freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #311  
Alt 21.09.2013, 09:45
Benutzerbild von Chris32
Chris32 Chris32 ist offline
Clubbesucher
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 574
Dankeschöns: 5097
Daumen hoch Die Party war richtig geil

Ja, wie Ironman schon schrieb, war ich gestern ebenfalls auf der Party. Ich muss sagen mir gefällt es in der LL immer besser. Der Club wird sehr sehr gut geführt und die Chefin Vicky gibt sich in allen Dingen sehr viel Mühle. Sie achtet auf alles und das ist auch gut so. Absolutes Lob an dieser Stelle. Es herrscht immer eine Top Stimmung in der LL. Gute Musik, hübsche Mädels und einfach ein sehr netter und lockerer Umgang mit den Männern und Frauen.

Auf der Party gestern war es rappelvoll. Es gab jede Stunde ein Verlosung, bei der verschiedene Sachen gewonnen werden konnten. Entweder ein Zimmer (20 Minuten) gratis, oder ein wenig Geld zurück. Das Essen war auch sehr sehr lecker. Einfach perfekt.

Was die Girls anging, konnte ich mich erst nicht entscheiden. Bin dann aber bei meiner Stamm DL (Becky) hängen geblieben. Wir quatschten draußen bei guter Stimmung über dies und das. Nach einiger Zeit suchten wir uns dann aber ein Zimmer. Wir hatten echtes Glück das gerade eins frei wurde. Den an diesem Tag war es sehr sehr schwer überhaupt ein Zimmer zu bekommen. Man durfte an diesem Tag auch nur 30 Minuten aufs Zimmer, was ich absolut richtig fand. Andere wollen ja schließlich auch mal ran. Na ja, auf dem Zimmer gab es dann richtig geilen Slow-Motion-Deepthroat der Extraklasse . Beckys Spezialgebiet . Das beherrscht sie in absoluter Perfektion. Nach einer Weile ließ ich sie dann nach Gummimontage aufsatteln. Sie ritt mich ordentlich und so dauerte es auch nicht lange bis ich das Gummi füllte. Der Sex ist top, das blasen ist top, aber was noch viel viel wichtiger ist, ist die Sympathie und Chemie. Man kann sich mit Becky super unterhalten und sie hat auch Spass dabei vorher etwas zu quatschen anstatt sofort aufs Zimmer zu gehen. So liebe ich das.

Alles in allem ein rundum perfekter Tag in der LL. Nochmals ein ganz ganz großes Lob an die Führung bzw. an Vicky.
Mit Zitat antworten
  #312  
Alt 21.09.2013, 10:50
Root 69 Root 69 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 1.620
Dankeschöns: 0
Standard LuLo-Oktoberfestparty und Nicole's 100 %-Quote

Hallo Leute,

gestern kam es zu meinem dritten Besuch in der Luder Lounge. Bisher war ich nur zu Parties dort und zwar Jahresparty 2012 und Oktoberfestparty 2012. So war es nach einem Jahr wieder mal so weit, nach dem rechten zu schauen. Und welch ein Zufall, dass Nicole gerade aus ihrem fast halbjaerigen Urlaub zurück ist. Leider hatte ich eine Scheiß Anfahrt mit Staus und dann frage ich mich, warum gerade an dem Tag oder Wochenende der Tunnel in Wambel gesperrt werden muss, womit mein Navi etwas Problee hatte. Aber egal, gegen 19.30 Uhr traf ich ein.

Parkplätze sind an der Strasse immer genug vorhanden und dann gibt's immer nen netten Empfang, meist von der Chefin Vicky persönlich. Ich wunderte mich zwar, warum ich gestern nur Handtücher bekam. Aber das reichte mir, denn ich habe ja ein wenig hessisches Blut. Entweder waren die Bademäntel gerade ausgegangen oder ich hätte einfach mal nachfragen müssen. Etwas überrascht war ich, dass es nicht so voll war wie im Vorjahr. Aber es waren noch genug Kollegen vom Forum da und endlich lernte ich spaeter auch noch einen Kollegen kennen, den ich von seinen Berichten schon länger schätze. Gut gefallen haben mit übrigens die Renovierungsarbeiten im hinteren Sitzbereich und vor allem der sehr gelungene neue Terrassenbereich. Fuer das Essen war wie immer an Partytagen gut gesorgt. Ich genehmigte mir ein halbes Haehnchen mit Pommes und spaeter noch Laugenbrezel, dazu Bier aus Flaschen. Schade, dass es an normalen Tagen nichts zu essen und kein kostenloses Bier gibt. Ich wuerde dafür auch gerne ein höheres Eintrittsgeld zahlen.

Ich hatte viele nette Gespräche mit den Kollegen. Frauen waren zwar nur ca. 15 da. Aber zum Beispiel Lulu, Barbie mit den dunklen Haaren und auch Adelina hätten mich gereizt. Aber wie bei meinen ersten beiden Besuchen der Luder Lounge, konnte ich wieder nicht an Nicole vorbei. Ich halte sie weder für ein Model noch für eine Servicegranate. Aber für ne schöne kurze Runde ist sie immer gut. Sie hat halt etwas anziehendes und dafuer investiere ich gerne 30 € für eine 20-Minuten-Zimmereinheit. Küssen, Blasen, lecken jeweils ca zwei Minuten, dann wollte sie Ficken. Schade, dass sie (zumindest an Partytagen) Kürzere Zimmerzeiten bevorzugt. Aber ich glaube das liegt ihr einfach mehr. Sie hält jetzt bei mir eine ganz besondere Serie. Dreimal LuLo, dreimal mit Nicole. Diese Quote von 100 % ist bei mir einmalig, da ich normalerweise immer lieber was Neues suche.

Mal sehen wie's bei mir mit LuLo-Besuchen weiter geht. Ich geh mal davon aus, dass man mich auch weiterhin nur bei Parties dort antreffen wird. Dann sind halt gewisse Leute da, es gibt Essen und Bier und sonstiges. Gestern hab ich Uebrigens abends nichts mehr von Verlosungen oder ähnlichem mitbekommen. Schade, dass das nur den früh erschienenen Gästen zu Gute kam. Dafür machten die Maedchen abends noch etwas Programm an der Stange bzw. auf dem Tanzpodest. Gegen 0 Uhr ging die Party dann allerdings so langsam zu Ende und ich verabschiedete mich.

So und nun verabschiede ich mich wieder.

Gruß Root 69

Geändert von Root 69 (21.09.2013 um 11:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #313  
Alt 21.09.2013, 16:23
Benutzerbild von Käpt´n Udo
Käpt´n Udo Käpt´n Udo ist offline
KuschelBärKapitän
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 1.209
Dankeschöns: 7005
Reden Alles richtig gemacht

Zitat:
Zitat von Chris32 Beitrag anzeigen
Man durfte an diesem Tag auch nur 30 Minuten aufs Zimmer, was ich absolut richtig fand..

Als Stundengänger wäre das, neben dem großen Andrang, nichts für den gewesen.

Komme dann wieder normal
Mit Zitat antworten
  #314  
Alt 22.09.2013, 21:40
Premiumtester Premiumtester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 2.270
Dankeschöns: 28559
Daumen hoch Lulo: Meine Partyeindrucke

Ich möchte natürlich auch meinen Senf zur Party beitragen.
Das LineUp bestand aus ca. 25 Mädels!

Dana, Svetlana, Lulu, Sarah, Nastia (alias Barbie), Meggi, Lilly, Justina, Jasmin, Magda, Becky, Andrea, Jenny, Milena, Kami, Anna, Adelina, Monika, Nicole, Isabella, der Schwatten und 3 -5 mir namentlich nicht bekannten Frauen.
Man darf mich gerne korrigieren.

Die Luderlounge präsentierte sich im besten Oktoberfestlook. Auf der Terrasse sind nun Heizstrahler installiert. Sehr angenehm die zentrale Schaltung. Leider saß ich recht ungünstig und durfte mich als Drücker versuchen.

Jede Menge Stammis und klar auch jede Menge Foris konnte ich begrüßen. Wie immer Kollegen, die man gerne sieht, oder auch zum Teil auch nicht.

Ist halt Party.
Essenstechnisch ist alles gesagt. Da gibt's nix zu meckern. Ebenso beim Alk, der floss in Strömen. Leider kann da nicht jeder mit umgehen.

Die Mädels hatten sich bei ihrem Outfit größte Mühe gegeben und überzeugten in ihren schicken Dirndln.

Hervorheben möchte ich dabei insbesondere Isabella. Bislang von mir nicht gebucht, sah sie an dem Abend überragend aus. Sie füllt das Dirndl komplett aus. Die Haare perfekt von einem Friseur gestylt. Zuckersüß!!!!
Es haben sich sicherlich alle Mädels bei ihrem Outfit Mühe gegeben, aber Isabella ist mir besonders aufgefallen.

Party bedeutet auch Showacts. Die unfreiwilligen sind die Schönsten.
Davon gab es jede Menge.
Wobei man sagen muss, dass sowohl bei Männlein als auch Weiblein zwischen lustig und peinlich ein kleiner Spagat liegt.

Einer der Höhepunkte sicherlich der Auftritt eines Füsseleckers, der einen doppelten Rittberger mit eingedrehter 2 facher Schraube über den Tisch machte um auf Nastias Schoß zu landen. Ok, andere würden sagen, er war so voll, das er nicht anders konnte.

Nastia meisterte die Situation und die beiden tanzten, er nackt und Nastia im Takt, sich seinem Wunsch nach einer Blaseinlage entziehend.

Ein wirklicher Höhepunkt war Lulu. Richtig geil geschminkt und an der Stange eine Augenweide.
An der Stelle werde ich nicht mehr berichten. Denn es gab doch einige, die aufgrund des Alkohols den Verlust der Muttersprache zu beklagen hatten.

Während andere eine Gayparty gefeiert haben, kümmerte ich mich um die Mädels. Leider mit mäßigem Erfolg. Lediglich Svetlana kam meinen Baggerversuchen nach. OK, die 2 Nummer ging von ihr aus. Ein drittes Mal konnte ich aufgrund der fortgeschrittenen Zeit abwenden.
Trotz der beschränkten Zeit war Sveti noch einen Tick besser drauf als sonst.
Ich hoffe auf Wiederholung dieser Performance. Ansonsten tranken wie viel Puffbrause und hatten jede Menge Spaß!!!!!

Geändert von Premiumtester (23.09.2013 um 07:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #315  
Alt 23.09.2013, 08:30
Benutzerbild von wilco1000
wilco1000 wilco1000 ist offline
Schmusebär
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: In der Dortmunder Umgebung
Beiträge: 310
Dankeschöns: 7373
Standard Klasse Party!

Kann da dem Wolf nur zustimmen, deshalb nur kurz:

Stimmung super, Essen gut, Mädels gut drauf (da auch größtenteils häufig gebucht)... Herz, was willst du mehr.

Meine zwei Sessions mit Nicole waren aufgrund der langen Abwesenheit ihrerseits wieder sehr innig und schön.

Vielen Dank noch mal an den Club für den netten Nachmittag/Abend.
__________________

"Gestern noch standen wir am Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter!"
Mit Zitat antworten
  #316  
Alt 24.09.2013, 18:37
Benutzerbild von HornyHorst
HornyHorst HornyHorst ist offline
Bomber der Nation
 
Registriert seit: 11.10.2009
Beiträge: 130
Dankeschöns: 2081
Beitrag Ungeloudert gefeiert!

Hi zusammen!

Wenn ich hier so lese, scheine ich ja, wen wundert's, nach meinem 4-stündigen Nachmittagsaufenthalt die eigentliche Party am Abend versäumt zu haben

Während meines Besuchs ging alles (leider) noch sehr gesittet zu.
Um erstmal das LineUp zu checken, trank ich die ersten Biere.
Nach zwei Hähnchen mit Fritten quatschte ich mal hier, mal dort, konnte mich aber zu keiner Buchung entschließen.
Meine zwei Favoritinnen an diesem Abend waren leider sehr gefragt, s.d. ich noch das ein oder andere Brinkhoff's trank. Noch ein Hähndl und mein Wunsch nach GV wurde immer weniger.....Sauna, Käffchen zwischendurch....
Dazu kam, dass die beiden in die engere Wahl kommenden Mädels leider geschlossenes Schuhwerk trugen, s.d. mir irgendwie auch nicht der Sinn nach einem netten Footjob stand. Zuviel Synthetikgeschmack/-duft macht den Horst nicht an

So bin ich dann irgendwann zwischen neun und halb zehn aufgebrochen.

Fazit:
Vicky ist eine hervorragende Gastgeberin, dies hatte ich auch nicht anders in Erinnerung.
Ob die Party mit Dortmunder Flaschenbier, Ruhrpotthänchenwagen und Schlagern aus der Konserve nun Oktoberfestfeeling erzeugte, mag dahingestellt sein.
War auf jeden Fall eine nette Party, die Stimmung war entspannt und gut, nett gequatscht.....also alles o.k.
Beim nächsten Mal sollte ich dann aber erst abends aufschlagen

Viele Grüße

Horny
Mit Zitat antworten
  #317  
Alt 26.09.2013, 22:56
Benutzerbild von der Eichhölzer
der Eichhölzer der Eichhölzer ist offline
Oralist
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: im Sauerland
Beiträge: 250
Dankeschöns: 1777
Standard Oktoberfest : Erschienen und auch gekommen

Da ich Clubchefin Vicky bei meinem letzten Besuch versprochen hatte, zum Oktoberfest zu erscheinen, hatte ich mir den Termin frühzeitig vorgemerkt.

Und tatsächlich habe ich es geschafft, mir den Termin freizuhalten.
So konnte ich bereits relativ früh den Ort des Vergnügens aufsuchen. Das hatte zusätzlich den Vorteil, noch einen Spind und vor allen Dingen einen passenden Bademantel zu bekommen.

Wie sich im Verlauf des Tages herausstellen sollte, kam es tatsächlich zwischendurch zu Engpässen bei Bademänteln und Handtüchern, obwohl die Waschmaschine und der Trockner heiß liefen und jede Menge Überstunden machten.

Ich hatte aber mein Eisbärenfell und einen eigenen Schrank. Späte Gäste bekamen Umzugskartons für ihre Klamotten.
Gut, daß ich so früh dort war.

Aber nun zu meinen Erfahrungen an diesem Tag.

Nicht nur die Mädels sahen in ihren Dirndln zum Anbeißen aus, auch Vicky und ihre Kollegin (den Namen kann ich mir einfach nicht merken, sorry) machten mehr als nur eine gute Figur.

Auch zu dieser frühen Stunde war schon richtig Betrieb im Laden, so daß es immer wieder zu Wartezeiten für den Zimmergang kam. Das zog sich auch wie ein roter Faden durch den ganzen Tag.

Für den Cluballtag ist die Zimmerzahl seit der Renovierung sicher ausreichend, aber bei den Events könnten es ein paar Räume mehr sein.
Aber das ist auch der einzige Kritikpunkt, also Jammern auf sehr hohem Niveau.

Jetzt kam das altbekannte Problem. Wen soll ich buchen?

Schon bei Normalbesetzung ist die Entscheidungsfindung für mich ein schwieriger Akt.
Aber bei solchen Veranstaltungen ist die Auswahl erfahrungsgemäß noch größer und ich habe erst recht die Qual der Wahl.

Leider waren Melissa und Rosa, entgegen Vickys Aussagen vom Vorbesuch, nicht anwesend.
Die Auswahl war dennoch beeindruckend.

In meine engere Wahl kamen Kami, Isabella, Dana, Justina als Fraktion der Großen Oberweiten,
Sarah drängte sich durch ihre zeigefreudige, naturgeile und offene Art auf.
Leider war sie dauergebucht, und wenn sie mal eben vom Zimmer kam, war schon wieder jemand auf sie zu und weg war sie wieder.
Auch Anna und Nicole sind sicher eine Sünde wert, aber so ganz fallen sie nicht in mein Beuteschema.

Um mich für den Moment abzulenken, steuerte ich zwischendurch wieder mal die Sauna an.
Temperatur und das Drumherum war sehr angenehm und hatte die gewollte Entspannung vor der Entspannung zur Folge.

An der Theke lernte ich den ironman kennen, weitere FK wurden mir nicht vorgestellt. Ich habe aber auch keine aktiven Anstalten gemacht, weitere FK kennenzulernen.

Im weiteren Verlauf des Tages traf ich dann noch den Bokk, den grauen Wolf und ganz kurz auch Al.

Bevor ich zu weiteren Taten schreiten wollte, wandte ich mich dem kulinarischen Angebot der Luder Lounge zu.

Auf dem hinteren Parkplatz war ein Grillwagen aufgestellt, bei dem man Grillhähnchen oder Grillhaxe mit oder ohne Pommes und Krautsalat bekommen konnte.

Und als ausgewiesener Leckerschmecker muß ich sagen, daß das Hähnchen sehr lecker und saftig war.
Ausgesprochen schmackhaft.
Und alles im normalen Eintrittspreis von 30,--€ enthalten. Vorbildlich.

Jetzt wollte ich aber nicht nur in der Lounge erschienen sein, sondern wollte nun endlich auch Kommen.

Die Auswahl stellte sich als schwierig heraus, da meine Favoritinnen Justina, Dana und Isabella permanent in Beschlag genommen waren.
Da an die drei kaum ein Herankommen war, entschloß ich mich, bekannte Wege einzuschlagen und so setzte ich mich zu Kami.

Mit ihr habe ich schon sehr positive Erfahrungen gemacht und ich sollte auch heute nicht enttäuscht werden.

Zu Beginn hielten wir auf dem Sofa einen kurzen Small-Talk zu diversen Themen, gingen aber schnell zu einer andren Form der Unterhaltung über.

Was folgte, waren innige und sehr feuchte ZK. Da ist Kami wirklich in der Champions League.
Bald öffnete meine Gespielin auf Zeit meinen Bademantel und arbeitete sich an mir herunter.

Kami erinnerte sich wohl noch an unsere früheren Zimmer und beschäftigte sich daher erst einmal mit meinen sensiblen Knöpfen auf der Brust. Das machte sie so erfolgreich, daß sich fast augenblicklich bei mir etwas regte.

Als sie meine Reaktion bemerkte, wanderte sie mit ihren Lippen weiter gen Süden und kümmerte sich hervorragend um den kleinen Eichhölzer und mit gleichem Einsatz auch um die Murmeln.

Dann ging ihre Reise wieder nach oben erneut genoß ich die Behandlung meiner Brustwarzen.

So schön und anregend diese Aktion auch war, irgendwann drängte es uns auf ein Zimmer.
Das gestaltete sich allerdings aus bekannten Gründen etwas schwierig, so daß wir uns noch eben auf unser Sofa zurückziehen mußten.
Dort schlugen wir die Zeit, bis ein Raum frei wurde, mit weiteren ZK und sonstigen Zärtlichkeiten tot.

Einen Nachteil hatte diese Wartezeit aber doch.
Durch den ‚Kleiderzwang‘ für das Event konnte ich an wesentliche Stellen von Kami nicht herankommen.
Ihre Möpse waren gut eingepackt und an ihre Möse was nur durch den Slip hindurch ein Erstkontakt möglich.

So traf es sich denn ganz gut, als uns signalisiert wurde, daß einen freien Raum geben würde.

Wir machten uns schleunigst auf die Socken, damit nicht das Zimmer sofort wieder anderweitig besetzt würde.

Wir enterten also das Zimmer, welches durch den Gang gegenüber vom Büro erreichbar ist, und zu meinem Vergnügen stellte ich fest, daß es eine riesige Spielwiese hatte.
Platzprobleme würden wir hier nicht bekommen.

Nachdem die zwei Zugangstüren versperrt waren, kam endlich der große Augenblick, wo Kami sich aus ihrem hübschen Kleidchen herausschälte.

Nach ihren Angaben war es mehr das Modell einer ungarischen Tracht, aber es paßte trotzdem gut zum Motto des Tages..

Als die Holde dann endlich so wie Gott sie geschaffen hatte neben mir lag, verfielen wir zunächst wieder in einen innigen Nahkampf.

Alsbald aber machte sich Kami wieder auf den Weg nach Süden. Auch hier hatte sie sich wohl an meine Vorlieben erinnert und begann erst mal wieder mit einem zünftigen Blaskonzert.

Das genoß ich eine Weile, bevor ich selbst aktiv wurde und mir Kamis Muschi über meinen Kopf bugsierte, um sie ausgiebig zu lecken.
Da sie sehr ausgeprägte Schamlippen hat, mußte sich meine Zunge erst einmal zu ihrem Zündhütchen durcharbeiten.
Sie quittierte meine mündlichen Bemühungen mit einem behaglichen Schnurren und einer Intensivierung ihrer oralen Aktivitäten.

Um nicht jetzt schon fertig zu werden, rollte ich Kami auf den Rücken und leckte nun mit Hochdruck ihr Paradies, nicht ohne dabei ihre schönen Titten zu streicheln und zu kneten. Auch ihre Nippel wurden in die Bearbeitung mit einbezogen.

Dieser Ansturm auf ihre privatesten Breiche sorgte bei Kami für ein noch lauteres Schnurren, (kein künstliches Gestöhne) immer stärker werdende Zuckungen ihresUnterleibes und ein stetig anschwellender Strom von Muschisaft. Herrlich.
Ich weiß ja, daß ich es mit Profis zu tun habe, aber Kamis Reaktionen waren authentisch und verschafften mir eine vortreffliche Illusion. Von daher, alles im grünen Bereich.

Als ich dann kurz vor dem Zungenkrampf stand, ließ ich Kami wieder das Zepter in die Hand nehmen (Hoppla, das kann man sogar wörtlich nehmen).
Ich bat sie um eine Sonderbehandlung meiner Murmeln in Verbindung mit einem ordentlichen Zepterschütteln.

Diese Behandlung zusammen mit einer Darbietung meiner Fingerfertigkeit an ihrer Muschi und ihrem Hintereingang ließen bei mir dann endgültig alle Dämme brechen und ich verteilte meine in diesem Augenblick unnütz gewordenen Nachkommen im hohen Bogen auf Kamis Titten, Gesicht und Haupthaar.

Wie üblich übernahm die Gute die Reinigung meines Körpers, bevor sie sich an die Eigenreinigung machte.

Danach kuschelten wir noch ein wenig aus, wobei erneute ZK für einen wohligen Ausklang dieses Zimmers sorgten.

Dann verließen wir den Ort des Geschehens in Richtung der Umkleiden.
Dort wurde der korrekte Tarif aufgerufen (ich hatte auch nichts anderes erwartet) und unmittelbar auch beglichen.
Wir verabschiedeten uns mit einem dicken Kuß und jeder ging seiner Wege.

Um jetzt noch etwas anders zu entspannen, verschwand ich ein weiteres Mal in der Sauna.
Dieser Hitzeschwall löste bei mir dann noch einen kleinen Hunger aus.
So machte ich mich zum zweiten Mal auf den Weg zum Hähnchenstand.
Wieder erwischte ich ein köstliches Exemplar dieser Gattung und der kleine Hunger wurde in ferne Galaxien gebeamt.

Leider wurde mir dann bewußt, daß meine Zeit bei dieser Party sich dem Ende zuneigte.
So habe ich von den bereits berichteten Aktionen leider nichts mehr mitbekommen. So ist nun mal das Leben, man kann halt nicht alles haben.

So verließ ich gegen 19.30 Uhr das Oktoberfest in Wambel Richtung Heimat.

Fazit: Ich fand das Oktoberfest insgesamt gelungen. Klar, Zimmer waren zeitweise Mangelware, Handtücher und Bademäntel wurden auch zwischendurch knapp.
Aber das Ambiente stimmte, die Stimmung war gut und die Qualität des Angebots (sowohl kulinarisch als auch was die Mädels angeht) war toll.

Man muß einfach mal hervorheben, was Vicky und ihr Team auf die Beine gestellt haben, verdient ganz großen Respekt.
Ich freue mich schon auf das nächste Event.
__________________
Mit Zitat antworten
  #318  
Alt 27.09.2013, 19:04
Benutzerbild von Käpt´n Udo
Käpt´n Udo Käpt´n Udo ist offline
KuschelBärKapitän
 
Registriert seit: 28.11.2010
Beiträge: 1.209
Dankeschöns: 7005
Daumen hoch Ehrlich gesagt.....

.........es gibt nichts wirklich Neues zu berichten

Ausser vielleicht

Bin dann heute morgens gegen 8.30 Uhr gestartet und die Autobahn waren so weit frei, dass man auf unbeschränkten Abschnitten schön die 130 halten konnte

Dann aber Hagen: STAU

Mal wieder in Schwelm runter von der Autobahn (am späten Nachmittag warens dann dort 15 km Stau Richtung Dortmund) und relativ entspannt um 12.15 Uhr auf dem übersichtlich beparkten Parkplatz angekommen.

Einlaß wurde dem gewährt, aber die merkwürdige Merkwürdigkeit ist gewesen, dass Vicky nicht wie am Spieß gebrüllt hat "Udo ist da"



Und ja, das war wirklich ein zarter Hinweis darauf, dass nicht vor Ort ist



O. K. dann wird halt Plan B umgesetzt, aber da die Hoffnung bekanntlich zu letzt stirbt und die Sonne so wunderschön vom Dortmunder Himmel geschienen hat, wurde auf der Terrasse noch schnell ein Liegestuhl ausgepackt und die letzten Sonnenstrahlen des Jahres genossen.

Plötzlich (also eher nach einer Stunde ) hört der eine vertraute Stimme und wirklich

ist doch noch gekommen

Nach der obligatorischen Schminkorgie hatte sie dann noch Bedarf an einer

.......................... dann wurde es aber auch wirklich erforderlich (zwei Wochen ohne sind schon eine verdammt lange Zeit) das Zimmer links neben der Sauna aufzusuchen.

Und die Post ging ab



Nach der Stunde fühlte sich der wieder

Im Barraum noch etwas gequatscht und zwei oder drei getrunken und so ward es wieder an der Zeit, die gemütliche Runde zu verlassen.

Obligatorisch die herzlichste Verabschiedung durch Vicky

Und frei nach Paulchen Panther

Denn das Gesamtkonzept ist von

Gäbe es noch eine Dampsauna ( ), dann könnte man(n)
bestimmt über einmal nachdenken
Mit Zitat antworten
  #319  
Alt 28.09.2013, 18:51
Ironman Ironman ist gerade online
Echte Liebe 1909
 
Registriert seit: 22.10.2010
Ort: Fussballhauptstadt
Beiträge: 131
Dankeschöns: 1105
Standard

Hallo, auch ich war gestern mal wieder in meinem dritten Wohnzimmer, das erste ist zuhause und das zweite natürlich das Westfalenstadion.
Eine gute Nachricht, Veronika ist wieder da und gestern eine schlechte für mich, Veronika war leider dauergebucht und hatte da für den Ironman keine Zeit
Na gut, dann habe ich natürlich die Wiederholung von letzte Woche gemacht, nämlich die Anna und es war mit ihr genauso geil wie beim Oktoberfest, geiles Couchprogramm mit ZK und und im Zimmer kam dann noch dazu, aber der Abschluss war dann wieder in ihrem Mund, hammergeil, diese Frau.
Danach dann noch ein paar nette Gespräche mit anderen Stammgästen gehabt, die auch meistens am Freitag da sind.
Die zweite Runde ging dann an Lulu, die gestern durch ihre Netzstrümpfe noch schärfer aussah, als sonst.
Geile ZK und schon auf der Couch, was dann wegen Zimmermangels auf der Couch hinter der Sauna bis zum Abschluss so weiterging, geiles Luder, die Lulu.
Jetzt muss sich der kleine Ironman erstmal 2 Wochen erholen, also ist meiner nächster Besuch am 11.10.13.
Es grüßt immer noch von der Tabellenspitze, BVB 09.
Der Ironman
Mit Zitat antworten
  #320  
Alt 30.09.2013, 10:17
arbusto arbusto ist offline
watt mutt datt mutt
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 29
Dankeschöns: 267
Standard Super Freitag mit 2 Premieren

Nach gut 4 Monaten war ich am Freitag mal wieder in der Lu-Lo. Und nun frage ich mich, warum ich so lange nicht dort gewesen bin und warum ich überhaupt noch woanders hingehen sollte?! Das war mein bester Clubbesuch ever
Mein Plan war klar, Nicole und eine Premiere sollte es sein. Mit Nicole hatte ich schon mehrere sehr gute Zimmer, das war eine sichere Bank für mich. Aufgrund der Optik und der vielen positiven Berichte der Kollegen in diesem Forum
kamen für mich folgende Damen in Frage: Anna, Meggie, Svetlana und Lulu. Bei meinem Eintreffen gegen 11 Uhr wurde ich wie immer freundlich von Vicky begrüßt, das "viel Spaß" sollte sich heute 100%ig bewahrheiten! In der Umkleide traf ich Meggie, die sich gerade von einem FK verabschiedete. Nach der Dusche ging ich mit einem Latte (noch nicht mit einer) in den Hauptraum. Nicole und Anna waren auf Zimmer, Svetlana und Lulu scheinbar noch nicht anwesen. Aber Meggie hatte sich frisch gemacht und saß auf dem Sofa gegenüber dem Ende der Theke, also setzte ich mich gleich mal dazu. Kurze Vorstellung, ein wenig Smalltalk, dann kuschelte sie sich auch schon an mich. Es folgten sehr sanfte ZK und ein erster Griff unter den Bademantel. Das gefiel meinem Freund ganz gut, er stand auf und hoffte auf weiteren Kontakt. Den Gefallen tat Meggie ihm mit einem zärtlichen auf der Couch. Es dauerte nicht lange bis mein Freund und ich entschieden, den Kontakt mit unserer Freundin auf einem Zimmer zu vertiefen. Ich kann die Berichte zu Meggie 1:1 bestätigen, sie ist wirklich eine ganz liebe Gespielin, fast wie eine Freundin und zudem sehr hübsch, besser als ich das bei meinen bisherigen Besuchen wahr genommen hatte. Das war also schon mal ein perfekter Auftakt. Zu meiner großen Freude ging das so weiter: konnte das letzte halbe Brötchen ergattern, habe beim Saunagang kurze, nette Gespräche geführt und dann die neue Terrasse in Augenschein genommen. Da sich inzwischen die Sonne durchgesetzt hatte, machte ich es mir bei chilliger Cafe del Mar Musik auf einer Liege bequem und freute mich schon auf die zweite Runde, für die ja eigentlich Nicole vorgesehen war. Sie hatte mich auch schon in der Sauna kurz und auf der Terrasse mit Küsschen begrüßt. Als ich dann aber in den Hauptraum kam, hatte sich bereits ein anderer Kollege zu ihr aufs Sofa gesetzt. An Svetlana, die am Freitag übrigens Geburtstag hatte, war kein Rankommen, also ging ich nochmal auf die Terrasse. Ich überlegte kurz, ob ich mich statt zweiter Runde vielleicht alternativ mit einer Massage verwöhnen sollte?! Doch dann kam Lulu nach draußen und unterhielt sich mit der großen Herrenrunde am Tisch. Ihre Stimme, Sprache und Optik gefiel mir gleich, die Massage musste somit ausfallen. Ich wollte sie schon den Kollegen entführen, als sie von sich aus die Unterhaltung beendete. Habe sie dann gleich im Flur angesprochen und bin ihr aufs Sofa gefolgt. Inzwischen war Nicole vom Zimmer zurück und schaute weg, als ich mit Lulu an ihr vorbei ging. Sorry, aber das war halt ungünstiges Timing. Für mich aber eigentlich nicht, denn Lulu ist bei mir von 0 auf 1 durchgestartet. Es hat schon Vorteile, wenn die Dame perfekt Deutsch spricht, von den hervorragenden Französischkenntnissen ganz zu schweigen. Lange Rede kurzer Sinn, auch dieses Zimmer war top und eine Wiederholung steht fest.
Gruß an die Gemeinde und bis bald
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
luder-lounge, saunaclub dortmund, wambel

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:38 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de