happy gardensaunaclub magnumvilla vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #581  
Alt 07.08.2017, 00:07
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist gerade online
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 435
Dankeschöns: 15379
Standard Sommerlochficken IV: Angriff der Killerlatinas

Gestern gegen 20 Uhr bin ich im Sky eingekehrt.

Dieser Club ist bekanntlich ein recht spezielles Konzept-Etablissement und der Begriff Latinapuff bezeichnet den Laden für mich im Grunde deutlich zutreffender als Saunaclub.
Ein Saunaclub ist es nach meinem Verständnis schon allein deshalb nicht, weil die Sauna normalerweise gar nicht betriebsbereit ist.

Wem das Sky zu abgerockt und schmuddelig wirkt, wem dieser Puff zu wenig Wellness bietet oder wem die jungen hübschen Optikkracher im Lineup fehlen, den kann ich sogar irgendwie verstehen.

Ich beklage mich aber über all dies nicht, denn ich fahre hier ab und an trotzdem sehr gern hin - oder vielleicht sogar genau deswegen?
Mehr Abwechslung zu anderen Normaloclubs kann man zumindest kaum finden!
Ein hoch spezialisierter Club wie das Sky ist eben auch nur was für spezielles Klientel.
Und diese Kundschaft kommt nun einmal in erster Linie wegen dem ehrlichen, fairen und guten Service der Chicas!

Mich von einer der Frauen beim Duschen observieren und danach mit einer vollen Kaffeetasse in der Hand direkt aufs Zimmer zerren zu lassen, lehne ich heute mal dankend ab.
Ich bin ja schließlich auch schon groß und kann nicht nur allein duschen, sondern mich auch selbst entscheiden, wen ich gern vögeln möchte.

Okay, das Duschen ist dann doch etwas schwieriger als erwartet, denn es gibt – was ich hier übrigens nicht zum ersten Mal erlebe – kein warmes Wasser.
Ich sehe ja ein, dass das Sky nur was für harte Kerle ist, aber warme Duschen gehören für mich dann eigentlich doch zum Minimalstandard, den ein Club bieten sollte.

Nach der kalten Dusche belohne ich mich erst einmal mit einem ebenfalls kalten Bier.
Konsequent gibt’s im Sky nur noch Männerbiere in 0,5-Liter-Flaschen. Nun ja, damit kann ich dann sehr gut leben...

Ich schlendere ein wenig durch den Club und muss dabei mehrere überfallartige Animationen abwehren – sowas muss man hier schon drauf haben, wenn man selbst entscheiden will, mit wem man auf's Zimmer will.

Es sind heute glaube ich sieben oder acht Frauen und stets ungefähr genau so viele männliche Gäste im Club.

Nach wenigen Minuten begegnet mir Mari(a) und stellt sich als Maria de la Cocina vor.
Mit Zungenküssen und schnellem spanischen Gebrabbel läd sie mich offenkundig ein, mit ihr zusammen was Scharfes zuzubereiten. Das macht mich neugierig auf ihren Rezeptvorschlag...

Sie geleitet mich in ihr Zimmer neben dem Pool, kassiert 50 Euro und verschwindet erst einmal für einige Minuten.
Dann kommt sie frisch geduscht wieder und fällt über mich her, als habe sie wochenlang keinen Sex gehabt.
Sie wirft mich auf's Bett, schmeißt sich auf mich und geht von Null auf Hundert ab wie ein Zäpfchen.
Mit wildem Geknutsche legt sie los und lässt mir alsdann einen leidenschaftlich feuchten Blowjob mit Ausflügen weit nach Süden, über die mexikanische Grenze hinaus, angedeihen.
Auch beim Ficken knattert sie in Zeitraffer los, als gäb's kein morgen.

Bevor ich mich von der Wäschefrau plattbügeln lasse, bleibt mir hier nur übrig, in ihrem Tempo mitzuziehen. Und so vögeln wir lange und heftig in schwindelerregendem Tempo, bis sie mir ihr Lied vom Höhepunkt vorsingt.
Danach bin ich dann mit einer Hand-Mund Kombination an der Reihe, bis die Leche sprudelt.

Mari(a) ist servicetechnisch schon eine Granate!
Stimmungsmäßig fühlte ich mich bei diesem Zimmergang zwar nicht hundertprozentig mitgenommen, aber das liegt vielleicht auch an mir. Ich bin da mehr der langsame Geniessertyp, aber bei Mari(a) gibt’s ab dem ersten Moment nur Volldampfaction.
Eine Empfehlung ist Mari(a) aber auf jeden Fall - ihren fordernd-sportlichen Erlebnissex muss man schon mal selbst mitgemacht haben!

Bestens gebügelt und geplättet treffe ich unmittelbar nach diesem Zimmer meinen Clubkumpel Snoopies, dem ebenfalls ein Date mit Mari(a) bevorsteht.
Nachdem ich kurz mit Snoopies gequatscht habe, sitzt Mari(a), nachdem sie sich frisch gemacht hat, dann auch prompt auf seinem Schoß.
Na, da gehe ich doch noch mal kalt duschen und gebe mich der wohlverdienten Entspannung hin.

Während ich so vor mich hin regeneriere, kommt Tanja zu mir und erhebt temperamentvoll Anspruch auf die nächste Nummer mit mir.
Das müsste sie gar nicht, denn ich finde sie auch weiterhin echt scharf und hätte sie sowieso als nächstes gebucht.
Da ich hier vor geraumer Zeit bereits mehrfach über sie berichtet habe, möchte ich über meine heutigen beiden Zimmer mit ihr nur zusammenfassend sagen, dass sie mir wieder perfekten Girlfriedsex geboten hat.
Außer dass ich mich, wenn ich versuchen muss mich auf spanisch zu unterhalten, immer fühle, als hätte ich schwere Hirnschäden erlitten , passt das einfach bestens mit uns!

Snoopies sieht, als Mari(a) mit ihm fertig ist, dann ähnlich durchgenudelt aus wie ich zuvor. Da ist meine Frage, wie's so war, dann schon fast rhetorischer Natur...

Wir unterhalten uns noch einige Zeit bis Tanjas Geduld endgültig am Ende und sie der Meinung ist, dass ich mich jetzt genug erholt hätte.

Zwischen der ersten und der zweiten Runde mit Tanja esse ich mich dann noch an lateinamerikanischer Hausmannskost satt.
Ich weiß bei den verschiedenen Fleischgerichten in Soße zwar nie so genau, was ich da eigentlich grade esse, aber es schmeckt fast immer lecker und das ist dann ja schließlich auch die Hauptsache.

Nach Mitternacht verlasse ich das Sky wie immer vortrefflich entsaftet und zufrieden.

Die Frauen bieten hier meist Spitzenservice, die Verpflegung und die Stimmung sind immer gut und den Rest muss man hier so hinnehmen wie er ist, oder halt woanders hingehen.

Ich für meinen Teil werde wohl in absehbarer Zukunft wieder ins Sky fahren!


Raw
Mit Zitat antworten
  #582  
Alt 15.08.2017, 23:07
Benutzerbild von General
General General ist offline
Steht immer ..seinen Mann
 
Registriert seit: 01.06.2015
Beiträge: 51
Dankeschöns: 1387
Standard Juck im Sack

Ort: Ja wo schon?!
Anzahl Gegner: 2
Anzahl Schlachten: 2x 60


Sonntag um 1400, dem General juckt’s im Sack - HEY LEUTE – IM!!!! nicht AM!!! Sack

Neue Schlachten kündigen sich an…. Also auf ins Sky.

Parkplatz schon gut besucht, etwas gekurvt, der Wagen passt.

Linn öffnete und fordert das Tribut – wie immer von 35,00 Talern.
Marie, heute blond gelockt mit offenem Haar, man musste 2x hinschauen um sie zu erkennen, schaut frech um die Ecke und ist weg…..

Während der General sich umzieht, kommt Marie von der anderen Seite und geht zum Sturmangriff über, hindert den General am weiteren Umziehen zwecks Zungenküsse und stürmischer Begrüßung.

Kurz geduscht, Marie erlaubte sogar den Gang an die Bar, ein Wässerchen und ab aufs Sofa und Marie oben auf. ZK und Handkontrolle…. Melde Einsatzbereitschaft hergestellt und ab aufs Zimmer, aber alle waren belegt. Da musste noch wirklich auf den Gang für ein paar Minuten Platz genommen werden (das ist dem General auch noch nicht passiert), die Wartezeit war aber sehr kurzweilig - hätte eigentlich noch was länger sein dürfen

Marie startet sofort ein Feuerwerk, so wie der General es von Ihr kennt. Blasen, Lecken, Reiter, Missio – und es war passiert, des Generals Kampfschwimmer verließen in kräftigen Schüben, fluchtartig, die Unterkunft.
Es gibt noch eine gute Massage von Marie und auskuscheln, nicht zu vergessen, dass Marie auch eine 2.te Schlacht einforderte. Aber da der General kein Spanisch spricht, hat er das wohl nicht verstanden.

Linn kam mit selbstgemachten Frühlingsrollen (der Frühling war da aber wohl aus), es war eine Hackfleischfüllung drin – sehr lecker.
Auch der Rest war gut, wie immer.

Sofa, Pause, 2-3 Angriffe erfolgreich abgewehrt - auch Marie – dann warf sich Carla auf den General und erkläre, Sie wäre eine Expertin im Reparieren der Kanone.

Tja, da bleiben einem die Argumente aus und ab aufs Zimmer.

Carlas ZK sind super weich, französisch kann Sie auch – nur mit der Sprache hapert’s.
Zuerst kam die Kavallerie… war das wirklich nur eine Reiterin vorwärts, rückwärts, hart und soft…. Huuiiiiiiii
Missioniert wurde auch, irgendwann ging dem General die Puste aus und die Expertin im Reparieren von Kanonen legte Hand an, was dann auch zu einem heftigen Abschuss führte.

Die Expertin und der General waren glücklich über eine erfolgreiche Reparatur der Kanone..... irgendwie dumm, dass die Kanone nach erfolgreicher Reparatur direkt wieder kaputt ist - oder?!?!

Für weitere Reparaturversuche aber fehlten dem General sowohl die Zeit als auch die nötigen Groschen, die Kampfschwimmer waren waren längst noch nicht wieder vollzählig und alles Pulver war verschossen

Die Uhr war schon weiter vorgerückt und der Befehl zum Einrücken in die heimische Kaserne wurde erteilt.

gez. Der General

PS. Duschen waren WARM, Essen gut, Chickas heiß
__________________
Natürlich kennt "Der General" die Definition von SOLDAT:
Soll Ohne Langes Denken Alles Tun.
..... ALSO dann ..... auf zur nächsten Schlacht
Mit Zitat antworten
  #583  
Alt Gestern, 10:13
Benutzerbild von Agent069
Agent069 Agent069 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2015
Beiträge: 103
Dankeschöns: 1838
Standard Tanja dauergebucht

Am letzten Samstag war es mal wieder soweit. Als ich gegen 12:00 Uhr aufschlug, stand nur ein Auto auf dem Parkplatz.

Am Empfang Dulce, die Tanja als Duschgouvernante herbei rief.

Damit war auch schon wieder alles klar; diese geile S... äh Frau ist einer der Gründe, weswegen ich immer wieder ins Sky gehe.

Nach der Dusche aufs Zimmer; und es war mal wieder eine saugeile Mischung aus GF6 und Porno. Sie hat's einfach drauf, die Tanja.

Dann musste ich erstmal schauen, wer noch alles am Start war:

Außer Dulce und Tanja Mia, Marie, Daniela (Massage, aber nicht nur ...), Yaris und Carla. Das Sky hat übrigens eine neue Haushälterin, deren Namen ich nicht erfragt habe. Marie hat jetzt vollständig die Serviceline gewechselt und braucht nicht mehr kochen, waschen und bügeln. Sie ist auch nicht mehr in ihrem Zimmer neben dem Schwimmbad tätig, sondern in allen Zimmern; wie die anderen auch.

Betty ist zur Zeit in Belgien und hilft dort vorübergehend aus.

Tja, nach diesem sehr schönen ersten Zimmer habe ich dann leider etwas verpasst. Denn ich war durchaus "parato", aber die Tanja hatte wohl jemand dauergebucht und die anderen ... Da ist immer so die Frage; Verlegenheitszimmer oder keines. Hinzu kam dann, dass Dulce, die Specialista Blasen, gerade dann in der Bar herumknutschte, als ich mich entschieden hatte, sie zu buchen. Irgendwann habe ich dann die Segel gestrichen. Aber egal, so ein geiles Zimmer wie das mit Tanja muss man erstmal finden.

Ich komm wieder, keine Frage.
__________________
Stolz darauf, ein Hurenversteher zu sein
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anblasen, dulce, geile latinas, sky-saunaclub.com, sky-saunaclub.de, wuppertal

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:40 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de