freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #31  
Alt 18.05.2017, 13:59
trompette48 trompette48 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2017
Beiträge: 2
Dankeschöns: 97
Standard Samstag 13/05/2017

Bei meinem letzten Besuch hatte ich mal das zweifelhafte Vergnügen mit dem Optik-Highlight Mimi.

FO: sehr eintönig
ZK: Verdienen den Namen nicht
GV: Reiter und Doggy; durchaus ambitioniert, da gibt’s nix zu meckern
GF6-Faktor: Fehlanzeige
Porno-Faktor: Fehlanzeige
Professionalitätsfaktor: 90%
lllusionsfaktor Nähe: Professionelle Nähe


Nach einer kurzen Konversation auf dem Sofa hat sie dann einen Schlüssel besorgt.

Leider habe ich auf dem Sofa vergessen zu fragen, ob sie auch ZK zu ihrem Serviceangebot zählen. Auf dem Zimmer folgte ein kurzes FO.

Dann wurde gummiert und aufgesattelt. Nach einer kurzen Reiteinlage folgte ein Stellungswechsel. Ab hier folgte von ihr ein relativ passives Verhalten.
Mimi hat eine lustige Art und ein nettes Wesen, bietet jedoch leider nur ein weitestgehend emotionsloses Standardprogramm. Lecken langweilt sie offensichtlich

Fazit: Ein Frau mit super Optik, die bei mir aber eher das Gefühl einer Gummipuppe beim Sex erzeugte. Wiederholungsgefahr gleich 0.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 20.05.2017, 11:40
Benutzerbild von hullulu
hullulu hullulu ist offline
H.o.F Winner & Turbo Author of June
 
Registriert seit: 08.09.2014
Beiträge: 106
Dankeschöns: 8436
Unglücklich Technisch gut, aber...

Aus meinem Bericht vom 20.05.2017:

Zitat:
Zitat von hullulu Beitrag anzeigen
Gegen 14 Uhr saß sie dann endlich mal allein auf einem Sofa. Also los!

Ich setze mich zu ihr und ernte ein nettes Lächeln. Sie stellt sich vor, ich mich und… wir gucken uns an, als ob wir uns in der Straßenbahn gegenübersitzen.
So bin ich leider immer und Mimi wirkt irritiert. Meine kläglichen „Small Talk“-Versuche scheitern auf epochale Weise und Mimi denkt sich wohl ihren Teil. Sie schlägt also schnell den Zimmergang vor und es geht nach oben.
Oben angekommen zeigt sie mir auf ihrer Uhr die Zeit und bereitet das Bett vor. Ich entkleide mich und sitze auf der Bettkante. Nun kann ich Mimi beim Entkleiden zusehen und was ich sehe gefällt mir. Mimi setzt sich ohne viel Aufhebens auf meinen Schoß und ihre Brüste sind auf Nasenhöhe. Das gefällt mir gut und ich beginne mit erstem Abgreifen und Körperküssen. Mimi erwidert das, aber von ihrem Gesichtsausdruck her könnte sie auch genauso gut Bügeln, was meiner Erregung nicht gerade förderlich ist.
Nach einigen Sekunden wirft sie mich auf den Rücken und beginnt damit meine Brustwarzen zu lecken. Das stimuliert mich aber leider gar nicht und ist eher kitzelig. Mimi merkt das und lässt davon ab.

Sie schaut mich an und fragt, wie ich meinen Französischkurs denn gerne hätte. Ich bitte um Unterricht im Freien (Gott, was für eine fürchterliche Metapher) und Mimi kramt in ihrer Tasche.
Als nächstes wird mein Intimbereich ungefähr 90 Sekunden lang desinfiziert! Und dies mit einer Gründlichkeit, dass, wenn ich mich nicht rasiert hätte, mir spätestens jetzt alle Haare ausgefallen wären. Erregung natürlich auf dem Nullpunkt.

Ihr Französisch ist technisch gesehen aber erste Sahne, so dass sich schon bald wieder volle Erregung einstellt. Viel Druck, aber trotzdem sanft und mit viel Zungeneinsatz. Nach einigen Minuten dann die Frage: „More Blowjob or fucking?“
Ich entscheide mich für Ersteres, da es mir so gut gefallen hat. Zum Ablauf des Zimmers bis hier: Ich weiß ja, dass ich selber zu blöd bin den Mund aufzumachen, aber dieses Fragen zwischendurch ist einer Erregungskurve nicht förderlich.

Sie holt die Gummierung und schmiert sich erstmal intensiv mit Flutschi ein. Danach positioniert sie sich ins Cowgirl. Sie reitet los und ich möchte dabei gerne ihren Hintern abgreifen. Dies wird aber direkt mit einer Hand unterbunden.
Sie fragt nach Stellungswechsel und ich entscheide mich für die Missio, in der Hoffnung etwas Nähe aufkommen zu lassen. Ich beginne sie dabei zu küssen. Es wird erwidert, aber von ZKs ist weit und breit nichts zu merken. Vorsichtige Versuche meinerseits stoßen lediglich auf eine Wand aus geschlossenen Zähnen.

Wir versuchen es noch mal im Doggy, aber auch das bleibt vorerst ergebnislos. Mimi schlägt nochmal die Missio vor und ich willige ein. Erneut will ich sie küssen und sie lässt sie auch noch zu. Meine Zunge lass ich in meinem Mund, aber dennoch weicht sie schon bald meinen Kussversuchen aus. Und wieder sinkt die Erregung…

Mimi greift nun in die Trickkiste und setzt ihre Vaginalmuskulatur (Heißt das so? Gibt es das?) gekonnt ein, um den Druck zu erhöhen. Dazu kommt ein Stöhnen, das für mich aber sehr künstlich wirkt. Fast hätte ich bei der Geräuschkulisse lachen müssen.
Mimi´s Technik in der Missio ist aber so gut, dass Klein-hullulu dennoch auf Vollmast bleibt. Ist wohl kein Wunder nach so langer Abstinenz.
Und so kommt es letztlich, wie es kommen muss. Erleichtert falle ich hinten über.

Mimi greift zu den Reinigungsutensilien und beginnt sich zu reinigen. Zwischendurch wirft sie mir ein paar Blätter Haushaltsrolle rüber. Ich reinige mich selbst.
Ich lege mich auf den Rücken und hole erstmal Luft. Mimi legt sich etwa 30-45 cm neben mich und beginnt mit drei Fingern über meine Schädeldecke zu kraulen. Dieses „Auskuscheln“ ist leider bezeichnend für das Maß an Nähe, dass ich während des ganzen Zimmer mit Mimi erlebt habe.
Mimi gilt eigentlich als feste Bank im AcaGold. Ich bin ehrlich gesagt aber doch enttäuscht. Wer weiß, vielleicht hatte sie einen schlechten Tag, vielleicht sehe ich einfach zu scheiße aus oder aber meine Erwartungshaltung war zu hoch oder die Chemie stimmte einfach nicht oder… (ja ja, ich höre ja schon auf zu Jammern ).
Egal, manchmal soll es einfach nicht sein: (ihren?!) Mund abwischen und weiter!

Mimi sagt mir, dass wir noch 5 Minuten Zeit haben. Ich beende das Zimmer an dieser Stelle und gehe mit ihr nach unten. Ich gebe ihr 40 € für 30 Minuten und einen kleinen Tipp (und schon höre ich Motörhead „man soll nix übertreiben“ zur Melodie von „Ace of Spades“ singen).
Warum gebe ich ihr Tipp, wenn ich doch enttäuscht vom Zimmer bin? Mir ist echt nicht mehr zu helfen, sorry!

Ich heul mich noch etwas bei meinem Taxifahrer aus, sowie bei einem netten FK, den ich dort kennengelernt habe (und der mir beinahe eine gescheuert hätte, weil ich ihn gesiezt habe ).
Ich suche noch etwas Trost am Büffet, gönne mir das köstliche Essen vor Ort (unter anderem Kassler mit Sauerkraut) und mache mich dann doch mit meinem Taxifahrer von dannen.
Und hier der nächste Fehler! Warum hab ich nicht noch einer anderen Dame eine Chance eingeräumt? Solche Dinge ziehen mich immer noch viel zu leicht runter. Echt dämlich...

Fazit: Mit Mimi hat es nicht wirklich geklappt. Technisch war das Zimmer sehr gut, aber das reicht mir eben nicht. Aber dafür kann der Club ja nix. Das AcaGold hat definitiv einen weiteren Besuch verdient. Dann aber ohne Plan und mehr Spontaneität.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 22.05.2017, 11:52
carlos76 carlos76 ist offline
Benutzt Erfahrene
 
Registriert seit: 07.02.2012
Beiträge: 579
Dankeschöns: 14757
Daumen hoch

Aus meinem Bericht: http://freiercafe.com/showpost.php?p...&postcount=615

Sehr hübsche, gutgelaunte, jugendlich-frische 22jährige Rumänin. 160 cm, KF 34/36, wohlgeformte B/C-Cups, dunkles, mittellang-gewelltes Haar, schöne helle Haut. Hab sie bereits beim ersten Duschen neben mir erblickt. Dabei ist mir ihr hübsches Gesicht mit ihrem zauberhaften Lächeln und ihr toller Busen aufgefallen. Sie hat mir so gut gefallen, dass man das wohl auch meinem Pimmel ansehen konnte. Jedenfalls meinte sie das später aufm Zimmer Ihr Französisch ist schön, könnte aber tiefer sein. Auf Wunsch hat sie meinen Schwanz und meine Eier schön eingespeichelt: Geil! Ihre Zungenküsse sind schön, aber ein Knutschmonster ist sie nicht. Auch sie hab ich recht lange blasen lassen, eine solch schöne Muschi muss natürlich auch ein bisschen geleckt werden. Die Fickerei hielt sich zeitlich in Grenzen, zumal ich durch das Gebläse und die Eiermassage schön Druck auf der Leitung hatte. Während des ganzen Zimmers hat sie ihre gute Laune beibehalten. Das ist auch nicht immer so. Empfehlung meinerseits! Schlappe 40 Euro für solch ein tolles Mädel bezahlt - Wahnsinn!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 27.06.2017, 23:41
Benutzerbild von TommyTomcat
TommyTomcat TommyTomcat ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2016
Beiträge: 34
Dankeschöns: 1922
Standard

Stattdessen fiel mir Mimi ins Auge, die einen schicken Einteiler trug, der ihren wunderschönen Teeny-Körper hervorragend in Szene setzte. Ich konnte also einfach nicht widerstehen und nachdem wir die wesentlichen Formalitäten geklärt hatten (40430, Küssen, 69), begaben wir uns aufs Zimmer. An der Theke hatte Mimi noch den Schlüssel für Zimmer 9 bekommen, tauschte diesen aber im Vorbeigehen bei der uns entgegenkommenden Shila in Zimmer 7 (größeres Bett, heller, schöner) um - eine gute Wahl, die für Mimis Aufmerksamkeit und Erfahrung spricht. Immerhin ist die Gute nach ihren Angaben schon seit ca. 2 Jahren im Acapulco Gold. Ihre Erfahrung merkt man Mimi allerdings auch auf dem Zimmer an und ich kann verstehen, dass ihr Auftreten in einigen Berichten als sehr professionell beschrieben wird. Was sie allerdings an Emotionen vermissen lässt, macht sie durch Technik wieder wett: Ihr BJ, der ohne Handunterstützung aber mit sehr viel Zungenfertigkeit erfolgte, gehört sicherlich zu meinen Clubhighlights und ich hatte durchaus Mühe, nicht vorzeitig zum Abschluss zu kommen. Ihr wunderschöner, straffer Körper machte mir die Sache dabei auch nicht leichter: Feste Brüste, fester Hintern, zarte kleine Schamlippen und ein süßes Gesicht. Hätte sie ein bisschen mehr Nähe zugelassen, wäre aus dem 30-Minuten-Zimmer sicherlich auch ein Stundenzimmer geworden - ich habe dies wirklich erwogen! So kam ich nach mehreren Stellungswechseln, die Mimi mitmachte, aber eben auch nicht einforderte, in der Doggy-Stellung und beließ es bei den 30 Minuten, die ihre 40 Euro zzgl. Trinkgeld aber unbedingt wert waren.

Mimi
Herkunft: Rumänien
Alter: Anfang 20
Sprache: Englisch, wenig Deutsch
Größe: ca. 160 cm (ca. 179 cm mit Schuhen)
Gewicht: ca. 45-50 kg
Brüste: feste B
GF-Faktor: 60 %
Illusionsfaktor: 50 %
Technik: 90 %
Wiederholungsgefahr: 80 %
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 20.11.2017, 08:54
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist gerade online
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 730
Dankeschöns: 29218
Standard

Aus meinem Bericht:

Zitat:
Zitat von Raw Beitrag anzeigen

Aber heute Abend lande ich nach längerer Brautschau bei Mimi (22, Ru).
Ein Vorgespräch gestaltet sich bei der Partylautstärke wie erwartet als schwierig, aber da ich den Namen Mimi aufgrund der Forenberichte unter „könnte interessant sein“ abgespeichert habe, sie mir optisch gefällt und sie mir hier vorher auch noch nie über den Weg gelaufen ist, gehe ich mal mit ihr auf's Zimmer.
Obwohl, ein freies Zimmer gibt's genau genommen gar nicht mehr, sondern nur noch eine Nische mit Bett, die man mittels eines Vorhanges abtrennen kann.

Nachdem wir uns ausgezogen haben, setzt sich Mimi auf mich und fängt mit etwas verhaltenen Lippenküssen ohne Zungeneinsatz an.
Sie ist dabei durchaus kuschelig drauf, hat keine Berührungsängste und wirkt, als würden ihr meine Streicheleinheiten gut gefallen.
Mimi guckt und grinst mich auch immer wieder an, sodass bei mir durchaus der Eindruck von Sympathie und Nähe entsteht.

Vor dem Blasen holt sie ein Gummi raus, aber dafür ist ihr FM dann zumindest recht odentlich.
Wir nehmen aber sowieso gleich die 69er-Position ein und vielleicht sind Gummis, die man nicht sieht, ja auch nur halb so schlimm.

Beim Lecken bekomme ich allerdings dezent Nacken, sodass es für mich leider nicht so geil ist, wie's sein könnte.
Vielleicht hätte sich Mimi besser positionieren können, aber auch wenn mir ein Kissen zur Verfügung gestanden hätte, wäre das sicher hilfreich gewesen.

Beim Sex lasse ich sie dann nur reiten, aber das gefällt mir dafür wirklich gut.
Mimi grinst mich weiterhin sweet an, während bei variablen Tempi weiter viel geküsst, gekuschelt und an ihren Brüsten geleckt wird.

Nach dem Final bleiben uns noch fünf Minuten zum Auskuscheln und nach dem Verlassen unseres Fickverschlages übergebe ich Mimi durchaus verdiente 40 Euro.

Beim Service gab es für mich zwar noch gewisse Verbesserungsmöglichkeiten, aber da gute Optik, kuschelige Stimmung und Korrektheit gegeben waren, bereue ich keineswegs, Mimi heute gebucht zu haben.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 22.11.2017, 22:22
llover04 llover04 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2016
Beiträge: 6
Dankeschöns: 78
Standard

Kann die mittlerweile Deutsch?
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 22.11.2017, 22:33
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist gerade online
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 730
Dankeschöns: 29218
Standard

Zitat:
Zitat von llover04 Beitrag anzeigen
Kann die mittlerweile Deutsch?
As far as I remember we spoke mainly english during our amorous adventure.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 23.11.2017, 16:37
goldhase goldhase ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2016
Beiträge: 155
Dankeschöns: 5286
Standard

Ich finde es gut wenn ich mich mit den DL englisch unterhalten kann.
Man muss natürlich das fachenglisch draufhaben
wie z. B. blowjob und Doggy und no Kiss no fuck no money und lick etc.
im übrigen ist Mimi genau mein Typ.
Sie ist jung , sieht gut aus und hat einen tollen Body.
Ausserdem achtet sie auf Sauberkeit und gute Ernährung.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 30.11.2017, 10:58
Benutzerbild von Stopper
Stopper Stopper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 603
Dankeschöns: 11271
Reden Ausschnitt aus meinem Bericht: Zwischenstopp im AcaG

Wieder runter mir gerade was zu trinken geholt als Mimi erschien und sich wieder alleine hin setzte. Jetzt oder nie, sie oder Heimfahrt, mich also neben sie gesetzt.
Konnte mich des Eindruckes nicht erwehren dass nachdem ich neben ihr saß die Bewegung von 2 3 anderen in Mimis Richtung abgebrochen wurde, tut mir leid Jungs. Mimi kuschelte sich auch schnell an mich ran wusste noch dass wir vor nem Jahr zuletzt gezimmert hatten, vielleicht auch nur frech behauptet, stimmte aber.

Hab den Eindruck dass jetzt ein wenig mehr an ihr dran war, aber perfekt verteilt und auch die Haare ein wenig länger.
Bin noch von keiner so sweet zwischen 2 darauf hingewiesen worden welche Gepflogenheiten jetzt bezüglich gelten und sie auch darauf bestehen würde die einzuhalten.
War mir aber egal denn ich ihr schon längst verfallen, wahrscheinlich wusste Mimi das auch schon, folglich ging es auf dem Zimmer weiter.
Natürlich sofort noch im Stehen und , Mimi schmiss sich schon fast an mich dran.
Natürlich sie schnell ausgepackt, ihre herrlich festen ausgiebig begrüßt, und schnell auf der Spielwiese gelandet. Einfach weiter gemacht mal Mimi mal ich oben. Nur durch ihre Intensität stand war er schon betriebsbereit, also Gummi drum und sie trotzdem nochmal , herrlich.
Mimi begann auf mir ganz langsam wie ich es mag, hielt mit ihre tollen zum Bespielen hin während sie ihn sich immer tiefer einverleibte, geiles Gefühl, sie wurde schneller, wechselte ein wenig die Position und fast wäre es soweit gewesen. Musste leider meiner 1ten Session Tribut zollen, also Wechsel in die Missio wo es zwischen vielen mit Blick in ihre strahlenden braunen Augen zum absoluten Finale kam.

Danke Mimi, für den Höhepunkt des Tages, auf dich kann ich mich verlassen, gerne immer wieder.

Gruß Stopper
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 11.02.2018, 14:46
Johnsonxxx Johnsonxxx ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 21
Dankeschöns: 577
Lächeln Mimi

Na haar vakantie in januari is ze weer helemaal terug. Een dagje uitgevlogen naar Sixsens, maar toen toch weer naar AG terug.

Mimi is mooi als altijd en staat garant voor een eerlijke GFE (alles mit gummy).
Herhalingsgevaar blijft aanwezig
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:13 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de