sein, wenn man sie bucht, sie hat nämlich eigentlich nur Nippel - aber OK: Dat sieht man ja nun mal vorher.
Wie man so schön sagt: Man geht mit wenig Erwartung rein, kommt aber mit einem breiten Grinsen raus. Dicke Empfehlung für Freunde von Kleinstärschen.


Feierabend für mich so gegen halb eins. Laden immer noch korrekt besucht und trotzdem nie überfüllt. Nochmals danke an die Unterhaltung an den Einreiter aus dem Münsterland. Bring doch nächstes mal diesen Mr. Steelrod mit. Ich muss den Wachhund mal wieder trainieren und die Pralinen sind alle. PS: Eure Bömskes muss man übrigens gar nicht vierteilen. Sie wirken auch in der 100gr-Dosierung.
Mit Zitat antworten
  #429  
Alt 02.09.2016, 12:01
Benutzerbild von Junkee
Junkee Junkee ist offline
Der Name ist Programm
 
Registriert seit: 01.10.2010
Beiträge: 10
Dankeschöns: 282
Rotes Gesicht Wiedereröffnung 24.08. 2016! Wenn die Neugierde siegt....

Okay, der Bericht kommt n bisken spät und die wichtigen facts sind auch eigentlich schon alle gesagt, aber ich will heute dennoch auch meinen Senf dazu beitragen ! (tue mich immer etwas schwer, mich aufzuraffen)

Mittwoch Nachmittag, Feierabend und mein Weg führte mich sowieso (fast) um 15:45 Uhr an der Freude vorbei, also warum nich mal kurz schauen, was sich so tut ?
Also mal kurz einen Abstecher auf den Freude - Parkplatz gemacht.
Es herrschte schon reges treiben. Der Parkplatz schon mindestens halb gefüllt, einige potentielle Freier saßen in, oder standen neben ihren Autos und tranken was, rauchten und oder spielten mit ihrem Handy.
Dann traf ich einen Bekannten, wir quatschten ein wenig und mehr und mehr überkam mich die Neugier, was sich den so getan hat, oder noch tun wird. Gab es doch im Vorfeld - wie soll es anders sein - verschiedene Gerüchte über die Entwicklung, wie etwa : Die Freude 39 eröffnet wieder im Stil der "alten" Freude !?
Ein paar Mitarbeiter tummelten sich vor der Tür, die ersten DL`s trafen ein, ...hm. Also spontan, trotz sehr knappen Budgets, zum kurzen Schnuppereintritt entschieden!

Die Tür ging auf, ich ging rein, sah Dagmar und denke...alles wie vorher!
Allerdings hatte ich den Eindruck, das wohl der Putzteufel mal ordentlich durch den Laden gefegt ist !!
Also erstmal ausziehen, duschen, Fell an , nen Kaffee holen und den obligatorischen Rundgang machen.
Der Laden war schnell gefüllt, die Mädels schnell gebucht, sodas ich erst nach einiger Zeit feststellen konnte, das tatsächlich 22 Dl`s schon am ersten Tag den Laden mit leben füllten. Ein paar waren mir namentlich bekannt, Lana, Bonnie, Meggy und Micki, andere hatte ich schonmal gesehen und ein paar neue Gesichter gab es auch, für jeden Geschmack war wat dabei !!!
Nach der Begrüßung der mir bekannten Mädels und einigen Gesprächen mit dem ein oder anderen Gast offenbarten sich die Veränderungen.

Die Preisgestaltung.
Nachdem sich die neuen Öffnungszeiten ja schon im Vorfeld offenbart haben, erfuhr ich erst im laufe des Tages die neuen Preise. (werde sie nicht nochmal auflisten, da schon hinlänglich geschehen )

Es wird halt alles teurer im leben und wie ich von der Geschäftsführung erfuhr, ist das ein Tribut an die Veränderungen, die die neue Gesetzgebung mit sich bringen wird ! Wer die dennoch günstigen Preise nicht zahlen will, muss halt nicht hingehen !! Nörgeln bringt da keinen weiter . (persönliche Meinung )

Nachdem ich dann durch die viele quatscherei schon viel länger geblieben war, als ich eigentlich wollte, hab ich dann doch noch lust bekommen, mit Lana, die ich schon lange nicht mehr gesehen, aber in sehr guter Erinnerung hatte, einen Ausflug zu machen, was ich dann auch tat.

Auf dem Zimmer hatte ich das Gefühl, das Lana in der Zwischenzeit den Gf-Faktor etwas verloren hat, was aber vielleicht auch meiner momentanen mentalen Situation zuzuschreiben ist !? War aber dennoch ein nettes Zimmer !

Dann noch beim Käffchen und pläuschken mit nem alten Kollegen, den ich 3 Jahre nicht gesehen hatte verweilt und 3 Ziggis später dann endlich den Heimweg angetreten!

Mein Fazit:

Wer vorher gerne in der Freude war, wird sich genauso gerne weiterhin hierher verirren !
__________________
Wer sich in Abhängigkeiten begibt, kommt darin um!!!
Mit Zitat antworten
  #430  
Alt 03.09.2016, 23:03
Benutzerbild von Ragnar Lodbrok
Ragnar Lodbrok Ragnar Lodbrok ist offline
Nordlicht
 
Registriert seit: 12.02.2016
Beiträge: 89
Dankeschöns: 3362
Standard Erstmals Samstags

Da ich ja eigentlich am Wochenende nicht hier im "Süden" weile, war ich nun zum ersten Mal an einem Samstag in der Freude.
Gegen 17.00h den (Werbe-)Obulus von 10,00 € bezahlt, obwohl er ja nun höher liegt als auf der HP beworben. Aber vielleicht werden die Mehreinnahmen ja dann in ein Keksangebot investiert.

23 Sedcards gezählt - ziemlich ausgewogen zu den Trägern der neuen, dünneren Bademäntel.
Das Angebot war groß - aber war es auch gut? Das liegt zweifellos immer im Auge des Betrachters. Wer heute hier auf jeden Fall auf seine Kosten kam, waren die Fans von etwas fülligeren Damen und /oder Fans von Schlackertitten. Das ist mir bisher so nicht aufgefallen. Zwei Damen boten dann das Kontrastprogramm - werden hier wohl immer als "skinny" beschrieben.
Nun denn - also dann Ausschau gehalten, was für mein Beuteschema dabei ist.
Zwei kamen in die engere Wahl. Eine ca. 1,80 große, schlanke DL mit super Titten und einer Narbe von einem Kaiserschnitt, für die dem Operateur die Approbation entzogen gehört - so er denn je eine hatte...
Dann noch eine etwas kleinere (nachdem sie die Schuhe ausgezogen hatte wesentliche kleinere ) auch mit schönen Titten und etwas mehr auf den breiteren Hüften.
Die Entscheidung fiel dann für die breitere Hüfte, da die zuerst in Augenschein Genommene gerade arbeiten war.
Also zu Ramona gesetzt. Es muss eine andere Ramona als die hier bereits beschriebene sein, denn die heutige ist erst seit drei Monaten in Deutschland und hat auch keine Tattoos - wenngleich der Rest der Beschreibung ganz gut passt.
Nun saß ich da und sie rauchte. Gibt es eigentlich eine einzige DL, die NICHT raucht? Wäre für einen Tipp dankbar.
Da saßen wir nun. Ich spreche immer noch kein Rumänisch, sie allerdings kein Deutsch und kein Englisch.
Also saßen wir weiterhin da. Ein erster Kuss entsprach dem sprichwörtlichen Aschenbecher - super.
Sitzen wir halt nur.
Ich wartete ein wenig auf etwas Engagement von ihr. Aber wir saßen nur da.
Dann eben ich, aber ihre Arme waren so gehalten, dass man nicht einmal an die attraktiven Titten rankam.
Also - ihr ahnt es schon.
Exkurs: Eigentlich wäre hier der Punkt gewesen, zu gehen. Habe ich aber bisher nicht gemacht, weil zumindest die Sofaaction (die heute allgemein kaum bis gar nicht vorhanden war) bisher immer akzeptabel war. Aber heute gab es zwar ein Sofa (zum Sitzen) aber keinerlei Action, die man hätte beurteilen können. Dann gehen? Eigentlich ja, oder? Exkurs Ende.

Also ihre Frage nach "Zimmer" mit "Ja" beantwortet.
Im Zimmer 20 dann auf die Pritsche. Ich mich auf den Rücken gelegt und gehofft, dass sie auf die Idee des kommt. Nach recht unbeholfener manueller Vorbereitung kam sie dann tatsächlich auf die Idee. War OK - aber länger als 30 Sekunden hätte es schon dauern können...
Frage nach Gummi mit "Ja" beantwortet.
Nach der Platzierung bereitete sie sich mit Flutschi vor und guckte mich dann an. Ja, was soll ich sagen - sie versteht mich ja eh nicht. Also angedeutet, dass sie sich drauf setzen soll.
Dann noch und Missio (da ging es wohl nicht, komplett in sie einzutauchen) durchprobiert - alles von mittlerer Art und Güte.
Nachdem ich das Conti vollgemacht habe, sofort abräumen und weg. War ich nicht böse drum.
Alles in Allem nicht so dolle, da keinerlei Eigeninitiative kam, von irgendeiner Illusion (nach der ich aber auch noch nie gesucht habe) ganz zu schweigen. Eine Fortsetzung wird es nicht geben.

Ab 19.00h klingelte es laufend; ich war froh, dass ich einen Platz hatte. Ich hatte den Eindruck, halb Holland war da :-). Ohnehin schienen viele Bekannte sich getroffen zu haben, da ich immer Herrengruppen in Unterhaltungen sah und oft sich zwei Bademäntel ein Sofa teilten.

An Verpflegung gab es Hühnersuppe, die ich erstmals probiert habe. War auch OK.
Dagmar macht wie immer souverän die Theke. Ansonsten nicht weiter Berichtenswertes.
Ach ja - verabschiedet wurde ich dann von der großen Brünetten, die ich oben bereits erwähnt habe. Leider habe ich versäumt, nach ihrem Namen zu fragen - Aber vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen.

In diesem Sinne!
__________________
************************************************** ***********************************
"Die Antwort auf die große Frage nach dem Leben, dem Universum und allem lautet... 42!"

Geändert von Ragnar Lodbrok (04.09.2016 um 10:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fkk-club bochum, freude 39, freude-39, freude39, günstig, saunaclub bochum, splitternackt, www.freude-39.de

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:17 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de