freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #701  
Alt 25.05.2018, 10:55
Benutzerbild von fuchsman
fuchsman fuchsman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2013
Beiträge: 147
Dankeschöns: 10831
Beitrag LR: Anka reloaded

Ahoi,

Kaarst unter der Woche. Weiterhin €50,- und no Alk (Stand: Mittwoch), dafür haben sie immerhin so leckere Fassbrausen (Holunder!) ins Angebot aufgenommen. Lässt sich aushalten, auch wenn die Stimmung unter den Damen doch arg getrübt ist. Diese sind am Nachmittag in beeindruckender Mannschaftsstärke angetreten, sehen sich aber nur einer arg reduzierten Nachfrageseite gegenüber. Nicht jede kann ihren Frust verbergen..

Mir bekannte Damen gesehen: Ada, Alice, Amira, Denisa, Emma, Felicia, Joanna, Maria 1, Marina, Morena, Nelly, Raluca, Rose, Sharon, Sonja, Sophia 1+2. Eine hübsche Neue: Larissa. Jenseits der Kf.36 kenne ich mich nicht so aus, sorry. Insgesamt doch einige reizvolle Optionen. Manche waren im Laufe des Tages vorübergehend oder dauerhaft verschwunden.

Gut gelaunt und aktuell auf ein Gastspiel zurück im LR ist:

Anka (RO)
noch 22 J., so 160 cm, Kf. 34 mit tollen Natur Bs und Referenz-Popo. Heller Teint, schulterlange blondierte Haare, keine Tattoos in Erinnerung geblieben. Trägt eine schwarze Hornbrille, ahrrrrr, Typ: smexy Studi-Maus, nach der sich beim Gang durch den Hörsaal alle Jungs umdrehen, weil ihr Hintern so gut in ihre Jeans passt.. wer bei Ankas Anblick keine Verspannungen im Schritt spürt, der... muss noch etwas mehr Pause machen...

Anka habe ich bestimmt schon 1.5 Jahre nicht mehr gesehen. Sie war auf Tour durch andere Locations der Republik (o.a. Oase, Paradise). Früher schritt sie immer barbusig und selbstbewusst durchs LR, heute saß sie etwas verhüllt und brav auf dem Hocker. Ihr deutsch ist ziemlich gut und sie ist sympathisch offen und sehr mitteilungsfreudig, über alles, was sie so aktuell beschäftigt.

Im Zimmer gibt es sehr viel Nähe, sweete Küsse, Lecken bis zum Schluss, FM (wegen Zahn-OP), so angenehm, wie ich ein gummierter Blow halt anfühlen kann, GV wieder top, von slow Mode bis sportlich, sie hat es drauf. Habe an dem Tag 3 CEs mit ihr verbracht, wo sie auch schon bestrebt war, bissl Abwechslung in den Zimmerablauf zu bringen. „Immer nur Standard ist langweilig für die Männer“. Sie kennt sich aus und vielleicht lade ich mir fürs nächste Date mal so ne Kamasutra App runter Anka wäre bestimmt gleich enthusiastisch dabei. Auch die Art wie offen und freizügig sie über Sex und ihre Zimmererlebnisse spricht, ist schon unterhaltsam und lässt so einen Chorknaben wie mich manchmal sogar rot anlaufen oder ungläubig staunen.

Fazit: Anka bietet engagierten Girlfriend-Sex, ohne dafür einen Aufpreis fürs Rollenspiel zu verlangen , haha und dürfte am Wochenende wieder dauergebucht sein. Sie plant noch bis Ende des Monats zu bleiben (danach: Fragezeichen) und meine Empfehlung an die gepflegten Gentlemen wäre, sie sich ausgiebig zu gönnen.


Spätabends döse ich so im Barraum und mir kommt der Gedanke, dass Anka doch irgendwie wie so ein Symbol oder Echo einer vergangenen Zeit daherkommt, als das LR noch on top war. Aktuell machen sie zweifelsohne eine schwierige Phase durch und haben etliche „Baustellen“:
  • schon länger kein Alk
  • Zimmermangel. 2 Kinos (4 Betten) dicht. Zimmer 16 und die beiden im OG umfunktioniert, sodass sie nicht für ZG zur Verfügung stehen. Somit gibt es nur 12 (?) Zimmer bei 30+ DLs und der Tendenz zu längeren Buchungen. Die Wartezeiten am WE möchte ich mir nicht ausmalen. Aber wenn es am kommenden WE wirklich 30 Grad geben sollte, dürfte man draußen vielleicht bissl Action sehen. Diese Vermutung ist Ohne Gewähr.
  • Gästemangel, insb. unter der Woche → frustrierte Damen → Abwanderungsgedanken
  • Dusche unten schon monatelang defekt
  • Whirlpool gesperrt
Als langjähriger Gast dieser Location würde ich mir wünschen, dass man hier mittelfristig den Turnaround schafft und dass der Eigentümer und das Management insgesamt mehr Interesse dafür entwickeln, den Betrieb genauso so erfolgreich zu führen, wie den Standort in Brüggen. Man wird es sehen.

Dank Anka hatte sich wieder einen tollen Aufenthalt und auch ein Kompliment an die freundliche Bardame, die den Laden tapfer alleine geschmissen hat.

Gegen Mitternacht haue ich ab, nicht ohne einen Absacker für auf den Weg.
Denn, so ein Kamillentee geht immer..

cheers,
fuchsman
Mit Zitat antworten
  #702  
Alt 28.05.2018, 21:07
0 0 7 0 0 7 ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2018
Beiträge: 71
Dankeschöns: 4470
Standard

Aus Zeitgründen fasse ich mehrere LR-Besuche in einem Beitrag zusammen.
Eintritt liegt immer noch bei 50€ (ohne alkoholische Getränke).

Wie befürchtet haben ein paar Mädels den Club vorerst verlassen.
Das betrifft z.B. das blonde Schnuckelchen Sofia und Alice

Erfreulicherweise verzeichtet der Club gleichzeitig einige Neuzugänge
Eine von den neuen Girls im Club ist Larissa.
Besonders gefallen hat es mir, dass sie eine natürlich schöne Frau ist.
Sie ist schlau und präsentiert ihre perfekte OW oben-ohne.
Ohne ihren knackigen Body mit Tattoos, Botox und sonstigen Kunstoffen zu verschanden sieht sie einfach nur sexy aus. Dazu schwarze Dessous. Für mich momentan die geilste Frau in Kaarst.
Sie ist kontaktfreundig und eine angenehme Gesprächspartnerin.
Ihre Berufslaufbahn began vor einigen Jahren. Sie arbeitete sowohl in Clubs als in Wo-Puffs u.a. auch in Österreich.
Wegen ihrer Optik für mich ein Must-have!
Negativ: ZK, die keine waren. Küssen nur auf die Lippen nenne ich es.
Sie blässt intensiv mit Augenkontakt und viel Spucke.
Der Handeinsatz hält sich in Grenzen.
Bei 69 stöhnt sie nicht übertrieben. Ich versuchte mein Bestes, konnte sie aber nicht über den Berg bringen
GV mit Larissa ist in jeder Stellung ein optischer Vollgenuss !!!
Sie ist sehr zierlich und vielleicht ist es der Grund dafür, dass sie sich immer ein wenig wegdreht und keine Pornorammelei zulässt.
Außerdem durfte ich mir auch von ihr anhören, dass mein Anakonda zu groß wäre. Ich begine es auch langsam zu glauben
Fazit: leider nur als Optikfick einzustufen, aber dennoch keine Geldverbrennung! Wiederholen werde ich es wahrscheinlich nicht.

Geheimtip:
Ich hatte auch eine wunderbare Stunde mit Raluca verbracht.
Berichte
Optisch das nette Mädel aus der Nachbarschaft.
Das graue Mäuschen bieten einen Service vom Feinsten!
ZK im GF-Style.
BJ intensiv und ausdauernd.
Beim GV macht sie aktiv mit.
Von mir eine klare Empfehlung!

Auch mit der schlanken Maria verbrachte ich eine schöne Zeit.
Ich hätte nie gedacht, dass sie auch harten Sex steht.
Gleichzeitig ZK bis zum Abwicken, knutschen, kratzen, ...

Lisa versuchte mich zum Zimmergang zu überreden.
Eine Stundenbuchung mit ihr wäre das Minimum, behauptete sie.
Für ZK wollte sie einen Aufpreis.
Ihre Figur würde ich als "fraulich" bezeichnen.
Unreine Gesichtshaut und unschöne Zähne.
Angesichts des LR-Angebots verzichtete ich auf die Lisa-Erfahrung.

Mit mehreren Girls gesprochen. Alle klagen über geringe Einnahmen.
Es ist so wie bei den Bauern, die auch immer klagen

VG

Geändert von 0 0 7 (30.05.2018 um 06:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #703  
Alt 01.06.2018, 00:31
maxpower12 maxpower12 ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 74
Dankeschöns: 1300
Ausrufezeichen Die Namenslose aus dem Living Room

Mitte Mai war der Living Room Ziel meiner Begierde und feuchten Träume...Halt! Da stimmt doch was nicht? Die Mädels im Living Room waren Ziel meiner Begierde und nicht die Räumlichkeiten selbst.

Letztere erwiesen sich aber in meinen Augen auch als absolut in Ordnung und wie ich sie von meinem letzten Besuch vor ein paar Monaten in Erinnerung behalten hatte. Lediglich die Duschen brauchten etwas, um warm zu werden, aber ansonsten alles sauber und auf ordentlichem Niveau.

Nachdem ich aufgrund der hier schon für solche eine Nebensächlichkeit viel zu oft erwähnten LR-Alkoholausschanksperre (Wird jetzt nach dem so erfolgreichen Prostitutionsschutzgesetz deutschlandweit auch noch schleichend die Prohibition eingeleitet?? ) statt der sonst üblichen 60 Euro, nur nen Fuffi zum Eintritt hinblättern musste, machte ich mich guter Dinge zum Duschen und Umziehen, bevor das Line-Up professionell geprüft und mit einem guten Menü das andere leibliche Wohl bedient werden sollte.

Ich muss an dieser Stelle jedoch leider konstatieren, dass mich weder die Auswahl an Mädels noch die Essensauswahl umgehauen haben. Hinsichtlich des Essens gab es nur Gyros mit Pommes, Salat und Zaziki. Das schmeckte zwar, jedoch vermisste ich das köstliche Fleisch vom Grill and dem schönen Sommerabend gegen Ende der Arbeitswoche.

Hinsichtlich der Mädels fand ich das Line-Up dann, wie schon erwähnt, auch nicht so traumhaft. Im Wohnzimmer tummelten sich etwa 30 Mädels mit aus meiner Sicht eher durchschnittlicher und oftmals für meine Bedürfnisse zu spezieller Optik. In meinen Augen war im Gegensatz zu anderen in diesem Jahr von mir besichtigten Clubs keine absolute Schönheit dabei, auch wenn viele der Damen natürlich alles andere als hässlich waren - um Gottes Willen.
Aber Optik-Qualität und auch Quantität des Line-Ups sind nichts im Vergleich zu früheren LR-Zeiten. Das Samya hat sich da meiner Meinung nach etwas besser gehalten, wenn ich diesen Vergleich an dieser Stelle ziehen darf.
Nun denn: Es kann ja trotzdem sein, dass ich einfach nur Pech hatte und einen Tag mit eher schwachem Line-Up erwischt hatte, das soll vorkommen.

Meinen über Tage angestauten Druck wollte ich natürlich trotzdem abladen und so entschied ich mich für die Dame mit dem aus meiner Sicht schönsten Körper und knackigsten Hintern im LR. Von ihr gab es schon eine sehr nette Kusskostprobe unten im Flur auf der Couch, so dass ich frohen Mutes mit ihr gen Zimmer tapste. Ihr Name ist mir jedoch leider entfallen, was an ihrer Performance im Zimmer lag! Hier gab es so gut wie gar keine der vorher so schön auf dem Sofa gezeigten Zk und wenn, dann schon gar nicht so tief wie vorher. Der gesetzeskonforme Blowjob war okay, aber auch nichts besonderes, Fingern durfte ich die Gute nicht, der GV war eher langweilig. Doggy - Reiter - Doggy und meine Königspython füllte den Gummiüberzug.

Wiederholungsgefahr Ms. X: 0 %!
Ich werde die Tage nochmal hier im Mädelsthread stöbern und beim Lesen der Namen, klingelt es dann hoffentlich wieder, mit welcher "Granate" ich da die Ehre hatte. Werde ich dann hier nachreichen.

Das war wohl leider ein Griff ins LR-Service-Klo für mich, wo doch die Damen dort generell eher servicestark sein sollen. Vielleicht muss ich ja demnächst doch nochmal das Line-Up nachtesten. Ein weiteres Zimmer ergab sich nämlich aufgrund der schon erwähnten, mangelnden Optionen nicht für mich. Die Ungarin Rose sprach mich zwar sehr nett an und verweilte auch geduldig neben mir, jedoch funkte es leider nicht so wirklich, so dass ich mich dann am frühen Abend auch auf den Nachhauseweg machte.

Alles in allem ist der Club nach wie vor sehr schön, das Line-Up sollte meiner Meinung nach in Zukunft aber auch wieder mehr optische Reize bieten - fände ich viel wichtiger als gegen die behördliche Prohibition anzukämpfen.

Bis zum nächsten Bericht,

Euer Max.

Geändert von maxpower12 (01.06.2018 um 19:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #704  
Alt 01.06.2018, 23:29
czz czz ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2016
Beiträge: 162
Dankeschöns: 8429
Standard Es gibt kein Bier auf Hawai... bin aber nicht hier geblieben

War nach Jahren mal wieder in dem recht kleinen, aber heimeligen Saunaclub; den Namen Living Room trägt er nicht zu unrecht da dank des Personals immer eine gute heimelige Stimmung herrscht. Und das Serviceniveau der Damen war früher herausragend gut, sogar bei jungen hübschen Damen(!); heisst für mich: gute Clubleitung und früher exzellente Verdienstmöglichkeiten bei den Damen, es gab immer eine Warteliste für Damen und wenn eine Dame Beschwerden kriegte, blieb sie einfach draussen. Schwupps schon stimmte der Service.

Baulich hat sich nix getan seitdem ich 2016 zum letzten Mal da war; nur noch ein Spielautomat und zum Leidwesen der Damen sind 3-4 Zimmer geschlossen worden, warum auch immer; deswegen am Wochenende für die Damen lange unproduktive und anstregende Wartezeiten. Klar wer hängt schon freiwillig mit Typen wie uns eine halbe Stunde vor dem Zimmer rum, muss angestrengend quatschen, nett sein, und kriegt in der Wartezeit noch nicht mal Geld dafür.

Baulich alles noch ok; sehr sauber da zwei Leute nur putzen und dir oft sogar zwischen den Beinen durch geputzt wird; aber wie ich schonmal meinte: da fehlt mal eine Innenarchitektin, bisschen neue Farbe, neue Deko, paar Bilder an die Wände und mal der Außenbreich ein paar Blümchen oder so bitte. Und bitte weg mit der Bayernfahne; "Unser Puff soll schöner werden". Sonst holt doch mal die RTL-Tussie bei "Unser neues Heim". Wirkt etwas benutzt und etwas neue Farbe, draussen neue Pflanzen wären eine Bereicherung.

Ausgesprochen supernett und aktiv dich ansprechend war das Personal. Essen war auch gut, es wurde viel und frisch gegrillt, gute Folienkartoffeln, nix zu meckern. Und das macht die kleinen Abstriche am Ambiente sicher wett; aktuell wie auch früher ist der Club unter meinen Top 3, und das will was heissen Jungs.

Dank Alkverbot habe ich mal sämtliche Fassbrausen und Biermixe duchprobiert, entspannt stehen die im Kühlschrank zur SB oder werden dir sogar von der supernetten Bardame gebracht, Kaffee war auch gut. Ich trinke im Puff prinzipiell keinen Alkohol und mir hat auch deswegen nichts gefehlt, dafür einerseits wohl anderen Gästen (teils kamen die vorgeglüht und schon besoffen rein) und andererseits beschwerten sich auch ohne viel Nachfragen mehrere Damen über ausbleibende Kundschaft und ausbleibende (provisionsbringende?) Champagnerbuchungen. Wobei - wenn ein Bauer nicht klagt, dann stimmt was nicht. Bei den Damen stimmt das ebenso und die klagen auf einem hohen Niveau; eine war zufrieden dank zweier Langzimmer und auch das andere Klageweib hatte an dem Tag schon einen Mindestmonatslohn eingenommen (einen rumänischen Mindestmonatslohn, ok). Also es werden nach wie vor Zimmer gemacht von den Damen.

Ist alles so wie es ist, Damen waren ca. 25 da wochentags, darunter ca. 10 absolute Optikhighlights; meist so Girl next door; kennen kannte ich nur die Anka, die aber eher jünger aussah als vor 2 Jahren. Macht wohl ehrlich wie sie meinte lange und oft Urlaub, die hübsche Traumfrau.

Eine Russin (oder selbsternannte Russin) baggerte mich an, eine Halbkosovarion danach; abgeschleppt hat mich die

Ada
24J Rom, Deutsch ok, ca. 1,65m; KF 34 schlank B/C frisch getunt in Top-Form etwas hart, mittelange dunkle Haare, sehr hübsches Gesicht, sie lächelte die ganze Zeit, gebräunte samtweiche und makellose Haut; perfekter Körper; auch untenrum superästhetisch und perfekt rasiert; sehr schöner Hintern; klein und fest aber etwas weich dank 24 Jahren und haptisch Referenzklasse. Optisch ein Oberburner, keine unschönen Stellen außer das unschöne Namenstattoo auf der Brust und das für mich unschöne Tattoo auf dem Nacken; hatte ich nicht gesehen sonst hätte ich nicht gebucht.

Für den schönen Körper ist sie sehr kuschelig, Lecken bei ihr gerne aber sie positioniert sie so, das ich schlecht rann komme, zuckt aber gut, schmeckt auch dann gut; aber dann wechselt sie zum BJ; gefühlsecht und gut; sie oben sehr gut dank kleinen Pobäckchen, die griffig sind und wenig Masse haben, ich darf auch rammeln und sie stöhnt schön; absolut guter Einsatz, gutes Schauspiel (keine Ironie); ich darf Ihren Traumkörper überall streicheln, sie ist sehr innig und lieb; selten hast du diese Kombo von Optikburner, wirklichem Serviceeifer, Geduld mit mir und Offenheit. Abschluss mit Öl und Handentspannung. Und da die Stunde nicht um ist sondern erst 53 Minuten, kriege ich noch eine feste Massage dazu!

Ein glattes Sehr gut; vielen Dank von mir als an dem Tag müden Typen für die schöne Stunde mit einer atemberaubend schönen Frau, von der wir alle im echten Leben (immer, meist, in der Regel?) nur träumen können. Und mittlerweile ist 100 4 echte 60 Saunaclubminuten ja schon preiswert.

ZK: keine Küsse eingefordert aber hach, sie bewegt von sich aus ihren Kopf auf mich zu, ihre Lippen berühren von ihr aus meine; so eng und ihr Haar in meinem Gesicht... next Time
F: ok, mit viel Gefühl, auch mit viel stöhnen
EL: nicht eingefordert
Lecken: superhübsche Muschi, sie stöhnt direkt gut drauf los, zittert auch, ich finde schnell ihre Lieblingstellen, aber sie positioniert den Oberkörper zu hoch, lässt sich nicht fallen, schmeckt aber gut
Fingern: nicht probiert
GV: An Flutschi spart sie nicht; ich mag es aber so. Sie ist richtig gut oben mit ihren paar kg und dem Einhandhintern als Cowgirl, dazu die festen Sillies lassen sich wundervoll abgreifen dabei. Löffelchen auch gut, sie stöhnt so schön wenn er dabei rausflutscht und wieder reinflutscht.
GF6-Faktor: ja, schon sehr für die Optik
Porno-Faktor: auch dank Sillies und Tattoos
Illusionsfaktor Optik: Marmaia-Beach-Schönheit, tagsüber Strand, dann abends mit dem mattscharz folierten Bentley vom *****-Hotel abgeholt und mit dem Oligarchen in der Disse, dazu etwas verrucht
Illusionsfaktor Nähe: mit dem Körper und den Tattos hatte ich selten eine so Liebe. Dir Nähe vermittelnder Vollprofi im besten Sinne
Wiederholung: direkt, ehe sie weg ist mangels Verdienst
__________________
--
Im Bademantel werde ich unwiderstehlich. Alle Frauen wollen nur das Eine von mir.
Mit Zitat antworten
  #705  
Alt 06.06.2018, 19:23
Benutzerbild von Harvey
Harvey Harvey ist gerade online
Einfach mal Dekadent sein
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 779
Dankeschöns: 26179
Standard Living Room am Dienstag

Mein Besuch im Living Room am Dienstag den 05.06.2018
Zeit etwa 15:30 bis 02:00 Uhr.

Schon alles für die WM vorbereit

Wie gehabt noch kein Alkohol. Dafür allerhand andere leckere Getränke. Unter anderem gibt es auch draußen im Zelt einen Kühlschrank mit Alkoholfreien Pils und Radler.
Macht sich bei schönen Wetter ganz gut, hier ein Steak zu Essen und dabei auf der Leinwand Fußball zu schauen und Bier zu trinken ohne dabei besoffen zu werden.

Innen schon alles für die WM dekoriert mit Fahnen aller Teilnehmer!

Wenig los aber immer noch ein paar Top Frauen dabei:

Relativ wenig Frauen zurzeit am Start, aber auch entsprechend eher wenig Männer. Jeweils wohl etwas über 20 gleichzeitig.
Die Zimmer daher meist dieses Mal nicht alle belegt, und eher kaum Wartezeiten auf ein Zimmer.

Frauen die ich kenne und gesehen habe: Raluca,Anka,Luana,Georgia (aus Aca Velbert/gold), Bea (vorher in der Schweiz), Maja,Nelly, Amira,Rose

Gezimmert habe ich heute mit: Luana, Bea, Georgia.

Ganz gerne hätte ich es auch noch mit Raluca versucht die ich sehr hübsch finde und ja auch sehr gut sein soll. Auf Sie habe ich auch noch relativ lange gewartet. Leider hatte sie einen Dauerbucher seit ich hier erschien also von 15:30 bis 00 Uhr Nachts, und danach noch einen weiteren Stammi und dann ging sie nach Haus.

Da es sonst recht ruhig war heute. Komme ich direkt zu den Mädels!
Und ich habe ja auch dennoch Top Frauen erwischt.
Also Ersatz war schon noch vorhanden.

Luana:

Sympathie: auf professioneller ebene Ok
ZK: Ja, aber nicht allzu Tief
Französisch: mit Gefühl, und auch mit Variation
lecken: ja
Fingern: Nein
Sex: gut
Nähe: eher wenig
Zeit eingehalten: ja, keine Probleme

Wie ja auch hier schon von FK Fuchsman beschrieben, stechen bei Luana natürlich ihre zwei Argumente in Form von wohl mehr oder weniger perfekten C Titten hervor.
Davon abgesehen ein schöner schlanker und noch recht jugendlich wirkender Body helleren Hauttyps. Etwas größer als 1,60 m dürfte sie schon sein oder?Mehr so 1,65 m.
Ihr Gesicht ist soweit "nett", aber sticht dann eben nicht mehr so hervor im Vergleich.

Es Trifft sich jedenfalls ganz gut, dass sie schon zu relativ früher Stunde in meiner nähe sitzt und auch auf angucken reagiert. Diese art Rückmeldung habe ich schon ganz gerne, bevor ich zur Tat schreite!
Die Luft war auch rein, ich hab noch keine Asiaten gesehen.

Sie wirkt dann doch etwas reserviert bzw einfach so ein bisschen abgeklärt.
Scheint aber einfach so ihre Natur zu sein. Also nur kurz auf der Couch die fuckten abgeklärt und ab aufs Zimmer.

Wo es mir tatsächlich zumindest einmal kurz gelingt sie mit einem etwas selbst-ironischen Witz kurz aus der Reserve zu locken und sie kann tatsächlich auch mal herzlich lachen.
War aber nur von kurzer Dauer.

Trotzdem so verkehrt war das Zimmer nicht. Ich bekomme ganz gute Zungenküsse die aber nicht so Tief sind.
Ich spiele natürlich, wen Wunderts, mit ihren Titten und sie sagt selber ich kann ruhig was zulangen, und sie meldet sich sobald sie schmerzen hat.
OK!
Dann hab ich sie noch abgeschleckt, wobei ich nicht so genau beurteilen kann inwieweit ihr das gefällt.

Ihr Blowjob, doch überraschend gut mit schönen druck und züngeln, und auch mal mit Schaft rauf und runterlecken.

Luana fragt dann irgendwann mal nach, wie man so weitermachen soll.

Wir wählen schließlich die folge Reiter, dann Missionar und Doggy zum Abschluss.

50 EUR für 30 Minuten.

Geschafft. Und später ward sie auch nicht mehr gesehen, dafür hab ich dann auch Asiaten gesehen.

Fazit:
War keine so schlechte Nummer, aber auch keine Hochzeitsnacht. Es läuft alles so ein bisschen abgeklärt ab. Das scheint aber auch einfach ihr Naturell zu sein, und muss man jedenfalls nicht persönlich nehmen.
Sie verhält sich davon abgesehen absolut korrekt.

Bea:

Alter: 21
Herkunft: Rumänien
lange dunkle Haare
1,74 groß
Typ Modell.
KF: 34-36
A-Cups
Gesicht: Sehr hübsch
schöne gebräunte haut
englisch, etwas

Sympathie: Hab irgendwie nicht so richtig Zugang zu ihr gefunden
ZK: paar wenige Omaküsse
Französisch: Fm, bisschen abspritzorientiert
lecken: ja
Fingern: ja
Sex: ok, wobei Sie Missionar nicht so lange machen will
Nähe: nein
Zeit eingehalten: ja, keine Probleme

Es gab auch ein paar Neuzugänge im Wohnzimmer. Und mir ist vor allem Bea aufgefallen. Normalerweise ist sie mir viel zu groß, Alles über 1,70 kommt mir irgendwie unheimlich vor. Bzw alles wird mir irgendwie zu groß, egal ob Hände,Füsse, Becken. etc.
Bea mit ihren 1,74 ja selbst ohne Nuttentreter nur noch 6 cm kleiner als "Harvey ohne Ohren" und damit die zweitgrößte DL die ich bisher hatte.
Bea hat aber ein dermaßen hübsches Gesicht Südländischen Typs, ist auch sonst sehr schlank. Sodass ich da dann doch nicht widerstehen konnte.

Aktiv um Männer scheint sie nicht zu werben. Daher frag ich also nach ob ich mich zu ihr setzen darf was mit lächeln bejaht wird.
Das wars dann aber leider auch schon fast mit Freundlichkeiten, denn erstens ist die Verständigung etwas durch die Sprache limitiert, aber auch so kommt leider nicht so viel Nähe rüber.

Ich wage dann trotzdem mal ein Zimmer, und das war erwartungsgemäß leider sehr limitiert.
Küsse bekomme ich nur Oma-küsse und davon möglichst auch nicht soviele.

Immerhin kann ich ihren schönen Körper erkunden, was bei ihrer Größe irgendwie auch schon was anderes ist als sonst. Fast so ein bisschen wie eine Wanderung.

Ich widme mich dann mal ihre Pussy und schlecke sie etwas ab.
Dabei wird sie recht feucht und ich darf sie auch Fingern.
Das ist ja auch nicht immer möglich.

FM ist aber dann doch recht Standart ohne Variation und ziemlich abspritz-orientiert.
Das war echt nicht viel.

Beim Sex möchte Sie Missionar nicht so lange machen, warum auch immer.
Wir gehen dann also in Doggy, immerhin bekommt sie es bei ihrer Größe recht gut hin soweit mit dem arsch runterzuhegen das Sie die Stellung doch ganz gut beherrscht.
Das Ganze im Spiegel anzuschauen führt dann auch zum Finale.

50 EUR für 30 Minuten:

Fazit:
Leider ziemlich unterdurchschnittliche Nummer für den LR. Da müsste sie sich noch etwas verbessern. Hab auch nicht so richtig Zugang zu ihr Gefunden, was auch an der Verständigung liegen mag.

Georgia:

Alter: 21
Herkunft: Rumänien
lange schwarze Haare
1,71 Groß
KF: 36
Hübsches Gesicht (Gypsy Typ). Erinnert mich an die DSDS Kandidatin Vanessa N.
Super Body, passt alles sehr schön zusammen.
B Cups. Richtig Prall und mit schönen Nippeln
Die Muschi ebenso zart.
Haut mit typisch dunklem taint.
Tattoos: Hinten auf der Schulter eine Frau mit Kolibri.
vorne am linken Beckenknochen ein kleines Hello Kitty Tattoo
gutes deutsch

Sympathie: ja, sogar sehr gut
ZK: Ja geht wenn man nach Fragt, aber von sich aus macht sie lieber Lippenküsse
Französisch: gefühlvoll und recht motviert
EL: nicht gefragt
lecken: ja
Fingern: nein
Sex: gut
Nähe: ja
Zeit eingehalten: ja keine probleme

Georgia kannte ich ja schon aus dem Acapulco Gold und auch Velbert.
Dort wirkte sie zuletzt etwas deprimiert.
Hier jetzt im Living Room das ganze gegenteil. Lief freudestrahlend auf mich zu. Setzt sich zu mir auf die Couch und kuschelt sich an mich. Kann sich auch an mich erinnern.
Ich hatte sie heute zunächst gar nicht so unbedingt auf meiner To Do Liste.
Aber da sie dermaßen gute Stimmung rüberbrachte, hab ich mich mal abschleppen lassen.

Das war auch wirklich eine gute Entscheidung, denn das Zimmer stellt eine Steigerung zu dem letzten Zimmer was ich mit ihr hatte dar.
Wir Küssen uns zunächst im Stehen, wobei sie dennoch am liebsten lieber Lippen-küsse macht. Auf kurze Nachfrage dann zwar doch Zungenküsse, aber irgendwie ist das halt nicht so wirklich ihr Ding und ich hacke dann da auch nicht zuviel darauf rum.
Die Stimmung war nämlich sonst sehr gut, und wir haben recht viel Gelacht.

Ihren Körper zu erkunden macht auch wirklich Spass. Sie hat eine samtweiche Haut, die Brüste sind Prall, die Muschi sehr zart.
Das macht echt Laune. Diesmal scheint ihr mein Lecken auch zu gefallen und sie wird recht feucht.

Schließlich ist natürlich auch klein Harvey mal an der Reihe und Georgia ist auch hier heute recht Enthusiastisch und geht echt motiviert zur Sache. Teilweise Freihändig und auch mal was Tiefer und mit schönen leck Einlagen.
Das hat mir doch wirklich gut zu gefallen. Klein Harvey gab mir auch ein volles ok!

Sex auch sehr schön, und besonders in Missionar auch mit einiger Nähe.
Abschluss in Doggy!

50 EUR für 30 Minuten

Fazit:
Sehr sympathische DL. Wie schon beim letzten Mal haben wir uns gut verstanden. Sie ist aber auch recht impulsiv, Ihr Service scheint insbesondere bei ihr von ihrer Stimmungslage abzuhängen.
Da es ihr im Living Room sehr gut gefällt, wie sie selber sagt, und auch einfach Heute viel gebucht war, sollte da aber erstmal nichts im Wege stehen.

Gesamtfazit:

Momentan doch recht leer im Living Room. Klar es ist auch jetzt die Sommerzeit und einige im Urlaub. Das Betrifft ja Männer und Frauen.
Sind aber noch einige Top Frauen dabei. Das mit den Langzeitbuchern ist aber bei einigen DL leider doch etwas Problematisch und einige sind trotz leerem Haus schwer zu bekommen.
Also auf ein "Neues" beim nächsten Mal

Geändert von Harvey (07.06.2018 um 10:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #706  
Alt 03.07.2018, 22:08
czz czz ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2016
Beiträge: 162
Dankeschöns: 8429
Standard Erst Aca, dann LR, Sonntagsbeschäftigung mit vielen wackelnden Bällen und viel Essen

Einen Guten zusammen!

War kurz im Aca, eigentlich nur wegen Anna (vormals Maria Ex-Samya), ich hatte ihr gesagt, ich kommen an dem Tag wieder und wahrscheinlich hat sie gedacht, nä echt, den trotteligen LK, der lief mir auch schon im Samya hinterher, das tue ich mir nicht an und mache lieber frei .

So viel zu unserem Sex-Apeal, Jungs.

Ok, meine Jugendliebe von vor anderhalb Jahren war nicht da.

Vielleicht werde ich deswegen wieder realistischer. Die rosa Brille fällt was runter, und bei bei Tageshelle verliert leider der wirklich durchgerockte Club an Charme. Acapulco: Ungepflegter Aussenbereich (Rasen: Betreten verboten, anscheinend beherzigt dass auch der Hausmeister und das Unkraut und der Klee wuchert 35cm hoch; alles voller Plastikbecher, Staub auf den Balken, geputzt werden nur die bekannten Stellen aber keiner der Reinigenden schaut mal in die Ecken oder denkt mit), unbequeme Stühle zum Fußballschauen, und auch die Damen wirken Sonntags bei Tageshelle sehr abgerockt; klar zu lange auf nachts, zu wenig Schlaf, zu viele Zigaretten wegen Stress und nirgendwo altert eine Frau so schnell wie als DL. Ehrlich, es sei denn, sie macht alle drei Wochen Urlaub.

OK, Irgendwie war ich abenteuerlustig, die Speisung und Bärenfütterung um Punkt 6 war ok aber nicht berauschend da ohne Sättigungsbeilagen, und irgendwie aufgekratzte aufgewühlte Stimmung bei mir weile meine Liebe hat mich versetzt, also weg von hier; hmmmm im LR wird gegrillt.... hmmm LR liegt eigentlich auf dem Heimweg nur 10-20 Minuten Umweg... hmmmm Navi Karst August-Thyssen-Strasse.

PS: Jedes Mal fahre ich an der Farrell-Lounge vorbei. Meine Ex hatte ich kurz davor, mal dort und nicht 200m später anzuhalten. Bin aber Swinger-Jungfrau und weiss nicht, wie ich bei unbezahlten Swingerinnen ankomme; wobei bezahlte Damen sind doch da auch am Start, da könnt ihr mir nix erzählen.

Ok, Eingecheckt im LR mit der superhübschen lieben netten deutschen schlanken bloden Rezeptionistin mit den hohen Wangenkonchen. Meine Buchung hätte sie; aber halt, unberührbar.

Gottseidank: Es gibt wieder Bier und der Club ist voll.

Auch Heino freut sich.

So voll war es: Wenn alle Typen auch mal wirklich Zimmer gemacht hätten, nein; zu wenige Damen dafür und zu wenige Zimmer. War eher so ein Rudel-Fussballguchen und Rudel-Steakfressen. Viele Damen langweilten sich und mussten Fussball spielen, netter Anblick links das Spiel auf dem Supersize-TV, rechts auf dem Rasen oben ohne kickt die überdrehte Türkin mit wackelnden Titten den Ball zur der rotharigen kreichend lachenden Rumänin. Und der kräftige Chinese kriegt sich nicht mehr ein vor Lachen und hat die Zeit seines Lebens, wo sonst kannst du halbnackten Europäerinnen beim Kicken zuzuschauen. Für Umme.

Viele Typen, die in zwei Zelten Fussball gucken; ca. 70% Deutsche 20% Japaner(In Rudeln, die sich nach einem Zimmerbesuch gegenseitig gratulieren. Nette saubere Gäste) Rest eher Inder/Osteuropäer; Südländer selten. Viele recht stattliche gereifte deutsche Herren mit Saunacluberfahrung.

Damen: ca. 25, Optik: schlagt mich, dieses Mal eher Mittel, viel hängendes Fett, der nette mitteilsame Koch meinte, als er mir ungefragt noch zwei unbestellte Würste auf meinen Teller zu dem Steak packte, „Mein Job ist es, Euch fetter zu machen!“; leider schafft er das auch bei den Damen.

Oder ich war an dem Tag im Reality-Modus, siehe oben.

Wo sind denn im Moment die hübschen Rumäninnen, Schweiz Niederlande Ibiza Spanien Heimaturlaub?

OK, es sind noch gute da, aber halt auch Mittelmaß.

Deswegen: Dies Mal picke ich trotzt netter Animation von Amira rein nach Optik und Jugend.

Und ausgezogen war sie noch jünger als angezogen.


Isabelle
20J KF34 ROM kaum D/Eng 48kg ca. 1,6m stehende hübsche A an der Untergrenze zu B; perfekter Körper, eher helle Haut; dunkle Haare schulterlang, interessantes Gesicht, Zähne auch weiss aber naja, kenn ihr das hier .

Ich fand es zwar schön aber irgendwie, hach, zart freakig. Weil sie ist eine Nette, macht die Zeit voll, massiert und liefert auch Service, aber ein so hübsche junge Frau, mit der du kaum was reden kannst, keine Kommunikation oder wenn dann Phrasen; trotzdem knutschst du sie, und dann laufend.. „YEAH baby, YEAH baby“ als einzige Kommunikation. Nää also einer Silkonpuppe kriegst du das auch einprogrammiert. Wenn ich für jedes „YEAH baby“ einen Euro gekriegt hätte, mein P6 im Juni wäre bezahlt. Und der im Juli auch.

Nein, Jungs, hört sich schlecht an, aber es war wirklich eine gute Leistung, es machte Spaß, sie gibt sich Mühe und hat einen tollen Körper. Halt schlechtes D/Eng aber sie wird sich sicher verbessern.


ZK: Zuerst Zungenspitzen. Später mehr, aber kein intensives Rumgeknuschte
Lecken: Saubere hübsche straffe symmetrische Teenypussy, anscheinend hat sie Irritationen auf dem rasierten Stellen deswegen dort nicht anfassen, sie kann sich aber denke ich etwas fallen lassen und liefert auch viele „YEAH baby“ dabei
Fingern: nur außen
F: mittel, gefühlsecht aber nur oben, wenig Geleckte, dafür zu viele Pausen, Wichsepisoden, und alle 2 Minuten rotzt sie ihre Spucke hörbar laut mit leichten Kotzgeräuschen raus auf ein Papierhandtuch
GV: Ficken oben „No, I do!“; ok für mich, I relax. Sie liefert eine tolle Nuttenhocke mit guter Ausdauer, ich darf auch mal Rammeln von unten. Dann Löffelchen aber sie kapiert nicht ganz, wie sie Ihren Beine dabei legen soll, Doggy gut und natürlich hat sie Spaß weil 100x „YEAH baby“ stöhnt sie gespielt dabei. Später noch Rumgewichse bis fast Muskelkater
GF6-Faktor: Sie ist ne hübsche 20Jährige die es mit einem doppelt so alten doppelt so schweren Typen treibt, aber sie bemüht sich
Porno-Faktor: ne, eher Schulmädchen
Illusionsfaktor Optik: Optisch die geile auf dem Open-Air-Konzert 1995, mit der du sogar gequatst hast, aber später warst du zu besoffen, und sie steht eher auf muskulöse Typen, also du selber: No Chance, so besoffen
Wiederholung: Gerne, da alle Leistungen korrekt geliefert, und die Zeit korrekt vollgemacht mit einer Massage
100460
__________________
--
Im Bademantel werde ich unwiderstehlich. Alle Frauen wollen nur das Eine von mir.
Mit Zitat antworten
  #707  
Alt 07.07.2018, 11:41
Benutzerbild von Harvey
Harvey Harvey ist gerade online
Einfach mal Dekadent sein
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 779
Dankeschöns: 26179
Standard Living Room am Freitag: Alkohol ist eine Lösung

Ich berichte möglichst kurz, da ich eine zu hohe Frequenz an den Tag lege. Es hatten sich etwas viele Gelegenheiten ergeben die ich nicht missen wollte..
Demnächst geht es etwas gemächlicher weiter da ich auch mal andere Projekte angehen muss, aber im Sommer hab ich irgendwie selber viel Zeit und Power..


Lineup:

Gesehen: Anka, Sonja,Ruby,Maria,Raluca, Melissa, Isa, Nelly,Maya, Bea,
Insgesamt so um 30
Nicht so viele, aber von der optischen Auswahl doch Top. Ich weiss von Ruby,Maria,Raluca das sie gerade eben erst aus ihrem Urlaub zurück sind



Mit Alkohol läuft alles besser.

Aus folgenden Gründen soll es wieder besser laufen.
Erstens kommen mehr Gäste wenn Alkohol verfügbar ist.
Zweitens sinkt die Hemmschwelle und die Zimmerzahl pro Gast steigt.
Drittens neigen wohl betrunkene Gäste auch dazu etwas längere Zimmer zu machen, oder bekommen wohl weniger mit und passen weniger auf.

Für DL also gute Nachrichten..

Meine Zimmer:

Hab voll zu geschlagen. Alle 3 sind teilweise erst an diesen Tag aus dem Urlaub zurück.
Ruby,Maria,Raluca.
Alles war einfach Top, daher Berichte ich nur kurz:
Alle 3 Zu je eine Stunde zu 100 EUR

Ruby:

Ruby frisst mich regelrecht auf. Bietet ein Maximum an Nähe. GF6 mit ZK richtig gut. Französich auch sehr enthusiastisch. Ihre Technik nicht 100 Pro, aber das fällt einfach gar nicht ins Gewicht.
Möchte auch selber nicht zu kurz kommen und geht richtig ab..
Sympathie stimmt halt auch noch zusätzlich..



Maria:

Mit Maria kann man schon echt Spass haben, hat auch viele eigene Ideen.
Ist schon eher Porno. Französisch super mit EL, Deepthroat und in devoten Stellungen. Technik bei ihr sehr gut.
Auch Maria möchte ihren Spass und geht ab wie eine Rakete..
ZK ist bei ihr aber etwas eingeschränkt geworden, ich hatte früher bessere.
Das nur als Hinweis.
Sonst verstehe ich mich mit ihr auch super..
Ein bisschen sollte man bei ihr darauf achten das man nicht charmant in eine neue Zeiteinheit geschubst wird.



Raluca:

Kann man als zärtliche Girfriendsexpezialistin bezeichnen.
Super schöne ZK. Überhaupt alles eher im zärtlichen Bereich.
Französisch gefühlvoll und mit EL.
Lecken und Fingern alles kein Problem.
Sex auch super und belastbar.
Sympathie stimmte auch von Anfang an.
Hier einfach alles super und ich hab absolut kein Kritikpunkt.



Gesamtfazit:

Da hatte ich heute echt Glück gehabt, denn ich hab hier meine 3 Favs erwischt. Raluca ja noch neu für mich, aber die gehört gleich mit dazu.
Bin noch etwas angefixt..

jaja, der Sommer!
Bis dann

Geändert von Harvey (08.07.2018 um 12:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #708  
Alt 07.07.2018, 23:15
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 667
Dankeschöns: 21283
Standard

LR: Heiter mit Aussicht auf Fleischbällchen



Ich war glaub ich echt 1 Jahr nicht mehr im Living Room gewesen. Die letzten Besuche waren auch nicht mehr so geil gewesen. Früher gab es echt mal eine Zeit, da war der LR bei der Frauenauswahl spitze, die leider aber nicht dauerhaft geblieben waren und so tat ich mich bei den letzten Besuchen dann immer schwer, überhaupt was brauchbares zu finden. Wenn ich mir die letzten Berichte anschaue, habe ich auch jeweils nur 1 Zimmer gemacht, was nicht gerade für einen guten Clubbesuch spricht.

Jetzt lud das Wetter aber einfach dazu ein, 30 Grad, Sonne pur, da wollte ich nicht ins dunkle Samya gehen, also mal wieder eine gute Gelegenheit in den LR zu gehen. Dazu kamen ja ein paar positive Berichte in letzter Zeit und ein Kollege hatte mir auch berichtet, dass Maria wieder zurück wäre, die ja eine der besagten Top Frauen war, die ich dort hatte, dann aber leider irgendwann weg war. Angeblich hätte sie jetzt aber auch Silikontitten, je nachdem, wie groß sie sind, vielleicht hat sich das Thema dann für mich eh erledigt. Sie war an dem Tag nun aber anscheinend nicht da.

Als ich ankam, tja, was soll ich sagen, ich hatte mir vorher noch groß überlegt, ich setze mich erstmal an die Bar und gucke was passiert. Ja, nix! Allgemein recht wenig Frauen da gewesen. Ich sah natürlich 2-3 Mädels, die ganz OK aussahen, die waren aber dann auch gerade gebucht. Wie immer im LR weiß man dann nie, wann die wieder zurückkommen. Gibt ja doch viele Langzeitbucher hier, so dass ich auf diese nun nicht warten wollte.

Dann eben den anderen Dingen gewidmet. Erst mal was gefuttert, es gab BBQ, was auch soweit gut schmeckte. Mir fehlen da im LR immer die Beilagen, das finde ich im Samya besser. Wenn da gegrillt wird, gibt es trotzdem noch das normale Essen drinnen. Aber das ist wirklich Jammern auf hohem Niveau, gute Qualität vom Fleisch, kein Vergleich zum Beispiel zum Aca. Eine weitere Verbesserung, man höre und staune: Es gibt große Gläser! Ja, für Neulinge mag das jetzt selbstverständlich klingen, leider nicht für den LR. Wie oft musste ich mich dort über die Fingerhutgroßen Gläser beschweren und meine Gebete wurden anscheinend erhört. Als ich nämlich reinging und als alter Profi gleich 2 Cola bestellte, schaute mich die Kellnerin verwundert an und verwies auf das große Glas. Davon reicht natürlich jetzt auch 1.


Irene – 29 Jahre – Rumänien – schulterlange blonde/grau gefärbte Haare – hübsches Gesicht - KF36 – 1,61m - A-Cups – Kommunikation in Deutsch OK

Dann hat mich doch irgendwann mal Irene angesprochen, als ich da so gelangweilt saß. Sie gefiel mir auch ganz gut, Gesicht schon mal sehr hübsch. Ihren Körper konnte ich gar nicht so genau sehen, da sie ja nun neben mir saß. Da ist es mir lieber, die Mädels stehen, dann kann man das besser abchecken. Ich wollte ja erst mal abwarten und ließ mich nicht aus der Reserve locken. Als sie nach einem Zimmergang fragte, checkte ich zunächst ein paar Servicedetails ab. ZK wurden zwar bejaht, aber sehr verhalten, da erwartete ich jetzt nicht die wilde Knutscherei. Aber gut, für mein 1. Zimmer reicht mir das.

Auf dem Zimmer gab es diese dann auch in der Form. Hab ich aber alles auch schon schlechter erlebt, gab immer zwischendrin mal wieder paar ZK, das war schon OK. Ihr BJ war soweit in Ordnung, bisschen an den Kronjuwelen rumgespielt, das war noch das Beste. Die Technik ansonsten recht monoton. Beim Lecken kam sie urplötzlich, hat sich nix angedeutet, einfach so aus dem Nichts meinte sie, sie wäre gekommen. Kam mir aber auch gelegen, hatte eh langsam keinen Bock mehr. Beim Sex dann Reiter, Missio und Doggy und das war’s auch schon fürs 1. Zimmer.


Zusammenfassung:
ZK: Ja, gar nicht so schlecht, allerdings nicht super tief
OV: Mittelmäßig, nix besonderes, Technik eher bescheiden
Lecken: Ja, OK, relativ abrupter Orgasmus. Fingern nicht erwünscht
GV: Reiter, Missio, Doggy, gut auf meine Wünsche eingegangen
Sympathie: War schon super nett, hat viel gelacht, haben uns nett unterhalten.
Dauer: 25min
Kosten: 50 Euro
Wiederholungsfaktor: 60%, Wäre schon eine Option, optisch jetzt nicht die Granate, besonders ihr Körper jetzt nicht das, was ich sonst so buche und vom Service auch nix besonderes, aber kann man schon machen.
Körper/Gesicht/Service: 6/8/7


Rose – 23 Jahre – Ungarn – dunkler Typ – lange glatte schwarze Haare – 1,70m – B-cup prall – KF 34/36 – etwas breitere Hüften – Spricht gutes Englisch

Ich hatte sie vorher schon mal wahrgenommen, da ging sie aber gerade aufs Zimmer. Als sie später in der Bar war ging ich zu ihr hin und wir kamen ins Gespräch. Sie war auch super nett. Wo ich vorher noch alle Servicedetails abgeklärt hatte, ließ ich mich hier einfach mal überraschen und ging mit ihr aufs Zimmer. War zum Glück direkt eins frei, vorher hatten wir noch 20min Wartezeit, das nervt im LR doch ein wenig.

Im Zimmer war es dann echt spitze. Wir hatten ja nix abgesprochen, aber sie kam gleich zu mir, wir streichelten uns gegenseitig, küssten uns, Zunge war auch mit ihm Spiel. Ihr BJ war echt super gewesen, im Vergleich zu Irene vorher viel bessere Technik, mehr Druck und Lecken am Schaft. Geleckt habe ich sie auch, ging sie auch super ab, 2 Finger waren ebenfalls OK. Ich hab mich dann langsam rangetastet, war auch ein geiler Anblick ihr von da unten zuzusehen, die geilen prallen Titten noch vor Augen. Zum Orgasmus habe ich es leider nicht ganz geschafft, hab dann vorher abgebrochen und dachte mir, fick ich sie halt einfach zum Orgasmus.

Beim Einlochen dann noch bisschen an ihrer Klitoris rumgespielt, ob sie zum Orgasmus gekommen ist, kann ich nicht beurteilen. Aber denke schon, wie immer halt. *grins*. Ihr Gesichtsausdruck vermittelte jedenfalls, dass sie auch Spaß an der Sache hatte.


Zusammenfassung:
ZK: Ja, Zunge etwas verhalten, sonst aber viele zärtliche Körper- und Mundküsse
OV: Sehr gut, Lecken am Schaft, Eierkraulen
Lecken: Sehr gut, 2 Finger auch OK, bis kurz vorm Orgasmus
GV: Reiter, Missio, Spielen an der Klitoris, guter Anblick
Sympathie: Vorm Zimmer hatten wir ja gar nicht so viel gequatscht, auf dem Zimmer waren wir dann aber super vertraut, obwohl es ja unser 1. Zimmer war
Dauer: 30min
Kosten: 50 Euro
Wiederholungsfaktor: 90%, Nicht dass ich sagen würde, sie ist sofort meine neue Stammfrau, da gab es schon andere Kaliber, aber passte irgendwie alles bei ihr. Aussehen, ihre Art und der Service auch.
Körper/Gesicht/Service: 7/9/8

Pünktlich zur Pizza waren wir mit dem Zimmer fertig, hatte ich extra so getimt, die konnte ich natürlich nicht verpassen. Kurz danach bin ich auch gleich aufgebrochen.


Gesamtfazit:
War endlich mal wieder ein guter Besuch im LR. Ich war insgesamt auch 6 Stunden dort gewesen, das sagt ja schon etwas aus. Halt auch viel Wellness gemacht und im Außenbereich relaxt. 2 Zimmer gemacht, was auch gut ist. Mit beiden Mädels war ich auch happy gewesen. Dazu gab es auch noch 2 andere, die in mein Beuteschema gepasst hätten. Bei insgesamt nur knapp 30 Mädels eigentlich eine ganz gute Quote. Nur die Anzahl ist halt nicht so riesig und besonders wenn die Wunschdame dann weggebucht ist kann es schon mal blöd sein. Die Probleme habe ich im Samya mit an die 80 Frauen jetzt nicht so. Ansonsten der Außenbereich aber super chillig, Musik auch super gut, dort kann man es echt aushalten. Wellnessbereich ja eh sehr gut wie gehabt.
Mit Zitat antworten
  #709  
Alt 12.07.2018, 16:50
Zalando Zalando ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 790
Dankeschöns: 20756
Standard Wohnzimmer reloaded

Manchmal ist Name einfach Programm und ich hätte eigentlich auch eine Einleitung eines Berichtes von mir über das Living von vor 5 oder 6 Jahren nehmen können, werde aber trotzdem nicht müde darin zu schreiben, wer im Livingroom zu Gast ist, wird sich auch wie ein Gast fühlen und immer wieder gerne zurückkehren - und von der gesamten Belegschaft, die sich im Laufe der Jahre mit Ausnahme von Manu, Lars und Thomas immer wieder mal verändert, auch immer dort wohl fühlen.

Nun zum Wesentlichen:

Es ist erstes Halbfinale (Belgien vs Frankreich) und Nachmittag, die Anzahl der Mädels ist unterhalb der Woche sehr überschaubar, mögen es knapp 20 sein, aber Gästeseitig ist auch nicht viel mehr los und die vorhandenen sitzen dann auch noch im Zelt, schauen Tennis und warten auf die Fußballübertragung.

Ich gönne mir zum Aufwärmen ein kaltes Becks und weil ich ja nicht mehr so häufig im LR war, werde ich von den meisten Mädels auch wie Frischfleisch beobachtet, auf die Frage Wann ich das letzte Mal da war, schmeisse ich mit Manu den Gag ein, es sei vor 8 Jahren gewesen und wir bekommen unglaubwürdige Blicke zurück, lobe jedoch Manu für Ihr sensationelles Gedächtnis

Von den anwesenden Mädels sind mir jedoch einige bekannt, so nenne ich mal:
Amira, Sonia, Sofia, Maria, Marina, Maya, Lea und dann halt noch mir nur gesichtlich bekannte, alles in Allem jedoch war sicherlich für jeden was dabei und abgesehen von Maya, die fast stundenlang auf dem Schoss eines Gastes sass und mit ihm Fußball schaute, waren fast alle irgendwie immer mal frei.

Mit dem 2. Bier in der Hand geselle ich mich zu Maria an den Tisch, welche gerade auf die Eröffnung des abendlichen Grills wartet und wir schwatzen ein wenig und albern herum - das kann man gut mir Ihr und naja Ernst können die Mädels eh nur, wenn es um deren Probleme geht - also spielt man das Spielchen einfach immer wieder mal mit.

Ohne Zeitdruck gehen wir dann irgendwann mal ins Spiegelzimmer neben dem Restaurant und auf die Frage, ob mir dies gefällt, kann ich auch nur sagen, frag mich das in ner halben Stunde oder Stunde.

Aber eigentlich wußte ich bereits nach 5 Minuten, dass es mir nicht gefällt - manch einer würde sagen, was willste denn erwarten und ich würde immer wieder antworten "mindestens den gleichen Standard, wie beim letzten Male oder noch mehr" und wenn es mit Oma Küsschen anfängt, reisst der beste BlowJob es nicht mehr raus oder selbst der Erguss von Körperflüssigkeiten in Unmengen und so beließen wir es dabei, dass es heute wohl nicht mein Tag wäre oder Ihrer und ich kann auch nicht auf das "this is not private, this is Job" ab, denn in der Vergangenheit und da mag ich mich selbst zitieren "als ich Dir noch Kohle gezahlt habe, war der Sex aber deutlich besser" antworten, aber das war eine andere Geschichte.

Also, so wie Harvey bereits erwähnt, war das mit den ZK von Maria auch bei mir und Omi´s Schmusi-Busis brauche ich nicht und deshalb Haken hinter und Geld gespart in der Zukunft.

Also zurück zum Glück und dem Sex des Alters:

Essen und so verzehrte ich mit einem Hünen eines Mannes jeweils die Hälfte einer hervorragend gegrillten Rinerhüfte, welche nur so Saft ließ, dass es einem beim Anblick schon ergözte und wenn dann noch zwischenzeitlich die süsse Marina mal nackich vor einem rum lief, kam glatt noch der Hunger auf Sex dazu und weil mir gerade nach viel war und Maya ja immer noch dauerbelegt war oder gleich abgefangen wurde nach einem Zimmergang begab ich mich zu Amira.

Amira ist immer perfekt geschminkt, stimmig von den Hand-über die Fußnagellackierung, trägt keine typischen Nuttenstelzen und wirkt deutlich älter und reifer, als es ihre 21 Lenze verraten würden. Trotz Ihrer sehr reservierten, eigentlich schon arrogant wirkenden Art auf der Couch ist Sie "eigentlich" ein nettes Mädel und manch einer mag Sie wegen der perfekten D-Natur-Cups buchen, ich Sie hingegen wegen ihrer strahlenden Augen, auch wenn ich diese Brüste nun auch schon sehr reizvoll finde.

Und wieder sollte es das Spiegelzimmer werden und ich war mittlerweile wieder der liebe Junge oder ein braves Opfer, wie ich zu pflegen sage, der nicht große Ansprüche an das folgende hatte und das war ein gut knutschendes Mädel mit hübschem Gesicht, Traumtitten und einem guten BlowJob, wenig Porno, aber der Illusion Sie würde sich beim Oralverkehr auch fallen lassen.

Bis dato gerne einer Wiederholung würdig, doch als dann die gefühlte 1/2 Stunde um war und ich den Fuffi zückte, meinte Sie was von 40 min und ich akzeptierte dies zunächst einmal Achselzuckend, griff aber unabhängig der Situation zum Handy und sah, dass ich gerade mal 34 min zuvor im Hauptraum noch eine Nachricht verschickt hatte und zeigte Ihr dann mal den Widerspruch auf - also Jungs: Handys im Puff sparen Geld.

Nun ja, Sie sah nun selbst, dass Sie am Arsch war und brabbelte noch was von Theke und eintragen, doch sind wir mal ehrlich, Was so ein Mädel da an Mondzeiten einträgt, weiß nicht mal der Kuckuk!

Schade drum, noch eine weitere die sich von der Wiederholungsliste gestrichen hat.

Nach einem finalen Bier ging es dann auch wieder Heim und ich weiß für meinen Teil - ins Livingroom komme ich immer wieder gerne Heim und wenn es mal Stress mit Mädels gibt, krieg ich das immer gut gehandelt und im Notfall hätte mir die Theke auch bestätigt, dass es noch keine 40 Minuten waren, also Schwamm drüber....
Mit Zitat antworten
  #710  
Alt 30.07.2018, 15:21
0 0 7 0 0 7 ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2018
Beiträge: 71
Dankeschöns: 4470
Standard

Ich war letzte Woche wieder in Kaarst.
Es sollten 25 Mädels anwesend sein. Ich denke, es waren deutlich weniger.
Auch überraschend wenig Gäste, obwohl die Zeiten der Prohibition vorbei sind.

Ausnahmsweise machte ich an dem Tag nur ein Zimmer und zwar mir Raluka.
An ihrer Leistung gibt es nichts zu kritisieren.
Es war sehr stickig im Zimmer. Schwitzen beim Ficken
Nach 30 Minuten hatte ich keine Lust mehr.

Ich werde im Herbst wiederkommen.
Momentan macht es mehr Spaß in Clubs mir AC und Pool.



PS: Kommt es Euch auch so vor, dass das Lineup sehr nachgelassen hat?

Geändert von 0 0 7 (30.07.2018 um 16:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kaarst, living room, livingroom, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
LR: Bilder aus dem Living Room Macchiato Living Room, Kaarst 5 12.01.2010 21:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:17 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de