freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 04.09.2016, 11:36
Benutzerbild von MuchoLoco
MuchoLoco MuchoLoco ist offline
Dicho y hecho
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 287
Dankeschöns: 3877
Standard Sky: Tanja, Mitte 20, Ecuador

Tanja


Alter: Mitte/ Ende 20
Herkunft: Ecuador
KF: 36
C-Cups (ungetunt)
ca. 1,60 m groß
Schwarzes langes Haar
__________________
Hasta luego
ML

-----------------

"En el país de los ciegos, el tuerto es el rey."
Im Land der Blinden ist der Einäugige König.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.09.2016, 11:38
Benutzerbild von MuchoLoco
MuchoLoco MuchoLoco ist offline
Dicho y hecho
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 287
Dankeschöns: 3877
Standard Tanja, die kann ja!!!

Aus meinem Hauptbericht: http://freiercafe.org/showpost.php?p...&postcount=511

Zitat:
Zitat von MuchoLoco Beitrag anzeigen
Das von mir Erlebte und hier Geschilderte, entspricht meiner subjektiven Wahrnehmung! Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Abweichungen zu anderen Berichten ergeben sich durch die Individualität der Situation.

...

Nachdem ich den überaus schicken längsgestreiften Mantel angelegt hatte betrat ich die heiligen Hallen. In meiner kaum auszuhaltenden Geilheit lief ich direkt Tanja und Yaris in die Arme. Verdammte Axt, watt sind die geil ey! In meinem Kopf spielte sich schon der erste Dreier meiner Karriere ab. Da ich aber nicht die Pussy im Sack kaufen wollte, setzte ich mich erst einmal nur zu Tanja.
Sie ist echt ein heißes Gerät mit schönem Natur-C-Vorbau. Stolz präsentierte sie mir ihre beiden Okken und sagte „no Silikon“. Ja das konnte man auch fühlen. Der Arsch ist sowas von Latinamäßig! J-Lo lässt grüßen. Hammerbody wo keine Wünsche (für mich) offen bleiben. Das Gesicht ist wirklich überdurchschnittlich hübsch mit vollen Lippen. Ich schätze sie so auf Mitte 20.
Am steifen Schwanz schleppte sie mich ins Pornokino ab, wo sie über mich herfiel. Das liebe ich so an den Schokos, die geben immer Vollgas. Nach auffressenden Küssen inhalierte sie meinen Lustrüssel bis zum Anschlag und leckte mir dabei auch noch den Schaft. Immer wieder schob sie sich den Prügel ganz tief rein, so dass schon Zahnabdrücke auf meinem Bauch zu sehen waren. Nothalt, Bremse, Stop!!! Ansonsten hätte ich ihr den Hinterkopf mit meinem Abschuss gesprengt.
Im Stechschritt ging es aufs Zimmer. Hier machte sie nahtlos weiter, wo sie vor wenigen Sekunden ausgehört hatte. Erst lutschte sie mir den Pimmel vor mir sitzend auf dem Bett, dann legte sie sich auf den Bauch, ohne mich loszulassen. Von unten fickte ich nun mit langsamen, tiefen Stößen ihr wahnsinnig hübsches Mäulchen. Dabei packte sie meinen Arsch und drückte mich bei jedem Stoß kräftig mehrere Sekunden gegen ihr Gesicht. Nein, nein, nein nicht jetzt schon. Geordneter Rückzug und die Waffe schön auf ihrer Stirn abgelegt, so dass sie mir jetzt schön die Eier lecken konnte. Gut! Das verschaffte mir etwas Zeit. Als ich wieder Herr meiner Säfte war, krabbelte ich so sexy wie es als Mann irgendwie geht aufs Bett und zog die Blasemaus auf mich in die 69. Ihre Grotte war schon ordentlich feucht und so machte ich mich an die „Arbeit“. Doch schon bald holte mich die blasende Realität ein. Tanja ist einfach eine Meisterin des Blowjobs! Nicht nur sie, sondern auch ich hatte jetzt die Schnauze voll! Das konnte so nicht weitergehen, also schmiss ich die Kleine auf den Rücken und tauchte mit meiner Zunge in ihr Dreieck ab. Holy Shit! Daran hatte ich gar nicht mehr gedacht. Ich hatte schon davon gehört, dass sie da unten eine kleine Überraschung bereithält. Sie hat eine mordsmäßige Klit, die deutlich zischen ihren Schamlippen hervorsteht. Bei entsprechender Stimulation so groß wie eine Weintraube. Wahnsinn! Als ich ihre Knospe mit der Zunge berührte, schwoll sie so schnell an, dass ich meinen Kopf zu Seite nehmen musste, sonst hätte ich mir direkt einen Kinnhaken eingefangen.
Ich lutschte, leckte, fingerte, rieb und schlabberte an ihrem Flansch bis sie mit ihren Händen und Füßen meinen Hinterkopf umklammerte. Ich hatte ihre Perle eingesogen und bearbeitete sie mit meiner Zunge. Das Ding schwoll auf Rekordgröße an und schließlich bäumte sich Tanja unter meinem Gesicht auf und schrie die ganze Bude zusammen. Ungelogen! Da wärs mir fast auch gekommen!

Nach etlichen "Gracias" und "de nadas", hatte sie sich so weit erholt, dass es weitegehen konnte. Den Sahnespender musste sie gar nicht erst wieder anblasen, denn der stand wie noch nie! Also Tüte drüber und los ging die wilde Fahrt. Es folgte ein gekonnter Ritt mit viel Knutschen und Tittengrabschen. Als sie sich aufrichtet und die Glocken hüpfen, hätte ich schon wieder direkt entsaften können. Sie merkte aber, dass es gefährlich wurde und drosselte das Tempo etwas. Dann wechselte sie in den gehockten Ritt, wobei die ihren Arsch soweit von mir weg zog, dass ich fast horizontal in sie stieß. Ein Anblick den ich nie vergessen werde! Mit lautem Klatschen verleibte sie sich immer und immer wieder meinen Kumpel tief in ihre Pussita ein. Irgendwie schaffte sie es sich zu drehen und ihre Beine zwischen meine unter meinen Arsch zu schieben. Quasi der geschlossene Doggy nur im Liegen. Auf und nieder, auf und nieder, immer wieder. Ein Bild für die Götter, wie ihr geiler Arsch stetig und wiederholend meinen Kolben fraß. Sie setzte sich nieder und rieb in kurzen Bewegungen vor und zurück. Dabei wurde sie immer wilder und lauter. Von vorne rieb sie sich in hektischen Bewegungen die Megaperle! Lange konnte es bei uns beiden nicht mehr dauern. Mit einem Mal sprang sie ab, hob mich an den Schulter hoch, kniete sich vor mich, schob sich meine Salami rein und begann mit harten Stößen gegen mein Becken zu klatschen. Da ließ ich mich nicht zweimal bitten und stimmte in den Rhythmus mit ein. Sie schlug sich auf den Arsch und schrie „Vamos! Vamos!“ In einem atemberaubenden wilden Schlussakt fickten wir uns beide gemeinsam ins Ziel! Mit ihren Titten in der Hand sank ich auf sie nieder. So lagen wir beide keuchend und schwitzend da, bis sich der Kleine Loco von ganz alleine aus ihr zurückzog.
Beim Kuscheln, säubern und knutschen stellte ich fest, dass ich tatsächlich unter der 30 Minutenmarke geblieben war. Kerlo Kiste, da war ich aber ein Schnellspritzer dieses Mal. Normalerweise brauche ich immer 45-60 Minuten. Doch bei einer feurigen Latina kann es auch mal schneller gehen.
Wahnsinnsfick mit einer hammergeilen Chica!!!
50430
__________________
Hasta luego
ML

-----------------

"En el país de los ciegos, el tuerto es el rey."
Im Land der Blinden ist der Einäugige König.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.09.2016, 17:35
Benutzerbild von MuchoLoco
MuchoLoco MuchoLoco ist offline
Dicho y hecho
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 287
Dankeschöns: 3877
Standard Dreier Tanja/Brenda - Wer hat, der hat, wer zweimal hat, hat einmal mehr!

Aus meinem Hauptbericht: http://freiercafe.org/showpost.php?p...&postcount=517

Zitat:
Zitat von MuchoLoco Beitrag anzeigen
Das von mir Erlebte und hier Geschilderte, entspricht meiner subjektiven Wahrnehmung! Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Abweichungen zu anderen Berichten ergeben sich durch die Individualität der Situation.

...

Als die Zeit gekommen war, duschte ich mich noch einmal und wackelte mit einem breiten Grinsen zum Treffpunkt. Brenda war schon dort und wir quasselten ein bisschen über Spanien. Tanja musste noch schnell etwas essen, stieß dann aber direkt danach zu uns.
Ich erzählte beiden noch schnell ganz beiläufig, dass dies mein erster Dreier wird. Da machten beide aber große Augen und versprachen mir, dass ich dieses Erlebnis niemals vergessen werde. Das klang fast wie eine Drohung. Geil!!! Unter den neidischen Blicken von drei Eisbären verschwand ich, zwischen beiden Latinas mit links und rechts jeweils einer Arschbacke in der Hand, im Zimmer.

Das folgende Ereignis lässt sich mit Worten schwer beschreiben. Es gibt nicht genug versaute Ausdrücke und Umschreibungen um zu schildern was mit den Beiden abging. Ich versuche es trotzdem.

Im Zimmer angekommen, ging es direkt zur Sache! Mir wurde der Bademantel vom Leib gerissen und während mich Tanja im Stehen knutschte und dabei genüsslich ihre Spalte an meinem Oberschenkel rieb, lutschte mir Brenda den Sack. Dabei drehte sie sich so, dass ich ihre bereits feuchte Muschi fingern könnte. Im fliegenden Wechsel tauchte Tanja ab und blies mir den Schaft. Brenda stellte ein Bein auf das Bett, führte sich meinen Daumen tief ein und ritt darauf vor und zurück. Boah ey! Und das ist erst der Anfang!
Als Brenda in ihrer Tasche suchte und einen Dildo zum Vorschein brachte, setzte ich Tanja auf die Bettkante. Mit der linken Hand schob ich Brenda den Dildo rein und raus, während ich Tanjas Megakitzler mit der Zunge zum Bersten brachte. Dann schob ich ihr zwei Finger rein und umspielte weiterhin ihre Klit mit der Zunge. Jetzt kamen die Mädels mächtig in Fahrt. Links von mir fickte ich Brenda mit dem Dildo und vor mir zuckte Tanjas Unterleib vor mir auf und nieder.
Dieses Spiel wurde von mir eine ganze Zeit fortgesetzt bis die beiden vor Nässe regelrecht ausliefen. Beide Chicas dirigierten mich nun zwischen sich. Dort übernahmen beide wieder die Initiative. In den Momenten wo ich die Augen schloss, dachte ich, dass ich mit 10 Mädels im Bett wäre. Überall waren Hände, Münder, Titten, Pussies. Zwischendurch küssten und fummelten beide an sich oder der Anderen rum, was mich noch geiler machte. Brenda nahm meinen Schwanz nun richtig tief und schnell. Tanja hatte sich unterdessen auf mein Gesicht gesetzt und feuerte mich lautstark an ihr die Muschi auszulecken. In meinem Inneren stiegen allmählich die Säfte. Dies bemerkte Brenda und ging zum Eierlecken über. Als der Druck etwas nachließ, stülpte sie das Gummi über meinen pulsierenden Penis und begann einen wilden reverse Cowgirl Ritt. Brenda fickte meinen Schwanz unten und Tanja fickte mein Gesicht oben! Ich genoss jeden Stoß und es hätte nie enden dürfen. Jedoch musste ich unbedingt noch Tanja ficken, die sich auf meinem Gesicht wand und krümmte. Aber irgendwie war ihr das nicht genug, sie wollte mich in sich haben. Kurzerhand wurde Brenda abgeworfen und neben mir platziert. Tanja blies sich meinen Prachtkerl nochmal kurz zurecht um dann ihrerseits reverse auf mir zu reiten, wie nur sie es kann. Wie bei unserem ersten Date damals schob sie ihre Beine zwischen meine Beine unter meinen Arsch und steckte sich meinen Prügel tief in ihre Pflaume. Kurze Zeit konzentrierte ich mich nur auf sie, weil das echt ein Bild für die Götter ist. Dieser geile Arsch der immer wieder klatschend auf meinen Schwanz landet! Wahnsinn!
Neben mir rutschte Brenda in Position, so dass ich ihr erst einen, dann zwei, dann drei Finger in die Grotte schob. Dabei packte sie mein Handgelenk gab die Geschwindigkeit vor und benutzte meine drei Finger als Dildo. Ihr Saft lief mir an der Hand runter, so nass war sie.
Tanja hatte sich mittlerweile umgedreht und kreiste mit ihrem Becken auf mir. Gehockt, gespreizt und dann wieder klatschend hart fickte sie mich ausdauernd durch. Bis ihre Bewegungen immer schneller wurden die dann in einem verkrampfenden Stillstand endeten. Dabei packte ihre Pussy meinen Schwanz noch fester! "Finito!", keuchte sie.
Davon endgültig aufgegeilt sprang Brenda auf und setzte sich auf meine Zunge. Sie ging so heftig auf meinem Gesicht ab, dass ich manchmal akute Atemnot bekam! Tanja blies mich dem Höhepunkt entgegen und Brenda mühte sich auf meinem Gesicht ab um zu kommen. Als sie meinen Hinterkopf packt um mein Gesicht tief in sich zu ziehen, begann sie zu winseln und zu zucken.
Das erkannte Tanja und keulte den Schaft mit der Eichel im Mund. Punktgenau explodierte Brenda mit lautem Geschrei, genau zu dem Zeitpunkt schoss ich in langen, heißen Schüben meine Sahne in Tanjas Boca. Fast hätte ich vor Ekstase Brenda in die Möse gebissen. Ein gewaltiger Abgang!
Mir lief Brendas Soße links und rechts am Gesicht runter. Tanja hatte auch gut mit meiner Leche zu tun. Die Menge des Spermas steigt bei mir direkt proportional zur aufgebauten Geilheit!
Total abgekämpft und nass geschwitzt ließen sich beide Girls links und rechts neben mich fallen.
Die eine kraule mir die Brust, die andere die Eier. So muss der Himmel sein!
Die beiden sind ein echt gutes Team. Sie haben sich gut ergänzt und sind perfekt aufeinander abgestimmt. Es kam nie zu unschönen Pausen oder Leerlauf. Eventuell haben sie sich besonders viel Mühe gegeben, weil dies mein erster Dreier war.
Ich habe zwar keine Vergleichswerte, aber ich kann mir nur schwer vorstellen wie man das noch überbieten will! Für mich der perfekte Dreier!!!
Aufgrund meines Raketentreibstoffes stand die Keule immer noch als wir uns erhoben und das Zimmer verließen. Tanja war erstaunt und fragte „no caputo?“
„No caputo!“, antwortete ich. Das nahmen beide wohl zum Anlass mich in die Dusche zu begleiten. Aber nicht in die Gästedusche, sondern in die der Mädels. Dort wurde mir der Mantel entfernt und ich wurde unter die Dusche gestellt. Zuerst seiften mich beide schön ein und als alles wieder sauber war, wurde es wieder schmutzig. Brenda leckte mir von unten die Eier und Tanja verschlang den immer noch stark geschwollenen Riemen wieder bis zum Anschlag. Neben uns duschte sich mittlerweile Dulce ab und ich dachte erst, dass die auch gleich mitmacht. Sie ließ uns dann aber grinsend allein. Ich hätte nie geglaubt, dass so kurz nach dem Abspritzen überhaupt noch was möglich gewesen wäre. Jedoch gaben die beiden dermaßen Gas, dass es nicht mehr feierlich war. Als mir Brenda dann einen Finger in den Arsch steckte und mir die kleine Hafenrundfahrt verpasste, spritzte es aus mir heraus und landete auf Tanjas Titten. Viel war es nicht mehr, aber immerhin.
Der Abgang war echt heftig! Hart an der körperlichen Schmerzgrenze. Aber außerordentlich geil!
2x30430

Tja, das war mein erster Dreier. Ob diesem ein weiterer folgen wird, ist fraglich. Da es schwierig wird das nochmal zu toppen. Und warum sollte ich mich mit weniger zufrieden geben.
__________________
Hasta luego
ML

-----------------

"En el país de los ciegos, el tuerto es el rey."
Im Land der Blinden ist der Einäugige König.

Geändert von MuchoLoco (14.09.2016 um 18:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.09.2016, 17:11
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.298
Dankeschöns: 3110
Standard Sky: Tanja

Auszug aus Berichtethema vom 03.09.16:

Zitat:
Zitat von fortebine Beitrag anzeigen

... Nach einem Getränk habe ich mich mal an Tanja rangewagt. Sehr symphatisches Auftreten. Es folgten skytypisch erste Küsse und ein vorzügliches anblasen auf dem Sofa. Auf dem Zimmer ging es dann weiter mit der Blas- und Knutschorgie. Sie versteht ihr Mundwerk. Auch die Eier werden nicht vernachlässigt, ZA ansatzweise, aber nicht der Rede wert. Dann gab es einen Ritt vor und rücklings, wunderbares Tempo und ein schöner Anblick des knackigen Körpers. Danach gummi ab bzw neues über den Finger. Per Fo und Finger im Po kam es mir dann gewaltig in ihrem Mund. Im anschluss gab es auch noch eine angenehme Massage bevor ich das Zimmer sehr zufrieden verlassen habe.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.09.2016, 10:03
Benutzerbild von GustavGanz
GustavGanz GustavGanz ist offline
Glücksbringer
 
Registriert seit: 27.08.2016
Ort: D
Beiträge: 115
Dankeschöns: 4869
Standard Auszug aus dem Bericht vom 23.09.2016

An Tanja kann man ja eigentlich gar nicht vorbeigehen wenn sie sich lasziv auf einer Matratze vor einem rekelt und versucht ihren Bann auf die Männer wirken zu lassen.
Also hatte sie mich nach wenigen Sekunden und wir testeten mal wild auf der Matratze vor der alten Sauna und verlegten, was soll man so weit laufen das Treiben dann auch gleich in die Sauna. Zu Tanja ist ja eigentlich schon alles gesagt, die anatomischen Besonderheiten sind bekannt und Tanja hatte auch gestern wieder drei Ständer (ihr wisst es, zwei stahlharte Nippel und den schiefen Turm von Pisa als Clitoris) und war mir daher um zwei Ständer voraus. Aber auch mit meinem einzelnen ließ sich einiges anfangen. Blasen, ficken in drei Stellungen, Abschuss ins Mündchen. Kurz und knapp und sehr gut.

Fazit:



FO: sehr gut
CL: lecker und (ihr wisst es) der Fahnenmast ist wieder da
GV: gut mit viel Ausdauer und Engagement
Porno: 70 %
GF6: 30 %
Illusion / Nähe: 40 %
WDF: 60 %
Extras: keine gebucht und nicht gefragt
Abrechnung: 30,- € / 30 Min.
Kommunikation: viel spanisch, wenig englisch, wenig deutsch
Sonstiges: Ich hab das Gefühl Tanja wird von Woche zu Woche routinierter, was war sie doch vor zwei, drei Monaten für ein scheues Reh
__________________
So sieht's aus, wozu der ganze Schwermut,
hör' lieber zu, blick' nach vorn und fühl' dich sehr gut.

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.09.2016, 19:02
Gozario Gozario ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 197
Dankeschöns: 1151
Standard Black or White

Zitat:
Zitat von MuchoLoco Beitrag anzeigen
Tanja


Alter: Mitte/ Ende 20
Herkunft: Ecuador
KF: 36
C-Cups (ungetunt)
ca. 1,60 m groß
Schwarzes langes Haar
Gute Beschreibung, fehlt nur die Hautfarbe!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.09.2016, 19:03
Benutzerbild von MuchoLoco
MuchoLoco MuchoLoco ist offline
Dicho y hecho
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 287
Dankeschöns: 3877
Standard

Ziemlich schwarz
__________________
Hasta luego
ML

-----------------

"En el país de los ciegos, el tuerto es el rey."
Im Land der Blinden ist der Einäugige König.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.09.2016, 19:05
1907 1907 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2015
Beiträge: 288
Dankeschöns: 6294
Standard Black

Tanja ist dunkelhäutig!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.09.2016, 21:35
Gozario Gozario ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 197
Dankeschöns: 1151
Standard

Zitat:
Zitat von MuchoLoco Beitrag anzeigen
Ziemlich schwarz
Gracias amigo, perfecto, bin nämlich auch ziemlich "loco" nach Schoko und hoffe nun, dass sie kommendes Wochenende da ist. samt Brenda natürlich.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.09.2016, 22:36
jaklardoch jaklardoch ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2013
Beiträge: 14
Dankeschöns: 31
Standard tanja

alles mit dem gewissen etwas

so stellt man sich den besuch im sky vor und die erwartungen werden erfüllt

lecken poppen blasen alles ohne frasen

einfach nur geil
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:39 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de