freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 02.11.2017, 10:48
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.421
Dankeschöns: 28443
Standard PSR: Kim, 32, Rumänien

Kim
Rumänien
32 Jahre
Pechschwarze, glatte Haare, gelegentlich zum Pferdeschwanz gebunden
170 cm, KF 34, hellerer Hauttyp (keine Tattoos)
Natürliche B-Cups, straffe Haut und sportlich, straffen Po
Dunkle Augen, untermalt mit entsprechend dezentem Make-up, ab und an verschmitztes Lächeln
Deutsch: tadellos, wie so vieles an dieser Frau



OV: einwandfrei, in seitlicher 69 ist sie sofort ihrerseits mittendrin gewesen, zärtlich und vielseitig
EL: nicht proaktiv, habe aber auch nicht darauf hingewiesen
Augenkontakt: Ja
ZK: Ja, von Beginn an ....
Lecken: lecker Gebirgsspitzen mit Hügellagen und tiefen Tälern
Fingern: das gefühlvolle Einführen meines Mittelfingers beim Cunni wurde wohlwollend angenommen
GV: heuer auf Missio konzentriert ..... das Vorspiel war schon so zeitintensiv ....
GF6-Faktor: Hoch, hoher "Gänsehautfaktor" auf ihrer Seite an Schenkeln und Unterleib
Porno-Faktor: Niedrig
Illusionsfaktor Optik: GND, Nachbarin .... mir gefällt das ..... und die Gänsehauterscheinungen beweisen eher Natürlichkeit
Illusionsfaktor Nähe: Kim ist sie selbst - eine Frau, bei der "Mann" sich wohlfühlen kann

Am Reformationstag begrüßte mich Kim mit ihrem leicht verschmitzten Lächeln, zurückhaltend, aber dennoch zeigend, dass sie mich wieder erkannte, nachdem wir eine Woche zuvor einige Worte geplaudert hatten.

Sie ist noch relativ neu in der PSR, war aber zuvor in einem Club im Saarbrücker Raum. Ihr pechschwarzes, langes Haar, trägt sie entweder glatt herunterhängend oder gelegentlich auch zum Pferdeschwanz gebunden. Ihr Kleidungsstil ebenso eher nüchtern und unauffällig mit schwarzem Einteiler oder bikiniähnlicher Unterwäsche in selbiger Farbe. Das steht ihr aber ungemein gut - manche Frauen strahlen einfach von sich diese gewisse Natürlichkeit aus, die ich bei Kim sehr anziehend empfinde. Sie schreitet ruhig durch die Clublandschaft, scheint in sich selbst zu ruhen und das wirkt irgendwie "edel" und damenhaft, ohne gekünstelt daher zu kommen.

Einfach eine Frau mit dem gewissen Etwas, straffer Haut und einem sportlichen Po, die eher "allein" ihre Kreise zieht.

Auf dem Zimmer bereits im Stehen eine innige Zweisamkeit, die spürbar intensiver wurde. Multitaskingfähig .... beim Küssen entledigte sich Kim selbst nach und nach des Bra ..... beim Schlüpferchen war ich ihr auf den letzten 20 Zentimeter zum Boden hin behilflich selbigen abzustreifen. Nicht ohne Grund, denn dabei konnte ich doch einen ersten Blick entlang ihres Venushügels erhaschen.

Kim ist keine Illusionistin - sie gehört zu den Frauen, die einfach "machen" und dadurch gefallen. Als ich, wir beide seitlich nebeneinander kniend, ihrem Hals mit meinen Lippen begegne, meine Hand ihren Nacken krault ...... spüre ich mit der anderen an ihrem Unterkörper und den Schenkeln bereits eine Gänsehaut, die einem Echtheitszertifikat gleich kommt.

In der Horizontalen lässt sie sich das erst recht gefallen, bis ich schließlich an ihren ausgeprägten Schamlippen angelangt war und mich derer erfreute. Hatte ich mich dabei bereits so positioniert, dass ..... so erkannte Kim die Lage und revanchierte sich umgehend, so dass mein bevorzugtes laterales 69 seinen Lauf nahm. Kim hat's drauf, keine Frage. So könnte sie mich ewig oral verwöhnen. Der GV war nur noch der Missio gewidmet, gefühlvoll und GF& pur.

Fazit: Kim ist eine Vertreterin der "alten Schule", natürlich, echt und für mich als Freund der Frau Ü30 ein Gewinn für jeden Club.
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"

Geändert von moravia (02.11.2017 um 12:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.11.2017, 18:29
wanderer55 wanderer55 ist offline
KF 34, was denn sonst?
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: zwischen Lohmar und Vaals
Beiträge: 468
Dankeschöns: 14672
Standard PSR, Kim, 32

Auszug aus meinem Bericht vom 18.11.2017

Zitat:
Zitat von wanderer55 Beitrag anzeigen

Kein Bericht ist nachfickbar – oder doch ???

Waren meine Erlebnisse mit Anni doch völlig anders im Gegensatz zu den vom geschätzten Kollegen Moravia in seinem Bericht geschilderten Empfindungen, so ist meine Einschätzung zu Kim zu 100 % deckungsgleich. Ich könnte eigentlich nur hier seinen Bericht als Kopie einstellen. Aber ein paar Zeilen von mir sollen es doch sein.

Kim animiert nicht, bewegt sich auch eher leichtfüßig durch die PSR registriert aber jeden ihr zugewendeten Blick, den sie mit einem Lächeln quittiert. Sie ist nicht der Optikkracher, eine natürliche Schönheit aber allemal. Nachdem ich sie auf meine Couch gebeten habe hatte ich sofort das Gefühl mit ihr wird es gut. Die Bestätigung hatte ich dann nach 1,5 Stunden mit ihr im Obergeschoss der PSR. Alle Aktionen von ihr sind fließend und wirken nicht einstudiert, sie vermittelt das Gefühl sie macht es gern. Wäre ich nicht nach einigen Jahren der Illusion beraubt die Damen hätten Spaß bei der Arbeit, ihr würde ich es am ehesten abnehmen zu genießen. Ja, ganz klar, eine gewisse LKS Gefahr geht klar von ihr aus. Frauen die so küssen und ohne Pornoshow und besondere geile Spielchen auskommen aber trotzdem zu verzaubern wissen sind Mangelware. Sie zählt hier zu den Ausnahmen. Kollege Moravia hat alles sehr schön beschrieben, auch die Gänsehaut die über ihren Körper huscht wenn sie sanft berührt wird kann ich bestätigen. Details habe ich nicht mehr auf dem Radar, wenn es eine Frau im Zimmer versteht den Schalter umzulegen sind Details schnell vergessen, sorry.
Daher bitte diese Zeilen nicht als Fickbericht verstehen sondern an die Fraktion der GF6- Liebhaber gerichtet eher als Empfehlung gemeint.


Hier die bei Moravia geklaute Beschreibung, weil sie sehr zutreffend ist

Name : Kim
Herkunft : Rumänien
Alter : 32 Jahre
Haare : Pechschwarze, glatte Haare, gelegentlich zum Pferdeschwanz gebunden
Größe : 170 cm
KF : KF 34
Oberweite : Natürliche B-Cups
Körper : straffe Haut und sportlich, straffen Po
Augen : dunkel, untermalt mit entsprechend dezentem Make-up, ab und an verschmitztes Lächeln
Sprache: deutsch, tadellos, wie so vieles an dieser Frau
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.02.2018, 19:53
Benutzerbild von Stopper
Stopper Stopper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 603
Dankeschöns: 11289
Reden Ausschnitt aus meinem Bericht: PSR von der besten Seite

Ab ins Wohnzimmer wo sich ne unbekannte Schwarzlanghaarige (ja für die hab ich eben was übrig) auf ner Couch rumräkelte und
mir nett zuwinkte. Stellte sich als Kim natürlich aus Rumänien vor und neben ihr auf der Couch gelandet.
Mit schönen kuschelig begonnen und schnell beschlossen auf dem Zimmer weiter zu machen.
Auch dort schön und ohne Eile aber intensiv losgelegt. Hab Kim einfach mal machen lassen, ihr aber natürlich aus ihrem Outfit geholfen.
Auf der Spielwiese ging es weiter, hab einfach Kim die Initiative überlassen und genossen was sie da tat.
Klar musste er schnell eingetütet werden und Kim begann auf mir. Gefühlvolle fließende sich steigernde Bewegungen. Kleine Pause und Kim begann erneut wurde schneller, beugte sich wieder mehr über mich,(wundervoll ihre Haare zu spüren) und na klar kam es wie es kommen sollte.

Danke Kim das ging schon mal gut los natürlich gab es ne Rose und mehr für sie und hätte sie echt jünger geschätzt.

Gruß Stopper
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.05.2018, 19:09
Lennet Lennet ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2018
Beiträge: 21
Dankeschöns: 1677
Standard Aus meinem Bericht: Durbusch at its best! vom 28.05.18

Das erste Zimmer ging an Kim (schwarze Haare zusammengebunden, dunkler Teint), die mir im Laufe des Tages aufgrund ihres tollen in schwarzen Dessous steckenden Bodies und ihres schönen Lächelns schon öfter positiv aufgefallen war. Sie setzte sich zu mir und sagte, sie habe einen guten Plan für das Zimmer mit mir, was sich bewahrheiten sollte. Es entwickelte sich ein Knutsch- und Kuschelzimmer ganz nach meinem Geschmack. Nach dem Entkleiden stellte sie sich aufgrund unseres Größenunterschieds auf das Bett und ZK sowie gegenseitige Körpererkundung starteten. Dies ging in der Horizontalen immer so weiter und gipfelte erstmal in einem fulminanten BJ, feucht, jedoch immer langsam und in aller Ruhe, genau wie ich es mag. Kim strahlt viel Ruhe aus und lässt sich Zeit und sie weiß, dass sich die errogenen Zogen des Mannes bei weitem nicht ausschließlich zwischen den Beinen befinden. Es folgte ein aufgrund der Dachschräge „gefährlicher“, langer Ritt, bei dem wir immer wieder eng umschlungen und küssend verweilten. Es war wirklich eine echte "Vereinigung" und hätte aus meiner Sicht ewig so weitergehen können. Als sie sich dann ebenfalls zurücklehnte und sich so weiter bewegte (keine Ahnung, wie man die Stellung nennt, bzw. ob sie überhaupt einen Namen hat, fand´s aber geil), stiegen die Säfte doch allzu schnell, so dass wir ins Löffelchen wechselten, um Nähe- u. Kuschelfaktor sowie ZK-Frequenz hochzuhalten. Zum Finish dann in die Missio und unter weiteren ZK knutschend in ihr den Pirelli gefüllt und noch gemütlich und ohne Zeitdruck ausgekuschelt, gereinigt und dabei ein paar Minuten AST geführt. Sie kommt aus Transsilvanien, ist 32 und seit 2 Jahren in Deutschland. Thank you very much, Kim! 50430 plus verdientem Tip
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.07.2018, 12:56
mitanu mitanu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 373
Dankeschöns: 11066
Standard Der Beginn des Siegertreppchens

Als ich vor einem 3/4 Jahr meine Premiere im Durbuscher Sündendorado hatte, setzte sich KIM nach 5 Minu-ten ganz unaufdringlich und charmant neben mich und begann mich niveauvoll zu umgarnen. Normalerweise wäre ich ihr sofort verfallen, aber als Klubjungfrau wollte ich erst mal ankommen und mir einen Überblick über die schlüpfrigen Möglichkeiten verschaffen.

Es ist mir sehr schwer gefallen sie auf später zu vertrösten, und es sollte bis jetzt dauern bis sich wieder eine Gelegenheit sie zu buchen ergab.

Mir war bekannt, das sie erst kurz aus dem Urlaub zurück sei und ich begab mich frisch gewandet und hoff-nungsschwanger auf die Suche nach ihr. BINGO, gleich zu Beginn meiner Runde lächelte sie mich von ihrem Sofa aus an. Sofort neben ihr Platz genommen und ein lockeres und zielstrebiges PST konnte den sündigen Tag einläuten.
KIM spricht recht gut deutsch wir stellten schnell Kompatibilität fest und ich kam mit der Zimmerfrage. Ausschlaggebend waren unter anderen eine natürliche Nähe und wunderbar zärtlich-schmelzende ZK, welche dieses Prädikat auch verdienten.

Im Zimmer ging es von ihr sogleich mit einer Schmuse-ZK-Attacke weiter. Unsere Annäherung war schon im Stehen heftig, das gegenseitige Entblättern wurde so nebenbei mit erledigt und ihr letztes Textil fiel im liegen auf dem Wälzlager.
KIM macht keinen Druck und passte sich optimal an meine Vorstellungen an. Ihre Erfahrung konnte sie sicher gewinnbringend, für beide Seiten, einsetzen.
Ihren Körper kann man problemlos bespielen, habe aber in Anbetracht unserer Harmonie auf tiefere Finger-erkundungen verzichtet. Es wäre auch nicht nötig gewesen, da sie mein Kopfkino dermaßen zum Laufen gebracht hatte.

Da sie noch Tagesjungfrau war entwickelte KIM einen gewissen Eigennutz. Deutlich zu spüren beim sanften kneten ihrer kleinen Brüstchen und vor allem beim Präparieren ihres Schatzkästchens für die Verei-nigung.
Angenehme Geräuschkulisse, gepaart mit steigender Nässe und genau abgezirkelten Beckengegenbewegungen - einfach traumhaft. Ich überließ es ihr wie weit sie es treiben wollte und das Ende läutete KIM in einem passend-überzeugenden Zeitrahmen ein.

Nachdem sie sich beruhigt hatte, zog sie mich nach oben und wir gingen wieder in den Knutschmodus, wobei sie noch ein Schippchen drauflegte.

Nach kurzer Zeit wechselte KIM in den frankophilen Übersetzermodus und in diese Spielart wußte sie genau so zu überzeugen. Hier spielte sie wieder ihre Erfahrung gekonnt aus und brachte den Kollegen innerhalb kürzester Zeit in Kapitulationsgefahr. Der Kollega wäre wegen der Hitze am liebsten untätig geblie-ben. Aber solche Eskapaden werden im ersten Zimmer nie von mir genehmigt. Schon gar nicht wenn man solch einen Traumbody wie KIM hat.
Als ich den Blasemodus beendete, lächelte sie mich aufreizend lasziv an in sie einzudringen. Als ob sie Ge-danken lesen könne drehte sich KIM, mit weit gespreizten Schenkeln, in die Missio um meinen Freund zu empfangen.

Von Anfang an ließ sie ihn bis zum Anschlag eindringen und schob ihn, ihre Schenkel meinen Rücken umschließend, ihn noch das letzte mögliche Stückchen hinein. Auch KIM´s Arme umfingen mich fest und danach ging wieder das verzehrend-tiefe Knutschen los. Sie machte bei mir einfach alles richtig, auch das Tempo der der beiden Hauptakteure war harmonisch, wie mit der besten Freundin. KIM wich auch nie Bli-cken aus und lächelte mich verzückt an.
Eine derartige Häufung an absch(l)ußfördernden Maßnahmen konnte nicht lange ohne dramatische Folgen bleiben. Nach viel zu wenigen Minuten hatte KIM meinen besten Freund soweit, sich bedingungslos in ihr zu ergeben.

Auch nach dem Finale behielt sie ihr Gespür für die Befindlichkeit ihres Opfers und ließ mich auszucken und runterschweben. Ihre Nähe behielt sie bei, bot ZK an und ging erst dann in den Reinigungsmodus, als der Kollege nicht mehr aus eigener Kraft in ihr verweilen konnte.
Ein lockerer, mit Humor gewürzter AST rundeten ein perfektes Zimmer ab. Es gab für mich nicht den gering-sten Kritikpunkt und gebe ich ihr 100% WHF, Weiterempfehlung und .
Die Abrechnung, über 2 Einheiten, war auch korrekt und wurde natürlich mit einem Tip belohnt. Später, im Laufe des Tages, lächelte sie einen immer wieder an oder berührte mich sanft im Vorübergehen. Nun dachte ich nach solch einem liebevoll-geilem Start ist die Meßlatte so hoch, da kann nichts mehr drüberge-hen... aber da sollte ich mich gewaltig täuschen, aber das steht in zwei anderen erichten.

Geändert von mitanu (29.07.2018 um 13:02 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.08.2018, 21:45
Exot Exot ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2011
Beiträge: 207
Dankeschöns: 1564
Standard Kim

Neulich mal wieder in der PSR aufgeschlagen. Wenige Besucher und überschaubare Damenauswahl (darauf wurde korrekterweise vor dem Eintritt hingewiesen). Service und Theke sehr freundlich und aufmerksam. Essen war lecker. Nana gesehen, wollte sie buchen, es war fast kein Kontakt möglich. Sie hing die ganze Zeit mit einer anderen DL bei einem Gast im Garten ab. Mein erstes Lächeln zur Kontaktaufnahme im Gebäude selbst (da war sie mal kurz alleine unterwegs), fand keinerlei Beachtung. Später lächelte sie mich dann mal an, aber da war ich schon fertig und gedanklich bei der Abreise. So vertrieb ich mir die Zeit mit Wellness und Essen, denn für mich drängte sich optisch an diesem Tag keine DL auf. Auch Nana eigentlich nicht unbedingt, ich wollte aber nicht ungefickt den Laden verlassen. Auf einmal traf ich auf Kim, die mich frivol anlächelte. Sie gefiel mir und so entwickelte sich ein nettes Gespräch. Das anschliessende Zimmer verlief korrekt und mit einer schönen GFE.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:15 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de