freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1411  
Alt 08.04.2018, 19:07
Benutzerbild von NRWNET
NRWNET NRWNET ist offline
Nomads
 
Registriert seit: 12.08.2016
Ort: Sauerland
Beiträge: 99
Dankeschöns: 7072
Standard Johanna, was für ein Mädel

Ein netter FK sagt mir schon seit geraumer Zeit, dass ein Besuch bei Neby mir gefallen könnte. Nun sind noch Berichte über Johanna hinzu gekommen und heute sollte mein Antrittsbesuch stattfinden.
Kurz nach Mittag dort aufgeschlagen und von der ED und einer wenig bekleideten Dame nett eingewiesen worden.
Mein Tagesziel war Johanna
Der Bericht von snoopies hat mich nicht mehr losgelassen und ich wollte dieses Mädel unbedingt kennenlernen.
Also musste ich ihre Couch entern.
Sie empfing mich mit einem netten Lächeln und dem Hinweis das sie nur rumänisch spreche.
Da Konversation somit ausfiel ging es aufs Zimmer. Wir knutschten wie verliebte Teenager.
Ihr body ist der oberhammer, so hart so straff.
Sie begab sich auf tauchstation und lieferte einen top BJ incl. hervorragendem EL.
Sehr varientenreich fast immer mit Blick-Kontakt.
Sie hat keine Berührungsängste und vermittelt eine angenehme Nähe.
Zwischendurch fragte sie 2-3 mal ob alles ok sei.
Nach ca. 40 Minuten wurde aufgesattelt, wie sie ihren harten body relativ langsam, gefühlvoll zum reiten einsetzte war top. Keine Hektik oder schnellfickerei.
Sie hält meistens schönen Blickkontakt.
Worin das mündete muss ich hier jetzt keinem sagen
Was dieses (junge!) Mädel da geboten hat war schon respektabel.
Am Spind korrekte Abrechnung und ich hoffe inständig auf eine Wiederholung.

Eigentlich wollte ich gar keinen Bericht schreiben, wenn sich die Performance rumspricht, muss ich das nächste Mal wahrscheinlich in einer langen Schlange anstehen um mal dran zu kommen.

So long.
Mit Zitat antworten
  #1412  
Alt 09.04.2018, 22:10
Benutzerbild von NRWNET
NRWNET NRWNET ist offline
Nomads
 
Registriert seit: 12.08.2016
Ort: Sauerland
Beiträge: 99
Dankeschöns: 7072
Standard Johanna, Queen of Teens

Das gestern erlebte mit Johanna bedurfte einer Wiederholung, das war klar. Warum nicht heute
Eigentlich war der heutige Plan was chinesisches, aber mein Chef sagt immer: Jeder Plan hält nur bis zur ersten Feindberührung
Mein Feind heute, mein Verlangen nach Johanna. Klar kann ich den gestrigen Tag nicht noch einmal nachficken und es besteht die Gefahr der Enttäuschung.
Aber Versuch macht ja bekanntlich klug.
Der Sauerland-Express kam zügig in Marten an und ich wurde wieder freundlich empfangen.
Nach ein paar Minuten relaxen gesellte ich mich erneut zu Johanna und wir beschränkten unsere Konversation auf das nötigste, mehr geht ja auch nicht.
Auf dem Zimmer dann eigentlich wie gestern auch, nur noch eine Spur besser. Sei es die ZK, der BJ, das EL, alles gefühlt noch besser. Hinzu kam heute noch eine Schlittenfahrt, wofür dieser Hardbody wie gemacht ist. Eigentlich mag ich den Abschluss in der Missio oder Doggy. Bei Johanna muss es in der Reiterstellung sein, sie hat eine wahnsinnige Körperspannung. Ihr Hintern ist bretthart und SIE fickt. Sorry für den Ausdruck, es ist aber so. Sie reitet langsam, kraftvoll, mit Augenkontakt und immer wieder beugt sie sich runter, um richte geile ZK zu geben.
Es wurde wieder eine wunderschöne Stunde, noch besser als gestern.
Dann noch 5 Minuten auskuscheln mit dem Versuch eines AST. Sie gibt sich Mühe und in Ansätzen möglich.

Nach dem Duschen sollte heute noch eine zweite Nummer folgen.

Meine Wahl fiel auf Kati
Eine Bulgarin, ich schätze mal Anfang 30, 160cm, A-Cups, Popo etwas größer.
Auf der Couch gab es direkt tiefe feuchte ZK und einen beherzten Griff an die MASCHINE.
Auf dem Zimmer dann einen guten BJ, und noch eine guten Ritt. Danach noch etwas AST mit auskuscheln.
Korrekte 20 Minuten Abrechnung am Spind und vielen Küssen.

Also Johanna hat seit heute für mich den Status Queen of Teens inne.

Jetzt muss aber erst einmal gut sein

So long
__________________
Interpunktion und Orthographie in diesem Bericht ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Mit Zitat antworten
  #1413  
Alt 18.04.2018, 04:19
trifte trifte ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 97
Dankeschöns: 984
Standard Gekonntes Blaskonzert von neuer Gaby

Kurze Berichterstattung von meinem gestrigen Stelldichein.

Am späten Nachmittag war bei Neby nicht viel los. Ca. 6-7 Damen lungerten auf den Sofas herum. Ich hatte nach 2-3 äußerst inspirierenden Berichten vor, mich von Johanna verwöhnen zu lassen. Laut AWL war sie auch da - leider war ein blondes Optik-Teenie mit Pagenschnitt weit und breit nicht zu sehen. Angesichts meines Kurzbesuchs kann es natürlich sein, dass sie ein längeres Zimmer hatte und ich sie deshalb nicht gesehen habe.

Alle (übrigens allesamt eher so in der optischen unteren Mittelklasse spielenden) Damen verweigerten ziemlich hartnäckig den Blickkontakt, nur eine einzige "flirtete" aufs heftigste und freundlichste mit mir: Gaby (neu). Also nicht die frühere Dauer-Gaby, sondern ein entzückendes Geschöpf, das gestern seinen zweiten Tag im Martener Musentempel verbrachte. Gaby ist ein bisschen dürr und recht groß. Und obwohl ich kein Skinny-Liebhaber bin, bin ich ihrem Lächeln erlegen.

Und ich sollte nicht enttäuscht werden. Das Zimmer mit Gaby war klasse. Ich schätze, sie ist mit ihren 24 Jahren ein absoluter Vollprofi, aber dies im besten Sinne. In gutem Deutsch erläueterte mir Gaby ihre Preisliste und sagte die Uhrzeit an, damit Zeit und Leistungen absolut transparent waren. Dabei war sie stets charmant und sexy!

Die Nummer selbst bestand letztlich nur aus einem mit guten ZK garnierten Faulficker-Blowjob für den kleinen Trifte - und es war richtig gut! Normalerweise bin ich französisch schwer zum Abspritzen zu bringen, aber dank Gabys virtuoser Lippen- und Zungenfertigkeit entluden sich die Proteine in eine heftigen Schwall!

Danke, Gaby!

Geändert von trifte (18.04.2018 um 06:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1414  
Alt 19.04.2018, 21:13
Benutzerbild von NRWNET
NRWNET NRWNET ist offline
Nomads
 
Registriert seit: 12.08.2016
Ort: Sauerland
Beiträge: 99
Dankeschöns: 7072
Standard Heute war es heiß, nicht nur draußen.

Auf meiner Bucket List fehlte noch das Kreuz bei Lolita, das sollte heute erledigt werden. Kurz Nebys Anwesenheitsliste gecheckt (was ich im übrigen für einen genialen Service halte) und auf nach Marten.
Bei 31 Grad(in der Sonne) Außentemperatur begab ich mich in den angenehm temperierten Club.
Nach ein paar Minuten der Akklimatisierung enterte ich Lolitas Couch.
Als erstes positives viel mir ihre m.E. angenehme Stimme auf und das sie recht offen und freundlich ist.
Wir starteten mit schönen ZK und fummeln , verlagerten die Ausführung jedoch schnell in ein Zimmer.
Auf dem Zimmer gab es guten GF6, viel Nähe, schöne ZK, und einen guten BJ, alles ohne jegliche Berührungsängste.
Von der Ausführung alles gut, jedoch sprang mein Funke nicht über. Da wir ohne Zeitabsprache in das Zimmer gestartet sind (das finde ich immer am besten), dachte ich mir, dass hier 30 Minuten reichen sollten und ließ aufsatteln.
Sie hockte sich auf mich und ratterte los. Bei dem ritt fehlte mir dann jegliche Nähe und Gefühl. Es war auf keinen Fall schlecht, sie ist schon ne gute DL, nur wie schon erwähnt, mein Funke sprang nicht über. Es kann allerdings auch sein, dass Johanna schon wieder in meinem Kopf rumspukte.
Am Spind rief sie für gut 25 Minuten 25 Eus auf. Damit hatte sie sich den Fairness-Tip verdient.

Und wieder ein Haken auf der Bucket List

Den Namen der Dame die ich mir als nächstes ausgeguckt hatte kenne ich leider nicht, da es zu keinem Zimmer gekommen ist.
Ich positionierte mich schräg gegenüber ihrer Couch und sondierte die Lage.
Hierbei konnte ich in Gesprächen mitbekommen, dass die gute übele Kopfschmerzen hatte, weshalb sie sich wohl auch öfters die Stirn massierte.
Ok, ne Frau mit Kopfschmerzen im Bett ...... da hätte ich den Weg nach Marten nicht für machen brauchen.
Sie hat Ähnlichkeit mit Leila aus der LuLo, relativ groß, kleine Brüste, große Nase. Hört sich jetzt nicht do toll an, aber ich finde sie anziehend und hübsch.
Naja, das nächste Mal.

Da für mich alle anderen optisch nicht in Betracht kamen, musste ich ja mit Johanna noch ein Zimmer machen.
Hier gibt es zu den beiden vorherigen Berichten eigentlich nichts hinzufügen.
Für mich zählt sie derzeit zu meinen Top 3.
Beste ZK
Top BJ incl. EL
Bester Body
Sehr hübsch
Super Mischung aus GF6 und etwas Porno
Ihr Ritt ist für mich das Beste
Wie sie auf einem sitzt, nicht das übliche schnellfickerreiten. Sie sitzt vollflächig auf, kreist mit den Hüften, krallt sich in meiner Brust fest und kommt zum küssen immer wieder runter. Das habe ich in dieser Ausprägung noch nicht erlebt.
Somit ließ ich mich wieder zu einer Stunde mit einem echt tollem Teeny hinreißen.
Es kann sein, dass ich bei Johanna nicht ganz objektiv bin, man möge mir es nachsehen.

Zutiefst befriedigt trat ich die Rückreise ins Sauerland an.

So long
__________________
Interpunktion und Orthographie in diesem Bericht ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

Geändert von NRWNET (20.04.2018 um 07:24 Uhr) Grund: Orthographie ;)
Mit Zitat antworten
  #1415  
Alt 20.04.2018, 23:26
Benutzerbild von Elrond17
Elrond17 Elrond17 ist offline
Powerclubber
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Im Bergischen Land
Beiträge: 419
Dankeschöns: 16975
Standard Urlaubsauftakt mit Lolita

In diesem Frühjahr habe ich die seltene Konstellation 1 Woche Urlaub, 1 Woche arbeiten, dann 2 Wochen Urlaub, wobei die erste der Urlaubswochen primär mit familiären Verpflichtungen gefüllt ist. Aber immerhin...
So konnte ich dann heute tatsächlich mal zur Unzeit (am Mittag) den PC ausschalten und das Büro verlassen. Also genügend Zeit, noch etwas Schönes zu unternehmen. Mehrere Möglichkeiten standen zur Verfügung, aber ich entschied mich, ins staugeplagte Ruhrgebiet zu fahren, sprich ins Neby.

Und wenn ich dorthin fahre, möchte ich natürlich am allerliebsten meine Kurzzeitgeliebte Lolita treffen. Im Vorfeld wurde also die Anwesenheit abgeklärt (die AWL war noch nicht raus) und mein Erscheinen am frühen Nachmittag angekündigt. Lolita sagte mir später, dass sie auch extra auf mich gewartet hat...

Bei der Ankunft dann sehr herzliche Begrüßung von Wendy und Lolita, die schon mit dem Bademantel auf dem Arm wartete. Umziehen, frisch machen, dann einen Kaffee geholt und direkt zu Lolita aufs Sofa. Wie gewohnt und mittlerweile sehr vertraut begannen wir dort wieder mit wunderbarer Schmuserei und Smalltalk, bis es dann irgendwann aufs Zimmer ging.

Nette Episode am Rande: Lolita trägt oft statt der Puffstelzen gemütliche Pantoffeln. Auf Nebys Frage, wo ihre Schuhe seien, antwortete sie: "der Mann will das so". Wir mussten herzhaft lachen, die Kleine hat wirklich den Schalk im Nacken.

Auch auf dem Zimmer war es wieder wunderbar. Weiter ZK vom Feinsten, dann auf dem Bettchen gegenseitiges Verwöhnen. Lolitas Gebläse hat schon eine tolle Qualität. Die 69er wollte sie dann nicht so lange, vielleicht wurde es dann zu intensiv. Irgendwann kam dann die Ansage, ich solle sagen, wenn ich ficken möchte. Das habe ich mir dann auch nicht 2 mal sagen lassen, sondern Lolita zur Tat schreiten oder besser: reiten lassen. Wechsel in die Missio, eng umschlungen trotz der Wärme und dann noch so richtig schönen Doggy. Vielleicht ist es Einbildung oder schöne Illusion, aber Lolita gibt mir schon das Gefühl, gewollt zu sein. Dabei wurde sie auch noch pitschnass. Nach einer weiteren Einlage Missio, bot sie mir an, nochmal zu blasen und per HE zum Finale zu kommen, was ihr super gelang.
Etwas verschnupft war sie, dass ich schon wieder nicht beim Ficken gekommen bin - meine Güte, was die sich alles merkt. Aber Druck will ich mir dann auch nicht machen lasen.
Sehr zärtliche Reinigung und noch etwas Kuscheln, dann ging es zum Duschen.

Im Barraum fragt sie mich, ob wir uns noch etwas aufs Sofa setzen wollen, meine Antwort ist ja wohl klar. Dafür verzichte ich auch gerne aufs Rauchen.

Nach einer weiteren halben Stunde war es dann aber leider Zeit zum Aufbruch. Dabei habe ich ihr dann auch die 60,- für 45 Min übergeben.

Von Lolita und Wendy verabschiedet und dann langsam Richtung Heimat aufgemacht. Für heute war die Entscheidung, trotz Stau und Hitze nach Dortmund zu fahren, goldrichtig!

Geändert von Elrond17 (21.04.2018 um 08:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1416  
Alt 22.04.2018, 13:39
Benutzerbild von NRWNET
NRWNET NRWNET ist offline
Nomads
 
Registriert seit: 12.08.2016
Ort: Sauerland
Beiträge: 99
Dankeschöns: 7072
Standard Deniz, eine weitere Perle bei Neby?

Am Samstag ermöglichte mir das schöne Wetter ein Zeitfenster zu schaffen, in dem ich einen Abstecher mit meinem Raketoped in Marten einlegen konnte.
Auf meiner Bucket List stand ja noch das Mädel mit der großen Nase, die mich an Leila aus der LuLo erinnert.

In der Umkleidekabine stylte sich Johanna gerade die Haare. Sie begrüßte mich freundlich und während ich mich umzog drohte mein Plan zu kippen.
Auch bei Tageslicht betrachtet ist Johanna ne wirklich hübsche Zaubermaus.

Im Kontaktraum meine Cola schlürfend vermisste ich die Dame (deren Namen ich nicht kenne)
Nach ein paar Minuten huschte sie in Jeans,T-Shirt und Turnschuhen durch den Raum und verließ den Club.
Ich wartete noch etwa 15 Minuten dann musste Plan „B“ her.
Dieser sollte heute nicht wieder Johanna heißen, das hatte ich mir fest vorgenommen. Auch wenn sie momentan meine Favoritin ist, es muss auch mal was anderes geben.

So schaute ich mir Deniz aus.
Sie ist geschätzte 18-21 Jahre, ca. 160 cm, lange schwarze Haare, schlank, fast schon Skinny. Sie hat hängende B-Cups. Ich vermute, dass sie mal deutlich mehr an Gewicht hatte. Sie hat eine Kieferfehlstellung, wodurch sie einen sehr spitzen Mund hat. Sie sieht aber ganz süß aus.
Ich gesellte mich zu ihr und die anderen Damen sagten, dass sie kein deutsch oder englisch sprechen würde. Ok, das kannte ich ja schon von Johanna.
Aber es gibt doch noch einen Unterschied
Deniz versteht nicht einmal einfachste Puffvokabeln wie Gummi oder Doggy.
Dafür ist sie ein Knutschmonster, schon auf der Couch ging es los.
Auf dem Weg zum Zimmer bekam sie von einigen der Damen noch irgendwelche Statements mit, die ich wiederum nicht verstanden habe.
Auf dem Zimmer ging es im stehen mit dem Knutschmonster weiter. Wir griffen uns gegenseitig ab und landeten auf dem Bett. Sie ging auf tauchstation und lieferte einen ordentlichen BJ. Hätte ich ihr so garnicht zugetraut
Mein Erstaunen transformierte sich in die totale Erregung, als sie das EL begann. Mit einer relativen Wildheit bearbeitete ihre Zunge alles was sich da so befindet, Sack, Leistengegend, Damm, Lörres, dabei wichste sie immer schön den Lörres weiter. BJ und EL wechselte sich ne ganze Zeit lang ab.
Sie ließ es zu, dass man sie am Kopf fassend führen konnte, dabei wurde sie regelrecht wild.
Eine Zeit lang saßen wir auf dem Bett voreinander, knutschten, während sie meinem Lörres wichste und die Eier massierte, ich knetete ihre schönen hängenden Cups.
Dann gab ich ihr zu verstehen, das Gummi zu montieren.
Sie sattelte auf. Jetzt weiß ich was eng ist. Da sie auch relativ trocken war (die 69 hatte ich mal ausgelassen) hatte ich echte Schwierigkeiten den Lörres zu versenken. Auch ist sie anscheinend noch keine erfahene Reitersfrau.
Ich bugsierte sie in die Doggy und begann das Finale einzuleiten.
Von der Seite konnte ich ihre herrlich wippenden titten beglotzen und ihren kleinen Arsch kneten.
Da sie so eng ist und auch kein Flutschi zur Hand war (das erste mal das ich mir welches gewünscht habe), dauerte es auch nicht allzu lange.
Sie ließ mich in Ruhe auszucken, sprang dann aber auf und reichte mir Zewas.
Sie ist noch relativ aufgeregt und ich denke sie weiß noch nicht recht was zu tun ist. Wenn man ihr ruhig und unaufgeregt klar macht was man möchte, wird auch sie entspannter.
Wir verließen nach 30 Minuten das Zimmer und schritten Richtung der Umkleidekabine. Auf dem Weg dahin gaben einige Damen Richtung Deniz wieder Kommentare ab, die sie mit einem verlegenen Lächeln beantwortete.
Am Spind fragte ich sie in deutsch und englisch, wieviel sie bekommen würde.
Da ich mein Geld in der Hand hielt war ihr wohl klar worum es geht und sie zeigte mir ganz verlegen mit gesenktem Blick 4 Finger.
Ich bin ja (im Puff) auch nicht der große Tip Geber, aber nen fuffi hatte sich das Mädel schon verdient.
Ich drückte ihr den Schein in die Hand und bekam dafür noch ein echt schönes Lächeln mit nem Schmatzer.

Während ich einen Kaffee genoss überlegte ich noch eine Runde mit Johanna zu drehen. Aber man muss auch mal gegen seine Süchte ankämpfen.

Als ich mich umzog stand nun Deniz in der Umkleidekabine und stylte sich die Haare. Als ich fertig angezogen war, verabschiedete sie mich mit Küsschen links, Küsschen rechts und einem tollen Lächeln. Echt drollig die kleine.

Ich bestieg wieder mein Raketoped und genoss noch etwas das schöne Wetter.

So long
__________________
Interpunktion und Orthographie in diesem Bericht ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

Geändert von NRWNET (22.04.2018 um 14:07 Uhr) Grund: Orthographie
Mit Zitat antworten
  #1417  
Alt 26.04.2018, 22:06
Benutzerbild von DonJuppy
DonJuppy DonJuppy ist gerade online
kein Kostverächter
 
Registriert seit: 04.10.2015
Ort: Östlich des Potts
Beiträge: 111
Dankeschöns: 6570
Lächeln Neby – Ein Wiedersehen mit Tanja

Bei meiner Neby-Ankunft muss ich feststellen, dass ich keine anwesende DL kenne bzw. wiedererkenne. Erschwerend kommt hinzu, dass mir bei den anwesenden DL‘s im Clubraum so recht der Reiz fehlt eines dieser Mädels auszuwählen. Doch die Anwesenheitsliste zeigte ja noch Lolita und Tanja auf und somit sondiere ich erst einmal die Lage und platziere mich auf einem freien Sofa.

Nach einer knappen halben Stunde kommt dann Tanja vom Zimmer und wir stahlen uns beim Vorbeigehen der DL an. Es dauert noch ein wenig bis sie dann vom Frischmachen zu mir auf‘s Sofa kommt. Es herrscht gegenseitige Wiedersehensfreude und entsprechend zärtlich werde ich empfangen.

Die 26 Jährige hat nach ihrem Heimataufenthalt einige Kilo weniger auf den Rippen, was ihr sehr gut steht. Sie hat eine schöne Bräune, ganz im Gegensatz zu mir . Insgesamt wirkt Tanja sehr erholt. Ihre dunkelblonden Haare, die fast bis zum Po gehen trägt sie fast immer zusammen gebunden. Ihr Busen, den ich zuletzt eher auf B-Cups geschätzt habe, ist mit der Gewichtsabnahme auch etwas geschrumpft, was mich aber überhaupt nicht stört. Die schönen langen Nippel reagieren bei entsprechender Behandlung und stehen dann wunderbar hervor.

Kurzübersicht Tanja


OV: Ausdauernd zärtlich
EL: Ja
Augenkontakt: Ständig ein verliebter fordernder Blick
ZK: Ja, auch neckend und spielerisch
Lecken: Ja
Fingern: Nur äußerlich
GV: Ausdauernd und steckt direkt noch eine zweite Nummer weg
GF6-Faktor: Hoch; wir hatten uns ja auch so lange nicht gesehen
Porno-Faktor: Mittel; keine Pornobraut, doch offen für Spielchen
Professionalität: Tanja ist Profi
Optik: Schöne frauliche Erscheinung
Nähe: Ja, besser geht‘s kaum


Unser Zimmer ist mal wieder Harmonie pur. Um zu lesen wie so etwas emotional abläuft, dem empfehle ich in meinen Berichten mit Tanja zu stöbern, die unsere vergangenen Nummern dokumentieren. Wir vergnügen uns, lassen uns Zeit und geben dann doch wieder Gas. Kompliment an Tanjas Simulationskünste, dass war schon sehr authentisch.

Nach ein wenig Verschnaufen, etwas Streicheln und Quatschen, schafft es die Maus doch sehr schnell wieder meine Manneskraft zu wecken. Im zweiten Durchgang werden dann die noch nicht praktizierten Standardstellungen durchgespielt. Schön ist der ständige Blickkontakt und die immer wieder herrlichen Küsse, während unseres Treibens. Beim Finale liegt sie auf dem Bauch und bei meinem intensiven Einsatz erlebe ich einen heftigen Höhepunkt. Auch die Süße unter mir scheint nun auch platt zu sein . Trotz zweier intensiver Nummern haben wir tatsächlich noch knapp zehn Minuten Zeit, die wir noch sehr schön nutzen, mit Zärtlichkeiten und einem netten AST. Tanja erhält für ihren formidablen Liebesdienst 75460 + Tip.


Mit Lolita und Tanja werkeln für mich zwei tolle DL bei Neby. Die heutige Atmosphäre empfand ich jedoch nicht so motivierend. Trotzdem werden meine beiden Favoritinnen mich bestimmt in absehbarer Zeit wieder hierhin locken.
Mit Zitat antworten
  #1418  
Alt 30.04.2018, 14:45
Benutzerbild von amante
amante amante ist offline
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 489
Dankeschöns: 9171
Standard Verfrüht zurück

Nach 5 Wochen das erste Mal wieder bei Neby. Eigentlich wollte ich erst im Juli von einem längeren Auslandaufenthalt wieder zuhause und damit im Bumsparadies Ruhrgebiet sein; leider rief mich letzte Woche ein Zwischenfall deutlich früher zurück. Und damit führte dann eben auch nach 5 Wochen Abstinenz mein Weg in meinen Stammclub Neby.

Erstaunlich voll der Laden. Die einzig mir bekannte DL Lolita verschwand gerade aufs Zimmer. Die Anderen waren wohl bereits auf dem Zimmer bis auf zwei, die ich jedoch nicht kannte. Hatte ich lt. Anwesenheitslisten der letzten Wo-chen auch nicht anders erwartet. Starke Fluktuation war wohl angesagt.

Eine der Beiden sagte mir zu. Kein Optikkracher, aber tolle Figur ´mit was zum Anfassen´.

Andra

Sie hatte mich bereits eingelassen, mit Kaffee versorgt und flirtete bis baggerte mich verbal leicht an. Ich also nicht ab-geneigt auf ihre Couch. Bisschen gequatscht – kein Deutsch, Englisch war angesagt. Sofort ZK, ihr Griff unters Hand-tuch war auch bereits sehr serviceorientiert. Was folgt? Klar, Zimmer.

Super geknutscht, alles abgegriffen, erst Titten, dann runter zur Möse. Sauber rasiert. Geleckt. Nach 5 Wochen endlich mal wieder ne fleischige Mu mit ner festen Perle zwischen den Lippen. Sie gab die übliche Geräuschkulisse, irgendwann nahm ich die Finger zur Hilfe, fand in ihrer klitschnassen Möse den G-Punkt. Sie reagierte noch etwas heftiger. Ihre Be-ckenbewegung war so stark, dass ich nur einen zweiten Finger hinhalten musste und siehe da, beidlöchrig ihre innersten Werte kennengelernt. Als ich tiefer als den halben Finger nachforschen wollte, war ihr die Hintertür dann aber doch nicht so ganz recht. Egal, weitergeleckt und die Möse gefingert. Es dauerte lange bis …. ? … sie meinte jedenfalls, der Tag sei schon gerettet.

Und dann kam ich an die Reihe. Blasen vom Feinsten, mit Schaftlecken rauf und runter. Und EL. Und als sie merkte , dass mir das gefällt auch noch ihre Finger an meinem Südeingang. Nicht drin, aber angenehm und geil beim Blasen. Schließlich Ficken. Reiter gesessen und gehockt, sie ohne Abdocken in die Missi gedreht. Stoßen was das Zeug hält, sie ging alles mit. Beine oben, Beine unten, Arme hinterm Kopf, die Titten bei jedem Stoß in Bewegung. Ein geiler Abschuss in die Tüte … yes.

Da ich ausgehungert war, wollte ich erst noch einen Kaffee und dann noch ne zweite Nummer. Ihre Freude war spürbar, dass es wohl ein Stundenzimmer werden sollte. So dachte ich. Bei Kaffee und einer Zigarette wurde mir ganz schön ein-geschmeichelt, alles was sie meinte, was Mann so hören will. Egal, KleinAmante war nach dem kurzen Intermezzo wie-der einsatzbereit und ab ging´s.

Wieder Blasen vom Allerfeinsten. Ich positionierte sie dann so, dass die Lampe ihre ´rosa Seite´ beleuchtete, und sie ge-währte mir auch lachend tiefen Einblick, als ich sagte „i don´t wonna lick, but look“. Und irgendwann war genug von mir gelooked und vom Blasen hatte ich auch genug. Auf ihr und zwischen ihren Beinen gelegen sagte ich ihr, dass ich nochmal ficken wollte. Sie hielt still und lächelte nur und nach einer zweiten Aufforderung kramte sie dann willig ein Gummi vor und in der Doggy ging´s dem zweiten Finale entgegen. Ich bin zwar nicht der Doggy-Fan, aber diesmal …. Ihre Performance, mein Daumen dabei an ihrer Rosette, die Titten schaukelten wie wild …. Geiler geht´s kaum. Und mit dem Stundensignal meines Handys schoss ich ab.

Supertiming und ein wirklich super Zimmer. Eine Performance von Andra mit bis

Am Spind überlegte ich noch, wie hoch der Tipp ausfallen sollte und als ich ihr die Bumstaler übergab schaute sie darauf und meinte, es wären doch wohl eine Stunde und 20 Minuten gewesen. Zack, war mein Hochgefühl vom Superzimmer im Keller. Ich meinte nur, nee, genau eine Stunde. Und beim zweiten Versuch von ihr machte ich ihr anhand meines Timers auf dem Handy klar, dass es ein Zimmer von genau 11:15 bis 12:15 war. Es kam von ihre ein „Sorry“ und meinerseits behielt ich den Tipp nun ein und gab ihr exakt 75 Bumstaler.

Während ich dann duschte kam mein Hochgefühl wieder, es war halt ein Superzimmer. Und ich hatte gute Laune. Mir wurde klar, dass die Reaktionsdauer beim Lecken schon auf Zeit ging, ebenso der versuchte Verzug bei der zweiten Nummer. Ich musste Grinsen. Sie hat eine Top-Leistung gebracht, die ich wirklich erst beim Bezahlen gemerkt habe. Und das mir als alter Hase. Ich konnte es jetzt mit Humor nehmen. Und auch zwischendurch, ich habe es oben mal vor-sichtig angedeutet: ihre Körpersprache, was mir jetzt erst auffiel … ihr Serviceangebot ist umfassend. Und nicht weil sie mich so toll fand, sondern weil ich es dann ordentlich hätte belohnen können.

Und siehe da, als ich Nebys heilige Hallen verließ, verabschiedete sie sich von mir mit einem strahlenden Gesicht und Küsschen. Es war anscheinen ein ganz normales ´Geschäftsspiel´. Mir hat es gefallen

In diesem Sinne

Gut Stoß

PS: Eine Top-DL, aber für Newbees und weniger Selbstbewusste: „Augen auf“
Mit Zitat antworten
  #1419  
Alt 30.04.2018, 23:47
Benutzerbild von NRWNET
NRWNET NRWNET ist offline
Nomads
 
Registriert seit: 12.08.2016
Ort: Sauerland
Beiträge: 99
Dankeschöns: 7072
Standard Brückentag bei Neby

Um kurz nach 10 Uhr im Neby aufgeschlagen. Lolita hatte heute das Regiment, also Doppelbelastung, ED & DL.

Irgend so ein early bird kam schon mit Johanna vom Zimmer zurück. Also das mit Tagesjungfrau konnte ich mir schon mal knicken.

Besonders heiß sah heute Tanja aus. In ihren halterlosen Strümpfen stolzierte sie durch den Club und versorgte neu ankommende Gäste, da Lolita Kundschaft hatte .
Da der Lörres bei ihrem Anblick jedesmal versuchte unter dem Bademantel hervor zu lugen, sollte sie die erste Dame des Tages werden.
Auf der Couch gab es ZK der Extraklasse. Im Zimmer ging es mit ZK, BJ & EL weiter. Auf eine geniale 69 incl. eines Extras (México) folgte ein noch genialerer Akt.
Sie vermittelte sehr viel Nähe & Illusion, ist hübsch, hat einen schönen Körper und weiß wie man dies alles einsetzt. Was will man(n) mehr.
Diese 40 Minuten waren richtig gut und müssen unbedingt wiederholt werden.

Nach einer kleinen Pause musste ich natürlich noch zu ...... Johanna
Sie ist für mich momentan einfach die Beste und ich habe mich über sie schon ausgiebig geäußert.

Nach gut 3 Stunden und tiefster Befriedigung ging es wieder Richtung Heimat.

So long
__________________
Interpunktion und Orthographie in diesem Bericht ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Mit Zitat antworten
  #1420  
Alt 06.05.2018, 22:29
Rufus 88 Rufus 88 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2018
Beiträge: 33
Dankeschöns: 1525
Standard Neuland=Nebyland

Vor ein paar Wochen ermöglichte ein Zeitfenster von 2-3 Stunden in Dortmund mir den Besuch bei Neby.Ein kleiner Club,aber sehr gemütlich.
Nach der Dusche erstmal ein Café und schon lief mir ein sexy Teen entgegen.
Kaum war sie zurück saß ich schon neben ihr.Gespräch war kurz da wir sofort mit Knutscherei weitermachten.
Sofort war klar das wir aufs Zimmer geht

Johanna
Anfang 20
B Cup
KF 34

Die Stunde war absolut top und ließ keine Wünsche offen.Geile Knutscherei,69,Ficken mal gefühlvoll mal animalisch.

Nach der Dusche war es leider Zeit wieder zu gehen.Ich komme gerne wieder
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dortmund, fkk, marten, neby, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 780 Gestern 22:00
Samya: Berichtethema albundy69 Samya, Köln 2326 24.05.2018 19:57
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 70 02.03.2018 10:17
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 14:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:23 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de