villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #521  
Alt 01.04.2012, 01:08
Benutzerbild von Phallygula
Phallygula Phallygula ist offline
Notphall
 
Registriert seit: 26.05.2010
Ort: colonia
Beiträge: 476
Dankeschöns: 4833
Standard Ein perfickter Freitagabend in der PSR

Was gibt es schöneres, als eine lazy friday in der PSR ....

Gegen 5 eingechecked, nach einer Luxusdusche den leichten Luxusbademantel übergestreift - der Bardame ein " mach mir ne Latte " entgegengeschleudert - was mir nen' Milchcafe einbrachte - und ab ins Getümmel ...

WO IST SIBEL ?????? Meine Hochstimmung sackte etwas ab. Was mach ich denn jetzt mit dem Osterhasen, den ich ihr ihr als kleine Überraschung mitgebracht hatte .... Na ja.

Strahlendes winken von einem rotverpackten Luxusosterei ... Lizzy ist back !!!!
Na ja, kann ich auch mit leben ... Nach meinem obligatorischen Luxusweizen und einigen Streicheleinheiten - wir hatten uns ja sooooo lange nicht gesehen - ab in die Kammer ....

Lizzy ist immer wieder ne Wucht, läßt sich genußvoll von meiner Zunge übsen - geiler Fick - ging nicht lange - was so'n alter Sack in einer Woche doch produziert - der Gummi war voll ...

Noch gutes quatschen, und nach einer erneuten Luxusdusche zurück in die heiligen Hallen - und DA WAR SIE .... SIBEL _ heut wieder als Rennmaus unterwegs....

Innige begrüßung, die kleine hatte natürlich mein Fremdgehen bemerkt - aber wir sind ja tolerant - ich sag ja auch nix ....

Erst mal n' Steak, bisschen chillen - und dann kam Sibelchen auch schon ...
- irgendwie - wie der geneigte Leser ja weiß, ham wir ja was miteinander ...

Quatschen, schmusen, einander geil machen, zusammen lachen - irgendein geistig umnebelter FK muß ihr wohl von meinem letzten Bericht im net berichtet haben - bitte Junge - wenn ich das erzähle - o.k. - aber ...

Na ja, das sind Randerscheinungen, wir ämüsieren uns, sie ist neugierig - einfach nur süß - wir hielten es nicht mehr aus - wollen allein sein - uns dem Rausch der Sinne hingeben - alle Zmmer weg ....

Der Dachausbau dauert wohl noch - wir haben ja auch Jahre auf vernünftige duschen gewartet - kommt ....

Endlich - wir fallen übereinander her, unsere Körper - unsere Blicke verschmelzen - Küsse - langsames erkunden des Bekannten mit den Zungen auf ein neues - es ist j
edesmal besser - gefühlvolles 69 - bis sie sich umdreht und aufsitzt - wir genießen diese Position ganz langsam und leidenschaftlich - wir lieben es dabei unsere Blicke zu verschmelzen und die Explosion in den Augen des anderen zu sehen ....

Es ist immer wieder wunderschön mit ihr - diese kleine süße Maus - und wie sie sich gefreut hat über meinen Osterhasen .... irgendwie mag ich sie richtig gern.

Kein LKS, ich sowieso nicht, und wir sind viel zu verschieden. Aber ich könnte sie einfach dauernd nur knuddeln - o.k. zwischendurch ...

Noch nettes Beisammensitzen bei einem Cafe, hab ihr ein paar Bilder auf meinem Lappie gezeigt - wo ich bald wieder hingehe - in meine Himalayas -
staunen - warum machst Du das ... ?? Paß auf Dich auf ...
__________________
wenn Du merkst, Du reitest einen toten Elefanten - steig ab.

Es grüßt Phallygula

Thailand Thailand Thailand Thailand ..... I love it

Geändert von Phallygula (01.04.2012 um 01:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #522  
Alt 01.04.2012, 17:58
Benutzerbild von Stopper
Stopper Stopper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 564
Dankeschöns: 9146
Beitrag Das bezaubernde Lächeln und die Göttin

Hatte am Dienstag bei strahlendem Sonnenschein rechtzeitig vor meinem und Alexandras Urlaub noch mal Zeit für einen Besuch in der PSR
Schon vor den Duschen nett von Hanna und Mimi angemacht worden, Mimi folgte mir sogar in die Dusche, aber bitte Mädels wenn ich, wie diesmal wieder mit dem Rad gekommen bin brauch ich erst mal ne Zeit Ruhe.

Hatte aus der Dusche heraus allerdings auch schon eine etwas exotisch aussehende schwarz langhaarige mit ihrer blonden Freundin auf der Schaukelliege gesehen. Mein erster Rundgang führte mich also dort vorbei und ich entschied mich sie mal im Auge zu behalten. Beim Blick in den Billardraum erhielt ich ein wunderbar bezauberndes Lächeln von einer schwarz langhaarig Lockigen (ja ich weiß ich hab ein Faible für dunkelhaarige Südländerinnen) entschied mich aber doch mir erst an der Bar was zu trinken zu holen.

Als ich mir gerade überlegte ob ich zuerst was Essen oder Relaxen sollte stand das bezaubernde Lächeln neben mir, stellte sich als Zara vor und alle meine Pläne waren hinfällig. Mein Gehirn gab die Kommandogewalt an eine andere Körperregion ab, denn schon allein ihr Anblick und ihre sanfte Nähe reichten aus dass sich einer nach oben bewegte.
So bewegten wir uns ziemlich fix nach unten und dort ging es auch noch im Stehen los (sie fühlt sich toll an). Meine Hand verirrte sich zufällig unter ihr Höschen und meine Finger noch weiter in sie rein was sie sehr zu genießen schien. Hätt noch länger so weiter gehen können aber die Handtücher mussten ja noch auf die Spielwiese und dabei verschwanden auch ihre Textilien sehr schnell. Er landete und auch bis er eingetütet wurde und da landete wo er hingehört. Schöner Ritt und echt geil im Spiegel gegenüber zu beobachten.
Jetzt wollte ich sie aber natürlich so dass wir uns im Spiegel zuschauen konnten und sie gab mir ihren geilen Blickkontakt und das Wippen ihrer tollen . So wurde es etwas heftiger bis uns ein Krachen aus unserer Aktion riss. Da wir uns noch auf gleicher Höhe befanden konnte die Spielwiese nicht ganz eingebrochen sein, aber ein bisschen vorsichtiger wollten wir schon sein und beendeten die Nummer in der Missio immer mit tiefem Blickkontakt und leider auch nochmaligem Krachen der Spielwiese.

Im Blick in den Spiegel und unter die Spielwiese haben wir dann festgestellt, dass beide Mittelstützen aus der Halterung gebrochen waren, trotzdem noch nettes Auskuscheln

Saubere Performance Zara, danke.

Jetzt musste Stärken aber wirklich sein also ab ins Restaurant und beim Essen ein wenig mit Hanna und Mimi rumgealbert.
Die verbleibende Zeit bis Alexandra erscheinen sollte in Ruhe Zeitung gelesen und auf einmal saß sie mit Carmen im Wohnzimmer (hatte ihr Kommen gar nicht bemerkt). Sie hatte noch nicht richtig gefrühstückt, also mit beiden wieder ins Restaurant und auch noch ein etwas rumänisch und deutsch gelernt (für jemand aus Rumänien muss es schwierig sein den Unterschied zwischen rohe Eier und Rühreier sowohl zu sprechen als auch zu hören).

Auf ne Zigarette und etwas Smalltalk noch ins Wohnzimmer, danke Carmen dass du uns allein gelassen hast und ab in ihr Paradies die Nr.12. Diesmal gab es deutschsprachige Musik, ne schöne Ölmassage für sie und anschließend wahnsinnig viel Nähe und Einsatz von Alexandra für mich. Fand es einfach unbeschreiblich meine Göttin einfach überall zu spüren. Konnte einfach nur genießen, dass sie weiß wie sie mir am meisten Spaß bereiten kann.
Leider hörte sich auch hier die Spielwiese sehr verdächtig an als sie heftig auf mir war, aber wir hätten sie Session auch so genussvoll in der Missio beendet.

Danke Alexandra für ein einmaliges Erlebnis mit dir, du hast es wieder geschafft mich zu überraschen und bleibst „meine Göttin“.

Danach hab ich mir noch den Preiselbeerpfannkuchen gegönnt.

Da die schwarz langhaarige vom Anfang auch gerade mit ihrer blonden Freundin im Restaurant saß nach ihrem Namen gefragt, Chantal aus Rumänien erst 2 Tage in der PSR, ich hoffe noch länger denn mit uns könnt es was werden nur für diesmal war ich echt fertig.

Noch herrlich in der Sonne gelegen mich von Zara und Alexandra verabschiedet beim Auschecken die teilweise ramponierte Spielwiese auf mich genommen und sehr befriedigt gefahren.
Die PSR bleibt mein Lieblingsclub.

Gruß Stopper
Mit Zitat antworten
  #523  
Alt 02.04.2012, 20:26
Benutzerbild von jeckimrän
jeckimrän jeckimrän ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Ort: Köln
Beiträge: 214
Dankeschöns: 1560
Daumen hoch Zwei Servicegranaten an einem Tag-Kein Aprilscherz

Sonntag in der PSR-Wo ist mein Steak?

Wegen der im Vergleich zu anderen Läden überschaubaren Menge an guten Frauen ist mein letzter Besuch in der PSR etwa ein halbes Jahr her.Ich wollte jetzt mal wieder sehen was da los ist und habe meine Erwartungen bewusst runtergeschraubt um nicht enttäuscht zu werden.

Bin so gegen halb eins angekommen,die Zahl der Frauen war noch nicht so hoch und die Qualität eher gering.Ich kann vorweg nehmen das sich daran nicht viel geändert hat,es kamen noch einige dazu aber insgesamt war eher wenig gutes dabei.Aber es kommt nicht immer auf die Karten an die man in der Hand hält sondern wie man sie spielt.

Ich hab mir erstmal die Sache angesehen und einen Plan ausgeheckt.Mandy war da und wäre im Zweifelsfall eine Wiederholung wert gewesen,aber wer mich kennt weiss das ich das neue bevorzuge.
Die ein oder andere ging noch aber mein interesse galt einer Person namens Chayenne.

Sie sass mir gegenüber und ihr nettes lächeln gefiel mir sofort,hab etwas gewartet um ihr Verhalten zu beobachten.Bin dann hin,vom weitem hab ich sie auf eine Polin geschätzt,als ich mit ihr redete dachte ich das sie deutsche ist wegen der perfekten Aussprache.Am Ende stellte sich raus das sie Perserin ist.

Chayenne sieht sehr süss aus,sie hat etwas dicke Bäckchen und um den Bauch auch etwas mehr,der rest ist aber sehr prall.Die Haare sind etwa schulterlang,hell braun oder dunkel blond-bin Haarfarbenblind.

Sie machte einen so netten Eindruck das ich meine üblichen Servicefragen ausliess,als sie mich dann noch auf dem Sofa küsste war alles klar-
Schlüssel!

Im Zimmer angekommen bombardierten wir uns gegenseitig mit sehr geilen ZK(Sie hat gewonnen-ich lass Frauen immer gewinnen).
Sie fing später mit FO an,wovon ein grosser Teil ihres Programmes sich um meine Eier drehte.Sie stürzte sich richtig drauf und saugte und leckte was das Zeug hält.Danach wechselte sie nach oben und es wurde feuchter,sie nahm ihn tief rein das ein oder andere Würggeräuch war nicht zu überhören.
Ihr praller Arsch wanderte immer mehr in die Richtung meiner Zunge.Ich liess sie noch was zappeln um festzustellen das ich mich damit nur selber quälte.

Also ab in die 69 um ihre saubere,rasierte Muschi zu lecken.Wir machten das eine Weile aber dann wollte ich ficken.Gummi drüber und rein ins Vergnügen!
Auch beim poppen wurde viel geküsst,es wurde eine schöne Nummer wo alles stimmte.Hab mir dann noch von hinten viel Zeit gelassen und den Anblick ihres schönen Körpers genossen.

Als ich fertig war kam es mir vor ob die Nummer Stundenlang ging dabei waren gerade mal 20 Min. um,aber Spass hatte ich wie bei drei Nummern.

Fazit : Wenn ich mich recht erinnere war das (bis da hin) die beste Nummer die ich bisher in der PSR hatte.Und auch im überregionalem Vergleich spielt Chayenne ganz oben mit.Aussehen,Service und Art sind nahezu perfekt für mich.

Eine Wiederholung ist dringend ratsam!


Nach einem Steak und etwas Entspannung wurde mein kleiner Freund der mir schon soviel Geld kostete wieder rattig.Nach diesem Auftakt war die möglichkeit das Level zu halten das Chayenne aufstellte sehr gering,war schon am überlegen nochmal mit ihr zu gehen aber ich sah mich erstmal um.

Als ich an der Bar was bestellte stürtze sich eine etwas vollschlanke Dame auf mich die vom Alter her die Tante vom meinem Stiefcousin hätte sein können.Ich blieb nett und liess mir nicht ansehen das sie wohl die letzte ist die ich je buchen würde.
Als sie dann aber einen Wein für 4 Euro ausgegeben haben wollte musste ich mich mit meinem obligatorischen-Wir sind doch hier nicht im Römerbad-Spruch verteidigen.Meine Einstellung zum verschenken ist ja soweit bekannt.

Aber dann sah ich eine Dame mit der ich immer schon mal Matratzenmambo tanzen wollte.Die liebe Samira kannte ich vom sehen her aus dem Samya,es kam nur nicht dazu weil da immer irgendeine andere den Vorzug bekam.In der PSR kann man so verschwenderich nicht sein wegen der überschaubaren Menge an guten Frauen.Sie ist mitte 20 und Türkin.

Samira hat einen Bombenkörper,das sie Sport macht sieht man sofort,jeder Muskel ist schön durchtrainiert.Sie hat lange schwarze glatte Haare.Ein nettes Gesicht hat sie auch,einzig die etwas vernarbte Haut im Gesicht ist ein kleiner Makel aber insgesamt ist sie sehr sehr heiss.

Auf dem Sofa bekam ich einen kleinen Vorgeschmack,sie leckte mich so ab das als ich die Notbremse zog ziemlich nass im Gesicht war.Es ging ins Zimmer.

Zwischen uns passte es von Anfang an,sie küsste leidenschaftlich und mit soviel Einsatz das man meinen könnte sie habe zwei Zungen.Dann arbeitete sie sich nach unten und feuerte ein Programm ab das ich selten erlebt habe.FO und EL waren hart am Limit,sie hat eine super Technik und ist hoch motiviert.Das EL war seh tief und die Grenze zum ZA wurde leicht überschritten.

Ihre Dose wanderte auch ohne Aufforderung auf meinem Gesicht,da leckt es sich noch schöner.Sie hat sich einen kleinen Orientintierungsstreifen über gelassen ist aber sonst rasiert.
Den braunen Salon hab ich in einem Abwasch mitgenommen.Wir leckten uns richtig in einen Rausch,sie spuckte gelegentlich und gegen Ende nahm sie meine Eier noch mal richtig ran.Und das mit 100% Einsatz.
Kurz bevor sie den Gummi montierte wurde die ZA Grenze entgültig von ihr überschritten.Es war zwar kurz aber das war Hammer!

Die Fickerei war so geil das ich mich sofort bremsen musste.Ihre Prachtmuschi war so eng und fühlte sich so gut an das ich am liebsten eingezogen wäre.Ich fing diesmal ungewohnt von hinten an und hätte fast eine Geilheitsüberdosis bekommen.Ihr Arsch ist so Bilderbuch mässig das es eigentlich nicht besser geht und den liess sie wackeln.
Sie spreizte mit den Händen ihre Backen um mir tiefe Einbicke zu gewähren,sie scheint es voll zu geniessen wie viel Spass sie einem bereitet.

Von Vorne wollte ich es solange wie möglich auskosten und das tat ich auch obwohl mir der Saft schon fast an den Ohren rauskam.Auch hier wurde viel geküsst bis ich irgendwann leer machte.

Fazit : Eine unglaubliche Nummer mit einer sehr motivierten netten Frau.Das hat total gepasst,wir sind wohl für einander geschaffen wie Sunny und Cher oder Heino und Hannelore oder Baader und Meinhof.
Samira ist ab jetzt eine meiner Lieblings DL.

Eine Wiederholung ist Pflicht für mich.

Bin dann noch in die Sauna und hab dann einige Zeit überlegt ob ich mir eine dritte Nummer gönnen sollte aber meine Vernunft sagte mir das ich schon genug Geld ausgegeben habe und man soll sein Glück auch nicht überreizen.Deswegen verliess ich den Wellness-Fress-Fick Tempel richtung Köln.

Fazit über die PSR und Vergleich Chayenne-Samira.

Das war der beste Tag den ich in der PSR je hatte,besser hätte es nur kommen können wenn die Weiber mich bezahlt hätten.
Der Vergleich Chayenne-Samira ist schwierig weil beide ein super Feuerwerk abbrannten.Ich würde Samira einen minimalen Vorsprung attestieren aber Chayenne ist natürlich auch bombig.

Das beste ist das die beiden wohl gut miteinander auszukommen scheinen,was eine Dreieroption mit sich führt.Andererseits könnte das so geil werden das mir meine Geilheitssicherung durchknallt und ich danach nie wieder abspritzen kann weil ich alles mit den beiden vergleichen würde.

Die PSR hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet,aber Stop!!!
Ich hatte mal wieder mehr Glück als Verstand und ob das immer so läuft waage ich zu bezweifeln.Die Auswahl war ja nicht besonders bin halt nur an zwei sehr gute geraten.

Wenn jeder Besuch in der PSR so ablaufen würde,dann wäre es mein Stammladen.
Aber wenn die Katze ein Pferd wäre,dann würde sie den Baum hochreiten.

Also bleibe ich realistisch und verkürze meine PSR-Rotation von 6 auf 3 Monate,mehr kann ich nicht anbieten.Beim nächsten mal sind bestimmt wieder ein paar neue dabei und wenn ich wieder soviel Glück habe kann man darüber nachdenken den Laden in seine alte Position zurückzubefördern und dann wären Regelmässige Besuche wieder drin.

Aber bis dahin fliesst noch ne menge Wasser den Rhein runter.

Zurück ins Funkhaus.

Geändert von jeckimrän (02.04.2012 um 21:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #524  
Alt 02.04.2012, 21:30
Latinus08 Latinus08 ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 15.06.2010
Ort: Neben dem Drachen :-)
Beiträge: 246
Dankeschöns: 1983
Daumen hoch Bündchen war gut...Samira war besser

Ja Freunde der Saunaclubs, die Big Four wie ich eben gelesen habe , erhöhen die Preise, da lob ich mir doch jetzt die PSR mal ( hoffentlich nicht zu früh ),
bei eigtl. gutem Essen wie immer verbrachte ich einen schönen Tag dort.
Der Parkplatz war recht gut gefüllt,jedoch finde ich den unteren Bereich doch als irgendwie recht eng...obwohl an anderen Stellen mag ich es gerne eng
Unschlüssig wie immer dauerte es recht lange bis zu meiner ersten Buchung,
gut Ding will Weile haben.
Das sollte Giselle sein ( von mir hier oben Bündchen genannt ),
puhhh....das Alter hab ich jetzt gar nicht abgefragt...aber sie ist jünger als ich ...so Anfang/Mitte 20 tippe ich mal, ausgestattet mit netten B / C Cups,eine ansehnliche Bräune war auch vorhanden, würde sagen:
Ganz Guter , gepflegter Zustand...aber wir sind ja hier nicht auffem Autobazar
Das Gespräch verlief auch ganz zufriedenstellend und wir waren einem Zimmerbesuch nicht abgeneigt.
Dort angetroffen erfolgten direkt feuchte Zungenküsse und der kleine bekam
auch Zuwendung und war gar nicht mehr so klein.
Ihr franze war recht gut, da kann man nicht meckern,
wie sie mir aber im Vorgespräch mitteilte, wollte sie auch gerne französisch behandelt werden, was ich dann auch bereitwillig tat
Zuerst in 69 und dann in einer Einzelvorstellung...ich denke sie genoss es...
über den Berg schubsen konnte ich sie wohl nicht.
Danach bat ich um einen neuen Pneu, denn ich mag es wenn sie mich reiten und ich kann die tollen Brüste bewundern und anfassen
Das tat sie auch mit Ausdauer,bevor wir noch ein paar mal die Stellungen wechselten und es zum Absch(l)uss kam.
Alles zusammen hätte ich jetzt gesagt Wdh.rate bei ca. 92 %...aber weil der Abend noch nicht zu Ende war sage ich nun 85% .

Danach war erstmal wieder relaxxen angesagt, wobei ich mich nett mit Jolina unterhalten habe,die sehr natürlich rüber kommt,vlt. ergibt sich ja demnächst mal ne Buchung ???
In meine engere Auswahl der Damen standen Ebru,Samira und Mirella und eine blonde , markante Schönheit,
wobei ich mich aber wieder schwer entscheiden konnte,der Abend war schon gut fortgeschritten und ich begab mich ins Kino ...wo dann auch im 10 Min Takt verschiedene Damen mal kurz hineinlugten .
Da ich aber noch irgendwie Bock auf Sauerei hatte und ner Nummer im Kino nicht abgeneigt war ( bin ) musste ich irgendwann mal zuschlagen und Nägel mit Köpfen machen.
Das tat ich dann auch als Samira rein kam, sie ist sehr nett anzuschauen, hat eine tolle Figur, getunte, harte B/ C Cups, an denen man auch so mal richtig zupacken darf ohne auf Gegenwehr zu stossen,
schwarze Haare,einen gebräunten Teint , wodrauf ihr weisser , wenige cm ² grosser Arbeitsanzug sehr vorzüglich aussah.
Und was ich dann von ihr bekam war absolut geil, ihre Zungenküsse waren recht feucht, sie versteht wohl ihr Metier, hat es voll gut drauf jmd. so richtig ...aber so richtig geil zu machen.
Dann nahm sie sich meinen Schwanz und bliess mir nicht nur die Panflöte,
sondern wahrscheinlich auch noch das Hirn raus....Mann,Mann,Mann
Gepaart mit Deep Throat Einlagen und wechselnden Tempi folgte ein Eierlecken par exellence...ich glaub ich wurde ziemlich laut ....Mann was war das geil...meine Hände griffen die harten Boobs ab und ihre Finger ??
Die waren dabei Finger -Anal zu machen , der Augenblick hätte eigtl. nicht enden dürfen....ihre Finger im Po...ihr Mund über meinem Schwanz....ihre Zunge ab und an saftig an meinen Eiern( also nicht Alibi mässig !!)...und mit der anderen Hand kraulte sie mir auch schon mal am Sack....puhhhh
Also das war so das beste aus den letzten beiden Jahren,
sie hätte es mühelos geschafft mich so zum abspritzen zu bringen,
aber ich wollte auch noch GV mit ihr, ihre brasilianische Intimrasur ( Landestreifen ) sah auch Porno mässig aus,wir machten ein paar Stellungen durch wo sie mich auch mit Dirty Talk leicht anfeuerte,
bis ich den vorher mit dem Mund aufgezogenen Pneu füllte und zufrieden
daniederlag.
Die Abrechnung war korrekt und ich werde sie wirklich sehr gerne wieder mal buchen, wenn sie da ist...Wdh.rate ü 100 %.
Als Fazit , wie schon oben beschrieben :
Das Beste was mir in der letzen Zeit vor die " Flinte" gekommen ist,Top 5 !!
Seid nett zu ihr...sie zahlt es euch gewiss heim
Gruss Lati
Mit Zitat antworten
  #525  
Alt 04.04.2012, 22:02
rainerzufall rainerzufall ist offline
ausgeschieden
 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: Rhein-sieg-Kreis
Beiträge: 385
Dankeschöns: 533
Blinzeln Wellness, Fitness, Sexness in der PSR (Freikartenbericht)

Gestern war wieder Sauna-Dienstag angesagt und mit der hier gewonnenen Freikarte sollte finanzieller Spielraum für ein oder zwei Zimmergänge vorhanden sein.

Der Freikartencode kam auch rechtzeitig am Dienstagmorgen an und wurde abends auch problemlos akzeptiert. Auch in dieser Hinsicht ist die PSR gut organisiert.

So kurz vor Ostern war der Parkplatz oben recht leer und dementsprechend waren die Mädels klar in der Mehrheit.
Sehr oft treffe ich meine erste Entscheidung zugunsten eines Mädels in der Umkleide. In der PSR haben weibliche und männliche Gäste nämlich eine gemeinsame. Insbesondere die Verwandlung von der Straßenkleidung zum Minislip einer Tagesjungfrau finde ich anregend. Aber dazu später mehr.
Mit Kimono und Handtuch bewaffnet gings nach dem Duschen ins Kino. Dort liefen einige interessante Filme (zwei Paar, eine US-Sexmesse) und alle paar Minuten eine geld- und notgeile weibliche Besucherin. Damit ihr mich nicht falsch versteht: ich mag das massieren der Weichteile, ungefragtes Küssen oder den Dirty-Talk: "laß uns auf der Couch den eigenen Porno erleben" oder "in dieser Stellung möchte ich auch von dir gefickt werden".
Trotzdem bin ich nur selten für eine Kino Action zu haben und so machte ich den ersten Rundgang.

Dabei fiel mir eine nette junge Blondine an der Bar auf. Sie sitzt nur dort und geht höchstens mal ins Billard-/Telefonzimmer. Wahrscheinlich wegen ihrer üppigen Oberschenkel. Allerdings sah ich in der Sitzecke nur ihr sehr hübsches Gesicht und tolle D-Oberweite. Sie ist sonst nur am Wochenende dort, aber wegen der Osterferien hat sie dieses bis Gestern verlängert. Wir unterhielten uns eine Weile und suchten dann ein Zimmer auf. Da sie trotz ihrer 20 Jahre erst ein paar Monate am Wochenende im Geschäft ist, erwartete mich eine Begegnung der sanften zärtlichen Art. Wir knutschten, streichelten, schmusten und gingen dann zur 69 über. Sie bläst sehr gerne und (wohl deshalb) auch sehr gut. Ihr Kitzler ist sehr empfindlich und deshalb holte ich etwas Feuchtigkeit aus der nassen Möse. So massierte und leckte ich sie recht lange bis zu ihrem Höhepunkt. Dieser dauerte ein paar Minuten. Da sie auf dem Weg dorthin meinen Schwanz immer heftiger kaute, ließ ich sie die letzten Minuten zuschauen und so sahen wir uns tief in die Augen, während ihr Unterkörper und Kitzler heftig zuckten. Danach fickten wir die restlichen Minuten in der Missio, weil das Reiten nicht klappte. Soweit ich mich erinnern kann, heißt sie Janina und kommt aus Köln. Danach ging ich in die Sauna, etwas Essen (lecker Rindersteak) und ließ mir wieder im Kino einige massive Animierversuche gutgehen.....

Meine blonde Venus war nicht mehr zu sehen und so schaute ich mich nach einem möglichen zweiten Opfer um. Dafür kam nur noch eine sehr junge dunkelhaarige Maus infrage. Sie hatte ich beim Bezahlen des ersten Zimmers in der Umkleide gesehen. Direkt hinter mir bearbeitete sie ihr Haar mit einem Glätteisen. Später wechselte sie nur zwischen Restaurant und dem großen Kaminzimmer. Dort saß sie mit einer hübschen kurz- und rothaarigen Freundin zusammen. Mich irritierte eines: Obwohl ich mehr als fünfmal meinem "Opfer" begegnet war, lief sie immer ohne Blickkontakt an mir vorbei. Gleichzeitig hatte sie ständig rote Wangen und ein verlegenes Gesicht. Als ob sie sich nicht wohl fühlte. Eigentlich verzichte ich auf solche Mädels, aber manche sind einfach nur neu und schüchtern. Nach zwei Stunden war sie noch ungebucht und meine Neugier wurde immer größer. Die oder keine und so setzte ich mich in Erwartung einer eiskalten Gesprächdusche einfach mal daneben. Von diesem Moment war alles ganz anders. Wir unterhielten uns klasse, schmusten und küssten endlos auf der Couch und gingen dann ins Zimmer. Dort gab es GF6 vom Feinsten. In der 69 verwöhnte sie leidenschaftlich Ständer und meine Ostereier, während ich ihre leckere Muschi mit Zunge und Finger bearbeitete. Verena ist 19 Jahr alt und seit 2 1/2 Monaten in der PSR und im Geschäft. Eine halbe Stunde oder so später verabschiedeten wir uns am Spind, weil ich die Zeit völlig vergessen hatte und schleunigst nach Hause musste. Aber schon wegen ihr werde ich demnächst wieder in der Residenz auftauchen.

Jetzt habe ich schon zum Zweiten Mal versucht, mit nur einem Zimmer zufrieden zu sein. Doch bei 4 Stunden Aufenthalt und der vielseitigen Auswahl an Weiblichkeit schaffe ich es einfach nicht.
__________________
allways look on the fuckside of life,
(frei nach Monty Python)
Mit Zitat antworten
  #526  
Alt 06.04.2012, 23:55
Benutzerbild von Pommes
Pommes Pommes ist offline
Bin dann mal weg ...
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 360
Dankeschöns: 4275
Ausrufezeichen

Zitat:
Zitat von rainerzufall Beitrag anzeigen
Verena ist 19 Jahr alt und seit 2 1/2 Monaten in der PSR und im Geschäft. Eine halbe Stunde oder so später verabschiedeten wir uns am Spind, weil ich die Zeit völlig vergessen hatte und schleunigst nach Hause musste. Aber schon wegen ihr werde ich demnächst wieder in der Residenz auftauchen.
Verena hab ich heute im Samya gesichtet.
Mit Zitat antworten
  #527  
Alt 08.04.2012, 12:28
Benutzerbild von Pommes
Pommes Pommes ist offline
Bin dann mal weg ...
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 360
Dankeschöns: 4275
Beitrag

War gestern auch einer der zahllosen Eisbären die am Start waren.

Im Vergleich zum Besuch von vor rund 2 Wochen war die Auswahl nicht so dolle.
Sicherlich waren an Frauen die bereits länger in der psr sind und auch Servicemäßig gut sind einige am Start (Samira, Jasmin, Michelle, Alexandera, Debby). Aber bei den neuen waren für mich jedenfalls keine dabei die es wert gewesen wären die 50 Euro zu investieren. Da sah es vor rund 2 Wochen noch deutlich besser aus.

So blieb es für mich bei Erholungsurlaub ohne Pay6 und das für unschlagbare 50 Euro.

die nächsten Pay6-Abenteuer werde ich wohl in kleineren Clubs unternehmen.
Mit Zitat antworten
  #528  
Alt 08.04.2012, 15:42
Benutzerbild von jaja
jaja jaja ist offline
ganz lieb
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 796
Dankeschöns: 13201
Daumen hoch Meine nächste Premiere: PSR!

In meinem Freundeskreis hier wurde es schon lange als große Bildungslücke ausgemacht, daß ich noch nie in der PSR gewesen wäre. Und noch dazu bei meiner räumlichen Nähe zum Club.
Aber ich hab ja noch gewisse Prinzipien, und dazu gehört nunmal, daß ich ohne besonders wichtigen Grund keine 50 Euro nur für Eintritt bezahlen möchte.

Ich will jetzt auch gar nicht diskutieren, ob der Preis gerechtfertigt ist oder nicht, ist halt so eine Prinzip-Sache bei mir.
Daß ich diesem Prinzip gestern untreu wurde, liegt an 3 Punkten:
1. Am Mittag hatte ich in paysex-freier Mission noch einen FK getroffen, der nochmal darauf hinwies, daß er am Nachmittag in der PSR wäre und ich könne ja mal schauen... ginge doch auch gar nicht, daß ich Meri ähh Mandy nicht kennen würde... untragbarer Zustand!
2. Ich wußte von der Anwesenheit des Mannes aus dem Norden, den ich ansonsten auf seiner Oster-Tour nicht mehr antreffen konnte.
3. Ja ich geb´s ja zu, der Hauptgrund war schlicht und ergreifend das vielgelobte Essen. Der Magen knurrte, kein gescheites Mittagessen greifbar, also die sonst übliche Frittenbude links liegen gelassen (die wird in der Woche eh schon genug von mir frequentiert - leider!) und dafür ins Saunaclub-Restaurant. Paßt ja auch zum Ende der Fastenzeit.


Losgefahren bin ich eigentlich zu für mich normaler Zeit, aber aufgrund meiner kürzesten Club-Anfahrt ever bin ich schon um 15.40 Uhr vor Ort!
Und stelle fest, daß ich im Laufe der Jahre bestimmt schon mehrere hundert Male an dem Anwesen vorbeigefahren bin, ohne es als solches wahrzunehmen.

Der Parkplatz ist nach meinem Ermessen schon relativ voll, mir schwant böses, aber jetzt bin ich einmal da.
Der Empfang erfolgt routiniert freundlich, alles wichtige wird erklärt, bevor man mich meinem Schicksal überläßt. Schon beim Umziehen läuft DER PSR-Kenner schlechthin an mir vorbei - dann kann ja nicht mehr viel schief gehen.
Nach Dusche (die Duschanlage ist in meinen Augen TOP!) führt mein erster Weg zur Theke, wo ich direkt als nächstes einen FK treffe, den ich erst letzte Woche bei Neby das erste Mal kennen gelernt hab. So klein ist die Welt manchmal. Die andere Meute wäre im Kino beim Fußball-Schauen.
Die müssen warten, Essen ist jetzt wichtiger.

Procedere mit Aussuchen aus verschiedenen angeschlagenen Gerichten ist bekannt und klappt bei mir auch tadellos.
In dem gemütlichen Speisesaal läßt sich selbiges hervorragend genießen, Suppe und großes Salatbuffet stehen zur jederzeitigen Selbstbedienung frei.
Die Berichte diesbezüglich sind wirklich nicht übertrieben.

Als der gröbste Hunger gestillt ist, begebe ich mich auch mal zum Fußball - und ernte einige erstaunte Gesichter ob meiner Anwesenheit an diesem für mich ungewöhnlichen Ort.

Mehrfach wurde ich bis jetzt schon darauf hingewiesen, daß ich mir einen schlechten Tag ausgesucht hätte, da nicht sehr viele Mädels zugegen seien und es auch sonst ein ruhiger Tag wäre. Stört mich nicht sonderlich - nur wo kommen dann die ganzen Autos auf dem Parkplatz her?

Da Fußball jetzt nicht gerade zu den lebenswichtigsten Dingen für mich zählt, verlasse ich nach 20 Minuten wieder das dunkle Kino, gehe wieder an die Theke und treffe dort dann auch auf Kiwi, der mich nochmals in alles wichtige zum Club einweiht.

Kurze Zeit später ist dann auch die BL abgepfiffen und die Fußball-Meute kommt zum Essen fassen. Ich schließe mich mit einem Pfannekuchen an, der wird auch prompt geliefert, ich hab gerade das erste Stück abgeschnitten, als das Unheil seinen Lauf nimmt. "Du wolltest doch die Meri mal kennen lernen? Moment, ich hab sie dahinten gesehen, ich hol sie eben mal her." Kiwi wie er leibt und lebt eben. Der wird doch nicht etwa - doch er wird. Er kommt mit "seiner" Mandy/Meri (ich glaub, für sie selbst ist es auch schon normal, daß sie 2 Namen hat) im Schlepptau zurück zum Tisch und macht uns bekannt.
Irgendwie wurde mir dabei noch heißer, als mir ohnehin schon war. Ich hatte mir das ja etwas "diskreter" vorgestellt. Ich glaube, Mandy war das ganze auch ein wenig unangenehm, wenngleich sie natürlich Vollprofi ist und sie das beste aus der Sache machte.

Nach dem Pfannekuchen mußte ich dann wieder was zu trinken holen (übrigens die verschiedenen Thekenbedienungen auch am ganzen Abend überaus freundlich und zuvorkommend) und stehe ganz zufällig (wirklich!) neben Mandy. Sie greift den Faden von eben auf und wir kommen ein wenig ins Gespräch. Sehr nette Frau!

Nach 15 Minuten Smalltalk fragt sie, ob ich denn noch stehen könne. Ansonsten hätte man im Haus auch gemütliche Betten. Stimmt - in meinem Alter muß man sich schonmal etwas ausruhen, also nimmt sie mich an die Hand zur Rezeption, dort holt frau einen Schlüssel und trägt sich mit Uhrzeit in einer Liste ein und anschließend sehe ich das erste Mal ein Zimmer der PSR von innen. Uff - ist das heiß hier... und kein Fenster. Naja... da muß ich jetzt durch.
Mandy ist Ende 20, eine relativ kleine, schlanke, zierliche Frau mit blonden schulterlangen Haaren. Ich meine, ein paar rötliche Strähnen entdeckt zu haben.
Wir starten mit sanften Berührungen und Küssen, die ruhig etwas inniger sein konnten, aber ist ja auch das erste Mal mit uns. Dann drehe ich sie auf den Rücken (bei dem Fliegengewicht gar kein Problem) und arbeite mich an ihr langsam runter, lecken quittiert sie mit zunehmender Feuchtigkeit, Fingern wird anfangs sanft abgeblockt, später hab ich nicht mehr versucht.
Blasen kann sie auch, bzw. beginnt dies mit einer intensiven Eierbehandlung. Währenddessen streichelt ihre andere Hand am kompletten Schaft rauf und runter, was ein irre gutes Gefühl ist. Man merkt schon, daß sie genau weiß, was sie tut und daß sie das nicht zum ersten Mal macht.
Finaler Abschuß erfolgt dann standesgemäß in der Missio nach kurzer, dafür heftiger Rammelei.
Alles perfekt, nichts zu meckern. Vielleicht sogar ein wenig zu perfekt.
Wir Männer sind aber auch mit nix zufrieden...
Nein Quatsch - es war schon sehr gut. Aber sie kam mir insgesamt eine Spur zu profihaft rüber, mein persönlicher Eindruck.
Dennoch Wiederholungsgefahr bei Folgebesuch auf jeden Fall vorhanden!


Das übliche - duschen, trinken, mit den zahlreichen FK quatschen, mehrere Angebote von den Experten für Auskünfte zu mich interessierenden Mädels bekommen (danke nochmal dafür, auch wenn ich´s letztendlich gar nicht in Anspruch genommen hab), stattdessen nochmal ein Hauptgericht bestellt (siehe Intention meines Besuches) und relativ spät dann auch noch ein Eis.
Ich hatte ja schon Befürchtung, irgendwann käme die Ansage, ich bekäme nichts mehr - aber dem war nicht so. Ich hätte auch noch mehr bestellen können, wenn ich gewollt hätte.

Dazu fand ich das ganze Ambiente und die Stimmung im Club ausgesprochen chillig und angenehm. Musik war in der Lautstärke genau richtig, es wurden auch verschiedene Stilrichtungen gespielt, animiert wurde gar nicht bis nicht störend, die Leute verteilen sich gut auf die große Fläche im Club, so daß nirgendwo bedrängende Enge entsteht.
Die Theke hätte genauso gut in einer Kneipe stehen können, es wurde auch zwischen Bedienung und (Stamm-)Gästen immer viel geflachst, was ich stets als positives Zeichen deute.
Nur war es mir im gesamten Club eigentlich zu warm, weshalb ich auch öfter mal zum Abkühlen im Außenbereich war. Der war zwar auch noch durch Glasscheibe abgetrennt, aber dennoch etwas kühler als in den Haupträumen.

Mehrere unschlüssige Runden gedreht, irgendwie wurde ich aber nicht so recht fündig. Kiwi hatte mir zwar noch eine empfohlen, aber zu der zog mich eigentlich auch nicht so viel hin. Ich wollte mir eigentlich nur noch was zu trinken holen, da treffe ich an der Theke auf Janice (Schreibweise hab ich mir in ihrem Thread abgeschaut, sie sprach den Namen Jennis aus (wie Tennis - nur mit "J")), Deutsche, slanggemäß auch aus dem Rheinland, Mitte 20, lange hellblonde Haare, Figur nach meinem Gusto, auch mit ansprechender Oberweite und ein überaus hübsches Gesicht mit ausdrucksstarken Augen. Ich dachte mir, wenn ich hier und heute überhaupt noch jemande buche, dann sie. Nur saß da noch ein anderer Mann neben ihr und ich wußte nicht, ob der auch Interesse hatte oder nicht. Also mich erstmal nur auf die andere Seite neben sie gestellt und als sie dann das Gespräch mit mir suchte, wußte ich dann Bescheid.

Sie war offensichtlich gut gelaunt, wir hatten viel Spaß zusammen, das ging auch locker 20 Minuten lang, bevor wir uns dann Richtung Zimmer aufmachten. In dieser Zeit haben wir beide viel gelacht, das paßte schon mal gut.
Wieder das Eintragungs-Procedere am Empfang, Schlüssel geholt und ab.
Diesmal ein Zimmer mit Fenster und das Fenster stand sogar offen.
Gut für mich, schlecht für die Mädels. Aber sie sagte sofort, sie wäre nicht so eine "Frier-Tante" (O-Ton von ihr), sehr schön!

Fragepunkt: Küsse. Gerade von deutschen hört man ja viel, daß sie nicht küssen würden usw. Und ich hatte das mal wieder nicht im voraus abgeklärt.
Unbegründete Angst, alles super. Erst relativ verhaltene Küsse, die im Laufe der Zeit aber zu richtig schönen intensiven ZK wurden.
Weiter ging es wie üblich: lecken (auch fingern war durchaus erlaubt), wobei sie einen Abgang hatte oder spielte, blasen, ficken.
Wieder so ein Fall, wo ich es verfluchte, daß ich so schnell gekommen bin. Denn mit ihr hat es mir richtig Spaß gemacht, sie war voll bei der Sache, bewegte sich, stöhnte, verdrehte die Augen, massierte ihre vollen (übrigens vollkommen natürlichen) Brüste, mit der anderen Hand drückte sie mich am Po weiter in sich rein, einfach nur geil.

Naja - vorbei ist vorbei, kann man nix machen. Sie entließ den noch eingepackten Schwanz auch erst aus ihrer Muschi, als er anfing klein zu werden, genoß bis dahin noch meine letzten Zuckungen. Danach noch ein wenig streichelnd über dies und jenes gelabert, bis mir einfiel, ich sollte vielleicht das ganze mal beenden (mit Blick auf den Geldbeutel). Prompt waren auch 55 Minuten vergangen - und 1 Stunde sind nunmal an dieser Stelle 100 Euro.
War so nicht geplant, aber andererseits war es eine sehr schöne Zeit mit Janice. Schwamm drüber!
Sie ist übrigens wohl meistens nur am Wochenende vor Ort, außer irgendwann in den nächsten Wochen (hab leider vergessen, wann genau das war), wo sie eine Woche komplett durcharbeiten will.



Während meiner Abwesenheit hatten sich dann auch die letzten noch verbliebenen FK´s vom Acker gemacht (jedenfalls hab ich sie danach nicht mehr gefunden) und so ging ich dann auch nach einem letzten Getränk um 0.10 Uhr raus - und stand um 0.26 Uhr fertig eingeparkt im Heimathafen.
So ne kurze Anfahrt hat auch was für sich.


Fazit:
Allgemeine Eindrücke:
Von den "Eintritt: 50 Euro und mehr-Clubs", die ich bisher kennen gelernt habe, hat die PSR eindeutig und ohne jeden Zweifel die Nase vorn. Netter Club, super-freundliche und umsorgte Bedienungen, verschiedene Wellness-Angebote (die ich gar nicht genutzt habe), Fläche zum zurückziehen und natürlich das konkurrenzlose Essen. Ich hab noch nie zuvor in einem Club mir so den Bauch vollgehauen.
Und noch dazu ein Zimmer im oberen Bereich und sogar ein Super-Zimmer gehabt. Was will man mehr?
Trotzdem werd ich nicht zu oft dort aufschlagen, allein schon wegen der räumlichen Nähe und der daraus entstehenden Versuchung, der ich nicht öfter erliegen möchte, als es gut für mich ist.

Nachteile waren für mich lediglich, daß es mir im gesamten Club zu warm war und daß die 2.halbe Stunde auch mit 50 Euro berechnet wird.
Muß man sich eben kurz fassen und darf die Zeit im Zimmer nicht verquatschen.


Mandy:
Nettes Mädchen. Hab nix elementares zu meckern, nur war sie mir ne Spur zu profihaft drauf.
Außerdem wieder mein "Bianca-Problem": toller Service, aber mir auf Dauer zu zierlich und schlank.


Janice:
Ganz ohne jede Scouting-Hilfe ein Goldstück für mich entdeckt.
Rundum zufrieden, ich bin fast versucht, vor meinem nächsten Besuch extra ihre Anwesenheit zu erfragen.
__________________
Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

Max Planck

Geändert von jaja (08.04.2012 um 17:42 Uhr) Grund: Flüchtigkeitsfehler behoben
Mit Zitat antworten
  #529  
Alt 08.04.2012, 22:43
Kiwi Kiwi ist offline
Lebenskünstler
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.325
Dankeschöns: 6135
Reden eh schon viel zu viele Eier! und dann auch noch ein frecher Dreier!

Bericht über den 7.4.12 in der PSR

Der Männer- Überschuss am Ostersamstag ist erschreckend. Jaja, ein mittelgroßes Forums- und Freundestreffen. Irgendwann zähle ich nachmittags ein Verhältnis von 50:20, und so gibt es dann, wohin ich süchtiges Lauf-Vögelchen auch tippele, Bilder wie aus nem Schwulen-Club: hier 4 liebe Freunde eng wie Sardinen auf einem Sofa zusammengekuschelt (echt eng, denn auch Chronos…), dort mal ein netter 6er-Trupp um einen kleinen Tisch geschart. Jetzt zähle ich z.B. konkret allein im Hauptraum genau 17 Kerle, von denen 2 die Ehre mit den 2 anwesenden Mädels haben.

So kauere ich mich anfangs halt mal vor dieses, dann mal vor jenes Männer-Sofa, quetschte mich mal in diese, mal in jene Runde, und genieße ein wenig die üblichen netten Tratschereien. Dann zieht mich mal wieder der Hunger in den Restaurant-Teil. Auch dort eine nette 6er-Runde. Mädels-technisch mach ich mir erst mal keine Sorgen, denn ich bin ja mit „meiner“ Mandy verabredet. Die hat wie üblich jede Menge zu tun, aber auf sonen alten Ehepartner ist nach mehr als 110 Zimmern total Verlass.

Und so kommt Mandy in ihrer unnachahmlich grinsenden Art irgendwann auf mich zu, greift mir wie üblich sofort untern Bademantel, während wir erst mal Tausende von Neuigkeiten austauschen. Denn ich muss gestehen, dass ich „meine“ Mandy in letzter Zeit ein wenig vernachlässigt habe. Und so muss ich sie erst mal über die wichtigsten Neuzugänge in meinem Harem unterrichten. Und Mandy entdeckt natürlich auch sofort die Bissstelle links auf meiner Brust, und bohrt so lange, bis ich gestehe, dass Amalia das verbockt hat.

Irgendwann sind wir dann auf Zimmer, und zu meinem großen Erstaunen ergibt sich auch diesmal mal wieder was Neues, was wir tatsächlich in all den über 100 Zimmern bisher nie gemacht haben, weil es eigentlich nicht zu Mandys Palette gehört, und was ich deshalb auch nicht verraten werde. Ansonsten alles zwischen uns toll wie immer, bis auf die Tatsache dass ich Mandy allmählich bisschen zu dünn finde. Hab sie daher gnadenlos von BH B auf A und von KG 36 auf 34 abgestuft, und ihr ins Gewissen geredet, nicht weiter abzunehmen.



Mandy, 28, die natürliche bosnische gf6-Künstlerin

_______________________________________________

Sprache: perfektes Deutsch, intelligente Gesprächspartnerin

Gesicht: sehr schön, außergewöhnlich (meist ernst)
Augen: braun, selbstbewusst
Haare: mittellang, blond (früher: braun, mit blonden Strähnen)

Figur: sehr gute Proportionen, tolle Brüste, schlanke Taille, wohlgeformter Po
Größe: 160 cm
BH: 75 A (früher: B)
KG: 34 (früher: 36)

Service: ZK, gegenseitiges Verwöhnen der Brust, 69er, Lecken, FO, GV
Dauer, Preis: 60 Minuten, 100 €

Besonderheit: samtweiche Haut, Natürlichkeit pur, perfekter gf6

Vorleben: mehrere Jahre Samya, 2 Wochen GT, jetzt seit 2 Jahren PSR

Gesamt-Optik: sehr gut
Gespräche: sehr gut
Service: sehr gut

Illusion: sehr gut

Wiederholungsgefahr:
nach mehr als 110 Zimmern weiterhin 100%


Damit Mandy mal bisschen zunimmt, haben wir dann erst mal zusammen was zu Mittag gegessen, Mandy zum ersten Mal, ich bereits zum 2.Mal. Und dann hab ich mich auf die Suche nach ner zweiten Buchung gemacht, was sich echt endlos hingezogen hat, denn irgendwie ist son kleines Lauf-Vögelchen total mäkelig.

Inzwischen hab ich natürlich immer mal wieder bisschen mit Mandy geplaudert oder bisschen rumgealbert, und mir wird klar, dass ich sie notfalls ein 2. Mal beglücken werde, als ich plötzlich merke, dass Mandy innig mit einer neuen Henne quatscht, über die ich jetzt bereits seit ner Stunde nachdenke, weil sie ein bildhübsches zartes Gesicht hat, aus dem ein knallroter Mund hervorsticht. Vivien heißt sie, hat einen prall weiblichen Körper und ist erst den 1.Tag in der PSR.

Das weckt natürlich meinen Reporter-Instinkt, und so wächst die gierige Idee, einfach Mandy + Vivien zu nem Dreier zu verschleppen, auch wenn ich dabei angesichts der wenigen anwesenden Mädels schon fast dreist finde.

Selten hab ich, bereits stehend vor dem Bett, einen so intensiven Dreier erlebt, vielleicht weil die beiden Mädels sich total gut verstanden, und keine Berührungsängste hatten. Und auch Vivien lässt totale Nähe zu, und lässt sich von mir widerstandslos dirigieren. Vivien teile ich jetzt mehr unten zur Arbeit ein, Mandy mehr oben, wobei ich aber auch bezüglich der Arbeit der Hände, bis hin zur Lage des Arschs und der Beine nix dem Zufall überlasse. Nachdem schließlich beide Mädels exakt das tun, was ich ihnen nahegelegt habe, fühle ich mich wie im Siebten Himmel, kann sehr bald Groß-Kiwi nicht mehr unter Kontrolle halten, und saue uns alle drei ein.



Vivien, 23, ein einfühlsame pralle Schönheit aus Deutschland / Montenegro
__________________________________________________ ___________________

Sprache: perfektes Deutsch (in Deutschland aufgewachsen)

Gesicht: bildhübsch, offenes Lächeln, knallrote Lippen
Augen: braun
Haare: lang dunkelbraun

Figur: Vollweib, große Naturbrüste, prächtiger Arsch
Größe: 163 cm
BH: 80 C / D
KG: 38 / 40

Besonderheit: Kontrast zwischen zierlichem Gesicht und vollem Prachtarsch

Vorleben: seit 1 Jahr sporadisch in diversen Clubs, jetzt 1. Tag in der PSR (Stand 7.4.12)

Service: Streicheln, ZK, Brustbearbeitung, FO

Dauer, Preis: 30 Minuten, 50 € + Tip

Gesamt-Optik: sehr gut
Gespräche: gut
Service: sehr gut

Illusion: gut

Wiederholungsgefahr: 90%


Vivien fand ich in dem Zusammenspiel absolut Klasse, kann aber natürlich insgesamt nicht über ihr Leistungsspektrum in allen Einzeldisziplinen urteilen. Ich bin daher wild entschlossen, sie sehr bald in nem Einzel-Zimmer weiter zu testen. Leider sagte sie, dass sie nur sehr sporadisch erscheinen wird. Also werd ich wohl öfters mal in der PSR anrufen müssen.

Zur Stärkung hab ich dann noch mein 3. Mittagessen bestellt, dann noch ne abschließende Runde mit den netten Freunden u8nd Kollegen gequatscht, und dann bin ich irgendwann spätabends vollgefressen und total zufrieden zurückgedüst in mein kleines Nest inmitten der Häuserschluchten dieser großen Stadt in der Kölner Bucht. Und ich weiß, dass diesmal Mandy nicht so lange wird auf mich warten müssen, denn endlich hab ich eine 2. Henne gefunden, die so attraktiv ist, dass ich nicht anders kann, als sie bald wieder zu bespringen.


höchst zufriedene Grüße
Kiwi
Mit Zitat antworten
  #530  
Alt 09.04.2012, 14:24
Benutzerbild von bermuda3
bermuda3 bermuda3 ist offline
Papagallo
 
Registriert seit: 03.12.2009
Ort: im Dreieck verschwunden
Beiträge: 98
Dankeschöns: 221
Beitrag Ostersamstag in der PSR - Treffen ohne Trefferlandung

Bin am Sa (Ostersamstag) gegen ca. 12:30 Uhr in der PSR aufgeschlagen und konnte problemlos meine Freikarte einlösen (wurde beim Verlassen der PSR von der Chefin ein wenig erstaunt gefragt "Oh hattest ne Freikarte?").

Zu dem Zeitpunkt war für die normalen Samstagsverhältnisse noch recht wenig los (DLs als auch Eisbären).
Also erstmal das übliche Prozedere gestartet:
- Cappucino geordert und im großen chilligen Wohnzimmer platzgenommen
- Mit einigen Stammgästen (keine FKs) über dies & jenes gequatscht und 1-2 Zigaretten gequalmt
- Ab in die innere Sauna (um die Uhrzeit leider nur 73 Grad anstatt der sonst üblichen 80-90 Grad) und eine viertelstündige Entspannungsrunde eingelegt
- Danach ne Runde schwimmen, Whirlpool und duschen
- Mittagessen (Nr.3 Steak medium, sehr lecker und völlig ohne Sehnen)

Danach dann mit nem frischen kühlen "Drecksack" zurück ins große Wohnzimmer, wo ich dann mit einigen bekannten FKs in unterhaltsame Gespräche kam.
An diesem Tag war ich sehr überrascht über die große Anzahl an FKs, es waren nicht nur die üblichen "Verdächtigen", sondern auch seltene "Vögel", Norddeutsche und neue Erscheinungen, die die PSR zum 1. Mal besuchten.
Vom Aspekt her war der Aufenthalt so eigentlich schon mehr als gut, hatte man doch immer was zu tun oder zu bequatschen und Erfahrungen auszutauschen.
Aber irgendwie war der Sa halt nicht der für mich typische, denn es fehlte mir die Auswahl an interessanten Damen.
Sicherlich waren einige buchbare da (z.B. Samira, Rebecca, Debbie, Caro, Ebru, Jasmin, Michelle),
aber es fehlten dennoch einige bekannte Damen (wie z.B. Mirella, Daria, Maya, Joanna)
als auch neue Damen, die in mein Beuteschema passen.

So verlief der restliche Abend dann noch gemütlich mit bekannten FKs und Stammgästen gemütlich auf der Couch oder im Wellness-Bereich.

Für mich dann auch völlig untypisch , bin ich gegen 23 Uhr wieder gen Heimat abgereist, da einfach nicht der "Popp-Funke" auf mich überspringen wollte bzw. sollte.

Ich gelobe Besserung und werde mich für die Freikarte sicherlich noch mit einem besseren "Fick"-Bericht revanchieren,
war ja nicht das letzte Mal, dass ich in der PSR war bzw. bin.

So long
bermuda3

der nochmals ganz herzlich die Losfee und die am Ostersamstag anwesenden FKs grüßt
__________________
"Die Menschen kennen heute keine Distanz mehr. Man schläft ein paar Mal zusammen - schon wird nach dem Vornamen gefragt."
Dieter Nuhr
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
durbusch, küche, lohmar, parksauna, parksauna residenz, psr, resi, residenz, restaurant, wellness

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PSR: Clubbeschreibung, Rundgang und Bilderthema Macchiato Parksauna Residenz, Lohmar 6 16.12.2010 12:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:32 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de