villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #181  
Alt 29.06.2016, 10:08
Benutzerbild von snoopies
snoopies snoopies ist offline
und der kleine Woodstock
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Neuruhrgebietler
Beiträge: 232
Dankeschöns: 12554
Standard Ein Trip aufs Land

Geschätzte Eisbärkollegen!

Gestern wollte ich, selbstlos und ohne Rücksicht auf eigene Interessen, neues Terrain für einen der nächsten Ausflüge meiner Schulklasse erkunden.
Nach einer gefühlten Ewigkeit auf der Autobahn ging es dann noch ein gutes Stück über Land, vorbei an dampfenden Misthaufen und frisch gedüngten Feldern. Echte Landromantik halt.
Auf dem Gelände der Villa angekommen, erahnte ich schon, was die Vorberichtenden meinten mit Villa und Park ...
Ein Top gepflegtes Aussengelände, eine erhabene Villa, ein sich schlängelnder Weg, der zum Eingang führte. Vorbei an einem Wasserspiel, ich dachte ich bin im Urlaub, so muss ein 5 Sterne Wellnesstempel aussehen...
Am Empfang war es genauso, wie ich erwartet hatte, alles Top und die Menschen sehr sehr freundlich. Steffi wies mich ein, erklärte mir die Eintrittspreise, wie im Magnum, 60€, davon 20€ für Verzehr von Besonderheiten der Karte. Buffet und normale Getränke hin zu Bier sind frei.
Die Umkleide und die Duschen waren chic und sauber, Felle in allen Größen, Badelatschen akkurat nach Größen sortiert. Ich war baff, als ich den ersten Barraum mit Wintergarten betrat . Wellness pur, hell und gemütlich. Und der Blick in den Park, mit Pool, Liegen und allem, was zu einem fantastischen Tag dazugehört. Das Gebäude ist etwas verbaut, wahrscheinlich durch die ein oder andere Erweiterung, auf jeden Fall gab es im anderen Teil noch einen Kontaktraum mit Bar, daneben Buffet und davor eine Terrasse.
Alles in allem eine wunderbare Top gepflegte Location. Der Hammer!
An Eisbären habe ich vll so 6-7 ausgemacht, leider war keine Unterhaltung möglich, da ich kein Russisch und kein Arabisch kann.
An Dls waren auch nur bis max 10 anwesend, für so ein Riesen Gelände und Club viel zu wenig. Meist sah ich mehr Servicepersonal, die jeden Gast vorbildlich umsorgten, als Mädels.
Zumal leider für mich aber auch gar nichts dabei war. Das änderte sich in den nächsten 2 Stunden auch nicht, die Damen wirkten immer gelangweilter und die Kollegen, die da waren, zogen ein Bier nach dem anderen und schlugen sich die Bäuche voll.
Sehr schade, das Ambiente wirkt einladend und ich hatte sofort Urlaubsstimmung.
Die Sonne scheint, die Mücken zwicken, du liegst im Gras und nix zum ficken...
So kam es mir vor, und es wurde auch nicht besser. In dieser Zeit habe ich das Buffet getestet, sehr sehr gut, und das Essen a la carte auch . Wellness pur!
Nur der eigentliche Grund meines Besuchs war nicht zufriedenstellend.
Vielleicht ist es ja ein Wochenendclub? Ich weiß nicht.
__________________
Ich habe fertig.....

P.S.: die hier gemachten Angaben sind absolut subjektiv!!!
Mit Zitat antworten
  #182  
Alt 29.06.2016, 17:23
Benutzerbild von Hurensohn007
Hurensohn007 Hurensohn007 ist offline
My World
 
Registriert seit: 07.05.2015
Beiträge: 67
Dankeschöns: 6001
Standard Villa Vertigo "die Schöne"

Zitat von snoopies:
Auf dem Gelände der Villa angekommen, erahnte ich schon, was die Vorberichtenden meinten mit Villa und Park ...
Ein Top gepflegtes Aussengelände, eine erhabene Villa, ein sich schlängelnder Weg, der zum Eingang führte. Vorbei an einem Wasserspiel, ich dachte ich bin im Urlaub, so muss ein 5 Sterne Wellnesstempel aussehen...
Am Empfang war es genauso, wie ich erwartet hatte, alles Top und die Menschen sehr sehr freundlich. Steffi wies mich ein, erklärte mir die Eintrittspreise, wie im Magnum, 60€, davon 20€ für Verzehr von Besonderheiten der Karte. Buffet und normale Getränke hin zu Bier sind frei.

Ja, snoopies genau so hab ich das gestern auch gesehen, aber dich leider nicht .Mein Plan sah gestern bei Ankunft um 14:30h Sonnen, futtern und ficken vor. Sonnen war Top, futtern perfekt, Ficken... Es war echt gähnende Leere, max. 6-7 DL`s und so 5-6 Eisbären, äh die heißen hier Rotbären wegen den schön flauschigen "weinroten Fellen" Stimmung kam erst gegen 17:00h auf, da Chefin eintraf und wohl Geburtstag hatte Es schallte bis zum Pool...Happy Birthday...

Naja, ich dachte jetzt geht's los und die zweite Schicht müsste gleich kommen. Aber neee, da tat sich nicht mehr viel. Gegen 19:30h waren vielleicht 6-7 DL hinzu gekommen, allesamt eher 2.Liga Nach dem Abendessen erblickte ich von der sonnengefluteten Terrasse eine echt süße Maus. Boh, dachte ich jetzt oder nie! Also hin und sie stellte sich im perfekten Deutsch vor als:

Ceylan
23 Jahre, Deutsch/Türkin hier geboren
lange schwatte glatte Haaren, schönes Gesicht, sympathisches Lächeln
A-Cups (Referenz) KF 32/34, ohne Treter so um 1,58cm
seit drei Jahren im Gewerbe, angeblich einziges Vorleben ACA V

Na einem wirklich netten Smalltalk sprachen ihre Argumente für nen Zimmergang. Ab in die erste Etage der Villa ins Zi. 8, sehr groß und mit separaten WC und Dusche. Toll dachte ich wie im Hotel, auch weil Madame sich erst mal frisch machen wollte. Dachte mir, kann ja nicht schaden. Nach 5 min. ging ich mal gucken wo sweety geblieben ist und konnte ich sie durch die Glastür noch beim Mumu cleanen sehen. Ich so, hey Süße gib Gas oder ab wann laüft hier die Zeit? Sie, ab Eintrag unten an der Theke...Ich.. Sie, ist doch kein Problem, wir können doch eine Std. bleiben.

Nach 8 min.(in Worten acht) war Sie nun so weit und fragte noch mal wie lange ich bleiben möchte. Ich als Profi zu ihr, wir bleiben so lange wie es braucht. Eigentlich hatte ich schon kein Bock mehr, was sie wohl auch registrierte und begann sofort mit einen echt starken Bj und echten DT- Einlagen Das war geilll. Ich hatte allerdings das Gefühl, das sie mich damit über die erste halbe Std. schubsen möchte, weil, ich erinnere nochmal dran, kaum Stecher anwesend waren. Ich zu ihr: Machste auch Aufnahme, sie, ja gegen 30 Aufpreis. Ich nee, also Stellungwechsel, aufsitzen, reiten, Doggy, fertisch. Uhr zeigte 28min. seit Eintrag an. Profi halt Ich zu ihr, komm wir gehen runter, Sie Moment ich dusch noch kurz. Haha, kannste machen, aber ich gehe schon mal runter zum austragen. Da hat se aber blöd geguckt und meinte ich sollte auf sie warten und bräuchte ja nur 50430 zahlen So haben wir das dann gemacht.

Fazit: Location, optisch so mit das Beste hier im Umkreis, Sonnen super, futtern ideal, Servicepersonal zuvor kommend, DL`s zu wenige, zu wenige in der Woche, Freitags und Samstags wohl immer gut gefüllt. Werde auf jeden Fall wieder kommen zum Sonnen, futtern und ficken
__________________
...nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle!
Mit Zitat antworten
  #183  
Alt 04.07.2016, 11:04
mitanu mitanu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 339
Dankeschöns: 8761
Standard

süße Abzockerin

...fast genauso hatte ich sie vor Monaten in Velbert erlebt. Sie weiß, das sie der absolute Hingucker ist und eine echte Alternative zur Schwarzmeerflotte darstellt.
Bei mir versuchte sie über die Extrasschiene Geld zu generieren. Zeitlich hat sie es nicht probiert. Ansonsten eine solide Leistung - würde sie wieder buchen, da ich weiß wie sie tickt und wie man sie "anpacken" muß.
Mit Zitat antworten
  #184  
Alt 26.07.2016, 22:43
cuttyframm cuttyframm ist offline
Sexkranker Expunker
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.524
Dankeschöns: 10689
Standard Mit Freikarte in die Urlaubs-Villa

Wollte die Woche jetzt wieder mal in den ein oder anderen Club bei den schönen Wetter und hatte ja noch ne Freikarte für die Villa Vertigo.Also mal ab nach Grefrath und mir die Villa nun auch mal angeschaut.

So am späten Nachmittag checkte ich dann hier in Grefrath ein.Der Club macht von aussen ja schon einiges her.Okay wer hier aus der Gegend kommt hat da auch garantiert schon mal was von gehört.Eben nochmal nach dem richtigen Eingang geschaut geklingelt und ne junge Dame öffnete hier über einen Türöffner die Tür.Das eincheken mit der Freikarte lief soweit problemlos.

Da ich zum erstenmal hier war zeigte mir die Dame noch kurz die Umkleiden.Alles sehr sauber ordendlich und gut sotiert.Für die Spinde gibt es hier so ein Bändchen mit Nummer welches man dann nur kurz an das Schloss halten muß und das Spindschloss dann automatisch entrigelt wird.In den Umkleiden fand ich dann auch nach kurzer Suche die Duschen mit Toiletten neben dran.Die Duschköpfe sind an der Decke angebracht und das Wasser kommt dann nach dem drücken hier grade runter.Die Duschen sind wie der Rest hier recht sauber und neben Duschgel findet man hier auch andere Pflegeutensilien.(z.b. Deo,Bodylotion oder ein Handfön für die Haare war hier auch vorhanden.)

Von den Duschen oder den Umkleiden kommt man dann auch direkt in den großen Barraum von wo man dann auch hinten raus auf die Terasse und von hier in den Garten mit Aussenpool und zahlreichen liegen kann.Der Garten und die Terasse ist wirklich schick wie der Rest des Clubs auch.Erinnert einen schon so an so manches Urlaubshotel.Damen waren bei meiner Ankunft hier 6 anwesend.Zwei lagen auf den Liegen am Pool und die anderen vier saßen oben auf der Terasse oder zwischen zeitlich drinnen im Barraum auf den Sofa's

Als erstes holte ich mir dann was zu trinken und genoß mit ner Zigarette hier erstmal etwas Sonne im Aussenbereich.Anschließend ging ich mir mal die Damen etwas näher anschauen.Die zwei auf den Liegen mal abgecheckt.Die eine hatte ne sehr große unnatürlich wirkende Oberweite aufgespritze Lippen und ne deutliche Sonnenbankbräune.Die andere hier war auch stark gebräunt kein natürlicher Hautyp ziemlich flach deutlich geschminkt irgendwie auch recht unnatürlich wirkend.

Oben auf der Terasse dann noch ne kräftige mit dicken Hupen und gelangweilter Miene.Dann noch ne blonde dick roten Lippenstift drauf odendlich Wimperntuche etwas Makeup von der Figur ganz okay.Mal probiert etwas Konversation zu machen und dann hieß es direkt "I don't spreak German you want in the Room"? Naja so auf die Art mach ich in der Regel keine Zimmer mein Englisch ist ja nicht das beste aber ich versuchte mal trotzdem ne weiter Konversation zu starten.Naja aber die Dame wirkte recht desinteressiert und man hatte nicht das Gefühl das die sich hier groß Mühe gab hier ne weitere Komunikation starten zu wollen.

Die anderen lagen zu der Zeit drinnen auf den Sofa's rum und wirkten auch recht gelangweilt.Ich bin dann mal so durch den Club mich etwas umschauen am Empfang vorbei kommt man noch zu einen zweiten Barraum direkt davor war dann noch ein kleiner Raum wo zwei Platten standen eine mit etwas klein geschnittenen Obst und eine mit irgendwas was ich mir nicht genauer angeschaut hatte Kuchen oder sowas mit Servitten abgedeckt.Gegenüber war dann noch ne kleine Kühlung mit Krautsalat Oliven und noch irgendwelchen Kram (so ein bischen Salatbeilage halt) da neben noch ein Korb mit ein paar Brötchen.

Dies ist hier wohl alles frei der Rest läuft dann wohl hier ala Carte wo man hier am Empfang ne Karte bekommt auf der man dann 20€ Verzehr frei hat.Weiter durch in den Barraum dann mal gegangen hier war später dann ne junge Schwarze hinter der Theke die hier heute den ersten Tag hatte.Vorher stand hier ab und an mal ne junge Blondine rum soweit recht nett symphatisch charmant und natürlich.Ne andere Blonde die hier Tagsüber überall so ein bischen nach den rechten geschaut hatte fragte dann zwischen durch schon mal nach meinem wohlbefinden.Ich meinte soweit alles okay.

Die Dame war auch sehr bemüht das sich hier die Leute wohl fühlten später fragte die mich auch ob ich was essen wollte brachte mir noch die Karte und meinte das die Gambas heute all you can eat wären und sehr zu empfehlen.Hier würde dann auch nix weiter aufgeschrieben werden.Okay warum nicht also liess ich mir später mal nen Teller Gambas kommen.Irgendwann kam dann später jemand mit nen Teller mit ca 10-12Gambas Schätzungsweise.Die Gambas waren in etwas Sud oben drauf etwas gehackter gegarter Knoblauch zu erkennen und an der Seite ne Zitronnenecke.

Soweit ganz nett.Ich besorgte mir dann noch Servietten.Denn nun hieß es erstmal puhlen.Die Gambas sind hier dann alle komplett mit Kopf und Schale.Naja okay ist man erstmal was beschäftigt.Soweit schmeckten die auch ganz gut.Kopf abreizen und Schale runter puhlen da bleibt dann natürlich nicht viel über also gleich nochmal einen zweiten Teller Gambas geordert.Später quatschte ich nochmal ein wenig mit der blonden die ich dann auch fragte ob denn noch weitere Damen kommen.Sie meinte ja die Abendschicht würde nachher eintreffen.

Sie wies mich dann nochmal auf ne Dame hin die wohl auch Deutsch sprechen sollte.Aber auf mich auch ehr gelangweilt und unmotiviert wirkte.Die Dame hatte ich später auch gar nicht mehr gesehen.Anwesend waren sonst anfangs fünf Gäste von denen wohl auch keiner Deutscher war.Mit zwei südländischen Geschäftleuten aus Holland hatte ich mich dann später auch mal kurz unterhalten.Ein paar Mädels saßen auch daneben.Einer der beiden Geschäftsmänner sprach etwas deutsch der Kollege ehr Englisch.Der Mann hatte sich auch etwas gewundert hier in Deutschland mich als einzigsten Deutschen hier zutreffen neben ein paar Damen die wohl alle kein Deutsch sprachen aber in Deutschland Geld verdienen und arbeiten wollen.

Später gingen wohl zwei Damen nach Hause und zwei neue kamen.In Sachen Optik und Kommunikationsbereitschafft tat sich da nicht viel.Eine viel mir später mal auf die zwar kein Deutsch sprach aber sich hier auch mal nett mit einem Gast unterhielt und auch mal dabei lächelte.Kami oder Kamin oder so hieß die Dame und war dann später längere Zeit mit einen der Geschäftmänner verschwunden.

Die wollte ich dann eigendlich auch später gern mal buchen aber die hatte ich dann auch nach dem Zimmer mit dem Geschäftmann ewig nicht mehr wieder gesehen.Mir gefiel schon das die doch ehr mal etwas Kommunikativ wirkte nen natürliches hübsches Gesicht hatte und auch mal lachte oder lächelte.Bei den anderen war da recht wenig von zu sehen.Zwischen durch hab ich mir schon mal gedacht das Thekenpersonal würde mich da allgemein doch viel mehr ansprechen und hier würde man sich schon ehr auf ne Buchung einlassen wenn die Möglichkeit bestünde.

Die Thekendame vorne im großen Barraum stellte mir später noch ne blonde Dame vor die soweit Deutsch sprach.Naja sprechen tat die Dame Alissia oder so war ihr Name zwar Deutsch.Aber ne große Kommunikation hat auch hier nicht statt gefunden.Ausser hallo ich bin der ... ich bin die Alissia sie sagte noch das sie aus Rumänien kommt und dann kam auch schon sollen wir auf's Zimmer gehen.Ich dachte mir okay versuchen kann man es ja mal Kami oder Kamin kam ja auch nicht wieder und nun war es schon so spät das ich mir eh schon nen Taxi nehmen müsse da wollt ich dann wenigstens noch ein Zimmer machen.

Wir sind dann auf Zimmer 5.Alissia hatte wohl heute auch ihren ersten Tag wie ich noch rausbekam.Auf den Zimmer haben wir dann ratlos den Lichtschalter bedient.Aber tat sich erstmal nix.Wir schauten noch wo hier den die Lampe angeht aber irgendwann beschlossen wir dann doch bei sperrlicher Beleuchtung uns auf's Bett zubegeben.Alissia wirkte ziemlich lustlos ein paar zarte Küsschen gab es etwas emotionsloses gegenseitiges streicheln.Dann bearbeitete Alissia meinen kleinen Freund etwas mit der Hand und wollte das ich hier bei sie auch etwas mit der Hand verwöhne.Nun fiel ihr dabei auch ein wie das Licht an ging.

Dann ging das Spiel weiter.Nun kramte Alissia ein paar Feuchttücher raus wischte meinen kleinen Freund damit gründlich ab.Bließ dann mal kurz legte sich dann wieder seitlich neben mich und machte mit der Hand weiter und wollte das ich sie weiter mit der Hand dabei verwöhne.Ich schlug ihr dann die 69ziger vor um etwas Schwung in die Sache zu kriegen.Das lehnte sie aber ab sie hätte das Knie kaputt und könne dies nicht.Später fragte sie dann Ficken zog mir wie ich meinte okay ne Pelle drüber legte sich breitbeinig hin und ich durfte dann einlochen.Naja das ganze war komplett emotioslos Alissia lag nur wie ne Gummipuppe da.Später noch nen Wechsel in die Doggie und irgendwie dabei sogar noch zum Abschuss gekommen.

Alissia dann also raus aus dem Bett mir ein paar Tücher gereicht und zog sich wieder an.Kein kuscheln rein gar nix weiteres.Sorry die Nummer hätt man sich echt schenken können nen Playboy-Magazine und nen Klumpengelantine hätt es da auch getan.

Wir uns dann beide angezogen wieder runter ich dann Alissia ihre Kohle gegeben.Alissia steckte das dann nur ein und verschwand dann auch.Auch hier kein Küsschen rein gar nix.Sorry in jeder billig Bude bieten da die Damen heut zutage wesendlich mehr.(Ob Laufhaus oder Pauschalclub selbst auf dem SS und die verlangen deutlich weniger für so eine Performance.)Sowas ist Sex zum abgewöhnen da kann man sich auch gleich einen wichsen.

Anschliessend bin ich dann erstmal wieder duschen.Hab mir dann noch das ein oder andere Bier geholt und hier und da probiert etwas Konversation zu betreiben.Den Tag über hatte ich mir soweit die Zeit mit Sauna und abkühlen im Pool vertrieben zwischendurch mal was sonnen das kann man hier wirklich gut.Der Laden wie gesagt ist wirklich schick und bietet neben den Damen eigendlich alles was man sich so wünscht.Naja bei den Damen selber sieht das allerdings hier ganz anders aus Lustlos unkommunikativ gelangweilt und die wenigen mit denen man mal ins Gespräch kommen könnte fragen direkt ob man auf's Zimmer will.

Später traf ich draussen auf der Terasse noch auf zwei andere Südländer.Drei Mädels setzten sich dann auch dazu und nun kam jetzt auch zum Feierabend hin mal etwas Kommunikation zu stande.Wir führten dann zusammen soweit noch ne nette Unterhaltung.Evelin Kami oder Kamin und die Dame mit der extrem großen Oberweite und den aufgespritzten Lippen zusammen mit den zwei Südländern.Jetzt fragten die Damen wieder ob ich nicht noch auf's Zimmer will.Ich sagte sorry jetzt will ich auch nicht mehr.

Zum einen hab ich mittlerweile was getrunken zum anderen hab ich den Tag über oft genug mal probiert hier etwas in Kontakt zu kommen.Kamin fragte ob ich schüchtern wäre(You shy).Ich meinte nee und das ich keineswegs schüchtern bin.Aber erzählte ihr dann mal ein paar Beispiele wie da so meine Unterhaltungen hier heute so liefen.Zum Beispiel mit Evelyn man hat sich nur mal eben gegenseitig vorgestellt.Hi ich bin der ... and you? Evelyn you want to the room und viel mehr kam da in der Regel nicht.Wie ich das den Mädels so in unserer Runde auch mal so schonungslos erklärte mußten die auch selber alle schon lachen.

Naja wir quatschten dann noch was ich liess mir dann für später nen Taxi rufen und bin dann nach ein paar weiteren Bieren dann auch gefahren.

Fazit:
So weit ein echt schöner Laden.Das Personal ist hier auch recht nett und freundlich.Aber so in der Woche sind einfach zu wenig Mädels da.Auch in Sachen Kunden scheint hier in der Woche wenig los zu sein.Am Wochenende soll das anders sein da wird hier auch mehr geboten.Da kommt dann wohl auch schon mal ein DJ oder es wird gegrillt.In der Woche ist wohl hier ehr gähnende Leere die Damen wirken lustlos und gelangweilt und bei Damen wie Alissia fragt man sich schon wozu die überhaupt Pay6 anbieten.

Geändert von cuttyframm (26.07.2016 um 23:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #185  
Alt 14.08.2016, 08:45
acafan acafan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2015
Beiträge: 545
Dankeschöns: 11412
Standard Mein neuer Lieblingsclub ??? erster Eindruck Daumen hoch

Gestern bei gutem Wetter in die Villa gefahren , endlich habe auch ich es geschafft in den Urlaub zu starten .
15 Uhr check in ......war schon mal sehr tief beeindruckt vom Parkplatz dem Gelände und dieser wunderschönen Villa die unter blauem Himmel besonders gut zur Geltung kam .
Empfang war sehr herzlich und ich wurde pers. zur Garderobe geführt .
Bademantel und Handtücher sind in dunkel Rot gehalten .
Chipschlüssel für die Spinde , besonders gut gefiel mir , ein extra Fach für Schuhe .
Von der Garderobe gelangt man in den Hauptraum mit Wintergarten . Hell freundlich ,Sitzsofas lang breit helle Beige Töne . Mir hat es sehr gut gefallen .
Angrenzend im hinteren Bereich ist die Sauna ...etwas klein leider ...aber vom Zweck burner .
Theke alles was das Herz begehrt vor allem auch Bier im Eintritt inclusive . es gibt Heineken vom Fass . Die Holländer wird es freuen .

Durch den Hauptraum gelangt man durch einen Flur zum Essensbereich und dem zweiten Hauptraum mit Theke . Ab 22 Uhr legt ein DJ auf ,Musik Clubfeeling , Lichtshow an der Decke , vom feeling mit der Discobeleuchtung und diesen tollen Räumen einer alten Villa ... ein top Ambiente .
Der Außenbereich das Herzstück des Clubs bei gutem Wetter .
Zwei Terrassen gibt es , die eine dient hauptsächlich zum essen , es wird auch auch gegrillt sogar a la carte und ich habe kaum was besseres an Grillgut in einem Club erleben dürfen wie dort .
Zum Essen und Verfahren , es gibt dort für 20 Euro die Möglichkeit a la carte zu Essen oder die ganze Zeit an einem kostenlosen Büffet sich zu bedienen .
Grillgut ist für free !!! Essen ist auf hoher Qualität .

Der Poolbereich und Park : gepflegt und die Liegen sind super gemütlich . Im Park befinden sich auch Freiluftakrobatik Spielplätze . Der Pool hat eine gewisse Größe um macht somit richtig Spaß . War aber der einzige der in kühle Nass ging . Die Sonne wollte dann irgendwie nie richtig Hallo sagen .

Fazit : der Club selbst vom Ambiente und der Verpflegung ganz weit ob !!!

Personal : Dienstleistung auf Freundlichkeit und Service ganz weit oben !!!
Junges Personal .
Service am Gast , gehen rum , fragen nach deinem Wohlbefienden , bringen dir Essen und Getränke an den Tisch . Perfekt .

Sauberkeit des Clubs : yepp check alles goodie .

Zimmer : Holzboden , Betten sind so gemütlich , wau Urlaub hight Class Hotel . Altbau hat halt seinen Charme .

Line up : letzendlich wir man jetzt die Ferien abwarten müssen um wirklich berurteilen zu können was wirklich Sache ist .
Anzahl 25 bis 30 so zu den Abendstunden , es wird sehr viel Deutsch gesprochen . Die Frauen sind so herzlich , man merkt sie fühlen sich wohl in der Villa . Optikbomben waren gestern definitiv vorhanden .
Es wird Hallo gesagt und gelächelt und früher oder später sitzt man zusammen und es entwickeln sich gute Gespräche , aber ohne Zeitdruck ohne nach 5 min . Zimmer und go ....absolutes Gegenteil .

Gästestruktur : habe mich sehr wohl gefühlt , ein kommen und gehen , nie voll und in einer guten Relation zu den Damen .

Gezimmert habe ich mit Melinda Russin , Anfang 30 ...Frau mit einer sanften ruhigen Stimme , der Man darf sich von der ersten Minute an als der Gast ist König fühlen , Wertschätzung ... Echtheit , eine Nähe auf höchstem Niveau .

Zimmer mit ihr war gf6 pur , 100 Prozent , Leidenschaft , Küssen mit einer Nähe was man selten erleben darf .
Klare Empfehlung meinerseits , Anfrage ob sie in der Villa ist macht Sinn .
Gut gebucht , Chance zu buchen immer gegeben ...kein Wunder !!!

Bin so gegen 23 Uhr gefahren .

Gesamtfazit : Preisleistung , Ambiente , Service Gastro and more auf hohen Niveau . Der Club verdient es besucht zu werden .
Man wird gespannt sein für die Zukunft , da wird was passieren .
Ich stelle mir schon Sommernächte vor , da wird die Villa leben sie wird der neue Hotspot sein .

Geändert von acafan (15.08.2016 um 04:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #186  
Alt 18.08.2016, 16:23
ndhkig ndhkig ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 112
Dankeschöns: 4895
Standard Sommerlicher Outdoorsex im Schatten der Villa Vertigo

Mit meiner E-Zigarette und einem Latte Macchiato in eine der Couchen auf der Terrasse gefläzt, hatte ich praktisch alle Ladies gleichzeitig im Blick. Es waren zwölf an der Zahl an einem Wochentag um 18.00 Uhr.

Die Nachmittagssonne warf ihr leicht ins Orange spielende Licht auf Dessous, Schenkel, Möpse, Gesäße und Antlitze. Keine Granaten, aber auch keine aus der Geisterbahn. Irgendwie schon ein insgesamt angenehmer Anblick, zumal vor der herrschaftlichen Kulisse des gepflegten Anwesens und des parkähnlichen Gartens.

Ich versuchte, geil zu werden. Zunächst wollte mir dies aber nicht gelingen.

Eine Hauch von Frustration schien nämlich die Atmosphäre zu prägen. Vermutlich lag es daran, dass nur gut eine Handvoll männliche, in purpurrote Bademäntel bzw. Handtücher gewandete Gäste anwesend waren, die sich zudem allesamt chillenderweise, zum Teil miteinander ins Gespräch vertieft, auf den Liegen im Gras und um den Pool verteilten. Dies trübte die Laune der weiblichen Gäste. Ein lauer Job ist nicht das, was eine selbständige Unternehmerin ersehnt. Sie will Aufträge, und daran mangelte es offenbar.

Auch ich machte zugegebenermaßen keine Anstalten, die Umsätze der anwesenden Eine-Frau-Unternehmen anzukurbeln. Vielmehr ließ ich mich von der trägen Stimmung anstecken, während meine Augen jedoch immer mal wieder auf Wanderschaft gingen auf der Suche nach Inspiration.

Hm, vielleicht die Afrikanerin, drinnen an der Bar. Recht attraktiv. Ich orderte einen neuen Latte und stellte mich dabei neben sie. Sie sprach mich planmäßig an, und zwar exakt auf folgende Weise: "Zimmer, ficken, schön blasen?" Dann züngelte sie ein bisschen mit halb geöffnetem Mund herum. Puh! Voll oldschool. Wie geil muss man sein, damit sowas funktioniert? "Och nöö, lieber nicht", antwortete ich, gleichermaßen um Ehrlichkeit wie um Höflichkeit bemüht.


Als nächstes erblickte ich eine erfahren wirkende Dame mit auffällig grünen Augen. Ich beschloss, auch mal einen auf oldschool zu machen.

"Na, Süße, wie wär's denn mit uns zwei?", grinste ich anzüglich, während ich meine Hand in Richtung ihrer Titten dirigierte.

Sie schlug energisch meinen Arm zur Seite und grollte: "Nur über meine Leiche!"

Erst da erkannte ich sie trotz ihrer Verkleidung.

"Oh, was machst Du denn hier, Losf..."

"Schnauze!", unterbrach sie mich. "Ich bin inkognito hier."

"Ah... Szene beobachten, Kandidaten checken, Berichte überprüfen und so?", flüsterte ich in verschwörerischem Tonfall.

"Quatsch, du Niete! Ich hatte bloß mal Bock auf einen Kaffee in standesgemäßer Umgebung. Wo mich keiner blöde anlabert."

"Ach so. Na, dann bist du hier wohl richtig. Ziemlich ruhig, was? Ist denn der Kaffee gut?"

"Gut und gratis. Freier Kaffee - einfach optimal!"

"Soll das der neue Werbeslogan für die Frühstücksfraktion sein?"

"Du nervst. Halt's Maul und such dir was zum Spielen. Bericht nicht vergessen!"

Sprach's und verschwand.



Auf den Schreck hin musste ich zunächst mal relaxen. Ich drapierte mich auf eine der Liegen am Pool und genoss die letzten Sonnenstrahlen.

Nach einiger Zeit signalisierte mir eine der Ladies von der Terrasse aus gestisch die Frage, ob sie mir Gesellschaft leisten solle. Da ich zuvor schon ein paar unverbindliche Worte mit ihr auf Katalanisch gewechselt hatte, wusste ich, dass sie aus Barcelona kam und Carla hieß. Sie hatte sympathisch gewirkt.

"Tja, ich bin noch ein bisschen unentschlossen, aber wenn ich hier die ganze Zeit nur 'rumchille wird das auch nicht besser, und eigentlich bin ich ja schon zum Ficken hierher gekommen, kurzum, versuchen können wir ja mal ob's passt - also warum nicht?", signalisierte ich daher mit einer knappen Geste zurück.

Sie kam herunter und nahm neben mir Platz. Wir unterhielten uns eine halbe Stunde lang zunehmend angeregt. Außer Katalan spricht sie auch einigermaßen gut Englisch, was ein Gespräch mit erfreulicher Themenvielfalt ermöglichte. Mein Sympathiegefühl nahm zu.

Sie ist etwa Ende 20, dunkelblond, 1,60 m groß, passt wohl in Konfektionsgröße 36, ohne die Luft allzu sehr anhalten zu müssen, und verlangt im Miederwarengeschäft vermutlich einen Büstenhalter in Größe 70B für ihre straffen Möpse. Hübsches Gesicht mit freundlichen, braunen Augen, warmes Lächeln.

Jetzt wurde ich doch allmählich geil, wie sie sich mit ihrer nackten, sanft gebräunten Haut an mich schmiegte. Erste zarte Küsse wurden ausgetauscht, gefühlvoll, wie ich das mag.

Okay, Zimmer? Zu warm, meinte sie. Lieber Zelt. Sie deutete auf eines der fünf oder sechs Betten am Rande des Rasens, die unter Stoffpavillons standen. Die seien erst vor kurzem aufgestellt worden und genau das Richtige im Sommer.

Sie machte sich noch frisch, dann schlenderten wir händchenhaltend durch den Park. Die Stoffbahnen des Pavillons ließen sich auseinanderziehen, so dass ein sichtschützendes, aber dennoch luftiges Zelt um das Bett herum entstand.

Die folgende Stunde erfüllte alle Erwartungen, die das vorausgegangene Gespräch geweckt hatte, und noch einiges mehr. Innige Küsse, eine feuchte Schlittenfahrt, diverse gegenseitige Oralitäten, gummiertes Vögeln mit viel Nähe sowie ein zärtliches Weiterkuscheln nach dem Höhepunkt. Entspannter Girlfriendsex par excellence, ohne Hektik und Getue. 100 EUR plus Tipp für gut 60 Minuten.

Nach dem Duschen trafen wir uns auf der Terrasse vor dem Restaurantbereich. Carla leistete mir Gesellschaft, bis mein frisch zubereitetes Essen gebracht wurde, das ich bei dem freundlichen Ober bestellt hatte. Dann gab sie mir noch einen Kuss und ging wieder malochen. Später habe ich sie leider nicht mehr gesehen.

Im regulären Eintrittspreis von 60 EUR enthalten sind Gerichte von der Speisekarte im Gegenwert von 20 EUR. Ich hatte das Steak mit Pommes und Gemüse, welches vorzüglich mundete, dazu ein Pils vom Faß und hinterher einen Nachtisch. Wer davon nicht satt wird, kann sich ohne zusätzliche Kosten am Buffet bedienen. Alles wie im Schwesterclub Magnum.

Mittlerweile war die Dämmerung hereingebrochen. Im Garten schufen zahlreiche beleuchtete Kugeln eine stimmungsvolles Bild. Inzwischen waren etwa fünfzehn weitere männliche Gäste erschienen, so dass die Damen nun besser beschäftigt waren, was insgesamt die Stimmung spürbar hob. Die Zelte wurden auch nach Sonnenuntergang noch gerne genutzt, da die Temperaturen dies erlaubten. Gelegentliche Sexgeräusche erfüllten die Abendluft.

Die eine oder andere Lady hätte mich nun durchaus noch interessiert, zumal zu vorgerückter Stunde die meisten ihr Lächeln wiedergefunden hatten. Aber ich hatte andere Pläne.

Beim Abschied ließ ich mir nämlich an der Rezeption ein Armband umlegen, das mich zum kostenfreien Eintritt im Magnum berechtigte. Ein Angebot, das ich nicht abschlagen konnte, zumal mein Heimweg quasi direkt an diesem Club vorbei führte.

Die Villa Vertigo verließ ich in dem Gefühl, ein wunderschönes Etablissement mit exklusivem Ambiente und überaus freundlichem, aufmerksamem Personal besucht zu haben, dem es allerdings derzeit, zumindest unter der Woche, noch sowohl an weiblichen als auch an männlichen Besuchern mangelt. Bin aber angesichts der vielen Pluspunkte des Clubs zuversichtlich, dass sich das bessert, und werde bei Gelegenheit wieder mein Teil dazu beitragen.

Und was die Hauptsache angeht - schlechter gezeltet als mit Carla habe ich ganz sicher schon!
Mit Zitat antworten
  #187  
Alt 18.08.2016, 16:38
Benutzerbild von aachen61
aachen61 aachen61 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 1.010
Dankeschöns: 7302
Blinzeln Unerwartetes Treffen mit einer TOP-DL

Im Juli zog es mich mal in die VV; Sonnenschein war angekündigt und so machte ich mittags auf den Weg Richtung Grefrath.
Als ich dann in Grefrath eintraf, hatte sich das mit dem Sonnenschein zum größten Teil erledigt! Es fielen sogar ein paar Tröpfchen.
Nach dem Einchecken und clubfein-Machen, begab ich mich auf eine kleine Erkundungstour. Es war noch sehr ruhig, so eine Handvoll DL waren schon da, aber auch nicht viel mehr Eisbären. Erst mal einen Cappuchino bestellt und das Frühstücksbuffet in Augenschein genommen. Bis auf Wurst war alles da, was man zu einem Frühstüch braucht.
Ich gönnte mir ein Croissant mit Marmelade und etwas frisches Obst ( Melone, Ananas,...) Echt lecker.
Dann kam doch noch die Sonne zum Vorschein und ich legte mich auf eine der Liegen am Pool. Relaxen war erst einmal angesagt.
Am Nachmittag wurde dann der Grill angeworfen und dort wurde dann auch Gemüse gegrillt, neben diversen Würstchen und Fleischsorten.
Gegen 16 Uhr gönnte ich mir auch etwas vom Grill, viel gegrilltes Gemüse und ein Stück Putenfleisch.
Es waren jetzt zwar deutlich mehr DL anwesend, aber so richtig war meines Vaters Sohn noch nicht!
Ich saß auf der Terrasse der alten Villa mit Blickrichtung Anbau und unterhielt mich mit einem anderen Gast.
Da betrat ein großgewachsene DL mit knallgelben Highheels die andere Terrasse.
Diese -DL kennst Du doch!
Sie erkannte mich auch, winkte mir kurz zu, war dann aber auch schon wieder verschwunden!
Es war Madeleine, mit der ich im Sixsens vor ein paar Monaten schon beste Erfahrungen gemacht hatte!
Meine Entscheidung war gefallen. Sie oder keine!
Doch jetzt wurde meine Geduld auf eine harte Probe gestellt.
Nach 2 Stunden des vergeblichen Wartens schlenderte ich mal Richtung Empfang um nachzufragen, ob die Holde noch auf dem Zimer sei.
Meine Frage wurde leider bejaht.
Zu dieser Zeit schätze ich , dass etwa 25 - 30 DL anwesend waren, aber ich übte mich weiter in Geduld, teste mal die sehr heiße Sauna und genoß dann auch noch von der anderen Terrasse am Anbau die untergehende Sonne.
Von Madeleine leider immer noch keine Spur.
Dann entschied ich mich für ein vorzügliches a la carte-Essen, Gambas und als Nachtisch Tiramisu!
Mittlerweile machte ein DJ Musik in der ealtehrwürdigen Villa und endlich, nach knapp 6 Stunden des Wartens, erschien Madeleine wieder auf der Bildfläche, begrüßte mich und mußte nun erst mal etwas essen.
Mittlerweile war es gegen 22:45 und meinen Plan B, eventuell noch ins Magnum zu fahren, legte ich nun endgültig ad acta.
Zunächst einmal aß sie noch etwas und dabei unterhielten wir uns angeregt.
Schließlich zogen wir uns für eine Stunde in eines der riesigen Zimmer in der 1. Etage der Villa zurück. Ihr -Service war genauso wie ich ihn aus dem Sixsens kannte.
GF6 der Extraklasse!
Wir duschten noch gemeisam im zimmereigenen Badezimmer, gingen dann hinunter und in der Umkleide überreichte ich ihr ziemlich platt das Honrar.
Die Frau schafft einen und macht auch süchtig. Gut, dass der Weg in die VV für mich relativ weit ist!
Danach setzten wir uns noch gemeisam zu einem Getränk auf die Terrasse, bevor sie sich dann nach etwa einer halben Stunde verabschiedete.
Mittlerweile war es gegen 1 Uhr und ich ging nochmals kurz in die Sauna, bevor ich etwa eine Stunde später die VV entsaftet und zufrieden verließ.
__________________
Wer unten liegt, hat nicht immer verloren!
Mit Zitat antworten
  #188  
Alt 21.08.2016, 17:30
Benutzerbild von Hurensohn007
Hurensohn007 Hurensohn007 ist offline
My World
 
Registriert seit: 07.05.2015
Beiträge: 67
Dankeschöns: 6001
Blinzeln ...Nachtest Villa Vertigo

...wie schon hier Ende Juni beschrieben http://www.freiercafe.org/showpost.p...&postcount=183 wollte ich die Villa an einem Wochenende nochmal testen. Meine Absicht war somit gestern die gleiche, nämlich Sonnen, futtern und ficken Zu dem war ich für den späten Nachmittag mit einem netten FK verabredet, der die Möglichkeit nutzte, für einmal löhnen, das Magnum und dann später die VV for free zu besuchen

Bin also gestern so gegen 16:30h eingetroffen und konnte feststellen, dass zu meinem letzten Besuch innerhalb der Woche, schon mehr "Leben" in der Bude war. Zu dieser Zeit waren so ca. 15-20 DL und in Etwa die gleiche Anzahl an Mitbewerber vor Ort. Allesamt nutzten das schöne Wetter, um dieses einmalige Ambiente der VV Outdoor zu genießen Stündchen später schlug schon mein Kollega auf und wir setzten uns auf der Sonnenterrasse zu zwei DL`s und kamen so in einem schönen PST Zu meiner Linken saß Selma, 25J., KF34 Knackarsch, Deutsch/Türkin, echte Frohnatur und mit ihren langen schwarzen Haaren ein echter Hingucker. Vorleben, keine Ahnung, hab auch nicht gefragt. Wir haben bestimmt so ne Stunde mit neckischen Worte und Streicheleinheiten verbracht.

Da sie es verstand, die Spannung hochzuhalten wollte ich Sie nunmehr auf dem Zimmer haben, da mein Lümmel auch schon Absichten zeigte. Also, ab auf Zimmäää Während des freimachen nannte sie noch kurz was sie nicht macht. Also Schatzi, mache kein Anal und keine Finger in Muschi Okay, dachte ich mir, hatte ich ja auch nicht vor. Wie schon gesagt, Ihre Frohnatur hat mir auch auf dem Zimmer gefallen, ZK und echte Nähe waren vorhanden. Auch ihr war immer anzumerken, dass es ihr wichtig ist, dass ich mich wohlfühle. Auch beim konnte ich mich fallen lassen, musste sogar zwischendurch ein wenig die Bremse anziehen, da ich ja noch wollte. Der Anblick dieses Teenybodys im Doggystyle gab mir den Rest. Ich hab fertisch! Insgesamt betrachtet war es eine schöne Zeit mit Selma und habe somit gerne 100460 überreicht. Zum großen AST kam es nicht mehr, da nun futtern angesagt war. Auch hier kann ich mich nur wiederholen, alles Premium!!!

Mittlerweile hatte sich die Villa weiter gefüllt, wobei zu keiner Zeit irgend ein Gedrängel auf kam. Auch vom Line Up passte es meiner Meinung nach.
Zur Geisterstunde hab ich dann die Biege gemacht und konnte auf einen schönen Aufenthalt mit Sonnen, futtern und ficken zurück schauen.

An dieser Stelle auch vielen Dank an alle Servicekräfte, die wirklich zum Wohle der Gäste beitragen. Thx u und
__________________
...nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle!
Mit Zitat antworten
  #189  
Alt 23.08.2016, 02:24
Benutzerbild von Winnetou Kowalski
Winnetou Kowalski Winnetou Kowalski ist offline
Tippen ist bääh ... aber
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Mitten in'n Pott
Beiträge: 1.759
Dankeschöns: 27088
Standard Villa Vertigo: Toller Club

Villa Vertigo: Toller Club






Vorwort:
Bevor mir das Wichtigste untergeht im folgenden Geseiere:

Die Villa Vertigo ist der "schönste und erhabendste" Club,
den ich je betreten habe.

(Einschränkung - ich bin noch nie weiter als 80 Km von Bochum zum Ficken gefahren.)



Als ich ankam, war ich beeindruckt - schon vom äußeren Eindruck des Anwesens.
Fantastisch.
Dann Ableitung auf die Parkplätze.
Wenn man allerdings durch das eigentliche - einem zustehende - "Haupttor" rein möchte, wird man zum Lieferanten-Eingang weiter geleitet.

Trotzdem bleibt das erhabene Gefühl konstant, dass hinter dem Einlass der Herold und Butler steht, 3 mal mit seinem weißen Stab aufschlägt und laut, jedoch mit nasaler Stimme, verkündet:

"Eure Majestät,
Allerdurchlauchtigste,
Ladies und Lords,

es begehret nun Einlass,
der berühmte und berüchtigte
Winnetou von Kowalski
the Earl of Whirl


um Euch seine Aufwartung zu machen,
zu sonnen, zu speisen und Eure Weiber
hemmungslos durchzuficken."





Auch hier möchte ich mal eine Bitte an die FK richten:
Schreibt doch zukünftig mal wieder öfter die Eintritts- und Mädel-Kurse/Preise mit in Eure Berichte.
Das wird in letzter Zeit immer häufiger (von einigen) vernachlässigt ... und man klickt sich 'nen Wolf, um das in Erfahrung zu bringen. Es schadet auch nicht, wenn es in JEDEM Bericht bei JEDEM Girl steht (mit der entsprechenden Zeiteinheit/Gesamtzeit - und evtl. Aufpreisen.)






Lineup:
Girls: 14 Uhr: ca. 6
Gäste:14 Uhr:ca. 8

Girls: 22 Uhr: ca. 12
Gäste:22 Uhr:ca. 15

Eintritt: 60 €
Täglich 11:00 - 5:00 Uhr
Fr+ Sa 11:00 - 7:00 Uhr

Die Girls rechnen pro 1/2 Stunde 50 Euronen ab.
Natürlich zusätzlich Sonderwünsche





Mädels:
Es sind zwar leider sehr wenige Girls dort (Freitagnachmittag und - abends) außerdem sind die Anwesenden nicht so mein Fahndungs-Raster (junge, lüsterne und verwegene Micro-Ärsche), eher so etwas für richtige Kerle mit großen Händen. ...
aber eins haben alle gemeinsam dort:
Sehr zuvorkommendes, freundliches - ja, flirtendes Gebaren, strahlendes Lächeln zu den Gästen, ohne jegliches plumpes Baggern, ohne jedweden Zimmer-Druck.
Das ging so weit, dass ich mich teilweise mit Entschuldigung und schlechtem Gewissen woanders hinsetzte, weil ich die Mädels nicht blockieren wollte - eben, weil sie außerhalb meines Buchungs-Rasters waren.
Trotzdem nett, größtenteils gutaussehend ... aber eben zu viel Frau für mich. Wobei, im Urlaub - auf freier Wildbahn - hätte ich nach den Gesprächen einige mitgenommen. Aber eben nicht im Club, weil ich ja ein anspruchsvolles Arschloch bin.

Übrigens habe ich nicht einen einzigen Zimmeranbahnungs-Versuch mitbekommen in der Art: "Ich Maria. Zimmä?" ... oder: "Fickä?"
Da es kein FKK-Club ist und sich auch keine klaffenden Mösen aufdrängen, kann man relativ lange gelassen bleiben.
Alles sehr gediegen - eben dem Ambiente entsprechend.

Apropos Ambiente:
Hervorragendes Essen, zusätzliches Grillen (ich meine ab 15:00 Uhr), freundlichste Bedienung - bis an die Tische und Liegen.
Ficken auch im Schlosspark ... ääh .. Villenpark.
Schon das Frühstück: Rührei, Spiegelei, Ananas, Melone, diverse kleine Salate, Bröchen, Brot.



Es war schon ein Erlebnis, mit welcher vollendeter Grandezza und Freundlichkeit, sich für das Gestatten des Aufnehmens der Bestellung bedankt wurde.
OMG, wie dieser Mann mit seinen Händen gestikulieren kann. Oder hat der Sack mit mir geflirtet? Nee, er war einfach freundlich.
Lehrgang:
http://www.spiegel.de/spiegel/spiege...d-9259630.html


Angebot:
2 Clubs - ein Preis

Man hat mir - gleich bei der Ankunft - angeboten, anschließend noch "für Umme", also "für Lau" das Magnum zu besuchen. Diese Aktion läuft wohl gerade.

Ein Bekannter, den ich zufällig dort traf (wo die sich überall rumtreiben ), hatte das schon fest eingeplant.

Ich hatte das auch - aufgrund der wenigen Mädels - überlegt. Habe dann aber ausgeharrt um zu sehen, was noch kommt, bis 23:45 Uhr und hatte dann keinen Bock mehr (im Gegensatz zu früher) und wegen des bereits abgebauten Überdrucks, durch die Gegend zu stochen.

Das mit dem Über-Druck-Abbau kam so:



Kein echter verwegener Micro-Arsch (aber gefährlich nahe dran und tolles Weib)
Name: Sandra
Alter: ca. 21 Jahre (?)
Herkunft: Rumänien
Größe:
ca. 1,68 m, schlank, Knackarsch, sehr hellhäutig
Haare: Lange, gefärbte, weißblonde (Pferdeschwanz nach oben) Extensions?
Cups: A, knackig,
Intimrasur: Blank, sauber, gepflegt
ZK: ja, innig (aber vorher geklärt)
Nähe: natürliches, nettes Mädel. Geht mit Freude ins Eingemachte.
Lecken: Ja, echte Aufputz-Muschi, große vorstehende Schamlippen
FO: variabel, gut
EL: ja, mit einsauen und Blickkontakt
Ficken -mit: eng, geil
Sprache: englisch, kein deutsch (+rum)
Wiederholungsgefahr: 90 %
Dauer, Kosten: 28 Min - 50 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)




So gegen 19:00 Uhr wird es dann etwas voller: noch einige aus dem Wohnwagenland, Belgionien, dem Morgenland (ganz schön weit, Osmanien, Orient, wohl Direktflug. ) Ruck Zuck, Wasserpfeifen und Vodka-Flaschen mit Eis geordert. Alles nette Jungs.
Als ich draußen noch meine Lager-Feuer aus dem Magnum erkannte, an denen ich meinen Marterpfahl vorheizen konnte (das Wetter war ja enttäuschender Weise und nicht absehbar ab 16:00 Uhr auch nicht das Beste)


war es für mich dort gut auszuhalten.


Kurz vor Mitternacht machte ich mich dann auf den Nachhauseweg - unter strikter Beachtung jeglicher Verkehrsregeln (nachdem man mir wieder unschöne Wegelagerer-Fotos vom Great-Palace-Weg gesandt hat), die zwar nicht die Fleppe (knapp), aber Punkte kosten.



Ach so: Beim Einstellen der Adresse im Navi fiel mir auf, dass ich dort gar keine Bahnstr. 90 eingeben kann. Bei 9 ist Schluss. Muss wohl ein Update machen. Aber den Club gibt es ja schon länger.
Hat das schon mal jemand gehabt.

Als ich dann vor der 9 stand, war da so etwas wie eine Wurstfabrik. Eine entgegenkommende Taxe hielt ich an und fragte freundlich:" Ich will ficken, lieber Osmane, bin hier aber wohl falsch."
Er grinste: "Ja Kollega, guckst Du nach hinten, fährst Du nach hinten, bis über Ampel, da ficken."

Also ist auch die außerclubbische Betreuung dort in dem Kaff, dessen Name ich schon wieder vergessen habe ... sagen wir mal höflicher: Dort im schönen, grünen Hinterland (und man kann wirklich - zumindest bei schönem Wetter - gut durchfahren, als wenn man einen Ausflug macht) brauchbar bis exzellent.



ICH mache bestimmt noch mal einen Fick-Ausflug dorthin: Es lohnt.
Allerdings warte ich noch ein paar Berichte ab, bis die Mädels-Urlaubszeit vorbei ist (vor allem die der Mikro-Ärsche)

Hugh


.
__________________
Gruß
Winnetou Kowalski

Lieber breitbeinig als engstirnig

Mit einem Klick auf die Waage (rechts oben in JEDEM Beitrag) kann man sich bedanken - Versuch's mal.

Geändert von Winnetou Kowalski (23.08.2016 um 02:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #190  
Alt 07.09.2016, 14:45
Benutzerbild von Zalando
Zalando Zalando ist gerade online
HOF Gewinner September
 
Registriert seit: 14.12.2009
Ort: am Fuß oder im Schrank
Beiträge: 758
Dankeschöns: 18030
Standard Wenn eine Top Location den roten Teppich ausrollt. ...

....aber die Damen die Einladung nicht annehmen!

So in etwas habe ich es im Nachgang empfunden nach einer Abstinenz von knapp 8 Jahren in der Villa.

Angefangen über den Garten vor der Villa, dem sauberen Pool (Grüße an das GP&#128514, über den Empfang bis hin zum Service "Bier an den Pool" alles vorbildlich.

Selbst 8 Jahre nach der Eröffnung keine Anzeichen von Verfall oder Abnutzung (Grüße nach Velbert&#128514 ist die Villa neben dem Ying Yang sicher die Top Location in NRW und wenn (gerade erst gesehen man bedenkt, dass man zu zweit dort für 60€, siehe Anbieternews) hinein kommt, sieht man das der Laden alles tut für dir Gäste und somit eigentlich für die Girls, leider ist dies wohl eine Einbahnstraße? !?

Nun sitze ich also stundenlang am Pool und telefoniere diskret via Headset und es wird gegrinst und gelacht, aber keine DL wagt es auf mich zu zu kommen, obgleich nicht viel los ist - Verhältnis 1 zu 1 auf 15 Gäste gleiche Anzahl Girls, dabei die Hälfte deutsch.

Am liebsten wird zu zweit abgehangen bei den Mädels, 2 mir aus dem GT bekannte Girls, die noch aus der Eröffnungszeit des GT stammen, aber etwas über den Zenit sind.

Irgendwie freue ich mich über den sonnigen Tag, zähle die Flieger über mir und beobachte das spärliche Treiben - Libido kommt aber nicht auf.

Weil ich nach dem hervorragenden Essen - Speisekarte des Magnum - dann doch noch etwas machen will, geselle ich mich zu einer schlanken deutschen und obgleich Sie vorher kein Zimmer hatte, scheint Sie es eilig mit dem Zimmer zu haben und kaum hat Sie den Schlüssel ist Sie fast auf der Flucht vor mir und schnell 3m enteilt.
Ich wusste also was mir vorschwebt, dann ein dunkles Zimmer, dann dort erst Ihr Frischmachen und dann kommt auch noch das obligatorische "Entspann Dich"....ich lache nur noch und weiß das wird nix.

Wie Sie bei der Stimmung noch denken kann, ich würde einen hoch kriegen und wenn es nicht noch fehlte, so bedurfte es auch noch des Verweises auf Business und nicht Privatsex - sorry, wenn wir alle so leidenschaftslos im Beruf wären, würde es nicht lange gut gehen.

Nun nach 20 min breche ich ab und dann laufe ich halt mal 3m vor und von Panik gepackt Sie mir sogar in die Umkleide hinterher

Ab 22 Uhr ist die Villa fast leergefegt - Schade, bei dieser Sommernacht - irgendwie packt mich das Mitgefühl für das Engagement der Betreiber und die Hilflosigkeit dann gute Girls dort hin zu bekommen

Die Villa verdient das Prädikat "Premium" mehr als andere Clubs und mein schlechtes Erlebnis muss auch nicht stellvertretend sein und so werde ich nun alsbald auch die Villa wieder aufsuchen - jemand Lust morgen bei der 2 für 1 Aktion??????

....dann her mit der PN und ansonsten gerne wieder, aber ich muss mir halt mal angewöhnen Servicestandarts individuell vorher zu erfragen
__________________
__________________________________________
Mach keinen Schuh draus und zieh Dir nicht jeden an
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
grefrath, saunaclub, vertigo, villa, villa vertigo

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Villa Vertigo im TV Uncle Coffee Offtopic 5 05.11.2009 08:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:27 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de