freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #11  
Alt 31.03.2011, 18:09
mark284 mark284 ist offline
Butterkugel
 
Registriert seit: 18.09.2009
Beiträge: 337
Dankeschöns: 2863
Standard

Auszug aus dem Berichtethema:

Aufgrund der positiven Berichte und der tollen Fotos wollte ich unbedingt einmal zu Shila. Nachdem ich also geduscht hatte, nahm ich direkt neben ihr Platz und nach kurzem Smalltalk hatte ich auch schon ihre Zunge im Hals. Allerdings weniger überfallartig, sondern wirklich sehr zärtlich.
Ich erklärte ihr nach einiger Zeit, dass dieses öffentliche Rummachen nicht so mein Ding ist und sie ging sich frisch machen.

Auf dem Zimmer wurde im Stehen weiter geknutscht, bis sie von sich aus in die Hocke ging und anfing mich zu blasen. Geiler Anblick.
Auf dem Bett wurden weiter Streicheleinheiten und leidenschaftliche ZK ausgetauscht, bis sie sich wieder an meinem kleinen Freund zu schaffen machte. Sie verschluckte ihn fast zur Gänze und vergaß auch die Bömmelkes nicht.

All dies durfte nicht ungesühnt bleiben, so begab ich mich zwischen ihre Schenkel. Zuerst vorsichtig, später deutlich heftiger habe ich ich an ihr verlustiert, bis es ihr kam (oder auch nicht).

Nun stand uns der Sinn auf ficken. Zuerst wollt sie nach oben und legte hierbei einen vorzüglichen Ritt hin. Nach einiger Zeit wechselten wir in die Missio, wo sie heftig gefickt zu werden wünschte. Bereits nach kurzer Zeit waren wir beide nass geschwitzt, das Bett wackelte und wir beide gaben urzeitliche Grunzlaute von uns. Mensch, war das schön.
Lange konnte ich dies allerdings nicht durchhalten.

Fazit Shila: Wow, sehr gut. Für mich genau richtig, zu Anfang sehr schmusig und kuschelig, dann aber eher versaut.

Geändert von mark284 (31.03.2011 um 19:39 Uhr) Grund: Schlüssel holen durch frisch machen ersetzt.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.04.2011, 23:56
toti2203 toti2203 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Ort: Grenzgebiet zwischen Ostwestfalen und dem Sauerland
Beiträge: 78
Dankeschöns: 384
Lächeln Ich hab es nicht so mit dem Berichte schreiben!

Aber irgendwann muss jeder mal dran glauben.

Heute hatte ich das erlebniss der besonderen Art. Ich habe heute das dritte mal die doch recht sanft Shiela genossen. Wobei ich allerdings gestehen muss "das erste mal in meinem Lieblingszimmer mit dem großen roten Bett"!

Es war GFS mit einer realen Freundin wie in besten Tagen meiner Jugend!
Einfach nur schön sanfte und auch fordernde Küsse mit viel Zärtlichkeiten und ich glaube wir hatten beide unseren Spaß "ansonsten hat Sie mindestens einen goldenen Bären für die Schauspielerische Leistung verdient".
Ich bin kein Freund der schnellen Nummer , ich hab es lieber schön den GFS zu geniesen ohne auf die Uhr sehen zu müssen. Es war gut und ich würde mich freuen wenn Shiela dem Wohnzimmer in Marten noch lange erhalten bliebe. Dann hätte ich nämlich meine paysex Geliebte gefunden.

Wir hatten min 60 min Verweilzeit auf dem Zimmer und die wurden sehr korrekt abgerechnet wobei ich da noch etwas TG hinzufügen wollte!

Hätte ich mehr aktive Zeit mit Ihr verbracht hätte ich bestimmt eine gebraucht.

Wobei schon oben bemerkt alle guten Dinge sind 3 und das dritte mal können wir in Kombination ruhig noch öffter miteinander versuchen.

Der WDH liegt bei satten 100%

Also Neby bitte die gute festhalten!

der der von Jack gehasst wird!!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.05.2011, 17:33
Benutzerbild von Agent Wutz
Agent Wutz Agent Wutz ist offline
„Valar morghulis"
 
Registriert seit: 15.09.2010
Ort: Berlin (Normannenstrasse)
Beiträge: 1.063
Dankeschöns: 12363
Cool Agent trifft Shila

Auszug aus dem Berichtethema:
Zitat:
Zitat von Agent Wutz Beitrag anzeigen

Ich und Shila
Kaum neben ihr verlor sie keine Zeit, ihre Lippen waren auf den meinen und ihrer Zunge suchte sich ihren Weg, auch ihre Finger waren unter die Verpackung vorgedrungen und fanden das gesuchte.
Man legt Shila ein Tempo vor.
Das hatte ich ja schon von anderen gelesen, aber so einen schnellen Vorstoß auf die Feindlichen Linien hatte ich nicht erwartet und war ich bis jetzt auch nicht gewohnt.
Ich dachte es wird wohl nicht lange dauern und ihr warmer Atem wäre an meinem Schwanz zu spüren.
Dieser Vorstoß blieb aber aus, steht vielleicht nicht so auf diese Art der Öffentlichkeitsarbeit.
Ich hingegen hätte gegen ein kleines Blasskonzert auf dem Sofa nichts einzuwenden gehabt.

So das ich Shila auf mich zog und ihr Venushügel meine Männlichkeit reiben und massieren konnte derweil nahm ich mich ihrer Oberweite und ihres Arsches an.
Alles im allem ein guter Start, wenn es gleich so weiter geht war Shila keine schlechte Wahl.

Leider zog unser Geplänkel neidische Blicke auf sich (spürte förmlich den Blick, der sagt: „Warum Die und nicht Ich?“)

Das Kommando „Raus aus dem Sofa und zum Angriff vor!“ machte den neidischen Blicken ein Ende.

Auch im Zimmer ließ der frontale Angriff auf mein geschärftes Bajonett auf sich warten.
Wo bleibt bloß das so angepriesene Schleck – und Blasskonzert das mein Bajonett sehnlichst erwartete um es Blitzblank aufzupolieren?
Stattdessen ließ sie sich ihren gepflegten Liebesgraben ausgiebig schlecken, der Einsatz von Daumen und Zeigefinger war auch gestattet und wurde mit Lustvollen Tönen quittiert.
Mein Grabenkampf schien also seine Wirkung nicht zu verfehlen, ihr Körper erbebte und sie brabbelte ein „Ja, Baby; Ja, Baby mach weiter so, es kommt mir gleich!“

Erlebte sie gerade einen Höhepunkt? Für mich war es sehr glaubhaft rübergebracht!

Danach wurde mir das zuteil was bis jetzt mir verwehrt blieb, Shila scheint eine Anhängerin der These zu sein „Wer ordentlich Leckt, wird auch Geblasen!“

Der Wuschelkopf kam näher und es folgte wildes DT bei dem mein 5,52 Zoll langes Bajonett in ihm verschwand und am liebsten noch den ganzen Rest von mir hinterher.
Ploppend und Nass entließ sie es aus ihrem Mund um es gleich wieder zu verschlingen.
Ich weiß nicht mehr genau was sie alles mit mir anstellte nur das es grandios war und ich schnell den Wunsch und Drang verspürte ihr das zugeben wo nach ihr Verlangen stand. „Feinste Ficksahne.“

Kurzer Hand disponierte ich aber um und bat sie darum sie aufspießen zu dürfen, flugs wurde das Bajonett mit dem Mund ummantelt.
In ihren High Heels über mich stehend die Beine spreizend senkte sie ihr Becken bis die Spitze des Bajonettes ihren Körper berührte.
Langsam ganz langsam, Millimeter für Millimeter verschwand mein Bajonett bis es vollends in ihr steckte, rhythmisch bewegte sie nun ihr Becken.
Oh, ja sie begann mich zu Ficken.
Ich lag nur da und beobachtete wie sie Rauf und Runter glitt, die ganze Arbeit erledigte Shila.
Wie gesagt mit High Heels auf dem Bett in der Hocke sich nirgends wo festhaltend oder stützend.

Was für eine Kraft die Frau in den Oberschenkeln hat.

Um einige schnelle Stöße in ihren Liebesgraben zu jagen Shila auf mich gezogen, im anschließenden Stellungskampf kam Shila auf dem Rücken zu liegen wo ich nun wiederrum ganz tief in sie einlochen durfte.
War ich schon vor der Gummierung schon fast am abfeuern so ist es auch nicht weiter verwunderlich das ich bei diesem Treiben den Feuerbefehl nicht lange zurückhalten konnte.
Dennoch verschwendete ich einen letzten Gedanken daran ob ich ihr nicht alles auf den erregten Leib spritzen sollte.
Aber auf Hinblick der zu erwartenden Menge und des Druckes würde dies wohl eine ganz schöne Sauerei geben und so sah ich davon ab.
Einige Kraftvolle Stöße später hatte ich den Punkt erreicht an dem mein Hirn auf Abpumpen schaltete. Welle für Welle verließ meinen Körper.

Ermattet sang ich neben ihr nieder wo sie mein Ego dahingehend bestärkte das was ich getan hatte sie zu Schätzen wusste.

Beim überreichen ihrer Verdienstmedaille für Standhaftigkeit unter Feindeinwirkung vermittelte sie mir dies nochmals durch ihre unentwegte Nähe und Zuwendungen.
Eine Reaktion von mir darauf ließ nicht lange auf sich warten, Kampfbereit war das Bajonett wieder aufgesetzt worden, was sich auch nicht unter der Dusche wirklich änderte.

Was für eine ideologische Kriegsführung(was sagt da die Genfer Konvention dazu) oder ist es nur gezielte Kundenbindung?

Zumindest hatte sie ihr Ziel nicht verfehlt, mein Entschluss nochmal mit Shila zusammen zukommen stand fest.
Nach einer Rekonvaleszenz Pause bat ich Shila wieder zum Stellungskampf ins Zimmer.
Diesmal nur zu dem einem Zweck mich den Oralen Freuden hinzugeben zu dürfen.

Shila auf dem Bett ich davor und wieder verschwand das ihr dargebotene Exemplar vollends in ihrem Mund.
Eine Weile genoss ich diesen geilen Anblick bevor ich beherzt an ihre Backen griff und diese ordentlich knetete.
Als bald befanden wir uns in der 69 Stellung, ich oben liegend sie knabbernd und leckend.
Shila unter mir sich windend und redlich bemüht mir das zu geben was ich ihr gab.
Ihre Bemühungen einfacher zu gestallten wechselten wir die Konstellation was ihr mehr Spielraum einbrachte.
Wildes Blasen, Saugen und Wicksen hatte nur das eine zu Folge dass ich mich in ihrem Mund entleeren durfte.
Wie es von mir gewünscht war.

Nach gemeinsamer inniger Verschnaufpause folgte wieder die zuvor mir angetane Vertrautheit bei der Lohnabrechnung.
Und ich hätte schon wieder mit ihr es tun können.

Aber Schluss für heute morgen ist auch ein Tag, doch leider habe ich in der nächsten Zeit Schreibtischtätertätigkeit und keinen Außendienst.

Leider!

Hoffe das Shila nicht so schnell von der Bühne verschwindet, fehlt ja schon ein paar Tage auf der Anwesenheitsliste.
Dann wäre sie die Dritte im Bunde die mir durch die Lappen ging.

Das wäre sehr schade, ließ sie doch alles um mich herum vergessen nur die Nummer mit ihr blieb im Kopf!



Beschreibung zu Shila

Alter: 27 Jahre ++++
Herkunft: Bulgarien
Sprache: spricht Deutsch
Augenfarbe: Braun
Haare: Braune Wuschelmähne
Oberweite:75 A
Tattoos: Ja, Schulter, Hüfte und Wade
Piercing: Ja, Bauchnabel
Küssen: Ja, sehr intensiv und fordernd
ZK: Ja und wie
FO: sehr kraftvolles tiefes Blasen, fast ausschließlich DT
FT: Oh ja das tat sie
EL: wurde gemacht
Fingern: mir wurde es gewehrt
Lecken: herrlich glatt rassierter und wohlschmeckend Liebesgraben
GV: hat auf mir geritten und Missio
GF6: eine gute Illusion
__________________
Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe.
Oder anders gesagt, kein Bericht ist Nachfickbar
.



Mein Name ist Wutz, Schniedel Wutz


Mitgliedsnummer 10584

Geändert von Agent Wutz (14.05.2011 um 19:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.06.2011, 16:27
mark284 mark284 ist offline
Butterkugel
 
Registriert seit: 18.09.2009
Beiträge: 337
Dankeschöns: 2863
Standard

Auszug aus dem Berichtethema:

Auf der Suche nach einer sicheren Bank fällt mein Blick auf Shila. Bereits auf der Couch spielt sie mir vorsichtig am Pimmel, auf dem Zimmer geht es dann richtig zur Sache.

Sie bläst mich hockend vor mir, und das bis zum Anschlag. Ich ziehe ihn ihr aus dem Rachen und halte ihr stattdessen meine Eier hin, die gierig gelutscht werden.Geil.
Auf dem Bett wird ein wenig geknutscht, nass und mit sehr viel Zunge, bevor sie sich wieder meinem kleinen Freund widmet. Erneut verschwindet er tief in ihrem Mund und auch die Umgebung wird bestens bearbeitet. In der 69er prüfe ich die Geschmacksrichtung ihrer Möse: Schmeckt gut, wie es sein sollte.
Dann wird heftig gefickt. Beim Reiten klatscht es dermaßen heftig, dass ich glaube, man müsste es an der Theke noch hören können.
In der Missio reißt sie ihre Beine weitest möglich auseinander, sodass ich sie tiefer nageln kann.
Es dauert nicht lange, und wir sind beide nass geschwitzt und prusten und pusten vor uns hin.
Gott sei dank komme ich irgendwann, sonst hätte ich vermutlich einen Herzinfarkt bekommen.

Fazit Shila: Hammer, geniales Workout. (Wenn ich mir die Gute täglich leisten könnte, wäre ich mein Übergewicht binnen kürzester Zeit los.)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.10.2011, 09:27
toti2203 toti2203 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Ort: Grenzgebiet zwischen Ostwestfalen und dem Sauerland
Beiträge: 78
Dankeschöns: 384
Standard juchu "Sie ist wieder da!"

In der Anwesenheitsliste gesehen, gefragt und gleich hingefahren!

Der Service und die Optik sind geblieben!

Wie immer 1+ mit

Ich komme bestimmt noch öfter wenn Sie da ist!

Ich freue mich das Shiela wieder da ist und hoffe das es so bleibt!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 20.02.2012, 18:58
Benutzerbild von Bokkerijder
Bokkerijder Bokkerijder ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 18.09.2009
Beiträge: 1.793
Dankeschöns: 16892
Standard Wieder da

Aus dem Berichtethema:

Zitat:
Gefickt habe ich an dem Abend auch noch. Eine bewährte Service-Granate namens Sheila, die nach längerer Abwesenheit wieder da war und hoffentlich bleibt. Ich kuckte ihr zu, wie sie einen anderen Gast auf der Couch geil verarztet hat, da war ich schon vollmastmäßig geil auf sie.

Viel muss ich dazu nicht mehr schreiben, hier habe ich ja schon mal über sie berichtet.

Füße lecken, das fand ich natürlich prima. Sheila ist laut, dirty, küsst geil, geht knallhart an die deep-throat-Grenzen und macht auch sonst eine ganze Menge geiler Sachen mit.

Deswegen war ich auch an dem Abend zweimal mit ihr auf Zimmer und habe – das ist für so einen halbvergammelten Oppa wie mich schon ein hartes Ding – bei zwei knapp halbstündigen Zimmern dreimal gespritzt ...

Sheila ist einfach supergeil.

Girl: Sheila
Optik: Alter: 29+x
Dunkle, dauerwellige Haare mit hellen Strähnchen, KF 38-40, A Cups, ein paar Tattoos und Bauchnabelpiercing
Herkunft: Bulgarisch

Service:
Küssen: Ja, sehr dirty
FO: deep throat
Poppen: Mehrkampf
Fußerotik: ja
Fazit: Sie fackelt nicht lange, ist intensiv, dirty und laut. Wer unkomplizierten SEX sucht, der ist bei ihr richtig.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.03.2012, 20:42
toti2203 toti2203 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Ort: Grenzgebiet zwischen Ostwestfalen und dem Sauerland
Beiträge: 78
Dankeschöns: 384
Daumen hoch Shiela

Sie ist nun wohl wieder öffter da!

Sie ist der Fall für die heftige Runde!

Ich verbringe immer wieder gerne eine geile Stunde mit der Löwenmähne.

Heiss und etwas verrucht!

Aber genau so soll es mit Ihr auch sein wenn wir in den Ring steigen!

Der WHF liegt sehr sehr hoch! Wenn Sie weiter bei NEBY bleibt.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14.03.2012, 21:13
Benutzerbild von Bunnyman
Bunnyman Bunnyman ist offline
Worldtraveller
 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Wuppertal
Beiträge: 302
Dankeschöns: 1261
Standard

Ja, so war's dann in der 2. Runde die Sheila. eigentlich gar nicht mein Typ, hatte aber ein unwiederstehliches Grinsen. Abgesehen davon sagte mir Alexandra vorher, das Sheila mich sehr süß fand und mich wollte.
So wurde sie als die 2. Dame des Abend, was soll ich sagen Servicetechnisch überragend! Kann man nicht meckern, eich wenig Porno und ein wenig GF6. Am tollsten fand ich das tiefe Deep Throat, toll.
Gerne wieder und eine absolute Empfehlung.

Bunnyman
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 09.04.2012, 04:41
Benutzerbild von Agent Wutz
Agent Wutz Agent Wutz ist offline
„Valar morghulis"
 
Registriert seit: 15.09.2010
Ort: Berlin (Normannenstrasse)
Beiträge: 1.063
Dankeschöns: 12363
Cool Sheila las mich dein Sindbad sein!

Sheila las mich dein Sindbad sein!

Im Mai vergangenen Jahres lernte ich Sheila (gesprochen Shila) das erste mal kennen, doch es war mir lange Zeit nicht vergönnt ihr Sindbad zu werden und Abenteuer wie in Tausendundeiner Nacht zu erleben.
Zog sie doch damals mit einer Karawane von der Oase Neby fort, jetzt sitz sie wieder hier am Ufer und warte darauf ihren Sindbad zutreffen der sie vom Zauber befreit.

Hintergrundinfo:
Sindbad der Seefahrer wer kennt ihn nicht, gemeint ist aber der kleine Sindbad aus Zeichentrickserie!
In der klein Sindbad so manche Abenteuer zu bestehen hat und damit er nicht in zu viele Probleme schlittert hilft ihm die zum Vogel verzauberte Prinzessin Sheila aus der Patsche.
Bin zwar nicht Sindbad doch habe ich eins gemeinsam mit ihm. Sheila!
Hatte sie mich doch auch aus der Patsche geholfen und eine Durststrecke beendet und jetzt wo das Vöglein wieder eingeflogen ist steht nichts mehr im Wege.


Und so näherte ich mich ihr und begrüßte sie freundlich mit „Salam aleikum!“ und freundlich kam zurück „U aleikum assalaam!“

Ach welch ein Wunder sogar meinen Name war ihr noch geläufig, das hatte ich so nicht erwartet. Dachte das wenn ich mich zu ihr geselle und frage „Na erinnerst du dich noch an meinen Namen?“ das Rätselraten beginnt. Scheint als habe ich einst bleibenden Eindruck bei ihr hinterlassen, in welcher Form auch immer.

Schon war sie an mich heran gerutscht. Knutschen, fummeln kein Problem es bestehen keinerlei Berührungsängste dies betreffend. Sogar meine Wasserpfeife war heute nicht sicher vor ihr, Sheila legte sie kurzer Hand frei näherte sich ihr und schon war das Mundstück umschlossen und es wurde kräftig daran gesogen bis der gesamte Schlauch eingesogen war.
„Na das kann ja heiter werden wenn sie schon jetzt aufs Ganze geht!“Heiß auf einander wie der Sand der Sahara verschwanden wir in eines der Beduinenzelte am Rande der Oase um uns den Neid der jungen Dinger zu entziehen.

Kaum war das Zelt zugeschlagen ging das knutschen und fummeln stehend weiter, bis Sheila den Drang verspürte wieder Wasserpfeife zu paffen so ging sie vor mir in die Hocke.
Hatte sie die Zeilen von einst gelesen und wollte sie es mir heute besonders recht machen?
Ich weiß es nicht! Nur eins weis ich gewiss „Ich steh darauf wenn die Pfeife so in den Mund genommen wird!“
Nicht zu fest sondern so das ich es lange genießen kann und nicht gleich alles in Rauch auf geht was an Tabak da ist.
„Wozu eigentlich Ficken?“ fragte ich mich. Lass doch Sheila Wasserpfeife rauchen bis diese Qualmt, doch so egoistisch war ich dann doch nicht!
Leg dich hin und lass sehen was du darzubieten hast!
Ahh, Granatäpfel und frische Feige bietest du feil.
Weil ich Appetit auf diese Früchte hatte machte ich mich sofort darüber her.
Sheila stöhnt leise auf als ich mich an ihren Grandäpfel zu schaffen machte und wurde lauter als ich die Feige teile und das rote Fruchtfleisch ausgiebig kostete.

Ihre Laute wurden lauter und lauter das regte einen regelrechten Heißhunger auf saftige Feige in mir und ich schlecke, knabbere, schlürfe, sauge ja verschlang förmlich das rote Fleisch das so phantastisch schmeckte.
Das ihr Leib erzitterte und sich windete als wollte er die Früchte abwerfen damit ich von ihr ablasse, doch sie sind nun mal mit ihr fest verwachsen. Um ihr Gestöhn zu verringern, zu dämpfen brachte ich mich so in Position damit sie wieder an die Wasserpfeife gelangte und während ich mich am Fruchtfleisch labe kümmert Sheila sich um alle Bauteile der Pfeife.
Doch auch ihre Feige sollte in den Genuss kommen Pfeife rauchen zu dürfen und das bis diese ordentlich Qualmt.
Also wurde das Mundstück mit dem Mund gummiert.
Hut ab für soviel Geschicklichkeit, andere schaffen das noch nicht mal mit der Hand ordentlich hin.
Leider klappte das Reiten nicht so wie wir es haben wollen und so kommen wir in die Face to Face zu liegen, wo wir mehr Glück miteinander haben.
Schon spüre ich wie der Rauch aus der Tiefe des Glaskolbens in Richtung Mundstück wabert und den Gummiüberzug vollqualmte.

Ein kurzes verschnauft in den zerwühlten Kissen und dann zog es uns aus dem Beduinenzelt zurück zum Ufer der Oase.
Denn alle dargebotenen Früchte waren verspeist und auch der Tabak in der Wasserpfeife war restlos aufgebraucht worden.

Nun ist meine Hoffnung das Sheila sich nicht wieder der nächsten Karawane anschließt und davon reitet, dann kann ich bestimmt das eine oder andere Abenteuer mit ihr erleben.

Also Sheila las mich dein Sindbad sein!


Der amtliche ermittelte Bullshit-Index für diesen Bericht lautet wie folgt:
Ihr Text: 4586 Zeichen, 755 Wörter
Bullshit-Index :0.06
Ihr Text zeigt keine oder nur sehr geringe Hinweise auf 'Bullshit'-Deutsch.
__________________
Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe.
Oder anders gesagt, kein Bericht ist Nachfickbar
.



Mein Name ist Wutz, Schniedel Wutz


Mitgliedsnummer 10584
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.05.2012, 23:46
Lurtz
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch Sheila

ist ein Vollweib der Premium-Klasse! Arsch, Titten, Bauch..alles dran was man(n) begerht ! Ich habe sie jetzt 2 x gebucht und bereits beim 2. Mal knutschten wir mind.15 Minuten auf der Couch herum...das gehörte eigtl. schon zum Zimmer..Ihre besondere Gabe ist es sich devot zu geben. Gleich beim ersten Treffen kam es zu härteren Oralsex-Aktionen. Sheila bläst göttlich und ist ein verschmustes Luder, die ihren Job sogar ein bischen mag, das spüre ich!
Viele weitere Buchungen stehen an wenn ich wieder mal zu Geld gekommen bin....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:15 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de