magnum saunacub erkrath
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 30.04.2018, 14:49
Benutzerbild von amante
amante amante ist offline
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 489
Dankeschöns: 9171
Standard Neby: Andra, Mitte/Ende 20, Rumänien/Spanien

Andra
  • Geschätzt 2te Hälfte 20
  • Mutter Rumänin Vater Spanier
  • AST und PST Englisch
  • 160 cm
  • Leicht hängende B-Tits
  • Nicht Skinny, nicht zuviel, alles in allem griffig
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.04.2018, 14:49
Benutzerbild von amante
amante amante ist offline
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 489
Dankeschöns: 9171
Standard Neby: Andra, Mitte/Ende 20, Rumänien/Spanien

Auszug aus Berichtethema vom 30.04.2018:

Zitat:
Zitat von amante Beitrag anzeigen
Sie hatte mich bereits eingelassen, mit Kaffee versorgt und flirtete bis baggerte mich verbal leicht an. Ich also nicht ab-geneigt auf ihre Couch. Bisschen gequatscht – kein Deutsch, Englisch war angesagt. Sofort ZK, ihr Griff unters Hand-tuch war auch bereits sehr serviceorientiert. Was folgt? Klar, Zimmer.

Super geknutscht, alles abgegriffen, erst Titten, dann runter zur Möse. Sauber rasiert. Geleckt. Nach 5 Wochen endlich mal wieder ne fleischige Mu mit ner festen Perle zwischen den Lippen. Sie gab die übliche Geräuschkulisse, irgendwann nahm ich die Finger zur Hilfe, fand in ihrer klitschnassen Möse den G-Punkt. Sie reagierte noch etwas heftiger. Ihre Be-ckenbewegung war so stark, dass ich nur einen zweiten Finger hinhalten musste und siehe da, beidlöchrig ihre innersten Werte kennengelernt. Als ich tiefer als den halben Finger nachforschen wollte, war ihr die Hintertür dann aber doch nicht so ganz recht. Egal, weitergeleckt und die Möse gefingert. Es dauerte lange bis …. ? … sie meinte jedenfalls, der Tag sei schon gerettet.

Und dann kam ich an die Reihe. Blasen vom Feinsten, mit Schaftlecken rauf und runter. Und EL. Und als sie merkte , dass mir das gefällt auch noch ihre Finger an meinem Südeingang. Nicht drin, aber angenehm und geil beim Blasen. Schließlich Ficken. Reiter gesessen und gehockt, sie ohne Abdocken in die Missi gedreht. Stoßen was das Zeug hält, sie ging alles mit. Beine oben, Beine unten, Arme hinterm Kopf, die Titten bei jedem Stoß in Bewegung. Ein geiler Abschuss in die Tüte … yes.

Da ich ausgehungert war, wollte ich erst noch einen Kaffee und dann noch ne zweite Nummer. Ihre Freude war spürbar, dass es wohl ein Stundenzimmer werden sollte. So dachte ich. Bei Kaffee und einer Zigarette wurde mir ganz schön ein-geschmeichelt, alles was sie meinte, was Mann so hören will. Egal, KleinAmante war nach dem kurzen Intermezzo wie-der einsatzbereit und ab ging´s.

Wieder Blasen vom Allerfeinsten. Ich positionierte sie dann so, dass die Lampe ihre ´rosa Seite´ beleuchtete, und sie ge-währte mir auch lachend tiefen Einblick, als ich sagte „i don´t wonna lick, but look“. Und irgendwann war genug von mir gelooked und vom Blasen hatte ich auch genug. Auf ihr und zwischen ihren Beinen gelegen sagte ich ihr, dass ich nochmal ficken wollte. Sie hielt still und lächelte nur und nach einer zweiten Aufforderung kramte sie dann willig ein Gummi vor und in der Doggy ging´s dem zweiten Finale entgegen. Ich bin zwar nicht der Doggy-Fan, aber diesmal …. Ihre Performance, mein Daumen dabei an ihrer Rosette, die Titten schaukelten wie wild …. Geiler geht´s kaum. Und mit dem Stundensignal meines Handys schoss ich ab.

Supertiming und ein wirklich super Zimmer. Eine Performance von Andra mit bis

Am Spind überlegte ich noch, wie hoch der Tipp ausfallen sollte und als ich ihr die Bumstaler übergab schaute sie darauf und meinte, es wären doch wohl eine Stunde und 20 Minuten gewesen. Zack, war mein Hochgefühl vom Superzimmer im Keller. Ich meinte nur, nee, genau eine Stunde. Und beim zweiten Versuch von ihr machte ich ihr anhand meines Timers auf dem Handy klar, dass es ein Zimmer von genau 11:15 bis 12:15 war. Es kam von ihre ein „Sorry“ und meinerseits behielt ich den Tipp nun ein und gab ihr exakt 75 Bumstaler.

Während ich dann duschte kam mein Hochgefühl wieder, es war halt ein Superzimmer. Und ich hatte gute Laune. Mir wurde klar, dass die Reaktionsdauer beim Lecken schon auf Zeit ging, ebenso der versuchte Verzug bei der zweiten Nummer. Ich musste Grinsen. Sie hat eine Top-Leistung gebracht, die ich wirklich erst beim Bezahlen gemerkt habe. Und das mir als alter Hase. Ich konnte es jetzt mit Humor nehmen. Und auch zwischendurch, ich habe es oben mal vor-sichtig angedeutet: ihre Körpersprache, was mir jetzt erst auffiel … ihr Serviceangebot ist umfassend. Und nicht weil sie mich so toll fand, sondern weil ich es dann ordentlich hätte belohnen können.

Und siehe da, als ich Nebys heilige Hallen verließ, verabschiedete sie sich von mir mit einem strahlenden Gesicht und Küsschen. Es war anscheinen ein ganz normales ´Geschäftsspiel´. Mir hat es gefallen

In diesem Sinne

Gut Stoß

PS: Eine Top-DL, aber für Newbees und weniger Selbstbewusste: „Augen auf“

Geändert von FC-Themenguard 03 (04.05.2018 um 22:30 Uhr) Grund: Zitat
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:01 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de