freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1901  
Alt 21.02.2016, 09:02
STRTOM STRTOM ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 123
Dankeschöns: 4081
Standard Ein Tag im Samya im Februar

Ein Tag im Samya

Per Regionalexpress und Stadbahn 16 erreichte ich den Samya Bahnhof Michaelshoven um kurz nach 11:00 Uhr. Ein kurzer Fussweg und ich war im Kirschbaumweg.

Die Freikarte – herzlichen Dank an Club & Forenleitung! – wurde problemlos akzeptiert. Der Club praesentiert sich nach dem Umbau moderner. Im Hauptraum jedoch immer noch recht dunkel.

Nach dem Duschen habe ich an der Theke einen Kaffee bestellt. Dieser war hervoragend. Es waren ca. 10 Frauen anwesend, alle in Decken gehuellt oder in Schlafanzuegen. War wohl ein langer Tag gestern...

Nach einer Runde in der schoen gemachten Aussensauna stellte sich langsam eine etwas erotischere Atmosphaere ein. Leider lagen vor der Sauna – in einem Bereich in dem man auch schon mal barfuss unterwegs ist - Scherben. Trotz hiweis an den Empfang aenderte sich dies auch ueber Stunden nicht.
Nach der Abkuehlphase und einem weiteren Kaffee kam es dann zur ersten Buchung des Tages:

Agnieszka
Polen, ca. 30J
Agnieszka hat eine sehr angenehme Art. Nach einem netten Gespraech auf dem Sofa – Lokaltypisch ohne jede Aktion – ging es aufs Zimmer. Hier bot Agnieszka einen sehr ansprechenden Service. Tiefe Kuesse, gutes FO und EL sorgten fuer eine sehr schoene halbe Stunde. Agnieszka vermittelt eine sehr schoene Illusion von GF6, genauso wie ich es mag. Wenn ich mal wieder vor Ort bin ist eine Wiederholung sehr wahrscheinlich.

Nach ein wenig Wellness lief mir Joana ueber den Weg.

Joana
RO, Anfang 20
Lange dunkelblonde Haare
A-Cups
Gebraeunte Haut

Joana ist erst seit einigen Tagen im Samya. Wir haben uns im Barraum nett unterhalten, bevor die Zimmerfrage kam. Beim Eintragen der Zeit wollte Sie mir doch tatsaechlich 15min frueher aufschreiben...gut dass ich da nochmal mit draufgeschaut habe. Mir stand der Sinn nach einem entspannten 1h Zimmer. Ich wollte mich einfach von dieser Optikgranate verwoehnen lassen. Das macht Joana auch wirklich gut. Leider kam beim FO immer wieder die Hand zum Einsatz, Sie nahm auch gerne Positionen ein, die eine gewisse koerperliche Distanz erzwungen haben. Irgendwie war zwar alles da, aber die Illusion wollte sich nicht einstellen. Es war eine schoene Stunde, eine Wiederholung wird es jedoch eher nicht geben.

Leider gab es um 16:00 Uhr nur Reste vom Fruehstueck und eine Suppe. Das hochgelobte Catering durfte ich bei diesem Besuch nicht erleben, da ich bereits gegen 17:00 aufbrechen musste. Am Nachmittag wurde es auch sehr voll. Viele Gaeste nutzten die Rabattaktion mit Bundesligatrikot. Zeitweise waren nur 2-3 Damen aber viele Maenner im Barraum.

Fuer mich waere der Club fuer einen kurzen Tagesbesuch den aufgerufenen Eintrittspreis nicht wert. Das Line Up ist fuer meinen Geschmack zu Rumaenienlastig. Ich habe keine einzige Deutsche CDL gesehen. Aber Geschmaecker, Erwartungen und Vorstellungen sind nunmal verschieden. Mit einer Freikarte definitiv ein toller Tag. Nochmal danke an das Forum!
Mit Zitat antworten
  #1902  
Alt 21.02.2016, 09:44
Benutzerbild von franzisco
franzisco franzisco ist offline
Mikroarsch Fetischist
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Märkischer Kongo
Beiträge: 620
Dankeschöns: 9418
Standard

Hallo,

Das Joana 15 min. früher aufschreibt geht gar nicht. Daraus kann man schon schliessen das sie ein linker Vogel ist. Das Zimmer war ja auch nicht gut.

Du hättest gleich abbrechen und das der Empfangsdame melden müssen. Nur so kann man reagieren und hoffen das die GF das Mädel verwarnt oder aussortiert.
__________________
Gruß Franzisco


Ein Leben ohne ficken ist möglich, aber völlig sinnlos ! !
Mit Zitat antworten
  #1903  
Alt 21.02.2016, 13:20
Benutzerbild von kalusma
kalusma kalusma ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2011
Beiträge: 249
Dankeschöns: 3698
Standard

Da am Tage des Besuches, mein Geburtstag war wollte ich mal Testen ob das Angebot des freien Eintritts noch aktuell ist. Also Personalausweis so angeklebt das nur Foto und Geburtstagsdatum sichtbar waren. Die Thekendame verschwand nur kurz mit dem Ausweis um ihn im Büro zu zeigen und dann wurde mir freier Eintritt gewährt.

Da ich erst kurz nach 20Uhr ankam war der Barraum schon gut gefüllt aber die Stimmung noch recht ruhig. Gemütlich im Wintergarten was gegessen, lecker wie immer und in großer Auswahl. Dann weiter in den Hauptraum um mal zu sehen wer alles da ist. Gemütlich mit nem Kaffee an die Bar gesetzt und die Atmosphäre genossen.
Ein Mädel in einem der Stühle an der Tanzfläche erregt meine Aufmerksamkeit, als der Stuhl neben ihr frei wird geselle ich mich zu ihr. Sie stellt sich als Angelina vor. Nettes Gespräch, aber der Funkt springt von beiden Seiten nicht über. Somit schaue ich mich weiter um und lande bei einem Blonden Mädel in nettem Kleidchen. Leider spricht sie nur italienisch, was ich gar nicht kann, schade.

Da bemerke ich Beatrice auf einem Sofa in der Nähe. Mit ihr hatte ich schon ein Zimmer vor einigen Monaten, könnte ein guter Auftakt für den Abend sein. Also geselle ich mich zu ihr, nette Begrüßung, auch sie weiß noch das wir schon mal zusammen auf Zimmer waren. Somit kuscheln wir etwas gemütlich auf dem Sofa und machen uns dann auf Schlüsselsuche. Aktuell kein Problem und wir landen im Zimmer 4 im ersten OG.
Auf dem Zimmer schnell Bett vorbereitet, dann muss Beatrice noch kurz ihre Whatsapp checken, bevor sie mich zu ihr aufs Bett bittet. Zks sind, wie das letzte mal, eher ein Züngeln. Netter Blowjob, mit wechsle in die 69 wobei ich merke das Beatrice auch schon recht feucht ist. Muschi Massieren ist ok, Fingern nicht erwünscht.
Ich lass sie noch etwas weiter Blasen, was sie recht nett macht und sich dabei kuschelig an mich schmiegt so das ich weiter ihre feuchte Muschi massieren kann.
Gummi drauf und Beatrice darf auf satteln,netter Ritt. wechsle in Doggie wo sie gut gegen hält und ich gerne ihre schwingenden Brüste im Spiegel beobachte. Abschluss dann im Missio zum Einleiten der 30Min.
Sauber machen und Beatrice muss wieder WhatsApp checken. Ihre anschließende Frage ob wir auf ne Stunde verlängern wollen überrascht mich dann doch etwas und ich lehne dankend ab. Am Spint bekommt Beatrice ihre 50€, Küsschen und tschüss. Nette Nummer zum Auftakt, guter Standard aber nix besonderes.

Als ich auf dem Weg zur Dusche bin fällt mir auf das ich vergessen habe ein Handtuch mitzunehmen. Also zurück zu Theke und um ein frischen Handtuch gebeten. Als ich mich mit diesem auf den Weg nach Unten machen will kreuzt sich mein Blick mit einem braun haarigen Mädel am Kaffeeautomaten auf der anderen Seite. Kurzer netter Augenkontakt der hängen bleibt.
Nach dem Duschen zurück zum Entspannen und Umschauen in den Barraum. Obwohl es inzwischen 22Uhr ist will die Stimmung heute nicht so richtig aufkommen. Der DJ versucht sein bestes, mag mit daran liegen das grob gezahlt 50 Mädels im Barraum sind aber max 20 Männer.

So vergeht die Zeit beim Zuschauen der dargebotenen Lapdances und der Überlegung wer die zweite Nummer für heute werden könnte. Ein Mädel steht am Obereren Ende der Tanzfläche und geht mit Augen und Tanzbewegungen auf Männerfang. Einige nette Blicke, eigentlich optisch mein Typ. Mehrfach netter Blickkontakt, nur irgendwie sagt die innere Stimme nein. Bis jetzt hat es sich meist nicht gelohnt diese zu überhören.
So schaue ich weiter und erblicke das Braun haarige Mädel von vorhin mit zwei weiteren auf einem Sofa sitzend. Wirken wie viele heute etwas gelangweilt, sind mehr mit sich selbst beschäftigt. Als auf dem Sofa Platz frei wird setzt ich mich zu ihnen, wobei zwischen uns noch ein anderes Mädel sitzt welche mich gleich anspricht. Netter kurzer Smalltak, dann sitzt man zusammen und schaut dem restlichen Treiben zu.
Leider reagiert die Braun haarige gar nicht. Als dann das Mädel neben mir mit einer anderen zu Rauchen verschwindet sehe ich meine Chance gekommen, nur steht sie gleichzeitig auf um an der Bar was zu trinken. Als sie auf dem Rückweg ist bemerkt sie meinen Blickkontakt worauf die direkt regiert. Fängt an zu Tanzen mit ständig nettem Blickkontakt bevor sie sich zu mir setzt. Sie stellt sich als Mara vor (lange braune Haare, keinen Tattoos oder Percings, A-B Cup, ca. 170 ohne Schuhe, Laut eigener Angabe seit Oktober im Samya), es beginnt eine nette Unterhaltung mit leichtem schmusen. Fragt ob ich was trinken möchte und besorgt mir ne Cola. Als sie Fragt was ich so mag und sie keine Probleme mit ZK und EL hat ist der Start in Richtung Zimmer nur noch eine Frage der Zeit.
Das Zimmer technisch nicht viel los ist merkt man auch das wir ohne Problem um 23Uhr ein Zimmer 10 im ersten OG bekommen. Mara nimmt sich eine großes Handtuch mit, dieses ausgebreitet und die Utensilien bereitgelegt. Ich hänge meine Bademantel auf und Mara stellt sich ohne Schuhe wieder zu mir, so das wir jetzt gleichgroß sind und gemütlich dort weitermachen können wo wir unten aufgehört haben. So schmusen wir im Stehen mit zärtlichen tiefen ZKs. Ich öffne hinter Ihrem Rücken ihren BH. Schöne weiche Brüste die ich doch sogleich Liebkosen muss wobei sich ihre Nippel direkt aufstellen. Mara entledigt sich Ihres Höschens und ich hebe sie hoch so das ich besser ihre Brüste liebkosen kann ohne mich bücken zu müssen.
Als mir Mara zu schwer wird stelle ich sie aufs Bett und wandere langsam mit der Zunge Tiefer. Als ich sanft über ihre Muschi züngle bemerke ich das diese schon feucht und leicht geschwollen ist.
Ich hebe Mara wieder an und lege sie aufs Bett, knie mich vor mir und fange an ihre Muschi zu lecken was Mara zu genießen scheint. Fingern ist kein Problem, schön eng und feucht.
Wieder ab nach oben, weiterer ZKs und dann darf Mara ihre Blaskünste zeigen. Sie legt sich so hin das ich hierbei weiter ihre feuchte Muschi massieren und Fingern kann.
Was für ein Blowjob, nach kurzem ist mir klar das die 30min nicht reichen werden. So das dann 5min vor dem Ende der halben Stunde auch von Mara die Frage kommt ob wir noch Ficken wollen oder ob ich eine Stunde will. Als ich der Stunde zustimme eröffnet sie mir das sie für die Stunde 100€ haben will. Anscheinend hab ich sie etwas überrascht angeschaut, da die meisten Mädels im Samya 75€ für die Stunde nehmen. So das sie meint "Das wäre ihr Preis, sie wäre nicht die ein zigste die das im Samya so handhaben würde ich könnte es mir überlegen". Wobei sie das Gebläse fortsetzt, ich überlege kurz bei mir und stimme dann zu. Hab ja durch meinen Geburtstag den Eintritt gespart und ihre bis jetzige Performance ist sehr gut.
So gehe ich weiter in den Genießer Modus. Mara ist wirklich sehr gut, Blasen, EL, dann wieder ZKs und leichtes schmusen, immer wieder mit Blickkontakt. Sie schafft es wirklich das ich sie knapp 40min arbeiten lasse und sie mich immer kurz vor dem Punkt hält. Mitbekommt wann es soweit ist und dann eher wieder zu Schmusen und ZKs wechselt um es nicht zu weit zu treiben. Was für ein Genuss.
Als die Stunde Fast erreicht ist bitte ich dann um den Gummi. Welchen Mara mit dem Mund aufzieht und nochmal kurz drüber bläst. Etwas Flutschi für den Gummi und Ihre Muschi, aber nicht zu viel, wie ich merke als sie Aufsitzt.
Mara reite sehr abwechslungsreich mit ZKs zwischen durch. Auch hier geht sie sehr gefühlvoll auf meine Steuerung der Intensität ein.
Weiter geht's im Doggy. Mara hält gut gegen, ihr Hüfte ist herrlich griffig. So das man wirklich gut komplett raus und rein gehen kann. Macht richtig Spaß.
Wechsel in die Missio mit ihren Beinen vor meiner Brust. Beim Final möchte ich in ihre Gesucht blicken. Somit tief mit viel Körper Kontakt ficken, mehrfach kurz bis zum Point of no returen. Pause, mit tiefen ZKs und das Spiel von vorne gestartet. Bis ich es dann bis zum Ende durch ziehe, auch hier heizt sie mich mit an als sie merkt das ich jetzt abspritzen will. Nettes kurzes aus schmusen nach dem sauber machen, bis ihr Blick zu Uhr sagt das die zeit schon seit kurzem um ist.
Am Spint bekommt Mara die vereinbarten 100€ für die Stunde. Was für ein Zimmer, das ich ein Mädel hatte das so viel Nähe zugelassen hat und so einen geniale Performance geliefert hat ist lange her. Da gibt es nur 1-2 an die ich mich erinnere seit dem ich unterwegs bin. Hat sich gelohnt gerne wieder.

Ich lass den Abend an der Bar ausklingen und genieße die Atmosphäre noch etwas bis ich gegen 1Uhr das Samya verlasse.

Danke für den Schönen Geburtstags Ausklang an Beatrice, speziell an Mara und das Samya.
Mit Zitat antworten
  #1904  
Alt 22.02.2016, 11:52
Benutzerbild von bluefox
bluefox bluefox ist offline
Spender
 
Registriert seit: 18.10.2010
Ort: Somewehre over the Rainbow
Beiträge: 265
Dankeschöns: 2043
Standard Endlich

mal wieder im Samya.

Irre wie die Zeit vergeht, war erstaunt den Laden in für mich unbekannter Aufmachung zu sehen (Rezeption, Theke, Kino, Außensauna,...)

War wohl höchste Zeit mal wieder hier aufzuschlagen u. eine Freikarte hat das dann beschleunigt, vielen Dank dafür an dieser Stelle.

Wie gehabt wars am Nachmittag noch relativ träge und .....

Uno:
Raisa kommt zu mir, setzt sich auf meinen Schoß und wir fangen an zu albern, dann zu knutschen, und mal an Ihren Nippeln zu spielen usw.... geht dann ziemlich nahtlos im Zimmer weiter .... wird so ne Art GF6 (was bei mir ja selten so ist) ..macht sich aber gut. Toll und ausdauernd wird der Pirat .... später dann Finale Doggy .... Sieger: Bluefox


Due:
Die Zarin Katharina .... sieht sofort dass sie mir gefällt und schon sitzt auch sie auf meinem Schoß ..... wir ... und ..... dann sind wir auch schon auf dem Weg nach oben ....... da geht das dann schon wieder nahtlos weiter. Wir sabbern, schlecken .... ficken .... lecken, spritzen ....
Erst später, nein viel später zu Hause dann fällt mir auf dass wir uns kennen (Finka ?)

Tre:
Eine Biglady entert den Room, wir ginsen, sie kommt, wir feiern Wiedersehen, Ich komme (heftig ) und weg. (Kinga)

Fazit: Auch am Nachmittag / Frühen Abend kann man(n) dieses dümmlich Grinsen bekommen, vielen Dank an alle Beteilgten (FC, Samya, Ladies)
__________________
Be prepared
Mit Zitat antworten
  #1905  
Alt 23.02.2016, 09:44
tim-tin tim-tin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2010
Beiträge: 942
Dankeschöns: 14386
Standard

Letzte Monat hätte die Losfee mir richtung Samya gesendet, vielen dank am FC und die Club für die Geste...Fruhstück mittlerweile voll in Ordnung, Omelette nach Wünnsch frisch vorbereitet, Obsten dabei, schmeckte alles prima. Nachmittags wie üblich wenig los, so 25 Frauen anwesend, ausser einige Bulgas und ne Dunkelhautige fast nur aus Rumänia schätze ich. Abends mehr abwechslungsreich, 60 bis 70 Mädchen, auch mehrere Deutsche dabei. Relativ viele dabei mit ansehnliche Oberweite, wenig Silikoneopfer, da freut t-t sich immer teuflisch drüber...Abendessen lecker und variabel zu nennen, Gemüse galore, Hänchenfleish, Pizza, Döner, Pommes, Reis..Da kommte jedem zurecht. Der DJ nam die Regie über ab 21 Uhr, denn waren Ohrstöpsel wieder angesagt wenn Mann dem Tag danach noch Schlagermusik von Deephouse unterscheiden wollte, scheiss Karnaval

Zimmer 1: MARY: seit anfang 2015 weit vorne meine Favorittin im Samya, etwas weniger frivol und neugierig wie ihre Anfangszeiten aber ok, von Service her darf Mann dort wenig meckern obwohl Ich die Anfangszeiten doch etwas vermisse. Egal, ZK top, FO dito, GVM dito und die ganze Shabang drum, mittlerweile dauergebucht sofort sie sich erscheint...Hat naturlich seine Nebeneffekten aber ok, schwierig an sie vorbei zu kommen im Samya überhaupt. WDG: naja, nach zimmergang schlag mich tot wieviel wäre es blöd zu sagen das es nie optional wäre. Glatte 100% denn mal. Mitllerweile arm volltatooiert, Zungepiercing, nicht mehr das fast naturelle Mädchen von ihre Anfangzeiten, profimässig aber im Gutem Sinne oder so.

Zimmer 2: MADALINA: aus Rumania, mehr wie 1,5 Jahr im Samya..Gertenschlank mit zu grosse Oberweite im Zusammenhang mit ihre KF32/34, kann Mann über meckern, müss gar nicht findet t-t Sie redet ok English, Deutsch solala aber ok. Service nicht unbedingt der Burner, ZK alibimässig, FO ok, GVM auch aber enggebaut und so. Optickfick ohne Frage, wird nicht unbedingt wiederholt...Schade weil rein optisch hochinteressant...

Viel mehr Optionen hätte Ich nicht an dem Tag, mittlerweile merkt Mann das das wechselnde Besucherspublikum sein Effekten hat auf dem durchschnittliche Service von die Frauen glaube Ich. War krass zu beobachten wie schon Nachmittags wenn wenig los war mehrere Zimmergangen "zustandkamen" ohne richtige Presales oder vorgespräche, eine eben ohne Kommunikation...Abends mit die Laute Musik fast kein nennenswerte Unterhaltungen möglich, denn ist es sowieso schwierig. Auffällig viele Kunden die Cocktails oder Flaschen ordnen, nicht unbedingt im Vorteil für die Frauen oder andere Besucher...Diese änderungen machen das t-t weniger wie früher im Samya rumhängt. Schade eigentlich, aber die Richtung von Mondial ist nicht meins...

Ab 22 Uhr wird die Club wie üblich brechenvoll, schwierig ein ruhige Platz zu finden, noch mit einige FK und andere Bekannten geredet und gegen 23 Uhr entsaftet und relativ zufrieden weiter gefahren..
Mit Zitat antworten
  #1906  
Alt 25.02.2016, 07:26
adriasailor adriasailor ist offline
Gastficker in NRW
 
Registriert seit: 24.12.2014
Ort: Close to Adria
Beiträge: 49
Dankeschöns: 2577
Daumen hoch Und wieder SAMYA

Am Mittwoch gegen 17:00 im Club aufgeschlagen.
Freikarte bei der netten ED am Smartphone vorgezeigt aber die war sich nicht sicher was tun. Nach Rücksprache mit dem BackOffice ab ins Büro (die Karte muss in ausgedruckter Form an Tisch liegen!).
So sieht man auch mal das Zentrum der Macht :grins:
Hier ist man Appelized und nach LogIn am iMac und Ausdruck der Karte am Büroeigenen Drucker konnte ich ab in den Keller steigen.
Kontrolliert Hakan wirklich alle Freikarten am Ende des Monats?
Und übrigens ein großes Danke an die Losfee und das SAMYA Team

Büro
Macht einen aufgeräumten Eindruck und gegenüber dem Schreibtisch ist eine Videowand in der alle Kameras des Clubs zusammenlaufen. So hatte ich gleich mal einen Überblick und wie ihr denken könnt war um diese Zeit eh noch nichts los. Das SAMYA ist nie und nimmer ein Tagesclub.
In den Katakomben alles beim alten außer das aktuelle die finnische Saune defekt ist (an der Tür ein Hinweis doch die neue auf der Dachterrasse zu benutzen).

Gesamteindruck
Ich habe de facto in keinem anderen Club den Eindruck das so viel Personal (damit meine ich alle außer den CDL’s) rumläuft wie hier.
Alle 5min sieht man einen der im SAMYA T-Shirt (Corporate Identity ) Streife läuft und den definierten Clubstandard wieder herstellt. Da werden Taschentücher vom Boden entfernt, stehen gelassene Gläser mitgenommen oder einfach ständig die gebrauchten Handtücher entsorgt.
Auch an der Bar gibt’s nichts zu meckern und beim Essen ist mir später sogar einer aufgefallen der das Obst in der mehrstöckigen Obstschale zurechtgemacht hat (da hat auch jede Banane ihren Platz).
Alles in Allem ist hier jeder motiviert seinen Job auszufüllen und das spricht schon für einen gut geführten Laden (Kompliment an Hakan)

Stimmung
Am Nachmittag gab es noch Plätze auf den Couches, was dann so gegen 20:00 gar nicht mehr möglich war. Es kamen immer wieder Mädelsgruppen an und checkten ein. Denke erst gegen 22:00 dann Parität zwischen CDL und Eisbären und das bedeutet bestimmt so 70:70 (oder doch mehr?). Wenn die Mukke lauter wird fängt die Nacht in Rodenkirchen erst richtig an dann gehen sowohl die Dreibeiner wie auch die Mädels auf und vor der Bühne ab.
Ich mag’s und zumindest gestern war der Rauch erträglich (bis 20:00 müssen ja alle nach draußen ins Zelt).
Mein Eindruck ist auch das hier viel außerhalb des All-Inclusive getrunken wird und da stehen dann die Champuskühler rum und es werden Wodkaflaschen in den ersten Stock gewuchtet. Man zeigt hier was man hat und zumindest ein wenig des Geldes wird dann wieder in den Service investiert (siehe Kommentar oben).
Aufgefallen ist mir zu späterer Stunde eine Gruppe Asiaten die auch ihre Sekretärin dabei hatten. Leider dann aus den Augen verloren (wäre eine potentielle Buchung gewesen:grins
Man kann schon was von anderen Kulturen lernen, denn in Europa ist es eher nicht üblich auf der Firmenfeier im FKK Club zu gendern.

Line Up
Dazu muss ich jetzt nichts sagen denn wer hier nichts findet ist selber schuld! Von Dick bis Dünn, Klein bis Groß, Hell bis Dunkel alles am Start. Fehlen tun da nur die Asia Girls (da hätte die Sekretärin das Komplement gebildet). Natürlich RUM Überschuss aber was will man machen wenn die Facharbeiterinnen eben mal von dort kommen. Ich weiß aus verlässlicher Quelle das Hakan schon versucht das ganze aufzumischen aber woher nehmen wenn nicht stehlen (das ist ja auch nicht in unserem Interesse)?
Geredet mit Melody, Flori, Joana, Nicky, Raisa

1. Buchung
Flori
Nach netter Anmache ihrerseits und einen Gespräch das dann Nähe aufkommen ließ war eine Buchung unausweichlich.
ZK: no (nur auf den Mund!)
FO: ok
Missio: geht gut mit und hält dagegen
Doggy: wurde von ihr abgelehnt (ich würde ihr wichtigstes Werkzeug zerstören; wer will schon schuld sein ihr die Geschäftsgrundlage zu entziehen?)
GF6: 60%
Porno: 40%
Illusion: 60%
Sie ist zwar Profi aber auch irgendwie Sympathisch und darum
Wdh: 40%
Kosten: 50Euronen
Nach 20min den Conti gefüllt und damit den ersten Druck mal abgelassen.

2. Buchung
Olaf
Er ist nach überstandener Schulterverletzung wieder zurück und wenn ich im SAMYA bin eine feste Bank.
ZK: Nicht versucht
FO: bietet er auch nicht an
Dafür aber:
Professionelle Massage da wo die Mädels eigentlich nicht hinkommen. Für mich der Masseur meines Vertrauens obwohl er mir am Ende noch die Spezialbehandlung (Salz/Olivenöl Gemisch Peeling) angedeihen ließ.
Kann jeder ausprobieren wenn man grobes Schmirgelpapier über die Haut zieht.
Fazit: SAMYA kann auch BDSM
Das gute bei Olaf ist auch die Position seiner Liege denn die steht gegenüber der Mädelsdusche im Keller. Hier kommen sie alle vorbei um sich wieder aufzuhübschen und darum ein super Platz um das LineUp ohne Dessous zu studieren.
Wdh Olaf: 100%:grins:

3. Buchung
Raisa
Sie war mir schon bei früheren Besuchen aufgefallen und hat mittlerweile ihre Locken wieder gegen Glatt getauscht. In der Aufgedrehtheitsskala im Club gehört sie zum oberen Drittel. Also ab ins Zimmä.
ZK: ja
FO: da spuckt sie immer mal wieder aus was schon irritiert
Missio: ok obwohl ziemlich viel Gestöhne was mir aber bei der 2. Runde entgegen kam
Doggy: nicht probiert
GF6: 70%
Porno: 30%
Sie ist schon eine ganz nette und gehört schon länger zum Inventar. Spricht auch gutes Deutsch und darum
Wdh: 60% (das nächste Mal als 1.?)
Kosten: 50€

Résumé
Ambiente Stimmung und Freundlichkeit passen für mich und darum wieder

Für das SAMYA
Wie immer beim Rausgehen persönlich mit Handschlag vom Chef verabschiedet der übrigens gerade die den Tschikautomat befüllt hat.
Für mich durch die Nähe zum Airport eine fixe Anlaufstelle wenn ich in NRW bin.
Ciao bis zum nächsten Mal
Adriasailor

Geändert von adriasailor (25.02.2016 um 07:40 Uhr) Grund: Verhübscht
Mit Zitat antworten
  #1907  
Alt 25.02.2016, 19:55
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist gerade online
FC-HoF Quartals-Jedimaster
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 632
Dankeschöns: 19283
Standard

Auf und Ab im Samya



Freitagabend war ich noch im Oceans, Sonntagabend dann im Samya. So teile ich mein Wochenende gerne auf. Gegen 18 Uhr kam ich im Samya an und dachte auf der Hinfahrt noch, wie schön die Bademäntel im Oceans doch sind und immer so frisch als Paket zusammen gebunden, während sie im Samya immer etwas siffig vom Bügel aus dem Schrank kommen. Und was erlebe ich beim Einchecken: Der Bademantel ist gefaltet und verknotet. Das macht doch gleich schon mal einen besseren Eindruck. Der Bademantel an sich ist natürlich immer noch der gleiche (alte). Aber eins nach dem Anderen.

Im Barraum war natürlich noch nicht viel los, aber ich wollte eh erst mal Wellness machen. Olaf war natürlich noch nicht da, aber gibt ja 3 Saunen und 1 Dampfbad. Die Biosauna ist ja eher für die Mädels zum Aufwärmen mit ihren 60 Grad. Die neue Sauna im 1. Stock war allerdings auch nicht viel wärmer, also ging ich wieder runter ins UG, um die kleine Sauna neben der Dusche zu nutzen. Doch auch hier max. 70 Grad. Früher hatte die mal an die 100. Verdammt. Einen Aufgusseimer fand ich auch nirgends, wahrscheinlich haben einige Leute zu viel mit dem Ofen rumhantiert. Bin dann letzten Endes in der Dampfsauna gelandet. Die hatte die übliche Temperatur, also ganz gut.


Blowy – 21 Jahre – Bulgarien – ca. 1.60m – KF34-A – schulterlange dunkle Haare als Pferdeschwanz – auffällige Oberlehrerbrille – Kommunikation in schlechtem Deutsch

Um 19 Uhr war dann im Barraum auch schon bisschen mehr los. Als ich gerade das Buffet begutachten wollte, stoppte mich Blowy, die sich noch an mich bzw. unser letztes Zimmer vor Weihnachten erinnern konnte. Ich ratterte kurz meinen Bericht durch, wusste aber nicht mehr, ob ich sie noch mal buchen wollte, oder nicht. Schlecht war es auf jeden Fall nicht. Dazu muss man echt ihre Akquisestrategie loben. Hat sich sofort rangeschmissen, Körperkontakt gesucht, mich dann auf einen Sessel begleitet, hier auch nicht locker gelassen, so dass ich gar nicht anders konnte, als einen Schlüssel holen zu lassen. War allerdings auch wenig los und die möglichen Alternativen gering, so dass es schon gut passte.

Auf dem Zimmer ging es gleich mit guten ZK los und die Chemie schien zwischen uns auch zu passen. Beim letzten Mal hatte ich ja noch bemängelt, dass das Gefühl fehlte. Dies war dies mal definitiv nicht der Fall. Vielleicht brauch sie auch einfach etwas Zeit um „warm“ zu werden oder war einfach so gut drauf. Ihr FO war auch wieder sehr gut. EL gab es nicht pro-aktiv, meiner Nachfrage wurde jedoch nachgegangen. Ausgiebiges Lecken ließ ich mir natürlich auch nicht entgehen, gefingert habe ich sie glaub ich auch. Weiß es gar nicht mehr genau. Im alten Bericht lese ich gerade, dass sie es damals nicht gewollt hatte. Naja, nicht kriegsentscheidend. Zum Abschluss gab es dann noch den 3 Stellungskampf, zwischendrin immer mal wieder ausgiebige ZK.


Zusammenfassung:
ZK: Ja, tief und intensiv. Von ihr eingefordert.
FO: Ganz gut, beim letzten mal vielleicht etwas besser. EL auf Nachfrage
Lecken: Ja, glaube 1 Finger war auch dabei
GV: Sehr gut. Reiter, Missio, Dogggy, alles gut mitgemacht
Sympathie: Dies mal war die Connection irgendwie besser zwischen uns und wir haben uns gut verstanden. Ob jetzt viel Nähe von ihr rüber kam oder sie einfach nur gut ihrem Business nachgeht, kann ich nicht sagen.
Dauer: 30min
Kosten: 50 Euro
Wiederholungsfaktor: 80%, ich kann’s mir schon wieder vorstellen. Ihr Service ist schon gut und sie kommt sympathisch rüber. Könnte ich mir gut als 1. Nummer des Abends vorstellen.


Hier hätte ich eigentlich nach Hause gehen sollen und alles wäre gut gewesen. Aber statt dessen ging es nur noch bergab.

Zunächst nervte die Musik tierisch. Erst lief noch Karnevalsmusik, später dann die übliche Manele, was mich normalerweise nicht so stört, wenn die Mädels dazu entsprechend Party machen. Diese war aber an diesem Abend begrenzt und dann nervt die Musik einfach nur. Ausserdem war sie in einer dermaßen hohen Lautstärke, so dass ich mir teilweise schon die Ohren zuhalten musste.

Auch mädelstechnisch lief es nicht. Ach, es war einfach der Wurm drin.

Ein Mädel gefiel mir optisch ganz gut, super schlank, fast schon zu sehr mit wenig Busen. Sie streifte meinen Weg auf dem Weg zum Abendessen in den Speiseraum, also nix wie hinter her. Als sie am Tisch saß, setzte ich mich zu ihr und wir unterhielten uns etwas. Sie stellte sich als Sina vor und zu meiner Überraschung war sie Deutsche. Ich hatte sie auf Englisch angesprochen, da ich von einer Rumänin ausging, u.U. noch Türkin, auch vom Namen. Aber nein, Deutsch. Die Unterhaltung lief auch gut, so dass ich sie nachdem sie ihr Abendessen beendet hatte gleich fragte, ob sie aufs Zimmer wolle. Wollte sie auch, erzählte aber irgendwas von einem Typen im Barraum, der mit ihr aufs Zimmer wollte, sie aber irgendwie nicht mit ihm. Deshalb könne sie jetzt nicht mit mir durch den Barraum aufs Zimmer gehen. Wir gingen dann also getrennte Wege und ich wartete einfach unauffällig am Ausgang bei den Toiletten. Sie trank und rauchte noch eine an der Bar und kam dann 10min später an mir vorbei… mit einem Typen an der Hand. What the fuck? Was sollte das denn jetzt. Schieben wir es einfach mal auf ein großes Missverständnis und lassen es gut sein. Wenn sie keinen Bock hat, soll sie es doch einfach sagen. So hatte ich jetzt jedenfalls 15min umsonst da rumgelungert.

Also wieder irgendwo hingesetzt und Ausschau gehalten. Da fiel mir Zarah auf, die an der seitlichen Couch mit Spiegel neben einer Freundin saß. Daneben war noch Platz, so dass ich mich dort hinsetzte und das Gespräch suchte. Ich fragte sie nach ihrem Namen und machte noch irgendwelche Komplimente zu ihrem vorherigen Tanzauftritt. Und dann? Nix! Von ihr kam echt nix zurück. Noch nicht mal nach meinem Namen gefragt oder irgendwas. Ich saß da also neben ihr und spätestens als sie sich noch nach vorne beugte, um die größtmögliche Distanz zu mir aufzubauen, merkte ich, das wird heute nix mehr. Schade eigentlich. Optisch sagte sie mir echt voll zu.

Und wieder 15min meines Lebens sinnlos verschwendet. Also aufstehen, Getränk holen und woanders hinsetzen. Während ich da also noch so grüble, was heute los ist und ob mit ihr irgendwas nicht stimmt, schaute ich mich im Barraum um, ob mich irgendwer will. So landete ich im Netz von Maite.


Maite - 26 Jahre - Rumänien - KF34 - 1,51m - schwarze lange Haare - 75B hängend - hübsches Gesicht - Kommunikation in mittelmäßigem Englisch

Nachdem sie mir ihren Namen gesagt hatte, ratterte mein Gehirn, ob ich sie nicht schon mal gebucht hatte. Allerdings kam ich durcheinander, weil ich gerade vor ein paar Wochen erst eine Maite im Oceans gehabt hatte. Erst zuhause schaute ich in meinen alten Berichten nach und fand tatsächlich einen vom Juni 2015. Eigentlich könnte ich jetzt den Bericht 1:1 hier reinkopieren, denn es lief exakt so ab.

Wir landeten also auf dem Zimmer und sofort kam die Frage, ob wir 1 Stunde bleiben. Wie immer sagte ich, erst mal schauen, wie es so läuft. 1 Stunde übrigens für 100 Euro, nur so nebenbei. Dafür müsste sie jetzt hier aber schon eine Performance hinlegen, die mich von den Socken haut. Um es vorweg zu nehmen, die gab es nicht.

ZK gab es gar nicht. FO war OK, aber nix besonderes. Mittendrin fing sie wieder mit ihrer Stundenbuchung an, die bräuchte das Geld so dringend, weil sie bald Urlaub hätte und nach Hause fährt. Das interessierte mich in dem Augenblick irgendwie so gar nicht und half meiner Erektion nicht wirklich. Das merkte sie auch und sah es gleich als Argument für die 1h. Aber nicht mit mir.

Aufs Lecken hatte ich diesmal schon verzichtet (zum Glück wenn ich mir den alten Report noch mal durchlese). Stattdessen ließ ich ein Kondom überziehen und fickte sie mit einem Halbsteifen. So ging es nur in der Missio, alles andere wäre zu riskant gewesen. Dauerte aber schon ziemlich lange und ich konnte nicht kommen. Sie schlug eine kurze Pause vor, Blick auf die Uhr, 10min waren noch, also keine Gefahr in die 1h zu rutschen. Nach 5min fing ich dann an mir selbst einen zu wixxen, was sie dann auch übernahm und es zu Ende brachte.

Ich weiss nicht mehr genau wann, aber irgendwann wollte sie noch 70 Euro für die halbe Stunde haben. 20 Euro Tipp. Ja ne, ist klar. Ich glaube darauf hatte ich gar nicht mehr geantwortet. Am Spind gab es kommentarlos die 50 Euro und ohne Verabschiedung ab dafür.


Zusammenfassung:
ZK: nein, wieder nicht
Lecken: diesmal zum Glück gar nicht erst probiert. An Muschi spielen war OK.
FO: soweit OK, wenn sie nicht ständig dazwischen geplappert hätte
GV: nur in der Missio diesmal
Sympathiefaktor: 10%, im Barraum war es noch OK, aber auf dem Zimmer nervte das ständige Kobern einfach nur
Dauer: 30min
Preis: 50€
Wiederholungsfaktor: 0%, bloss nicht nochmal. Den Namen vergesse ich nicht noch einmal und hoffentlich erkenn ich sie auch so wieder und meide sie dann gleich.



Gesamtfazit:
Wie sagt man so schön. Schwach angefangen und dann abgebaut. Ganz so schlimm war es nicht. Blowy hat schon einen guten Job gemacht. Eine gute Sauna hätte mir die Wartezeit etwas versüßt. Ansonsten war es im Barraum eher langweilig, obwohl genug Mädels da waren. 2 Tage vorher im Oceans war da deutlich mehr Show geboten. Musik war eher wieder unerträglich, sowohl von der Auswahl als auch von der Lautstärke. Und dann das fehlende Interesse einiger Mädels und die Nummer mit Maite war dann eben der Tiefpunkt des Abends. Danach hab ich auch schnell meine Sachen gepackt und abgehauen… bis zum nächsten Besuch in 2 Wochen.
Mit Zitat antworten
  #1908  
Alt 28.02.2016, 01:47
Bergtester
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch Erstcheck im Samya

Heute war es so weit. Da Samya hatte hohen Besuch . Kollege Acafan und meine Wenigkeit traten zum Erstbesuch an. Erst mal die Freikarten abgegeben, und wir wurden instruiert.

Frisch gemacht und ab ging es ins Getümmel.
Mein Eindruck: Wie im Oceans , aber auf engsten Raum. Für mich ist das nichts aber genau das Ding vom Acafan.

Das Buffet ist für den normalen Eintrittspreis angemessen. Mir hat die große Fruchtauswahl gut gefallen.

Es waren richtig viele hübsche Girls anwesend. Es waren wohl mehr Ladys wie Freier da. Da wurde dann aktiv gekobert.

Der Acafan hat sich richtig gut amüsiert, und Ich war heute die Spaßbremse.

Dann beim Rausgehen wurde mir alles in Ruhe erklärt vom Erklärbär.
Der Kollege "Du kommst hier nicht rein" fragte: Und alles gut. Ich so: zu laut und zu eng alles. Dann fing er an.

Ab einen gewissen Alter mag man es eher ruhiger. Die Mädchen sind noch jung und wollen feiern, genau wie die jungen Besucher.

Ich so: erst mal "shake Hands" Danke das Du mir erklärt hast das Ich wohl augenscheinlich Ü 30 bin.
Jetzt verstehe Ich das in meinem Alter auch.

Was bleibt?
Ein schöner Club mit vielen jungen Dingern. Der Acafan war begeistert.
Ich hab gut gegessen und habe nur sexy Mädels und glückliche Menschen gesehen. Ein toller Club für junge oder jung gebliebene Besucher.
Danke an alle Mitwirkende für einen schönen Abend.

Also ohne Kratz und Bisspuren, da geht's es am Sonntag morgen zum Planschen und Tittenschau ins düb.

https://www.youtube.com/watch?v=2DnnKZyeiWQ

Geändert von Bergtester (28.02.2016 um 06:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1909  
Alt 28.02.2016, 07:01
acafan acafan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2015
Beiträge: 586
Dankeschöns: 13407
Standard Erstbesuch im Samya

Pünktlich holte mich der Kollege Bergtester ab ...zusammen ging es auf die Autobahn Richtung Köln . Angekommen gegen 20 Uhr ......der Parkplatz schon proppe voll ging es in das Samya . An der Reception der übliche Papierkram Freikartencheck und schon gab es Badelatschen und alle anderen Sachen . An dieser Stelle natürlich ein großes Danke an das freiercafe und an die gf des Samya . Im Eintrittspreis von 50 Euro sind normal alle Wellness Bereiche des Hauses , softs , Kaffee und Bier sowohl ein sehr umfangreiches Büffet enthalten . Treppe runter geht es zu den Umkleiden . Soweit alles ok und sauber nur die Umkleiden an sich etwas zu klein ( einmal zu eng geeschnitten wenn sich gleichzeitig die Eisbären umziehen und die Spinde an sich ...da kannste deine Klamotten nur so reinstopfen und ungebügelt wieder rausholen ) . Das war aber auch schon der einzige Minuspunkt .
Das Haus verfügt über drei Saunen und Solarium . Die Bio Sauna war nett aber etwas zu lasch ...eine Sauna defekt und die Sauna auf dem Dach war wieder supi . Rauchen : wie geil war das bitte . Einmal ein Raucherzelt direkt vor dem Eingang des Clubs klein und eng aber für die schnelle Kippe ok .
Das Essen ...wie schon Bergtester beschrieb ...sehr gut und umfangreich ...da ist echt für jedermann was dabei . Es gibt soviel Auswahl das man Stundenlang essen könnte und vor allem es schmeckte sehr gut . Big like von Bergtester und mir . Und ja der Berg an frischen Obst war genial .

Der Club seine Gäste und die Girls : was soll ich sagen Mädels an die 70 wenn nicht mehr vom feinsten ...alles dabei und vor allem in keinem Club soviel top less gesehen wie dort . Die Gäste von der Anzahl 1 zu 1 zu den girls ...bunt gemischt ..viele ältere Osmanen ( für die jungen gibt es ja das Mondial ) aber wie gesagt sehr gut gemischt und nicht so jung wie der Bergtester beschrieb ......vor allem waren alle sehr gechillt .

Personal allgemein : nett freundlich und schnell was die Getränkelieferung betraff .

Der Clubraum mit der Theke : der Hauptanziehungspunkt des gestrigen Abend ....klein und fein aber für die Anzahl girls und Gäste zu klein aber auf der anderen Seite richtig geil weil dadurch eine Stimmung aufkam die ich bislang in keinem Club erleben durfte . Soviele Mädels auf engsten Raum ....wie schnell haste da jemanden gefunden oder hast direkt die ganzen Hasen bei dir sitzen oder auf dich drauf . Musik ballerte auch mir teilweise etwas zu laut ....ging schon in Richtung Verbalvergewaltigung ...aber was Party betrifft und Tanzen der Frauen und meinerseits ...kannste das Oceans links liegen lassen . Alleine für diese Stimmung werde ich wieder dort hinfahren . Ich hatte gestern ein permantes grinsen druff gehabt was bei den Ladys gut ankam und somit wurde das Eis immer sehr schnell gebrochen .

Sex : na logo gab es Sex .......hätte die ganze Nacht Sex haben wollen am besten noch direkt im Partyraum .
Plötzlich stand Katja 22 Jahre alt aus Russland vor mir , dunkelbraune Haare zu einem Dot gebunden , 165 cm groß und ein bildhübsches Gesicht ( kommt ja auch aus Sibirien - schönsten Frauen der Welt ) ...lächelte an und so musste ich aufs Zimmer .
Schlüssel gab es an der Reception : wieder ein Pluspunkt in dem KLorb mit den Schlüssel steht eine Uhr somit kann man die Zeit vergleichen was auch toll war ....Preise und Extras sind ausgeschildert .
Uns verschlug es auf ein Zimmer auf dem Erdgeschoss . Zimmer klein und fein aber teilweise zu laut da man die Musik aus dem Clubraum live miterleben darf . Zimmer auf der ersten Etage sind größer und ruhiger .
Na jedenfalls verlief das Zimmer wie gewohnt : blasen , lecken und langes ficken aber leider doch nicht so wie ich es mir erhofft hatte ( sie machte zwar mit war aber doch eher auf Distanz ) ...schade . Mir fiel dann auf das sie blaue Flecken mit sich trug auf meine Frage hin ...ein anderer Gast wäre zu grob gewesen ...was natürlich ein no go sein sollte . Sex zu haben sich gehen zu lassen das eine ...Service nicht ok das eine ...aber soweit sollte und darf es nicht kommen . Ich verachte Gewalt ....selbst will man ja auch nicht so was erleben müssen .

Die Verabschiedung des Clubs ...so gegen kurz vor 24 Uhr verliessen wir den Club ...Reception die üblichen Fragen ...großes Lob meinerseits und direkt mal für die 6 + 1 Aktion registrieren lassen . Der Türposten oder auch Vorsteher ( keine Ahnung ob die gf des Samyas ) verabschiedete uns beide noch mit shake hands . Ja das Thema laute Musik wäre ihm bekannt .....aber er hat auch Recht wenn er sagt dafür gibt es bei uns die beste Partystimmung .......dafür wieder ein big like .

Samya bleib wie du bist du bist genau richtig ....bis demnächst in alter frische .

Geändert von acafan (28.02.2016 um 10:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1910  
Alt 28.02.2016, 20:23
Latinus08 Latinus08 ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 15.06.2010
Ort: Neben dem Drachen :-)
Beiträge: 246
Dankeschöns: 1983
Standard J. F.(uck) K. (Fuck)

Eigentlich etwas angepisst das ``meine momentane LieblingsDL.....(das andere habe ich gerade gelöscht )`` nicht auftauchte musste ich mich nach einer anderen geeigneten Sexpartnerin umschauen, da ich nicht ungepoppt den Laden verlassen wollte.
Da ich ja nicht das erste mal Vor Ort war, und mir aus vorher geführten Gesprächen schon einige Damen bekannt waren, ich jedoch nicht mit jeder Dame poppen kann und auch will, musste ich irgendwo anfangen.
Kurz Blickkontakt zu Jennifer aufgenommen ,da kam was zurück....okay,
dann mal hin zu der guten.
Kurzer unverfänglicher Plausch mit der netten Rumänin mit den gemachten Brüsten, ja, wieder grosse Brüste....ihr kennt mich ja....und meine Vorlieben.
Dann fragte ich Sie ob sie Lust hätte mit mir ins Zimmer zu gehen, was sie bejahte.
Wir mussten etwas warten, es war wohl Rush Hour..oder heftige Stoßzeiten
Aber auch die Wartezeit ging vorbei, im Zimmer angekommen zog sie direkt blank und ihre Brüste konnten begutachtet werden.
Erste Küsse wurden ausgetauscht...wobei der rote Lippenstift auch andere Spuren hinterließ, wie sie selber bemerkte .
Sie ging auf mich ein und fragte ob sie mit oder ohne Gummi blasen sollte.
Dreimal könnt ihr raten
Es war besser als eigentlich erwartet,danach sattelte sie auf, kurz was Gleitgel drapiert und ritt mich mit gutem Einsatz in verschiedenen Positionen um den Parcour, sie war ziemlich eng und es fühlte sich ganz gut an.
Dann wollte ich ihr auch eine Pause gönnen und wir wechselten über Doggy Style in die Missio wo ich glücklich das Kondom füllte .
Als Fazit kann ich nur sagen, sie fragt sehr viel wie Mann es gerne hätte und gibt sich echt Mühe die Kunden zufrieden zu stellen.
Meine Wdh.quote: etwa 80%
Am späteren Abend war mir nach einer weiteren Nummer, die Wahl sollte eigentlich anders ablaufen, aber ich sollte wohl nicht bei ihr landen.
Immer ausgebucht die Gute (Stute).
Aber gar nicht so wild, da alle Zimmer weiterhin belegt waren, setzte ich mich ins Kino und lugte dem Treiben dort mal hin und wieder zu, wobei einige Damen wirklich für sich Reklame machten, vielleicht sollte man die in Zukunft mal im Auge behalten...oder mal näher kennenlernen.
Als dann Katia ( blond !!!) mit Freundin den ``Stylingroom/ Umkleide Damen`` verließ
sprach ich sie an ob sie Zeit hätte....na klar....denke...deshalb ist sie ja auch hier...runter zur Rezeption....natürlich alle Zimmer belegt...ich fragte sie ob sie nicht Lust hätte im Kino zu poppen, was ihr aber wohl nicht so behagte,
ich hätte da jetzt kein Problem damit gehabt.
Okay, wir warteten auf die nächsten Zimmerschlüssel, aber es waren noch ein paar andere vor uns.
In der Wartezeit rieb sie schon ihren Hintern an meinem besten Stück und
ging mit der Hand untern Bademantel, das kleine Luder
Auf dem Zimmer angekommen ging es weiter, sie entledigte sich ihrem Ganzkörperanzug und was dann kam hat mich richtig geil gemacht....sie nahm meine Finger und luschte an diesen, aber auf eine Art die mich richtig geil machten,mit leichtem Unterdruck...saugen...total nass....Mann..Mann..Mann,
ich konnte es fast kaum noch ertragen bis sie das gleiche an meinem Schwanz auch tun würde....es war saugeil, ihre Zunge leckte an meinem Schaft,meinen Eier vorbei ....ich war kurz vorm explodieren
Doch ich wollte sie auch ficken, erst Doggy und da ich gerne beim Sex in die Augen der Partnerin sehe....schließlich in der Missio bis zum überaus glücklichen Ende für mich, wo ich das Gummi füllte.
Wdh.quote: 90%, war sehr zufrieden
Da es schon einige Stunden nach Mitternacht waren , verließ ich nach der Nummer entsaftet und zufrieden den Club und begab mich schnell auf die Heimreise .
So long
Greetz Lati
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cornelia moni, fuck&dance club, rodenkirchen, samya, saunaclub, saunaclub köln, tempel, wohnzimmer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 788 12.06.2018 10:25
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 70 02.03.2018 10:17
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 14:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:27 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de