freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #21  
Alt 09.01.2017, 19:35
Dongle Dongle ist offline
Auslaufmodell
 
Registriert seit: 26.11.2013
Ort: mittig
Beiträge: 2.629
Dankeschöns: 9110
Standard

@cuttyframm
Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
Die werden ja wohl kaum vorher klopfen hier ist die Polizei wir sägen jetzt die Tür auf.
Nun ja in der >obigen Reportage < klopft der Kommisar tatsächlich an und betritt dann zügig den Raum!

Ich bin überfragt, welche Taktik nun jenau zu mehrdimensionalen Schockstarre (Mann und sein bestes Stück) führen soll, damit die Ordnungswidrigkeit eindeutich festgestellt werden kann!
Im Prinzip müssen das auch immer Zwei sehen und fotografieren... wie bei Streitfällen wegen Knöllchen!

Und obwohl bei dir nix Ordnungswidriges zu sehn war, bekommst Brief nach Hause, als allein Lebender kann das dir egal sein, aber dann kommt die Aufforderung 2000,-€ Ordnungsstrafe ... dur warst noch nich in deren Datenbank!
Noch dümmer, wo es Freundin oder Ehefrau liest und dabei auch noch den Haus- oder Firmen-Kredit kündigt ... oder die Summe erheblich größer iss, so dass man das nich so ohne Weiteres abdrücken kann oder vor Gericht streiten muss, um die Summe kleiner oder ganz wech zu bekommen!

Und nun rat mal, warum der thread + Umfrage?
__________________
"Versteher" - das Unwort des Jahres 2014? "Wir leben in einer Zeit der Massenverblödung"
Gewonnen hat "Lügenpresse" !

Geändert von Dongle (10.01.2017 um 09:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 09.01.2017, 22:08
gf6er gf6er ist offline
Anti Aging Agent
 
Registriert seit: 17.10.2016
Ort: Hintertupfingen nahe LEV
Beiträge: 83
Dankeschöns: 882
Standard Gerichtsfest

Ich denke, man sollte die ersten juristischen Aufarbeitungen abwarten. In D muss alles beweis- und gerichtsfest sein. Sogar soweit hohe Hürden, dass Gefährder mangels Tatnachweis nicht in den Bau gehen müssen/dürfen. Da drückt man sogar bei gerichtsfestem Sozialbetrug ein Auge zu.
In einer anderen Situation hatte ich behauptet, die Frau sei meine Verlobte. Schon der Polizist schrieb die Anzeige nicht mehr weiter...
Also schön abwarten und die berühmte Tasse Tee trinken!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 09.01.2017, 23:01
cuttyframm cuttyframm ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.521
Dankeschöns: 10689
Standard

Zitat:
Zitat von Dongle Beitrag anzeigen
@cuttyframm

Nein "geschlossen" aber nicht der Schlüssel rumgedreht!
Was anneres hab ich noch nich erlebt .. das würde vermutlich auch gegen die Brandschutz-Vorschriften in Betrieben sein
Naja ich komm grad aus dem Club und ich war drei mal mit Melek im H7 auf dem Zimmer wir hatten die Tür abgeschlossen...

und zur Sache mit der Privatsspehre zum einem ist mir nicht bekannt das irgendwo konkret steht das dies keine wäre zum anderen red ich von allgemein.Weil sowas halt nicht nur von mir als Privat gesehen wird und es geht sich da um den Vorwurf.Man kann viel Mist zu Papier bringen wobei ich wie gesagt es so konkret noch nicht auf dem Papier gesehen habe.

Wenn Leute klagen weil die es als Eingriff in die Privatssphere sehen entscheidet am Ende das Verfassungsgericht oder im anderem Fall der der die Macht vielleicht mal in dieserm Land übernimmt.

Ich seh das immer noch so die meisten Menschen wollen einfach nur in Frieden miteinander Leben nur kriminelle die Eliten und die Regierungen sorgen in erster Linie für Unruhe und halt noch so ein paar fanatische Spinner.Naja die erste Gruppe der jenigen die einfach nur in Ruhe und Frieden zusammen leben wollen ist der größte Teil der Weltbevölkerung.

Einmal zusammen schliessen und alles andere platt machen Probleme gelöst.

Übrigens was soll das wieder für ein Post sein...spielen wir wieder Tim Tailer der Heimwerker-King und basteln uns wieder so ein Wirrwarr zusammen?

http://www.freiercafe.info/showpost....1&postcount=20

An Tim Tailor muß ich irgendwie immer bei deinen Lösungswegen denken.
Dongles Männerfitnissraum...


morgens bei Dongle im Bad


und später dann Dongles Schlafgemacht ein Tag bei Dongle zu Hause...

(Sie sahen Tim Dongle Tailors Welt) ... Sorry ist nur Spaß

Aber letzendlich schau doch einfach wie erwähnt nach Bayern da ist schon länger Pellenzwang und da wird auch nicht so ein riesen Zirkus deswegen betrieben.

Aber Abschliessend einen noch...
What time is it?
... Tool Time(Dongle Time)

Scheisse ist das geil... Ich hoffe der Kollege Dongle nimmt es mit Humor.

Geändert von cuttyframm (10.01.2017 um 00:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 09.01.2017, 23:51
Dongle Dongle ist offline
Auslaufmodell
 
Registriert seit: 26.11.2013
Ort: mittig
Beiträge: 2.629
Dankeschöns: 9110
Standard

@gf6er
Zitat:
Zitat von gf6er Beitrag anzeigen
Ich denke, man sollte die ersten juristischen Aufarbeitungen abwarten.
Klar ... nur der jeweils Betroffene iss da sicher nich so begeistert über den "Erkenntnis"-Fortschritt!

Zitat:
Zitat von gf6er Beitrag anzeigen
In D muss alles beweis- und gerichtsfest sein.
Bitte keine "Rechtsstaat-Propaganda" !

Du solltest den thread > Das ist aber hart < lesen!

Zitat:
Zitat von gf6er Beitrag anzeigen
Sogar soweit hohe Hürden, dass Gefährder mangels Tatnachweis nicht in den Bau gehen müssen/dürfen. Da drückt man sogar bei gerichtsfestem Sozialbetrug ein Auge zu.
Klingt juht und mancher würde erwarten, dass ich meine.

Aber DAS impliziert "Präventiv-Haft"!!!
Das hat es meines Wissens nach zuletzt bei den Nazis gegeben!

Und es könnte auch DICH treffen!
Also Vorsicht!

Zitat:
Zitat von gf6er Beitrag anzeigen
Also schön abwarten und die berühmte Tasse Tee trinken!
Neeeh anders wählen!
__________________
"Versteher" - das Unwort des Jahres 2014? "Wir leben in einer Zeit der Massenverblödung"
Gewonnen hat "Lügenpresse" !
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 10.01.2017, 00:25
Dongle Dongle ist offline
Auslaufmodell
 
Registriert seit: 26.11.2013
Ort: mittig
Beiträge: 2.629
Dankeschöns: 9110
Standard

@cuttyframm

Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
wir hatten die Tür abgeschlossen...
Ein Fall von "vorauseilendem Gehorsam"?

Wenn nich, so denn leichtsinnig!
Stell dir mal vor, es würde grade im ungeeignetsten Moment brennen und In Panik stürzt du oder die Dame zu Türe, der Schlüssel rutscht raus, fällt runter und verschwindet irgendwo unterm Teppich oder sonstwo!
Sekunden, die dir/euch ggf. zum Überleben fehlen!

Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
...und zur Sache mit der Privatsspehre zum einem ist mir nicht bekannt das irgendwo konkret steht das dies keine wäre zum anderen red ich von allgemein.Weil sowas halt nicht nur von mir als Privat gesehen wird und es geht sich da um den Vorwurf.
Die Standard-Antwort des Staatsanwaltes oder Richters iss wohl "Nicht-Wissen oder Nicht-Kennen schützt hierzulande nich vor Strafe!"

Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
Man kann viel Mist zu Papier bringen wobei ich wie gesagt es so konkret noch nicht auf dem Papier gesehen habe.
Sag das vor Gericht und du hast den Djäckpott!

Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
Wenn Leute klagen weil die es als Eingriff in die Privatssphere sehen entscheidet am Ende das Verfassungsgericht ...
Jah jah ... hört man öfters.
Nur die Wenigsten haben wirklich Ahnung wie das geht, wie verschwindend gering überhaupt die Aussichten sind, dass die sich das auch nur angucken, sprich wie hoch die Erfolgs-Quote wirklich iss!

Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
...oder im anderem Fall der der die Macht vielleicht mal in dieserm Land übernimmt.
Die "Hoffnung stirbt zu letzt!"

Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
Ich seh das immer noch so die meisten Menschen wollen einfach nur in Frieden miteinander Leben nur kriminelle die Eliten und die Regierungen sorgen in erster Linie für Unruhe und halt noch so ein paar fanatische Spinner.Naja die erste Gruppe der jenigen die einfach nur in Ruhe und Frieden zusammen leben wollen ist der größte Teil der Weltbevölkerung.
Das Problem iss eher, dass diese "Friedfertigen" oder soll man sagen "Schnarcher" auch die Machenschaften dulden und die Täter immer wieder wählen!

Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
... und basteln und wieder so ein Wirrwarr zusammen?
Neihn!
Ich zitiere DICH sehr korrekt und antworte präzise genau darauf!

Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
... Sorry ist nur Spaß
Kein Problem!
Ich bin keine Mimose!

Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
Aber letzendlich schau doch einfach wie erwähnt nach Bayern da ist schon länger Pellenzwang und da wird auch nicht so ein riesen Zirkus deswegen betrieben.
Ich durchquere das Bundesland seit vielen Jahren gelegentlich ... es gab da durchaus paar Plätze, wo ich gern paar Stunde verbrachte.
Aber so locker sitzt die Kohle bei mir auch nich ... und dann schon eher bei den Ösis oder gar bei den Schweizern!
__________________
"Versteher" - das Unwort des Jahres 2014? "Wir leben in einer Zeit der Massenverblödung"
Gewonnen hat "Lügenpresse" !

Geändert von Dongle (10.01.2017 um 09:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 10.01.2017, 01:07
cuttyframm cuttyframm ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.521
Dankeschöns: 10689
Standard

Zitat:
Zitat von Dongle Beitrag anzeigen
@cuttyframm


Ein Fall von "vorauseilendem Gehorsam"?

Wenn nich, so denn leichtsinnig!
Stell dir mal vor, es würde grade im ungeeignetsten Moment brennen und In Panik stürzt du oder die Dame zu Türe, der Schlüssel rutscht raus, fällt runter und verschwindet irgendwo unterm Teppich oder sonstwo!
Sekunden, die dir/euch ggf. zum Überleben fehlen!
Wieso leichtsinnig?

Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit das wenn ich mit einer Dame auf dem Zimmer bin grad der Club abbrennt?

Weiter wieso sollte man direkt in Panik verfallen? und wieso sollten mir dann die paar Sekunden zum aufschliessen später fehlen der Schlüssel steckt meistens und im CA(Club Angelique waren die Zimmer auch immer verschlossen)

Nen Zimmer abzuschliessen ist nix ungewöhnliches.Okay immer achte ich darauf nicht aber auch in anderen Läden war definitiv die Tür wären des verschlossen.Wenn man das mal vergisst kann es schon mal passieren das ne Reinigungskraft plötzlich reinplatzt oder so.

Im Wopu ist es nicht so wichtig weil hier laufen eh nicht so groß Leute herum und vorne die Wohnungstür geht in der Regel nur von innen ohne Schlüssel auf.

Ich glaub ich gewinne ehr ne Millionen im Lotto als bei einem Brand im Puff ums Leben zu kommen.Das ist so als würd ich nicht vor die Tür gehen weil ich da in einen Unfall verwickelt werden könnte.

Wie oft kam es den vor das Puffs wärend des Betriebes gebrand haben und wie oft kommt es vor das von diesem Brand eine Gefährdung dann möglich wäre und wie warscheinlich wäre es weiter das mir dann genau die Sekunde fehlt und wie warscheinlich wenn der Schlüssel der in der Regel steckt dann in Panik runterfällt.(Ich gerate nicht leicht in Panik) dann müßte in deinem Szenario noch da grade zufällig ein Tepich liegen (hat man auch nicht überall ...im H7 jedenfalls nicht)

Weiter müßte dann hier noch so gebaut sein das keine andere Fluchtroute möglich ist und und.Bei 86mio Einwohner in Deutschland wieviele sterben da bei einem Brand?

Es müßte dann auch grade dann brennen wenn ich hier zu Gast bin und mit der Dame grade im verschlossenem Zimmer?


Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
...und zur Sache mit der Privatsspehre zum einem ist mir nicht bekannt das irgendwo konkret steht das dies keine wäre zum anderen red ich von allgemein.Weil sowas halt nicht nur von mir als Privat gesehen wird und es geht sich da um den Vorwurf.
Zitat:
Zitat von Dongle Beitrag anzeigen
Die Standard-Antwort des Staatsanwaltes oder Richters iss wohl "Nicht-Wissen oder Nicht-Kennen schützt hierzulande nich vor Strafe!"
Anzunehmen daß das auf dem Zimmer Teil meiner und der Privatshere und die der Dame ist ist nicht strafbar.Wie gesagt wenn es nicht so ist würd ich gerne wissen wo in welchen Gesetzt steht daß das poppen im pay6 auf dem Zimmer nicht Teil meiner und der Privatsspehre der Dame mit der ich poppe ist.Darum geht es hier!!!

Was ein Herr Staatsanwalt erzählt ist ja auch schön und gut letztendlich zählt das Urteil das ein Richter spricht.

und wie gesagt da der Mensch sowas als Privat ansieht und im Grundgesetz steht das die würde des Menschen unanstastbar ist könnte man genau hier ein Problem sehen in solch einem Vorgehen.Klar bei Hausdurchsuchungen oder so nimmt man da auch schon mal was weniger Rücksicht.Aber hier geht es letztendlich noch nicht mal um einen konkreten Verdacht pauschal Türen aufbrechen oder einfach so öffnen weil man kontrolieren will und zwar den Pellenzwang.Da wird ja jeder Betreiber Gast und die Damen was anderes sagen weil sowas das Geschäfft kaputt macht und dann sagt auch gleich ein weiterer hier mal den Ball flach halten wir verdienen an diesem Geschäft ganz gut dran.

Zumal die auch Personal für sowas haben müssen und der Aufwandt muß dann auch gerechtfertigt sein.Es gab da schon soviele Stimmen aus Politik und soweiter die klar sagen das die eh keiner kontrollieren kann.Ja schön der Pellenzwang steht im Gesetz auf dem Papier.Aber wie gesagt auf dem Papier steht so manches umsetzen kann man das nicht und irgendwann wird das in Vergessenheit geraten das es da überhaupt steht.

Abschliessend was ich auch mit dem Tim Tailor Vergleich meinte du übertreibst immer und gehst vom wahrscheinlich absolut unwahrscheinlichem aus.(Wie Tim Talor)

Du magst zwar nen gewisses technisches Wissen haben.Aber du siehst gewisse Sachen dann nicht in der täglichen Anwendung b.z.w. Alltagspraxis (Wie Tim Tailor)

Geändert von cuttyframm (10.01.2017 um 01:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 10.01.2017, 02:19
cuttyframm cuttyframm ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.521
Dankeschöns: 10689
Standard

Hier aber nochmal was zum Rauchverbot und ich denke beim Pellenzwang wird es ähnliche Züge annehmen

Zitat:
Wer das Rauchverbot umgehen wolle, könne das problemlos. „Es ist ein offenes Geheimnis, wo man trotzdem rauchen darf
Zitat:
In Herzogenrath läuft es laut Angaben der Stadt ebenfalls problemlos mit dem Nichtraucherschutzgesetz. Ein Problem zeigt Pressesprecherin Petra Baur auf Anfrage unserer Zeitung jedoch auf: „In der Regel erfolgen Anzeigen durch Bürger und Mitbewerber, weil das Rauchen laut den Anzeigenerstattern erst in den späten Abendstunden und am Wochenende zugelassen wird. Und dann sind weder das Ordnungsamt besetzt, noch der Bürger- und Präsenzdienst im Dienst.“ Im Klartext: Wer gegen das Rauchverbot verstößt, ist schwer in flagranti zu erwischen.

Das bestätigt ein Kneipenbesitzer, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. Er sagt, allein in Kohlscheid gebe es nur zwei Kneipen, die sich ans Nichtraucherschutzgesetz halten
Zitat:
Außerdem mutmaßt er: Beamte und Kneipenbesitzer würden sich kennen, daher gebe es lediglich Abmahnungen, aber keine Bußgeldbescheide.
Ja das ist auch so die Beamten und Angestellten der Stadt sind privat schliesslich auch zu Gast in diversen Läden und rauchen zum Teil selber oder wollen mit dem Unsinn nix am Hut haben.Schliesslich will man ja auch heil nach Hause kommen.

Quelle:
http://www.aachener-zeitung.de/lokal...h-da-1.1091065

Hauptsache die Ämter sagen in offiziellen Presseerklärungen immer das alles gut und reibungslos klappt und läuft.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 10.01.2017, 05:51
Balduin Balduin ist offline
Benutzter Benützer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 67
Dankeschöns: 1398
Standard

Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen
Nen Zimmer abzuschliessen ist nix ungewöhnliches.
Und trotzdem demnächst verboten!


§ 18
Mindestanforderungen an zum Prostitutionsgewerbe genutzte Anlagen
(1) Prostitutionsstätten müssen nach ihrem Betriebskonzept sowie nach ihrer Lage,
Ausstattung und Beschaffenheit den Anforderungen genügen, die erforderlich sind
1. zum Schutz der im Prostitutionsgewerbe tätigen Prostituierten, der Beschäftigten,
anderer dort Dienstleistungen erbringenden Personen sowie zum Schutz der Kundin-
nen und Kunden,
- 18 -
2. zum Schutz der Jugend und
3. zum Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner, der Anlieger oder der Allgemeinheit.
(2) Insbesondere muss in Prostitutionsstätten mindestens gewährleistet sein, dass
1. die für sexuelle Dienstleistungen genutzten Räume von außen nicht einsehbar sind,
2. die einzelnen für sexuelle Dienstleistungen genutzten Räume über ein sachgerechtes
Notrufsystem verfügen,
3. die Türen der einzelnen für sexuelle Dienstleistungen genutzten Räume jederzeit von
innen geöffnet werden können,


Was aber auch bedeutet, daß die Türen von außen eben nicht ohne weiteres zu öffnen sein müssen und der Herr Pellenkontrolleur erst nach freundlichem Klopfen und ebenso freundlichen "einen Moment bitte" seines Amtes walten darf oder kann.

Problemlösung: Türschlösser austauschen und Klinke von außen durch Knauf ersetzen. Zutritt nur mittels Schlüssel, wie halt bei jeder normalen Haustür auch. Der Umbauaufwand ist allgemein gering und dürfte für keinen Betreiber eine unüberwindbare Hürde darstellen.


Geändert von Balduin (10.01.2017 um 06:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 10.01.2017, 06:19
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.369
Dankeschöns: 24944
Standard Türschlösser und "... FO nur noch mit bekannten Besuchern ...."

Im Sharks hat man im neuen Zimmertrakt (wirklich sehr achöne Mottozimmer mit darauf abgestimmten Tapeten und Wandbehang .... im Afrika-Zimmer beobachtet euch ein riesiger Elefantenkopf mit zwei mächtigen Hauern .... ich denke, der könnte sogar zu Spielereien der besonderen Art verleiten) bereits Schlösser an den Türen angebracht.

"Nachrüstung" an allen Ecken ist wohl die kommenden Wochen die Regel. Klar, öffentliches Anblasen (ach, war das einst schön ..... und ich treffe immer wieder auf Besucher, die das genauso sehen) wird dann halt nicht mehr sein.

Wobei, darf ich denn dann zumindest die Muschi lecken oder ist das auch schon strafbar?

Und bei lauter Riegel vor den Türen stellt sich dann wieder die Frage, wie man den plötzlich gewalttätigen Freiern begegnen soll .... so eine schnelle Flucht oder Zutritt von Aussen wäre ja nun nicht mehr möglich. Ergo die Installation des roten Alarmknopfes am Bett, wie wir das aus den klassischen Laufhäusern kennen?

Interessant auch, als mir eine CDL mitteilte, dass sie mit ihr unbekannten Besuchern dann tatsächlich gezielt auf F "mit" achten wird, die ihr altbekannten Gäste freilich den bewährten Service der Vorjahre erwarten können.

Ein Potpourri an Aspekten ...... und als Sahnehäubchen warte ich dann noch darauf, dass die "smarte" Hure FO plötzlich auf dem Zimmer gegen Aufpreis anbietet. Sozusagen Umsatzmaximierung mit wohl noch geringerer Wahrscheinlichkeit dabei von einem "städtischen Kontrolletti" erwischt zu werden als dies im ÖPNV in Bus und Bahn der Fall ist. Ach, die geschmeidig, beugsamen Kontrolleure, die sich "das Wegsehen" vielleicht sogar ..... denn manches stinkt vielleicht zum Himmel, aber "pecunia non olet" (habe nie Latein gelernt ... stimmt das so grammatikalisch usw.?).

Geändert von moravia (10.01.2017 um 06:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 10.01.2017, 08:07
elswag2 elswag2 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.01.2013
Beiträge: 276
Dankeschöns: 4314
Standard

Zitat:
Zitat von Balduin Beitrag anzeigen
Und trotzdem demnächst verboten! [Bezug: "Nen Zimmer abzuschliessen ist nix ungewöhnliches]
...
Problemlösung: ...
Wieso demnächst verboten und wozu eine Problemlösung, wenn es gar kein Problem gibt? Die Türen im Fickzimmer werden von innen beim Sex abgeschlossen (kenne ich gar nicht anders, Schlüssel steckt) und sind damit auch jederzeit von innen zu öffnen, § 18 II 1 Nr.3 ProstSchG. So will es das Gesetz demnächst, also nichts Neues.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:07 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de