freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1381  
Alt 04.09.2017, 08:09
Rhino71 Rhino71 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2015
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 68
Dankeschöns: 1492
Standard Freitag Mittag ...... Kristina

Force Friday und nach einer Tour durch diverse Kaufhof und Toy´s Filialen war ein Abstecher nach Dortmund drin.

Gegen Mittag angekommen wurde ich von 7 DL erwartet, als einziger Gast.
So viel Auswahl machts mir immer schwer so, erstmal angommen und Kaffee trinken.

Ins Auge viel mir Kristina, die sehr munter durch den Laden fegt und so wurde dann auf dem Sofa geknutscht und auf dem Zimmer vollendet.

So richtig Nähe kam irgentwie nicht auf, es fehlte irgentwie was.

Der Cowgirl Reverse war allerdings spitze!!!!

Abschuss dann im doggy und danach duschen und wieder los.

Kristina ist nett, aber irgentwie stimmte die Wellenlänge nicht.

Zum Abschluss dann 20 minuten für 50 Euro angesagt. Beim Duschen noch überlegt kam sie dann nochmal in die Umkleine und meinte es wäre nur 30€ zu zahlen....... Hm...... Leichte Verwirrung.

Neby ist schon speziell, aber sicher einen Abstecher wert.
Mit Zitat antworten
  #1382  
Alt 06.09.2017, 17:19
Benutzerbild von monstercock
monstercock monstercock ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2017
Beiträge: 4
Dankeschöns: 550
Standard Club Neby Dortmund

Ich war morgens im Club Neby. Der Club ist über die Autobahn leicht erreichbar. 2 km von der Autobahn A40 entfernt. Das Haus ist eine alte Blechhütte mit ausreichend freiem Parkplatz. Ich wurde von einer Ungarin begrüßt und ging in die Garderobe. Alles sehr alt, aber sauber. Die Duschen sind in Ordnung.
Danach setzte ich mich an die Bar und trank eine Tasse Kaffee. Neben mir war noch ein anderer Gast. Die Mädchen sind alle hübsch und freundlich. Einige von ihnen laufen ohne die Spitze herum. Einige tragen ein Handtuch. Ich habe Ivana gebucht. Sie ist visuell ein Traum und sehr freundlich.
Auf dem Sofa küsste sie mich aus tiefstem Herzen. Dann gingen wir ins Zimmer. Das Zimmer ist komfortabel und hat eine rote Beleuchtung.
Ivana ist sehr zart und ein wahres Fest für den Gaumen. Sie bläst intensiv und tief. Sie hat eine leckere Pussy und kommt sehr intensiv, wenn sie leckt. Dann habe ich sie gefickt und sie ist sehr belastbar. Während des Fickens küsst sie und schaut den Gast sehr scharf an. Bei diesem Anblick konnte ich nicht lange und habe eine riesige Ladung Sperma in ihre Pussy gespritzt/Safe.
30 Minuten Top-Freundin-Sex mit einer Traumfrau.
Ich werde den Club wegen seiner Frauen weiterempfehlen. Der Komfort des Clubs ist nicht so gut. Der Boss hat einen sehr schlecht ausgebildeten Hund. Es gibt auch nichts richtiges zu essen. Aber der Besuch ist sehr günstig und die Atmosphäre ist angenehm.
Mit Zitat antworten
  #1383  
Alt 19.09.2017, 08:57
mike52001 mike52001 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2010
Beiträge: 126
Dankeschöns: 1385
Standard Schöner Freitag

Letze Tage hatte ich mal wieder Druck.
Also auf nach Neby.
Dort angekommen, nach dem Duschen erst mal eine Cola getrunken und mit Wendy gesprochen.
Aber die ging dann schnell ins Zimmer, nachdem Ana von dort kam.
Fliegender Wechsel.
Nachdem Ana sich frisch gemacht hatte, ging ich mit Ihr aufs Zimmer.
Blasen und Küssen vom feinsten.
WHV 100%


Nach einer Pause habe ich dann ein Zimmer mit Ana und Alexsia gemacht.
Dort gab es von Ana und Alexsia einen herrlichen Blow Job und auch die Hoden wurden nicht vergessen.
Beim Küssen hat Alexsia einiges dazu gelernt.
Zu Alexia muss man sagen, sie hat etwas mehr Brüste als Ana, die aber auch nicht hängen.
Nach 20 Minuten war ich erledigt.

WHV 100%

Zitat:
Zitat von amante Beitrag anzeigen
Der Club Neby erwacht zu alten Tugenden. Vor einigen Monaten oder gar Wochen war in Forenkreisen noch ein „da brauchst du gar nicht mehr hingehen“ und Ähnliches zu hören. Und jetzt? Es wird nach und nach wieder voller und voller.
Dem ist nichts hinzuzufügen.
Mit Zitat antworten
  #1384  
Alt 27.09.2017, 12:52
sonnenzirkus sonnenzirkus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2012
Beiträge: 142
Dankeschöns: 4143
Standard Neby kann mehr

Nach längerer Zeit hat es mich auf der Durchreise mal wieder in die Martener Strasse gezogen,angelockt von der Veröffentlichung eines neuen Schwarms an DLs und den guten Kritiken hier im Forum. Nach dem Weggang von Leila fehlte ein wenig die Anziehungskraft.

Leider war von den Neuen nur noch Melina da, die genauso griesgrämig guckt wie auf den Bildern und auch nicht gebucht wird. Sonst war die Besetzung extrem übersichtlich oder nicht zugänglich: Keine Lolita, keine Sibel, Wendy nach kurzer Zeit verschwunden, Laura lag ungelogen fast drei Stunden auf dem Sofa mit einem Verehrer (wie wird das eigentlich abgerechnet???).

Somit verblieben für meine Lendengymnastik nur Kristina und Nicoletta übrig, die auch beide gebucht habe. Nicoletta sieht übrigens in echt besser aus als auf den Fotos, Kristina (jetzt mit Pagenkopf) hat immer noch eine Topfigur (wirkt aber nach der Zeit in Almeria nicht mehr so unverbraucht). Beide spulten das übliche Programm anstandslos runter, allerdings sprang bei mir kein Funke über, so dass es jeweils bei 30420 blieb.

Insgesamt war die Stimmung nicht schlecht, es war auch ausreichend Kundschaft da. Sofaaction (ausgenommen Handygedaddel) fällt praktisch komplett aus, was ich schade finde. Die Mädels zieht es direkt aufs Zimmer, was ich verstehen, aber nicht schätzen kann. Beide Mädels versuchten mich übrigens zu einem Dreier zu überreden, was etwas nervig war.

Positiv zu erwähnen ist Thekenfrau Gaby, die sehr aufmerksam ihre Dienste verrrichtet.

Nach zwei Nümmerchen, zwei Brötchen und zwei Saunagängen verließ ich entsaftet, gestärkt, entspannt und zufrieden Laden. Allerdings erhoffe ich mir beim nächsten Mal etwas mehr...

Geändert von sonnenzirkus (28.09.2017 um 07:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1385  
Alt 30.09.2017, 02:04
cardigan cardigan ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2009
Beiträge: 18
Dankeschöns: 277
Standard Ein sehr gelungener und ruhiger Besuch bei Neby

Ich habe neulich im Damenwanderungs-Thread versprochen mal wieder häufiger etwas zu berichten. Hier halte ich nun dieses Versprechen ein .

Letzten Dienstag ergab es sich, dass ich mich einmal mehr in Neby’s Wohnzimmer einfand. Da ich ein paar Tage Urlaub hatte schlug ich dort entspannt und ausgeschlafen auf.

Ich wurde freundlich von einer mir bis dahin noch unbekannten Thekendame, Gabi, begrüßt. Nachdem ich die Frage, ob ich bereits zuvor einmal Gast im Neby war bejahte, wurde mir nach Übergabe des Eintrittspreises von Laura lächelnd ein Bademantel und Handtuch überreicht. Nachdem ich mich umgezogen und zunächst einmal geduscht habe, ging es anschließend in den Kontaktraum, wo ich mich zunächst an der Bar niederlies und eine Cola trank. Außer mir waren zu diesem Zeitpunkt noch etwa 3 weitere Gäste anwesend. Insgesamt war es ein recht ruhiger Tag bei Neby. Ich erfuhr, dass einer von den Gästen netterweise Frühstück in Form von belegten Brötchen vom Bäcker mitgebracht hatte. Ich hatte ein leckeres Rührei-Brötchen. Der edle Spender verbrachte eine längere Zeit (mindestens 2 Stündchen) mit Laura auf dem Zimmer. Als die Beiden beide lächelnd und flachsend wieder kamen, bedankte ich mich artig für das leckere Frühstück. Ich unterhielt mich später bei einer Tasse Kaffee mit eben jenem Gast noch ein wenig. Netter Kerl, der sagte er sei häufiger mal bei Neby, meistens jedoch eher am Wochenende.

Aber nun genug der einleitenden Worte. Mein erstes Zimmer sollte an diesem Tag an Nicoletta gehen. Sehr hübsche Erscheinung, die ihren Bildern mehr als gerecht wird. In natura finde ich persönlich sie sehr viel schöner als auf den Fotos. So geht es mir bei den Frauen im Neby allerdings meistens. Nicoletta lächelte mich freundlich an, als ich um die Ecke gebogen kam und machte mich neugierig. Konversation auf Deutsch ist durchaus möglich, auch wenn sie immer noch die Sprache lernt. Aber wenn man nicht zu schnell spricht und ihr etwas Zeit zum verstehen lässt, dann ist eine Konversation durchaus möglich. Wir haben uns etwa 10 Minuten auf der Couch Unterhalten, begleitet von schönen Küssen und Streicheleinheiten. Nicoletta lies keine Eile aufkommen, und wäre wohl auch noch ohne weiteres länger mit mir dort sitzen geblieben. Ich jedoch bat irgendwann um den Zimmergang, um unsere Zweisamkeit in etwas privaterer Atmosphäre fortzusetzen. Hier angekommen setzen wir nahtlos dort an, wo wir auf der Couch aufgehört hatten. Innige Küsse, begleitet von gegenseitigem Erforschen weiterer Regionen unser Körper. Nach einiger Zeit ging Nicoletta auf Tauchstation und verwöhnte meinen kleinen Freund nach allen Regeln der Kunst, mal sanft, mal etwas fester. Dabei schaute sie immer mal wieder hoch zu mir. Dieser Blick von ihr, genial! Ich wollte sie nun gerne spüren und sie sattelte auf. Was folgte war ein Wahnsinns Ritt, der es in sich hatte. Anschließend wechselten wir in die Missio, bei der sie ihre Beine hinter meinem Rücken verschränkte und mich tief in sich drückte. Kein wunder, dass ich dies nicht all zu lange aushielt und ein Abschuss ins Konti nicht mehr aufzuhalten war. Anschließend Säuberung durch sie und noch ein wenig auskuscheln. Als wir wieder am Spind ankamen waren 40 Minuten vergangen, welche ich ihr mit einem kleinen Extra vergütete. Vom Gefühl her waren das eher Stunden als nur 40 Minuten. Danke Nicoletta!

Nach einer Reinigung unter der Dusche ging es zurück an die Theke, wo ich einen Kaffee trank. Mittlerweile war außer mir und dem Brötchen-Spendenden-Gast, kein weiterer Mann mehr anwesend. Er hatte es sich auf der großen Couch mit Laura gemütlich gemacht, während ich in Ruhe meinen Kaffee trank. Die anderen Mädels waren entweder draußen Rauchen oder spielten an ihren Handys. Wer kann ihnen das bei einem derart ruhigen Tag auch verdenken? Ich kam gerade vom Zimmer und der andere Gast schien auch glücklich, also alles super. Während ich noch ein weiteres Brötchen verzehrte und die Ruhe genoss kam ein weiterer Gast. Die Mädels orientierten sich neu, legten die Handys weg und hofften wohl alle dieser Gast würde mit ihnen aufs Zimmer gehen. Auch Laura, die gerade noch auf der Couch mit ihrem Gast Späßchen machte setzte sich wieder auf ihre Couch. Die beiden hatten es sich dort offensichtlich zwischen Zimmern gemütlich gemacht, weil sowieso niemand anders anwesend war.

Während ich noch etwas Pause machte und regenerierte ging der neue Gast mit Kristina aufs Zimmer. Er kam nach einiger Zeit mit einem Lächeln auf dem Gesicht wieder. Ich schwankte zwischen Kristina und Laura. Mit Laura war ich das letzte Mal vor Jahren auf dem Zimmer, als sie damals noch bei Neby war. Mit Kristina verband ich allerdings auch durchaus positive Erinnerungen. Laura bemerkte, dass ich sie “im Auge” hatte. Sie war nach dem Zimmergang des neuen Gastes, wieder zu “ihrem” Gast auf die große Couch gewechselt und fragte mich aber trotzdem, ob ich mit ihr gehen möchte. Ich verneinte und bedeutete ihr, sie solle ruhig liegen bleiben. Ich entschied mich für Kristina.

Ich nahm neben Kristina auf der Couch Platz. Wir haben uns nicht viel unterhalten, sondern direkt angefangen uns zu küssen. Kristina hat definitiv, seit meinem letzten Besuch bei ihr, der auch schon einige Zeit zurück liegt nichts verlernt. Ich war nach kurzer Zeit derart Spitz, dass ich mit ihr aufs Zimmer umzog. Hier folgte ein sehr gelungenes Flötenspiel, gefolgt von sportlichen Einlagen in allen möglichen Stellungen. Kristina ist insgesamt eher für eine sportliche Nummer zu haben. Nach der ruhigen Nummer mit Nicoletta war das genau das wonach mir der Sinn stand. Wir hatten viel Spaß und waren anschließend beide nass geschwitzt, als ich das Konti füllte. Nach der Reinigung haben wir noch kurz nebeneinander gelegen und ich genoss den Moment. Am Spind anschließend ebenfalls den wohlverdienten Obolus für 40 Minuten übergeben.

Anschließend erneut Duschen und noch eine Cola trinken. Ich war unentschlossen, ob ich eventuell noch Lust auf ein drittes Zimmer hätte, daher blieb ich noch ein Weilchen. Es blieb recht ruhig. Ich glaube in meiner Wartezeit kam noch ein weiterer Gast. Laura ging zwischenzeitlich mit dem Gast von der großen Couch nochmal für längere Zeit aufs Zimmer. Die beiden waren noch nicht wieder da, als ich mich entschloss nach Hause zu fahren, da mir klar wurde ein weiteres Zimmer wäre heute wohl doch eher Zuviel des Guten für mich.

Alles in Allem ein sehr gelungener Tag, an dem ich viel Spaß hatte!

Zwei, drei Sachen möchte ich aber noch loswerden. Die hier hin und wieder auftauchende Kritik, über das Spielen der Mädels mit Handys, kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Bei derart ruhigen Tagen, wie ich jetzt einen bei Neby erlebt habe, kann ich durchaus nachvollziehen, das den Frauen langweilig ist und diese dann natürlich auch mal die Handys rausholen, oder sich mit anwesenden Gästen beschäftigen. Aus meiner Wahrnehmung wurden die Handys aber auch sofort weggelegt, wenn einer der Anwesenden Interesse zeigte mit einer Frau auf das Zimmer zu wollen, oder auch nur, wenn ein neuer Gast aufschlug. Mein Tipp an alle, die sich über derlei Verhalten beschweren, wäre also vielleicht beim nächsten mal die begehrte Frau einfach einmal anzusprechen. Falls dann immer noch das Handy dem Gast vorgezogen wird, kann ich die Kritik verstehen. Aber nur sprechenden Menschen kann geholfen werden. Versucht euch mal in die Mädels zu versetzen, denen auch durchaus langweilig ist, während Sie auf uns Männer warten, während wir uns für eine oder mehrere von Ihnen entscheiden. Letztendlich wollen aber alle anwesenden Geld verdienen, also ist das Handy ganz schnell Geschichte, wenn man Anstalten einer Buchungsabsicht macht.

Viele Grüße,
cardigan
Mit Zitat antworten
  #1386  
Alt 04.10.2017, 22:02
Benutzerbild von Harvey
Harvey Harvey ist offline
Arbeiter der Liebe
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 731
Dankeschöns: 23931
Standard Erstbesuch im Neby am Tag der deutschen Einheit

Bin am 3. Oktober auch mal ins Neby gefahren.
War etwa so zwischen 17:30 bis 21 Uhr dort.

Der Club

Das Neby ist ein recht kleiner Sauna Club und wirkt wenn man reinkommt ein bisschen wie ein gemütliches Wohnzimmer, oder so eine art Partykeller.
Man fühlt sich ein bisschen wie etwa 20 bis 30 Jahre zurückversetzt. Auch ist noch das typische Rotlicht-Flär vorhanden. Das Betrifft auch die Zimmer die teilweise etwas dunkel wirken.
Es bietet aber alles was man so braucht, wie Sauna, eine großzügige Umkleide, und auch gute Duschen.
Man kann sich Softgetränke oder Kaffee an der Bar bestellen und ist im Eintrittspreis inbegriffen. Zu Essen gibt es aber bis auf ein Kleinigkeiten wie Süßigkeiten,Plätzchen oder Obst nichts. Darauf sollte man sich also unbedingt einstellen bevor man in den Club geht oder halt zwischendurch mal irgendwo Essen.
Entsprechend ist aber auch der Eintrittspreis von 25 EUR recht gering. Auch die Zeiteinheiten für Zimmerzeiten waren bei den Frauen die ich sprach recht weit unten angesiedelt und beginnen bei bereits 25 EUR für 20 Minuten.
Aus dieser Sicht eignet sich der Club sicherlich auch besonders dann wenn man nicht soviel Zeit mitbringt.
Insgesamt sehe ich ihn auch mehr als Tagesclub, auch wenn die Öffungszeiten immerhin bis 24 Uhr reichen.

Was sehr gut ist ist eine täglich aktualisierte Anwesenheitsliste der DL, die hier immer im Freiercafe veröffentlicht wird. Wobei dies irgendwie auch fast als Notwendig angesehen werden kann, denn das Lineup ist ansich halt nicht so besonders groß, mal sind vielleicht 7 Frauen auf der Liste oder auch mal über 10. Sodass es dann doch schon sehr hilfreich ist wenn man weiss wer da ist.

Auf der Homepage gibt es zu einigen Girls auch ein paar Bilder. Hier möchte doch auch mal einen Verbesserungsvorschlag einbringen, der meine Meinung nach viel Bringen würde für vergleichsweise wenig Investition. Denn die Bilder sind doch meist etwas nachteilig Fotographiert. Und heute kosten gute Bilder lange nicht mehr soviel wie das früher einmal war, da sich die Technik da enorm weiterentwickelt hat. Ich meine damit nicht das man Bilder bearbeiten sollte wie das auf einigen Seiten der Fall ist. Aber einfach gute Beleuchtung und gutes Make-up und schon würde es den Frauen etwas gerechter. Sprich ich finde das manche auf jedenfall Natura besser wirken als auf den Bildern..

Harvey im Neby und gleich zu beginn mit etwas Pech:

Genau das mit den Etwas nachteiligen Bildern war immer einer der Hauptgründe die mich immer abgehalten haben das Neby zu besuchen.
Im Grundegenommen hat mich erst der Rückkehr von Laura ins Neby dazu bewegt hier auch mal aufzuschlagen. Denn Laura hatte ich schon in Natura in der Luder-Lounge gesehen.

Ich hab also auf die Liste geschaut und Laura war auch drauf, ausserdem hätte mich am heutigen wohl auch noch Ana interessiert. Also nix wie Hin.

Ana sah ich direkt zu beginn und ich war sogar leicht geflashed und ich hatte schon so etwas wie Vorfreude hier zu sein.
Nun hatte ich aber enormes Pech, denn Ana verließ prompt als ich mit den duschen fertig war das Neby gleich ganz . Das war so gegen 18 Uhr.
Das war echt diesmal ein echter Schock für mich, denn ich bin ja hier nicht in einem Großclub, wo sie vielleicht eine von 20 Optionen gewesen wäre.

Besonders viel Ersatz blieb für mich halt nun nicht über. Es blieb dann halt bei Laura, die ich so ca 1 Stunde Später dann auch mal abpassen konnte.
Das wurde aber auf jedenfall ein gutes Zimmer:

Laura:

Laura hat dafür das sie bald 32 wird, eine echt Top Figur, halt noch wie sonst meist nur bei den ganz jungen Hühnern. Ich wollte sowieso schon mal in der Luder-Lounge auch zu ihr und bin aber irgendwie damals nicht dazu gekommen.

Auf der Couch hatte ich zunächst mit ihr einen guten Smalltalk über die Vor- und Nachteile der E-Zigarette. Diese raucht sie grad nämlich in diversen Geschmacksrichtungen und das scheint ihr tatsächlich wohl als Ersatz auszureichen. Was ich auch echt gut finde.

Auf dem Zimmer ging das ganze gut weiter und eine gewisse Grundsympathie war auch vorhanden.
Es gab schöne Zungenküsse, die tatsächlich auch irgendwie nach E-Zigarette schmecken. Das Kannte ich noch gar nicht und bin eher so Aschenbecher gewohnt!
Geleckt hab ich so auch etwas und es schien ihr auch zu gefallen.
Fingern wollte Sie aber lieber nicht.

Französisch ist wirklich sehr gut bei ihr und sehr variantenreich. Hier musste ich mich nach kurzer Zeit bereits etwas zurückhalten.

Beim Sex hatten wir zunächst Reiter und ich merkte bereits das sie Definitiv sehr eng ist. Hier hab ich mir auch nochmal ein paar weitere Zungenküsse abgeholt. Dann noch in die Missionar und in Doggy konnte ich dann auch recht schnell kommen.
Ja das ganze hatte ich somit tatsächlich in nur 20 Minuten geschafft.

Sodass wir bei 25 EUR für 20 Minuten waren. Ich gab ihr aber mal 30 EUR, mir das in diesem Fall mehr als angemessen erschien.

Fazit:
Grundsolide Nummer. Hab ich nix zu meckern und bei Gelegenheit auf eine Wiederholung.

Grundsatzüberlegungen:

Nun begab ich mich auch mal etwas an die Bar und hatte auch etwas Smalltalk mit einem anderen Freier und auch mit der Thekendame, die selber noch gar nicht so lange hier den Job macht. Das war auch alles sehr nett und ich hab mich sehr wohl gefühlt. Alles halt sehr relaxt!

Leider hab ich aber genau mit Nixtun so meine Probleme. Ich mache eigentlich permanent immer irgendwas. Ob das arbeiten ist oder irgendein Hobby wie halt zum beispiel Clubs besuchen und DL beobachten, Bericht schreiben.

Sonst wär ich heute sehr günstig aus der Nummer rausgegangen. Aber ich hatte da noch so eine andere springende Idee und zückte eine Joker-karte und bin noch anschließend ins Oceans gefahren, da ich sowieso ja grad unterwegs war um mal zu checken wie es denn dort nun aussieht.
Denn irgendwas fehlte mir halt noch für einen erfolgreichen Abschluss des Abends.

Zumal am Tag der deutschen Einheit feiert man ja auch das zusammenfügen von zwei völlig ungleichen Teilen. So füge ich heute auch mal zwei völlig ungleiche Clubs sozusagen zusammen zu einer Einheit!

Bericht folgt.

Gesamtfazit:

Hat mir gut gefallen. Ich hab mich hier gleich besonders heimisch gefühlt.
Weitere Besuche durchaus möglich, Ich muss mich natürlich an der Anwesenheitsliste orientieren und hoffen das es dann soweit klappt.
Ist halt eher so was für zwischendurch und eher einen etwas kürzeren Besuch.

Geändert von Harvey (04.10.2017 um 22:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1387  
Alt 08.10.2017, 21:59
mibley123 mibley123 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2016
Beiträge: 62
Dankeschöns: 3331
Standard Erstbesuch Neby

So, jetzt war ich auch mal im Neby und möchte Euch berichten.
Allerdings muss ich ehrlich zugeben, dass es einen eindeutigen Grund für den Besuch des Etablissements gibt. Die günstigen Preise...
Nungut...
Eingetroffen bin ich gegen 14 Uhr und war doch verwundert über die Lage. Irgendwie kam mir das wie einen Firmengelände mitten im Wohngebiet vor. Egal, geparkt und um Einlass gebeten. Der günstige Eintrittspreis erklärte sich sehr schnell. Hier ist einfach eben einfach... Irgendwie besteht der Laden nur aus einem großen Aufenthaltssraum einer Umkleide und der Dusche. Ach ja... Eine Sauna gibt es auch noch. Diese war in einem "Abstellraum" direkt neben der ratternden Industriewaschmaschine und... natürlich ausgeschaltet. Eine nette Dame kam mir aber sofort zu Hilfe und so musste ich eine halbe Stunde warten.
Tja, und da ist dann das Problem. Was tun...
Also ausgiebig geduscht einen Blick in die Runde geworfen und festgestellt: Außer mir gab es noch 2 andere Bademantelträger (Badeantel gab es beim Einlass)und so 7 zum Teil sehr attraktive Damen. Eine davon hieß Kristina und schien wohl so ein wenig neben einer älteren Dame den Laden zu organisieren.
Aufgefallen ist mir aber direkt Ana, die wie alle anderen Mädels oben ohne herum lief. Also wusste ich schon, was man machen könnte um die Zeit zu überbrücken.
Ana, 20, Rumänien oder Bulgarien, ca 160cm, feste wunderschöne B-Titten und einen strammen Hintern:
Auf dem Zimmer widmete ich die ersten Minuten erst mal Anas Körper. Sie zeigte sich bereitwillig für die Zärtlichkeiten und griff dann irgendwann ins Geschehen ein. Da ich aber wirklich seeeehr spitz war, ging es schnell in der Doggie zu Ende.
Fazit zu Ana: Hübsch, bereitwillig und gut. Einziges Manko ist, dass sie bei mir kein wirkliches Kopfkino ausgelöst hat.
Trotzdem, ich würde und werde sie gerne noch einmal buchen.
25420 übergeben und dann endlich in die Sauna. Dort erwartete mich ein anderer Gast, der wohl IN DER SAUNA mit Ana verabredet war. Ich legte mich nämlich hin und schon kam Ana rein. Der Herr wollte dann in der Sauna zur Sache kommen was Ana dann aber verneinte. Schade...

Nungut, die nächsten 2 h verbrachte ich mit Saunagängen und an der Bar etwas trinken. Essen gab es glaube ich keines.
Dann war es Zeit und bevor ich ging suchte ich mir noch eine Dame deren Namen mir entfallen ist. Schätze mal 165cm, große C-Titten, dunkle Haare.
Da ich auch hier den 20 min-Tarif nutzen wollte habe ich mich einfach auf den Rücken gelegt und sie machen lassen.
Fazit fällt genauso aus, wie bei Ana. Zwar kein Porno, aber doch geil.

Danach musste ich schon wieder los.

Abschließend meine Gesamtbewertung für den Club:
Das Neby kostet nicht viel und daher sind die Leistungen eben eher spärlich. Die wichtigsten Dinge passen aber. Der Laden ist sauber, die Mädels sind nett, hübsch, günstig und gut und daher empfehle ich den Club.
Allerdings ist das eher für den Kurzbesuch. Längere Zeit kommt dann doch etwas Langeweile auf.

Zum Abschluss noch eine Frage:
Hat einer von Euch dort schonmal 2 Mädels auf einmal gebucht? Da hätt ich ja mal Bock drauf.
Mit Zitat antworten
  #1388  
Alt 10.10.2017, 15:21
Benutzerbild von Amandus
Amandus Amandus ist offline
Optikgeniesser
 
Registriert seit: 11.07.2014
Beiträge: 113
Dankeschöns: 1672
Daumen hoch ... mal wieder im Martener "Wohnzimmer"

Hallo Gemeinde,

in der letzten Zeit bin ich etwas schreibfaul - bekenne micht schuldig -
aber nun war ich mal wieder mehrmals im Wohnzimmer:

Da ist ja in der letzten Zeit auch so mancher nicht so schöner Bericht gelaufen, was das Line-up angeht, und auch ich habe in den vergangenen Wochen/Monaten außer Alex nichts gesehen, was auch nur im Entferntesten an die frührere Neby Qualität herankam.

Aber das hat sich nunmehr - wie man ja schon an anderen Berichten gesehen hat - schlagartig geändert: Es ist wieder wie früher ... man weiß nicht, so man zuerst hinschauen soll. Lauter richtig süße Mädels ...

Nach einigen Alex-Besuchen - es erübrigt sich, ihren Service zu beschreiben, das haben andere bereits ausgiebig getan und ich habe dem nichts hinzuzufügen - hatte mich die Rückkehr von Laura angelockt.

Sie war mir in der Zwischenzeit auch woanders "sehr angenehm aufgefallen" , dann auf einmal verschwunden und nun glücklicherweise an alter Wirkungsstätte wieder aufgetaucht.

Und Ihren absolut traumhaften GF6-Illusions-Service hat sie auch hierhin mitgebracht. . Laura verwöhnt und genießt

Bei meinem letzten Besuch hab ich dann noch einen FC-Kollegen getroffen, der mir ebenfalls verrraten hat, dass er Laura hierhin gefolgt ist
Ich denke, er wird nicht der einzige sein.

Ich würde sagen, das Wohnzimmer ist wieder in. Wie früher eben.
Wiederholung garantiert.

In diesem Sinne wünsche ich Euch - wo auch immer - viel Spaß und allzeit "gutes Gelingen"

Amandus
__________________

Bei Manchen ist der Kopf nur eine Sicherheitskopie des Hinterns.
Mit Zitat antworten
  #1389  
Alt 11.10.2017, 20:21
mike52001 mike52001 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2010
Beiträge: 126
Dankeschöns: 1385
Standard

Hallo,

ich war am Mittwoch im Neby.
Lolita war kurzfristig wieder nachhause gefahren.
Anwesend:
Kristina, Aida, Alexsia, Alex, ANA, Nicoletta, Malina
Auch ganz hübsch anzuschauen die beiden neuen.
Tina, Anita
Da könnte mal jemand mit neuen Fotos die Forengemeinde zum sabbern bringen.
Ich hörte, dass diese Damen wohl wieder zur Party kommen:

http://freiercafe.com/showthread.php?t=35449

http://freiercafe.com/showthread.php?t=13532

Aber nun zu meinem Bericht, der eigentlich eine Wiederholung ist.
Als erstes Ana begrüßt und dann ein schönes Zimmer mit ihr verbracht.
Küssen, blasen vom feinsten.

Danach habe ich mit Ana und Alexsia, da fehlen auch noch Bilder ein Zimmer gemacht.

Blasen vom feinst von beiden DL.

Weitere Details erspare ich mir, da dies meine eigne Wahrnehmung ist.
Mit Zitat antworten
  #1390  
Alt 27.10.2017, 00:39
Goof Goof ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2017
Beiträge: 3
Dankeschöns: 184
Lächeln Neby-Service am Nachmittag

Anwesend sind Sibel, Michelle, Malina, Laura, Larisa, Ana, Tanja, Nicoletta, Alex und Kristina. Die Letztgenannte übergibt mir den Bademantel und hofft später mit einem netten Lächeln auf meine Buchung. Jedoch bin ich bei ihr skeptisch, da sie laut den Berichten hier, ihr Programm recht professionell herunter spult - doch, ich sollte ihr trotzdem mal eine Chance geben.

Jedoch stehen genug DL für nur wenige anwesende Freier zur Auswahl. Von der Optik, dem Alter und der Figur her, sollte für jeden etwas dabei sein.

In der wenigen Zeit, die mir an diesem späten Nachmittag zur Verfügung steht, habe ich nicht lange gefackelt und mich zu einer hübschen DL (26 J., KF 38) mit dunkelblond hochgebundenen Haaren auf's Sofa gesetzt. Sie stellt sich als Tanja vor und kommt mir direkt angenehm nahe entgegen. Ich bin überrascht über ihre authentischen Küsse. Tanja ist eine Mischung aus Rumänin und Spanierin, sagt sie.

Wir wechseln dann nach einiger Zeit mit unserem Treiben auf ein Zimmer. Tanja hat keine Berührungsängste. Tiefes Fingern ist zwar nicht gewünscht, doch sonst gibt es keine Einschränkungen in ihrem Service.

Es folgt nun ein Zimmer wie mit einer Freundin. Was will man mehr? Die Süße kann auch selbst genießen und zahlt dieses mit gleicher Münze zurück.

Das tolle Zimmer wird dann mit 75460 + Tip vergütet. Sollte Tanja bei einem meiner seltenen Neby-Besuche wieder anwesend sein, wird es bestimmt zu einer Neuauflage zwischen uns kommen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dortmund, fkk, marten, neby, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Samya: Berichtethema albundy69 Samya, Köln 2340 09.07.2018 19:46
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 790 06.07.2018 13:43
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 70 02.03.2018 10:17
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 14:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:20 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de