freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1171  
Alt 29.04.2018, 10:37
Benutzerbild von Dr. Rainer Klimke
Dr. Rainer Klimke Dr. Rainer Klimke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2016
Ort: Zwischen den Gegnern von Worringen
Beiträge: 230
Dankeschöns: 15816
Lächeln Schöner Freitag in der Park Sauna Residenz.

Seid gegrüßt werte FK , sowie Mitleser(innen).

Am vergangenen Freitag suchte ich eine kleine sportliche Herausforderung .

Da erinnerte ich mich an das Thema Bums`nBike , gedacht getan ;
aus der Kölner Tiefebene über Berg. Gladbach , Bensberg , Rösrath - Forsbach,
Rösrath-Hoffungsthal nach Lohmar - Durbusch .
Der letzte Berg zerstörte meine Hoffnung , das meine Kondition gut sei.
Vielfaches rauf und runter auf dem letzen Teil der Strecke , Höhepunkt 17% Steigung , ohne E- Bike hilft nur schieben.

Endlich gegen 13h im Wellness -Paradies PSR angekommen, wurde ich durch die ED sehr freundlich begrüßt.
Sofort tauchte eine sehr schöne Frau auf , es war Katrin , die leider bis zum Ende meines zweiten Zimmers dauergebucht war.
Nach ausgiebigen Duschen sowie der Auffüllung meines Flüssigkeitshaushaltes stärkte ich mich an dem köstlichen Zanderfilet .
Zu Beginn meines Berichtes großes Lob an das sehr freundliche und überaus kompetente Servicepersonal.

Nachdem ich meine Favoritin Gjana wegen Dauerbuchung ihrerseits verpasst hatte , war meine erste Buchung Jennifer , die ich fast immer zuerst in der Umkleide treffe.

Jenny suchte ein Zimmer mit Fenster zum Parkplatz aus .
Die vorangegangen Zärtlichkeiten wurden auf dem Bett intensiver .

Nach zärtlich fordernden ZK erkundete mein Mund den KF 32 Körper.

Jennifer zeigte mir beim intensiven Blasen von klein Doc , das sie den Job nicht erst seit gestern macht.
Meine Revanche bestand darin , das ich mich intensiv um ihre kleine Pflaume
kümmerte . Das Pfläumchen schmeckte sehr gut , so das ich mich in meiner
Höhlenforschung fast vergaß.
Am Anfang noch sehr eng wurde Jennifers Venusmuschel zur schmatzenden
Dreifinger - Verschlingerin.
Perfekt gespielte ÜBS - Illusion , aber oh Schreck , beim Umdrehen sagte die Uhr , das die Zeit fast vorbei war.
Jenny kuschelte sich an mich , gleichzeitig führte ihre zärtlich energische kleine Hand klein Doc zur Eruption.

Vielen Dank , Jenny . 1 CE 50 4 30 .

Als ich geduscht hatte , traf ich Elrond 17 an der Bar und stellte ihm Kashida vor.
Nach dem ersten gemeinsamen Kaffee setzen wir uns zum Begrüßungsgespräch auf die Terrasse , doch die charmante Kashida setze
nach ...schon war Elrond eingefangen .

Nach über einer Stunde kam ein sehr gut entspannter Elrond zurück .
Wir verbrachten eine schöne gemeinsame Reload - Zeit mit einem wirklich leckeren Abendessen verbunden mit einem regen Austausch der sich auf den Liegestühlen fortsetzte.

Dann überstürzten sich die Ereignisse , Erond kam mit Katrin ins Gespräch.. ... ich wollte gerade ansetzten Katrin nach einem Zimmergang zu fragen ....
Als JEANETTE sich plötzlich neben mich setzte , sofort auf Tuchfühlung gehend.
Anfangs noch zögernd ging ich schließlich auf ihr werben ein , denn ein Geistesblitz erinnerte mich an einen Ratschlag des geschätzten FK Moravia
bezüglich JEANETTE.
Wir kamen immer näher in Kontakt , tauschten erst zärtliche dann intensiv wilde ZK , die uns schließlich den Weg in den ersten Stock finden ließen.

Mich überzeugend , das JEANETTES perfekte B-Cups wirklich Natur sind,
entfachte sich ein Feuer der Leidenschaft mit einer wirklich tollen Frau.

KLein Doc erfuhr eine Intensivbehandlung die ihn sehr gut stramm strehen
ließ , meine heiße Gespielin erfüllte meinen Wunsch nach 69 sofort.
JEANETTE ist eine Frau zum anpacken mit ihrer fraulichen KF 38 Figur , wir fielen wunderbar übereinder her.
Wir sahen uns oft in die Augen , wenn es möglich war , während ihres Rittes
auf mir gab es schöne ZK .
Ich nahm sie fordernd im Löffelchen , das schöne Gefühl des Verbundenseins
brachte mich mit einem Aufschrei zum Abschluß.
Großes Erotikkino !!!

Vielen Dank , liebe JEANETTE . 50 4 30 über 100% Wiederh. gerne auch ein längeres Zimmer.

Ich verbrachte mit Elrond noch einen schönen Rest - Abend , wir hatten noch eine nette Unterhaltung mit der attraktiven Natascha.

Fazit , ein sehr schöner Tag in der Park Sauna Residenz .

Ich komme sehr gerne wieder , so long Doc .
Mit Zitat antworten
  #1172  
Alt 08.05.2018, 23:06
taurus65 taurus65 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2010
Beiträge: 292
Dankeschöns: 4684
Standard wie die Zeit vergeht

Nach längerer Zeit habe ich heute die Muse einen Bericht zu verfassen.

Warum die längere Schreibpause. Zum einen aus persönlichen Gründen um anderen, mich haben die ein oder anderen Kommentare gestört bis verstört.
Das hecheln hinter den Happy Hour Aktionen und ja ich habe es geschafft, das Verlangen nach einer top Performance wenn ich ich vorher sage aber bitte nur 30 4 20.
Jungs Ihr geht doch nicht zum Mercedes oder BMW Händler wenn ihr das Budget für einen Smart habt.
Des weiteren habe ich den Eindruck, dass eine ehrliche Berichterstattung ohne Rücksicht auf die Werbepartner oder nicht Werbepartner nicht mehr geduldet wird.
Dennoch war ich froh dass der ein oder andere Bericht Gesetzeskonform redigiert wurde.

Doch nun zum Eigentlichen.

Nach dem ich letztes Jahr in meinen Geburtstag in der PSR gevögelt habe, war ich dieses Jahr zum Fick am ersten MAi dort.

Ich mag diesen Club nun schon seit 2010 trotz aller Unkenrufe.
Service Personal immer top.
Auch Marion mag ich.
Die Mädels nicht immer jung Rum Bul aber fast immer korrekt.
Da ich eher Wert auf Service an Stelle von Optik Wert lege, bin ich hier richtig.
Gepflegte Animation!
Gutes Essen.
Freundlichkeit, Sauberkeit, gute Duschen, reichlich Handtücher.
Der Erstbesucher mag nicht euphorisch sein, er sollte aber häufiger vor Ort sein um ein Urteil ab zu geben.

Also war ich am 1 Mai mir einigen Wingmännern vor Ort.
Den eigentlichen Geburtstag verbrachte ich im Hof.

Ich traf einen alten Bekannten und dieser Sprach mit einem mir auf den ersten Blick unbekannten Girl.
Diese nannte sich Eva.
Grübel Grübel.
Sie sagte dann ich kenne dich.
Noch mehr Grübel.
Sie dann es ist 7 in Worten sieben Jahre her, falsch es waren sogar fast 8.
Im Raucherraum fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren und ich sagte du bist Anja.
Richtig sagte sie, doch nun nenne ich mich Eva.
Also Jungs schaut nach Anja PSR 2011 oder 2010.
Sie nennt sich nun Eva.

Es kam wie es kommen musste wir landeten auf Zimmer für ne wundervolle Stunde.
Nix hatte sie verlernt eher dazu gelernt.
Service ist individuell und Stimmungsabhängig, aber grosses Kino.
Sie ist Dienstags und Mittwochs vor Ort, kann aber sein, dass sie ab 17.00 von dannen schwebt.

WDH immer. Ein Must have für gepflegten Sex.

Ich habe noch weitere Optionen vor Ort.
Helena
Kathrin
Natascha
Izabella
Selena
und einige mehr.

PSR immer wieder gerne.

Und an die Sparfüchse bleibt weg!
Es rechnet sich sonst vielleicht nicht für euch, die nicht rechnen können welche Ausgaben ein Club hat. Getränke Essen Strom Personal Wasser Steuer Pacht. oder arbeitet ihr Brutto für Netto und euer Chef macht kein Gewinn?

Diskussionen über den Stundenlohn der CDL ist auch müssig, rechnet mal die Anwesenheit und so weiter runter.

In diesem Sinne

LG Taurus

Geändert von taurus65 (09.05.2018 um 00:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1173  
Alt 09.05.2018, 11:17
Benutzerbild von tatwaffe
tatwaffe tatwaffe ist offline
Unbeugsam
 
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 1.477
Dankeschöns: 14241
Standard Urlaubsfeeling in der PSR

So, nachdem ich vor 2 Wochen schon einen hammer Sommertag in der Finca mit meinem Kumpel verbracht hatte, entschlossen wir uns für letzten Samstag mal in Durbusch vorbei zu schauen um den Tag zu genießen....

Eigentlich waren wir ja zunächst nur für nen‘ Zug durch die Gemeinde am Freitag verabredet, aber da die Frauen die man so am Wochenende kennenlernt entweder zu doof zum Ficken sind, oder erst mal ne‘ Unbedenklichkeitsbescheinigung (HIV-Test, am besten kompletter TÜV-Bericht) vorgelegt haben wollen, entschlossen wir uns dazu einfach am Samstag innen Puff zu fahren.

Da mein Kumpel bis dato den Club noch nicht kannte, dachte ich Durbusch wäre mal eine konkrete Maßnahme.

Quasi das Beste aus zwei Welten......

So gegen 15 Uhr checkten wir bei Marion ein und nachdem wir umgezogen waren machte ich erst mal ne‘ kleine Führung bei einem eiskalten Pilsken. Schließlich kann man sich hier als Newbie schnell verlaufen......

Der Laden war auf jeden Fall gut gefüllt. Vor allem der Garten bei diesem hammermäßigen Wetter!!!

Wir drehten also ein paar Runden, kühlten uns erst mal mit perfekt gezapften Kaltgetränken runter und genossen einfach nur die Atmosphäre.
Schon in der Umkleide begegnete mir Natascha und wir machten ein wenig Blödsinn. Sie schien auf jeden Fall einen guten Tag zu haben. Also stand einer späteren Buchung nichts im Weg…….

Zunächst machten wir es uns aber erst mal im Restaurantbereich gemütlich und probierten mal eins der Menüs.
Für mich gabs, wie eigentlich fast immer, Rumpsteak, mein Kumpel nahm Frutti die Mare. Schon beim Essen flirtete er dabei mit einer kleinen, schwarzhaarigen Skinniebulgarin.
Mit der machte er sich dann, nachdem wir fertig waren auch direkt auf in den Innenbereich. Kurze Zeit später sah ich ihn dann auch nicht mehr…..
Wie sich dann später herausstellte war er mit Patrizia auf dem Zimmer. War wohl mittelmäßig mit leichter Tendenz nach oben.

Dann war ich dran…..

Natascha -P*O*R*N*O*!*!-

Wie gesagt, Natascha hatte nen‘ guten Tag. Zum Glück.....

Kein Wunder, die Geschäfte liefen ganz gut an dem Tag für Sie. Als Sie da so alleine saß räkelte ich mich einfach mal neben Sie auf die Couch.
Überflüssiges Palaver schenkten wir uns, Natascha stand auf und besorgte uns einen Schlüssel für den oberen Bereich.

Für ihr Lieblingszimmer.

Das mit der Dusche.

Nachdem Sie sich ihren String (mehr trug Sie nicht) und die High-Heels ausgezogen hatte, sprang Sie erst mal unter die Dusche.
Sie duschte aber nicht einfach so, nein, Sie machte mich dabei richtig G*E*I*L*! indem Sie ihre Titten an der Glasscheibe rieb und mich dabei schon mit so einem versauten Blick ansah.

Dann drehte Sie sich um, und matschte richtig schön mit ihrem Skinniearsch an der Duschwand rum.
Anschließend beugte Sie sich nach vorne und wusch sich ihre Musche ganz genüsslich.

Meine Rakete stand auf jeden Fall!

Nachdem Sie sich abgetrocknet hatte drehte Natascha dann so richtig auf.

Meine Fresse!

Wie gesagt, wenn Natascha nen‘ guten Tag hat und nicht schlecht gelaunt ist, dann performt sie auch ziemlich geil. Trotz des zarten Körperbaus dann auch relativ hart.

Aber die kann das ab!

Da war echt alles dabei. Geile ZK, Blow der Extraklasse,….. und richtig hammermäßige Fickerei im roten Drehzahlbereich. Als ich gekommen bin, dachte ich jeden Moment platzt mein Schädel.

Fazit: Natascha hat’s drauf. Wie gesagt, wenn dann noch die Tagesform passt, muss man sich überhaupt keine Sorgen machen. Okay, vielleicht über den eigenen Blutdruck.

Toppempfehlung von meiner Seite aus!


Danach dann, wie gewohnt, das Erholungsprogramm mit in der Sonne ahlen, Weizenbier trinken und zwischendurch immer mal wieder in den Whirlpool springen.
Zwischenzeitig waren dann auch noch ein paar bekannte Gesichter eingetroffen mit denen hier und da ein Schwätzchen gehalten wurde. Meinen Kumpel verschlug es dann noch zu einer Lady mit türkischem Migrationshintergrund, aber perfektem Deutsch.

Sie heißt Celine und kommt aus dem Düsseldorfer Raum. Die beiden quatschten und quatschten und quatschten. Chemie schien zu stimmen und nach ner‘ gefühlten Ewigkeit zimmerten die beiden dann endlich auch.

Muss auf jeden Fall eine Hammernummer gewesen sein. Mein Kumpel war auf jeden Fall voll des Lobes und Celine machte danach direkt Feierabend.

So plätscherte dann auch der Restabend vor sich hin, bzw. ging gefühlt viel zu schnell zu Ende. Auf einmal war’s 2 Uhr und die letzte Runde wurde vom Thekenpersonal eingeläutet.

Gesamtfazit: Wirklich ein megageiler Tag in der PSR. Meinem Kumpel hat es so gut gefallen, dass er beim Verlassen noch nen‘ 10er Trinkgeld am Empfang bei Marion entrichtete.
Ist jetzt nicht so, dass der ein unbeschriebenes Blatt ist und vorher noch nie nen‘ Laden von innen gesehen hat, aber vielleicht haben die Poweruser mittlerweile so hohe Ansprüche dass selbst ein Top-Club, wie es die PSR ohne Zweifel ist, als Standard hingenommen wird.

In diesem Sinne und hoffentlich bis bald mal wieder in Durbusch....
Mit Zitat antworten
  #1174  
Alt 12.05.2018, 11:25
JordanBelfort JordanBelfort ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2016
Beiträge: 139
Dankeschöns: 10981
Standard Vatertag in Lohmar

Am Vatertag muss man sich auch selber beschenken,- so dachten zumindest ein Freund und ich. Wir nutzen ein zeitlich beschränktes Fenster, um einen Abstecher in die PSR zu machen.
Nach kurzer Akklimatisation mittels Zigarette und Cappuccino war mein Freund bereits mit Chris, einer Wuchtbrumme aus Rumänien verschwunden und tauchte später restlos begeistert wieder auf....
Während ich so vereinsamt durch den Club schlendere und über mögliche Optionen sinniere, kommt mir unvermittelt Katrin entgegen.
Sofort ist die Buchung geklärt, denn ich hatte in der letzten Zeit bereits mehrfach das Vergnügen, mit ihr sensationelle Erlebnisse zu haben.

Hier die Fuckten:
Katrin
Bulgarien
Schwarze gelockte Haare, mittellang
Ca 165 cm ohne Puffstelzen
KF 38
Titten C Natur
Weibliche Rundungen
Konversation: perfekt englisch und passables deutsch

Um das Fazit vorweg zu nehmen: Katrin ist der fleischgewordene Männertraum, die jede Gangart beherrscht von GF6 bis Porno und eine allumfassende Service-Palette anbietet.
Dies war am Donnerstag mein 4. Zimmer mit ihr und es blieben keine Wünsche offen.
Darüberhinaus hat sie ein nettes Wesen und gibt zumindest mir jedwede Illusion, die ich benötige, damit es ein unvergessenes Erlebnis wird und gehört zu den Topacts meiner über 30-jährigem P6-Karriere. Zu keiner Zeit gibt sie einem das Gefühl, lediglich ein Freier zu sein!
Die Abrechnung wie immer korrekt mit 50€/ Zeiteinheit bei moderaten Kosten für Extras.
Eine absolute Empfehlung aber akute LKS-Gefahr wegen ihrer umfassenden Performance!
Aus Zeitmangel mussten wir sowohl auf ein Essen wie auch auf weitere Zimmer verzichten.
__________________
Ich kann allem widerstehen- nur der Versuchung nicht

Geändert von JordanBelfort (12.05.2018 um 11:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1175  
Alt 27.05.2018, 07:35
Benutzerbild von Rivera
Rivera Rivera ist offline
Frühstücksrentner
 
Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Im P6-Bermudadreieck
Beiträge: 2.201
Dankeschöns: 43702
Standard PSR im Mai 2018

Drei Besuche in Durbusch im Mai, die Frequenz ist wieder höher geworden.

Viel verändert hat sich (natürlich) nicht, aber es gibt immerhin neue Jakoletten. Die längst in die Jahre gekommenen Sommer-Bademäntel könnten meiner Meinung nach ebenfalls eine Erneuerung vertragen.

Line-up nach meinem Dafürhalten gar nicht so schlecht, wie immer und gerade in der PSR jedoch stets eine Momentaufnahme. Zum Wochenende hin um die 30 Dls vor Ort, es gab schon schlechtere Zeiten.

Jessica – Ungarn

Sicher nicht Ungarns next Topmodel, aber Jessica ist recht hübsch, zudem endlich mal wieder Silikon. Angeblich Ungarin, hängt aber viel mit Rumäninnen ab und spricht deren Sprache.

Nach einer ausgiebigen Kennenlernphase schien die Chemie zu stimmen und kein Grund für mich, dass sämtliche Alarmglocken läuten mussten. Auf dem Zimmer lieferte Jessica eine recht gute, professionell vorgetragene Nummer ohne besondere Höhen und Tiefen ab, an der es subjektiv nicht viel zu meckern gab. Insgesamt war es für mich noch okay, ohne besonders ins Schwärmen zu geraten.

Fazit:
Solider Clubstandard. Hochzeitsnächte sind vielleicht für andere reserviert.

Kurzübersicht Jessica

HU, ca. 30
Lange leicht gelockte schwarze Haare, KF 36/38, C-Cups (weich getunt)
Ca. 165 cm, passables Deutsch


OV: Angenehm, aber monoton; kaum Zungeneinsatz
EL: Ja, aber etwas alibimäßig
Augenkontakt: Ab und an
ZK: Absolut im grünen Bereich
Lecken: Genuss, wobei sie authentisch und ohne künstliches Gestöhne mitgeht
Fingern: Nicht probiert
GV: Missio und Reiter; Morena ist mit voller Leidenschaft bei der Sache
GF6-Faktor: Niedrig
Porno-Faktor: Niedrig
Professionalitätsfaktor: 80%
Optik: Sehr attraktive Dl mit leicht exotischer Ausstrahlung
Nähe: Professionelle Nähe


Catalya – Rumänien

Wahrlich keine Unbekannte, aber Catalya ist wohl Verwandlungskünstlerin. Selbst Insider aus dem GT, LR und Babylon werden sich vermutlich sehr schwertun, sie wiederzuerkennen. Nun präsentiert sich Ex-Yasmin mit streng zusammengebundenen Haaren (auch Dutt genannt), zudem trägt sie eine modische Brille. Vielleicht sieht sie aber heute oder morgen schon wieder ganz anders aus, wer weiß. Nur dezent geschminkt, Overstyling hat sie nicht nötig. Im Übrigen (trotz des Altersunterschiedes) leicht zu verwechseln mit der 19-jährigen Ruby, ebenfalls Brillenträgerin.

Bisher kam ich nie in den Genuss, ich hatte verdammt viel versäumt. Catalya geht selten auf Gäste zu, man vermutet eine gewisse Distanz. Das (gefühlte) Eis ist jedoch sofort gebrochen, wenn man sie anspricht.

Auf dem Zimmer steht ihr Ansinnen im Vordergrund, den Gast wirklich optimal zu bedienen, wirkt dabei aber keineswegs fahrig. Und sie küsst so toll, dass man(n) das eigentlich Wesentliche der Zusammenkunft beinahe vergisst. Sie kann wirklich jede Menge Lust schenken, kann sich aber auch fallen lassen und selbst Lust erleben. Man nimmt ihr wirklich ab, dass sie so empfindet, wie sie sich gibt. Zudem ist sie sehr leidenschaftlich, sinnlich und auch experimentierfreudig. Ihre oralen Fähigkeiten sind kaum verbesserungswürdig; sie bläst schön tief, sehr variabel und nicht zu heftig.

Fazit:
P6-Sternstunde. Hochglanznummer, die ganz sicher unter den Top 5 in diesem Jahr landen wird. Wer sie noch nicht kennt hat tatsächlich etwas verpasst. Champions League, nicht nur bis Halbfinale.

Kurzübersicht Catalya

RO, 30
Lange schwarze Haare (zusammengebunden), KF 36, A-Cups (fest)
Ca. 165 cm, gutes Deutsch, Brillenträgerin


OV: Gebläse in allen Facetten; Referenz!
EL: Ja, gefühlvoll und ausdauernd
Augenkontakt: Logisch, die Wirkung kennt sie nur zu genau; Hammerblick
ZK: Tief und nass, sehr leidenschaftlich; Knutschmonster
Lecken: Hochgenuss
Fingern: Machbar
GV: Reiter und Doggy; klasse Performance
GF6-Faktor: Hoch
Porno-Faktor: Niedrig
Professionalitätsfaktor: 70%
Optik: Attraktive Lady mit topgestyltem Body
Nähe: Zweifellos in hohem Maße vorhanden


Katrin – Bulgarien

Zu Katrin wurde hier bereits einiges berichtet, so dass ich mich kurzfassen kann.

Katrin ist mit gerade mal 20 noch sehr jung, jedoch keineswegs unverdorben. Sie muss nichts mehr lernen, sondern hat bereits alles drauf und das in sensationeller Qualität. Aktuell im Urlaub, ansonsten meist so von donnerstags/freitags bis sonntags vor Ort und dann fast pausenlos gebucht.

Fazit:
Großer Sport. Volle Punktzahl in allen Disziplinen, die junge Maus ist schon der Hammer.

Kurzübersicht Katrin

BG, 20
Lange gelockte schwarze Haare, KF 38, C-Cups (natur, leicht hängend)
Ca. 170 cm, passables Deutsch


OV: Höchsten Ansprüchen genügend
EL: Eierverschlingerin
Augenkontakt: Immer wieder
ZK: Tief und gefühlvoll, nass und fordernd, top!
Lecken: Katrin genießt ohne künstliches Gestöhne
Fingern: Kein Problem
GV: Reiter und Doggy; gemäßigt oder temporeich, sie kann natürlich beides
GF6-Faktor: Mittel bis hoch
Porno-Faktor: Niedrig bis mittel
Professionalitätsfaktor: 70%
Optik: Hübsche junge Bulgarin mit leicht verruchter Ausstrahlung
Nähe: Da passte alles


Melina – Deutschland

Die beiden deutschen Freundinnen Melina und Jamie sind in der Vergangenheit einiges herumgekommen, Vorgängerstationen waren u. a. PSR, GT, World und Samya. Nun Neustart in der PSR nach einem halben Jahr Pause, um monetäre und körperliche Bedürfnisse zu befriedigen. Die beiden mischen die PSR gehörig auf, tun dem Club offensichtlich gut und sind bestens gebucht.

Die blonde Melina ist die Plaudertasche schlechthin, vielleicht etwas zu aufgedreht und hat stets einen lockeren, manchmal vielleicht zu derben Spruch drauf, aber wir sind ja auch nicht auf dem Ponyhof. An Selbstbewusstsein mangelt es ihr jedenfalls keineswegs.

Eigentlich war die x-te Wiederholung mit Mona vorgesehen, doch aufgrund schlechtem Timing wurde es immer später. Melina winkte mich zu sich auf die Couch, angeblich, um vor einem ungebetenen Gast sicher zu sein. Clevere Taktik. Es blieb natürlich nicht beim Quatschen, irgendwann kam ich aus der Nummer nicht mehr heraus. Egal, ich hatte ohnehin ein gutes Bauchgefühl.

Bei Melina ist fast alles erlaubt, es gibt so gut wie keine Einschränkungen. Besonders sei hier erwähnt, dass man sie nicht mit Samthandschuhen anfassen muss bzw. sollte; sie dich verbalerotisch und mit ihren Blicken (auch wenn man sie von hinten fickt, schaut sie dich per Spiegel richtig gierig an) absolut geil macht. Ihre festen B-Titten wollen hart geknetet werden, lediglich die Nippel sind für derartige Aktivitäten tabu.

Melina startet mit Zungenraub-ZK und bläst danach teils unglaublich gefühlvoll, teils in malträtierender Form in stetigem Wechsel, lässt sich aber bereitwillig steuern. Zwischendurch Spuckattacken, Melina hat die Pornoausrichtung eindeutig drauf. EL sensationell gefühlvoll, traut man ihr augfrund ihres Temperaments eigentlich nicht zu.

In der Reiter bremst sie mich geschickt paarmal aus, dadurch kam ich noch in den Genuss von Doggy und Missio. Danach ihre Enttäuschung, dass sie gerne weitergefickt hätte. Glaube ich ihr sogar, für mich reichte es voll und ganz.

Fazit:
Gute Bleibeperspektive. Servicestarke, fast tabulose und hochbelastbare Fickmaschine, darüber hinaus außerordentlich kommunikativ.

Kurzübersicht Melina

GER, 32
Lange leicht gelockte blonde Haare, KF 36/38, B-Cups (fest)
Ca. 165 cm, Zungenpiercing, Brillenträgerin


OV: Sehr variabel, ausdauernd und mit viel Spucke, recht pornomäßig
EL: Ja, und wie
Augenkontakt: Ja, supergeiler Hurenblick
ZK: Tief und heftig
Lecken: Top, ohne künstliches Gestöhne
Fingern: Erwünscht
GV: Reiter, Doggy und Missio; sehr ambitioniert und teilweise in Highspeed
GF6-Faktor: Niedrig
Porno-Faktor: Mittel
Professionalitätsfaktor: 70%
Optik: Hübsche Blondine
Nähe: Da muss einiges gepasst haben
Mit Zitat antworten
  #1176  
Alt 27.05.2018, 16:04
Thomas027 Thomas027 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 646
Dankeschöns: 20576
Standard DENISA (ehem. Jodie) - schamloses Weib mit geilem Body

Samstag, 26.05.'18, 19 bis 24 Uhr.

- Mädels: um die 25 - 30
- Jungs: nicht so ein Run wie an sonstigen Samstagen; das liegt evtl. an der bleiernen Hitze, es war gestern recht heiß. Auch Gästetrupps aus Frankreich, Holland und China gesichtet. Mit einem Holländer auf der Terrasse parliert, seine zwei Kumpel waren ständig am zimmern, ihm war es zu heiß -> Kühlung mit Weizenbier, was seine Zunge gelockert hat : sie sind hier öfter und gerne im Club, weil, so sein Urteil: Vögeln und Relaxen auf hohem Niveau.


Zitat:
Zitat von Rivera Beitrag anzeigen
...Die hübsche und schlagfertige Deutsch-Albanerin Jodie ist bereits seit paar Monaten im Club und macht zudem durch ihre unkomplizierte, lockere Art auf sich aufmerksam.
...Jodie ist ein sehr hübsches und lustiges Mädel... ihre hochsympathische Art...

Quelle: http://freiercafe.org/showthread.php?t=30677
Danke Kollege Rivera! Du hast ne Menge Girls protokolliert, mit guten, nützlichen Infos. Unter anderem auch Jodie. Das war vor 4 Jahren. Nun ist sie wieder vor Ort (seit 2 Tagen). Sie nennt sich jetzt DENISA.

Ich erlaube mir, die Sedcard zu aktualisieren:
Zitat:
Zitat von Rivera Beitrag anzeigen
Jodie / jetzt DENISA

Alter: 18 / jetzt 22
Herkunft: Deutschland/Albanien / sie sagte: Kosovoalbanerin, geboren in Deutschland
Gesicht: sie ist ne Hübsche
Lange glatte schwarze Haare / immer noch
KF: 38 / sie hat abgenommen: 36
Body: fest und knackig; gebräunt
B-Cups (fest) / das gilt auch jetzt noch
Größeres Rückentattoo / jau
Ca. 1,65 m groß / das haut hin
Perfektes Deutsch / und eine angenehme Gesprächspartnerin
Denisa liegt einladend und lockend auf einem der Sofas. Wie hingegossen. Sie trägt weißen BH und Slip. Lächeln, Begrüßung, ich lege mich zu ihr. Sie ist mir auf Anhieb sympathisch: sie hat eine offene Art, und - das findet man ja nicht so oft - ich kann mich mit ihr blendend in deutscher Sprache unterhalten. Ich genieße unser Geplauder, so langsam erweitern wir es mit gegenseitigem Streicheln, schön zärtlich.

Dann mach ich mich nackig. Sie lacht, fasst meinen Schweif, sanft massiert sie ihn steif, krault meine Eier - und wir unterhalten uns dabei über ganz andere Dinge, die mit Sex gar nichts zu tun haben, finde ich sehr reizvoll. Dann plötzlich lenkt sie unser Gepräch aufs Thema Öffentlichkeit: ob ich Lust drauf habe, dass sie mir hier die Nudel lutscht. Aber Hallo Mädchen, nichts lieber als das. Und so kommt denn die Tüte drauf und der BH runter und Denisa liefert mir eine Kostprobe ihrer exzellenten Kunst des Flötens, derweil ich ihren geilen Body abgreife und ihr genüsslich grunzend meine ansteigende Geilheit kund tue.

Sollen wir hier auch vögeln? Wir überlegen und ich sag, dass ich die Entscheidung ihr überlasse. Sie zieht ihren Slip aus, stellt sich breitbeinig über mich und macht Anstalten, mich zu besteigen, schaut dann aber noch kurz in die Runde: mehrere Mädels schauen zu uns rüber. "Die werden mich hassen, wenn ich dich hier ficke" meint sie lachend. Ok, lass uns nach oben aufs Zimmer gehen.

Dort ist die Glastüre zum Balkon offen und wir gehen hinaus ins Freie. Unten im Garten sieht man Weiblein und Männlein, wie sie lustwandeln oder auf den Liegen liegen. Hier im Sonnenlicht kann ich Denisa's scharfen Körper noch viel deutlicher sehen, und ich werd verdammt spitz, lecke gierig ihre Spalte, sie spreizt ihre Schenkel und drückt meinen Kopf an sich. Dann bin ich an der Reihe, halte ihr meinen Dicken hin und lass sie dran saugen. Wir quatschen schön dreckig und als ich ihr sage, dass ich sie jetzt bespringen will, hebt sie ihr rechtes Bein hoch, stellt ihren Fuß auf die Balkonbrüstung, so dass ich ihre klaffend offene Punze sehe, die sie mir schamlos hinhält - und dann fick ich das Weib im Stehen von hinten mit harten Bockstößen.

Sie Sache ist schweißtreibend, erst recht bei dieser Hitze, wir gehen zurück ins Zimmer und bringen dort unsern Schweinkram, jetzt mehr in Ruhe und gemütlich, zu Ende.

Fazit:
Ich muss sagen, dass Rivera mit seiner damaligen Einschätzung richtig liegt. Er hat ihr Potential gut erkannt: "Bin mir ziemlich sicher, dass sie ihren Weg noch machen wird".
Für mich steht fest, dass ich Denisa wieder sehen werde. Das haben wir ausgemacht. Da sie nicht immer anwesend ist, sollte man vorher im Club anrufen.

* * * * * * * * * *

PSR und Erholen
Das geht dort wunderbar. Habe wieder gut gespeist (wie immer, hab noch keinen Ausreisser erlebt), gelesen, auf den Sofas gefaulenzt, und auf der Hängematratze neben dem Pool das sanfte Geschaukel genossen und bin dabei eingeschlafen .
Mit Zitat antworten
  #1177  
Alt 28.05.2018, 19:02
Lennet Lennet ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2018
Beiträge: 21
Dankeschöns: 1677
Standard Durbusch at its best!

Am gestrigen Sonntag bin ich nach einigen km durchs Grüne im Rhein-Sieg-Kreis gegen Mittag auf den großen und recht verwinkelten Parkplatz der Parksauna Residenz gelangt. Genauso verwinkelt stellt sich der großflächige Club im Inneren dar. Ich wurde von der netten ED Marion (heißen die eigentlich alle so?) in Empfang genommen und kurz herumgeführt. Auf der Suche nach der Dusche habe ich mich dann direkt das erste Mal verlaufen, wurde aber durch die geile Melina auf den rechten Weg zurückgeführt. Aus ihrem Versprechen, mich als Erstbesucher später noch „einzureiten“ wurde leider nichts, da sie ständig „besetzt“ war. Vielleicht beim nächsten Mal.

Das Gebäude mit großer Umkleide im UG (wo sich übrigens auch die Ladies umziehen), Wintergarten, Außenbereich, Speisesaal mit Terasse und Teich, Tischtennisplatte und Billardtisch, Sky- und Porno-Kino, mehrere Saunen, Innen-Pool und -Whirlpool, Sonnenbank sowie dem Dachboden, den ich mir gar nicht angeschaut habe wie ich gerade bemerke, sowie das Essenssangebot mit Tagessuppe, 9 Hauptgerichten und 4 Desserts a la Carte (das hausgemachte Tiramisu – Ein Träumchen!) und einem kleinen kalten Buffet, außerdem weitere Angebote von Massage bis hin zum eigenen Friseur können sich definitiv sehen lassen. Das meiste davon ist auch gut in Schuss, sauber und gepflegt und jede Menge Personal kümmert sich um das Wohl der Gäste und sorgt für Ordnung.

Jetzt steinigt mich, aber ich persönlich finde, das Line-Up konnte da nicht ganz mithalten, obwohl eigentlich sowohl alters- als auch figurmäßig von allem was dabei war, nur die Teeny- und/oder Skinny-Freunde finden ein eher kleines Angebot vor. 27 Damen waren laut Homepage angemeldet und das kommt auch hin, davon auch ein paar Ü30, nur eine, die ich als skinny bezeichnen würde und auch nur einige wenige Teenies. Anfangs ähnlich viele Braunbären (es gibt schicke beige Bademäntel) anwesend, Zahl im Laufe des Nachmittags jedoch noch ansteigend, dann ab ca. 19 Uhr stark abfallend. Ich vermute, das ist wohl die übliche Normalverteilung für einen Sonntag. Das Publikum ist überwiegend aus deutschen Landen und eher Ü50, ich gehörte mit einigen wenigen anderen zu den Jungspunden dort.

Es wurde ein chilliger Nachmittag, die Sonne kam immer wieder raus, so dass man die Liegewiese nutzen konnte, in der Sky-Lounge lief erst Handball und dann das Formel1-Rennen (seltsamerweise auf RTL). Es gibt viele Aufenthalts- und Rückzugsmöglichkeiten. Die deutsche Göre (im positivsten Sinne) Melina unterhielt, teilweise mit Kollegin, ich glaube Jamie, ganze Bärenrudel dauerhaft, andere DL versuchten mit mehr oder weniger dezenter Animation ihr Glück. Mit Kachida führte ich ein nettes Gespräch auf dem Sofa, da sie mich als Neuen identifiziert hatte und ein bisschen die Zeit vertrieben wollte, was jedoch nicht zu einer Buchung führte.

Das erste Zimmer ging an Kim (schwarze Haare zusammengebunden, dunkler Teint), die mir im Laufe des Tages aufgrund ihres tollen in schwarzen Dessous steckenden Bodies und ihres schönen Lächelns schon öfter positiv aufgefallen war. Sie setzte sich zu mir und sagte, sie habe einen guten Plan für das Zimmer mit mir, was sich bewahrheiten sollte. Es entwickelte sich ein Knutsch- und Kuschelzimmer ganz nach meinem Geschmack. Nach dem Entkleiden stellte sie sich aufgrund unseres Größenunterschieds auf das Bett und ZK sowie gegenseitige Körpererkundung starteten. Dies ging in der Horizontalen immer so weiter und gipfelte erstmal in einem fulminanten BJ, feucht, jedoch immer langsam und in aller Ruhe, genau wie ich es mag. Kim strahlt viel Ruhe aus und lässt sich Zeit und sie weiß, dass sich die errogenen Zogen des Mannes bei weitem nicht ausschließlich zwischen den Beinen befinden. Es folgte ein aufgrund der Dachschräge „gefährlicher“, langer Ritt, bei dem wir immer wieder eng umschlungen und küssend verweilten. Es war wirklich eine echte "Vereinigung" und hätte aus meiner Sicht ewig so weitergehen können. Als sie sich dann ebenfalls zurücklehnte und sich so weiter bewegte (keine Ahnung, wie man die Stellung nennt, bzw. ob sie überhaupt einen Namen hat, fand´s aber geil), stiegen die Säfte doch allzu schnell, so dass wir ins Löffelchen wechselten, um Nähe- u. Kuschelfaktor sowie ZK-Frequenz hochzuhalten. Zum Finish dann in die Missio und unter weiteren ZK knutschend in ihr den Pirelli gefüllt und noch gemütlich und ohne Zeitdruck ausgekuschelt, gereinigt und dabei ein paar Minuten AST geführt. Sie kommt aus Transsilvanien, ist 32 und seit 2 Jahren in Deutschland. Thank you very much, Kim! 50430 plus verdientem Tip

Das zweite und letzte Zimmer des Tages ging an die 22-j. Selena, Rumänien, ebenfalls lange schwarze leicht gelockte Haare bis zum gewaltigen, aber wunderschönen Hintern, der in einem schwarzen Body inkl. Netzstrümpfen steckte. Lustigerweise landeten wir im gleichen Zimmer wie beim ersten Mal und wieder wurde es bei offener Balkontür Richtung Liegewiese getrieben. ZK waren ok, ihr aber wegen meines Barts nicht ganz angenehm, wie sie selbst sagte, wurden aber im Laufe der Zeit besser. Um mir ihr Fahrgestell in Ruhe anzusehen bestand ich auf Reiter Reverse und Doggy zum Abschluss, dazwischen wurde eine ganze Weile missioniert. Selena bewies wenn auch wenig begeistert – ich denke sie hört diesen Wunsch öfter, würde mich nicht wundern – Ausdauer. Sie ist ein hübsches, junges, bisschen ausgeflipptes Mädchen, aber eine Faszination und Ruhe wie mit ihrer Kollegin vorher wollte sich nicht so recht einstellen. Trotzdem ein gelungener Tages- und damit Wochenendabschluss für 50430!

Fazit: Habe gegen 20 Uhr als glücklicher Mann das Gelände in Lohmar verlassen und bin sicher nicht zum letzten Mal da gewesen. Für so einen chilligen Sonntagnachmittag genau das Richtige, wenn auch in Begleitung mehrerer FK sicher interessanter, obwohl ja eigentlich genug Beschäftigungsmöglichkeiten vorhanden sind. Größtes Problem eigentlich wirklich das „durchwachsene“ Line-Up, wobei ich ja - lernfähig wie ich bin - mittlerweile eher auf etwas ältere Service- als auf junge Optikgranaten setze, dann aber das Problem habe, dass ich die hier im FC beschriebenen und gelobten Damen vor Ort nicht erkenne.
Mit Zitat antworten
  #1178  
Alt 09.06.2018, 01:21
czz czz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2016
Beiträge: 162
Dankeschöns: 8429
Standard Ich komme wieder und poppe dann mal

Na, bei dem Namen Park-Residenz, Sauna-Residenz, Park-Sauna oder Residenz-Sauna denke ich (zumindest mal ausnahmsweise) an nichts versautes.

Eher so: Wohliger Ort zum relaxen, entspannen und den Körper regenerieren. Beziehungsweise bei Park-Residenz: Altenheim.

Mißverständnisse? Ich kann nicht abschätzen, ob da schon Familien saunieren oder ältere Damen ein Kaffekränzchen abhalten wollten :-). Woanders gibt es ja extra ein Schild "Keine Familiensauna - Bordellbetrieb". Anscheinend wollten da mal Oma und Opa mit den Enkeln rein, Sauna soll ja auch für die kleinen gesund sein.

Sonntags bei schönem Wetter wollte ich aber noch mal nachschauen, ob es immer noch
a) nicht nur die Sauna, Innenpool sondern auch Damen
b) nicht nur Kaffee&Kuchen sondern auch gutes a-la-carte-Essen und gute Getränke gibt.

Kurzfassung des Berichtes

a) ja
b) ja

Mittelfassung des Berichtes

Publikum: bin der jüngste; eher so Ü60, viele schlafen, viele Grüppchen. Man kennt sich, isst, liegt, trinkt, sauniert.
Damen: bin der Älteste :-). Aber eher so 27-37. Zwei sehr ansehnlich. Animation ist mäßig, ein Nein wird schnell akzeptiert.
Essen: Salatbuffett ok, Essen a la carte, frisch serviert und unbeschränkt und sehr gut auf Restaurantniveau. Bier ist inklu also nix zu meckern, Kaffee ist gut aus dem Siebträgerautomat. Essen und Verpflegung also ein Grund, den großen Parkplatz anzufahren.

Insgesammt hat die PSR alles, was ein Saunaclub haben muss, er ist gepflegt und sauber, hat einen Innenpool; große Spinde, tolle Duschen, 6-7 verschiedene Bereiche, also viele: Wintergarten 1, Terrasse, Wintergarten 2, Garten, Restaurant, Bar, kleiner Raum, großer Raum, Schwimmbad etc. ; so dass sich die Besucher und Damen aufteilen und eine ruhige Atmosphäre ist.

Ja halt, Stimmung. Ich gebe mal Punkte:

Woanders in der Nähe, Donnerstags vor einem langen Wochende; 1:30 Uhr. Manele plärrt; der Raum ist viel zu klein, alles drängt sich in einem Raum so groß wie meine Garage; 30 Damen und ein Meer von Eisbären, man eckt überall an. Es läuft das Lied über die Liebe wo die Damen einen Hauch sentimental werden. 8 fast nackte Damen tanzen auf der Bühne, umarmen sich, reissen sich die BHs vom Leibe; ich tanze um die Bühne rum im Arm links eine Dame 19j Modellschönheit blond A-Cups, rechts eine Dame 21j Modelschönheit brünett B-Cups; beide nur mit Slip und Puffstelzen bekleidet. Ich singe mit und kann plötzlich rumänisch, werde dafür von der Brünetten geküsst: 12 Points

Hier, Sonntags, 18 Uhr, Regen setzt ein, Stimmung:
hach, nicht ganz so die 12 Points.

Ich komme aber wieder in den nächsten 14 Tagen.

Dann folgt Langfassung inklus. Poppen, ich schwöre
__________________
--
Im Bademantel werde ich unwiderstehlich. Alle Frauen wollen nur das Eine von mir.
Mit Zitat antworten
  #1179  
Alt 10.06.2018, 15:44
JordanBelfort JordanBelfort ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2016
Beiträge: 139
Dankeschöns: 10981
Standard Mittwoch in der PSR

Vergangenen Mittwoch durch den Stau am Heumarer Dreieck Richtung Lohmar gefahren und zielsicher die PSR angesteuert.
Ankunft gegen 16:00 Uhr, wie immer lockere Atmosphäre, keine nervige Animation, zuerst einmal ankommen und akklimatisieren.
LineUp sehr gemischt zwischen jung und alt, allesamt vom europäischen Kontinent.
Nach einiger Zeit bei Sabrina hängengeblieben, um kurz darauf mit ihr ein Zimmer oben mit Dusche zu entern.
Hier die Fuckten:

Sabrina
Rumänin
Alter: Mitte-Ende 20
Konversation in deutsch
Knapp 160 cm ohne Puffstelzen
Schwarze Haare
KF 38 (40)
Titten D-Natur
Körperbemalung ja

Sabrina ist eine erfahrene Hure, die wohl nur unregelmäßig anwesend ist.
Auf dem Zimmer erkundigt sie sich nach meinen Vorlieben und erhält von mir eine kurze Regieanweisung mit der Bitte um Improvisation zum rechten Zeitpunkt.
Sabrina beherrscht GF6 auf hohem Niveau, ob sie auch Porno kann, entzieht sich meiner Kenntnis.
Ich erfahre ZK, Franze, EL, 69 sowie GV in mehreren Stellungen wobei Sabrina die Initiative und Führung übernimmt.
Sabrina wechselt sehr gut Tempo und Intensität, so dass ich sie gerne gewähren lasse.
Das Finale wird dann für mich doch etwas schweißtreibend und endet im Doggy.
Um 100460 plus um mein Erbgut erleichtert verlasse ich zufrieden das Zimmer und kurz darauf die PSR mit der festen Absicht, bald erneut dort aufzuschlagen.
__________________
Ich kann allem widerstehen- nur der Versuchung nicht

Geändert von JordanBelfort (11.06.2018 um 11:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1180  
Alt 23.06.2018, 09:46
Benutzerbild von Dr. Rainer Klimke
Dr. Rainer Klimke Dr. Rainer Klimke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2016
Ort: Zwischen den Gegnern von Worringen
Beiträge: 230
Dankeschöns: 15816
Standard Another day in ... PSR

Salus chere Amis de FC ,

gestern , am 22.6. 18 hat sich in meinem persönlichen Club -Ranking ein
neuer Lieblings -Club eingestellt...die Parksauna Residenz .

Die PSR hatte gerade geöffnet als ich dort eintraf.
Nach dem freundlicher Empfang durch die sehr symphatische Clubchefin
Marion gönnte ich mir , ins Braunbärenleichtfell gekleidet , einen leckeren
Milchkaffee .
Die Atmosphäre war so , das der Club langsam zu erwachen schien , mit Ausnahme des wie immer sehr freundlich und zuvorkommenden Service -Personals .
Hier vorweg wieder ein großes Lob an die Mitarbeiter an der Theke , aber auch an ihre nicht - oder nur selten zu sehenden Kollegen.

Ich ließ es langsam angehen und wurde von Zeit zu Zeit von einigen der anwesenden DL , wie Selena , der neuen Aischa(e),Sonja und von der wirklich reizvollen deutschen MELINA angesprochen .
Ein weiteres deutsches Mädel , ist AVA , seit 2 Tagen dort und sehr nett im Gespräch .

In ähnlich entspannter Stimmung war ein niederländischer Braunbär , mit dem ich öfter ins Gespräch kam .

Ach ja , natürlich konnte ich um einer Besichtigung der Clubzimmer mit Einführung in die wirklich wichtigen Ereignisse des Lebens nicht widerstehen.

Do`nt think twice...in Anlehnung an das von Phil Collins gesungene Lied ,
war es K A T H R I N , der ich gestern unbedingt geplant näher kommen wollte .
Ich hatte das "Glück des Tüchtigen" , K A T H R I N kam gerade im Club
an , als ich mit Marion im Gespräch war .
Wir begrüßten uns kurz und trafen uns später zum Anbahnungsgespräch im Raucher - Raumbei K A T H R I N`s "Ziggi zum ankommen .
Wie alle FK ... albundy69,Thomas027,Rivera,Zalando und cityshark , die hier über die sehr attraktive Bulgarin berichteten , bin ich begeistert über die Zeit , die ich mit ihr verbringen durfte.

Wir landeten nach einigen Küssen sehr schnell auf einem Bett , dort gerieten wir ins Kussfieber , ZK ...langsam tief und intensiv .
K A T H R I N hat im käuflichen Miteinander eine Präsenz die mich im besten Sinne an ein TANTRA - Intensivseminar erinnert.
Zuerst erlebt man ein Feuerwerk an Zärtlichkeit ...dann "schaltet" die Zwanzigjährige um auf "eat me up" , bei der sie ihren gesamten Körper einbezieht.
Gleichzeitig fühlt "Mann" sich überall berührt , geküsst und angefasst .
Der verehrte FK Rivera hat es in seinem Bericht kurz und prägnant zusammen gefasst ... ich setzte sein Einverständnis voraus und zitiere :

Zu Katrin wurde hier bereits einiges berichtet, so dass ich mich kurzfassen kann.

Katrin ist mit gerade mal 20 noch sehr jung, jedoch keineswegs unverdorben. Sie muss nichts mehr lernen, sondern hat bereits alles drauf und das in sensationeller Qualität. Aktuell im Urlaub, ansonsten meist so von donnerstags/freitags bis sonntags vor Ort und dann fast pausenlos gebucht.

Fazit:
Großer Sport. Volle Punktzahl in allen Disziplinen, die junge Maus ist schon der Hammer.

Kurzübersicht Katrin

BG, 20
Lange gelockte schwarze Haare, KF 38, C-Cups (natur, leicht hängend)
Ca. 170 cm, passables Deutsch

OV: Höchsten Ansprüchen genügend
EL: Eierverschlingerin
Augenkontakt: Immer wieder
ZK: Tief und gefühlvoll, nass und fordernd, top!
Lecken: Katrin genießt ohne künstliches Gestöhne
Fingern: Kein Problem
GV: Reiter und Doggy; gemäßigt oder temporeich, sie kann natürlich beides
GF6-Faktor: Mittel bis hoch
Porno-Faktor: Niedrig bis mittel
Professionalitätsfaktor: 70%
Optik: Hübsche junge Bulgarin mit leicht verruchter Ausstrahlung
Nähe: Da passte alles

Zitat Ende ... Danke FK Rivera.

Ergänzend möchte ich anfügen , das ich den GF6 Faktor eher als hoch empfunden habe , in meiner Größen - Scala sind K A T H R I N S`s Brüste
eher DD - Natur .

50 4 30 vielen Dank , liebe K A T H R I N.

Später am Abend traf ich sie noch einmal , wir hatten ein interessantes Gespräch , bei dem es sich zeigte , das K A T H R I N eine selbstbewußte junge Frau mit wachem Geist und Intellekt ist .
Die geistige Begegnung mündete in eine zärtlich körperliche auf einem der Kuschelsofas .
Overtüre für ein zweites Zimmer , bei dem K A T H R I N , wie man im Rheinland so schön sagt... noch "ein Schippchen drauflegte .

50 4 30 + Tip .

Ich habe mich in der PARKSAUNA sehr wohl gefühlt .

Plan B für ein zweites Zimmer wäre die reizende , von FK Rivera beschriebene MELINA gewesen , die ihre Wandlungsfähigkeit beweisend ,
ab 17 Uhr sehr gut hinter der Theke arbeitete .

Vielen Dank nochmal an Marion und ihr Team .

Tiefenentspannt und zufrieden fuhr ich nach 12 Stunden nach Hause.

Schönes WE Euch Allen , Doc .

Geändert von Dr. Rainer Klimke (23.06.2018 um 10:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
durbusch, küche, lohmar, parksauna, parksauna residenz, psr, resi, residenz, restaurant, wellness

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PSR: Clubbeschreibung, Rundgang und Bilderthema Macchiato Parksauna Residenz, Lohmar 6 16.12.2010 11:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:25 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de