freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #111  
Alt 02.07.2010, 09:25
Benutzerbild von Legio
Legio Legio ist offline
Clubber
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Fickmühlen
Beiträge: 991
Dankeschöns: 6251
Standard Mittagspause im DV

Abfahrt A59, rechts oder links, Imbiss oder Buffet ...
Zweiraumwohnung, da drehe ich das Autoradio doch gleich mal ein paar Stufen höher:

36 grad
und es wird noch heißer
mach den beat nie wieder leiser
36 grad
kein ventilator
das leben kommt mir gar nicht hart vor
36 grad

hier jungs da girls
weiter weiter weiter
gebt alles und mehr als ihr könnt […]


Ab durch Benrath, Buffet mit Option auf Vor- oder wahlweise Nachspeise zum Happy-Hour-Preis von 25 Euro, scheint die einzige Alternative, um wieder klar gucken zu können.

Ankunft 11.30, ich bin der sechste Gast.

Immer wieder praktisch beim Umziehen, dass die Schlüssel in der Reihenfolge der Ankunft des Eintreffens vergeben werden, auch wenn die Schrankpflege im Nachhinein einfacher sein sollte.
Der erste Gast bekommt also tatsächlich auch Schlüssel Nummer 1.

Mädelstechnisch ist es noch ruhig, mehr als acht sind um diese Zeit noch nicht dort, beständig trudeln aber weitere ein.

Dach und Seitenwände des Wintergartens sind abgebaut, schattige Plätze Mangelware.


*** Veronika im Tropentest ***

An der Bar sitzt Veronika mit der Sekretärinnenbrille, die mir schon öfters aufgefallen war, von mir aber noch nicht gebucht wurde.

Das Gespräch läuft schleppend an, was ich aufgrund der Vorberichte normal empfand. Außerdem wollte auch ich nicht den gesamten Tag dort verbringen, so dass ich recht schnell den Schlüssel orderte.

Zimmer 5 war nicht kühl aber gerade noch erträglich.

Auf dem Zimmer dann viele Küsse, jedoch nur zögerlich auf den Mund.
Dann schneller Übergang zu einem sehr stattlichen Gebläse, dass mir die Überlegung nahe legte, die Option auf den 15 Minuten Tarif zu ziehen. Dazu war das aber zu gut.

Irgendwann mal eine Auszeit erbeten und sie selber erkundet.
Beim Lecken kein Gestöhne, sondern schneller Atem und recht bald heftige Zucken.
OK., Baby alles klar. Mehr arbeiten bei dem Wetter als notwendig muss ja für uns beide nicht sein.
Immerhin gab‘s nun auch mal ne schöne Geschmacksprobe ihrer Zunge.

Also sie wieder machen lassen: geiles tiefes Gebläse bis der Zeitpunkt zur Gummierung kam.
Und trotz der Hitze wird sie nun sportlich und zeigt, was ihr muskulöser Körper kann.
Breitbeinig hockt sie sich über mich und weg ist mein Hubzylinder auf Nullpassung.
Selbst da hat sie also trainierte Muskeln, die sie zum Einsatz bringt.
Auch wenn der finale Abschuss jetzt nicht mehr soo lange dauerte, so viele Kniebeugen in der Stellung und auf weichem Untergrund hätte ich garantiert nicht geschafft.

Netter Ast und Rückkehr zur Zeitnahme. Die Zielankunft wird ordnungsgemäß notiert.
Es entsteht eine Schweigeminute mit innigem Blick auf die Karte bis die Kampfrichterin verkündet: 40 Minuten!
Verblüffung bei Veronika und mir und dann das revidierte, amtliche Endergebnis: 29 Minuten.


Fazit Veronika:
Küssen: nur zaghaft auf den Mund, später mit geringer Steigerung (ist nicht Teil ihrer Setcard)
Blasen: yes she can, wenn gleich Beachtung der Umgebungsbereiche nur selten erfolgte.
Lecken: sehr schnell von Erfolg gekrönt
Fingern: nicht probiert
Poppen: Da bekommt der Begriff Schließmuskel eine ganz neue Bedeutung. Well done!
AST: deutlich gesprächiger als beim PST
Kosten: 50 Euro für die halbe Stunde
WHF: bei kühleren Temperaturen oder nach Gewinn des Gman-look-a-like-Contests: >75 %



Zeit zur Nahrungsaufnahme.
Während ich so auf mein Kaltgetränk an der Bar warte und mich mit einem Stammgast unterhalte schaue ich so nach rechts und merke, dass ich ertappt wurde.

Der Snack bestand dann aus der letzten Bockwurst mit Brötchen, mehr gab das Buffet zu diesem Zeitpunkt nicht her.

Der Checker lässt auch nix anbrennen und frischt schnell eine alte Bekanntschaft auf.

Ich erkläre meine Mittagspause für erfolgreich beendet und drifte kurzfristig zurück in den Arbeitsalltag, da war ja nach für später eine Verabredung im LR ...
__________________

♀: I blame Disney for my high expectation on boys :/
♂: I blame internet porn for my high expectation on girls
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 05.07.2010, 17:48
Benutzerbild von raremedium
raremedium raremedium ist offline
LUSTHANSA
 
Registriert seit: 18.12.2009
Beiträge: 336
Dankeschöns: 3280
Standard Mieneräumdienst im Dolce Vita

Als ehrenamtlicher Mitarbeiter des düsseldorfer Mienenräumdienstes stand ich vor einer großen Aufgabe. In den frühen Morgenstunden bekam ich den Anruf, dass Muränen das DV vermient hätten. Als ich gegen 13:30 dann in die Briedestraße aufschlug, war das Line up nicht sonderlich gut.

Aber erstmal habe ich mir die Location angeschaut, da es mein Erstbesuch war. In Berichten ist dieses ja schon hinreichend geschehen, daher verzichte ich eine eingehende Beschreibung. Vielleicht nur soviel: alles genau so stylish, wie es der Bauhaus-Katalog hergibt, sicherlich der Club mit der besten Wickel- und Wischtechnik an den Wänden, Pluspunkt sind die großen Schränke in der Umkleide. Völlig Banane aber die Zuteilung der Nummern nach Erscheinen. Nicht gerade prickelnd mit 3 anderen FK´s eng an eng zu stehen - erinnert an den Sportunterricht in der 4. Klasse. Aber erstmal geduscht und wieder ab ans Tageslicht. Übrigens, die Mienenschutzkleidung besteht aus dünnem Stoff, für den Sommer geradezu ideal.

Die Terasse und der kleine Außenbereich sind wirklich atemberaubend schön. Leider gingen schon an einigen Sofas die Zimmer-Mienen hoch. Keine Minute Platz genommen, Namen ausgetauscht, schon machte es bäng, und die Miene ging hoch. Pauschalclub-Stimmung kam auf, die RumBu-Fraktion unterstrich mal wieder ihre Vorurteile. Von diesen Mienen musste ich sage und schreibe 4 entschärfen. Zusätzlich noch 2 ich_ mache_ alles_aber_ keine_ ZK-Mienen. Entnervt setzte ich mich dann an den Pool. Leider sind keine Liegen vorhanden, sondern nur Sessel. Zwei überdachte Pavillions stehen vis-a-vis und laden zu relaxen oder einer Nummer ein. Nur leider sind das reine Schattenplätze. Für den Außenbereich gibt es auf jeden Fall knappe 5 Sterne von mir.

Nach einiger Zeit konnte ich Jessica entdecken. Irre geil sah sie aus im roten Kleid, 34er Figürchen und knackbraun. Nach einer intensiven Inspektion auf den Sofa konnte keine Miene festegstellt werden. Also ab ins 1. OG. Zum warmwerden und ersten Druckabbau habe ich mich erstmal nur auf eine Viertelstunde verständig.

Dazu im Einzelnen:
ZK: top
FO: gut
EL: ~wow~ bis zur Rosette geleckt
Sex: missio, doggy, reiter
Augenkontakt: ja
Säuberung: vorbildlich
Illusion: mittel, kein AST
Wiederholung: 100%


Punkt 15 Minuten endete es. Schon in Panik etwas fluchtartig das Zimmer verlassen in der Angst, dass eine halbe Stunde zählen würde. Aber so wars nicht: die 2 Minuten plus wurden nicht gezählt. Interessant wäre es einfach nur wissen, welche Karenzzeiten das DV ansetzt, auch wenn ich den minutengauen Aufschrieb lachhaft finde. So wären die Zimmer einfach relaxter.

Nach einem kurzen Relaxing sah ich Hilary: supersüß und supersexy könnte man sie mit 2 Worten beschreiben. Man könnte aber auch auf die tollen B-Titties, die kein Chirurg so schön hinbekommen hätte, die endlos langen Beine oder die makellosen slavischen Gesichtszüge hinweisen. Leider habe ich bei ihr auf die obligatorische Mienenkontrolle verzichtet. Denn auf dem Zimmer explodierte die fass_mir_nicht_ins_Haar_küss_nicht_zu_doll_mein_Li ppgloss_verschmiert_sonst-machs_bloss_nicht_zu_schnell-will_nicht_schwitzen-Miene. Hier zeigt sich natürlich der große Vorteil der kurzen Taktung. Da wir uns unterhalb der üblichen Saunaclub-Entlohnung befinden, muss ich totzalledem die Nummer gut bewerten. Wo sonst kann man eine so geile Fickschnitte für so kleines Geld durchhämmern?

Dazu im Einzelnen:
ZK: o.k.
FO: sehr schön tief, Mundfick war möglich und geil
EL: ./.
Sex: doggy, missio; Speedsex
Augenkontakt: ja
Säuberung: o.k.
Illusion: mittel, kein AST
Wiederholung: 90%


Nach dieser Nummer habe ich mir erstmal etwas grillen lassen. Soweit eine gute Idee on-demand zu grillen. Bei knapp 30°C ist es natürlich nicht so der Bringer das Grillgut ungekühlt zu lagern. Das Fleich und die Ofenkartoffel waren aber sehr gut, lediglich der Kräuterquark entpuppte sich als fiese Gär-Miene: er hatte schon bessere Zeiten gesehen und war bei der Hitze umgekippt.

Gestärkt drehte ich noch ein paar Runden durch den angenehm erfrischenden Pool und ließ den Tag in der untergehenden Sonne zu Ende gehen.

Fazit: Beim Verlassen stellt sich das Gefühl wie nach einem Tag Urlaub ein. Keine Spur mehr vom anstrengenden Mienenentschärfen... Das DV ist ein relativ kleiner, aber sehr schöner und sauberer Laden. Vermißt habe ich nichts, höchstens ein dutzend Liegen und eine Kühlteke für das Rohbuffet. Grundsätzlich ist das Zeitenmodell recht interessant, die Mädels kann man so gut kennenlernen und antesten. Leider sind viele zu sehr auf das schnelle Zimmer und die kurze Zeit getaktet. Mit 15 Minuten macht man aber grundsätzlich keinen Fehler. In meinen Augen besetzt das Dolce Vita gekonnt die Nische zwischen Saunaclub und Partytreff. Wer nicht unbedingt die große Illusion oder GF6-Extasen sucht, dafür aber 1-2 gepflegte Nümmerchen in einem Sommerclub schieben will, der kann mit gutem Gewissen die Briedestraße ansteuern.
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 05.07.2010, 19:58
zarack zarack ist offline
gesperrt, da gekauft
 
Registriert seit: 04.12.2009
Beiträge: 463
Dankeschöns: 0
Standard

Zitat:
Zitat von raremedium Beitrag anzeigen
fass_mir_nicht_ins_Haar_küss_nicht_zu_doll_mein_Li ppgloss_verschmiert_sonst-machs_bloss_nicht_zu_schnell-will_nicht_schwitzen-Miene.
Illusion: mittel, kein AST
Wiederholung: 90% [/B]
Sag mir mal wie da eine Illusion aufkommt, oder besser von was?

aber Danke für den schönen Bericht ;-)
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 05.07.2010, 23:12
Benutzerbild von Gordon666
Gordon666 Gordon666 ist offline
Agent Triple-Six
 
Registriert seit: 06.09.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 266
Dankeschöns: 2057
Beitrag Gordon auf kleiner Tour, Teil 1

Die Freikarte drohte zu verfallen und so lenkte ich am Samstagabend auf dem Rückweg von einer privaten Verpflichtung meinen Wagen in Richtung Dolce Vita in Düsseldorf. Etwas nach 19 Uhr klingelte ich, wurde eingelassen und man erklärte mir was ich wo finde, schließlich war ich DV-Jungfrau.

Umziehen und unter die Dusche. Einen müffelnden Geruch hab ich nicht war genommen, aber die Tür nach draußen war offen. Eine Clubbeschreibung spare ich mir, gibt es schon zur Genüge.

Oben an der Bar ein einziger Gast, zwei Mädels und ich stellte mich kurz dazu. Eine Autofahrt bei 30 Grad oder mehr macht halt durstig. Unter der Markise tummelte sich so ziemlich alles. Die Fußballfans hatten sich taktisch klug in die erste Reihe vor den Fernseher gesetzt. Einige waren dabei in Mann- oder doch eher Fraudeckung genommen worden. Andere Spielerinnen tummelten sich alleine auf der Auswechselbank.

Mir blieb zu diesem Zeitpunkt nur ein Einzelplatz am Kopfende des sehr wässrigen Spielfeldes übrig. Hier kann man also auch Wasserball spielen. Der Pool hat die normale Club Größe. Der Einzelsitz entpuppte sich jedoch nach ein paar Minuten als Doppelplatz, denn Mira pflanzte Ihren ansehnlichen Körper auf meinen Schoß.

Mira:
-----------------------------------------------------
Alter: 23 - Rumänisch
160 cm groß - 50 kg - Körbchen 75 B
rötlich schimmernde Haare, glatt, Schulterblattlänge
Telefon: Ach nee, ist ja die vom Club
-----------------------------------------------------

Etwas Kleingespräch geführt, einen schmackhaften Kaugummi für mich, einen für Sie, ein paar Tonguekisses, die Frage nach einer Nummer und ich bejahte. Der Tag war schon anstrengend genug gewesen und nun wollte ich ein wenig Spaß. Ihren Vorschlag es auf einer dieser Erholungsplätze draußen zu treiben widersprach ich. Eine Hütte war mir lieber und so holte sie einen Schlüssel. Wir betraten Cabana Numero irgendwas. Wie lang soll es denn sein, war ihre Frage. Wenn ich das immer vorher wüsste. Wenn es gefällt gerne länger, wenn es sehr gefällt vielleicht zu kurz oder extrem lang. Wenn es gar nicht gefällt nicht länger als nötig. Und bei solchen Fragen wahrscheinlich eher kürzer als länger. All dies wollte ich Antworten und schaffte es, dies mit drei kaiserlichen Worten auszudrücken: „Schaun mer mal.“

Die fechten Küsse wurden mit einem male auf dem Zimmer weniger intensiv durchgeführt als noch in unserem Doppelsitz und so hatte ich auch nichts dagegen das Mira recht schnell Ihre Bemühungen in meinen Beckenbereich verlegte. Hier war mir schon klar das dies keine Topnummer werden würde. So brauchte es dann auch etwas mehr Zeit bis die Latte auch wirklich eine stramme Latte wurde. Ein bisschen reiten, etwas Missio, Mist die Konzentration geht flöten, schnell noch was reiten, dann Abbruch. In 30 Minuten würde ich diesmal nicht schaffen zu kommen und eine Verlängerung sollte es auf keinen Fall werden. Meine Uhr hatte ich etwas zu weit entfernt abgelegt (in die Tasche des leichten Bademantels), so dass ich gleich entschied zu gehen. Nicht das doch noch die zweiten 30 Minuten anbrechen. Als wir das Zimmer verließen waren 20 Minuten rum.
Eine Wiederholung wird es WC (wohl caum) geben. Das Packet sah besser als der Inhalt aus. Vielleicht passte es einfach nicht.

Nicht wirklich befriedigt wechselte das Geld den Besitzer und ich wechselte vom Spielfeld auf die Reservebank.


Nach der Dusche gönnte ich mir noch ein Getränk, beobachtete von einer Couch aus die Theke und unterhielt mich noch kurz mit zwei Dienstleisterinnen. Relativ zügig erklärte ich das ich im Moment nicht an einer Verkupplung interessiert sei und war danach recht schnell wieder alleine und konnte meinen Gedankengängen folgen.

Eine für mich Absolut-Must-Have sah ich hier nicht bis mir diese Frau unter die Augen kam. Es war Maria, welche ich von den Bildern eines anderen Clubs her kannte. Ich war zwar auch nicht gewillt mit Ihr meine Zeit zu verbringen da auch sie keine Absolut-Must-Have ist, aber sie erinnerte mich daran noch eine Freikarte (aus einem anderen Forum) von besagtem Club zu besitzen. Auch hier war das Verfallsdatum nahe und so entschied ich mich aufzustoßen und ins Horn zu brechen.

Umkleiden, nett verabschiedet worden, keine Frage nach Zufriedenheit, also auch keine Antwort. Ein Clubaufenthalt um die drei Stunden war mir auch erst einmal passiert.

Da ich durch ganztägliches Grillen gesättigt war, ersparte ich mir die Grillkünste hier zu probieren.

Noch mal hin? Vielleicht, nur nicht in naher Zukunft.

Mein vierrädiger Freund wartete draußen auf mich und wir machten uns sogleich auf den Weg in die Stadt, die kein Ö kennt.

To be continued … here
__________________
Sterbe mit einem Lächeln auf den Lippen und einer Frau an Deiner Seite.
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 06.07.2010, 10:52
Benutzerbild von Heilenhaus
Heilenhaus Heilenhaus ist offline
mal ne perfekte Illusion
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: D-dorf
Beiträge: 540
Dankeschöns: 10785
Standard

Maria - Bulgaria
„tut mir aber traurig“ muß leider eine Stufe runter bewerten obwohl sie (als vorbildlich zu sehen) vor dem Zimmergang geduscht hat und nicht während. 30 Minuten - (ohne weitere Worte)

Das WM Spiel - Afrika
anfangs sehr erwartungsvoll dann resignierend und teilweise ins Wasser gefallen. Im Endspurt aber konzentriert mitgegangen und die Sache zum positiven Ergebnis hin durchgezogen

Emely - Spanien
hat mich ohne wirkliche Hoffnung auf ein Zimmer während dem Spiels auf gut Glück zu sich auf das Sofa gewunken. Unterhaltung eher unmöglich. Mädel du hattest Glück (mit dem Zimmer). Eigentlich kein küssen, FO nur sehr zaghaft und etwas unwillig. Als ich ihr ein Kondom vorschlug lebte sie auf und legte los. Ausreichend bis zeitweise gut. Unterm Strich doch ne gute 15 Minuten Nummer. Was will man mehr erwarten obwohl sie für mich zu dem Zeitpunkt wohl die Ansprechenste, Attraktivste vor Ort war.

Elena - Bulgaria
wow hätte ich nicht gedacht. Anfangs wirke sie wie "skeptisch aber ich braucht das Geld" auf mich. Ich meine mit dem Alter (so über 27) kommt halt meistens auch die sexuelle Ausgewogenheit bei den Frauen. Und das wirke sich sehr positiv auf unser Zimmergang aus. Leider auch erst mal der obligatorische Waschgang erst nachdem wir das Zimmer betreten hatten. Dann kam sie aber ganz nackt ins Zimmer zurück und sprang zu mir auf Bett. Fing sofort an zu küssen, blasen, lecken u.s.w. Der Sex mit ihr war teilweise passiv aber gut bis sehr gut im allgemeinen Befinden. Sie wirkte etwas überrascht weil ich anfing einen Teil meiner -Mädel dich mag ich verwöhn Performance anzuwenden- aber 30 Minuten waren rum, mehr ist nicht.

Ich lasse mir halt nicht gern 100 Euro für ne Stunde vom Laden vorschreiben. 75 reichen in der Regel bei 90% der 1 Std. Zimmer aus. Und wenn ich dann freiwillig mehr gebe für überdurchschnittliche Leistungen der Frauen ist das meine Sache. Finde ich auch viel gerechter der Mädels gegenüber die sich richtig viel Mühe geben.

Das Essen war wieder super - Hut ab. Der Laden hat momentan das beste Preis-Leistungsverhältniß im D-dorfer Raum. Es fehl nur noch ein Jacuzzi zum Relaxen. Na die Abrechnungspraktika könnte auch noch "Normalisiert" werden. Mehr Spielraum zwischen den DL´s und dem Gast. Dann müßte man nicht andauernd auf die Uhr schauen was die Stimmung schon vorab knickt.


Referenzklasse:
Samira (Kolumbien/exGT) sogar obere Referenzlasse / Das WM Spiel /(Süd-Afrika)
Hervorragend:
Asiatin/Aca / Becki (Brasil/exSamya) / Joy (Thai/LR) / Rosa (Spain/exLR) / Sofia (Ung/exGT) /Gabriella (Brasil/ex.GT)
Sehr gut:
Rashida (Polen/LR) / Betti (Ung/exGT) / Dahlia (Spain/exLR) / Rosa (Rum/LR) / Jeanette(Bulg/exLR) / Jeanna(Mold/exLR) / Patrizia(Rom/exLR)
Gut:
Elena (Bul/DV)
Befriedigend:
Mira (Rom/DV) / Maria (Bul/DV) / Emely (Spain/DV)
Ausreichend:
Daysi (Bul/DV)
Mangelhaft:
wie Sand am Meer
Ungenügend:
es sind auch einfach zu viele

Geändert von Heilenhaus (07.07.2010 um 10:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 08.07.2010, 18:41
hierundda hierundda ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2010
Beiträge: 756
Dankeschöns: 57
Daumen runter Kein Fickbericht

Heute habe ich den Gutschein den ich beim letzten mal erhalten habe eingelöst. Es war bullig warm. So kam es, dass ich erstmal früstücken wollte.
Allerdings war das Brötchen war alt. So ein hartes Brötchen habe ich schon lange nciht mehr gehabt, und dass um 12:00 Uhr.

Dann schaute ich mir die Mädels an. Es waren noch nicht al zu viele Mädels da. Also erstmal die Beine in den Pool gehalten. Und dann kam Sie, groß (mind. 190 cm) gut füllig gebaut, nicht dick, blasse Haut und schöne große Ohren. Sie ging in den Pool und badete. Leider hat Sie auf meine Blicke nicht reagiert. Naja vielleicht später. Dann Stieg Sie aus den Pool und setze sich auf ein Sofa mit einem anderen Mädel. Als dieses ging wurde die Große, ich nenne Sie mal Chrisiane, da Sie mich an ein Mädel vom SS erinnerte und den entsprechenden Bericht "Angriff der 2 m Frau.

Also habe ich weiter rumgesessen und dann kam Lena und erzählte wie Sie gerade versucht hat einen Eisbären der ins Büro am Telefonieren war aufzugeilen. Fand ich als Absolutes NoGo. Also war Lena gestorben für mich. Schade eigentlich.

Etwas Später kam die Christiane wieder. Leider beachtete Sie mich nicht. Auch als ich Sie anlächelte kam keine Reaktion.

Dann kam Solaika oder so ähnlich, deutsch, blond, schöne Brüste und nettes Wesen. Nach einem anregenden Gespräch stellte sich heruas, dass Sie keine Zungenküsse machte. Schade aber somit gestorben.

Nun versuchte ich es nochmal bei Christiane. Sie beachtete mich wieder nicht. Als der Masseuer sich amüsierte wie Solaika mit einem älteren Herrn aufs Zimmer ging war es für mich vorbei.

Ich zog mich um und ging von dannen.

Falls Ihr mitlest:
Das Verhalten von Lena und den Masseur fand ich nicht akzeptabel. Also mich seht Ihr nicht wieder.

Die Dame am Empfang war auch nciht freundlicher als beim letzen mal.

Und Tschüß Dolce Vita

Hierundda

P.S.: Falls solche Berichte nicht gewünscht sind bitte löschen.
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 08.07.2010, 18:54
Benutzerbild von Bärchen
Bärchen Bärchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2009
Beiträge: 779
Dankeschöns: 1789
Standard

Hallo Kollege hierundda,

vorab Danke für Deine uns hier vermittelten Eindrücke von Deinem Aufenthalt im DV.

Es tut mir leid, dass es für Dich nicht so gelaufen ist wie erwartet

Eine Frage hätte ich dazu:

Zitat:
Zitat von hierundda Beitrag anzeigen
Falls Ihr mitlest:
Das Verhalten von Lena und den Masseur fand ich nicht akzeptabel. Also mich seht Ihr nicht wieder.
Meinst Du das Verhalten ?

Zitat:
Zitat von hierundda Beitrag anzeigen
Also habe ich weiter rumgesessen und dann kam Lena und erzählte wie Sie gerade versucht hat einen Eisbären der ins Büro am Telefonieren war aufzugeilen. Fand ich als Absolutes NoGo. Also war Lena gestorben für mich. Schade eigentlich.
Sicherlich kann man da trefflich drüber streiten, jedoch sollten sich die Herren "ich bin wichtig und muss mit meinem Büro telefonieren" mal vor Augen führen wo sie sich aufhalten ! Nämlich im Puff und da sollte bekanntlich gefickt werden

Lena (ich kenne sie nicht) daraus einen Strick zu drehen und sie auf den Scheiterhaufen zu stellen, finde ich so nicht diskutabel, dass geht meiner Meinung nach am Ziel vorbei. Schließlich beurteilst Du sie recht oberflächlich ohne ihre Servicequalitäten ausprobiert zu haben.


Zitat:
Zitat von hierundda Beitrag anzeigen
P.S.: Falls solche Berichte nicht gewünscht sind bitte löschen.
Auch solche Erfahrungen sind hier wünschenswert, nicht nur positive !
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 08.07.2010, 19:36
Benutzerbild von Pornozunge
Pornozunge Pornozunge ist offline
???
 
Registriert seit: 06.11.2009
Ort: Köln
Beiträge: 3.014
Dankeschöns: 18115
Standard

In keinem anderen von mir besuchten Club habe ich jemals mehr Freundlichkeit vom GESAMTEN Servicepersonal entgegengebracht bekommen, wie im Dolce Vita, und das, obwohl ich mich nicht als Stammgast zählen würde.

Zitat:
Zitat von hierundda Beitrag anzeigen
Die Dame am Empfang war auch nciht freundlicher als beim letzen mal.

Und Tschüß Dolce Vita

Hierundda

P.S.: Falls solche Berichte nicht gewünscht sind bitte löschen.
__________________
Bruder vor Luder!
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 09.07.2010, 18:22
hierundda hierundda ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2010
Beiträge: 756
Dankeschöns: 57
Standard Antorten auf Bärchens fragen.

Zitat:
Zitat von Bärchen Beitrag anzeigen

Meinst Du das Verhalten ?
Ich meine das Verhalten andere zu entblösen. Ja. Sowohl der Masseur, als auch Lena.

Zitat:
Zitat von Bärchen Beitrag anzeigen
Sicherlich kann man da trefflich drüber streiten, jedoch sollten sich die Herren "ich bin wichtig und muss mit meinem Büro telefonieren" mal vor Augen führen wo sie sich aufhalten ! Nämlich im Puff und da sollte bekanntlich gefickt werden

Lena (ich kenne sie nicht) daraus einen Strick zu drehen und sie auf den Scheiterhaufen zu stellen, finde ich so nicht diskutabel, dass geht meiner Meinung nach am Ziel vorbei. Schließlich beurteilst Du sie recht oberflächlich ohne ihre Servicequalitäten ausprobiert zu haben.
Sicherlich hast Du recht Bärchen, das Verhalten des Telefonierers ist auch zu überdenken. Aber die Mädels sollten sich mal Gedanken darüber machen wie wir unser Geld für das Vergnügen mit Ihnen verdienen. Ich für meinen Teil frage auch regelmäßig meine Mailbox ab. Wenn ich dann dringend telefonieren muss suche ich mir eine ruhige Ecke oder Verlasse kurz den Puff. Dieses wäre bei dieser Empfangsdame schwer möglich gewesen, glaube ich.

Ich stelle Lena nicht auf den Scheiterhaufen, ich sage meine Meinung dazu. Für mich haben diese beiden Vorfälle dazu geführt nicht mehr in die Villa zu gehen. Dieses ist, auf Grund der Entfernung und des relativ hohen deutsche Frauenabteil eigentlich schade.

Das ich ungepoppt gegangen bin liegt ja an meinen, zugegebenermaßen, recht hohen Ansprüchen und meiner Art prinzipiell nur Mädels anzusprechen die alleine sitzen/stehen/liegen. Ist eine Marotte vom Straßenstrich.

Die Serviuceleistung von Lena will und kann ich nicht beurteilen. Ich gehe aber davon aus, dass diese gut ist.

Gruß

hierundda

P.S.: Vielleicht betrachte ich die DV aufgrund zweier Fehlgriffe falsch. Vielleicht stelle ich an das Verhalten der Mitarbeiter eines, wie sagtest Du "Puffs" zu hohe Ansprüche. Dieses werde ich in anderen Klubs ausprobieren und vielleicht in einen Jahr feststellen, dass diese Verhaltensmuster normal sind.

Geändert von hierundda (09.07.2010 um 18:26 Uhr) Grund: Falschen Namen verbessert
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 09.07.2010, 18:25
hierundda hierundda ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2010
Beiträge: 756
Dankeschöns: 57
Standard

Zitat:
Zitat von Narak Beitrag anzeigen
In keinem anderen von mir besuchten Club habe ich jemals mehr Freundlichkeit vom GESAMTEN Servicepersonal entgegengebracht bekommen, wie im Dolce Vita, und das, obwohl ich mich nicht als Stammgast zählen würde.
Hallo Narak,
ich erkenne Deine Meinung an. Es ist auch gut, dass zu meinem negativen Bericht eine Objektive Gegendarstellung kommt.

Auch wenn Du mit meinem Nick nichts anfangen kannst. Wir kennen uns und Du würdest meine geschriebenen Erlebnisse nicht anzweifeln.

Ich wünsche allen anderen in der DV viel glück.

Gruß

hierundda

der weiter seine Kluberfahrungen machen wird.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
arschficken, dolce vita, düsseldorf, fkk, party, reisholz, saunaclub, saunaclub düsseldorf, www.dolce-vita.com

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Letizia Dolce Vita dontheo Damenwanderung 0 19.02.2010 13:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:21 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de